Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 10.10.2018 um 21:54 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2026

Liebes Theechen, Aqui und alle anderen...

ich schaffe immer noch keinen richtigen Fastentag, aber ich denke, die 600 kcal habe ich nicht überschritten. Ich fühle mich als essend, habe dabei jetzt aber keinen Hunger. Wenn ich abgelenkt bin, ist Nahrung unwichtig. Wieder ein Hinweis darauf, dass ich es mißbrauche. Mehr Achtsamkeit beim Essen könnte die Lösung sein.

Liebes Theechen, du hast gerade ganz andere Sorgen als Intervallen, und ich bewundere deine Beständigkeit! Du hast die Intervallfahne ganz alleine lange hochgehalten! Hoffentlich kommst du mit den medizinischen Eingriffen ein Stück weiter, raus aus der Schmerzfalle. Migräne ist etwas ganz übles, kenne ich leider auch. Momentan, toi toi toi... Mal eine Anwandlung, aber dann wieder gut. Vielleicht sind es die krassen Temperaturstürze, die der Körper täglich verkraften muss, aber in deiner Lebenssituation könnte es auch die allgemeine Anspannung sein, die dich verkrampft - und dann dadurch möglicherweise die Anfälle auslöst? Beisst du die Zähne zusammen? Das war mal vor Jahren bei mir der Auslöser... Aber Migräne sit eben auch sehr speziell und individuell - jeder und jede muss sich selbst an die Auslöser rantasten. Es ist eins dieser Alarmsignale des Körpers, die uns zu Änderungen auffordern.

Noch tust du dich schwer, dich mit deiner Lebenssituation anzufreunden und deinen Status anzunehmen. Vielleicht wird mit der Herausnahme von Leistungsanspruch und Druck aber Raum für etwas anderes geschaffen, was momentan nicht absehbar ist. Irgendeinen guten Sinn hat alles, was uns im Leben zustößt.

Deine Empfehlungen zur inneren Haltung gegenüber meinem erwachsenen Sohn versuche ich zu beherzigen. Momentan kommen wir ganz gut miteinander aus. Er genießt es, sich an den gedeckten Tisch zu setzen, und wenn ich ihn um eine Gefälligkeit bitte, gewährt er sie mir auch bereitwillig. Ansonsten sehen wir uns kaum, er ist ja den ganzen Tag unterwegs. Diese Form des Zusammenlebens ist bereits absehbar, er scheint bereits eine WG in Aussicht zu haben.

Liebe Aqui, wir beide tun uns gerade mit der Umsetzung unserer körperlichen Vorhaben ein wenig schwer! Aber sicher werden wir bald den Knoten finden und entwirren, und dann läuft es wieder. Sicher findest du mit Eintreffen deiner pelzigen Lebensabschnittsgefährtin zu mehr körperlicher Aktivität und Lebensfreude. Ein Hund ist eine enorme Bereicherung, und wer das schon mal erleben durfte, dem erscheint das Haus ohne Tiere einfach nur leer. Aber du hast ja auch noch deine schnurrende Prinzessin... Ich drücke dir jedenfalls ganz dolle die Daumen, und gleichzeitig bin ich sehr zuversichtlich, dass es sich schnell einspielt bei euch dreien!

Nun aber in die Waagerechte! Sanfte Dehnübungen gegen die Rückenschmerzen und dann selig einschlummern, bitte!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.10.2018 um 11:33 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1883

Hallo besonders Theechen....
ich fühle Dich so zerrissen.... Du möchtest so gerne akitv am Ball bleiben, merkst aber, es geht nicht, Du wirst ausgebremst. Ich kann das so gut verstehen. Auch ich hatte die letzten 6 Jahre Angst davor gehabt, ich würde es nicht schaffen. Weil ich 100% geben wollte und auch zeigen, dass das "Alter" keine Bremse dafür ist. Ich habe es mehr oder weniger geschafft und freue mich auch sehr darüber, erkenne aber auch den Druck, der jetzt auf Dir lastet.

Aber Du bist erst mal ausgebremst durch die Fuß-OP und auch um alles Drumherum. Schau meine Schwielautochter ist 29 Jahre alt und wird evtl. nie mehr "richtig" arbeiten können. Dadurch haben sich Depressionen ergeben, Unzufriedenheit, auch Ungerechtigkeit, die ich abbekommen habe. Ich versuche es nicht mehr an mich rankommen zu lassen, bin allerdings hochsensibel und damit ist es sehr schwer.

Aus meiner Sicht versuchst Du unheimlich gut damit umzugehen. Du möchtest voll einsetzbar sein, aber akzeptierst es auch, dass es zur Zeit nicht geht. In der Hoffnung, dass Dein Arbeitsplatz frei bleibt. Ich kann Dich vielleicht etwas beruhigen, bei uns damals haben wir Kollegen/innen gehabt, die lange ausgefallen sind, ihr Arbeitsplatz ist freigehalten worden und sie kamen zum Teil nach Monaten oder auch Jahren wieder rein. Bei uns waren es Bandscheibenvorfälle vom feinsten, aber auch Depressionen, Herzinfarkt......

Wenn man so wie ich langsam älter wird und erkennt, ich kann nicht mehr mithalten mit 40Jährigen, weil ich auch lange raus war, weil ich eine Geschichte hinter mir habe, dann ist es sehr beruhigend, wenn man es bis zum Schluß schafft. Und da hat mir gut getan. Ich bin mit erhobenen Hauptes raus gegangen, fit und anerkannt. Ich glaube Theechen das ist ganz wichtig im Leben, dass man akzeptiert wird, respektiert wird und auch bei wenig Leistung mal auf die Schulter geklopft wird. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in einer Ellenbogengesellschaft und der Schwache hat es sehr schwer.

Ich bin aus einer Nummer raus, natürlich wird es neue Herausforderungen für mich geben, aber ein Druck ist weg. Für mich beginnt nun die Zeit, mich zu leben, andere nicht in Mitleidenschaft zu ziehen durch meine Wünsche. Da sag ich aber immer wieder, wir sind Familie und wenn was passiert, dann sind wir füreinander da - das hoffe ich wenigstens, so hab ich meine Kinder liebevoll "erzogen". Für mich steht Familie an erster Stelle.

Theechen davon bist noch Du weit entfernt und auch meine Schwielautochter, bei ihr kommt noch dazu, dass sie bewußt auf eigene Kinder verzichten wird, obwohl es ihr wahnsinnig wichtig war. Aber aufgrund ihrer Erkrankung kann sie alleine kein Kind großziehen. Mein Sohn hat einen Sohn und für ihn ist es nicht so schlimm, er muß nicht unbedingt weitere Kinder haben.
Manches ist einfach in einer Art "ungerecht" aber wir wissen nicht, warum wir diese Prüfungen des Lebens haben. Daran glaube ich ja, dass wir lernen sollen daraus, aber wir müssen ja erst mal erkennen, was diese Aufgaben uns sagen sollen.
Ich hoffe, Du kommst schnell wieder auf die Beine, das meine ich wörtlich, eine OP ist gut verlaufen, die andere wird es auch und Du hast einen Partner an Deiner Seite, der auf Dich aufpasst und für Dich da ist.

Christiane, wir sind im Thema, wir entwirren die Knoten mehr oder weniger, wir lernen von anderen, die uns oft ein Spiegel sind.

Intervallen wird für mich immer ein Thema bleiben, weil ich nur dadurch mein Gewicht halten kann. Es steht keine Philosophie mehr dahinter, im Moment auch nicht beim Fasten, weil dieser Jo-jo-Effekt zu groß ist, aber auch nur weil ich danach falsch lebe. Es liegt alles nur an uns selber und ich versuche einen Weg zu finden, den ich für mich akzeptieren kann und der mir am Ende weiter hilft. Egal ob es eine Ernährungsumstellung ist (Theechen, danke ich werde es mal mit Ziege und Schaf versuchen). Ja auch ich greife zu Kuhmilchprodukten, weil Ziege und Schaf kaum im Angebot ist, vom Geschmack her mag ich es sehr, aber auch Kuhprodukte - ich liebe Käse....
Theechen halte uns auf dem laufenden und Daumen drück für die nächste OP.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.10.2018 um 15:09 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1883

Hallo ihr Lieben, die vielleicht ab und zu noch mal reinschauen....

Ich hab mich hier auch zurück gehalten, weil ich im Moment auch nicht intervalle. Ich lese aber hier im Forum immer kreuz und quer, so dass ich von Theechen, Liora, Georgie, Karin, Christiane immer wieder auf dem laufenden bin.
Liora, Du hast im Moment ein Thema für sich, sei nicht so streng mit Dir (das bekomme ich auch immer wieder zu hören......) ich finde es sehr gut, dass Du Dir über alles ganz viele Gedanken machst, aber wir können nicht auf allen Baustellen rumtanzen.
Theechen, Deine 2. OP hast Du hinter Dir, ich hab an Dich gedacht, wie mag es Dir jetzt gehen, wann kommst Du richtig wieder auf die Beine/Füße? Aber Du hast es hinter Dir, Du bist in der Aufbauphase.
Ich freue mich immer von euch in anderen Threads lesen zu können. Oft hat man ganz eigene Probleme, Gedanken und Themen, da mische ich mich auch nicht rein, weil ich nichts "Fruchtbares" beizutragen habe. Wo ich selber schon mal Erfahrung mit gemacht habe, positiv oder negativ, teile ich gerne mit. Nehme auch gerne Anregungen mit und probiere es aus. Karin, da hast Du viel für mich Ineressantes rübergebracht, Georgie auch. Mit Christiane bin ich zum Glück (danke, danke, danke) immer in Kontakt.
Im Moment gewöhne ich mich an mein Rentnerdasein, noch neu für mich, noch sehr ungewohnt und für mich eine sehr nachdenkliche Zeit, warum, das würde hier den Fastenrahmen sprengen - geht einfach um Älterwerden, um Altsein, um Abschied nehmen. Habe eine 94jährige Tante, an der mir sehr viel liegt und wir nehmen langsam Abschied. Erinnert mich an meine Mama, vor der ich vor 3 Jahren Abschied nehmen mußte. Bald hätte sie Geburtstag und für meine Familie ein Grund zusammen zu kommen, um an ihren Geburtstag zu denken.
Ich bin im Moment sehr in dem Spruch: Im Hier und Jetzt zu leben, rückwärts zu lernen und an die nahe Zukunft zu denken. Ich versuche nur gerade dazu meinen Weg zu finden. Ihr gebt mir auch oft Denkanstöße und ich lese gerne mit.
Bis dann mal irgendwann wieder beim Intervallen - ich bin kurz davor. Fasten ist glaube im Moment nicht mein Thema - außer ganz spontan (das kann auch passieren). Oh.... Vollmond ist am 24....... mal schauen, wenn dann ab 26. und dann ein Kurzfasten (glaub ich). Ich werde euch berichten.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.10.2018 um 06:34 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Hallo liebe Aqui,

schön, dass du geschrieben hast. Da ich gerade nicht intervalle, hatte ich mich zurückgehalten. Ich werde wahrscheinlich Anfang November wieder einsteigen, vorher habe ich keinen Nerv dazu, weil ich die ganze Zeit daheim bin und mich wenig ablenken und bewegen kann. Möglicherweise könnte ich auch die Fahrt am 28.10. nutzen, das wäre eigentlich noch eine gute Idee. Das leichte Gefühl vermisse ich ehrlich gesagt. Ich ernähre mich gerade aber auch chaotisch, zu viel Süßes, Lust auf Ungesundes. So extrem hatte ich das lange nicht, aber mit dem Arbeiten wird das sicher wieder besser.

Irgendwie nervt mich der Heilungsprozess, beim zweiten Mal bin ich wohl nicht so leidensfähig, wie bei der ersten OP-Runde, obwohl der Befund nicht ganz so katastrophal war. Aber nicht mehr lange, es wird jetzt sicher jeden Tag um einiges besser. Beim Konzert darf mir bloß bitte niemand auf die Füße tappen. Geschlossene Schuhe werden noch einige Zeit nicht möglich sein. Was für ein Glück, dass es bisher schönes Wetter gab.

Aqui, Abschied nehmen und Alter, das ist ein wichtiges Thema. Schön, dass du dich darauf einlassen kannst, das macht nicht jeder. ich kann mir vorstellen, dass dich das nachdenklich macht. Als meine Oma immer dementer wurde, hatte ich auch eine längere Phase, in der ich mich damit intensiv auseinandergesetzt habe. Aber ich habe natürlich altersmäßig einen größeren Abstand dazu.

Damit liebe Grüße von mir
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.10.2018 um 06:36 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Aqui, wann kannst du eigentlich deinen Hund abholen? Hast du ihn schon kennengelernt? ich bin ja so gespannt...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.10.2018 um 11:43 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1883

Hallo Theechen,
natürlich dürfen alle anderen mitlesen, aber Dir antworte ich direkt.....
Also meinen Hund habe ich noch nicht kennen gelernt, bin aber im ständigen Kontakt mit der Tierschutzbeauftragten und sie wird entweder am 9. oder 10. November aus Ungarn abgeholt und ich übernehme sie dann sofort. Ich kenne sie nur von Bildern her. Klar habe ich mir ganz viele Gedanken darüber gemacht und pro und kontra abgewägt - ich hab mich einfach auf mein Bauchgefühl verlassen und alles andere beiseite geschoben. Ich habe viel Hundeerfahrung und hoffe, dass ich mit meinem Bauchgefühl gut liege.

Theechen, das mit Deiner "Fußgeschichte" kann ich unheimlich gut nachempfinden, obwohl ich nicht weiß, was bei Dir gemacht wurde. Aber durch den Trümmerbruch, den mir ein Pferd verursacht hat, hatte ich Jahrelang "Spaß" dran gehabt und im letzten Jahr mit dem Knöchelbruch ja auch noch mal. Solche Dinge heilen langsam und ich wurde ungeduldig, gerade bei dem Trümmerbruch, da war ich noch mega aktiv, bin geritten, Rad gefahren, gejoggt und dann auf einmal war langsames Gehen angesagt..... Ich habe erst im "Alter" gelernt, ruhig zu werden.....

Ein ganz großes Thema für mich..... Übrigens hab ich heute am ganzen Körper Muskelkater, weil ich gestern eine Stunde joggen gegangen bin, nachdem ich eine halbe Stunde zu Hause bei Rockmusik Sport gemacht habe.... ich neige zum Extremen.... 3 Monate nicht gelaufen und dann eine Stunde heute schone ich meine Glieder, aber später noch Radfahren - da hab ich aber auch ein Ziel und ein nettes Treffen.
Intervallen..... ich hab es gestern ohne Absicht gemacht, ich hab mir eine Salatsoße gemacht, aber keinen Salat dazu, hab aber etwas Käse gegessen. Für mich war es ein Intervalltag Ich möchte sehr gerne zum bewußten Essen kommen, hab gestern mit lieben Nachbarn noch gesprochen, die ihre Ernährung auf vegan umgestellt haben. Es geht ihnen damit sehr gut. "Sie" vermisst den Käse...."Er" will noch gerne vom Rauchen weg kommen - er raucht sehr viel.....
Ich finde gerade hier im Forum das "Ganze" so wichtig. Es geht nicht nur ums Heilfasten, obwohl das Forum so heißt. Aber wenn wir hier mal so reinlesen, geht es um ganz viel mehr, um eine Lebensphilosophie, um persönliche Dinge, die einfach dazugehören, es sind Krankheiten, partnerschaftliche Dinge, Alltagsprobleme, denn alles gehört irgendwie zusammen, was auch zu unserer Ernährung beiträgt, zu unseren Süchten, Frustessen..... warum verspüren wir einen Drang nach Süßen, nach Salzigem, nach Herzhaften? Was sagt uns unser Körper?

Wir versuchen doch vieles zu kontrollieren - ich wenigstens. Wir haben eine bestimmte Vorstellung von uns, Erwartungen von uns. Meine haben sich geändert, Deine Erwartunen, Vorstellungen haben noch viel mit dem Beruflichen zu tun, mit Familienplanung - das alles hab ich durch auch durchgelebt. Ich bedaure manchmal Menschen, die bewußt diese Phasen übersprungen haben, weil aus meiner Sicht dann was fehlt.
Theechen, komm Du erst mal wieder richtig auf die Beine und wir sind dann beim Intervallen dabei, ich auch mal wieder beim Fasten zwischendurch, und sei es nur ein Kurzfasten. Bikini-Zeit ist vorbei, aber für den Winterspeck ist es noch zu früh. Die Waage lügt nicht und das Kneifen der Hosen auch nicht

Alles Gute nicht nur Dir, sondern allen Intervallern, Fastenden, Normal Essenden, Mitlesenden....
eure Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.10.2018 um 22:57 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 27.10.2018 um 22:57 Uhr ]

Hallo ihr Lieben, wie geht es euch? Hier ist ja gerade Ebbe, da habe ich gestern spontan einen IV-Tag eingelegt. Es lief sehr gut. Nächste Woche Mittwoch ist der nächste geplant. Ansonsten geht es mir lauftechnisch viel besser, hab mich nur gestern und heute etwas übernommen, obwohl es gar nicht so viel mehr Strecken waren. Aber ich begreife nun schon, warum ich noch nicht arbeiten soll.

Die Koffer sind gepackt und morgen geht es los. Ich freue mich riesig, endlich wieder mal raus und was erleben nach 4 Wochen Wohnungsleben.

Ansonsten bin ich gerade positiv gestimmt, habe tollen Input zum Thema Kommunikation und Musterunterbrechung bekommen und das zu üben macht einfach Spass. Ich wusste, dass mir das Lust auf mehr machen wird und bin total wissbegierig. Neues zu lernen, regt mich unheimlich an.

Soviel von mir, ich melde mich wieder und freue mich auf euch

Euer Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.10.2018 um 13:51 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2026

Liebe Theechen, liebe Aqui, und natürlich alle Mitlesenden!

Ich bin gerade im Reset über eine Heilfastenzeit, Impulsfasten sozusagen, damit ich im Anschluss daran hier ins Intervallen kommen kann. Viele Versuche sind gescheitert, und ich hatte, gebe ich zu, erstmal einen großen Respekt vor der Kälte. Pünktlich zum Fastenstart kam hier der Frost - ein kalter nasser trüber Herbsteinbruch, dazu die Zeitumstellung, schlagartig bricht die dunkle Jahreszeit über uns herein. Das Fasten fühlt sich gut an, stimmig. Es schemckt alles nach Abschied, nach Verzicht.

Theechen, du bist nun in Urlaub? Irgendwie habe ich den Anshcluss einw enig verloren, werde deine Abwesenehit nutzen, mal wieder nachzulesen, mal wieder die Basis zu erforschen, um was es mir, uns geht. Auch um anzuknüpfen an diese schöne und geerdete Intervallzeit, die mir im letzten Herbst geschenkt wurde.

Wir lesen uns wieder - ich werde nicht allzu lange im totalen Fasten verbleiben. Das Ziel ist ein anderes. Dir und euch wünsche ich bis zum Wiederlesen eine schöne intensive Erholungszeit, viele Eindrücke und weiterhin eine gute Heilung.

Über deinen Input zur Komunikation würde ich gern mehr erfahren - bin ja da auch eine Suchende, Lernende!

Bis denne! Allen eine achtsame, leuchtende Zeit!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.10.2018 um 21:22 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1883

Hallo ihr Lieben,
ich schwirre gerade überall so schauend rum, da ich selber nicht genau weiß was ich eigentlich bin.
Im Moment versuche ich intervallend zu sein, fastend ist im Moment nicht der richtige Zeitpunkt.
Theechen, schön, dass Du wieder gut auf Deinen Beinen stehst, Du hast es geschafft und kannst nun erst mal am anderen Ort verschnaufen, Luft holen und oooommmm sagen. Dazu alles Gute, wir lesen uns, wenn Du wieder da bist.
Christiane, Du bist am Kurzfasten um den Einstieg ins Intervallen zu bekommen. Lu ist beim Fasten dabei, darf aber auch "Meerluft" dabei atmen. Dazu kann ich ihr auch nur viel Freude wünschen.
Georgie fastet auch, das weiß ich und Karin ebenfalls. Ich werde auf jeden Fall dem Thread treu bleiben, weil es eigentlich mein Ziel ist durch Intervallen und bewußter Ernährung mein Gewicht zu halten. Reduzieren geht nur mit Fasten (leider).
Bis bald besonders Theechen.
Aqui
Georgie fastet, das weiß ich, Liora ist wieder bei den Essenden, Karin fastet, ich weiß im Moment gar nicht, wer in welchem Thread ist, da ich rund um lese. Eigentlich bin ich beim Intervall-Thread, aber wir sind ja irgendwie alle miteinander verbunden.
Ich wünsche euch auch alles Gute bei allem was ihr so macht, seid ihr Halloween-freaks? Ich gar nicht, mache es nur wegen der ganzen Kinder in der Nachbarschaft - sehr viele Kinder - sehr viele Vampire, Geister, Hexen...... genauso wie das Oktoberfest an mir vorbei geht, geht eigentlich auch Halloween an mir vorbei, die Adventszeit nehme ich mit, Weihnachten muß ich mitnehmen und dann ist bald schon wieder das Jahr zu Ende. Ich denke, dass ich im November ein paar Fastentag einlege, das Bedürfnis hab ich auf jeden Fall.
Christiane Dir einen gute Fastenzeit solange Du sie möchtest und brauchst.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.10.2018 um 07:05 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2026

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 31.10.2018 um 07:07 Uhr ]

Hallo euch lieben Frauen - Männer snd ja nie lange hier geblieben... Schade, denn auch da war ja eine schöne Verbindung gewachsen. Wüßte doch auch gern, wie es ihnen geht...

Naja, wir sind ja hier kein Stammtisch. Bin an Tag 3, und mein Fasten ist diesmal - bis jetzt - ein Selbstläufer. Die emotionale Ebene, das Trauer verarbeiten, steht zu sehr im Fordergrund.

Ich finde es ziemlich kalt, aber frieren muss ich nicht. Ich habe die Winterdecken gestern vom Speicher gesucht und gegen die dünneren ausgetauscht. Eine Wärmflasche ist ja auch bei mir dabei, wenn ich faste, war ok, und ich schlafe wieder fest und durch wie ein Baby. So könnte es weiter gehen!

Aqui, dieses Thread hier, das ist auch mein Ziel, denn das war meine Erfahrung, wie gut es mir mit dieser Fastenform ergangen ist. Da möchte ich wieder hin, und das wird auch ziemlich bald der Fall sein.

Egal wo du liest und wie du fastest, hier bleiben ja doch alle in Kontakt. Ich schau auch immer mal bei den anderen vorbei, aber sie haben andere Themen, und ich kann momentan auch nicht andere Probleme durchdenken, es ist zuviel Kapazität, nenne ich es mal, bei mir gerade gebunden.

Uns allen einen achtsamen Tag - im Essen, im Fasten, im Sein.

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum