Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 16.07.2012 um 23:37 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Odem am 17.07.2012 um 08:38 Uhr ]

Moin Moin M.

Zitat:

unser aller langfristiges Ziel: normal zu essen, und unser Gewicht zu halten.



Ja, das ist es wohl. Das Problem ist aber, dass nicht so richtig klar ist, was wirklich "normal" ist.

Smoothies gelten z.B. derzeit als gesund und sind der modische Renner. Bei meinem Aufenthalt letzte Woche in einem Seminarhaus, das sehr auf gute Ernährung achtet und eine wirklich super Küche hat gab es auch Smoothies als Vorgericht. Es gibt keinen Zweifel. Die sind extrem lecker. Heute mittag war ich in einer Einkaufspassage. Was steht in der Mitte? Ein Stand mit Smoothies und diversen frischen Frucht- und Gemüsesäften. Aber sind sie wirklich auf Dauer gesund? Ich denke - nur scheinbar!

Für Menschen mit Gewichtsproblemen kann ich vor den Smoothies nur warnen. Es gibt keine andere Möglichkeit soviele Kalorien mit dem Gefühl von "ist ja gesund" zu sich zu nehmen, ohne es wirklich zu merken. Smoothies sind sozusagen vegetarische Pralinen ... in denen kann man auch massig Kalorien verpacken und zu sich nehmen, ohne es so richtig zu merken. Ein Schluck und eine ganze Gurke + diverse andere Gemüse sind drinne! Man verliert einfach das Gefühl für die Menge!

Also: Smoothies sind mittlerweile "normal" und auch keineswegs ungesund.
Aber für Menschen die auf ihre Energiezufuhr achten müssen sind sie eine Verführung wie man schnelle Kalorien zu sich nehmen kann, ohne es richtig zu merken.

Wenn die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung allgemeingültig für alle Menschen wären, müsste ich so deutlich jenseits der 2.000 kcal zu mir nehmen. Tue ich das in der Praxis regelmäßig, nehme ich deutlich zu und enwickle zudem einen deutlichen Bluthochdruck. Erst wenn ich unter dieser Grenze bleibe halte ich 1) mein Gewicht und 2) die Hypertonie hält sich in Grenzen, die nicht medikamentös behandelt werden müssen.

Also: Ich muss dauerhaft unter den normalen und "offiziellen" Energiezufuhrempfehlungen bleiben. Sonst bekomme ich weder die Gewichts- noch die Blutdruckwerte sinnvoll unter Kontrolle.

Auf der anderen Seite will ich mir ein opulentes Mahl in der Familie oder eine Grillparty mit Freunden nicht vermiesen lassen. Dafür muss ich dann an anderer Stelle sparen. Genau das bietet mir die Idee des Intervallfasens.

@ Heike

Zitat:

Nach dem Fastenbrechen ist mein Gewicht erst mal sofort um 2kg hochgegangen (das ist wohl auch normal) und als ich mich eben gewogen habe, habe ich zu meiner Freude festgestellt, dass davon wieder 1.5kg weg sind.



ja, das ist alles im grünen Bereich. Die anderhalb bis zwei Kilo Zunahme nach Fastenende sind gefülltes Darmlumen und die Regeneration von Bindegewebe und Muskelmasse, die nach dem Fasten sinnvoll und wichtig sind.

Wenn mann davon wieder abnimmt, heißt das, dass man seine Energiebilanz soweit zurückgefahren hat, dass der Körper weiter an die Reserven geht. Sprich: Man hat alles richtig gemacht

Kompliment!


@ Heike

Zitat:

Jetzt muss ich 'nur' noch lernen noch konsequenter zu sein und darauf zu vertrauen, dass es mir mit einer proteinlastigen (Pflanzliche Proteine) und kohlehydratreduzierten Ernaehrung viel besser geht.



Ich selber habe schon viele Ernährungssysteme probiert. So richtig durchschlagend waren sie nicht. Wenn wirklich Unverträglichkeiten hinter den Problemen stehen, dann müssen sie sich zügig und sehr klar erkennbar auflösen.

Bei mir war kohlehydratarme Ernährung die absolute Katastrophe, weil ich darunter massiv Nierensteine entwickelt habe. Dafür ging es mir an andereren Gesundheitsfronten gut. Es hat lange gedauert, aber nach vielen Experimenten lebe ich heute weitgehend vegetarisch mit viel Obst, Fetten aus pflanzlichen Ölen und Gemüse. Das scheint mir am besten zu bekommen - vor allem wenn ich die Kalorienzahl begrenze.

Insgesamt begrenzte Kalorienzahl scheint mir mehr und mehr der Schlüssel zu sein!

Zitat:

Das ist zwar nicht so direkt ein Beitrag zum Intervallfasten, hoffe, es ist trotzdem ok, dass ich das hier berichte..



Sehr! Wir essen ja nur zeitweise nix Und gegen Joghurt mit Obst würde ich niemals was wirlich Negatives sagen. (Nur würde ich das lieber morgens als abends essen.)

@ Kaytes
... ja , mach mal Sport! Ich habe heute 180 Minuten Yoga in fremd angeleiteten Sunden hinter mir und mir geht es sooooowaaas von gut

Viele Grüße

Odem


--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.07.2012 um 09:20 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Dummmmdiedummmmdiedummdiedumm

.... ich weißt gar nicht wohin mit meiner guten Laune, also gehe ich Euch mal auf den Zeiger

0-Tag und Extremyoga gestern haben die Waage zu einem 2,1 kg Ausschlag nach unten gebracht. 78,9 kg! Und damit glatte 15 kg seit 1.1.12 weniger und zum ersten Mal überhaupt seit den 90er Jahren unter 80 kg. Ich mochte es gar nicht glauben und bin schon zig mal auf die Waage gestiegen ... Aber jetzt frühstücke ich erstmal trotzdem Es ist ja kein 0-Tag.

Mir ist klar, dass das ein Ergebnis ist, das noch eine Weile brauchen wird, bis es auch fest ist. 2 kg an einem Tag sind nur duch viel Wasserverlust und leerem Darm nach einen 0-Tag zu erklären. Aber es ist sooooo schön mal eine andere, niedrigere Ziffer vorne zu sehen.

Das allerbeste ist aber der Äquatorumfang. 95 cm. Das sind 3 Zentimeter Bauchumfang wenigar als bei der letzten Messung am 7.7. Das finde ich für 10 Tage mehr als beachtlich. Die Botschaft daraus ist: Macht mehr Yoga

Da ich ja noch Urlaub habe, fällt es mir nicht schwer mich selber dran zu halten.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 17.07.2012 um 09:45 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

na herzlichen Glückwunsch!!!

Ich weiß, wie sich das anfühlt, hatte letzte Woche auch so ein Aha-Erlebnis mit erstmals einer 7 vorne, und jetzt am Wocheendende zeigt mir die Waage doch glatt 77,5, also nochmal über 2 Kilo weniger an!

Mein Nulltag gestern war irgendwie seltsam. Hatte abends Kopfschmerzen, Hunger, Bauchschmerzen... und Verstopfung. Woher die kam, ist mir schleierhaft, bei nahezu ausschließlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukten in den Tagen/Wochen davor. Wegen einer Erkältung hab ich gestern auf Sport verzichtet - vielleicht gings mir auch deshalb nicht gut.

Zum Thema Smoothies: ich hab mir am Nulltag gestern mittags und nachmittags auch je einen fertig gekauften Bio-Smoothie gegönnt - in der Summe waren das 360 kcal. Ich glaub, da ist Obst ESSEN einfach besser. Das süße Zeug läßt den Blutzuckerspiegel hochschnellen... und man hat irgendwie doch nicht den Eindruck, etwas Richtiges gegessen zu haben. An NORMALEN Esstagen würd ich sowas nicht trinken, sondern lieber ein Stück Obst ESSEN, und an den Nulltagen laß ich es künftig auch sein. Dann lieber Gemüsesaft und noch mehr Wasser und Tee.

Allerdings hab ich mir jetzt ein Buch bestellt über "grüne Smoothies" - da geht es darum, grünes und v.a. Blattgemüse, von dem die meisten viel zu wenig essen, zu pürieren und so mehr davon zu sich zu nehmen. Je nach Geschmack kann man natürlich auch etwas Obst dazu tun. Das halte ich schon für sinnvoll und will es auf jeden Fall mal ausprobieren.

Übermorgen mach ich wieder einen reinen Obsttag - das fällt mir total leicht, und bringt (mir) gewichtstechnisch fast das gleiche wie ein Nulltag.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 17.07.2012 um 14:02 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219


Huhu, gruesst Euch!


Zitat:


katyes schrieb:

Hallo,
Heike, das klingt prima mit deinem Aufbau. Da kannst du stolz auf dich sein, dass du das so gut schaffst.




@ Katyes. Danke Dir - leider fuehlt es sich nicht wirklich so an - ich denke, ich muss das erst mal einige Monate durchhalten, bevor ich wirklich auf etwas stolz sein kann. Im Augenblick bin ich in der experimentier- und Daumen-Drueck-Phase...

@ Odem. Hmmmm, Nierensteine, nee, die brauch' ich wirklich nicht. Ich hoffe, dass ich die vermeiden kann, wenn ich tierisches Protein nicht uebertreibe...

Zitat:


Odem schrieb:

Wenn wirklich Unverträglichkeiten hinter den Problemen stehen, dann müssen sie sich zügig und sehr klar erkennbar auflösen.





Ja, da lag einiges im Argen bei mir - ich habe das gemerkt, als ich anfing zu fasten: auf einmal kehrte eine total Ruhe und Wohlbefinden bei mir ein und mir wurde da erst bewusst, wie sehr ich seit einiger Zeit unter meiner Erneahrung 'gelitten' habe.

Ich habe mir dann die Zeit genommen, mich ausfuehrlich mit dem Thema zu beschaeftigen und habe beschlossen, fuer eine Weile weitgehend auf Insulin-ausschuettende Lebensmittel zu verzichten.
Da ich aber nie fanatisch bin, sind immer irgendwelche kleinen Mengen an Kohlenhydraten in meinem Essen. Und wenn es zu viele sind, merke ich jetzt sofort, dass mir das nicht gut tut.

Brot hatte ich schon laenger in Verdacht, dass ich das nicht gut vertrage. Mir war aufgefallen, dass ich immer mehr Reisprodukte bevorzugt habe und um Baeckereien einen grossen Bogen mache. Als ich jetzt nach dem Fasten mal wieder Brot gegessen habe, erkannte ich das 'alte' Gefuehl von schlagartig muede, unangenehmes Gefuehl im Bauch und Unwohlsein wieder. Daher gibt's einfach erst mal kein Brot / Weizen / Gluten und irgendwann lass ich das untersuchen.

Da es morgens Haferflocken und Leinsamen gibt - oder Joghurt mit Leinsamen und Obst, esse ich Ballaststoffe und natuerlich auch Kohlenhydrate.
Also nix radikales hier...

Ja, ja - so kann's kommen, man denkt, man ernaehrt sich gesund und nur Schokolade ist das einzige Laster und auf einmal ist alles anders und hoffentlich um einiges besser...!

Herzliche Gruesse an alle Mitstreiter um die Ernaehrungs- und Verhaltensumstellung, die wir alle anstreben oder schon geschafft haben, wie z. B. Scoobydoo, Nahne, M und Odem!

Heike





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.07.2012 um 22:17 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin M.

Verstopfung am 0-Tag? Das finde ich alleine schon wegen der sinnvollen Flüssigkeitsmenge eher befremdlich. Aber vernutlich doch sehr unangenehm.

Hmm ... grüne Smoothies, da sollte ich mich vielleicht tatsächlich mal mit beschäftigen. Wir haben Kinder für die grünes Zeug angeblich nicht genießbar ist

Obsttage sind allerdings auch super! Mal sehen wie es sich bei mir weiter entwickelt. Aber im Moment ist das Obstangebot in den Supermärkten sooo gut, dass das ja richtig zu sowas einläd.


@ Heike

Zitat:

Schokolade ist das einzige Laster



Schokolade ist ein Laster ????????

Sooo habe ich das noch gar nicht betrachtet .-)

Das finde ich übrigens beim Intervallfasten so reizvoll. In einem sinnvollen Rahmen gibt es hier keine Lebens- und Genussmittel die "pfui" sind. Theoretisch sind hier sogar Sachertorten-Tage mit belgischen Pralinen denkbar. Damit sage ich nicht, dass man das anstreben sollte - aber wenn so etwas passiert, dann ist das eben so.

Da ich aus familiären Gründen nicht in einem schokoladenfreien Haus leben kann (wäre ich alleine, dann würde ich einfach keine Schokolade einkaufen ... was nicht da ist, kann man nicht essen), habe ich für meine eigenen einschlägigen Gelüste Mandeln und Rosinen im Schrank. Dabei habe ich ein besseres Gefühl.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.07.2012 um 22:25 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Liebe Heike ... noch einen Nachtrag:

Zitat:

Herzliche Gruesse an alle Mitstreiter um die Ernaehrungs- und Verhaltensumstellung, die wir alle anstreben oder schon geschafft haben, wie z. B. Scoobydoo, Nahne, M und Odem!



da nimm mich bitte raus. Ich habe es noch lange nicht geschafft. Erst wenn ich am Ziel bin (im Bereich zwischen 74 und 75 kg) und das wirklich über mindestens ein Jahr halten kann, dann würde ich mich mehr als freuen in diese Kategorie gezählt zu werden.

Ich freue mich zwar auf einem Weg zu sein, bei dem ich glaube, dass er Sinn macht und mir liegt. Aber ob ich das wirklich schaffe?

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.07.2012 um 23:59 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

odem - da gehörst du schon rein.
Denn: du hast diesen Thread aufgemacht, uns da schön mit rein gezogen und angesteckt - was kann es besseres geben???
Ich zumindest hoffe, dass es ordentlich ansteckend auf mich wirkt - immer wenn ich hier lese, hab ich Lust auf einen 0-Tag (ich sollte das echt mal machen - lach!).
Und ich hoffe auch, dass wir alle hier dich zurück-motivieren können und dir helfen auf deinem Weg.

Liebe Grüße!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.07.2012 um 09:56 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Odem am 18.07.2012 um 09:58 Uhr ]

Moin Moin zusammen,

so, es ist wieder 0-Tag und ich sitze mit einer Buttermilch beim "Frühstück" (sagte ich schon mal, dass ich Urlaub liiiiebe?). Gewicht ist knapp, aber immerhin noch unter 80 kg ... so soll es sein

Gestern habe ich beim Yoga ein paar Haltungen kennen gelernt, die ich noch nicht kannte/konnte, z.B. Mäuse-Klick . Das werde ich gleich mal vertiefen, bevor ich die Bewegungsfolgen wieder vergesse. Es ist also Bewegung angesagt.


Zitat:

katyes schrieb:

- immer wenn ich hier lese, hab ich Lust auf einen 0-Tag (ich sollte das echt mal machen - lach!).
Und ich hoffe auch, dass wir alle hier dich zurück-motivieren können und dir helfen auf deinem Weg.



Danke! Aber was hält Dich von einem 0-Tag ab?

Ab morgen fahre ich ein paar Tage weg, darum ist das für die Woche der letzte 0-Tag.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.07.2012 um 09:57 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Zitat:


da nimm mich bitte raus. Ich habe es noch lange nicht geschafft. Erst wenn ich am Ziel bin (im Bereich zwischen 74 und 75 kg) und das wirklich über mindestens ein Jahr halten kann, dann würde ich mich mehr als freuen in diese Kategorie gezählt zu werden.

Ich freue mich zwar auf einem Weg zu sein, bei dem ich glaube, dass er Sinn macht und mir liegt. Aber ob ich das wirklich schaffe?




dito. Gleiches gilt für mich. Mein Ziel sind 72 Kilo, die ich dann tunlichst dauerhaft auch nicht mehr überschreiten möchte. D.h. vermutlich muß ich bis 70 abnehmen, um dann ein bißchen "Luft" zu haben. Momentan trägt mich noch das Hochgefühl, das der Blick auf meine Waage regelmäßig auslöst, verbunden mit einem völlig neuen Körpergefühl. Viel schwieriger ist es meines Erachtens dann, das Gewicht zu HALTEN, und ob ich das schaffe, da bin ich mir ganz und gar nicht sicher.

Ich bekomm jetzt schon Panik, oder zumindest ein Gefühl großer Unsicherheit, weil ich seit 3 Tagen mit Halsentzündung und Erkältungssymptomen kämpfe und deshalb ausser Spazierengehen keinen Sport mache. Ich hab Angst, für eine derart "bewegungsarmen" Alltag dann schon viel zu viel zu essen...

Also, das große Lob an mich bitte erst, wenn ich in 2 Jahren (immer noch) u72 bin

P.S. und etwas OT: was ich mich grade ernsthaft frage, ist, was mein Körper mit der ganzen "übrigen" Haut gemacht hat. Ich hab jetzt ja in relativ kurzer Zeit 16 Kilo abgenommen, trage 2 Kleidergrößen (und 1 BH-Größe) weniger und es ist alles straff. Ich such schon immer nach Hautfalten, kann aber nichts entdecken. Wo ist die hin?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.07.2012 um 10:00 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

und ich mach heute einen!!!!! 0-Tag!

Kaffee hab ich und vitamin C hab ich auch intus. Habe heute einiges vor, das wird mich ablenken.

Ja, odem, Urlaub is toll - ich hab auch gerade frei und geniesse es, mal ungestört für mich zu sein.

Yoga hab ich noch nie gemacht - das sollte ich mal probieren, wenn es hier so heiss angepriesen wird. Bin ja neugiereig. Eventuell ist ein Kurs ja sinnvoll, oder?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum