Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 07.02.2013 um 11:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen, oder sollte ich lieber Helau sagen? Für die Narren unter uns?

Also ich gehöre gar nicht dazu und Karneval wird wieder mal voll an mir vorbeigehen. Naja hier bekomme ich schon eher etwas mit als im Norden, werde aber Sender schauen/hören, wo ich nicht von törööö, törööö umgeben bin. Ich verurteile das überhaupt nicht, hab früher ja auch mitgemacht und in der richtigen Clique macht das auch Spaß, aber ich habe die Freude an solchen Dingen absolut verloren und möchte mich auch nicht unbedingt mehr "mitreissen" lassen.
Mama f - wenn Du jetzt schon mal den Alki wegläßt und ans Fasten denkst, dann gehörst auch Du nicht unbedingt dazu Und bei Deiner Größe etwas über 60 kg - das ist schon mächtig schlank finde ich. Ich bin schon leicht geschrumpft von 1,69 auf 1,675 (Hilfe!) und fühle mich auch nicht mit 58 kg (heute morgen grrrr) als Fliegengewicht. Wie gesagt... Ohne jemals magersüchtig gewesen zu sein, habe ich mich mit 50 kg immer mega wohl gefühlt, brauche ich heute nicht mehr, aber 55 kg zu halten, das hätte schon was, aber davon bin auch ich noch weit entfernt, besonders daran, diese auch zu halten (obwohl es nur 3 kg sind) . Nach dem Fasten komme ich immer mal wieder auf 53 kg, aber sobald ich wieder aufbaue (meistens doch zu schnell) sucht sich mein Körper sein Wohlfühlgewicht (nicht meins!)
Camille, das mit dem Sport ist absolut toll und richtig, könnte mir selber in den Po treten, dass ich das nicht diszipliniert schaffe. Denke gerne an meine sportliche Zeit zurück - aber was nutzt es, sich in den Erinnerungen zu suhlen, die Gegenwart ist relevant und nichts hindert mich daran, weiterhin Sport zu treiben, nur ich mich selber. Werde mich mit mir mal auseinandersetzen

Allerdings bin ich sehr froh, nach dem Sept. Fasten die Kurve bekommen zu haben und meist bewußt zu essen. Ich kann mir ein wahlloses "reinschieben" auch nicht mehr erlauben, ohne absolut unzufrieden mit mir zu sein.
Gestern habe ich mir noch eine Tomatensoße gemacht und habe meinen veg. gefüllten Blätterteig mit dieser Soße genossen - allerdings die Portion halbiert, so reicht es noch für heute - ansonsten gibt es heute einen Magerjoghurt mit frischem Obst. Pizza, Pommes, Fastfood immer noch tabu - und sollte auch weiterhin eine Ausnahme bleiben. Mich hat es mal voll geschockt, als ich mich ein wenig mit Weight-watchers beschäftigt hatte und dort ist ja Punktezählen angesagt. Ich habe über die Punkte mancher Fast-Food-Produkte echt geschluckt..... und betrachte seitdem Reibekuchen, Röstis, Pommes, Pizza anders als zuvor. Und von WW halte ich eigentlich viel, ausgewogene Ernährung, bewußtes Essen, mir gefällt nur das Punktezählen nicht - ich bin von der Ernährung her eigentlich ein Vollwert-Freak (fleischlos) - kam auch bis ich in die Wechseljahre kam absolut supi damit klar, ohne zuzunehmen - konnte immer alles essen, was lecker und gesund war - aber seit knapp 10 Jahren muß ich aufpassen. Schade eigentlich...
Tja dann wünsche ich euch mal eine schöne Altweiberfastnacht - wie er auch immer bei euch aussehen wird.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2013 um 11:38 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo Simona, Du kamst mir zuvor, während ich noch schrieb
Warum solltest Du hier nicht bleiben, also mich stört es kein bißchen, vielleicht animiert es mich sogar mal ein paar Null-Tage mehr reinzuschieben.. Bei uns ist es heute wetterbedingt nicht so schlecht. Die Sonne scheint, der Schnee von gestern bleibt noch ein wenig liegen, die Straßen sind aber absolut frei. Ist doch toll, dass Dein Gewicht immer ständig weiter abwärts geht, obwohl Du normal ißt und Du Dich dabei wohl fühlst - dann wird Dir die Woche fasten bestimmt leicht fallen - berichte uns davon.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 07.02.2013 um 12:47 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Hallo Aqui,

"etwas über 60" hieße im Klartext, falls ich das jemals schaffen sollte, "knapp unter 70". Und das wär dann schon in Ordnung, denke ich (wobei ich noch nie im Leben so wenig gewogen habe).

Den Fasching hab ich völlig vergessen - damit hab ich noch nie was am Hut gehabt, schon als Kind nicht.

Ach, und wenn ich geschrieben habe, dass ich (u.a.) auf Alkohol verzichte, dann war das eigentlich eine glatte Lüge. Da ich - außer Glühwein in der Vorweihnachtszeit - eigentlich nie was trinke, ist das so, wie wenn ein Nichtraucher sagt, er verzichtet jetzt mal auf Rauchen. Es ist kein Verzicht und so gesehen auch keine "Leistung". Kaffee fällt mir da schon schwerer...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.02.2013 um 13:16 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

ist ja mächtig was los hier

Willkommen Camille. Ich kann Dir nur Mut machen. Lezten Winter war ich noch gute 15 kg schwerer, hatte Bluthochdruck bei dem die Ärzte mit Medikamenten winkten (der diastolische, also untere, Wert selten unter 90) ... kurz: ein Metabolisches Syndrom Mäuse-Klick und auch sonst körperlich in keinem guten Zustand. Einige körperliche Probleme konnten durch eine Operation weitgehend beseitigt werden - was auch Voraussetzung für ein größeres Bewegungsprogramm war.

Heute sind meine "medizinischen Werte", Blutfette und all dieser Kram völlig im Normbereich - und zwar durchweg. Weil Du von Bluthochdruck geschrieben hast, habe ich gerade nach längerer Pause noch mal gemessen. Nach einer sehr anstrengenden Yogastunde heute vormittag und einer längeren Radfahrt: 124/73 ... was will ich mehr?

Kürzlich habe ich mit einem naturheilkundlich ausgerichteten Arzt unter dessen "Aufsicht" ich 2009 schon mal wegen meines Blutdruckes und einer chronischen Darmentzündung in statioärer Behandlung war (Mäuse-Klick ... sehr zu empfehlen!) noch mal Bestandsaufnahme gemacht. Es ist das Gesamtpaket - kalorienangepasste Ernährung durch Intervallen, viel Bewegung, bei mir täglich mindestens eine Stunde Yoga, mehr "Alltagsbewegung" durch Rad statt Auto, Entspannungsübungen, regelmäßig Meditation und einige Kleinigkeiten mehr - das letztlich Erfolg hatte.

Mein Programm hat sich in den letzten Jahren organisch entwickelt. Es klingt viel, aber eine Baustelle nach der anderen ergibt jetzt ein aktuell erfolgreiches und auch hoffentich in die Zukunft tragendes Programm. Intervallen ist dabei im Moment für mich sehr wichtig, denn wenn mir das Essen aus dem Ruder läuft, bricht der Rest auch zusammen. Mit deutlichem Übergewicht könnte ich mein gegenwärtiges Bewegungsprogramm glatt vergessen.

Bei deinem "Trainingsplan" wird mir auch ganz anders, ich halte ihn für sehr ambitioniert. Aber ich gehe mal davon aus, dass Du Dich gut genug kennst und weißt, was Du Dir zumuten kannst.


@ Simona ... klar kannst Du auch "mit uns" fasten

Am Anfang des Jahres haben mehrere Intervaller, auch ich, ein paar Fastentage eingelegt. Bei mir war es sicher so und ich hatte den Eindruck bei einigen anderen auch: Wenn man Intervallt geht das mit dem Fasten nicht so richtig klasse. Es war bei mir sozusagen ohne Erleben. Und gewichtsmäßig hat es auch kaum was gebracht. Ich werde also in der Fastenzeit auf das Fasten verzichten ... dafür aber mein Intervallen aber vielleicht etwas intensivieren?

Schaumermal.

Schönen Fasteleer

Alaaf

Odem



--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2013 um 15:46 Uhr
... hat Fussel18 geschrieben:
Fussel18
Fussel18
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Hallo ihr lieben,

Was sind zusammenfassend eure erfahrungen bzgl. intervallen? Funktioniert es und wenn ja, was ist nun anders?

Ich bin am überlegen mitzumachen...

Glg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2013 um 18:50 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo Fussel,
ich bin ja nicht so konsequent gewesen und habe immer mal wieder "Jokertage" eingeschoben in mein Intervallen. Dadurch hat sich eben auch gezeigt, dass bei mir nur konsequentes Intervallen dazu führt, dass ich an Gewicht verliere. Und das natürlich in der Kombination mit Sport.
Positiv empfinde ich, dass ich nun auch an den Esstagen viel weniger "Fressattacken" habe als früher. Mein gesamtes Ernährungssystem stellt sich um. Mir schmecken die fetten und kalorienreichen Sachen nicht mehr so, wie ich es mir vorher vorstelle. Das zumindest konnte ich feststellen. Und: ich bin eher satt. Der Magen passt sich halt an.

Heute mein 0-Tag fiel mir viel leichter als noch vor einer Woche. Ich scheine mich allmählich an das Intervallen zu gewöhnen. Nun bin ich gespannt, ob das auch mit dem Gewichtsverlust passiert - also eine Gewöhnung. Denn bisher ging es immer deutlich bergab an 0-Tagen, aber auch deutlich bergauf an Esstagen (was ja auch logisch ist). Irgendwann aber hat sich der Körper umgewöhnt und die Extreme dürften flacher ausfallen.

Odem, ich bewundere dich für deine konsequente Umstellung deiner Lebensumstände. Nicht jeder ist dazu bereit und ich bin wirklich froh, dass du mir auch so ein bisschen ein Vorbild bist. Das hält mich immer wieder bei der Stange und ich sage mir oft: Odem hat es auch geschafft, den Blutdruck in den Griff zu bekommen und das kann ich auch! Ich habe viel mehr Mut und Optimismus, dass meine vielen kleinen Dinge, die ich nun tue, auch von Erfolg belohnt werden.

Ich freue mich, dass ihr auch dann in der Gruppe schreiben wollt, wenn ihr fastet. Ich finde das schön. Es ist ja für uns auch jeden zweiten Tag ähnlich - also denke ich, wir sollten uns weiter austauschen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2013 um 22:13 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Fussel,

wenn Du wissen willst, ob es funktioniert:

Meine "Kurve" ist durch Intervallen entstanden, sie ist her allerdings nicht vollständig. Über ein Jahr gesehen habe ich gute 15 Kilo abgenommen und halte das Gewicht seit etwa Oktober unter 80 kg. Das scheint im Moment so mein Gewicht zu sein. Ein paar Kilo (so drei, vier) weniger wären noch schöner, aber scheinen auch richtig Arbeit zu sein. Mit "lockerem Intervallen" so wie jetzt scheint sich da nicht mehr viel zu bewegen. Ohne Intervallen oder eine andere Kalorienbegrenzung würde das Gewicht sofort wieder ansteigen.

Über die "medizinischen" Wirkungen bei mir siehe ein paar Beiträge höher.

Wenn Dich die Theorie zum Intervall- bzw. intermittierendem Fasten interessiert, ein paar Dinge sind im ersten Beitrag dieses Threads zusammengestellt.

Mir gefällt die Methode aus theoretischen Gründen - kalorienreduziert Leben ist gesund und voraussichtlich viel länger als das von überfütterten Couchpotatos. Es ist auch durchaus genussreich und macht Spass. Ich kann an den "Ess"tagen alles essen, was ich möchte ... jedenfalls wenn ich es nicht in der Menge übertreibe. Ich muss keine Diät einhalten oder letztlich zu teure Programme wie WW (ich kenne übrigens keinen Menschen, der wirkich dauerhaft über Jahre mit so einem Programm abgenommen hätte).

Intervallen ist für mich praktisch und lebenskompatibel.


@ Katyes
na, bei mir hat es auch länger gedauert. Wie schon oben geschrieben war ich vor drei Jahren vor allem wegen des Blutdrucks sogar in einer Naturheilklinik. Das hat mich zwar einige Zeit vor medikamentöser Behandlung bewahrt, war aber eben nicht wirklich langfristig erfolgreich. Hauptgrund war, dass ich vor allem Gewicht und Essverhalten nicht dauerhaft unter Kontrolle hatte.

Entscheidend ist, dass man sich die Dinge so zusammenstoppelt, dass man sie auch langfristig durchhalten kann. Mit Intervallen und entsprechend Bewegung klappt es jetzt bei mir.

Jetzt ist nur noch der Beweis zu führen, dass es auch wirklich langfristig, über Jahre gesehen, klappt.

Alaaf

Odem




--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.02.2013 um 07:17 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Mein 0-Tag lief gestern ganz prima, nur ein paar Cornflakes fanden doch gegen abend den Weg in meinen Bauch. Aber ich verzeihe ihnen großmütig. Denn die Tendenz stimmt - ich nehme ab. Das ist das Wichtigste.
Da ich nur ungefähr 1,60m groß bin, fühle ich mich mit ü60 einfach unwohl und unförmig. Außerdem hat der Bauchumfang ja auch einiges zu sagen - der reduziert sich bei mir jetzt auf ein nettes Taillenmaß, das auch wieder den Namen Taille verdient - nämlich schmaler zu sein als der Rest vom Körper. Kam mir teilweise schon wie eine kleine Raupe kurz vor der Verpuppung vor... So gefällt es mir schon etwas besser.
Richtig glücklich bin ich wahrscheinlich mit um die 55kg - aber ob ich das erreiche? Mal sehen, was mit dem Intervallen so geht. wie gesagt - Selbstdisziplin ist gefragt.

Heute ist aber Esstag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.02.2013 um 11:14 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Hallo zusammen,

es freut mich wirklich, dass Ihr nichts dagegen habt, wenn ich die Fastentage hier verbringe. Aufs Jahr gesehen ist es ja im Grunde genommen auch ein Intervall .

Odem, ich bin ja erst am Entlasten, bin jetzt aber wirklich gespannt, ob ich während des fastens in die bei mir übliche entspannte Aufräumstimmung komme. Einfach mal abwarten und schaun, was passiert.

Zum Thema Intervallen kann ich nur beitragen, dass es mir hilft, immer wieder meine veränderten Ernährungsgewohnheiten zu überprüfen und beizubehalten. Denn auch wenn ich mal über die Stränge schlage, so resette ich am nächsten Tag und beginne am übernächsten Morgen einfach wieder neu mit den veränderten Gewohnheiten, ohne dass ich gleich wieder eine Gewichtszunahme mitschleppe und in das Denken verfalle "Ach, ist doch eh schon alles egal, da kann ich ja heute auch gleich so weiterfuttern". Schweinehundchen hat es dadurch echt inzwischen viel schwerer! Abgesehen davon ist es einfach alltagskompatibel, weil völlig flexibel. Das ist aber wahrscheinlich auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich, ich z.B. habe noch nie irgendetwas mit Diäten anfangen können und es auch nie probiert, denn ich mag mir nicht vorschreiben lassen, was ich wann essen darf (oder muß). Dafür bin ich viel zu sehr Genußmensch.

Gestern gab es zum Entlasten schon mal nur noch Knäcke und Obst zum Frühstück, mittags leckere Orangen und abends bunte Gemüsebrühe. Heute früh mußte noch die halbe Avocado weg, die habe ich als Guacamole mit viel Knofi auf das Knäcke gestrichen. Heute sollte mir besser kein Vampir mehr zu nahe kommen . Dazu eine Grapefruit, mittags Rohkost und zum Nachtisch 1 Orange und abends die restliche Gemüsesuppe. Verschiedene Biokräutertees habe ich schon besorgt, Sauerkrautsaft und Molke stehen bereit. Gerade merke ich erst, wie sehr ich mich aufs fasten freue!

Euch allen ein wunderschönes, sonniges und erholsames Wochenende.

Liebe Grüße

Simona

--
Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern.
Ernst Bloch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.02.2013 um 23:22 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen,
ich merke, die nicht geplanten Intervall-Tage gelingen mir viel besser Da ich heute den ganzen Tag arbeiten war, hab ich morgens nur eine Kiwi gegessen und danach nichts mehr - abends bin ich zwar noch um den Kühlschrank gekreist, hab ihn aber ignoriert. Morgen ist Party angesagt, und da werde ich wohl sündigen, deshalb so ein fast 0-Tag zwischendurch ist schon gut.
@Odem, du sprichst einige Punkte an, wo ich Dich (glaube mal so) gerne mal persönlich ansprechen würde. Ich bin gerade so körperlich im "Umbruch", entscheide mich für die eine oder andere Klinik, um meine Baustellen beheben zu lassen und stoße immer wieder bei Deinen Anregungen auf Fragen, die ich aber nicht so gerne so öffentlich stellen möchte. Ich darf Dich einfach evtl. mal anschreiben????
Und wie gesagt... ich komme mit dem Intervallen hervorragend zurecht. Ich glaube allerdings, dass es an der Einstellung liegt. Ich kann hervorragend einen Tag ohne Nahrung auskommen und weiß, am nächsten Tag gibt es wieder was und ich brauche auch nicht unbedingt darauf zu gucken, ob es dann auch kalorienarm ist, aber gehe immer noch bewußt damit um. Ich brauche zwar die Kontrolle für mich, lebe aber auch gerne ohne "Vorschriften", die ich mir selber mache. Und deshalb hab ich mich gefreut, heute auf Nahrung zu verzichten und noch 45 min. auf mein Trimmrad gegangen zu sein. Halte also weiterhin mein Ziel im Auge.
Simona schon mal viel Vorfreude aufs Fasten an Dich.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum