Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 21.02.2021 um 22:19 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo ihr Beiden,
ja, das gute Wetter hat meine Stimmung aufleben lassen. Ich war auch viel unterwegs mit den Menschen meines Herzens. Aber das Negative war.... es war alles unterwegs, Jeder wollte raus. Ich war wirklich froh ruhige Stellen mit meinem Hund und Schwiegertochter erwischen zu können (die Männer waren mit ihren Kindern auf dem Spielplatz) und ehrlich gesagt war ich nachher froh, alleine auf dem Balkon zu sein, meine Katze hat sich genauso gefreut, sie liebt den Balkon, sie hat immer ihre eigene Auflage, nimmt aber gerne auch meine. Mein Hund war erschöpft, sie mußte viel laufen, durfte aber immer zwischendurch die Füße kühlen im fließenden Gewässer und trinken.
Ich hab meine Balkonmöbel gesäubert und dann relaxt mit einem Buch in der Hand. Nun gehts los! Hab mir leichte Lektüre genommen, einfach nur zum Abschalten, was Lustiges, trotzdem Tiefsinniges, etwas für Katzenfreundinnen.
Mein Essen bestand heute aus Karottensalat, mit den letzten Sprossen, Apfel in einer Joghurtsoße, war sehr lecker, ich war satt und hatte das Gefühl, Gesundes gegessen zu haben.
Nun werde ich auch schon ins Bett gehen, von dort aus noch einen Film schauen und ich darf ruhig dabei einschlafen. Fühle mich jetzt gut, frisch geduscht, eingecremt, etwas Sonne getankt. Mir geht es besser.
Wollen wir nun hoffen, dass der Winter vorbei ist, aber es ist erst Ende Februar und letzte Woche gab es noch sehr viel Schnee. Aber auf jeden Fall soll es diese Woche mild bleiben, das ist ja schon mal was.
Dann wünsche ich euch einen schönen Wochenbeginn und wir lesen uns. Ich habe im Moment noch keinen festen Essensplan, Obst ist auf jeden Fall mit eingeplant.
Bis morgen
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2021 um 09:54 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Moin moin, liebe Aqui und liebe Lu!

So ging es mir gestern am Rhein auch - ein Horror, wenn man die vielen ungeschützten (und unschützenden) Menschen da flanieren sah. Es wäre ein Wunder, wenn dadurch (jetzt schon das zweite Wochenende!) vor dem Hintergrund der Mutationen keine neue Welle ausgelöst würde! Es ist nun mal die Crux mit Corona, dass es am Ansteckendsten zwei bis drei Tage vor Auftreten der Symptome ist - also dann, wenn niemand damit rechnet, erkrankt zu sein!

Mich erwischt bei solchem Anblick ein Ohnmachtsgefühl, kaum zu ertraggen! Auch eine tiefe Traurigkeit, weil dadurch so viel kaputt gemacht wird, jetzt, wo wir kurz vor dem Ziel waren. Verdopplung in einer Woche - schon jetzt - dann kann jeder, der denken kann, sich ausrechnen, dass wir Ostern weiter daheim sitzen. Wäre ich Krankenhauspersonal, würde ich weitere Überstunden zu verweigern ankündigen und das auch tatsächlich umsetzen, wenn die Menschen sich nicht in ihrem Verhalten ändern. Die tragen unglaubliche Lasten - schon seit einem Jahr!

Aber genug...

Mein Futtermotor springt nun deutlich schneller wieder an als nach dem Januarfasten - heute morgen habe ich genau gewusst, was ich essen wollte - wieder keinen Apfel (der wird dann in einer Apfel-Möhrenrohkost verwurschtelt - Danke für die Anregung, liebe Aqui!), sondern zwei! Scheiben des leckeren Dinkelvollkornbrotes pur und eine Mandarine. So süß, so saftig hatte ich die gar nicht in Erinnerung - angesprungen bin ich auf das kräftige Orange!

Ich denke, es läuft jetzt, mir ist nicht nach plappern, und für meinen Coronafrust seid ihr ja auch nicht die richtige Adresse. Ich klinke mich dann am 7.3. wieder hier ein - nach dem Geburtstag meines Vaters.

Lu, du bist auf dem besten aller Wege und gibst mir den stabilen Rahmen, weiterhin dran zu bleiben, dafür danke ich dir nochmal von Herzen! Und Aqui, wir begleiten uns weiter? Uns allen eine wertvolle und achtsame Zeit, und bleibt gesund!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.02.2021 um 12:26 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo ihr Lieben,
ok Christiane, 7.3. hört sich gut an, am 5.3. mache ich gefüllte Nudeln mit meiner Schwiegertochter für den Sohnemann und dessen Sohn, wollten wir immer mal machen. Danach wäre ich bestimmt wieder für eine Woche bereit, ich hab noch Kapazitäten frei.
Corona ist ein Thema für sich - ich finde es beängstigend halte mich so fern wie ich es "kann" (auch psychisch). Christiane weiß, dass ich da "lockerer" bin, allein weil ich sonst im Mauseloch versinken würde, meine kids brauche ich, leider sind nicht alle kids sehr vernünftig, das Risiko gehe ich ein. Klar, je mehr Menschen wir ohne Maske begegnen, je größer das Risiko und der 3. Lockdown steht uns bevor.
Wie gesagt, ich war erst gegen das Impfen aus bestimmten Gründen, heute bin ich dabei, wenn ich an der Reihe bin. Ich will endlich unbefangen wieder mit vielen Dingen umgehen können, für mich und für andere.
Aber das ist ein anderes Thema.
Bei mir stehen auch Gedanken des Essens an, heute ist mir nach Kartoffel-Möhren-Puffer mit Quark aber aus dem Backofen, also ohne Fett - da ich noch von gestern Karotten gerieben habe und von vorgestern 2 Kartoffeln (ich schmeisse sehr ungerne Lebensmittel weg), ich esse was ich auf bekomme und wenn ich satt bin dann ist gut. Es werden noch sehr kleine Portionen bei mir sein.
Wetter ist leider heute nicht so wie gestern, grauer Himmel und dadurch, dass keine Sonne da ist, ist es natürlich auch nicht so angenehm warm, schade eigentlich, ich hätte gerne noch Sonne getankt.
Ja ihr Lieben, wenn sich Christiane nun ausklinkt, denke ich dass wir uns dann am 7.3. wieder lesen, wenn Lu auch wieder mit dabei ist. Christiane wir lesen uns weiter - klaro!
Habt einen guten Wochenstart und ein Erfreuen am Erwachen der Natur (es knospelt und grünt/blüht - die ersten Frühlingsboten!)
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.02.2021 um 10:02 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 23.02.2021 um 10:04 Uhr ]

Hallo Aqui, hallo Christiane,

das ist ein guter Plan.
Ich werde im März auch wieder ein paar Tage fasten. Brauche das für mein Nervenkostüm, wenn es schon keinen Zucker gibt (oder fast keinen, Obst, Honig und Ahornsirup sind ja erlaubt).
Wann ich beginne, weiß ich allerdings noch nicht, vielleicht schon am 04., vielleicht erst am 09.03.
Allerdings will ich am darauffolgenden Wochenende auch wieder essen, deshalb wäre es für mich doch klüger, schon eher anzufangen. Aber bisher war es ja auch kein Problem, dass ich eher begonnen habe oder später eingestiegen bin. Jede findet ihren Rhythmus.
Ich freue mich auf diese erneute Zeit der Leichtigkeit und den Austausch mit euch und lasse- passend zum Thema- die letzte Folge Kroymann hier.

Mäuse-Klick

Habt eine gute Zeit,
bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2021 um 10:15 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Zitat:


Regenwurm schrieb:

Hallo Lu und Aqui, und einen wunderschönen guten Morgen!

Also, wenn ich mich um den Jahreswechsel betrachte und heute - es ist ein Quantensprung!!! Nicht nur, dass ich endlich aus dieser dunklen Erstarrung heraus gefunden habe, die mich mehr als ein Jahr in ihren Fängen hatte, mein Schlaf wird millimeterweise besser, und ich habe meine Selbstwirksamkeit wieder!!!! Aqui weiß, wie sehr ich im letzten Jahr gelitten habe!
...
Gerade keimt die Hoffnung auf, es könnte vorbei sein. Ich bin zurück im Leben!

Was lerne ich daraus? Wenn meine kindliche Seele sich wieder in emotionales Essen begibt, ist das ein Hilfeschrei! Ich möchte sie durch eine Nahrungspause erden, durch Weglassen so vieler Reize (nicht nur der Genuss- und Nahrungsmittel) wie möglich hinschauen, wo der Seelenschuh drückt, zurück zur Achtsamkeit finden. Sozusagen in die Wüste gehen...
...
Morgen - neue Woche! - möchte ich mit dem langsamen Lostraben beginnen und mein Rad putzen.
...



Ein zerknirschtes Hallo an Euch,

da bin ich wieder - zurück, weil gar nichts mehr geht, weil es eben nicht läuft, ich noch meine Führungsschiene brauche. Auch, weil ich dokumentieren möchte, wie schnell es umschlagen kann, wenn ich mich nicht an als gut erfahrene Richtlinien halte, die ich zahllose Male erprobt und auch leidvoll schon missachtet haben...

Es ist erst zwei Tage her, dass ich den oben zitierten Text geschrieben habe, und dennoch konnte ich mich gestern nicht dran halten, was ich so gefestigt und euphorisch verkündet habe. Meine Kindanteile sind abgestürzt, nachdem sie die Fastenhand losgelassen und wieder zu essen begonnen haben. Dieses emotionale Essen sitzt bei mir sooo tief... Und ich habe nichts von dem geregelt bekommen, was ich alles so angehen wollte - alles angefangen, nichts fertig gemacht!

Auf die eventuell ausgeguckten Auslöser möchte ich gar nicht so eingehen, es gibt welche, längst nicht so wie normalerweise schon im Alltag, aber mir fehlte mit der Wiederaufnahme der Nahrung meine Fastenkäseglocke, mein Schutz wurde durchlässig, die Nahrungsreize schlugen durch und machten verwundbarer für Lautstärke, im Außen gesäte Selbstzweifel und subjektiv wahrgenommene Angriffe. Bemerkenswert finde ich, wie sich durch Wegfall von Sonneneinstrahlung und Fasten-Welpenschutz die alten Teufel erheben - wie ein Clown aus dieser berühmten Schachtel (kennt ihr die? Wenn man den Deckel öffnet, schnellen sie hoch...)

Mein inneres Kind also hat um Hilfe geschrien, ich habe gestern den ganzen Tag vor mich hingefuttert - die üblichen Verdächtigen wie Käse, Vollkornbrot (so lange gemümmelt, bis es süß schmeckte), und Nüsse, fühlte mich getrieben und gejagt - von was??? Erst am Abend gelang es mir, mich auf die besagten Erfahrungen zu besinnen und nur ein kleines Stückchen frische Rehleber zu essen, auf die frisch zubereiteten Rösti zu verzichten und mich mit Riechen zu begnügen und ansonsten die Salatschüssel zu leeren, die mein Göga nur homöophatisch probierte. Und heute geht es mir viel besser.

Mein Frühstück ist denn auch schon jetzt, habe mir einen Smoothie zubereitet, eine Hand voll Vogelmiere, von der Hunderunde heute morgen mitgebracht, eine halbe Birne, ein kleines Stück frischen Ingwer (muss ich zukünftig etwas feiner schnippeln) und einen Löffel Quark. Wenig süß, sehr frisch und sehr sättigend.

Die Sonne ist zurück, wenn auch immer noch viel Saharasand in der Luft ist. Meine Energiequelle....

Rückschläge gehören dazu und sind Quellen zu lernen! Und so probiere ich nochmal, ohne erneutes Fasten in unsere Essensphase zu gehen.

Euch liebe Grüße...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2021 um 11:54 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Liebe Christiane,

sei nicht so hart zu dir!
Und nicht so enttäuscht- du hast Vollkornbrot, Nüsse und Käse gegessen und lange gekaut- prima!
Das Einzige was doof wäre- wenn du es nicht genossen hättest.
Abends gab es dann eine große Schüssel Salat und heute Morgen einen Smoothie und es geht dir gut. So soll es sein.

Ich weiß, dass du es gerne anders gehabt und lieber vorbildlich aufgebaut hättest. Machste dann nächstes Mal.
Mir ist dieses Essen fast ohne Unterlass am ersten, zweiten und dritten Tag nach dem Fasten sehr vertraut. Ich esse so lange, bis alles in mir wieder gut gefüllt ist- dann höre ich auf und bin zufrieden.
Mit einem halben Apfel und einem Knäckebrot am Abend würde ich nie klarkommen. Entweder ich faste oder ich esse und wenn ich esse, dann ausdauernd, lange und viel.

Sei lieb zu dir und überfordere dich nicht, genieße die Sonne und deine gesunden und wohlschmeckenden Mahlzeiten!

Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2021 um 21:49 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

ich danke dir, Lu - und versuche, es nun besser bzw. so, dass ich wenigstens nicht übersäuere!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2021 um 22:38 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Ups, das hätte ich gar nicht erwartet, ein Hallo ihr Lieben!

Also seit ich wieder esse, geht es mir besser, hat vielleicht auch mit den Temperaturen zu tun, mit der Sonne, die langsam so alles erwärmt, mit der Freude, die ersten Narzissen und Schneeglöckchen betrachten zu können, das Vogelgezwitscher bekomme sogar ich nun mit am frühen Morgen, allerdings mache ich dann noch mal die Augen zu.

Mein Essen nach dem Fasten sieht anders aus, aber auch nicht zu meiner Zufriedenheit. Ich kenne beides - hab auch schon ständig gesucht, quer Beet gegessen, gerade der Käse und auch Brot war immer sehr verführerisch. Diesmal ist es anders. Ich koche fettarm und gesund und esse sehr bewußt. Ich mache nur den Fehler, dass ich richtig Appetit habe, aber keine großen Portionen essen kann. Ich habe mir z.B. gestern im Backofen (also ohne Fett) Kartoffel-Gemüse-Puffer gemacht. Sie haben mir köstlich geschmeckt. Ich habe mittags 3 Stück davon gegessen mit Kräuterquark und dann den Tag über verteilt den Rest (es waren im ganzen 8 Stck). Sonst nichts aber eigentlich fast stündlich ab mittags gegessen. Immer verschwand mal wieder eine "Frikadelle" im Mund.
Heute so ähnlich. Ich hab mir Fisch süßsauer gemacht, auch wieder kalorienarm, fettarm ohne Reis, bestand nur aus 3 kleinen Stückchen Fischfilet, Wok-Gemüse und einer Ananas, sehr gut chinesisch gewürzt und es war für mich ein Gedicht..... Zum Glück bin ich irgendwann hingegangen und hab eine Portion beiseite getan für morgen, ich hätte wieder ab mittags stündlich essen können, morgens hab ich keinen Hunger. Ich genieße es, esse nicht wahllos, den Käse meide ich noch etwas, weil ich weiß, dass der mich zu sehr verführt.
Ich versuche wenigstens sehr bewußt zu essen und Dinge, auf die ich richtig Appetit habe. Aber es hebt meine Stimmung, deshalb lasse ich es im Moment zu. Denke so ähnlich wie Du Lu, wenn ich esse, dann richtig. Es wäre besser (vom Kopf her) mir eine Mahlzeit auf den Teller zu tun und so viel zu essen bis ich satt wäre und dann war es das. Aber ich gehe ständig an die Schüssel oder an den Topf und "nasche".
Ich will aber auch nicht zu streng mit mir sein und lasse es zu, mache auch im Moment keinen Intervalltag, ich esse jeden Tag (freudig) und mache dann im März wieder 7 - 10 Tage eine Pause. Auf jeden Fall freue ich mich, dass ich Appetit auf gesunde Dinge habe und die Pizza im Tiefkühlfach bleibt.
Allerdings habe ich auch noch Dinge, die bereits abgelaufen sind oder bis Ende der Woche und da werde ich mich noch "opfern" - Krautsalat, Stremel-Lachs, Forellenfilet - leider auch einen fettreduzierten Camenbert, um den ich mich auch noch kümmern muß. Gebackener Camenbert hat ja auch was...... mit Salatbeilage (ohne Brot)
So ist erst mal meine Woche geplant und bald ist ja schon März!
Ich wünsche euch beiden und natürlich auch den Mitlesenden eine schöne letzte Februar-Woche. Bald ist Frühling!!!!!!
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.02.2021 um 12:37 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

...für mich ist jetzt schon Frühling!

Ich finde, wir machen das ganz prima, Aqui und Lu, und was stimmen muss ist die Bilanz, und unser Körper hat seine Weisheit inne wohnen, da ist jegliche schulmeisterliche Besserwisserarroganz von Seiten der Ratio unangemessen. Das kam mir bei meiner frühmorgendlichen meditation und siehe da: es funktioniert. In meinem Einkaufswagen sind hetue morgen lauter bunte gesunde Sachen gelandet, nachdem ich zuallererst 10!!! Tafeln meiner früheren Lieblingsschokolade in den buntesten Papieren und verschiedensten tollen Geschmackssorten eingepackt hatte. Drei Meter weiter kam mir dann, dass das völlig daneben ist und gar nicht das, was ich wirklich will.

Die quadratisch-bunten Päckchen landeten wieder im Aufsteller (eine durfte mit ), und dann kam das tolle Gemüse. Da ich nun meine erste Mahlzeit in Form eines grünen Smoothie zu mir nehme, fand ich den bunt-gemischten Blattsalat sehr verführerisch, außerdem hatte mich deine asiatische Gemüsepfanne inspiriert, habe für morgen entsprechend Frisches eingekauft. Den Fisch gibt es heute schon mit Salat, gemüsige knackige Rohkost ist gerade mal wieder bei mir der absolute Renner Ich musste mich echt bremsen.

Was haltet ihr eigentlich davon, wenn wir in der Nachfastenabteilung für die Zwischenzeiten ein Thread (mit dem gleichen Betreff?) aufmachen - um den Fastenden hier nicht den Mund wässerig zu machen?

Bleibt gut dabei und geerdet!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.02.2021 um 15:52 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Zitat:


Regenwurm schrieb:

...für mich ist jetzt schon Frühling!

Ich finde, wir machen das ganz prima, Aqui und Lu, und was stimmen muss ist die Bilanz, und unser Körper hat seine Weisheit inne wohnen, da ist jegliche schulmeisterliche Besserwisserarroganz von Seiten der Ratio unangemessen.


Was haltet ihr eigentlich davon, wenn wir in der Nachfastenabteilung für die Zwischenzeiten ein Thread (mit dem gleichen Betreff?) aufmachen - um den Fastenden hier nicht den Mund wässerig zu machen?






Hey,

ich finde auch, dass wir das klasse machen.
Vor allem alles ohne Stress, achtsam und selbstreflektiert.

Ich finde, die Themen "Fasten" und "Essen zwischen den Fastentagen" passen gut zusammen, gerade wenn sich durch das Fasten etwas in der Ernährung verändert.
Ich weiß aber was du meinst- dachte auch schon während des Fastens, dass es gar nicht so gut ist, laut darüber nachzudenken, was es hinterher zu essen geben könnte. Oder ob es schlau ist, vom Fastenbrechen zu berichten, während ihr noch fastet. Ihr habt mich beruhigt und gesagt, dass es euch nicht stört.
Es ist wohl nicht nur in virtuellen Fastengruppen so, dass ein allseits beliebtes Thema das Tauschen von Lieblingsrezepten ist. Das kann an der einen oder anderen Stelle bestimmt auch nerven, gerade wenn jemand gerade sowieso schon mit Appetit zu kämpfen hat und sich eher nicht mit dem Thema beschäftigen möchte.

Du kannst gerne einen neuen Thread aufmachen, wenn du deine Erfahrungen in der Nachfastenzeit nochmal extra bündeln willst.
Ich hab nur momentan nicht viel zum Thema zu sagen- mir reicht es, innerhalb der Fastenzeiten über eine Entwicklung oder Veränderung nachzudenken.
Jetzt esse ich, ohne viel darüber nachzudenken : O )

Lasst es euch schmecken und genießt das schöne Wetter!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum