Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Deutsch-chinesische Unterhaltung ;-)

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 28.08.2015 um 03:56 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 28.08.2015 um 08:41 Uhr ]

Guten Morgen Gnomella,

hm. Also auch nach Jahren Arbeit im Studio habe ich keine Frau gesehen, die unter 10% Körperfett gewesen sein müsste. Ok..eine...aber die war hardcore magersüchtig.

ok...jetzt hab ich mal gegoogelt...in der Fitnessszene ist man sich relativ einig, bei ca 12% sieht man bei Frau ein Sixpack. Also komplett. Bilder von Frauen mit 12-15% sehen schon eher nicht mehr "normal" aus...im positiven Sinne..
auch wenn guteFrage.net eher meist total mit bananigen Leuten voll ist, diese Konversation hört sich nach Leuten an, die von Fitness und Wettkampf Ahnung haben.

Mäuse-Klick

So ungefähr lernte ich das damals bzw. deckt es sich mit meinen Erfahrungen. Männer hab ich oft mal mit 10% und ein paar Zählern weniger gesehen, die sahen aber dann auch schon krass aus.

Nunja...seis drum...dorthin komme ich nicht. Also, ja, ich finde das schon schön, wenn man überall nette, schlanke Muskeln sieht und auch einen Ansatz von dezentem Sixpack - gerne Bei der Frau auf dem Foto finde ich Muskel-Fett-Verhältnis beispielsweise sehr attraktiv! Nur, wie gesagt, mich da hinzubringen würde bedeuten, mein Gesicht zu verlieren (hahaha, geiler Satz hier in Asien). Wirklich scheiße, dass das so limitiert. Und ich will nicht eingefallen, müde und faltig aussehen...Auf der anderen Seite möchte ich schon mal ne Weile nicht nur wegen der Gesundheit streng sein (wegen der Gesundheit ja auch dauerhaft mehr oder weniger konsequent Paleo, Strunz, whatever...auf jeden Fall wenig Carbs) sondern auch mal echt sehen, was optisch noch so veränderbar ist. Auch gerne mit so nem " ich mach dich Sixpack"- Program...um zu sehen, was da noch so geht mit Ernährung nach System und gezieltem Sport.
Leider muss ich ja sagen, dass ich da wenig erprobt bin. Ich war nie so ehrgeizig, dass ich irgendwelche "in 3 Monaten zur Los Angeles Beach Mega Figur" - Dinge gemacht hab. Ich hab eben immer nur Ausdauertraining gemacht und am Anfang, so mit 18 - 22 Gerätetraining regelmäßig. Aber...so groß anders sah ich damals auch nicht aus. Die Ernährung hatt ich damals halt auch noch gar nicht unter der Lupe, bzw. war die Salatpickerin...Insofern weiß ich gar nicht, wohin ich meinen Körper so bewegen kann...
Eigentlich würds schon mal Spaß machen, zu schauen, wie man seinen Körperfettanteil so runterschrauben kann und anstelle dessen etwas mehr Muskelmasse...aber ja...anstrengend. und wie gesagt...ich denke, das Fett im Gesicht macht sich dann leider auch rar...

Hm...wenn du sagst, dieser Bluhm ist eigentlich grundsätzlich wie Strunz...weshalb sprichst du dann vom "ausprobieren"? Ich mein, wenn das eh im Großen wieder die "keine Carbs, viel Eiweiß, viel Fett" Schiene ist, kennst du die ja und würdest sie sowieso doch nach dem Aufbau wieder fahren wollen. Bzw. Auf lange Sicht ist das doch eh dein Konzept? Welche Dinge sind bei Bluhm so neu, dass es ein "Ausprobieren" für dich darstellt?

Na, ich meinte ja nicht, dass deine Freundin zu den etwas dickeren, unwissenden Menschen gehört, bei der jede Diät immer anschlägt. Ich vermutete nur, dass ein Konzept, Carbs wegzulassen und Fett hochzuschrauben für sie neu ist und daher gleich mal Erfolge bringt. Oder hat sie vorher schon Low Carb gemacht?! Das wäre dann allerdings sensationell...und hieße, dass der Typ tatsächlich noch was Neues, Besseres im System hat!



"Hoffentlich gehe ich dir nicht zu sehr auf den Sack (hab gestern so gelacht, in meinem geschlossenen Thread) da ich ja mal wieder das „Ultimative Böse“, der „Anti-Christ“ bin. Wenn du Langeweile hast, dann kannst du dir das ja mal geben.
Jeder darf wie üblich eine Meinung haben – nur ich natürlich nicht – echt witzig.
War mir sogar zu blöde und zu albern darauf noch was zu antworten! Und das was will heißen."


uhm....ich habe deinen Thread gestern schon gelesen, allerdings mal hierhin, mal dahin geklickt....Dabei stellte ich fest, dass es doch ein netter Austausch war - zumindest von Außen betrachtet. Man ist auch immer auf dich eingegangen, hat das Wort an dich gerichtet...und es ist doch täglich einiges geschrieben worden...
Aber ich bin von meinen Freds übers 10 Tage Fasten ja eher sehr unverwöhnt..da läuft oft einfach auch ganz wenig...
Sag mir mal die betreffende Stelle in deinem Fred, die du meintest...jetzt bin ich neugierig

Was ich allerdings gelesen habe ist das Aufbautagebuch der 135 Tage-Fasterin. Oh man...Nehme an man darf hier nicht lästern...aber man kann das Ganze schon übertreiben. Ich sag nur " Kalorienbilanz von heute: 246,7699999 Kalorien"


so...nun mal ans Tagwerk. Nein, nicht zur Arbeit gehen. Zwei tage in der Woche Antlitz zeigen reichen aus

VG

Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2015 um 11:06 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Moin Hel

Genau das ist es was ich meine – man weiß gar nicht: wo kann ich meinen Körper hinbringen. Zu was ist er im Stande, wie könnte er (mit Disziplin und einer Weile Konsequenz) aussehen?
Denn da geht es mir wie dir. Lange irgendwas konsequent durchziehen – nääää.
Bzw. noch besser, erst gar nicht mit sowas anfangen.
Interessieren würde es mich auch, und ich denke mal, nach dem Aufbau werde ich auch stark in die Richtung gehen, denn du hast ja schon so schön angemerkt, im Grunde erweitertes, strengeres Paläo, mehr ist es nicht.

Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, wir sind nicht unbedingt gezwungen was zu tun. Sind mit unserem äußeren Erscheinungsbild im Einklang, fühlen uns nicht genötigt unbedingt was verändern zu müssen.

Darum sieht die Konsequenz und Disziplin beim Fasten bei mir wahrscheinlich anders aus, bewegt sich in einem anderen Rahmen. Denn da geht es ja um Gesundheit, nicht um Ästhetik, da MUSS ich. Ja, das macht bei näherem Betrachten Sinn, da wird der Hase im Pfeffer liegen. Das wird der Grund sein, warum ich da eisern bin, und beim Essen eher nicht (zumindest um zu Formen und zu verändern) bin, natürlich nicht, was Dinge angeht, die ich nicht vertrage (Getreide, Weizen speziell, etc.).

Hihihi, dann ist das sensationell, was meiner Freundin gelungen ist.
Sie lebt eigentlich sehr eiweißreich (okay, high fat war vielleicht nicht ganz so sehr dabei), eben wie gesagt gesund, ausgewogen. In ihrer Küche sieht es aus wie im Supermarkt/Sportstudio oder sonst was, jede Menge hochwertige Eiweißpülverchen, etc. zur Supplementierung (weil soviel Eiweiß wie man eigentlich braucht, das kann ja kaum einer futtern!), es sei denn, man futtert Insekten.

War gestern echt baff – 100 Gramm Mehlwürmer=56,6 Gramm Eiweiß!!!!
Rind oder Huhn kommen da grad mal auf 21 bzw. 30 Gramm
Muss ich jetzt in Zukunft Würmer und ähnliches essen????
Sollen ja nussig schmecken.
Männe und ich waren gestern bei Globetrotter, uns für unsere Touren mit der ein oder anderen Spielerei für unsere Touren eindecken, da hatte ich das „Gekruffe“ entdeckt.


Doch zurück zum Thema. Mit anderen Worten oder kurz gefasst, Bluhm ist noch strenger und militanter als Strunz. Strunz baut ja noch die einen oder anderen KH mit ein, zumindest für seine Community (für sich selbst denke ich eher nicht, sonst käme er nicht auf 3,6%).
Beim Bluhm bist du mehr oder weniger schon NC. Bei LC nimmst du immerhin gemeingültig noch 6 BE zu dir (entspricht in etwa 120 g KH) NC sind unter 20 g, beim Bluhm in Zahlen ausgedrückt bei der Nährwertverteilung nur noch 5 %. Eiweiß und Fett sind da flexibler verteilt, doch meist ist der Fettanteil höher. Er erwartet als „Hausaufgabe seine eigenen Körperdaten zu erfassen, seinen Energiebedarf zu ermitteln und dann einen Plan zu erstellen. Klar, wissen wir alles, nur so funktioniert es. Halten = Zufuhr entspricht Bedarf, Zunehmen = Zufuhr höher als Bedarf und Abnehmen eben = Zufuhr geringer als Bedarf.
Letztlich ist der Schlüssel zum Erfolg wie gesagt: TUN und Disziplin.

So, jetzt aber genug über das schnöde Gewicht gefaselt, obwohl, das „darf“ man ja. Über Krankheiten ja nicht, darum ist das hier ja auch ein „Heilfasten“-Forum. Womit wir dann bei der Überleitung zu deiner Frage und deiner „Neugier“ wären.

Explizit meinte ich den letzten Eintrag in meinem „Fred“, ansonsten war es ein, wie du festgestellt hast, so ein wirklich netter Austausch, wo man gegenseitig/wechselseitig aufeinander eingegangen ist. Nur hat mich diesmal eben dieses „Anfangen-Abbrechen“ runtergezogen, war nicht sehr erbaulich, aber auch das war nicht schlimm. Du kennst mich, ich kämpfe auch alleine gegen Windmühlen, getreu dem Motto jetzt erst recht!

Ohne jetzt wirklich ein Fass aufzumachen (weil, ich will da einfach nicht weiter drauf eingehen, das ist es nicht wert!) musst du einfach nur die letzte Seite genauer unter die Lupe nehmen, dann weißt du worum es geht.
Und, ja, bitte, keine Feststellungen oder Tatsachen (denn gelästert habe ich nicht, steht mir ja auch gar nicht der Sinn nach) sonst gibbet direkt virtuelle Haue!!!!

Gäbe es hier die Möglichkeit des privaten Austauschs, dann hätte ich der ein oder anderen Person, die mir wichtig ist, längst meine Email-Addy angeboten und würde einige Dinge eben auf persönlicher Ebene weiterführen.
Da ich die aber öffentlich, für „Hinz und Kunz“, weil jeder kann hier ja alles lesen, reinstellen müsste….mehr muss ich nicht sagen, oder?
Hättest du dich nicht zurückgemeldet und hier geschrieben, ich hätte mir wohl eine längere Auszeit gegönnt.

Du kennst meine Einstellung, die ich ja frecher Art und Weise hier schon des Öfteren bekundet habe, dass mir dieses „nur ums Gewicht-Gefasel“ tierisch auf die Nüsse geht. Das gehört in meinen Augen in ein Diät-, Abnehm-, Gewichtsforum oder ähnlichem.
Man liest dann irgendeine vorgeschobene Krankheitsgeschichte, die einmal kurz erwähnt wird, danach geht es nur noch ums Gewicht.
Ärgern tut mich das eben, weil ich mich immer und überall rechtfertigen „muss“, wenn man über sein Fasten spricht (und bei 6 Wochen könnte man das schlecht verheimlichen, worin ich auch keinen Sinn sehe!!!!). Dieses ständige: Nein, ich weiß ich muss nicht abnehmen, nein, ich weiß ich bin nicht zu dick, nein, ich weiß ich habe das nicht nötig, etc. geht mir sowas von auf den Geist. Immer noch denken die Leute allgemein – Fasten = Abnehmen!
Doch dazu war und ist das Heilfasten im ursprünglichen Sinne ja nicht gedacht!
Diese Leutchen, die den Deckmantel Fasten als Mittel zum legitimen „Hungern“ benutzen, die sind eben der Grund für solche Rechtfertigungen und das nervt mich kolossal.

Doch genug davon, ich geh jetzt ins WE, mit hoffentlich vielen schönen Touren, Wetter soll ja mitspielen.

Ich wünsch dir ein erholsames, geniales und entspanntes WE – wir lesen uns.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 31.08.2015 um 12:28 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hi Gnom,



Sorry, dass ich so lange "abstinent" war. Ein gutes WE hatten wir leider nicht. Mich hat Freitag NAcht eine seltsame Darminfektion erwischt. Angefangen mit Rückenschmerzen (??) Dann mit Nachts und den Samstag auf die Keramik mit Schei**erei. Das aber gar nicht so schlimm. Ok, kam auch noch Fieber hinzu (was auch wieder seltsam ist) Hatte nur mehr oder weniger permanent Bauchschmerzen, als würde da alles quersitzen und war unendlich schlapp. Als hätte mir dieser Keim sämtliche Energie rausgezogen.
Habe sowas extrem selten. Wenn dann ganz selten im Urlaub, aber dann von Lebensmitteln, Wasser oder so. (aber eigentlich kann ich Leitungswasser in Indien trinken, ich habe eher einen Magen wie ein Rind...ich passe auch so gut wie nie auf, egal wo ich bin...)
Dann hat mein Mann (der eh mit ner üblen Erkältung seit Tagen rummachte gestern auch noch damit angefangen. Heute Nacht steht der auf, ich höre einen Knall und er liegt ohnmächtig im Bad!!! Gut dass ich das schon kannte. Wenn er Magen-Darm-krank (vllt auch bei anderen schlimmeren Dingen) ist dann kann ihm das mal passieren. Irgendwie kriegt er das nicht geregelt es vorher zu merken (bei mir zieht sich der "ok-ich-bin-dann-mal-weg-Prozess" bestimmt 1,5 Minuten mindestens hin. Da kann ich noch entgegensteuern, mich setzen, legen, Bescheid sagen, etc). Aber heftig. Knallt voll gegen die Tür. Ich renn ins Bad, da liegt er mit offenen Augen und sieht mich an. Aber reagiert nicht, dreht nur die Augen hierhin und dahin und macht komische Bewegungen. Da dachte ich schon, dass er sich so die Birne gestossen hat, dass er jetzt leider irre ist. Denn ich kenn Ohnmacht nur mit geschlossenen Augen...sowas hab ich noch nicht gesehen...Ich hab ihn bestimmt ne halbe bis ganze Minute (kam mir lange vor!!) nicht dazu gebracht, wieder in die Realität zu kommen. So muss Wachkoma aussehen!
Zumindest bin ich nicht in Panik geraten. Aber hinterher wurd mir auch fast kreislaufmäßig schlecht. Also doch leicht schockiert gewesen...

Naja...heute sieht alles wieder besser aus. Ich bin wieder fit, die Arbeit geht los und Menne guckt Fernsehen und lässt sich Süppchen kochen und fängt schon an zu jammern dass Suppe scheiße ist wenn kein Steak drin ist....

Also, nun zu deinem Beitrag

ach..ich weiß gar nicht ob wir weniger gezwungen sind etwas zu tun. Bei dir könnte man ja auch im Gegenteil meinen "wie kann man mehr gezwungen sein eine Ernährung zu finden, die dir Gesundheit bzw. mehr Gesundheit bringt"? Den Zwang, den du beim Fasten hast bzw. der Grund dafür, den hast du doch auch generell jeden Tag!
Und Zwang ist eh relativ. Ich bin mir nicht sicher, ob ein Dicker mehr Zwang empfindet seine 50 Kilo abzunehmen als wir/ ich unsere 3 Kilo. Denn Ziel ist Ziel. Das setzt man sich. Und geht es an. Oder auch nicht. Ich meine, für mich ist es ja subjektiv notwendig. Und nur das subjektive zählt doch, oder? Ein Dicker muss das auch subjektiv so empfinden, denn nur weil ein Arzt einem das objektiv von Außen sagt - da wird kein Ziel draus.

Von daher würde ich sagen, dass ich tatsächlich bis dato Willensschwach war. Bzw. immer den falschen Ansatz für den Richtigen hielt. Mehr Sport, mehr Sport...so hieß die Devise. Ok, und weniger Essen. Aber eher Fett sparen und mit Fleisch hat ichs eh nie so. Dachte aber, och komm, die Ernährung ist schon recht so.
Damals, als "Schlank-im- Schlaf" von Pape hip war (und auch mein Fitnesstrainerschein damit sein Wissen aufbaute) hab ich das mal ne Weile gemacht. Aber ohne Erfolg. Im Grunde genommen isst man da verdammt viele Carbs...Bei mir nicht der richtige Weg...


Ha, ja, jetzt habe ich deinen Fred ganz im hinteren Teil gelesen.
Find ich relativ daneben, jemanden in seinem eigenen Thread zu sagen, dass man ihn als nicht lesenswert empfindet und man nichts mehr von ihm lesen will bla bla. Ich bin der Meinung, man ist immer Gast beim Threaderöffner, wenn es sich um ein Tagebuch handelt. Anzicken kann man sich woanders!
Aber das Heilfasten nicht immer Heilfasten bedeutet...das ist eben so. Wobei...Abnehmen an sich doch auch schon ein Schritt Heilung ist. Man kann doch gar nicht Fasten ohne "heilzufasten". Und es ist eben das, was für viele der primäre Grund ist. Ballast loswerden. Gewicht einfach zu reduzieren (was beim einen funktioniert und beim anderen im Endeffekt gründlich daneben geht da Jojo). Für mich ist das auch der primäre Grund. Wobei auch diese "auf null schalten" genauso wichtig ist. Weg vom Essen, den Gelüsten etc. Um frei und "rein" richtig gut in eine bessere Ernährung zu starten. Aber das hat auch nichts mit Heilung körperlichen Leidens zu tun.
Und Abbrecher...ja, die gibt es. Ich hatte mir letztes Mal auch doppelt so viel vorgenommen. Fasten ist für viele eben nicht so einfach.
Aber nochmal zu den Gründen: Fasten hat viele positive Auswirkungen. und daher auch viele Gründe. Und die wohl offensichtlichste Auswirkung ist, dass man abnimmt. Und daher ist es auch der Grund, der am häufigsten Vorrang bei den Leuten hat.
Du sagts, "legitimes Hungern" dazu. Hm. Ist es das aber nicht auch bei dir? Du legitimierst dein Hungern eben mit anderen Gründen. Aber im Endeffekt geht es doch bei allen Gründen um eins: Um den eigenen Körper, sein Gefühl dazu, sein eigenes Wohlbefinden. Egal, wo der Hase im Pfeffer sitzt. Sei es nun zu viel Gewicht oder Rheuma oder sonstwas....
Sollte man mit dem Grund "Abnahme" in ein Diätforum gehen? Auch "hmm". Denn: Fasten ist eine ganz spezielle Situation. Das ist ein Zustand, der eben nicht mit der Ananasdiät zu tun hat. Und Fasten birgt Ängste und Unsicherheiten und man bedarf Unterstützung. Mehr als bei der Ananasdiät. Da ist es nur logisch, wenn ich in ein Forum gehe, in dem es genau um das geht was ich gerade mache. Völlig egal, warum ich es mache. Fakt ist: Ich mache es. Genau so wie alle anderen auch.
Ich verstehe, dass du das Fasten ein wenig in höhere Sphären heben möchtest - da wo es ursprünglich mal entstanden ist. Zugänglich nur für den nicht ganz so weltlich-schnöden Bürger, der nach Höherem strebt und nicht nur nach einem positiveren Spiegelbild.
Aber mach dir keine Hoffnung...Fasten ist längst schon eher eine mainstream-Sache...zumindest bei dem Otto-Normal- bewusst-Esser. Es ist das Gleiche wie mit Yoga...So ist das einfach...


Klar dass du die alten Hasen da lieber um dich hast. Die gerne und beglückt und sicher fasten und auf jeden Fall noch in zwei Wochen dabei sind. Aber diese alten Hasen sind Leute, die von der Natur aus beglückt worden sind mit der Tatsache, dass bei ihnen Fasten einfach läuft. Sie eine stabile gute Zeit haben. und dazu kommt dann die Routine - eine super Kombination. Ich werde nie zu so einer Person werden. Bei mir ist es immer eher schwieriger....oft ein Kampf. Ich bin auch keine positive Bereicherung in einem Thread
Um deine Problematik, die du siehst, hier abzuschaffen, würde ein Exclusive-Forum die Lösung bieten. Nur sehr erfahrene Faster, Langzeitfaster, erfolgreiche Faster etc...die mehr im Sinn haben als nur Abnahme. Richt doch mal eins ein (warum eigentlich nicht?)


So, man, genug dazu. Ich muss mal neue Suppe kochen

Machs gut und man liest sich bald!

Heli



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 31.08.2015 um 16:36 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Hel

ACH DU SCHEISSE!!!!

Was macht ihr denn für Sachen

Nicht, dass ihr euch irgendwas Fieses im Urlaub eingefangen und mit nach Hause genommen habt???

GsD bist du nicht panisch geworden – und den Galgenhumor, den du jetzt an den Tag legst, via Schreibweise, den hattest du in dem Moment bestimmt nicht – und hast geistesgegenwärtig reagiert.

Uff, das WE war dann ganz schön heftig für euch, da musste ich beim Lesen erstmal schlucken.
Hoffentlich geht es euch beiden jetzt wieder besser.

Wenn Männe jedoch schon wieder meckert und mäkelt er will Steak und kein Labbersüppchen (bei mir treffsicheres Zeichen, es geht mir blendend!!!, also das Meckern und Stänkern), dann scheint ja alles auf einem guten Weg zu sein. Ein Auge würde ich aber trotzdem noch drauf halten.

Unser WE hat gut angefangen, um dann rapide schlechter zu werden.

Die erste Tour war grandios, Wetter gut (nicht zu heiß, perfektes Ausmaß an Sonne, trocken), alle Ziele die Männe auf der Karte markiert hatte gefunden (war gar nicht so leicht), perfektes Timing etc.
Zweiter Tag, schlechter Start, wir wollten beide schon hinschmeißen, uns rumdrehen, wieder zurück nach Hause. Zum Glück haben wir das nicht gemacht, ist noch eine schöne Tour geworden, auch wieder die meisten der Markierungspunkte gefunden, wenn einige auch echt sehr leicht zu übersehen gewesen wären, man musste echt schon sehr auf die Suche gehen, genau hinschauen, kreuz und quer durchs Dickicht.
Ja, und da kam dann auch die erste Trübung – elendige Blutsauger, genannt Zecken, die sich meinen Mann schmecken lassen wollten!!!!
Auch wenn alle immer über die Zeckenkarten schimpfen, die würden nix taugen, das kann ich nicht sagen. Meine (eine kostenlose Beigabe bei irgendeinem Briefchen meiner KK) leistet geniale Dienste. Konnte das kleine Vieh, ehe es sich fettfressen konnte, ganz sanft und ohne quetschen und größerer Anstrengung entfernen – rückstandslos!
Die gestrige und dritte Tour – ein Graus! Die Karte stimmt so gar nicht, Umleitungen erschwerten die Suche nach dem gewünschten Zielparkplatz noch mehr, das Auto machte mal wieder „Mucken“!
Temperatur um die 35 Grad, gnadenlose Sonne, sehr hohe Luftfeuchtigkeit (zum Abend hin hat der Wald echt gedampft!).
Die gewünschten Markierungspunkte – keinen einzigen konnten wir finden, entweder waren die alle übererdet, oder wir waren an der völlig verkehrten Position. Die Laune sank immer mehr in den Keller. Als ich mir dann auch noch eine Zecke eingefangen hatte (Karte funktionierte auch hier wieder gut), wir lachen normalerweise immer und sagen – mich packt keiner an, schmecke wohl auf Grund der Medis nicht – da waren wir bedient. Männe macht nur den Witz: Wetten, du fängst dir jetzt was, bei deinem Glück!
Na super, mulmig ist mir schon, da das Immunsystem eh im Keller ist *knirsch* Jetzt heißt es die Stelle des Eintritts bis zu 8 Wochen gut im Auge zu behalten!

Heute ist das Auto ab inne Werkstatt – bis morgen, dann wissen wir mehr. Entweder heißt es dann, kleine Rep und gut ist oder aber über 500 €, dann kommt die Kiste weg, dann müssen wir uns nach was anderem umsehen.

Zu der ganzen Thematik Heilfasten – wieso, weshalb, warum – nää, bin des Diskutierens und Erklärens müde, überdrüssig.
Ich mag auch nicht mehr über Gewicht oder sonstiges Lamentieren.
Ständig muss ich mich rezitieren, weil wieder irgendwas missverstanden wird. Drücke ich mich so umständlich und schwierig aus?
Eigentlich diskutiere ich ja gerne und viel, gehe keiner Konfrontation aus dem Weg, aber hier auf dieser Plattform – nee, ich hab da echt keinen Bock mehr drauf, schlucke es lieber runter, spare mir besser jegliche Bemerkung die mir hierzu auf den Lippen liegt!!!!
Auf dauerhafte Beulen hab ich auch keine Lust, immer mit dem Kopp gegen Wände zu laufen, darauf bin ich nicht scharf vor allem auch nicht hohl genug dafür.

Ich wünsch dir einen guten Start in die Woche und schnelle Genesung für euch beide.




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2015 um 05:15 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hi Gnom,

och, ja, uns gehts wieder besser. Aber hartnäckig die Sache. Aber so krass empfand ich die Sache Nachts gar nicht. Irgendwie. Weiß auch nicht. Vielleicht war ich noch im Schlafmodus


Gestern, da alles wieder paletti und wieder bei der Arbeit habe ich angefangen, MCT Öl zu nehmen. Ich wollte wieder ins Low Carb aber dazu HighFat Prinzip. Hatte die letzte Zeit viel darüber gelesen (nein, Bluhm nicht) und dachte, dass das vielleicht sogar noch überzeugender ist als den Fokus so sehr auf Eiweiß zu legen. Boah...kann ich nicht empfehlen da sofort mit voll einzusteigen. Ich hatte so dermaßen die Sch***** wieder heut morgen. Und nachts um 4 war mir kotzübel...Klar, liegt auch sicher daran, dass das Gedärm doch wohl noch nicht ganz so gewappnet war aber MCT ist eben auch so ne Sache. Daran muss man sich erst gewöhnen.

Hmmm....toll. Und heute wieder Banane zum Frühstück. Irgendwie fluppts grad nicht so mit "hey, ich steige jetzt endlich ein in ein Konzept und mir wirds bald MEGA gehen!".

So gesehen bin ich echt froh dass es ab nächster Woche dann mit dem Fasten losgeht. Ich denke, in der Aufbauzeit ist es deutlich leichter dann sich an die Fettmengen heranzutasten. Denn was bei mir heute den Hunger stillt ist eben ein normaler Teller. Wenn da aber 50-60% Fett drauf sind ist das einfach n Hammer für meinen Verdauungstrakt...Dazu noch 2 Eßlöffel MCT am Tag...nee...

Back to nothing...ich freue mich drauf. Werde auch am Mittwoch schon anfangen. Also in einer Woche. Ich habs leid...Ich fühle mich von der Urlaubsernährung und den letzten Tagen "Banane, Reis und anderer Scheiß" schwammig und unwohl...

Ich arbeite dann zwar an Fastentag Nr. 2 aber erfahrungsgemäß ist der immer ok. Das einzige was passieren kann ist Hunger, aber keine große Schlappheit...normalerweise. Und um 16.30 kann ich auch schon nach Hause gehen und habe dann 3 Tage erst mal frei am Stück. Mit Fastentag 6 arbeitet sichs die Woche drauf bestimmt dann auch leichter, denn mal eben abbrechen ist dann ja eh nicht mehr.

Macht ihr eigentlich diese ...ach wie heißen die...Wanderungen wo man immer was finden muss?

Zecken...hab ich noch nie gehabt. Aber ja..musst du im Auge behalten. Aber das Ding wird schon kein Borrelioseträger gewesen sein!

Heut ist wieder Sport angesagt. 4 Tage oder 5 keinen, das nervt.
Zum Glück ist morgen Feiertag und Freitag hab ich eh immer frei und Mittwochs auch. 5 Tage frei...sehr schön Ich bin es nicht mehr gewöhnt zu arbeiten. Gestern war n langer Tag bis 18.30 Unterricht. Dazu der normale Wahnsinn des 1. Tages des Semesters. Desorientierte, aufgeregte Erstsemester, Räume die für den Kurs zu klein sind, Studenten, die nicht auf Listen stehen aber unbedingt auch noch in den Kurs wollen, die erste Sprachstunde im ersten Jahr (immer n "Highlight"...ich mags lieber, wenn Studenten einfach schon was können, obwohls ja süß ist, wie sie die ersten Wörter sprechen. Fakt ist, so einen Haufen von Null auf Sprache zu bringen ist eben in den ersten Stunden irgendwie stressiger).

so, ich werde jetzt mal aufräumen...hab grad Lust dazu...(ja, ich mache das ab und an ganz gerne aber niemals Nachmittags oder abends. Nur morgens. Drive geht bei mir immer runter umso später der tag wird...

Sodele, lass von dir hören!


LHG

Helenna





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2015 um 10:28 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Moin Hel

Na ich weiß nicht, ob das am Schlafmodus gelegen hat, oder aber einfach daran, dass du „parat“ und „hellwach im Kopf“ sein musstest in der Situation? (beim Lesen sitzt man echt schockiert davor – aber hast schon recht, in der Siutation, war ja bei mir mit den 3 „Kröten“(Weibern) nicht anders, schockiert sein und den Nervenkasper haben kann man danach)

Auf jeden Fall seeeeeeehr gut, dass nix Schlimmeres daraus geworden ist. Der Sturz hätte ja auch böse ausgehen können, mag ich gar nicht drüber nachdenken.
Vielleicht habt ihr wirklich mit einem „kleinen Mitbringsel“ aus dem Urlaub zu kämpfen?!? Und hartnäckig auf jeden Fall, wenn du sonst einen Magen wie eine Alditüte hast.

Während dem letzten Fasten (zwar schon eine Weile vorher auch, dabei aber intensiver) hab ich mich auch ziemlich mit den MCT’s auseinandergesetzt und begonnen in Form von Kokosöl zu mir zu nehmen.
Zum einen wegen der Entgiftung, zum anderen wegen der extra kcal (sollte irgendwann von jetzt auf gleich das böse „C“ raus sein, dann will ich nicht wie eine Mumie aussehen.
Zur Zeit schlampe ich zwar wieder damit, fluppt es bei mir auch nicht so, aber das liegt halt an Männes Urlaub, ab nächste Woche weht ein anderer Wind.
Meinem Mann geht es da ähnlich wie dir, einen Tacken Öl/Fett zu viel – schwups, schon hängt er auf der Keramik fest. Am besten noch ein Schlückchen zu viel getrunken (am besten noch zu kalt) dann geht die Luzie ab.
Kommt wahrscheinlich auch drauf an, welcher Ernährungs- bzw. Stoffwechseltyp man ist.
Persönlich kenne ich das gar nicht, mit hohen Dosen Fett scheint mein Körper also keine Schwierigkeiten zu habenaber ich hab ja auch nicht die angegebenen 15 EL vertilgt, weiß auch nicht ob ich so viel nehmen möchte
Man soll ja auch langsam einsteigen, sich den Körper dran gewöhnen lassen, aber in deinem Fall war es wohl das geschwächte „Rohrleitungssystem“.

<<< "Banane, Reis und anderer Scheiß">>>
Brüller, ich lach mich grad echt nen Ast ab, weiß aber genau was du meinst, es hängt einem irgendwann zum Halse raus, bzw. man ist froh, wenn man den ganzen „Müll“ (so lecker er auch gewesen sein mag) loswerden kann.
Darum kann ich deine Freude auf Fasten nachvollziehen (auch wenn ich vom Fasten grad echt das „Näschen“ gestrichen voll hab).

Mittwoch geht es also los. Tag 2 mit Arbeit wird schon schief gehen. Vielleicht tut die Ablenkung sogar ganz gut. Bei mir wäre das an Tag 2 nicht machbar, da ist mein Darm mit Aufräumarbeit noch nicht durch Aber ich bin ja eh anders als andere
Tag 6, jo, da kann eigentlich nix mehr schiefgehen, da bist du mehr oder weniger voll drin (hoffe ich mal)

Geo-Caching meist du bestimmt.
Nee, das machen wir nicht. Wir machen Touren frei nach Schnauze, sehr unterschiedlich vom Anspruch und auch von der Landschaft her. Mal so, mal so.
Was wir aber die letzten Wanderungen gesucht haben – naja, das könnte hier mal wieder eine Kontroverse auslösen und klassisch missverstanden werden.
Das ist einer der Gründe, warum ich oftmals und lautstark nach der Möglichkeit schreie: etwas mehr Privaträume/Privatsphäre hier einzurichten.
Aber da tut sich ja nix, leider. Per PN oder Mail könnte und würde man über vieles mehr quasseln können.
Du hast nicht zufällig einen Facebook-Account?

Zecken…kannte ich bis dato auch noch aus dem Internet. Wenn ich überlege, als Kinder haben wir in schulterhohem Gras gespielt, nie was gehabt. Und auch so kannte ich das nicht. Hab vor den meisten Viechern wie gesagt echt Ruhe, scheine durch die ständigen Medikamente wahrscheinlich irgendwelche Duftstoffe auszusenden, die die nicht mögen. Vielleicht war diese Zecke selbstmordgefährdet? Oder eine von denen, die seit 10 Jahren (ja, so lange können die ohne Nahrung überleben!!!!!) nix gefuttert hat und sich gedacht hat – jetzt oder nie. Keine Ahnung, aber witzig ist das nicht wirklich, wenn man liest was diese Miniaturviecher anrichten können! Trotzdem gehen wir mal davon aus, nix passiert, und selbst wenn, dann kann ich es auch nicht mehr ändern, muss dann halt sobald sich die Wanderröte ausbreiten sollte ein paar Wöchelchen Antibiotikum nehmen.

Sport, ja der liebe Sport. Der kommt hier momentan auch zu kurz. Aber ist halt wie gesagt Urlaub, und die 14 Tage Auszeit werden mich schon nicht um Welten zurückwerfen.
Und man will den Urlaub ja auch gemeinsam genießen und verbringen, wenn Männe wieder malochen ist, dann sieht die Tagesgestaltung wieder anders aus.
Fehlen tut er trotzdem, zumindest an den Tagen, wo wir nix unternommen haben (aber das hatte ja auch Gründe, meist Sturm und Regen, deutsches „Sommerwetter“ eben).

Na eurem langen Urlaub ist es klar, dass die Umstellung wieder arbeiten zu gehen recht krass ist. Manchmal spukt der Gedanke auch durch meinen Kopf, was wäre wenn…kann mir das gar nicht mehr vorstellen, bin ja schon im elften Jahr zu Hause.
Natürlich ist es einfacher, wenn die gewisse sprachliche Vorkenntnisse haben, auch wenn dann die niedlichen „Ausrutscher“, weil die noch lernen müssen fehlen würden.
War es eigentlich schwer für dich die Sprache zu erlernen? Gibt es da auch so viele „Dialekte“ wie bei uns? (bestimmt noch mehr, oder). Konntest du das schon bevor ihr rübergezogen seid (also vorbereitend) oder hast du es erst da gelernt, quasi ins kalte Wasser gesprungen?

Lust zum Aufräumen, die kann ich auch gut gebrauchen, nächste Woche. Hielt sich leider vergangenes Fasten in Grenzen
Bei mir ist es zeitlich meist eher umgekehrt. Ich werde gerne zum Abend hin munter, könnte dann auch passieren, wenn Männe Nachtschicht hat, das ich ebenfalls eine einschiebe.
Ist aber auch sehr variabel, gibt auch Tage, da komm ich gar nicht aus dem Huf.

Eigentlich ist heute Autocheck dran, war gestern inner Werkstatt, am WE hat es ordentlich rumgemuckt. Kommt dann nicht grad so toll, wenn man knapp 100km von zu Hause weg ist und die Kiste nicht mehr funktionieren würde
Werkstatt konnte aber nix finden, die Fehler nicht reproduzieren (kennen wir mit der Möhre schon, ist nix Neues). Wir hassen diese Blechkiste beide mittlerweile dermaßen, das kannst du dir nicht vorstellen. Seitdem wir die haben macht die Ärger, zeigt irgendwelche Fehlermeldungen an und wenn du die dann zur Rep weggibst, oder zur Überprüfung – nix. Als wenn uns das Dingen den Stinkefinger zeigen will!!!!!
Bis Anfang nächsten Jahres werden wir es noch behalten müssen, bis einige Fakten noch geklärt sind, dann kommt die Kiste weg!
Nie wieder FORD!!!!! Das war das erste und das letzte Mal.
Was wir uns dann holen werden…keine Ahnung. Wünsche und Vorstellungen hat man viele, es soll gewissen Anforderungen ja gerecht werden, muss aber auch bezahlbar sein. Nicht immer so leicht. Das ist halt der Mist, wenn das Geld halt knapper bemessen ist.

So, ich bin dann auch erstmal wieder durch für heute, also mit „Romanverfassung“ und werde dann mal sehen was heute noch so auf dem Programm steht, da heute für unsere Region der letzte trockene Tag für diese Woche sein soll.

Halt die Öhrchen steif, lass dich nicht unterkriegen und bis denne!






--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2015 um 12:29 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von helenna am 03.09.2015 um 02:34 Uhr ]

Hello nochmal,

ja, es hätte - da gebe ich dir 100% Recht - Schlimmeres passieren können . Und ich finde das auch eher beunruhigend, dass er im Krankheitsflle dazu neigt einfach mal so umzukippen. Man muss kein Schwarzmaler sein um zu sagen, dass man beim Sturz auf n Fliesenboden durchaus - vielleicht nicht sofort unbedingt - tot sein oder n Komplettschaden danach haben kann. Wir kennen die überaus tragische Schumachergeschichte. Zudem besteht auch noch das Risiko von Zunge verschlucken und so Scherze. Und er ist immer ne Weile weg. Ich bin, wenn ich mal umfalle irgendwie auch schnell wieder da. Er sagt eben, ihm wird schlecht und er denkt dann er müsse kotzen. Er könne dass nicht unterscheiden von echtem Übelsein. Komisch...mir wird alles aber nicht schlecht im Magen dabei. Es rauscht, es dreht sich, es ist ein unverkennbar seltsames Gefühl was da hochsteigt...
Naja...hoffen wir mal dass nie was passiert bei seinen Aktionen im Bad..

Zum MCT Öl und der Verträglichkeit..ich glaube da bin ich eher schlecht. Generell bei Fett. Eine jahrzehntelange Salatpickerin, die ich ja war, die ist Fett nicht so gewöhnt.


<<< "Banane, Reis und anderer Scheiß">>>


Ja, aber nicht im leckeren Sinne. Krankennahrung eben. Ich fühle mich seit Tagen irgendwie wie son Luftballon. Ich hasse das...Da fällt mir ein...meinen Kram müsst ich auch mal wieder kriegen. Das ist jetzt schon über 40 Tage mal wieder...grandioser Zyklus.

Was macht ihr da im Wald?? Außerirdische suchen??

Klar hab ich Facebook. Im Übrigen sehr lustig finde ich. Man baut sich ja ein Bild auf. Und dann sieht man den anderen. und das Bild sieht so ganz anders aus


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2015 um 20:48 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hi Hel

DANKE


Damals zu AOL-Zeiten hättest du jetzt gesagt bekommen: „Sie haben Post!“

Hab dich gefunden und dir eine „kleine“ Nachricht geschrieben.

Doch zurück auf Anfang.

Ja, GsD ist bis jetzt noch nichts wirklich Böses passiert – Halleluja – mit deinem Männe, das stell ich mir schon komisch vor, wenn man Knall auf Fall so umfällt!
Ich kenne das persönlich wie gesagt überhaupt nicht, noch nicht mal so wie du es beschreibst, bzw. hab ich das einmal gehabt, aber das Umfallen blieb halt aus.
Sowas wie mich muss man eben mit der Plattschüppe kaputtschlagen.
Ich drück euch beiden (hab ja jetzt ein Bild vor Augen) ganz fest die Daumen, dass es wirklich dabei bleibt wie du sagst – nie was bei seinen „Badaktionen“ passiert.

Mit deiner Theorie, Salatpickerin und MCT-ÖL, da liegst du bestimmt goldrichtig mit. Da ich ja quasi immer nach dem Motto gelebt hab – alles was schmeckt rein in die Futterluke – nimmt mir mein Körper das wahrscheinlich weniger übel? Oder ich bin halt da auch mal wieder anders als andere.

40 Tage Zyklus, auch nicht schlecht
Bei mir waren es früher (vor den Geburten) immer so um die 33-34 Tage (danach Punktum 28 Tage). Und dann hab ich 12-14 Tage am Stück geblutet wie eine abgestochene Sau.
Mit zunehmendem Alter wird es weniger, dafür fühlt man sich halt sichtlich aufgedunsener. Die Hormone machen sich stärker bemerkbar, man wird „ungemütlicher“.

Lol – nee, wir suchen keine Außerirdischen (obwohl, das wäre auch noch was für meinen Mann)
Hab mich an anderer Stelle dazu geäußert, habe keine Lust von irgendwelchen ‚&%§DI?“ hier im Forum die nächsten Schaurigkeiten lesen zu müssen und dann nicht mehr „ladylike“ handeln zu können….denn langsam wird die Luft echt dünn!

Bin ja mal gespannt ob dein aufgebautes Bild von mir zusammenbröckelt, sehe garantiert ganz anders aus als du dir das vorgestellt hast.
Wobei, ganz aktuell sind die Bilder nicht, kann dir dann aber mal was Aktuelleres zukommen lassen. Und auch so seelische Grausamkeiten von zu wenig Gewicht bei mir.

So, alles weitere dann im „Fratzenbuch“!




--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.09.2015 um 09:57 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

So liebe Gartengnom,


fortan auch mal wieder hier. Nun kommen wieder die Fastentage. Und ich bin dermaßen dankbar, dass ich mit dir schreiben kann!

Gerade ist mir eingefallen: Ich stolperte einige Mal über die Aussage bei LCHF, dass die zur Gewichtregulierung gedacht ist. Also, den Setpoint des Körpers anstrebt. So wie ich dich verstand willst du deinen KF-Gehalt aber eher doch deutlich versuchen zu reduzieren. sagen wir mal, dass das nicht dein "biologisches Normalgewicht" wäre. Meinst du, LCHF ist geeignet dazu? Wie steht es bei deiner Freundin? Hat die es geschafft echt deutlich wenig Körperfett zu bekommen?
Wir sagten ja schon mal, das wäre mal n Versuch wert...wohin so ein Körper freiwillig geht. Aber...wie gesagt...anscheinend geht der LCHF auch eventuell nirgends hin wenn man ein normales gewicht hat? Was meinste?


Ansonsten: Morgen gehts los. Ich hab mal wieder irgendwie gemischte Gefühle. Ich hasse es einfach, wenn alles noch vor einem liegt. Und ich leider nicht denken kann "cool, ab Tag drei werde ich permanent Bäume ausreißen können".

Also, ich hoffe du klingst dich ein meine Liebe!

Viele Grüße von meinem Schreibtisch!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.09.2015 um 07:58 Uhr
... hat helenna geschrieben:
helenna
helenna
... ist OFFLINE

Beiträge: 287

Hey GGnom,

hm. Du hast dich nicht gemeldet. Aber egal, wahrscheinlich hast du keine Lust auf deinen PC!
Also dann mal ich wieder. Tag 1. Mag ich nicht. Noch nie. Man steckt immer noch so in der Normalität drin. Der Körper ist nicht im Fasten..

Dafür ging die FX Geschichte sowas von schnell. 30 Minuten danach und für 2 Stunden und fertig. Was ganz einfach daran lag, dass sich mein Darm irgendwie immer noch nicht von der Geschichte von vor kurzem erholt hat. Daher hat mir LCHF die zwei Tage wahrscheinlich auch so schlecht getan. Kurzum, so viel war noch nicht drin und es war eh eher noch auf "flott" eingestellt. Ist wohl wie bei der Rohrreinigung. Wenn eben viel drin ist, muss man recht viel draufkippen und bis es wirkt vergeht ne Zeit... Mir solls recht sein wenn die Sache innerhalb eines kurzen Vormittags ausgestanden ist.

Ansonsten muss ich ehrlich sagen, dass ich noch keine großartige Fastenmotivation verspüre. Zudem kommt dass ich unsicher bin obs denn die 10 Tage tatsächlich sein sollen. Mein Gefühl - wenn ich meine Klamotten mal so anziehe - sagt mir dass das ein wenig viel sein könnte die 10 Tage. Hätt mich doch heut morgen auf die dämliche Waage stellen sollen.
Hm, naja. Ich werd es im Auge behalten. Mein Hauptgrund ist es ja nun diesmal mich auf "null" zu polen. Und Hunger bzw. Esslust wieder auf ein normales Maß zu bekommen.

Ich hab mir übrigens nun die Bluhmschen Philosophien zugelegt. Uff....also. hm. Sehr diskutabel aus mehrerlei Hinsicht

Werd heut noch fertig lesen!

So, nun muss ich glaub ich mal Sport machen solange ich mich doch so "normal" fühle!

et grüßt dich

Helenna


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum