Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Mit Buchinger ins neue Jahr

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 )

am 08.01.2015 um 17:34 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 694

Hallo Ihr Alle,

ein sehr fleißiger Tag 12, aber alles ist gut.

Jahreszeiten: Im Sommer ist das Fasten nach meinen bisherigen Erfahrungen wirklich schwieriger für mich. Nicht zuletzt wegen der frischen Himbeeren im Garten und der dauernden Verarbeitung von Unmengen Süßkirschen und anderem.
Wobei ich das alleine ganz früh am Morgen in den Garten laufen und dort vor mich hin arbeiten durchaus als meditativ empfinde.
Aber das Wetter macht körperliche Anstrengung irgendwie schwerer, der Kreislauf ist empfindlicher, dazu plötzliche Frieranfälle und man kann sich nicht so dagegen schützen wie im Winter. Rollkragenpullover und Fliesjacke im Sommer? Wärmflasche? Wer macht das schon? Dauernd heisse Getränke? Soviel zu Hause bleiben wie im Winter mag ich nicht, die Versuchungen sind viel mehr, Eis und Grillpartys um einen rum, gemeinsame Unternehmungen mit familie und Freunden, Strassencafes und Biergärten....
Letztes Jahr habe ich eine Woche Fastenwandern gemacht, es war heiss und extrem anstrengend für mich wegen zuviel Steigungen, 23 km pro Tag. 15 km im Flachland hätten mir sicher gereicht. Und man musste soviel Wetterjacken und Wasserflaschen mitschleppen....
Im Winter ist früh dunkel und gemütlich bei heissem Tee und Kerzen. Und ich persnlich kann viel einfacher mir mal faule Tage leisten als im Sommer. Das ist meine Erfahrung. Auch besser abschalten, mag mehr drinnen arbeiten...
Und niemandem fällt das Fasten auf.
Heute muss ich nochmal unterwegs sein, aber dort gibts keinerlei Versuchungen. Und da ich erst nach Mitternacht heimkomm, also spät ins Bett gehe, fürchte ich auch nicht, gegen 4 h wieder aufzustehen wie heute und gestern.

Ich hoffe, Ihr Alle schliesst diesen Fastentag positiv ab und habt morgen einen guten Start,
liebe Grüße
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.01.2015 um 18:00 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1702

Hallo Bea, Hanne und alle anderen tapferen Fastenden!

Meine ersten vier Tage sind auch gut rumgegangen, ich habe genug Interessantes zu tun im Büro, da komme ich nicht in Versuchung. Ich bin eh kein Typ für Langeweile, eher der Frust- und Stressesser...

Das mit dem Fasten und den Jahreszeiten:

alle schon mal durchprobiert, und ja, ich finde es im Sommer am Allerschönsten. Trotz der Gartenfrüchte, die ich konserviere. Mir macht die Kälte im Winter ganz schön zu schaffen, und wenn ich im Sommer tatsächlich mal ein paar Himbeeren oder Erdbeeren nasche, sehe ch das auch nicht verbissen - meine Darmflora freut sich, und das Fasten geht weiter. Für die, die danach nicht mehr in den Tritt kommen, wäre das tödlich, aber mir fällt das nicht schwer. In der Regel widerstehe ich aber. Allerdings habe ich öfter Probleme mit Schwindel, wenn ich mich nach gebückter oder hockender Haltung wieder aufrichte, das stimmt schon. Vergesse auch gerne die Zeit im Garten und habe dann zuwenig Trinkwasser dabei.

Im Frühjahr ist es auch schön, kann aber noch zeimlich verfroren sein. Ich bin ja immer bei jeder Gelegenheit draußen unterwegs, also genieße das Erwachen der Natur dann mit allen Sinnen, und die sind ja sperrangelweit offen beim Fasten! Ist im Herbst nicht viel anders, nur geht meine Energiekurve dann runter. Aqui und ich fasten ja schon lange zusammen, und meistens in der Fastenzeit (Vollmond im Februar), oft im Frühsommer (Juni / Juli) und auch gerne im September / Oktober. Winter ist für mich am Schwierigsten.

Euch weiterhin viel Elan und Ausdauer!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 08.01.2015 um 18:05 Uhr
... hat Zadya geschrieben:
Zadya
Zadya
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo ihr Lieben

Gestern und vorgestern gings mir nicht so richtig gut, daher hab ich mich nicht gemeldet, hatte den pc gar nicht an. Am Dienstag taten mir der Rücken und alle Bänder total weh... Gestern hatte ich dann massiv mit dem Kreislauf zu kämpfen, mit Übelkeit, kaltem Schweiß und Schwindel. Zudem war mir nach Heulen zu Mute. Das war nicht so schön. Auch der Versuch auf den Crosstrainer zu gehen oder einen Spaziergang zu machen, haben nix gebracht. Da hab ich dann nachmittags aufgegeben und mich aufs Sofa gelümmelt. Der Drang, etwas zu essen war sehr stark gestern. Aber ich hab so viel über Fastenkrisen (wenn das denn eine war...) gelesen und wie wichtig es ist, sie auszuhalten, so dass ich tapfer geblieben bin

Und heute geht es mir wieder viiiiel besser! Auf das oft beschriebene Fastenhoch warte ich allerdings noch

Schön zu lesen, dass es euch allen auch weitgehend gut geht!

Liebe Grüße
Zadya


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 08.01.2015 um 18:08 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1702

hallo Bella81,

habe gerade noch eine Fastenbrechenfrage vergessen: ich mache tatsächlich sehr langsam danach, komme viel zu schnell in den Alltag und alte Gewohnheiten. Mein Magen ist mega empfindlich und reagiert gern mit Übersäuerung, wenn ich zu schnell stark Gewürztes, Fettes, Süßes oder sonstwie Schweres esse. Bei ein bis zwei Wochen Fasten esse ich erst nach frühestens einer Woche wieder Käse, Nudelgerichte oder Aufläufe. Auch Süßspeisen und Gebratenes sind tabu. Ich baue mit Gedämpftem (Gemüse, Kartoffeln, Obst, später Reis und Nudeln) und für sich alleine genossener Rohkost auf. Die Feststoffe aus den Buchinger-Brühen püriere ich gern und esse sie dann in der Aufbauwoche zu Pellkartoffeln, oder ich koche mir ene Fastensuppe und lasse das Gemüse drin (gut kauen ist wichtig). Ansonsten bleibe ich in der Achtsamkeit und schaue, wonach es meinem Körper verlangt und wobei er sich beschwert.

Mach sachte.

Lieben Gruß

Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.01.2015 um 20:07 Uhr
... hat Hanne geschrieben:
Hanne
Hanne
... ist OFFLINE

Beiträge: 406

Guten Abend, liebe Mitstreiter,

und vielen Dank für die Meinungen zu den Jahreszeiten. Ich glaube, ich versuch das einfach mal, wenn bei mir arbeitstechnisch so ein Sommerloch ist und ich sowieso Urlaub mache. Das wird dann wohl Ende Juni/Anfang Juli sein. Und den vielen Versuchungen im Garten kann ich sicherlich eine gewisse Zeit widerstehen, dann werden es ja wohl auch nur max. 14 Tage sein. Sagt mal bescheid, wann ihr wieder plant zu fasten.

Bellalalalalalala, du schwebst wohl heute auf Wolke 7. Toll, dass die erstes Fasten so ein angenehmes Gefühl hinterläßt. Dann wirst du auch den Aufbau locker hinkriegen, wie ich dich kenne. Ich habe mich in groben Zügen an die Empfehlungen von Tonia gehalten.
Mit einem schönen Apfel war das Thema Fasten beendet. Schon damit fühlte ich mich erstmal pappensatt. Dann gabs bei mir Buttermilch mit Obst und Knäckebrot, die Gemüsebrühe durfte Gemüse beinhalten und so gibt man von Tag zu Tag ein bisschen mehr dazu.
Stuhlgang stellte sich bei mir am dritten Essenstag wieder von alleine ein. Bis dahin fühlte ich mich aber auch recht voll.
Also du siehst, alles pegelt sich dann wieder fast von alleine ein und der Körper hat keinen Schaden genommen.

Ich wünsche allen einen schönen Restabend und

bis später
LG
Hanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2015 um 08:25 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 694

Guten Morgen in die Runde,

Tag 13 - gestern war sehr anstrengend. Ich hatte keinen Hunger, aber habe Rituale vermisst: die kleine Essenspause, der Espresso zwischendurch, das Glas Rotwein zum Abschluss eines langen Tages .....
Zum ersten Mal einen etwas größeren Sprung auf der Waage gemacht.
Dieses Fasten ist sehr regelmäßig. Wenig Probleme mit Körpergeruch, garkeine Schweissausbrüche, keine Stimmungstiefs- und Hochs, geringes Kopfweh und Co., wenig Gelüste, nur wenig verminderte Konzentration gegenüber sonst. Angenehm. Aber auch keine Euphorie, keine großen neuen Einsichten, kin besonderes Harmoniegefühl...
Fast ein bisschen unheimlich. Liegt das an den kleinen Anpassungen?

Ich wünsche uns allen einen angenehmen Tag
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2015 um 09:19 Uhr
... hat Bella81 geschrieben:
Bella81
Bella81
... ist OFFLINE

Beiträge: 84

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Bella81 am 09.01.2015 um 09:20 Uhr ]

Guten Morgen!


Gestern abend hatte ich Kopfschmerzen, ich hab wohl zu wenig getrunken - oder beim Film zuviel ausgeheult.

Vielen Dank für die Tipps zu den Aufbautagen. Jetzt geht der Endspurt los. Genau wie bei Bea haben die Kilos nach einer zähen Übergangsphase nachgegeben und der Körperfettanteil ist um 1% gesunken. Wow!

Hanne, ich könnte mir nicht vorstellen, im Sommer zu fasten. Viel zu viele schöne Gelegenheiten für ein Strandbier, Grillen, Abends im Biergarten chillen oder im Park, Ausflüge etc.

Ich bevorzuge die kalten Jahreszeiten, denke, ich geh den November an, wenn ich es wiederholen sollte. Durch die bisherigen guten Erfahrungen steht dem nichts im Wege.

Ich wünsche eich einen angenehmen Tag.

LG

Bella
P.S., etwas offtopic - doch womit haltet ihr eure Schrank-Bettwäsche frisch? Seit mein Geruchssinn dem einer Hundeschnauze entspricht, habe ich den Eindruck, die im Schrank liegende saubere (!) Wäsche müffelt. Was tut ihr dagegen? (Außer Waschen)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2015 um 09:21 Uhr
... hat Hanne geschrieben:
Hanne
Hanne
... ist OFFLINE

Beiträge: 406

Guten Morgen in die Runde,

hab wieder geschlafen wie ein Bär, ein großes Plus beim Fasten. Heute mein Tag 14 und es ist alles gut.
Bea, ich habe Anfang Sept. 14 eine Woche gefastet, da lief das auch fast so einfach nebenher, total problemlos, aber auch ohne irgendwelche schönen Sondererlebnisse.
Wahrscheinlich ist jedes Fasten ein bisschen anders, bedingt durch einfach veränderte äußere und innere Umstände - nicht nur die Jahreszeit betreffend. Vielleicht gewöhnt man sich auch einfach ein bisschen dran, so dass spektakuläre euphorische Empfindungen sich evtl. verflüchtigen.

Aber ich genieße auf alle Fälle diese Leichtigkeit in Kopf und Körper, es hat sich so eine schön entspannte Gelassenheit eingestellt. Und es macht sich irgendwie Stolz breit, das wieder mal angepackt und geschafft zu haben.
Das klingt jetzt nach Ende - dem ist aber noch lange nicht so. Es geht mir prima und eine Woche ist garantiert noch drin, wohl eher noch länger.

Also allen einen schönen Start in den Tag.

bis später
LG
Hanne - ach ich wollte ja noch kurz erwähnen, dass mein angesetztes Sauerkraut sich bislang sehr gut entwickelt hat. Der übergeschwappte Saft wurde gleich mal verdünnt zum Blumengießen verwendet, soll effektive Mikroorganismen enthalten, die toll sein sollen. Die Gläser stehen jetzt verschlossen im Keller und werden mir nach dem Fasten schon beginnen zu munden.

Also machts gut
LG
Hanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2015 um 09:25 Uhr
... hat minnieMouse888 geschrieben:
minnieMouse888
minnieMouse888
... ist OFFLINE

Beiträge: 302

Guten morgen an alle,

bei mir stellt sich gerade ein Hochgefühl ein. Heute startet Tag 6 von 10. Heut morgen war das Aufstehen gar kein Problem mehr. Keine Gliederschmerzen, kein Kopfweh. Wie als wenn jemand den Schalter umgelegt hat. Ich freu mich sehr darüber.
Heute wird wieder ein bisschen Sport gemacht.
Es kann weiter gehen- Zum Glück hat der Tag gestern mich nicht scheitern lassen. Ich war stark und hab die Krise überwunden. JUHU!

Mit Schweißausbrüchen hab ich leider etwas zu tun, wenn ich viel körperlich mache. Wie etwa putzen, aufräumen und Sport, dass beruhigt sich dann aber schnell wieder.

Ich wünsche erst einmal allen einen angenehmen Fastentag.

Liebe Grüße
minnie


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2015 um 15:37 Uhr
... hat Zadya geschrieben:
Zadya
Zadya
... ist OFFLINE

Beiträge: 22

Hallo!

Auch bei mir ist heut Tag 6. Es geht mir soweit ganz gut, nachm Sport war ich total fit aber seit dem Leberwickel-Schläfchen fühl ich mich etwa matschig.

Hab gestern beschlossen am Sonntag - nach 7 Tagen - doch aufzuhören. So richtig super fit fühl ich mich die ganze Zeit über nicht (wenn auch schön leicht und unabhängig ) und da ich nächste Woche wieder arbeiten muss und dann terminlich auch mit dem Auto los muss, ist mir das so etwas unsicher... Sollte ich das sagenumwobene Fastenhoch doch noch ereilen, überleg ichs mir vielleicht noch mal, aber so ist Sonntag Ende. Ein bisschen traurig bin ich schon darüber, aber egal, ich werde einfach im Herbst noch einen Anlauf starten

Liebste Grüße und einen schönen Abend noch!
Zadya


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum