Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 17.09.2012 um 08:43 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

nach Seminarwochenenden mit guter Verpflegung und vor allem nach dem gestrigen sehr üppigen Abendessen (sonst fällt das in letzter Zeit eher bescheiden aus) habe ich montags immer etwas Muffen auf die Waage zu steigen.

Völlig unbegründet. Selbes Niveau wie noch am Freitag und im üblichen Schwankungsbereich.

Das ist gut für die Laune und ein guter Start in die Intervallwoche. Heute mit 0-Tag.

Im Moment arbeite ich sicher an u80 (schon mal gut), aber bleibe die letzten zwei Wochen fast konstant im 79kg Bereich. Mein Ziel für September ist es aber, die 79kg zu unterschreiten. Wenn das noch klappen will, dann muss ich da noch etwas dran tun. Im Oktober sollen die 78 kg eigentlich fest werden.

Das ist jetzt richtig Aufgabe, denn der Körper gibt im Moment offenbar nichts mehr so richtig freiwillig her. Die u79 ist aber auf jeden Fall "drinne", weil mein Körper immer mal wieder diesen Ausflug mit 78 vor dem Komma macht. Nur so richtig festlegen will er sich da noch nicht.

Also mal kräftig nullen, mäßig essen und viel bewegen

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 09:28 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1550

Einen guten Wochenstart zusammen!
Gestern noch ein super schöner Spätsommertag, heute grau in grau, herbstlich. Für mich beginnt dann immer die Angst vor dem Ende "meiner" schönsten Jahreszeit. Ich bin der absolute Frühjahr- und Sommermensch und könnte im Winter einen Winterschlaf halten. Den Herbst mag ich zwar in seinem schönen Farbenkleid, welches besonders toll bei Sonnenschein leuchtet, aber das Fallen der Blätter erinnert mich an die Vergänglichkeit und die wirkt sich bei mir immer ein wenig sentimental/traurig aus. Ich mag auch nicht so sehr die dunkle Zeit, abends wird es nun früher dunkel, morgens später hell, ich richte mich beim Aufstehen und Zubettgehen am liebsten ans Tageslicht, tja.... dann hab ich so im Winter mein Problem Deshalb meine liebe Christiane, jetzt gerade mit dem Radfahren anzufangen und das morgens um 4.00 Uhr, wenn es noch stockdunkel ist, bow.... alle Achtung! Mir war schon 6.30 am Freitag zu früh zum Radfahren (aber es wurde ja langsam hell)
Odem, ein wenig (liebevoll) neidisch bin ich ja schon, dass sich das Essen nicht auf Dein Gewicht auswirkt, bei mir ist es leider anders. Mein Magen hat sich schnell dran gewöhnt, dass er keine Mini-Portionen bekommt und nun werde ich sein Bedürfnis erst mal wieder bremsen. Bei mir machte es sich nämlich sofort gewichtsmäßig bemerkbar. Ich glaube so ein Nuller-Tag bringt ihn auf den Boden der Tatsachen zurück und ich sollte einfach mal öfter den Kopf schütteln Ich esse zwar von der Zusammenstellung der Speisen sehr gesund und bewußt, aber nicht von der Menge her. Ich muß einfach akzeptieren, dass meine Portionen zur Gewichtsreduzierung und Gewichtshaltung kleiner sein müssen. Das macht seit Jahren meine Mutter so - und hat totalen Erfolg damit. Sie hat nie gefastet, würde es auch nie, aber sie ist mit einer Kartoffel, ein wenig Gemüse, fast kein Fleisch, morgens 1/2 Schnitte und abends ebenfalls voll zufrieden und satt. Ich mache noch zu oft den Fehler, nicht auf meinen Körper zu hören, wenn er satt ist, sondern auf meinen Appetit, weil es so gut schmeckt.

Aber ich bin ja lernfähig - der Weg ist das Ziel und nun heißt es erst mal wieder auf die 55 kg zu kommen und das erst mal zu stabilisieren.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 17.09.2012 um 09:29 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin Odem,

da gehts mir ähnlich... mein Gewicht pendelt seit Wochen um die 75er Marke, und zwar scheinbar unabhängig davon, ob ich faste oder esse, mich beherrsche oder schlemme. Ist natürlich an sich schon ein Erfolg, wenn ich bedenke, wie schwer ich noch zu Beginn des Sommers war. Habe jetzt einen BMI von 22-23, das hatte ich zuletzt vor 15 Jahren. Dennoch würde ich die 75 gern dauerhaft unterschreiten und mich gern zum nächsten Frühjahr hin um die 70 Kilo einpendeln.
Deshalb werde ich diese Woche wieder mal konsequent intervallen, es paßt grade gut in den familiären und beruflichen Terminkalender. Heute, Mittwoch und Freitag sind Nulltage. Auf denn...

Übern Sommer war ich jeden zweiten Morgen joggen, was mir gut bekam. Jetzt ist es zu meiner üblichen Laufzeit morgens noch richtig kalt, was mir nichts ausmacht, aber auch noch stockfinster. Und im Dunkeln tu ich mich schwer, mich überhaupt aufzuraffen. Ich arbeite daran, mir zumindest zweimal die Woche tagsüber eine Laufstunde freizuschaufeln... hoffe, es klappt.

Lieben Gruß und einen guten Start in die neue Woche
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 17.09.2012 um 15:35 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Hallo Ihr,
hmmm, ihr habt ruch ja ganz schön was vorgenommen...
Laßt euch nicht frustrieren, wenn die Waage nicht gleich mitspielt, wir haben zunehmenden Mond. Da lagert drr Körper doch immer bissel mehr Wasser ein, oder?
LGKatja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 16:07 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo zusammen,

für die Fastentheoretiker unter uns habe ich mal die "Literaturliste" erweitert. Mäuse-Klick
Leider finde ich nur extrem wenig auf Deutsch, das meiste was ich so finde ist auf Englisch.


@ Aqui

Zitat:

Das macht seit Jahren meine Mutter so - und hat totalen Erfolg damit. Sie hat nie gefastet, würde es auch nie, aber sie ist mit einer Kartoffel, ein wenig Gemüse, fast kein Fleisch, morgens 1/2 Schnitte und abends ebenfalls voll zufrieden und satt.



Das ist dauerhaftes, kalorienreduziertes Essen. Vermutlich der beste Tipp zur besten Gesundheit, den es gibt (neben genügend Bewegung).

Auch mir fällt das schwer. Aber ich habe das Gefühl, dass mir hier das Intervallfasten tatsächlich hilft, besser auf meine Portionsgrößen zu achten. Bei den Seminarwochenenden (nicht der letzten, da war das Essen einfach zu lecker ) war das jedenfalls gar nicht so schwer. Bei den Esstagen unter der Woche ist es aber auch der Fall. Nicht mehr die drei Brötchen, die im Winter noch dran glauben mussten. Eines reicht völlig. Und wenn wirklich noch drängender Appetit da ist, dann muss halt Obst her.

Auf den Körper hören hilft da übrigens nicht viel. Der sagt: Komm ... es geht noch eine Schnitte! Und: Nachschlag hilft das Vergnügen zu verlängern!

Ich muss meinem Körper sagen: "Hör mal: Das Brötchen reicht! Und der Nachschlag macht nicht mehr Vergnügen, sondern einen dicken Bauch. Du fühlst dich danach müde und dem Suppenkoma nahe. Bleibe mäßig und Du fühlst dich einfach besser."

Wenn das klappt, fühle ich mich tatsächlich einfach besser, wacher und fitter. Das will ich öfter! Das geht aber jedenfalls bei mir noch stark über den Kopf, nicht über das Körpergefühl.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 19:43 Uhr
... hat Frau-Plankton geschrieben:
Frau-Plankton
Frau-Plankton
... ist OFFLINE

Beiträge: 41


Ich hab mir gestern Abend eine frische Brühe gekocht, 250ml davon abgefüllt und heute mit zur Arbeit genommen.
Als ich sie um 18 Uhr essen wollte, habe ich festgestellt, dass sie sauer geworden ist.
Geht das so schnell????
Sie war gerade mal 24h ohne Kühlung, stand aber nicht unbedingt warm.

(Die restliche Brühe habe ich im Kühlschrank stehen. Hoffe die ist nicht auch sauer geworden. )

Liegt das an den Hefeflocken? Kam es da zu einer Gährung?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 19:53 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Huhu Gruesst Euch

da bin ich wieder - ich bin mit ein paar Freunden ueber's Wochenende in die Natur gefahren und wir sind gewandert, nichts dramatisches, einen Tag 12 km und gestern nochmal so 2 Stunden mehr oder weniger querfeldein. Beides hat super Spass gemacht und meine Waden erinnern mich heute mit echtem Muskelkater an die Tour - was ich super finde!

Natuerlich gab es lecker Picknick, gutes Abendessen und dann sagenhaftes (unerwartetes) Fruehstueck - also keine negative Kalorienbilanz weit und breit.
Heute morgen habe ich ein Glass Pflaumensaft und einen Kaffee getrunken und eben ein grosses Glas Tomatensaft - ich bin ganz erstaunt und frage mich gerade, ob das tatsaechlich ein Intervallfastentag wird - ganz 'von selbst' und ungeplant...

Idealerweise wuerde ich nachher im Gym noch etwas leichtes, muskellockerndes Crosstraining und danach ein wenig an den Maschninen fuer Ruecken und Oberkoerper machen. Falls ich danach mit nem' Eiweisshake auskaeme ohne vor Hunger die Waende hochzugehen - das waere super - und mein erster Intervallfasten-Tag ueberhaupt!

Zitat:


katlschnatl schrieb:

@Heike:Na, Du Kraxlerin Wars schön? Hoffe, Du bist erholt wieder zurück? Deine Art des Fastens gefällt mir sehr.

...

An den Esstagen bin ich auch nur scharf auf Eiweiß, Kohlenhydrate mag ich garnicht so. heute morgen das dreiviertel Brötchen war zwar lecker, aber in meiner Fantasie zuvor, so wie ich es mir gestellt hatte, war es um Längen besser.
Gehst Du nach einem speziellen Diätplan vor oder eher so nach Lust und Laune?

...

Momentan bin ich noch etwas planlos, was mein zukünftiges Essen angeht...



Hi Katja
ich habe mich als ich anfing, zu fasten sehr mit Ernaehrung etc beschaeftigt. Bei mir hat sich rausgestellt, dass ich gegen Weizen allergisch bin und eine beginnende Insulinresistenz (eine Diabetes 2 Vorstufe) entwickelt hatte. Darauf basierend habe ich dann meine Ernaehrung umgestellt und versuche Kohlenhydrate zu meiden, die einen, weil sie Weizen enthalten, die anderen weil sie Zucker enthalten. Es gibt aber ca 3 x die Woche Porridge zum Fruehstueck (gekochte Haferflocken) und Leinsamen, fuer die Ballaststoffe. Und ich nasche schon mal was.
Nachdem Odem darauf hingewiesen hat, dass Kohlenhydratverzicht /-reduzierung zu Nierensteinen fuehren kann, habe ich mich auch damit beschaeftigt und versuche allzu harnsaeurebildende Nahrungsmittel zu reduzieren. Also, auch die Proteine wollen gut ausbalanciert sein...
Ich denke, jeder muss fuer sich selbst die beste Ernaerung rausfinden.
Eine Freundin von mir ist super schlank und isst kaum was, aber wenn sie was isst, dann eher Kohlenhydrate.


Ich bin jetzt hoffentlich bald wieder bei meinem Fasten-Endgewicht (habe danach ja bis zu 1.5kg) 'zugenommen', lege aber im Augenblck mehr Wert auf Muskelaufbau, als auf Gewichtsabnahme...
Wenn meine Koerpermesswaage stimmt, dann baue ich zur Zeit Muskeln ab... Wenn ich meine Waden oder Oberschenkel anfasse, dann fuehlt sich das endeutig nach Muskelaufbau an...
Also auch hier gilt es wohl, ruhig zu bleiben und geduldig weiterzumachen... Gesundheit ist ja ein langfristiges Projekt...


Ganz herzliche Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 21:22 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Hmmja, wenn das so einfach wäre, herauszufinden, was einem selber guttut. Außerdem: Kann ja durchaus sein, das wechselt in verschiedenen Lebensphasen. Von der Ernährung nach Blutgruppen war ich mal sehr beeindruckt, Langzeitstudien haben aber belegt, dass das nichts bringt.
Und so versuche ich eben immer mal einwenig Trennkost.
Vollkornnudeln mag ich einfach nicht. Aber Pasta habe ich momentan eh fast völlig aus meinem Speiseplan verbannt. Ewig wirdsich das wohl auch nicht halten lassen.
Ich wäre glücklich, wenn mein Gewicht jetzt endlich mal unter die 70er Marke rutschen würde.
Naja, vielleicht ist es morgen früh ja soweit.
Heute ist wohl nicht mehr mein Tag, besser ich schlafe jetzt.
Viele lieben Grüße, Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2012 um 22:15 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1550

Hi, mein 1. Intervall-Fasten-Tag ist nun (fast) vorbei. War absolut unproblematisch. Am Abend hatte ich kurz richtig Appetit verspürt, aber keinen Hunger. Der Start hat mir gefallen
Odem, ich habe dem was Du geschrieben hast nichts hinzuzufügen - passt alles wie Topf auf Deckel
Frau Plantkon..... hmmm, ist mir noch nie passiert, allerdings lasse ich immer die Hefeflocken weg, weil ich für mich persönlich keinen Sinn darin sehe. Meine Suppen halten im Kühlschrank ca. 3 Tage, am 4. Tag schmecken sie nicht mehr so gut, deshalb sehe ich immer zu, dass ich dann was Frisches koche.
Heike, jop ich sehe das auch so, dass wir so verschieden auf Ernährungsformen reagieren und wir immer nur ausprobieren können, wobei wir uns wohl fühlen. Ich vertrage eigentlich alles, habe nur im laufe der letzten Jahrzehnte gemerkt, dass ich fleischlos, mit einer ausgewogenen Ernährung, die hauptsächlich aus Obst, frischem Gemüse, Vollkornbrot, Sojaprodukten besteht, hervorragend zurecht komme. Da ich aber auch sehr gerne sündige (Pizza aus Auszugsmehl, manchmal zu viel Rotwein etc.) muß ich halt zwischendurch immer mal wieder eine Bremse setzen vor allen Dingen, weil ich spüre, weniger ist mehr.
Aber ich denke, das die 0-Tage zwischendurch zu einem Ausgleich beitragen werden und ICH bestimme, was gegessen wird und bei mir ist es natürlich auch noch voll der Kopf - nicht mein Gefühl. Wenn ich das nächste mal vor einer super duftenden Pizza sitze und genau weiß, eine kleine hätte gereicht, es gab aber nur die große - werde ich sie wahrscheinlich wieder aufessen Aber dann gibt es eben am nächsten Tag nix Ich mag dieses Völlegefühl nicht und wenn ich mir zu dieser Pizza auch noch einen "kleinen" Salat bestellt habe
und ich eigentlich nach diesem Salat, den ich natürlich als Vorspeise nehme (leichte Sachen vor schweren......) und ich eigentlich dann schon satt bin, hab ich irgendwas verkehrt gemacht, wenn dann noch die Pizza oben drauf kommt - eindeutig führt es zum Vollegefühl.....
wie war das mit dem im Einklang sein mit Körper, Geist und Seele????
Ich wünsche euch eine gute Nacht und freue mich über meinen ersten 0-Tag.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.09.2012 um 06:11 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen,
gestern mein 0-Tag war nicht vollkommen erfolgreich - habe dann am abend etwas gegessen - irgendwie will mein Körper Nahrung haben, sonst wird er zickig... komisch.

Na, ich werde dann heute mal etwas sparsamer essen, damit ich das ausgleichen kann.

Wünsche euch einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum