Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Bei wieviel Tagen liegt dein persönlicher Rekord?

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 11.07.2013 um 11:08 Uhr
... hat Arabella geschrieben:
Arabella
Arabella
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Die längste Fastenzeit bei mir waren 14 Tage. Das hat gut getan, hat aber auch gerreicht. Habe mich wie neu geboren gefühlt, nur die Laune, die ließ ohne festes Essen immer mehr nach. Mit Stimmungstiefs habe ich immer beim Fasten zu kämpfen. Geht euch das auch so?
Körperlich ging es mir aber prima - fühlte mich danach viel agiler

--
Vevendo Vides (Wer glaubt wird sehen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.07.2013 um 17:59 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 616

Beim mir ist das Fasten immer unterschiedlich gewesen. Ich habe sowohl meine Hochs als auch schon Tiefs gehabt. Heute bin ich mal beim letzteren... ohne besonderen Grund. Aber ich hoffe, dass es morgen wieder besser aussieht.
Überwiegend muss ich aber sagen, bin ich beim Fasten eigentlich wohl gestimmt. Manchmal fast wie beschwipst und ein bißchen stolz und sogar überheblich, weil ich meine Leistung selbst so bewundere.

--
Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

(Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 19.08.2013 um 07:36 Uhr
... hat XXSternXX geschrieben:
XXSternXX
XXSternXX
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Hallo!
Ich habe jetzt von jemandem gelesen die 3 Monate gefastet hat und das mit gutem Erfolg, sie hat damit ihr überübergewicht abbauen können und baut nun sehr langsam eine vegane Ernährung auf.
In Kombination hat sie aufgehört zu rauchen und zu trinken. Also das Komplettprogramm.

Letzteres, also Rauchen und Trinken, ist zwar nicht meins - aber abnehmen würde ich gerne und da ich auf einer Ärzteseite gelesen habe dass Heilfasten nicht schlechter ist wie jede andere Diät und ein Jojo Effekt nicht mehr oder weniger als bei anderen Diäten auftreten kann, bin ich am überlegen ob ich das auch versuche.

Diese Woche entlaste ich und dann gehts los - mit open End.

Mal schaun wo ich lande!

Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 12.01.2014 um 00:02 Uhr
... hat Marie geschrieben:
Marie
Marie
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Mein persönlicher Rekord liegt bei 21 Tagen. Die Tage waren unglaublich. Habe mich sehr wohl gefühlt und mir ging es Prima.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.01.2014 um 17:59 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Antonia am 15.01.2014 um 18:00 Uhr ]

Zitat:


Banana_Joe schrieb:
Es gibt viele hier im Forum, die (nur) 4-5 Tage fasten und das wird von keinem verurteilt. Aber ich finde es sehr interessant, wie lange Leute die Disziplin haben, das fasten durchzuhalten und das ist immer wieder bemerkenswert.



Hallo Banana Joe,
ich faste immer länger als 2 Wochen und finde nicht, dass man hier von "Disziplin beim Durchhalten" reden muss. Heilfasten sollte nicht mit darben oder leiden oder sich quälen oder durchhalten gleichgesetzt werden. Wenn ich mich quälen müsste, würde ich es nicht tun.
Das würde meinem Verständnis von Heilfasten widersprechen.
Aber: Das ist meine Meinung, das kann jede/r anders sehen.

Im übrigen würde ich deine Aussage zum
Fasten ./. Diät
noch ergänzen wollen:
Heilfasten ./. Fasten ./. Diät
Aber das mag auch alles Sprachklauberei sein.

Im übrigen stimme ich sowohl Teddy als auch Tonia in ihren Aussagen zu:

Teddy hat sich ja nicht gegen ein längeres Fasten ausgesprochen, aber dass hier manche eine "wer hält am längsten durch"-Einstellung mitteilen, darf man durchaus sagen. Das Heilfasten oder Fasten sind keine Rekordjagden.

Dafür hat man dann vielleicht wieder das breite der Band der Diäten!

Und Tonia hat ja gute Erfahrungen mit einer recht langen Fastendauer beschrieben. Das kann ich mir gut vorstellen und ich würde meine Heilfastenzeit auch jederzeit ausdehnen, wenn mir danach wäre. Aber meine Erfahrung zeigt, dass für mich irgendetwas bei plus/minus 18 Tagen gut ist. Ich kann das für mich beurteilen, denn auch ich habe schon länger als die vorgenannten 18 Tage gefastet.

Und bevor du mich jetzt falsch verstehst:
Ich kann durchaus verstehen, dass hier jemand interessehalber fragt, wie lange die anderen im Forum im Schnitt fasten.
Es sollte sich nur "kein je länger - umso besser"-Gedanke einschleichen.
Das hielte ich nicht für gut.

Antonia

PS:
"Verurteilt" wird hier im Forum sowieso niemand, der (heil-)fastet.
Der Fastenprozess ist ein Erlebnis, wenn er denn ernsthaft betrieben wird und sich nicht nur auf "nichts essen, nur trinken" - ganz gleich, wie lange er dauert.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.02.2014 um 21:23 Uhr
... hat Julia geschrieben:
Julia
Julia
... ist OFFLINE

Beiträge: 48

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Julia am 02.02.2014 um 21:24 Uhr ]

Ich faste - Wasser, Kräutertee und 1/8l Pflaumensaft oder Buttermilch pro Tag - schon seit mehreren Jahren (glaub inzwischen sinds 6) regelmäßig; also meist 1x im Jahr. Aber nie länger als 14 bis max 16 Tage. Ich will gar nicht länger fasten, wobei ich auch sagen muss, dass ich keine Krankheiten hab, die ich bekämpfen will, sondern einfach meinen Körper neu einstellen und eine Ruhephase einlegen.

Ich glaube wer länger als 14 Tage fastet, sollte auf alle Fälle dies vorher mit einem Arzt absprechen und va seinen Körper auch sehr gut kennen!

Wichtiger als das Fasten find ich allerdings die Aufbauphase!! Die mach ich immer doppelt so lang wie das Fasten; wobei ich die ersten beiden Wochen komplett auf Zucker und Eiweiß verzichte und nat auch versuche sehr fettarm zu essen.

Seit meinem ersten Fasten hab ich 20kg weniger. Zugegeben war das ursprünglich auch meine Motivation. Allerdings trainiere ich inzwischen seit 2 Jahren fast 10h in der Woche (Ausdauer und nat Sit-ups, Liegestütz und all das andere was Spaß macht). Das hilft nat enorm, wobei es zugegen schon anstrengender als im "echten" Leben ist.


Zitat:


Tonia schrieb:

mein längstes Fastenerlebnis mit 42 Tagen hatte ich bisher im Herbst letzten Jahres. Ich fand es einfach großartig, es ist mir verblüffend leicht gefallen ... leichter als manch 7-14 tägiges Fasten ... und es hat mir totaaaaal gut getan. Sinne und Zweck dieser langen Fastenzeit war für mich in diesem Fall erstmalig mal nicht nur das Im-Zaum-Halten meiner Neurodermitis, sondern ein dauerhaftes Abnehmen ohne Wiederkehr der verlorenen Pfunde ...



Ich habe bezüglich Fasten und Abnehmen die Erfahrung gemacht, dass ich mit 14 Tagen auch locker 5kg abnehme und dann wenn ich langsam Aufbaue nochmals 2-4kg.

Immer gelingt es nat nicht, wie mans gerne hätte. Als ich das letzte mal gefastet hab, hab ichs danach nur 6 Monate geschafft zu halten, weil ich dann einfach wieder in die altbekannten Muster zurückgefallen bin. Das Jahr davor hab ich 7-8kg verloren und die dann aber - bis auf 1kg - bis zum nächste Fasten gehalten.

Zitat:


Tonia schrieb:

... mit dem Hintergedanken, dass unser Körper und unsere Gehirnwindungen für eine Umprogrammierung nunmal einfach länger brauchen als 7-14 Tage ...



Ganz ehlich, ich glaub es ist eher der Geist als der Körper Letzterer gewöhnt sich mMn viel viel schneller an Umstellungen. Sieht man ja auch wenn man zu Fasten anfängt, der Körper ist das in 1-2 Tagen drauf eingestellt.

--
“Shoot for the moon. Even if you miss, you'll land among the stars.”


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.03.2014 um 18:53 Uhr
... hat Ana44 geschrieben:
Ana44
Ana44
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Hallo!
Ich faste immer nur 5! Tage. Länger würde ich es nicht schaffen. Fange morgen zum Fasten an.
Gratulation an alle die es länger schaffen!
Lg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.03.2014 um 08:06 Uhr
... hat Kathrin67 geschrieben:
Kathrin67
Kathrin67
... ist OFFLINE

Beiträge: 124
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen,

heute ist mein 15. Fastentag und damit der Letzte.
Voriges Jahr hatte ich 14 Tage und wollte einfach dieses Jahr einen Tag länger.
Geschafft und ich fühle mich super gut .

Vielleicht das ich nächstes Jahr 21 Tage anvisiere, aber das weiß ich noch nicht genau. Schauen wir einfach mal .

Lasst es euch gut gehen!
Liebe Grüße Kathrin

--
„Nicht wollen ist der Grund, nicht können nur der Vorwand.“
Seneca, römischer Dichter und Philosoph, ca. 1 – 65 n. Chr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2014 um 07:16 Uhr
... hat Botafogo11 geschrieben:
Botafogo11
Botafogo11
... ist OFFLINE

Beiträge: 56

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Botafogo11 am 15.10.2014 um 07:05 Uhr ]

Heute ist mein 61. Tag, und es geht mir optimal dabei. Das einzige, was mir zusehends Schwierigkeiten macht, ist das Schwindelgefühl, wenn ich zu schnell aufstehe oder mich gebückt habe und zu schnell wieder aufrichte.
Weiterhin gib es jeden Tag den Greenie:

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.10.2014 um 07:02 Uhr
... hat Botafogo11 geschrieben:
Botafogo11
Botafogo11
... ist OFFLINE

Beiträge: 56

TATA! TUSCH!

65 TAGE, dann gab es gestern die erste pürierte Gemüsesuppe, später eine geschälte Birne.
18 Kilo abgenommen - und heute fühlen wir uns wie neu geboren!
Und unseren "Greenie" Fastensaft werden 2-3 Mal pro Woche beibehalten!

Das Beste am Fasten diesmal war, dass wir wohl wegen des frischen Safts NIE HUNGER oder gesteigerten Appetit auf etwas Leckeres hatten. Und wir sind nie in die Versuchung gekommen, abzubrechen.

Ich wünsche allen Mitfastern viel Mut & Erfolg!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum