Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 12.02.2019 um 20:39 Uhr
... hat Silberdistel geschrieben:
Silberdistel
Silberdistel
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Guten Abend, Euch allen.

Nur kurze Meldung, bin endlich wieder im Rhythmus. Und es tut so unendlich gut. Hab in letzter Zeit viel zu viel gegessen. Ich esse von 10.30 - 15.00 Uhr und komme gut damit zurecht. Am Freitag gehen wir alle essen, griechisch und wenn das vorbei ist will ich auch einen Tag essen und einen Tag fasten. Oje, die Zeit läuft mir davon, bis Aschermittwoch ist es nicht mehr sooo lange hin und ich will doch dann richtig fasten.

Liebes Theechen, hast du schmerzmitteltechnisch schon mal Hanföl probiert? Viele schwören drauf.


Allen eine gute Nacht und schöne Träume.

Ann


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.02.2019 um 00:09 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 13.02.2019 um 00:10 Uhr ]

Guten Abend,
Theechen so hatte ich es gemeint. Erst oder zwischendurch mehrere Tage/ Wochen Heilfasten (Ganztagsfasten) um die Heilung in Gang zu treten/ heilen/ das Innenleben aufzuräumen... und drumherum langfristig mit Intervallen das Erreichte zu halten.

Liebe Grüsse
Karin

--
Ich bin nur 1,50 m groß oder klein..je nachdem aus welcher Richtung man es sieht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 13.02.2019 um 07:51 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Hallo Silberdistel, schön dass du wieder reingefunden hast. Ich mache schon einiges alternativ und anthroposophisch, aber das ist eine gzte Idee. Vielleicht kann ich das noch einmal ausweiten. Omega3 etc. Nehme ich auch schon. Danke für die Idee.

Karin, da drücke ich dir so die Daumen, dass du es gut stabil halten kannst. Bei mir klappt das nur begrenzt, aber auch ein leichter Effekt, ist eine Verbesserung und motiviert, sowie das Wissen, mir etwas Gutes damit zu tun.

Ich sitze gerade beim Bäcker und genieße einen Milchkaffee, das kommt mir sehr dekadent vor

Liebe Grüße
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 13.02.2019 um 22:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo euch allen - und mein Mitgefühl gehört auf jeden Fall ganz dir, Theechen! Ich weiß nicht, ob dir das überhaupt hilft - hast du ja auch schon einen sehr langen Leidensweg hitner dir... Ich habe zweimal die Füße zertrümmert gehabt, erst rechts, und ein Jahr später links, konnte keinen Schritt mehr ohne Schmerzen machen. Aber irgendwann ist der Knoten geplatzt, ich habe mich weg von den Schmerzen auf etwas ganz anderes konzentriert, und mehr und mehr verschwand während des Laufens der Schmerz und kam erst wieder, wenn ich in Ruhe war. Ich glaube wirklich, dass das ein mentaler Prozess war, der mir da gelungen ist, denn mittlerweile kann ich auch andere Schmerzen bewußt ausblenden. Meine Ärztin nennt das Dissoziation - Abspaltung - und ist nicht begeistert darüber, dass ich das gezielt auch einsetze, aber wenn es mir doch dient? Klar, ich muss sehr darauf achten, nicht über meine Grenzen zu gehen, und das wird natürlich verführerisch, wenn der Schmerz nicht wahrgenommen wird...

Karin, ganz leiben Dank für diesen Link, das klingt super, und ich werde mir das mal rauskopieren und abspeichern. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll man ein Veirtel der FAstentage anschließend noch sehr reduzierte Kost - am besten flüssige Kost - zu sich nehmen (vereinfacht). Viele der Beschreibenen Folgen falschen Aufbaus habe ich oft an eigenem Leib erfahren, und intuitiv direkt wieder zu Fasten begonnen, nru ein zwei Tage, um dann erneut aufzubauen, aber dann behutsamer. Und tatsächlich hilft mir das. Bei eminem nächsten Fasten würde ich mir das gern nochmal vorab durchlesen und befolgen (lösch es bitte nicht raus!)

Ich schließe mich mit meinen Erfahrungen zu IV-Fasten und Heilfasten Theechen an, Silberdistel, ich denke, das sind doch sehr unterschiedliche Fastenerfahrungen. Zur GEwichtsabnahme ist es fast egal - vielleicht im intensivem Intervall auch nachhaltiger, wenn man die Esstage dazu nutzt, gesunder und maßhaltiger zu essen als früher. Aber die Autophagie, so habe ich es auch aus dem Filmbeitrag in 3sat (die hier irgendwo verlinkt ist) verstanden, setzt erst nach mindestens 1 Woche, besser längerem Fasten ein. Und sie wird gestört, wenn in diesen Zeiträumen auch nur kleinste Kalorien zu sich genommen werden. Die Erfahrungen dieser russischen Fastenstudie, die die anderen ja nur später manifestieren wollten, gehen als Basis von Wasserfasten aus. Du hast nun mit deiner Heilfastenerfahrung den grundstein gelegt und fantastische gesundheitliche Effelte erzielen können, es spricht ja nichts dagegen, die nun durch IV-Fasten zu erhalten und ggf., wenn du noch soviel zuzusetzen hast, weiter Gewicht zu reduzieren. Es liest sich so berührend, was du gerade über deine Lebensenergie und Beweglichkeit schreibst - aber 40 Kilo, Himmel, das ist auch eine Hausnummer! Du wirst aber ärztlich begleitet, das ist sicher bei deinen Symptomen eine kluge Wahl! Ich wünsche dir, dass du dir diesen Zustand der Schmerzfreiheit auch erhalten kannst!

Theechen, wie schön, dass dein Fasten so selbstverständlich im flow geblieben ist, aber auch schade, dass du dir diesen entspannten Zustand nun nicht länger erhalten kannst. Ich bin so berührt, wenn du von den gesundheitlichen Themen berichtest - jetzt wieder das Absetzen aller Schmerzmittel - mit denen du dich befassen musst, und werde demütig und dankbar, dass es mir körperlich gerade so gut geht. Aber auch bei mir, wie bei Aqui, ist Achtsamkeit und Selbstfürsorge notwendig, um bei guter Gesundheit zu bleiben. Mental bin ich gerade wieder sehr am Kippeln, weil die berufliche Last mal wieder schwer wiegt. Bald wird es wärmer, und dann hoffe ich, mehr mit dem Rad und weniger mit dem Auto zu fahren...

Gelesen habe ich jetzt alles, bleibt mir nur, dir, Liora, noch eine schöne Zeit mit deiner Freundin zu wünschen. Und dickes Schulterklopfen für diese selbstfürsorgliche Entscheidung, dich mal dem ganzen mütterlichen Mist zu entziehen! Es ist ja an ihr, die Folgen ihrer selbstgewählten und selbstverursachten Situation auch selbst auszuhalten, manchmal legt sich durch eine solche Erfahrung dann endlich der Schalter auf Veränderung um. Ihr Leben muss sie selbst leben, und du deins!

Mein Intervalltag hat 24 Stunden geklappt, aber auch nciht länger. Um 17 Uhr gab es einen hinreißend leckeren gemischten Salat mit etwas geräucherter Forelle, und das nicht nur sättigend, sondern auch sehr lecker! Ich bin weiterhin auf einem guten Weg!

Seid gut zu euch und nicht so furchtbar streng - lasst uns in (Selbst-)Liebe weiter fasten, essen und leben...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.02.2019 um 21:33 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Kleines Lebenszeichen vor der Nachtruhe...

Mein heutiges Intervall ist am Nervenflattern gescheitert. Es gibt für mich nichts beruhigenderes bei starker Anspannung als Kauen. Oder Schlucken. Und nach dem Motto "wenn schon, dann richtig", gab es am Abend eine vollwertige gut bürgerliche Mahlzeit, die absolut lecker war. Nächster Versuch ist am Montag. Heute habe ich mein bestes gegeben, mehr ging nicht. Auch das gehört dazu. Ich habe einfach mal gut für mich gesorgt, ahbe lecker gessen, Rotwein getrunken und war viel bei dem herrlichen Wetter mit Freunden an der Luft.

Jeder Tag eine neue Chance!

Euch geht es hoffentlich auch gut? Konntet ihr euren Intervallweg finden? Theechen, wie läuft es denn mit deiner Wiedereingliederung so ganz ohne Medis?

Liebe Grüße
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.02.2019 um 09:23 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Liebe Christiane, da hast du gut für dich gesorgt. Das freut mich. Ich werde Montag auch Intervallen, sonst finde ich den Einstieg nicht.

Ansonsten bin ich erst einmal zufrieden. Wir schleichen die Medis ja aus und für den Übergang kriege ich gerade spezielle sehr wirksame Infusionen. Das fängt erstaunlich viel auf. Wenn in ein, zwei Wochen alles wegfällt wird es wirklich spannend. Nach der anfänglichen Panik bin ich jetzt erst einmal ganz optimistisch. Was man sicht ändern kann soll man akzeptieren 😉.

Euch allen ein schönes und sonniges Wochenende. Ich gehe jetzt in die Therme. Mein Mann liegt seit Tagen mit hohem Fieber im Bett und will nichts sehen oder hören. Also Sorge ich wenigstens dafür, dass ich heute einen schönen Tag habe.

Liebe Grüße
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.02.2019 um 20:51 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Oh, dann wünsche ich deinem Mann gute Besserung! Und dir viel Spaß in der Wärme der Therme! Klingt doch auch richtig selbstfürsorglich! Entspanne dich gut und habe einen schönen Tag!

Ich habe heute viel draußen mit Grünzeug gewerkelt - Kletterrosen und andere Vertikalbegrüner runtergeschnitten und Fallrohre gereinigt. Und mich über einen unverschämten Nachbarn geärgert und aus Frust eine Tafel Schokolade verschlungen. Kriege ich dieses alte Muster eigentlich jemals raus??? Hat eine(r) eine Idee, was ich anstelle dessen mal ausprobieren könnte? Außer essen?

Wo seid ihr denn alle? Silberdistel? Liora? Aqui? Und da war doch noch jemand?

Gute Nacht...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.02.2019 um 21:52 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Christiane, ich reagiere auch mit Essen auf Ärger. Aber trinken hilft mir manchmal das Muster zu durchbrechen. Das füllt auch den Magen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.02.2019 um 01:14 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo ihr Lieben,
klar ich bin noch da!
Theechen, ich hoffe Deinem Mann geht es wieder besser und Du hattest schöne Stunden in der Therme gehabt. Die hab ich ja auch 1 x in der Woche.
Das Wetter ist super. Ich habe heute ein wenig meine Balkone gesäubert, es kommen Frühlingsgefühle auf, ich könnte schon Blümchen kaufen. Der strahlend blaue Himmel, Temperaturen von 17 Grad, das Zwitschern der Vögel treibt mich nach draußen.
Christiane, Du warst fleißig draußen (zum Teil notgedrungen) und lass Dich nicht ärgern - Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan. Es gibt einfach Menschen, die lassen einen nicht in Ruhe.
Es ist endlich wieder Fahrradsaison, es macht Spaß mit leichter Jacke zu radeln. Allerdings merkt man morgens (1. Gassigang) und spät abends (letzter Gassigang) dass noch kein Frühling ist, dann heißt es noch warme Jacke anziehen.
Intervallen ist bei mir so lala, zufrieden bin ich mit mir nicht. Montag ist auf jeden Fall ein Intervalltag. Aber ich esse gesund und kann es auch genießen.
Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Sonntag.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.02.2019 um 07:04 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Hallo ihr Lieben

Christiane, ich mag dir als Tipp wirklich sagen, dass du - auf vernünftige oder distanzierte und/oder produktive oder sonstige Weise - den Ärger garnicht (wörtlich) runterschlucken "darfst". Wenn sowas ist wie mit deinem Nachbarn, dann könntest du versuchen direkt die Konfrontation (das ist immer so ein "böses"Wort, weil es so heftig klingt), also den Austausch zu suchen. Oder einfach "nur" deine Meinung zu seinem Verhalten sagen, dadurch lässt du den Ärger ja auch raus. Benennen, bei ihm (persönlich, am Telefon oder ein paar Zeilen schreiben), was dich stört, dass kriegst du bestimmt auch sehr sachlich hin.
Ich War vor fast genau einer Woche in einer selben Situation mit einer Nachbarin). Wir sind 3 Parteien im Haus und ich hab "zufällig" mitbekommen, dass die Nachbarin von unten bei den Nachbarn von oben über mich hergezogen ist. Ich wusste zwar eh dass sie wirklich über JEDEM spricht aber als ich es dann eben persönlich und so direkt über MICH erlebt habe, hatte ich auch sofort Ärger im Bauch. Und ich wusste, wenn ich das einfach übergehe und so tue, als hätte ich nichts mitbekommen, dass es mich Viel mehr runterziehen würde. Erste Reaktion: während sie noch geputzt hat, bin ich zum Briefkasten. habe nur knapp "Hallo" gesagt (sonst sind alle von mir Smalltalk gewohnt) und bin sofort wieder rein. paar Minuten später hab ich eine grosse Tasche schon rausgedtellt (Samstag war es, für unseren kleinen Aufbruch) und sie hat mich angesprochen mit "Sie haben das eben gehört". Ich habe Ja gesagt und sie wollte direkt den "Spieß umdrehen", also mir den schwarzen Peter zuschieben und ist in den Angriff und hat mit geheucheltem interesse gefragt warum ich etwas bestimmtes (nicht) mache (anmaßendes Thema von ihr, es ist ihr unverständlich dass ich nicht endlich wieder mit einem Mann zusammenlebe) und hat gesagt dass sie es "ja nicht böse meint". Meine Reaktion war jetzt auch NICHT genial, aber ich habe es geschafft NICHT in eine Verteidigungshaltung zu gehen und einfach nur knapp zu sagen (und das trifft auch irgendwie den Punkt und ist garnicht mal unfreundlich), dass "sie sich um ihre Angelegenheiten kümmern soll".
okay ich War noch tagelang wütend . habe auch mIT meiner ältesten Freundin (Anfang/Mitte 70) das Thema später am telefon genau bearbeitet, aber wir sind zum selben Schluss gekommen: Stellung beziehen, knapp, ohne Diskussionen, nicht etwas runterschlucken, was eindeutig zu weit geht.

Ich hoffe dass dir das vielleicht auch irgendwie helfen kann, denn du bist ja eine starke und vernünftige Frau, die gut kommunizieren kann. Wenn du einmal diesen Weg gehen würdest, stellt er sich bestimmt auch als etwas "erleichternd" für dich dar.
Natürlich Weiss ich nicht, worum es bei euch konkret ging. Manchmal hilft es eben auch schon, sich unmittelbar einem lieben Menschen (deinem Mann zb) anzuvertrauen, das Thema zu beleuchten und sich dann zusammen (hoffentlich lachend) zu sagen "das ist mir zu blöd, der Ärger ist es nicht wert, Thema abgehakt) oder eben "Jetzt ist ein Bedürfnis dazu was zu sagen, damit der Ärger nicht weiter in dir wächst".

Liebes Theechen; du hattest doch Mitte der Woche Geburtstag und es ist zwar etwas spät, aber: Alles Gute und Liebe für dein neues Lebensjahr. Viele spannenden, interessante, schöne Momente,Tage,Wochen, gar Monate und stets Hoffnung und Optimismus als feste Fixsterne, Ankerpunkte
Wie ging dein Fasten weiter bzw zu ende und magst du nochmal ein Fazit ziehen ? Ich Weiss ja, dass alles prächtig lief und du dich auch bei einem milchkaffee super gefühlt hast

Aquuiii, es geht mir Wie dir, ich fühle mich dem Frühling auch so nahe, wir waren gestern und vorgestern total viel in der sonne unterwegs, sie fühlt sich schon ein biiiiischen warm an Ich wünschte es würde vom Wetter her jetzt so bleiben, aber ein bisschen Geduld müssen wir alle wohl noch haben, bis es endgültig oder länger so bleibt.

Jetzt sind es fast genau noch 2 Wochen,bis meine Arbeit weitergeht. Ich freue mich so! Und im März möchte ich mir auch neue Schuhe und ebenfalls eine leichtere Jacke kaufen.
Alles in mir ruft nach Frühling und schönen, hellen Farben, Wärme und ja Nach Zuversicht.
Ich gucke momentan ein paar YouTube Videos um endlich mal neue Schöne, romantische Frisuren zu lernen, ich hab lange haare mit denen man Viel machen kann. aktuelle LieblingsFrisur: Wasserfall
Ja manchmal ist man halt auch im kleinen miT sich beschäftigt, ergänzt hier was oder überlegt sich da was, hihi

Achso und ja ich werde hier wahrscheinlich bis zum 4.03 weniger schreiben, weil ich das als (erstmal) Letzte und gute Chance sehe, mich mit einem "kurzen" fasten bis zu meinem ersten Arbeitstag nochmal innerlich zu sammeln, Entscheidungen zu treffen, vielleicht sogar Neues einzuführen/durchzusetzen.
Im März Weiss ich dann auch Wie ich Urlaub nehmen kann und es steht im Raum zu 3 zu fliegen. Aber das steht definitiv noch nicht fest, nichts genaues Weiss man nicht. Zumal auch der Zielort immernoch nicht getroffen ist
also seit gestern bin ich am fasten, ich sehe es entspannt, sollte es noch kürzer werden, ist es auch okay. Aber während dem arbeiten will ich nicht (mehr) unbedingt fasten,nicht die erste anstrengende (Fasten)Woche. Mein innerer Plan ist es, erst vor Ostern dann nochmal eine Woche zu machen. Langzeitfasten habe ich für mich abgeschrieben.
Also ab 4.03 Intervalle ich SPÄTESTENS wieder mit euch.


Grüße jetzt an euch alle, auch an Ohara, falls sie hier mal reinschauT

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum