Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 21.08.2013 um 22:50 Uhr
... hat Leila-Marie geschrieben:
Leila-Marie
Leila-Marie
... ist OFFLINE

Beiträge: 107

Ahh... okay!

Lieben Dank für die Erklärung(en)!!

Wünsche euch weiter viel Erfolg mit dieser Form des Intervall-Fastens!

LG

Leila-Marie

XXX


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.08.2013 um 12:05 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

danke an Leila Marie. Das schöne am Intervallen ist, dass es ein flexibles System ist, das dauerhaft ein leichtes Kaloriendefizit fährt bzw. ein Zuviel an Nahrung vermeidet - ohne sich dabei rumzuquälen oder seltsame Diäten zu fahren. Denen ist ohnehin alle gemeinsam, dass in ein paar Monaten eine andere en vouge ist. Eigentlich isst man ganz normal ... nur lässt eben regelmäßig eine oder mehrere Mahlzeiten aus. Wie man das gestaltet ist völlig frei.

Die Idee dabei ist, dass jedes Zuviel an Nahrung nicht nur zu Übergewicht führt, sondern direkt der Gesundheit schadet. Es ist kein Zufall, dass ich seit dem Intervallen die besten Blutwerte überhaupt habe und fitter als vor 30 Jahren bin.

Bei mir und offenbar auch bei einigen anderen hat sich die Geschichte mit den 0-Tagen als im Alltag nicht gut bewährt herausgestellt. So habe ich häufig abends Verpflichtungen beruflicher oder auch privater Art, die mit Nichtessen nicht gut zusammengehen. Eine Zeit war das ok, aber irgendwann wird man zur Spassbremse oder es wird zu lästig zu erklären, warum man jetzt nicht isst. Dann wird aus 0-Tagen schnell etwas anderes. Und ein System, bei dem zu viele Ausnahmen nötig werden, ist jedenfalls für mich nicht gut praktikabel.

Für mich ist es einfacher, erst mittags mit dem Essen zu beginnen und dann am Abend damit aufzuhören. Das aber jeden Tag.


@ Esperanza,
Ich denke man muss tatsächlich mehr Geduld haben. Mein Körper hat sich dazu entschlossen bei einem bestimmten Gewicht - haarscharf unter 80 kg - zu bleiben. Und das jetzt seit mehr oder weniger einem Jahr (meine Kurve täuscht da etwas, da ich im Moment nicht regelmäßig die Werte eintrage). Mein Wunschgewicht liegt tatsächlich noch 5 Kilo niedriger. Aber offenbar geht die Reise da noch nicht hin.

Da ich von deutlichem Übergewicht und - an den Blutwerten incl. Hochdruck desselben gemessen - einem schlechten Gesundheitszustand komme, bin ich aber damit im Moment sehr zufrieden.

Es war auch in der Vergangenheit so, dass ich von einem bestimmen Gewichtsniveau (größtes Kampfgewicht ever waren 110 kg) es immer nur auf ein bestimmtes niedrigeres geschafft habe, dass dann erstmal einigermaßen stabil war - bis ich dann wieder zugenommen habe. Das mit dem Zunehmen hoffe ich durch das Intervallen langfristig zu vermeiden. Mit dem Gewichtsplateau im Moment versuche ich mich zu arrangieren. Irgendwann gehe ich aber auch die letzten Kilo aktiv an. Bis dahin gebe ich dem Körper das, was er im Moment offenbar will. Und das sind eben 80 kg. Und letztlich sind auch das 15 kg in dieser Abnehmperiode weniger, das finde ich einen gute Erfolg.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.08.2013 um 22:40 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Hallole und guten Abend

@ esperanza

Sei nicht genervt - der, Dein Körper funktioniert nicht immer gleich .
Stress ,Hormone und alle möglichen Faktoren spielen eine Rolle und es ist nicht immer einsichtig , warum man mal abnimmt , mal zunimmt oder , besonders nervig - ewig auf einem Plateau rumhängt
Gelassenheit , Geduld wären das beste , aber wenn Du damit nicht klar kommst , hilft meiner Meinung nur eins : wie Odem schreibt , du brauchst ein Kaloriendevizit .
Zuerst ein Kalorien Tagebuch , um den ist Zustand festzustellen - denn schon da gibt es gewaltige Unterschiede . Der Tages Energie Verbrauch ist sehr individuell und - LEIDER - können die einen wesentlich mehr konsumieren , als manches " Sparmodell "
Das ist nicht gerecht, aber es wird sich nie ändern !
Vom "ist Zustand " dann etwas streichen - und da ist Intervallen egal wie , sehr einfach .
Also Mahlzeiten regelmäßig ausfallen lassen , ist für viele einfacher als alles andere , aber man muss ausprobieren , mit was man GUT leben kann . Sonst wird's ein ewiger Krampf.
Lebensfreude , Genuss dürfen nicht auf der Strecke bleiben . Denn wenn man sich lange kasteit , und isst irgendwann wieder die leckeren Sachen , dann wiegt man irgendwann auch wieder soviel wie vorher . Mir scheint sehr wichtig , die eigenen Speisen einzubauen .
Gib die Hoffnung nicht auf . Die guten Futter Verwerter müssen kämpfen

Mein Tag war schön : ordentlich trainiert , Sauna , eine Stunde Sonnen ( für Vitamin D )
Erste Mahlzeit gegen 16 Uhr - Gemüse und Pute im WOK , schön scharf mit Chili und Ingwer .
Zweite kleine Mahlzeit 19 Uhr - Handvoll Himbeeren , etwas Sahne , Kaffee und 5 Mandeln dann noch ein halbes Glas Rotwein . Alles mit viel Genuss und " energetisch " auch ok .
Und immer noch bin ich verwundert , wie " unhungrig " und glücklich ich mit dieser Ernährung bin .

Wünsche allen tapfern Intervallies einen schönen Abend und

" Gut Fast "


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 24.08.2013 um 09:39 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

moin moin zusammen,
ich habe eigentlich Odem und Wissensschaf kaum was hinzuzufügen. Ich komme zur Zeit auch hervorragend damit klar, est am späten Mittag was zu essen und dann abends noch mal eine Kleinigkeit. Ich höre auf meinen Körper, er signalisiert mir morgens kein Hungergefühl, warum sollte ich dann essen? Ich experimentiere auch gerne rum, vom absoluten heilfasten, vom Intervallen, Mahlzeiten auslassen, es geht um mein persönliches körperliches Wohlfühlen, eben ohne große Verzichtserscheinungen, und um leichte Gewichtsreduzierung und dann Halten des Gewichts. Das schaffe ich im Moment sehr gut, unterstützt durch das viele Radfahren. Meine Blutwerte hab ich auch kontrollieren lassen, alles im grünen Bereich, leicht erhöhter Cholesterinspiegel und Leberwerte, aber nichts beunruhigendes. Ich mußte eine Zeit lang Antibiotika nehmen, hängt vielleicht damit zusammen. Wenn meine bevorstehende Darmspiegelung auch ok ist, werde ich mich bezüglich Milchprodukte etwas zurückhalten und einfach akzeptieren, dass ich wohl eine leichte Lactoseunverträglichkeit habe. Ich merke nämlich, wenn ich weniger Käse esse, dass dann auch meine Darmprobleme weniger werden (leider - aber trotzdem gut zu wissen)
Aber erst mal bin ich dann voll durchgecheckt und habe von ärztlicher Sicht aus den "TÜV-Stempel"
Ich genieße auch noch die letzten sommerlichen warmen Tage und Abende, bald geht es wieder Richtung Herbst und meine "Lieblingsjahreszeit" endet. Nach dem Motto: Der Herbst hat auch noch seine schönen Tage, werde ich zufrieden und hoffentlich noch viel fahrradfahrend die Zeit erleben dürfen und dann dem Winter tapfer ins Auge schauen
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.08.2013 um 16:22 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben!
Bei mir geht alles angefüllt und prall dem Herbst entgegen. Gewichtstechnisch ging grad mal nix runter. Aber meine Erkältung ist besser - naja, die Woche ist rum. Jetzt am WE habe ich einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Das brauche ich für meinen Beruf. War total nett und lustig! Eine Bereicherung. Dann bin ich noch durch die Stadt geschlendert, habe gerastet und lecker Kaffee getrunken und nun bin ich zurück zu Hause und widme mich der Hausarbeit und den anderen zu erledigenden Dingen, die liegen geblieben sind.
Irgendwie bin ich gerade am Geniessen. Ich geniesse das Wetter, nette Menschen um mich herum, leckeres Essen und habe gute Laune dadurch. Das entspannt. Zwar merke ich, dass ich wenig Sport mache, zu viel esse, mich also nicht optimal durch mein Leben bewege. Aber das tut mir gerade gut und ich fühle mich damit wohl. Also ist es wohl richtig, es so zu tun.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.08.2013 um 11:23 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo!
Jop katyes, das nennt man Lebensqualität und das ist gut so - wenn es im Rahmen der "Meßlatte" bleibt Ich mag auch nicht auf Kalorien achten und wenn mir nach Genießen ist, dann tu ich es auch, aber achte immer auf den Ausgleich und das machst Du ja auch, bist ja total voll in Deinem Wohlfühlplan Ich habe gerade in den Kalender geschaut, festgestellt am 19. 9. ist Vollmond und dann werde ich wohl für eine Woche heilfasten, weil ich am 25. den Termin zur Vorsorge Darmspiegelung habe. Werde es dem Arzt beim Beratungsgespräch davor wohl mitteilen, wenn er davon nicht begeistert ist, dann werde ich diplomatisch sein *fg*. Ich denke, ich werde aber nur 1 Woche fasten - vielleicht 10 Tage, länger aber nicht, vielleicht möchte mich ja jemand begleiten??? So nun ist mein Besuch weg und mein Essensplan sieht wieder ganz anders aus als die letzte Woche. Da ich ja Vegetarier bin, brauche ich mir um Fleischmahlzeiten nun wieder keine Gedanken machen (freu), meistens koche ich mir Mahlzeiten, die für 2 Tage reichen, somit gab es gestern und gibt es heute: Paprika-Tomaten-Tofu-Topf auf chinesische Art. Ich finde es so einfach für sich alleine zu kochen. Früher hab ich für 5 - 7 Personen jeden Tag kochen müssen, das ist nun schon einige Jahre her und unterdessen fällt es mir schwer einzuschätzen, wieviel 6 Personen essen ups hatte mich die Tage verkalkuliert (zu wenig Reibekuchen....)
Ich freue mich über dieses Spätsommerwetter, war heute schon 1 Std. mit dem Rad wegen Arztbesuche unterwegs und darf nachher noch gut 1,5 Std. arbeitsmäßig mit dem Rad unterwegs sein, so hab ich natürliche Bewegung an der frischen Luft. Jetzt werde ich noch ein wenig die Sonne genießen, wer weiß wie lange ihre Strahlen uns noch so erwärmen können, dass wir es im Bikini aushalten können. Der Sommer neigt sich ja langsam aber sicher dem Ende zu. Bald können wir die ersten Spekulatius in den Läden kaufen und die Weihnachtsmänner lächeln uns entgegen
In diesem Sinne wünsche ich euch auch noch schöne Sommertage. Bis dann.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.08.2013 um 08:47 Uhr
... hat Leni Papilio geschrieben:
Leni Papilio
Leni Papilio
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

Hallo zusammen,

ich habe heute meinen zweiten Intervallfastentag. Dieser soll jetzt jeden Dienstag sein.
Letzte Woche hab ich es nicht mehr durch gehalten und doch ein kleines und leichtes Abendessen zu mir genommen.
Ich hatte meine dritte Fastenkur und noch nie so viel Energie gehabt wie in diesen Tagen.
Auch fällt mir die Umstellung auf weniger und gutes Essen (Vollwertkost und deutlich weniger Fleisch) momentan sehr leicht und ich bin hoch motiviert.
Noch nehme ich ab und es soll auch noch einiges weg. Das Intervallfasten möchte ich dennoch schon einführen damit es, sobald mein Wunschgewicht erreicht ist, mir in Fleisch und Blut übergegangen ist.
Ich versuche jetzt auch regelmäßiger Sport zu machen. Die letzten Tage war ich öfter Rad fahren. Heute ist schlechtes Wetter und hoffe, wenn ich gleich Wii fit mache, dass es ein kleiner Ersatz für Sport ist.
Nur noch eine Anmerkung zum Heilfasten. Ich hatte davor wochenlang allergisch bedingten Husten. Während des Fastens ist er einfach verschwunden.

So das war's von mir als neuer User erst mal.
Ich wünsch euch nen tollen Tag,
Leni


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.08.2013 um 09:50 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Willkommen Leni,

schön, dich hier zu begrüßen.

Das Fasten das Immunsystem entlastet und häufig zur Besserung von allergischen Reaktionen führt ist ja einer der Gründe für Heilfasten bei vielen Menschen. Es ist trotzdem immer wieder erstaunlich, wenn man so etwas bei sich selber bemerkt. Für mich ist das eine wichtige Motivation es immer wieder zu machen

...
Eine Information zu kennen und etwas zu verstehen sind immer zwei verschiedene Paar Schuhe. Mir ist gerade die Information "zugelaufen", dass intensive Yogapraxis den Grundumsatz deutlich senkt. Darüber gibt es tatsächlich gute wissenschaftliche Studien, die aber in der Yogaliteratur nicht weit gestreut wurden. Denn lieber liest man, dass Yoga schlank macht (tut er in gewissem Sinne zwar, aber das ist nicht Verdienst der körperlichen Praxis durch Kalorienverbrauch).

Damit habe ich jetzt eine weitere mögliche Erklärung gefunden, warum bei mir das Gewicht seit einem Jahr nicht mehr weiter herunter geht. Denn Abnehmen wird bei einem insgesamt niedrigeren Grundbedarf natürlich immer schwieriger.

Das wird wohl nicht dazu führen, dass ich jetzt meine Praxis ändere oder doch noch zusätzlich Jogge oder ähnliches mache ... das würde auch zeitlich schwer werden. Aber es macht mir erklärbarer, warum ich da stehe, wo ich jetzt bin.

Ich bin weiterhin im 16/8 oder wohl eher 17/7 - Rhythmus und es bekommt mir gut

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2013 um 20:16 Uhr
... hat FrolleinTamTam geschrieben:
FrolleinTamTam
FrolleinTamTam
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Guten Abend Ihr Lieben!!
Und willkommen Leni!

So wenige Menschen wir in dieser Gruppe nur sind, so unterschiedlich sind doch unsere Wege. Was sich für den einen gut anfühlt, ist für den anderen gar nicht vorstellbar. Und was heute geht, passt morgen schon nicht mehr zu den aktuellen Bedürfnissen.

Ich beneide die von Euch, die ohne Hunger bis zum Nachmittag durchstehen! Das klappt bei mir überhaupt nicht. Zur Mittagszeit brauche ich dringend etwas in den Bauch.
Mein Hunger ist vor allem dann besonders groß, wenn ich mich am Vortrag beim Essen zurückgehalten habe.

Was sich bei mir durch die gluten- und milchfreie Ernährung gesteigert hat, ist mein Bedürfnis nach fett- und eiweißreicher Nahrung.
Jahrelang habe ich meinen Fettkonsum stark reglementiert. Nicht zu viel und nur bestimmte Fette. Jetzt landet an jeder Mahlzeit eine Extraportion "gutes" Fett. Ein Handvoll Pistazien hier, zwei Eßlöffel Öl da und eine halbe Avocado dort... Mir schmeckt und tut das gut, und es macht sich beim Gewicht überhaupt nicht bemerkbar.

Es hat mir schon immer Spaß gemacht, mich mit meiner Ernährung bewusst auseinanderzusetzen und damit viel zu experimentieren. Mit den Jahren ist dabei meine Wertschätzung von Lebensmitteln immer mehr gestiegen.
In den letzten Tagen habe ich von Freunden Streuapfelmus aus dem Schrebergarten und den ersten selbst geimkerten Honig geschenkt bekommen. Beides esse ich mit doppelten Genuss, denn ich weiß, wo es herkommt, und wie es mit viel Liebe und Sorgfalt hergestellt wurde. Jeder Löffel davon ist ein kleiner Happen Glück für mich!

Momentan kann ich meine körperlichen Verbesserungen noch nicht auf das Kurzzeitfasten zurückführen. Bessere Haut und Verdauung habe ich seit dem Verzicht auf Gluten und Milchprodukten. Seitdem habe ich auch mehr Lust auf Bewegung.
Psychisch finde ich es entspannend, mich nicht mehr ums Frühstück kümmern zu müssen. Das spart Zeit.

So, heute Abend geht es noch in den Biergarten. Da meine acht Stunden Essenszeit schon um sind, gibt es dort nur Wasser oder vielleicht sogar Tee (was mir sicher schiefe Blicke des Personals beschert ).

Ich wünsche Euch weiterhin ein gutes Gefühl bei Eurer Art des (Nicht-)Essens!
Bis in Bälde,

FrolleinTamTam


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2013 um 23:14 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Abend mal wieder aus Bayern,

nach längerer Zeit möchte ich mich doch nun auch mal wieder melden. Wie schön, dass die meisten von Euch ihren ureigenen Weg gefunden haben und ihn flexibel verfolgen.

Nachdem der August, wie jedes Jahr, voller Versuchungen für mich war, denen ich öfter als gut für mich ist, erlegen bin, habe ich nun letzte Woche wieder begonnen zu intervallen. Montag und Mittwoch hat es geklappt, Freitag nur bis zum Abend.

Leider gelingt es mir auch noch nicht, wieder Maß zu halten an den Esstagen . Sehr nervig, hielt ich die Unsitte des sinnlosen Sich-den-Bauchvollschlagens doch für überwunden!

Aber es beweist wieder mal, dass man immer ein wenig auf der Hut sein sollte, verlässt man den konsequenten Weg und macht zu viele Ausnahmen, wird es schwierig wieder reinzukommen.

In diesem Sinne, am Montag und heute hat es wenigstens geklappt und die "(Fr-)Esstage nehme ich nun auch endlich ernsthaft in Angriff.

Euch allen weiterhin alles Liebe,

viele Grüße

Simona

--
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

Giovanni Boccaccio


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum