Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 21.01.2013 um 23:26 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

manchmal traut man seinen eigenen Augen nicht. Heute waren doch tatsächlich strategisch günstige Fahrradwege schneller vom Schnee geräumt als einige Hauptverkehrsstraßen?????

Nachdem ich heute morgen eher mittelprächtig mit dem Auto unterwegs sein musste, war ich heute abend nach dieser Beobachtung mit dem Fahrrad unterwegs. Voll entspannt habe ich so auch noch 15 km Rad "eingefahren" - trotz Schnee und Eis.

Die Bewegungsbilanz stimmt damit, denn ich bin zu einem recht forderndenvYogakurs gefahren

Der 0-Tag war nur halb, da ich noch einen Gesrächstermin nach dem Yoga in einem Restaurant hatte. Ok, dann wird auch morgen "halb" genullt. Es kommt immer auf die Gesamtbilanz an ,-)

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2013 um 02:54 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von heike2211 am 22.01.2013 um 03:47 Uhr ]

Huhu

da bin ich wieder - ich bin noch nicht dazu gekommen, alles zu lesen - das werde ich in den kommenden Tagen nachholen.

Ich bin ja zwischenzeitlich umgezogen, was ein ziemlicher Kraftakt war - wie immer und fuer jeden, aber ich fand's halt auch schwierig. Vor allem weil ich ja eigentlich gar nicht umziehen wollte, aber die neue Wohnung hat sich als super herausgestellt und ich habe mich sogar schon eingelebt.

Neulich sagte jemand, dass wenn's schlimm auszusehen scheint er/sie sich vorstellst, was eigentlich maximal Schlimmstens passieren koennte... Das hat bei mir nicht so gut funktioniert: das ist arbeitslos, verschuldet und ohne Wohnung - da bin ich einerseits nicht weit von entfernt - da musste ich ganz schoen schlucken, als mir das klar wurde. (Kurz als Anmerkung: Ich bin ja dabei eine eigene Firma aufzubauen und ohne in weitere Details zu gehen, wir haben ein echt gutes Produkt, aber noch niemanden gefunden, der wirklich an uns glaubt und weil es sehr risikoreich ist, ist es alles auch gar nicht so einfach - es geht um sehr, sehr viel Geld...) und daher ist es aber auch eine echte Chance, wenn es klappt...

Nun ja - also alles sehr spannend und emotional - dazu noch meetings, in denen uns die Arbeit eines Jahres um die Ohren flog, meine Partner und ich angebruellt wurden und wir massiven Rufverlust nur mit hohen finanziellen Zugestaendnissen eindaemmen konnten... usw usw usw... unnoetig zu sagen, dass das nicht wirklich unsere Schuld war, aber das liegt eh im Auge des Betrachters und ist wieder eine andere Geschichte...

Na ja, ich habe mich nicht gewogen - noch immer nicht. Ich habe nicht uebermaessig gefuttert, war aber bei der ganzen koerperlichen und emotionalen Anstrengung sehr hungrig und habe mich einigermassen satt gegessen - also mit etwas Glueck habe ich nicht viel zugenommen...

Eigentlich wollte ich ja abnehmen jetzt gleich Anfang des Jahres, aber dafuer haette ich wenigstens etwas mehr Stabilitaet oder Sicherheit gebraucht...

Ich werde berichten, wie es weitergeht und komme hoffentlich ganz bald wieder dazu, mich um meine Fittness und Ernaehrung und Gewicht zu kuemmern. (Heute konnte ich mich kaum anruehren, weil ich gestern Umzugskisten ueber meinen Kopf hochgestemmt habe - ganz toll und super-gesund).

Ah, muss ich noch erwaehnen, dass ich super gestresst bin? Also alleine desegen muss ich aller-baldigst ins Gym...

Ganz liebe Gruesse

Heike






Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.01.2013 um 04:04 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219


P.S.

Jetzt habe ich die letzten 5 Seiten in unserem Thread doch noch gelesen (obwohl ich ja eigentlich schlafen sollte) - Aqui und Katyes, Ihr hoert Euch gar nicht so richtig gut an, falls ich das sagen darf.
Am liebsten wuerde ich Euch kraeftig druecken und Euch sagen, wie super Ihr seid und was Ihr alles in Eurem Leben bis jetzt schon auf die Beine gestellt habt und permanent leistet - meine Guete - ich bewundere das jedes Mal, wenn ich hier reinschaue!!

Also stelle ich mal ganz frech eine total unfachmaennische Fern-Diagnose: Zu viele zu dunkle und kalte Tage - das haelt kein Mensch aus - so einen Januar - oder eigentlich irgendeinen Januar in unseren Breitengraden...

Es ist saukalt, permanent dunkel und vor lauter Schneierei wird es kaum richtig hell!

Als spontane Gegenmassnahme waere ein Wanderurlaub auf Gomera oder eine 'Expedition' ins Tal der Koenige sehr empfehlenswert - aber halt, das sind ja meine Traeume...

Sehr gut helfen auch sonstige Verwoehnmassnahmen wie Wellness oder alles, was der Seele und dem dunkelheitsgeplagten Koerper guttut! Auf jeden fall gilt es zu vermeiden, sich ueber irgendetwas zu aergern und schon gar nicht ueber sich selbst... (Ahem, das sollte ich mir mal sagen!)

Genau!

Ganz liebe - jetzt doch sehr muede - Gruesse

Eure

Heike



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.01.2013 um 06:32 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen ihr Lieben,
willkommen zurück, Heike! Schön, dass dir deine neue wohnung gefällt. Und: prima, dass du trotz Nähe zum "Worst-case-szenario" nicht aufgibst. Du wirst es schaffen und deinen Traum verwirklichen - ich drücke dir ganz fest die Daumen!!!

Ab 19 Uhr gestern abend war mein 0-Tag vorbei. Habe um mich rum gefuttert, als wäre ich ahlb verhungert - alles mögliche gekostet und einiges gegessen. Das war aber eher mehr Seelenhunger als wirklicher. Schade! Bin heute morgen ganz traurig, dass ich es nicht schaffe, meine eigenen Ziele mal einzuhalten. Aber es ist geschehen und vorbei - ich kann mir vergeben und weitermachen. Das Gewicht ist zumindest nicht nach oben gegangen, sondern stehengeblieben.
Heute ist also Esstag bei mir. Eventuell kann ein Dinner-Cancelling mich ja noch retten heute... schauen wir mal.

Wünsche euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 06:11 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Meine Gewichtskurve zeigt mir deutlich einen Jokertag am WE und den nciht durchgehaltenen Nulltag vorgestern - Gewichtsexplosion. Da heute wieder 0-Tag ist, fällt mir auch nix besseres ein, als den jetzt mal schön brav durchzuziehen. Das muss ja auch wieder besser werden.
Zusätzlich bin ich etwas erkältet - das ist eigentlich nur lästig und morgens unangenehm, wenn ich so "verschleimt" bin. Ich mach einfach weiter.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 09:48 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Heike,

deine Januardiagnose kann ich nur unterstützen. Licht, Wärme und etwas mehr sommerliches Laissez-faire kämen gut an.

Bei mit dümpelt alles um den "Normalpunkt", ist ja schon fast langweilig.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 09:54 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Zitat:


Odem schrieb:

Moin Moin zusammen,

manchmal traut man seinen eigenen Augen nicht. Heute waren doch tatsächlich strategisch günstige Fahrradwege schneller vom Schnee geräumt als einige Hauptverkehrsstraßen?????



Moin moin,

lieber Odem, kann es sein, dass das vielleicht nur heute zum 1. mal bemerkt hast (weil Du Dein Fahrrad und damit die Radwege bisher zumindest bei diesem Wetter nicht genutzt hast)?

Bei uns werden die Fahrradwege auch immer sehr zuverlässig von extra Räumfahrzeugen "gepflegt" - wenn es ganz doll geschneit hat, benütze ich für meine morgendliche Laufrunde einfach das Radwegenetz - das ist auch morgens um 5 schon geräumt. Ich bin auch immer sehr begeistert, dass das so gut klappt. Meine Kinder fahren auch immer per Rad zur Schule, was selbst im tiefsten Winter kaum ein Problem darstellt, solang sie die Radwege nehmen. Gehsteige und Nebenstraßen werden dagegen oft nicht geräumt. Etwas problematisch für die Räder finde ich immer das viele Salz. Die Kette ist natürlich geölt, aber ich kann ja schlecht das ganze Rad mit Öl einsprühen...

Essensmäßig lasse ich glaub ich meine momentanen Intervallversuche erst mal sein. Ich halte zwar einen 20/4 oder gar 22/2 Rhythmus locker durch, sogar täglich, schaffe es aber dann, in den paar Abendstunden, in denen ich esse, viel zu viele Kalorien zu mir zu nehmen - das wird nix.
Also werde ich bis Fastenbeginn am Aschermittwoch versuchen, einfach morgens, mittags und abends normal zu essen, in der ganz großen Hoffnung, die unkontrollierbaren abendlichen Essgelüste bleiben aus, wenn mein Magen tagsüber schon was zu tun hatte
Was nach wie vor ganz gut klappt, ist mein Sportprogramm - wenigstens etwas...

@katyes: diesen Winter habe ich das Inhalieren für mich entdeckt. Bei geringsten Anflug von Schnupfen mach ich das jetzt morgens und abends, und bisher hat sich der Schnupfen dadurch nach 2 Tagen immer wieder verflüchtigt. Vielleicht hilft Dir das auch? Gute Besserung!

Euch allen viel Freude am Winterwetter und Durchhaltevermögen beim beherrschten Essen

M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 10:12 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin M.,

das "Phänomen" mit gut geräumten Fahrradwegen hat sich übrigens gelöst und war gestern u.a. Thema im Lokalradio. Seit einiger Zeit gibt es neue Kehrmaschinen für Bürgersteige und Fahrradwege die räumtaglich sind incl. eines "Masterplans", an welchen Straßen gräumt wird. Bei "Dienst nach Vorschrift" werden bestimmte Strecken früh gräumt, andere später, andere wohl nie. Personal und Maschinen sind nur für Bürgersteige und Fahrradwege zuständig bzw. geeignet. D.h. wenn die Leute arbeiten, dann räumen die eben Fahrrad/Fußwege und nicht Autostraßen ... so jedenfalls das Lokalradio gestern vormittag.
So kann es schon mal sein, dass an bestimmten Straßen die Fahrradwege vor den Autofahrbahnen geräumt sind. Es hat schlicht technisch/organisatorische Gründe.

... Wünsche werden manchmal wahr ,-)

Ansonsten ist das Fahrradwege-Angebot hier genau so katastrophal wie oft andernorts auch. Bis zur fahrradfreundlichen Stadt ist jedenfalls noch ein weiter Weg.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 11:07 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen,
katyes wir beide können uns wohl gefühlsmäßig im Moment in einen Sack stecken Dein Gefühl ähnelt sehr dem meinigen und meine Gelüste am abend (essensmäßig) finde ich auch nicht toll. Werde mir jetzt erst mal keine "Tucs" mehr kaufen, weil mir salzig in Kombination mit Käse absolut mundet und das ist reines Hüftgold Tagsüber kein Problem, Nichts oder wenig, wenn wenig dann gesund, aber wenn ich dann nach Hause komme, kreise ich um den Kühlschrank grrr. Liegt es daran, dass ich immer abends meine Hauptmahlzeit zu mir genommen habe, wie ergeht es denjenigen, deren Hauptmahlzeit immer mittags ist?

Heike, manno, da gab es ja in letzter Zeit auch viele Veränderungen für Dich, auf mich kommt es auch wieder mal zu - ich habe mich nun für ein Projekt entschieden und werde wohl ca. im Mai wieder umziehen - ist ja dann erst ein knappes Jahr her, als ich den großen Umzug hatte Aber diese Wohnung war sowieso für mich nur eine Übergangswohnung. Ich bin eigentlich ein sehr verwurzelter Mensch und gar nicht so umzugsfreudig, aber manchmal muß man aus seiner eigenen Haut schlüpfen. Mein weitester Umzug waren ca. 600 km und das mit einem gefüllten VW-Bus *fg* - Muß gerade an Katja denken, die nun in Australien ist, wie es ihr wohl ergeht, bei den Bränden dachte ich öfter an sie......... Beneidet hatte ich sie erst wegen der "tollen" Temperaturen, aber dann doch nicht mehr, diese absolute Hitze und dann die Brände, da wurde ich wieder ein wenig demütiger bei den Gedanken an unseren Winter.

Aber das war natürlich jetzt nur ein gedankliches Abtauchen unser Thema ist Fasten und Intervallen. Ich lese noch mit im Thread: Fasten ab Neujahr und da sind einige so was von aktiv dabei, da kommt ein wenig Wehmut bei mir hoch. Sie machen Langzeitfasten und es geht ihnen wunderbar. ok länger als 3 Wochen hab ich noch nie und wollte ich auch nie fasten, aber mir fehlt dieses euphorische Gefühl beim Fasten, aber das liegt wirklich nur in mir begründet, weil mir bei allem was ich so mache, dieses Gefühl fehlt. Ich tue Dinge, bewußt und auch mit einem gewissen Ehrgeiz, aber mir fehlt vieles dabei, zum einen die Normalität, wenn Fasten/Intervallen den Alltag begleitet und es zum Leben dazugehört Essen oder nicht Essen. Ich denke beim Nullen an den Tag danach, was könnte ich dann essen. Beim Laufen oder Fahrradfahren denke ich daran, wann ist die Zeit rum, bei der Arbeit schaue ich oft auf die Uhr, wann ist Feierabend, abends schau ich, was kommt im Fernsehen, dann lasse ich mich treiben, geh ins Bett und morgens stehe ich auf, wenn mir danach ist (außer an den Tagen, wo ich Termine habe natürlich) Es fehlt mir der richtige Pepp, ich hoffe auch, dass es jahreszeitenbedingt ist. Vielleicht kommt mein innerer Schwung im Frühjahr. Ostern werde ich in meine "letzte" Heimat für eine Woche fahren und dann sehe ich liebe Menschen und meine heißgeliebten Tiere wieder und laß mir mal wieder den nordischen Wind um die Ohren blasen.

Heike, ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Dein Projekt "Selbstständigkeit" klappt, ist eine Herausforderung, aber bestimmt vollkommen durchgedacht, so wie ich Dich einschätze. Mein bester Freund "mußte" sich vor einigen Jahren selbstständig machen und hat es nicht bereut.

Mama fastet und Odem wow - bei uns sind die Fahrradwege aber nicht so toll geräumt, mein Fahrrad bleibt im Keller, bis der Schnee weg ist.
Gegen die Winterdepression versuche ich mit Sauna und ab und zu Sonnenbank an zu gehen. Ich bin schon sehr froh, dass es nun wieder länger hell ist und morgens wieder etwas früher hell wird (wenn überhaupt). Bei mir sind es wohl eher die Durchhänger, die mich sehr häufig begleiten, mein Seelenkostüm ist sehr dünn und reißt immer wieder sehr schnell ein.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.01.2013 um 11:50 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Zitat:


Aqui schrieb:
Tagsüber kein Problem, Nichts oder wenig, wenn wenig dann gesund, aber wenn ich dann nach Hause komme, kreise ich um den Kühlschrank grrr. Liegt es daran, dass ich immer abends meine Hauptmahlzeit zu mir genommen habe, wie ergeht es denjenigen, deren Hauptmahlzeit immer mittags ist?



Tja, gute Frage, Aqui. Meine Hauptmahlzeit im Sinne von "da esse ich am liebsten ganz bewußt, lang und ausführlich", war eigentlich immer das Frühstück. Trotzdem macht es mir seltsamerweise kaum was aus, das wegzulassen, ebenso das Mittagessen. Selbst ein "vernüftiges", d.h. leckeres, gesundes und maßvolles, Abendessen krieg ich noch locker hin. Aber danach... wenn die Kinder im Bett und alle Pflichten erledigt sind... geht das große Suchen los... am schlimmsten ist es an Tagen, an denen mein Mann nicht daheim ist.

Ich lese übrigens auch in dem Langzeitfastenthread mit und freue mich auf Aschermittwoch, wenns bei mir losgeht. DENNOCH IST DAS DOCH KEIN GRUND, DASS ICH MICH VORHER SO GEHEN LASSE!!! Ich versteh mich da selbst nicht wirklich...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum