Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 19.11.2012 um 13:38 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Hallo nochmals zusammen,

Wichtel, es geht mir heute wie Dir. Letzte Woche war das Nullen so leicht und heute motzt und murrt mein Magen. Habe mich vom Frühstücksersatz: Basentee zum Mittagessen: Maronensuppe gehangelt und nun giere ich schon nach der abendlichen Buttermilch mit Saft .
Ob es vielleicht doch keine so gute Idee war, die 2 Tage am WE durchzuessen? Offenbar habe ich damit schon den Rhytmus etwas durcheinander gebracht.
Mama f., ich wünschte, ich hätte Deine Selbstdisziplin, Du wirkst so, als könne Dich nichts von Deinem Vorhaben abbringen. Werde mir also versuchen, davon ein Scheibchen abzuschneiden und mich abzulenken.
LG
Simona

--
Ein Ideal ist eine Sache, danach zu leben, eine völlig andere.
-Mahatma Gandhi-


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 01:22 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219


Huhu zusammen

Da bin ich mal wieder - ich habe mich die letzten Wochen mehr um meinen Lebensunterhalt gesorgt als um mein Gewicht - war nicht beim Sport, da 2x nacheinander ziemlich erkaeltet und auch faul. Habe aber nicht wesentlich zugenommen.

Da ich weder Faulheit noch schlechte Essgewohnheiten ueberhaupt einreissen lassen will und da ist ja immernoch das Kleid, das nun bis zum 12.12. locker sitzen MUSS - daher habe ich gestern wieder angefangen zu fasten.

Heute Abend habe ich ziemliche Kopfschmerzen - hoffe aber, die sind morgen weg.

Ich habe mich nicht gewogen und werde das zunaechst nicht tun. Da das Ziel des jetztigen Fastens praktisch ausschliesslich Gewichtsverlust ist, passe ich sehr auf, mich nicht unter Druck zu setzen und nix ungesundes zu machen. Ich habe vor - wenn ich ueberhaupt duchhalte am Wochenende das besagte Kleid und einen bestimmten - jetzt zu engen - Rock anzuprobieren und dann wieder zum geplanten Ende der Fastenzeit in 2 Wochen - wie gesagt, falls es mir gut geht und ich durchhalte.

Genau - das ist der Plan...


... ich merke gerade, mein Beitrag klingt sehr streng und total uninspiriert - ich denke mal das liegt an den Kopfschmerzen... das wird beides hoffentlich wieder besser...

Herzliche Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.11.2012 um 09:04 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Guten Morgen,

danke für die netten Komplimente an meine Selbstdisziplin. Wenn die mal so ausgeprägt wäre... dann bräuchte ich die aktuelle Fastenwoche nicht...


Heute ist - voraussichtlich - der letzte Fastentag, wobei ich streng genommen schon seit ein paar Tagen nicht mehr richtig faste, sondern ganz einfach lauter Nulltage hintereinander mache. Denn heiße Schokolade, Lassi, Smoothie & Co. sind zwar flüssig, aber nun wahrlich keine Heilfastennahrung. Und eins davon gönn ich mir jetzt jeden Tag.

Was ich definitiv auch nach dem Fasten beibehalten sollte, ist abends nichts zu essen. Ich schlafe mit leerem Magen einfach um Welten besser, wache morgens noch vor dem Wecker auf und fühle mich total ausgeruht.

Die guten Vorsätze werden sicherlich ein paar Wochen anhalten, und irgendwann reisst es dann - langsam, schleichend und scheinbar unaufhaltsam - wieder ein. Dann ist die nächste Fastenzeit dran, die ich nächstes Jahr gern in der Passionszeit machen würde.

Liebe Grüße und einen guten Tag Euch allen,

M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.11.2012 um 09:10 Uhr
... hat schon vierzig geschrieben:
schon vierzig
schon vierzig
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

Guten Morgen,

Ich freue mich auch Simona, so kann man gut vergleichen. Du möchtest auf 2600 kcal steigern? Das kommt mir so viel vor??? Als ich noch 83 wog brauchte ich maximal 1400 um das Gewicht zu halten. Alles drüber hatte ich sofort auf den Rippen. Aber das ist ein sehr interessanter Ansatz!
Ich hatte heute auch ganze 900 gr weniger!

Danke an Alle für den netten Empfang

Eine Frage: normalerweise wiegt man bzw frau vor der Mens 1 bis 2 Kg mehr...bei mir ( ich leide an Endometriose) ist es immer so,dass ich 1-2 Kg weniger wiege...kennt das jmd von Euch? Hat jmd Erfahrungen mit Fasten und Endometriose?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 10:19 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

@ Simona,

das mit 2.600 zu 400 kcal wird aus meiner Sicht mit großer Wahrscheinlichkeit nur funktionieren, wenn Du viel Sport treibst oder sonstige körperliche Schwerarbeit ausübst. Die meisten Kalorienrechner die so im Netz kursieren geben zudem einen zu hohen Grundbedarf an. Die Grundlagen dazu sind in aller Regel im Sportbereich entwickelt und darum letztlich wenig in der sportarmen Praxis "geeicht". Ca. 20% weniger als diese Richtwerte scheinen in der Praxis besser zu funktionieren. Böse Zeitgenossen behaupten, dass von diesen 20% die kommerziellen Diätanbieter von Brigitte bis Weight Watchers leben

Jedes Intervallfasten funktioniert nur (im Sinne des ersten Beitrages in diesem Thread), wenn an den Esstagen nicht im Überschuss gegessen wird. D.h. nicht, dass man auch mal einen besonders üppigen Tag ausgleichen kann. Aber an einem Esstag regelmäßig einen echten Überschuss anzufuttern und den dann an 0-Tagen ausgleichen bringt in der Summe nichts. Gesundheitlich profitabel im Sinne einer kalorienreduzierten Ernährung ist letztlich nur eine Strategie die ein leichtes und vor allem über lägere Zeit andauerndes Kaloriendefizit fährt.

Dieses Defizit ist es, dass durch entsprechende Anpassungen des Stofwechsel dauerhaft gute Blutwerte garantiert, für ein stabiles Gewicht im Normalbereich sorgt, das cardiovaskuläre System gesund und leistungsfähig erhält und das Immunsystem günstig beeinflusst. Ich habe am Wochenende bei und am Rande einer Veranstaltung im Krankenhaus für Naturheilweisen in München wieder eine Menge Dinge über Ernährung gehört, die diese These sehr stützen, auch wenn das Konzept des intermittierenden Fastens hier noch nicht aufgeschlagen ist. Allerdings hält man hier sehr viel von Heilfasten allgemein.

--
Bei mir läuft es im Moment stagnierend. Wochenenden mit Veranstaltungen sorgen erwartungsgemäß für eine Unterbrechung jeden Abwärtstrendes, der unter der Wochen entsteht. Wird für mich Zeit, dass der November mit seinen Veranstaltungen an jedem WE aufhört. Wenn man wochenlang ohne Unterbrechung durch Ruhetage unterwegs ist, belastet das doch ziemlich.

Heute ist für mich Esstag und der Rhythmus ist wieder Mo, Mi, Fr 0-Tag. Das ist in der Praxis für mich doch einfacher als die eine Mahlzeit am Tag - Strategie.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 10:38 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Einen sonnigen guten Morgen-Gruß an alle!
Heute hab ich mir vorgenommen, mich bei dem herrlichen Herbstwetter nach draußen zu begeben. Den Tag hab ich auch gut begonnen, mit Bauchtrainer und Trimm-Rad sowie Obstsalat Kann gar nicht mehr viel schiefgehen. Außerdem hab ich heute frei und kann meinen Tag gestalten wie ich möchte.
Heike, schön dass Du wieder da bist und
schon vierzig, herzlich willkommen im Kreis der Intervaller.
Ich bin gerade bei mir am experimentieren, ob ich mehr 0-Tage einbaue oder diszipliniert Mahlzeiten auslasse, um eine zufriedene Form für mich zu finden, gesund mein Wohlfühlgewicht zu erlangen und dann zu behalten. Ich habe schon sehr oft gefastet, habe aber das Gefühl, dass durch den längeren, bewußten Verzicht auf Nahrung, das Verlangen nach "mehr mehr" so groß ist, dass jedes mal ein Jojo-Effekt entsteht. Ich habe nach dem Fasten im September einigermaßen die Kurve bekommen, mich auf vollwertige, gesunde Ernährung zu freuen, also Pizza und Co ist für mich im Moment nicht so das Thema. Meine Gelüste tendieren auch mehr zu frischem Gemüse, Salate, Gemüseburger und zwischendurch etwas Fisch und Vollkornbrot - mein Verlangen nach Käse muß ich etwas reduzieren, nehme schon überwiegend fettarmen Käse. Bei mir mangelt es nur an dem Verlangen nach Bewegung (schade eigentlich) Aber vielleicht bekomme ich da auch wieder die Kurve, war eigentlich immer ein sehr sportlicher Typ
Ich freue mich, dass ich seit September mein September-Ziel halte, aber ein wenig geht noch bei mir, diese 2 kg zum Wohlfühlgewicht fallen mir sehr schwer. Aber wichtiger als dieses Wohlfühlgewicht wäre es, die Liebe zu mir und meinem Körper wieder zu finden und ihm in anderer Hinsicht gutes zu tun - d.h. Bewegung und innere Ruhe und Frieden finden. Mein Wunsch nach Meditation, egal in welcher Form wird immer stärker, was nutzt eine äußere Zufriedenheit, wenn innere Müdigkeit herrscht.
Nun werde ich den schönen Sonnentag nutzen und wünsche euch einen positiv denkenden Tag und Sonne im Herzen (falls es grau und nebelig bei euch ist)
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 10:57 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Simona am 20.11.2012 um 11:38 Uhr ]

Guten Morgen an alle,

heute bin ich, trotz des Nebels, strahlender Laune, denn der erste Teil meines Projekts, den ich vorletzte Woche beendet hatte, war sehr erfolgreich. Den gestrigen Nulltag habe ich, trotz Hungers, eisern überstanden und meine Waage zeigt stetig weiter nach unten. Nun habe ich schon den dritten Tag in Folge die 75 gesehen, hurraaaaa.

@ Mama f., ja das mit den langsam einschleichenden Gewohnheiten kennen wir wohl alle, ganz besonders gefährlich sind da wohl Feiertage, wie Weihnachten und die Vorweihnachtszeit. Hier werde ich dann etwas wachsamer sein, als in den letzten Jahren.

@ schon vierzig, zu Fasten und Endometriose kann ich leider nicht viel beitragen, da ich außer in den letzten 1,5 Jahren noch nie irgendwelche Probleme mit der Menstruation hatte, könnte mir aber eine positive Wirkung durchaus vorstellen, so etwa, dass der Körper durch die Nahrungsentlastung mehr Kapazitäten frei hat, diese Schleimhautsprengsel selber abzubauen.

Zum Thema 2.600 kcal an den Esstagen muß ich sagen, dass ich bereits zu den früheren Coachzeiten bei 1800 kcal/Tag teilweise zu schnell abgenommen habe. Bei ca 2100 kcal/Tag kann ich mein Gewicht recht gut halten, ohne größere sportliche Betätigung. Wahrscheinlich bin ich eben einfach ein Stoffwechselwunder , als ich noch sehr schlank war und täglich mehrere Pferde gearbeitet habe, habe ich täglich zwischen 4000 - 5000 kcal zu mir genommen...und habe dabei nicht zugenommen. Gegen meinen aktiven Stoffwechsel habe ich aber auch gar nichts einzuwenden.
Leider habe ich mich mit den Jahren eben immer weniger bewegt, so den Verbrauch gesenkt, aber weiterhin ca 2500 - 3000 kcal aufgenommen... und das Ende vom Lied waren dann massive Gewichtsprobleme.

@ Odem
Natürlich wird der Kalorienverbrauch geringer, je weniger man wiegt und entsprechend muß ich dann die Kalorienmenge reduzieren, jedoch nehme ich derzeit für meinen Geschmack einfach zu schnell ab. Da ich derzeit im Durchschnitt an Nulltagen ca 400 kcal zu mir nehme und an Esstagen ca 2000 kcal, ergibt das im Mittel ca 1200 kcal täglich.

Wenn ich die Abnahme verlangsamen will, muß ich wohl entweder an den Nulltagen oder an den Esstagen mehr Kalorien aufnehmen, wobei ich das an den Nulltagen nicht möchte. Also bleibt nur, an den Esstagen eine langsame schrittweise Erhöhung vorzunehmen, denn mein Ziel ist ja nicht, rasant abzunehmen.

Auch dann befinde ich mich ja noch in einem leichten Defizit. Aber wie Du selber so schön schreibst, in einem LEICHTEN. Das Kaloriendefizit jetzt so hoch zu lassen, sehe ich für mich selber als nicht sehr sinnvoll an, da ich nicht gerne riskieren möchte, meinen Stoffwechsel rigoros zu verlangsamen, da ich wegen meiner körperlichen Handicaps eben gerade nur noch moderat Sport treiben kann.

Das Intervallfasten an sich sehe ich eigentlich nur als Mittel zum Zweck, wieder zu einem gesunden und bewußten Umgang mit Nahrungsmitteln zurückzufinden, wobei ich durchaus nicht an den Esstagen unkontrolliert in mich reinfuttere, falls dieser Eindruck entstanden sein sollte.

Allerdings möchte ich auch nicht in eine Unterversorgung mit Viaminen und Mineralien reinrutschen und diese dann mit künstlichen Mitteln ausgleichen müssen.

Jeden Tag genussvoll das Richtige essen und trinken in ausreichender Menge, das ist mein fernes Endziel, wobei ich natürlich auf dem Weg dorthin auch gerne noch das ein oder andere Kilo abgeben möchte. Das klappt derzeit ja auch recht gut.

@ Aqui,

wie ich Dich um die Sonne beneide, wie wäre es, Du schickst ein wenig ganz nach Süden .
Ich finde, Du bist wirklich hart zu Dir selber. Sei doch stolz darauf, dass Du nun schon monatelang Dein Fastenendgewicht hältst, vielleicht ist das ja derzeit das Wohlfühlgewicht Deines Körpers? Einfach mal ein wenig locker lassen über den Winter und vielleicht im Frühjahr nochmals einen gezielten Anlauf nehmen? Ich habe gelesen, dass der Körper immer wieder Stufen braucht, auf denen das Gewicht dann erst mal stagniert, ganz gleich, was man unternimmt.

Da Du ja recht wenig über Deinem gewünschten Gewicht liegst, kann das eben auch mal eine Weile 2 kg darüber stagnieren.

Also, entspannen, raus in die schöne Natur und die Seele mal einfach baumeln lassen, dann klappt es auch in einiger Zeit wieder mit dem Abnehmen.

Euch allen einen wunderschönen Dienstag, ob mit oder ohne Essen!

LG

Simona




--
Ein Ideal ist eine Sache, danach zu leben, eine völlig andere.
-Mahatma Gandhi-


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 14:03 Uhr
... hat DIE Ulli geschrieben:
DIE Ulli
DIE Ulli
... ist OFFLINE

Beiträge: 186

Hier hat sich ja was getan....

Ich bin seit gestern Abend von der Insel zurück. Es war traumhaft schön....

Mein Frühstück habe ich sehr -maßvoll- genossen. Das Abendessen waren immer nur Kleinigkeiten.

Auf die Waage bin ich heute Morgen allerdings nicht gegangen.
Ich will erstmal 2 Tage wieder in meinen Rythmus kommen
(Arbeiten, Sport, Mann )

Heute habe ich bislang nur meine Buttermilch geschlürft und fühle mich überhaupt nicht hunrig. Bin gespannt, ob DAS so bleibt?! Kanns' mir kaum vorstellen.

Auf jeden Fall werde ich versuchen wieder in meine 20/4 zukommen.
Hat jemand das Buch von Paul McKenna: "ich mach dich schlank" gelesen?
Wenn ja, war es erfolgreich?

Dann habe ich mir noch Gedanken über ALSAMED gemacht. Hat jemand DIESE Methode schonmal ausprobiert? Erfolgreich?

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.
Die Sonne habe ich euch von der Insel mitgebracht

Liebe Grüße
Ulli


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 15:33 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo,
puh, ich habe mein Referat an der Uni hinter mich gebracht und bin total gerädert gewesen - ich glaube, so viel Adrenalin hatte ich selten im Blut wie heute. Ich hatte total Schiss, dass der Prof. irgendwas fragt, was ich nicht weiss - und genau so kam es und ich war voll von der Rolle. Und ich bin doch so schnell angepiekst (da hat sich schon mancher einen Scherz mit mir gemacht)... Also war das Stress pur. Aber nun ist es geschafft - war halt nicht ideal, aber okay. Wichtig ist mir nur, das Seminar abzuhaken und nicht total zu versagen. Dabei liegt es mir, vor anderen zu sprechen und ich mag das total gerne.
Jetzt bin ich noch total erledigt (emotional) und ziemlich aufgeputscht (körperlich) und werde das heute noch beim Sport rauslassen und danach in der Sauna entspannen.

Heute könnte das ein ungeplanter 0-Tag werden! Ich habe heute morgen nur einen kleinen Happen von meinem Frischkornbrei gegessen und Tee getrunken über den Tag. Jetzt nach dem stressigen Vormittag habe ich mir einen Latte Macchiato gegönnt und wenn das so weiter geht, bleibe ich unter den magischen 600kcal, denke ich. Zumindest bleibt es kalorienreduziert. Das tut mir auch gut.

Die letzte Woche war für mich sehr anstrengend - ich hatte einige lange Arbeitstage und das kostet mich doch auch viel Kraft. Am WE habe ich dann 12 Stunden am Stück geschlafen - das zeigt auch, wie müde ich war. Mich lähmen auch immer solche bevorstehenden Stress-Situationen (auf der einen Seite bin ich natürlich aktiviert und kann Reserven mobilisieren, aber es kostet auch viel Kraft) und ich neige generell dazu, mich oft zu überfordern. Das merke ich leider immer erst, wenn es nicht mehr geht oder ich dann krank bin. Das finde ich sehr unangenehm. Ich kann dadurch nur schwer regelmäßig bzw. langfristig etwas tun, weil ich durch Erkältungen, Kraftlosigkeit etc. gebremst werde. Diesen Kreislauf, den ich nun nur zu gut kenne, will ich durchbrechen. Aber wie?
Mich freut ja schon, dass ich dieses, mein Muster des Verhaltens nun mal erkannt habe. Jetzt muss ich herausfinden, wie ich das verändern kann - eure Ideen sind gern willkommen!

Wünsche euch allen einen schönen Tag (bei uns wollte vorhin auch gern mal die Sonne durchblinzeln, hat sie sich aber anders überlegt)!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2012 um 23:30 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Hi Heike,
Würde mich Dir gerne anschließen -ab morgen. In welchem Forum schreibst Du? Vielleicht können eir einfach hier im Intervallen bleiben?
Ich fühle mich sehr wohl hier, lese gerne eure Beiträge und finde es schön, an euren Leben teilhaben zu dürfen.
Ich hab bis 14.12 geplant, allerdings mit viel Kefir und Tomatensaft, ich bin inzwischen überhaupt nicht mehr streng mit mir.
Viele lieben Grüße, Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum