Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 )

am 25.08.2021 um 09:25 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1796

Guten Morgen ihr Lieben,

ich denke ab morgen werde ich ein Stimmungstief haben, denn heute soll vorläufig (?), der letzte schöne Sommertag sein. Gestern und heute war annähernd mein Wetter, von mir aus gerne ein paar Grad wärmer, aber es war sonnig und ich konnte noch ein wenig Sonne tanken mit einem Buch und einer Katze zusammen auf der Liege.
Ihr sprecht schon von November - mein Depri-Monat sowie der Dezember. Dezember bin ich aber mehr abgelenkt durch kommerzielle Weihnachtsbestellungen und 2 Geburtstage meiner Söhne, er geht immer schneller rum als der fürchterliche November.
Ich hätte lieber die Sommerzeitregelung , also keine Umstellung auf die Winterzeit, weil es dann wenigstens abends etwas länger hell ist, denn wenn es schon um 16 Uhr dunkel wird, hab ich wenig vom Tag, weil ich ja nicht zu den frühen Vögeln sondern zu den Nachteulen gehöre. Ich stehe immer im hellen auf. Aber ich kann sehr gut verstehen, dass für die Frühaufsteher es schöner ist, wenn es dann nicht noch um 8 Uhr stockdunkel ist.

Georgie, Christiane - ich habe auch keine Angst vor dem Tod (lese übrigens gerade mal wieder ein Buch über Nahtoderfahrung) sondern genauso wie Du Christiane vor dem Sterbeprozess, ersticken wäre für mich auch das Schlimmste was ich mir vorstellen könnte. Ich hoffe auch, dass ich dann noch die Gelegenheit habe für ein selbstbestimmtes kürzeres Sterben oder dass ich genügend Morphium bekomme, dass ich es nicht merke.
Die Sterbebegleitung bei meiner Mutter hat mich beruhigen lassen, dass der Augenblick des Sterbens eine Erlösung ist, sie ging lächelnd und sanft, die Zeit davor war aber nicht schön, das hätte ich ihr sehr gerne erspart.

Der Tod ist kein Tabuthema finde ich, er gehört genauso wie die Geburt zum Leben dazu und über die Geburt redet man ja auch immer wieder und gerne, klar ist es schöner vom neuen Leben zu berichten als vom Sterben, aber wenn man daran glaubt, dass das Sterben auch ein Neuanfang ist, dann dürfte es auch ein "schönes" Thema sein. Aber es hat ja auch was mit dem Loslassen zu tun und da tun sich ja sehr viele Menschen mit schwer (ich u.a. auch).

Ich intervalle heute, hatte meine Gemüse-Nudeln, die ich mir gestern gemacht habe aufgegessen, dachte es wäre für 2 Tage. Aber es war so eine leichte Kost, dass ich die Portion aufbekommen habe, so kann ich heute intervallen.

Ich esse ja auch erst immer am Nachmittag, mein Magen meldet sich tagsüber nicht - so wie man es gewohnt ist. Bei mir ist es kalorienmäßig nicht der Süßkram, sondern eher der Wein am Abend, mit einem Stück Käse, der ja leider auch nicht kalorienarm ist. Durch Intervallen kann ich aber mein Gewicht halten, hätte nur gerne noch 5 kg runter und das dann halten. Dazu muß ich mal wieder eine Woche fasten.
Genießt die Sonne oder zumindest spürt sie im Herzen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.08.2021 um 19:26 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 227

Ihr Lieben, hier bin ich auch noch einmal an diesem erstmal letzten schönen Spät-Sommertag, dazu hatte ich frei, habe noch im Garten gewerkelt und mit einer Freundin eine lange Runde spaziert ...
diese Woche hatte ich Montag einen IV Tag und morgen soll es auch wieder einer werden, ich nehme nur derzeit damit GAR nichts ab ... und am Wochenende machen wir Mädels Wellness Tour mit Sauna, Vino und viel leckerem Essen ! Oh weia !
Nächste Woche dann vielleicht 3 IV Tage ?
Da ich ja Ende September ein Fasten plane, bekomme ich mich vorher nicht so recht aufgerafft .... hmmm...
und disziplinieren fällt mir auch recht schwer dieser Tage!
Ich mag die WInterzeit lieber bzw. es ist ja eigentlich die *normale* Zeit , da fällt mir die Umstellung auch nie schwer, aber die ins Frühjahr, da brauche ich immer schon ein bißchen Zeit ...
November ist eigentlich kein schlimmer Monat finde ich , klar Sommer ist besser aber ich finde den Januar furchtbar,
der ist so lang, kalt und teuer meistens ...
aber die frühe Dunkelheit im November ist natürlich echt nicht schön , erschwerend kommt ja in diesem Jahr wieder die Aussicht auf Corona und/oder neue Lockdowns hinzu... vor den Wahlen bestimmt nicht, aber danach?
Ich bin skeptisch, das tatsächlich alles offen bleibt...ihr auch?
Habt noch einen schönen Abend & eine ruhige Nacht
Nicky


--
-- Man verliert niemals seine Stärke,
Manchmal vergisst man nur, dass man sie hat. --


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 26.08.2021 um 19:49 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1914

Hallo Aqui, Nicki und Georgie,

Na Nicki, wie lief der IV-Tag? Mir tut eine komplette Fastenwoche nun gerade sehr gut, ich kam ja ins Intervallen nicht recht rein. Die Lösung ist eigentlich die Gleiche wie beim Fasten auch: Nur eine Umstellung des Lebensstils inklusive der Ernährung insgesamt verhilft uns zu einer dauerhaften Gewichtsstabilität. Die Erkenntnis schützt mich aber nicht vor Phasen, wo mir das schietegal ist, weil es gerade so lecker schmeckt und meistens ist auch noch nette Gesellschaft im Spiel.

Ich finde übrigens eine in 5 Wochen anstehende Fastenwoche keinesfalls abschreckend diese eine Woche pro Monat stabilisiert mich seit vielen Wochen. für mich ist das einfacher durchzuführen als mit dem Radl zur Arbeit zu fahren - obwohl das sicher noch gesünder und effektiver wäre...

Euch allen eine gute Zeit und ein gesunder Umgang mit Körper und Seele

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 27.08.2021 um 12:31 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 27.08.2021 um 12:33 Uhr ]

Nachdem ich mir angewöhnt habe, bis Mittag 13.00 nichts zu essen, bin ich jetzt dazu übergegangen, so oft wie möglich morgens Sauerkrautsaft zu trinken. Das geht natürlich nur, wenn ich nicht arbeiten muss. Ob und wieviel entscheidet Befinden und Intuition. - Funktioniert gut! Dass der Darm durch das viel Abführen träge werden kann, sorgt mich bei meiner veganen Ernährungsform nicht. Zusätzlich sorgt der leere Darm dafür, dass kein unnötiges Hungergefühl entsteht. - Genau wie beim Fasten. Praktische Sache.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2021 um 18:49 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 227

Guten Abend , in die ruhige Runde ...
tja, nach einem total verschlemmerten Wellness Wochenende ( + 2 kg !!!!) hat mir der eine IV am Montag auch nich sooo viel gebracht, aber heute konnte ich mich leider nicht durchringen, dann morgen...im Büro ist nämlich noch der angebrochene Gemüsesaft, der muss morgen dann ja geleert werden
Die Hosen zwicken und zwacken, schon gut das jetzt noch ein bißchen Spätsommer kommt, da hat man nicht so viel Appetit ( äh...hoffentlich )
ich fasse mich heute kurz... geniesst den schönen Spätsommerabend
Nicky


--
-- Man verliert niemals seine Stärke,
Manchmal vergisst man nur, dass man sie hat. --


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2021 um 11:40 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Hallo ihr Lieben

Ich hab jetzt nur ein bisschen kreuz und quer gelesen, kann jetzt allerdings nicht sagen, wen was im Moment antreibt/motiviert/deprimiert/nachdenklich stimmt und inwiefern sich das im Essverhalten ect widerspiegelt. Allerdings hab ich gesehen, dass ihr hier aktiv seid und das ist schön- Hallo an Aqui und Christiane und Nicky und alle zusammen
Bei Nicky habe ich vom Intervallen gelesen, da sind ja so viele verschiedene Möglichkeiten praktizierbar und auch ich bin weiterhin konstant im Intervall. Ich plane das aber nicht für eine ganze Woche im voraus FEST, sondern sehe einfach, wo mehr "Action" ist (arbeit/Kind ect) und wo sonstige Freiräume und persönliche Anliegen,Freizeitgeschichten und sowas anstehen. Und dann schaue ich, wie es mir am besten gehen würde - Essend oder Intervallend. Wenn ich viel Arbeit am Stück habe bzw mittags noch eingespannt bin, ist mein Appetit irgendwie auch weniger, einfach weil ich mir dann eh nicht die Zeit nehmen kann,in Ruhe zu essen und ohne irgendwas im Nacken sitzen zu haben. Generell kann ich vieles einfach nicht genießen, wenn ich Zeitdruck habe oder innerlich gestresst bin oder zwischenmenschlich frustriert/nachdenklich usw bin. Tatsächlich warte ich dann oft lieber, bis ich auch durchaus mal schlemmen kann, bis die wichtigen Sachen in weiterer Ferne sind.
Im Schnitt habe ich jede Woche locker 3 Intervalltage, manche finden das vielleicht "viel", ich jedoch nicht,zumal es ja einfach nurnoch Gewohnheit/Routine ist,nur sich die Tage eben frei verteilen dürfen.
1:0 wäre mir auch zu stressig im Moment, dafür steht einfach auch zu viel nebenbei an, als dass ich mich darauf einlassen könnte.
Meistens faste ich Montags (nach dem Wochenende) und weil ich öfter Montags frei habe und das dann überwiegend auch sehr leicht finde. Und dann noch zwei Tage nach Lust und Laune verteilt, oft schließt sich an den Montag dann ein zweiter fastentag an und dann zum Ende der Woche hin noch einer.
Richtig gefastet habe ich nun wirklich Ewigkeiten nicht mehr, viele Monate.
Wobei ich ein ganz kleines Kurzfasten von 4 Tagen hatte, das war vorletzte Woche, wo ich sehr viel Arbeit hatte und anschließend hier bei mir daheim noch viel viel viel in der Wohnung machen musste (Flur renoviert/endlich mal schön hergerichtet,nach Jahren in denen er eher eine Art rümpelkammer war, trotz seiner Größe).
Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, mal eine ganze Woche zu fasten, es erscheint mir wirklich unendlich lange her.
Auch, dass ich mal 5 Wochen, irgendwas mit paar und 30 Tage durchgezogen habe. Und dann immer mal irgendwas zwischen 7 und 14 Tagen.
Eine bestimmte Motivation habe ich jetzt nicht, wenngleich ich auch hier auf den Austausch mal wieder Lust hätte und es ja doch immer ein schönes "Signal" für weitere gute Veränderungen oder Möglichkeiten darstellt.
Ansonsten kann ich euch garnicht viel berichten (kann man das je, wenn man es von jetzt auf gleich "soll" ). Ich trage immernoch dieselben Klamotten und Hosen wie eh und je (sie dienen mir auch als Maßstab, wie vielen hier), meine Arbeit ist noch dieselbe, das Kind wird immer größer, geimpft bin ich (leider) auch schon zweimal und ich habe mit dem Wetter bzw dem Jahreszeitenwechsel kein grosses Problem- was vielleicht auch daran liegt, dass ich garnicht versuche, darüber viel nachzudenken. Den November und Dezember mag ich von der Atmosphäre schon irgendwie, zumal da auch Weihnachten und Geburtstage und alles mögliche drumherum sind.
Auf den Januar und Februar könnte ich gut verzichten, dann könnte es echt gerne direkt mit April losgehen.
Dass es abends so früh dunkel wird (bald) macht mir garnichts aus, denn wenn die Schule und Arbeit rum sind, sind wir eh überwiegend daheim. Und wenn ich spätdienst habe, ist es mir auch egal, weil es ja schön hell und voller Menschen im Geschäft ist
Naja, dass es morgens trotzdem viel länger dunkel ist, finde ich nicht toll, zumal wir hier ja auch am Wochenende immer früh wach sind. Ist mir heute morgen um 6 Uhr auch wieder extrem aufgefallen, wie ungewohnt bzw unschön es irgendwie ist, dass es noch finster draussen ist!
Ach, ich überlege, ob wir uns dieses Jahr noch eine Katze zulegen wollen. Ich bin sehr unsicher, habe einerseits schon viel mit Menschen, welche selbst Katzen haben, gesprochen und gleichzeitig scheue ich mich doch vor einer weiteren Verantwortung im Leben. Ist ja nicht "etwas", was man mal für ein oder zwei Jahre hat. Bzw und das ist der ausschlaggebende punkt: ich habe sorge vor horrenden kosten (damit meine ich nicht Futter und Zubehör und Impfungen ), sondern dass die Katze sich verletzt, angegriffen wird oder sonstiges und eine OP ansteht- möglich ist es. Und was ich darüber weiss und auch gelesen habe ist, dass das schnell teuer wird.
Also denke ich über eine katzen-OP Versicherung nach oder direkt die Katzen-Vollversicherung. Wobei erstes günstiger ist aber letzteres eben dann direkt mehr abdeckt.
Eine Katze wäre für mein Kind das größte. Und ich selbst mag Katzen schon sehr gerne, auch wenn ich noch nie mit ihnen wirklich zu tun hatte.
Ich weiss dass aqui eine Katze hat und Georgie auch und bei Nicky bin ich mir auch relativ sicher- könnt ihr mir etwas raten? Unsere Katze würde ein Freigänger werden, darüber bin ich mir sicher. Ich glaube ich hätte ohne so eine Versicherung einfach keine Ruhe.. bin einfach eher der "was wäre wenn ..typ".

Naja ist ja hier kein katzen-forum, daher schließe ich nun diesen Beitrag ab

Ich weiss noch garnicht, wann ich diese Woche fasten machen würde, ich wollte warten,bis Georgie bereit ist. Mich hetzt ja jetzt nichts.
Wie sieht es bei euch mit fasten aus ?

Ganz viele liebe Grüße an alle,

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2021 um 12:11 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 10.09.2021 um 12:33 Uhr ]

Hallo Liora,
ich habe bezüglich Kater auch gleich eine kleine Krankenversicherung abgeschlossen. So bekommt man bei jedem Tierarztbesuch einen Teil der Kosten erstattet und das ist schon mal sehr praktisch.
Der Kater ist noch jung, gerade 2 Jahre alt geworden. Er hatte sich einmal immerhin so verletzt, dass ich das lieber mal der Tierärztin gezeigt habe. War wohl ne Prügelei. Ansonsten brauchte er bisher nur Wurmmittel ab und zu und gegen Zecken hat er auch mal was bekommen. Freigang ist optimal, ich finde es schon erstaunlich, dass Katzen es überhaupt in Stadtwohnungen aushalten können. Freigänger sind glückliche Katzen, sie können draussen rumschleichen und lernen andere Lebewesen kennen.
Die Verantwortung für so eine Tier zu übernehmen ... ja wenn ich allein danach entscheiden müsste, da wird es schwierig. Aber man bekommt von so einem Tier viel zurück, es ist das Tier selbst, was dich von sich überzeugt und das können die gut!
Nachtrag: Für eine Krankenversicherung muss die Katze/ der Kater registriert und gechipt sein. Das weißt du aber sicherlich schon
.
Grüße

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2021 um 12:42 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1796

Hallo Liora,
ich grüße Dich, schön von Dir zu lesen.
Kurz zu Katzen und co ... ich habe eine Indoorkatze, die ist bereits 11 Jahre alt und einen Hund von 6 Jahren. Ich hab mir das auch sehr mit der Krankenversicherung überlegt, für die Katze wäre es nicht in Frage gekommen (ich hab in den 9 Jahren, seit ich sie habe erst 1 x den Tierarzt rauskommen lassen) , für meinen Hund eher, aber ich habe einen Handicap-Hund und einige Verletzungen sind nicht mit versichert (meine hat eine schwere Beinverletzung gehabt und wird irgendwann vielleicht wieder Physio brauchen, im Moment ist sie mega fit). Ich hatte zuvor einen Mischlingshund gehabt, der nur für Impfungen beim Arzt war, für ihn eine Krankenversicherung wäre rausgeschmissen Geld gewesen, aber man weiß es ja nie vorher. Mein Sohn hatte einen Briard gehabt, für ihn hätte sich eine Versicherung gelohnt, der Hund ist leider nicht sehr alt geworden, hatte aber ganz viele Erkrankungen, sie haben sehr viel Geld für Ernährung und Tierarzt bezahlt, leider ohne Erfolg. Das muß jeder für sich entscheiden.

Liora, mit einer Katze ist es schön, mit einem Hund auch und ich selber finde, Tiere und Kinder passen super zusammen. Kann verstehen, dass Deine Tochter gerne eine Katze möchte. Meine Kinder haben alles angeschleppt

Georgie.... auch meine Katze ist sehr glücklich (hoffe ich wenigstens) sie möchte leider eine Prinzessin bleiben, eine Zweitkatze wäre nichts für sie (wir haben es ausprobiert) sie hätte auch Angst raus zu gehen weil sie es nicht kennt. Ich habe viel Zeit für sie und beschmuse sie oft. Aber gebe Dir absolut recht, eigentlich sind Katzen von der Natur aus gerne draußen und wenn ich keine Hauptstraße in der Nähe hätte, hätte ich auch eine Katze, die selber entscheiden kann, ob sie rein kommen will oder nicht (Katzenklappe).

Uns ist übrigens eine Baby-Katze zugelaufen beim Hundespaziergang mitten im Wald. Sie hat jetzt ein neues schönes Zuhause gefunden, sie ist sogar eine Glückskatze (dreifarbig). Sie wurde eindeutig ausgesetzt, nicht gechippt, keine Flöhe, noch sehr jung, aber nicht zu jung und wird bestimmt Typ "Prinzessin". Wir haben alles zusammen geschmisen, mit Körbchen, (Transporttasche wegen Tierarzt) Napf etc. man kann ganz schnell Katzeneltern werden...... wird allerdings eine Indoorkatze bleiben, weil zwar schöner Garten aber Hauptstraße vor der Tür. Meine ist übrigens mega gerne auf dem Balkon ohne Katzennetz und ich kann mich 100 %ig auf sie verlassen.

Ihr Mitlesenden könnt natürlich sehr gerne das Thema überlesen, ich weiß es ist ein Intervallthread - aber es kommt oft vor, dass einfach andere Themen mit rein kommen, finde ich selber auch schön.

Natürlich grüße ich auch herzlich Georgie und Nicky und alle IV-er-und -innen.
ich selber intervalle im ganz stillen, auch nicht so streng (sag ich jetzt mal). Ich nehme es mir manchmal vor und dann ist mir doch nach herzhaft und ich esse abends noch etwas (bin ja die Abendesserin), dann aber wieder bin ich konsequent - so halte ich mein Gewicht, würde aber gerne wieder 1 Woche fasten, muß mal schauen wann es passt.

Laßt den Thread wieder aufleben, ich freue mich drüber. Euch ein schönes Wochenende
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2021 um 13:07 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 11.09.2021 um 13:08 Uhr ]

Hallo Aqui,
Glückwunsch zu deiner Baby - Glückskatze. - Wenn ich so ein Tier hier bei ins fände, würde ich das natürlich auch sofort mitnehmen. Hmm, vll. Muttertier in der Nähe? - Also wie mitnehmen, das wüsste ich momentan auch noch nicht. - Aber dann können mir meine Mitbewohner hier keine Vorwürfe machen. Seit dem tödlichen Unfall von Kater Hansi Anfang letzten Jahres wollen die überhaupt kein Haustier mehr haben und ich habe sie sozusagen überrollt, indem ich nur kurze Zeit später einfach den Felix abgeholt habe. Hatte mir nichts dabei gedacht. Das gab Ärger.
Man denkt bzw. viele denken, Katzen wären Einzelgänger, dem soll aber nicht so sein. Auch Katzen können an Einsamkeit leiden. Aqui, wie kommt die Prinzessin - Katze mit der neuen, “angehenden Prinzessin“ klar? Oder haltet ihr die räumlich getrennt?
Klar mit Fasten hat das wieder mal nix zu tun. Eher mit der 'Die und das Plapperecke'. Aber dieser Thread ist/war ja schon immer alles in einem.

Gruß

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2021 um 16:37 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1796

Georgie,
die Baby-Katze ist nicht bei mir geblieben. Wir waren mit 4 Frauen und 3 Hunden unterwegs als wir die Kleine fanden und die Frau ohne Hund hat die Katze genommen Ich hab nur Utensilien gegeben, meine Prinzessin möchte mit mir alleine bleiben. Meinen Hund duldet sie, aber sie hat das Sagen, schließlich war sie zuerst da, mein Hund hat es akzeptiert.
Nein, es war kein Muttertier in der Nähe und der Tierarzt am nächsten Tag hat auch gemeint, sie wäre ausgesetzt worden. Wenn ich eine Jungkatze hätte, würde ich mir auch eine zweite zulegen, weil es einfach schön ist, wenn Tiere Gesellschaft haben, aber meine Fellnase ist schon zu lange alleine mit mir und wenn etwas "Miauendes" kommt, hat sie eindeutig schlechte Laune, wir haben es versucht, nur als Urlaubskatze - ging nicht.
Heute wird geschlemmt bei mir, ich habe mir Zuchini-Nudeln gemacht, mit rote-Linsen-Bolognese, direkt für 2 Tage. Montag ist dann wieder intervallen dran.
Ich finde, Tiere bereichern das Leben eines Menschen und wenn man dann noch ein gutes Werk getan hat - heißt für mich, ein Tier aus dem Tierschutz genommen hat - und man sich auch Zeit für dieses Lebewesen nehmen kann, wird man immer bedingungslos geliebt. Diese Erfahrung durfte ich nun schon öfter machen. Danke
Habt ein schönes Wochenende
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum