Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Der Geist ist stark-Das Fleisch ist schwach!!!!

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

am 15.03.2009 um 20:21 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Liebe Mitfaster
würde gerne Mitfaster kannen lernen die so Denken,
und ebenfalls unseren Freien Willen einmal im Jahr einsetzen.
Denn Fasten ist eine Geisteshaltung.
Würde mich gerne austauschen über meine 26 Fastenjahre.

Wie ich zum Fasten kam
als es noch gar keine Mode war.Mich viele als "Verrückt ansahen.


liebe Grüsse
Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2009 um 20:38 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von zadorra125 am 15.03.2009 um 20:39 Uhr ]

Hallo Wolke

Ich hatte eine innere Stimme die es mir sagte. Ich tue es nicht für die Mode, nicht für Gewicht zu verlieren, sondern weil ich meiner Stimme folgen wollte. Diese Stimme sagte, trink kein Alk, das tat ich auch. Diese Stimme sagte, nimm ab, folgte ich auch, diese Stimme sagte rauch nicht, auch das tue ich jetzt 9 Wochen nicht.

Ich tue fast alles was meine Stimme sagt, vermehrt seit dem ich faste. Ich höre die Stimme besser, und vertraue ihr auch mehr!

So ist mein Geist und Fleisch stark!

Und du?


lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 15.03.2009 um 21:00 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Hallo Pia ,
schön dass Du mir geantwortet hast.
Das mit der Mode habe ich so anderst gemeint.
Vor 26 Jahren war das Fasten noch nicht in aller Munde.
Heute kommt das Thema in jedem Fernsehsender oft vor,auch werden sehr viele Geschäfte damit gemacht.
Damals war das ALTE FASTEN mehr für sehr Christliche Menschen auf die Vorbereitung auf Ostern.Es wurde aber mit der Zeit immer bekannter.
Fastenbücher gibt es in jedem Kaufhaus und in Büchergeschäften erstrecht.
Damals als ich das erste mal etwas vom Fasten lernen in einem Buch über Saunieren musste ich mir mein erstes Fastenbuch noch in Buchhandel bestellen.
Nachdem ich es gelesen hatte begann ich mit dem Fasten und fastete das erste Jahr 21 Tage.
Seither faste ich 40-42 Tage von Aschermittwoch bis Palmsonntag oder manches Jahr Mittwoch vor Gründonnerstag.
Heute ist mein 19. Fastentag und ich fühle mit sehr gut.

Liebe Grüsse Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 15.03.2009 um 22:02 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Hallo Wolke 7,

ich faste seit ca 20 Jahren. Das erste Fasten war für mich tatsächlich ein Versuch nicht wirklich überflüssige Kilos loszuwerden. Habe es bei meiner Mutter zum ersten mal erlebt und wollte das unbedingt auch machen.
Das erste Fasten hat 5 Tage gedauert und erschien mir unglaublich lang.
Dann habe ich es eine Weile nicht mehr gemacht und nach ca 2 Jahren wieder begonnen. Und ja, damals war es nicht in Mode und ja, alle Leute waren der Meinung, ich hab nicht mehr alle Tassen im Schrank

Ich habe den wirklichen Fastengedanken erst nach 2-3 weiteren Fastenzeiten erkannt und für mich gewonnen. Zwischenzeitlich gab es aber auch mal Fastenpausen, weil ich die Kraft nicht dazu hatte, was aber letzendlich nur daran lag, dass ich mir selbst nicht genug Zeit eingeräumt habe, um mir gut zu tun.

Ich neige dazu für andere da zu sein und für alles Verantwortung zu übernehmen, das Fasten hat mir gezeigt, dass ich für mich sorgen muss. Mir reichen jedoch 14 Tage bisher. Dieses mal habe ich nach 14 Tagen beschlossen, es reicht. Ich höre auf meinen Körper, der mir genau sagt, wann genug ist

Fasten ist für mich, Sorge um mich selbst, Sorge für mich selbst.

--
Viele Grüße
Schnuffeline


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2009 um 22:15 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Heute ist mein 22 Tag hätte nicht geglaubt das diese Zeit mit mir so schnell vereilt.
Ich höre auch auf meinen Körper der mir noch kein Stop gibt!

Aber ist auch gut!

Ich habe das gleiche heute geschrieben wie du Schnuffeline!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 22:14 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Hallo Scnuffeline,
schön dass Du mir geantwortet hast.

Als ich Gestern Deinen Text gelesen habe spürte ich eine
grosse Verzweiflung in Dir .

Wollte mit dem Text den ich geschrieben habe
keinen verletzen noch rügen.

Dazu hat niemand das Recht-alle sind wir Autonom.

Seit ich Faste bin sehr viel einfühlsamer geworden als Früher

Liebe Deinen Nächten wie Dich selbst.

Du kannst für andere nur dasein und sorgen wenn es DIR gut geht.
wünsche noch einen schönen Abend
Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 22:22 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Hallo Zadorra,

bei mir ist Heute mein 20.Fastentag.


Habe vor einer Std meinen Altertümlichen Einlauf gemacht,
für mich ist der das Beste.

Mit anderen Mittel bekomme ich es in dem Magen.

Seit wievielen Jahren machst Du den das Heilfasten?

liebe Grüsse
Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.03.2009 um 07:03 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Hallo Wolke

Ich komme mit den Einlauf noch nicht so gut klar. Liegt an der Übung auch am Gerät.

Ich bin das erste Jahr dabei!

Habe aber das ganze Internet durchforstet, um sicher zu sein, und zu wissen wie es ist und geht!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.03.2009 um 22:01 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Guten Abend Pia,
das mit dem Einlauf ist doch garnicht schwierig.

Habe mich Anfangs immer auf den Boden im Bad gelegt,doch obwohl wir Fussbodenheitzung haben war es mir dort nicht wohl, frohr und der Boden war auch zu hart.

Deshalb hab ich es in der Badewanne ausprobiert und dort mache ich meinen Einlauf.In schön warmen Wasser mit Duftöl,höhre dabei meist schöne leise Musik,auch zünde ich immer K erzen an.So ist das jeden Abend ein sehr schöner Abschluss meines Fastentages.,Da ich Heute zum ersten malseit 21 Tagen Buttermilch getrunken habe
brauche ich keinen zu machen musste spontan auf WC.
wünsche noch eine seeligmachende Heilfastenzeit.

liebe Grüsse
Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum