Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 30.10.2018 um 08:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Moin moin ihr Lieben, besonders jetzt an dich, Lu!

Der erste Wunsch wurde mir erfüllt - ich habe geschlafen wie ein Baby. Heute tue ich mir die Ruhe an und bereite einen Baustelleneinsatz vor, der mir dann ab Mittwoch die Zeit mit meinem Jüngsten versüßt. Ein Dach soll noch fertig gedämmt und die Anschlussprofile aussen müssen noch angepasst und angeschraubt werden, damit es dicht wird. Auf diesen Raum, den ich leibvoll meinen Wintergarten nenne, obwohl es einfach nur ein verglaster großer Raum ist, ungeheizt, mit Blick in den Hof, meine grüne Hölle. Das wird ein vielleicht 8 Monate nutzbares Wohnzimmer quer über den Hof - Rückzugsort, Gymnastikraum, Gästezimmer... Aber noch ist einiges zu tun. Von oben nach unten ist die Devise, das Dach werden wir hoffentlich inklusive Beleuchtung an diesem langen Wochenende fertig bekommen.

Ich war gerade auf der Waage, so zum Fastenstart, und habe mich erschrocken. Nicht über die Kilos, die sind sogar schon ein wenig netter geworden,a ber über die FEttprozente. Und das deckt sich mit meinem Körpergefühl, dass die Muskelmasse immer weiter schwindet. Da bin ich jetzt ganz bei dir, wenn auch lange nicht so ehrgeizig, Lu. Das wird mein Ziel für die Zeit bis zur 60 sein (noch 3,5 Jahre!), dass ich mich körperlich wieder einigermaßen gesund aufstelle.

So hoch war der Fettgehalt noch nie!!! Fasten ist da leider ausgesprochen kontraproduktiv, weil das Verhältnis Muskulatur zu Fett sich bei mir stets etwas ungünstig verlagert, da wird mir immer regelrecht der Stecker gezogen. Aber ich möchte ja lediglich ins Intervallen kommen, damit ich erstens wieder aus der deutlich spürbaren Süß-Stresshunger-Spirale aussteige, gerade zur richtigen Zeit, wo mich überall die leckersten Noutgat-Marzipan-Nuss-Verführer anlachen.

Also, Tag 2 kann kommen, ich bin bereit!

Gutes Reinflutschen, Lu!

Christiane







--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.10.2018 um 17:04 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 30.10.2018 um 17:06 Uhr ]

Hallo liebe Christiane,

du klingst gut!

Man kann sich das Leben aber auch schwer machen mit ner Waage, die den Körperfettanteil anzeigt- echt!
Sowas kommt mir nicht ins Haus!

Der Einstieg fällt mir sehr schwer- ich fürchte, er gelingt mir nicht. Überlege die ganze Zeit, dass der 1. November ein viel besseres Datum wäre, um zu starten. Und hab schlechte Laune. Und will die nicht an meinem Lieben auslassen. Und morgen Abend gehts in die Oper und vorher bestimmt zum Italiener...
Man man man- nicht der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach, sondern bereits der Geist sabotiert das gesamte Vorhaben.
Ich bin ziemlich sicher, dass ich nachher esse. Und morgen mal sehen... Übermorgen fällt dann spätestens der Startschuss, da gibts keine Ausreden mehr und die Ostseereise steht vor der Tür.
Heute bin ich einfach nur schlapp, ko. und echt mies drauf.
Herrje.

Wie läuft Tag 2 bei dir?

Bis morgen
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 30.10.2018 um 21:16 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallo Lu, ach du Arme, da hat dein inneres TEam auf die Nummer mit dem fAsten ja nun gar keine Lust, oder? Vielleicht passt es aber auch wirklich gerade nicht. Schön ist es, wenn du aus ganzem Herzen Ja dazu sagen kannst, dann wird es sicher ein Selbstläufer. Aber wer sagt, das Leben sei ein Ponyhof Sicher wirst du für dich den richtigen Entschluss treffen. Und auch wenn du heute Abend etwas essen magst, ist damit ja das Vorhaben gar nciht gescheitert. Es ist ein gelungener Intervalltag geworden - übrigens mein Fastenziel! Also erstmal dickes Schulterklopfen und ein weiter so. Und auch wenn du nach deinen Entlastungstagen nun ein paar Intervalltage machst und erst am Donnerstag beschliesst, ins Heilfasten zu wechseln, ist das kein Scheitern, Lu, sondern eine neue und wertvolle Erfahrung. Alles, was dir guttut und deinem Ziel dient ist doch willkommen, oder?

Mein zweiter Fastentag war nicht einfach, aber nicht wegen dem Fasten, sondern, weil ich die Lebensgefährtin meines verstorbenen Freundes besucht habe. Sehr emotional, sehr tief. Daraus folgend: keinerlei Appetit. Und alles, was ich mir vorgenommen habe, ist dem Schreiben am PC und der usseligen Wetter- und Stimmungslage zum Opfer gefallen. Mein Morgen-Elan hat also keine Früchte getragen. Macht aber auch nichts, morgen ist ja auch noch ein Tag.

Bis dahin bleib achtsam und sei liebevoll zu dir! Rufe ich hiermit auch allen anderen Mitlesern und Mitleserinnen zu!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 31.10.2018 um 07:17 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallo Lu und heimlich-stille Teilhabenden!

Tag 3 ist angebrochen, und ich habe geschlafen wie ein Engelchen. Unfassbar, sonst habe ich eher Kopfkino nachts. Ich beginne, mich zu entspannen, zuzulassen was kommen mag, auch die Trauer, auch die schönen Erinnerungen, und allmählich stellt sich ein Lächeln ein in Erinnerung an meinen Freund. Genau das hat er sich gewünscht. Dass wir nicht in Trübsaal verfallen sondern in Gedanken und Erinnerungen an ihn fröhlich sind und ihn nicht vergessen, ihn in unserer Mitte behalten.

Wie geht es dir, Lu? Konntest du gestern widerstehen, oder hast du nochmal bewußt gegessen, dir Genuss geschenkt? Und heute? Ein neuer Anlauf, ein neuer Intervalltag mit dem Italiener am Abend, oder gleich essend durch den letzten Oktobertag?

Morgen trittst du deine Reise an, sicher wirst du dann auch den Schalter rumlegen können! Das Fasten war dein Ziel für diesen urlaub, und du bist mir immer sehr entschlossen deinen Zielen nachgegangen.

Dein Foto hat mich übrigens ganz shcön eingeschüchtert...

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es bei dir weitergeht!

Liebe Grüße, und ich schicke dir Sonne im Herzen!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.10.2018 um 09:17 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Hallo liebe Christiane,

ach du Liebe, du machst mir Mut!

Als Intervalltag sehe ich den Tag gestern eher nicht, bin ja keine Intervallerin. Bei mir gibt’s nur essen oder fasten und ja, gestern Abend hab ich gegessen. Deine Worte tun mir richtig, richtig gut, danke! Ich weiß auch nicht, warum ich manchmal so hart zu mir bin. Aber ich hab mich so auf das Fasten gefreut und dann sowas.
Mir fällt das Umschalten von An- auf Entspannung immer schwer. Und dann war es bei mir in der Kindheit schon so: Wenn ich mich lange auf etwas gefreut habe, bekam ich kurz vorher schlechte Laune und hatte keine Lust mehr darauf. Bekloppt.

Ja, heute ein neuer Anlauf und ich fahre erst übermorgen. Bis dahin wäre ich am liebsten schon drin, würde also die ersten beiden Tage gerne hinter mir haben. Außerdem wollte ich eine Bereicherung in unserem Austausch sein, nicht nur ne Zumutung.

Liebe Christiane- ich lach mich schlapp! Mein Avatar ist eine wunderschöne Yogini, die können wir beide zum kreativen Visualisieren nutzen : - )

Mein inneres Team ist bezüglich des Fastens ein wenig gespalten, fürchte ich. Ein Teil ist für weinselige Völlerei, der andere für Leichtigkeit in Kopf und Körper.
Du motivierst mich gerade sehr mit der Beschreibung deiner Fastennacht. Die will ich bitte auch- möglichst schon heute! Meine letzte Nacht war nicht so schön- ich mag es nicht, meinen selbstgesteckten Zeitplan nicht einzuhalten. Hatte blöde Träume und bin übellaunig aufgewacht. Wenn doch der erste Tag schon geschafft wäre, dann geht’s nur noch ums Weitermachen und dranbleiben.
Der Italiener kann warten- heute ist hier schönstes Spazierwetter- und dann hübsche ich mich in Ruhe für den Abend auf- da bleibt gar keine Zeit, um in Versuchung zu geraten.
Eigentlich hab ich auch ne Menge zu tun, aber keinen Elan. Noch ein Grund mehr zum Fasten.

Dass dein zweiter Tag nicht leicht war, glaube ich. Aber gut, dass du die Lebensgefährtin deines Freundes besucht hast. Bestimmt konntet ihr euch gegenseitig etwas Trost spenden.

Überfordere dich nicht. Dein Morgen-Elan hat dir die Kraft für diesen Besuch gegeben, so sehe ich das. Und anschließend musstest du dich ausruhen, klar. Pausen soll man doch während des Fastens sowieso einbauen, und Trauer zehrt ja auch.

Tag 3 ist bei dir angebrochen- du kannst stolz auf dich sein! Dein Körper hat die Umstellung nun fast geschafft.
Was meinst du, wie du mich motivierst durch deine Worte und deinen vorbildlichen Einstieg? Ich bin jetzt wild entschlossen, es dir gleich zu tun- sofort!
Meine wechselnden Stimmungen werde ich aus- und im Zaum halten, das habe ich bisher immer gewuppt. Und eigentlich ist dieser Tag mit dem abendlichen Opernbesuch ja doch perfekt zum Einstieg geeignet. Und dann kann ich dir morgen schon berichten, dass Tag 2 beginnt- jippieh!
Bei dir dann morgen schon Tag 4! Ich bin gespannt, wie lange du machst. Wenn ich nächsten Donnerstag wieder hier reingucke, haben wir beide die schöne Fastenzeit (fast) hinter uns und du bist deinem Ziel, in ein regelmäßiges Intervall rein zu kommen, ein großes Stück näher gekommen. So soll es sein.

Liebe Christiane, vielen Dank, die Sonne im Herzen scheint jetzt genau so wie die draußen. Falls bei dir wieder trübes Wetter ist, schicke ich dir ein paar helle, wärmende Strahlen rüber!
Ich hab eine Überdosis Vitamin C- Pulver und bereits einiges an Ingwer- Zitronentee intus und verschwinde jetzt im Basenbad.
Der erste Tag ist einfach nur auszuhalten und zu überstehen, weiß ich ja. Und ihn vor mir her zu schieben, bringt mich meinem Ziel ja nicht wirklich näher.

Du siehst- ich kämpfe, schwanke in meinem Entschluss im Minutentakt, bin wild entschlossen : - )

Bis jetzt ist alles drin- ein Umfallen und das Projekt auf den 1. November verschieben genau so wie ein gelingender Start. Ich bin selbst gespannt, wie es weiter geht.

Hab einen schönen dritten Fastentag!

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.10.2018 um 12:04 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Liebe Christiane,

ich hab mal, um dich nicht jedesmal erneut zu erschrecken, das Bild geändert.

Falls die Mangos dir das Wasser im Mund zusammen laufen lassen, kann ich auch die nochmal raus nehmen : - )

Mein Bad hat gut getan, das Vitamin C zeigt keine Wirkung bis auf ein bisschen Magengrummeln. Ich werde mich jetzt trotzdem langsam anziehen und raus gehen.

Und Achtsamkeit war ein gutes Stichwort! Ich glaube, damit mache ich es mir am heutigen Tag auf jeden Fall leichter.

Danke danke danke für deine lieben Sätze zur Motivation! Ich spüre die Wirkung.

Bis bald
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.10.2018 um 17:28 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Liebe Christiane,

ich wollte zufrieden und erleichtert melden, dass sich die Waage bei mir nun offensichtlich in die richtige Richtung neigt.
Es wird dunkel und ich bin bei Tee, Wasser und einem heißen Fastencocktail geblieben, heute schon 12000 Schritte gelaufen und habe achtsam kleine (Gedanken-) Fallen umschifft. Hab den Eindruck, dass mich jede richtig gestellte Weiche an diesem Tag in meinem Entschluss bestärkt.
Nun noch die Oper- naja, das bekomme ich auch hin- nähre meine Seele mit schöner Musik.

Hunger hab ich erstaunlicherweise den ganzen Tag über gar nicht gehabt- nur diesen kleinen Abschiedsschmerz von all den kulinarischen Genüssen und ein wenig Futterneid. Gerade während der ersten Tage hab ich immer den Eindruck, alle außer mir würden sich den ganzen Tag irgendwas leckeres zu Gemüte führen.
An dieser selektiven Wahrnehmung müsste ich noch arbeiten, dann ist der Einstieg mit Achtsamkeit doch eigentlich recht leicht zu bewältigen.

Hab einen schönen Abend!
Bis morgen
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.11.2018 um 08:19 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Moin Moin

liebe Christiane, es hat funktioniert!
Ich bin drin.
Hatte gestern einen wunderschönen Abend, mein Magen knurrte zwar, aber das Orchester war lauter.
Heute Nacht hab ich geschlafen wie ein Baby und bin frisch und guter Stimmung erwacht, auch dieser Wunsch hat sich erfüllt.

Abends überlegte ich schon, dass ich nach der Fasten- und Nachfastenzeit, die bei mir ja diesmal durch einen gesunden Urlaub im Süden noch verlängert wird, am besten für den Rest des Jahres auf Zucker, Weißmehl und Alkohol verzichte, wenn es mir so doch so viel besser geht.
Allerdings finde ich das in der Praxis schwierig umzusetzen- beispielsweise auf nem Weihnachtsmarkt. Ich finde dann dort nur noch Tee und Kaffee für mich, alles andere ist gestrichen.
Hmmm...

Bei mir beginnen nun erstmal die Vorbereitungen für meine Fastenreise. Wie ich mich freue!
Nebenbei will ich nun auch noch einiges im Haushalt erledigen und eine Flasche Sauerkrautsaft trinken- das Vitamin C hat gestern versagt.

Wie geht es dir?
Wann verabschiedest du dich in deinen wohlverdienten Urlaub in südliche Gefilde?

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.11.2018 um 08:45 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Guten Morgen, Lu!

Ich hoffe, du hast eine entspanntere Nacht gehabt... Meine war es diesmal nicht, weil mein Mann so unruhig war.

Toll, wie du deine inneren Stimmen mit ins Boot geholt hast - die, die dem Genuss nachjagen (auch das hat ja einen guten Sinn im Leben! Und schön, dass wir bewußt genießen können!!!)und die, die dich zur Enthaltung peitschen. Letztere sind schon viel sanfter geworden, liebevoller, und du magst sie nun als Helferinnen sehen und nicht mehr als Bedrohung. Das ist doch ein Riesenschritt!

Nicht mehr müssen müssen, raus aus dem Kampf, das ist für mich ein ganz aktuelles Thema.

Diese geschürte Vorfreude und spontane Entscheidung und kurz vorher dann kalte Füße, das Bedürfnis, mich entziehen zu wollen, regelrechte Fluchtimpulse - oh, das kenne ich sehr gut! Bin gerade auch voll im Einigeln und mag überhaupt keine Fernreise so kurz vor Weihnachten. Aber gebucht ist gebucht, und meinem Mann bedeutet es sehr viel. Ihm geht es genauso, aber wir motivieren und trösten und ermuntern uns dabei gleichzeitig. Doch braucht mein inneres Kind eben auch die Ruhe und Vorfreude, die Rituale vor Weihnachten. Und dafür habe ich dann noch knapp eine Woche Zeit. Um heile dadurch zu kommen, sollte vor der Reise am 2.12. alles soweit fertig dekoriert, gebacken, geplant und eingekauft sein, dass ich in der letzten Woche mich dann nur noch auf Weihnachten freuen darf.

Ich freue mich sehr, dass wir den Einstieg zusammen machen, auch wenn du ab morgen dann auf deine Insel fährst und hoffentlich dort die Seelenbatterien wieder aufladen kannst. Fasten von der Verbindung zu und dem Austausch mit gleichschwingenden Menschen, also bei mir speziell meinen Austausch mit Aqui und im Heilfasten jetzt mit dir, das kann ich mir gerade gar nicht vorstellen. Aber es klingt auch ein Stück weit plausibel...

Ich bin da jetzt nicht so streng zu mir, habe Aqui und schreibe auch hier einfach weiter, ob du es dann nach deiner Rückkehr lesen magst, kannst du ja selbst entscheiden. Kann auch sein, dass ich in das Intervall-Thread rüber wechsel und dort weiterschreibe. Du wirst mich finden. Inwieweit ich in der nächsten Woche noch dran bleibe und heilfaste, weiß ich auch heute noch nicht, ich lasse mich führen. Mein Ziel ist nach wie vor der Einstieg ins Intervallen, heißt 5:2 bzw. möglicherweise auch 4:3 am Anfang. Damit bin ich im letzten Herbst sehr gut vorangekommen, es ging mir sooo super gut. Dabei weißt du dann immer, es ist ja nur für heute, morgen, morgen darfst du wieder alles essen. Und ich hatte fast ausschließlich Appetit auf supergesunde Sachen, war vollkommen raus aus der Zuckersucht.

Das Bild von dir als Yoga-Queen hat mich ein wenig eingeschüchtert, das gebe ich zu! Aber deswegen musst du das nicht wegnehmen. Es wäre ja ein Ziel und es ist noch gar nciht solange her (2 Jahre), da war ich so beweglich - wenn auch nicht ganz so schlank.

Liebe Grüße und einen tollen weiteren Fastentag! Tag 4 darf kommen und wird mich nicht wohl weiter anfechten.

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.11.2018 um 11:16 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Liebe Christiane,

oh wie schön, du bist noch da und schreibst hier weiter! So hab ich mir das gewünscht.

Auf meine Insel fliege ich erst Ende November, zwischendurch hab ich noch ein bisschen was zu tun. Jetzt wird’s ja nur ein kurzer Trip.
Fastend und am Meer kann ich gut mit mir alleine sein. Bin ohne mediale Ablenkung verbunden mit den Elementen und fühle mich nicht einsam. An einem Tag werde ich sogar lieben Besuch bekommen, der im Norden wohnt und die Gelegenheit nutzen möchte, mich zu teffen.
Ansonsten mache ich lange Strandspaziergänge, sauniere, lasse mich massieren, lese, mach Yoga und meditiere.
Bin dabei zu packen und freu mich auf lange Schlumpfklamotten, Schal, Handschuhe und Mütze.
Meine Lieblingstees reisen genauso mit, wie gute Öle und die Wärmflasche.

Aber ich freue mich natürlich schon sehr darauf, hier von dir zu lesen, wie dein Fastenweg weiter ging.
Das hole ich dann am nächsten Wochenende nach und berichte natürlich ausführlich.
Der Einstieg ist ja immer das Schwerste, alles was dann kommt, stellt für mich den Entschluss nicht mehr in Frage und das gibt schöne innere Ruhe.
Apropos Ruhe- ja ich hoffe sehr, psychische Energie zu tanken. Bin im Alltag viel damit beschäftigt, für andere Menschen und ihre Bedürfnisse zu sorgen. Deshalb tut mir absolute Ruhe mit Wellenrauschen und Möwengeschrei dann auch mal richtig gut.
Außerdem gelingt mir achtsames Sein im Augenblick in der Natur am besten. Das Fasten unterstützt das Loslassen, Stress und Ärger fallen ab und lösen sich auf.

Wenn ihr am 02.12. fliegt, sind wir schon eine Woche weg. Mir stellt sich ähnlich wie dir die Frage: Bekomme ich das alles so hin, dass die Vorweihnachtszeit gemütlich und besinnlich wird?
Da wir in den vergangenen Jahren bereits gerne im November/ Dezember in den Süden geflogen sind, habe ich da eine gewisse Routine. Ich mache es so wie du: Vorher alles vorbereiten, sodass sowohl der Urlaub als auch die Zeit nach der Reise entspannt und erholsam sein dürfen. Die Anforderungen, die im Dezember von außen auf einen einprasseln, bringen genügend Aufregung, sodass es nicht zu gemütlich oder langweilig wird.

Wie schön, was du über das innere Team und die Helferinnen schreibst!
Für mich wird es zusehends interessanter, Alternativen zum schnellen Entspannen mit Genussmitteln oder -giften zu entdecken. Bleibt mir ja nichts weiter übrig, wenn ich sie dauerhaft aus meinem Leben entfernen will. Denn ja- ich will weiterhin genießen- aber nicht auf Kosten meiner Gesundheit. Und ich spüre, dass sich die Bedürfnisse meines älter werdenden Körpers verändern. Vieles ist nicht mehr so selbstverständlich wie früher, einiges stecke ich nicht mehr so leicht und ungestraft weg.
So einen Zustand, wie du ihn im letzten Herbst hattest- Lust auf supergesunde Sachen, Lebensfreude, körperliches Wohlgefühl- hätte ich gerne dauerhaft. Steuere ihn gerade an, werde ihn im Urlaubsparadies locker halten und dann erwarten mich hier die Vorweihnachtszeit und Dunkelheit sowie die damit verbundenen Herausforderungen.

Aber eins nach dem anderen. Die schöne Fastenzeit beginnt ja gerade erst.

Ich wünsche dir, dass Tag 4 gut und glatt verläuft,
viele Grüße auch an Aqui!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum