Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Aufbauen, bewußt genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )

am 03.03.2018 um 19:43 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo Natti,

das finde ich ja toll, jetzt können wir ja auch zusammen aufbauen?!

Leider habe ich noch gar keinen richtigen Plan und muss mich noch ein wenig "umlesen" , aber über ein Intervallfasten denke ich ernsthaft nach.
Egentlich würde ich morgen ja fastenbrechen, aber es läuft gerade...
Was natürlich morgen schon ganz anders aussehen kann.
Wenn der Kopf sagt : "Sieben Tage sind rum und du weißt wie gut Möhren schmecken....."
Dann weiß ich nicht was mein Bauch antwortet.

Den Thread habe ich nicht durchgelesen, es ging doch zeitweise weniger ums Thema.
Aber jetzt können wir uns ja gegenseitig ein bisschen unterstützen.

Vor allem brauche ich dringend einen Plan

Liebe Grüße Schlunzke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.03.2018 um 09:33 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

Hallo Schlunzke! Ich freue mich, dass Du jetzt auch hier bist!

Wenn Du kannst, dann schieb' die Karotten doch noch bis morgen abend heraus, und iß' morgens noch einmal einen Apfel? Dann hast Du schon einen ersten richtigen Aufbautag für morgen hinbekommen. Einstieg gelungen! Ich meine ja, die Aufbautage muss man genauso konsequent angehen wie das Fasten, nämlich wirklich wenig essen, leicht essen, sehr genau auf Völlegefühl achten, lieber zu wenig als zuviel...das erscheint mir wie die halbe Miete in den Einstieg in ein verändertes Essgefühl.

Ich bin gespannt, was Du machst!

5/2 ist für mich nichts, schon 6/1 fällt mir sehr schwer; ich denke, da muss man für sich herausfinden, was geht und was passt. Für mich ist die Waage auch der unabdingbare Kontrolleur, viele schwören dem ja völlig ab.

Bin gespannt, wass und wie Du Dich entscheidest!

Bis bald,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.03.2018 um 13:24 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo Natti,

zu spät. Ich hatte gestern einen halben Apfel zum Fastenbrechen und zum Nachmittag dann 2 gedünstete junge Bundmöhren mit Quark. Abends warmen Tomatensaft. Plus 0,1 kg.

heute am frühen morgen habe ich mir die andere Apfelhälfte in einen Haferbrei gerieben. 2 EL Haferflocken, Zimt und ein TL Honig.
Dann hatte ich einen Termin, der unter großem Aufwand zu einem Nullergebnis geführt hat und habe mich mit einem Großeinkauf entschädigt. Frustkauf beim Lidl
Aber nur Gesundes und alles gleich verstaut. ("nick,nick", würde Tonia sagen)
Mittag ein Stück Gurke und ein Knäckebrot mit Quark.

Aus dem Kühlschrank ruft ein Kabeljaufilet meinen Namen
Ich habe viel Obst und Gemüse gekauft, damit reiche ich die ganze Woche mindestens, weil ich im Normalportions-Modus zugeschlagen habe. Instinkte, kann ich nichts für.

Heute Abend einen kleinen Salat ohne den Fisch. oder eine Pellkartoffel mal sehen.

Bist du gut angekommen? Bleib stark
Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.03.2018 um 14:50 Uhr
... hat Kathrin67 geschrieben:
Kathrin67
Kathrin67
... ist OFFLINE

Beiträge: 124
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Na guddi, dann gesell ich mich mal zu euch . Wie gesagt gestern gab's den Backapfel mit einem Teelöffel Honig und Zimt bestreut. Mittags dann die Banane mit einer halben Apfelsine. Am Abend Kartoffeln mit Blumenkohl.
Heute früh hab ich nichts gegessen; normalerweise liebe ich meine Haferflocken aufgequollen mit einer Apfelsine und Quark oder Joghurt. Aber beides ist ja nun nicht erlaubt bei der basischen Ernährung. Also dann garnix gegessen. Zum Mittag gab es wieder Kartoffeln und Blumenkohl. Habe gerade einen basischen Tee getrunken und genehmige mir momentan mal wieder einen Caro-Kaffee.
Heute Abend wollte ich eigentlich ein bisschen Gemüse mit einem TL Öl anschwitzen. Ich denke mein Bäuchlein kann das ab . Morgen Mittag nochmal ruhig und Abends kommt meine Freundin zu Besuch. Also ich denke, dass ich dann auch ein Gläschen Wein trinke . Auf der Waage war ich noch nicht. Das verschiebe ich auf Ostern. Es sei denn, ich muss bei meinem Checkup nochmal auf die Waage. Beim letzten Mal waren es ja 80 kg...
Ich wünsche schon mal einen schönen Feierabend.
Liebe Grüße Kathrin

--
„Nicht wollen ist der Grund, nicht können nur der Vorwand.“
Seneca, römischer Dichter und Philosoph, ca. 1 – 65 n. Chr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.03.2018 um 19:08 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von schlunzke am 05.03.2018 um 19:10 Uhr ]

Hallo Kathrin, freu,

du machst mit basischer Ernährung weiter? Wie streng ist das?

Ich hab noch gar keinen richtigen Plan, eigentlich will ich Intervallfasten, hab aber den Schuß noch nicht gehört.

Wahrscheinlich nehme ich einen Tag in der Woche. Müsste mich nun für einen entscheiden,oder?

Ich lass es auf mich zurollen,die Woche hat ja erst angefangen

Bis morgen, schönen Abend, Schlunzke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2018 um 09:13 Uhr
... hat Kathrin67 geschrieben:
Kathrin67
Kathrin67
... ist OFFLINE

Beiträge: 124
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Einen guten Morgen in die Runde ,

gestern Abend gab's Aubergine, Zuccini, Zwiebel und Champis in einem TL Öl angeschwitzt mit vielen Kräutern und Salz und Pfeffer. Ich hatte kein Bauchweh und war abends dann sogar schon richtig auf der Toilette .
Heute Mittag habe ich eine Möhrensuppe mit (hatte ich mir schon vorgekocht).
Am Abend kommt eine Freundin vorbei; ich werde dann sicherlich nicht ganz so genau schauen und auch Alkohol trinken . Aber ich will mir nix mehr verbieten. Dann halt ich es irgendwann nicht mehr aus und stopfe mich voll.

Ja Schlunzke, ich persönlich finde die basische Ernährung in der Tat streng.
Es gibt 4 Grundnahrungsmittelgruppen die man immer essen darf; Obst, Gemüse, Kartoffel und Kräuter. Um zu entsäuern muss man also erstmal nur das essen, danach kann man auch saure Nahrungsmittel damit kombinieren.
Ach ich weiß es selber auch nicht. Zumal ich ja noch nicht einmal eine Ahnung habe, ob ich sauer bin . Dieses Thema wurde während meiner Ausbildung zur Fastenleiterin an- bzw. besprochen und viele Dinge scheinen mir auch wahnsinnig logisch. Aber in der Realität ist es doch wieder eine einseitige Ernährung, die ich persönlich ablehne. Wie gesagt, ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich die basische Periode nicht einfach in eine gesunde Periode nach meinem Fasten umwandel.
Ich habe heute früh mit Erschrecken gesehen, dass man den geöffneten Pflaumentrunk (von Dm) nur 7 Tage aufbrauchen kann. Was im Himmelswillen könnte ich mit dem 3/4 Liter jetzt noch machen

Viele liebe Grüße aus Dresden
Kathrin

PS: Ist es nicht komisch wie man sich über 0°C freuen kann

--
„Nicht wollen ist der Grund, nicht können nur der Vorwand.“
Seneca, römischer Dichter und Philosoph, ca. 1 – 65 n. Chr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2018 um 09:29 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo zusammen,

läuft eigentlich ganz gut bisher, gestern noch Pellkartoffel, Möhre und ein kleiner Salat. - 0,5 kg.
Ich versuche jetzt nach 17 Uhr nicht zu essen, bis ich in der Zeit "danach" angekommen bin. Das wär dann 16/8 , wenn ich nicht irre.

Obwohl ich heute morgen Buttermilch mit Leinsamen hatte und einen Kaffee (!), nix.
Einen guten Rat tät ich annehmen. Bloss nichts was nach Sauerkraut schmeckt, wenn es geht.

Jetzt gibt`s 2 Knäcke mit Quark und Putenbrust und Gurke und dann noch einen Kaffee.

Und am Rudergerät war ich schon ganz früh, zum ersten Mal wieder. Ich glaube nämlich ich habe vor allem Muskeln abgebaut.

Liebe Grüße
Eure Schlunzke


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2018 um 09:45 Uhr
... hat schlunzke geschrieben:
schlunzke
schlunzke
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Oh, Kathrin, jetzt hab ich dich zu spät gelesen.

Den Pflaumensaft kannst du in Eiswürfelbeutel geben, hab ich mit meinen Saftresten auch gemacht. war aber auch kein dreiviertel Liter

Ich glaube auch, dass ich eine Ernährungsform weiterführen will, die ich mühelos (oder mit wenig Einschränkung) einhalten kann. Ich kenne mich.Ich halte nicht durch.
Es gibt bei Sonnentor Bitter- Basenpulver. das schmeckt sogar. Naja,ich mag bitter.
Das mach ich mit aufs Brot oder zum Gebratenen, man kann es auch pur einnehmen.

Wir machen das schon, wir haben ja einen guten Start und wenn wir jetzt nicht wieder was einschleifen, können wir in Ruhe ausprobieren, was für uns funktioniert.
Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2018 um 10:49 Uhr
... hat Kathrin67 geschrieben:
Kathrin67
Kathrin67
... ist OFFLINE

Beiträge: 124
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Oh das ist eine super Idee mit dem Einfrieren, das mach ich gleich heute Abend!!!

Das Basengewürz habe ich gleich gegoogelt; wäre in der Tat eine Alternative.

Aber letztendlich hast du recht. Wir haben so schön durchgehalten beim Fasten und nur starten wir durch mit einer gesunden leckeren Ernährung im Alltag. Und wenn sich mal ein Stückchen Kuchen dazwischen mogelt; tja dann ist das halt so. Den nächsten Tag wieder ohne.

Ich sammle mir jetzt Rezepte unter 500 kcal, damit ich dann auch bald mit 5/2 starten kann .

Bis später...

--
„Nicht wollen ist der Grund, nicht können nur der Vorwand.“
Seneca, römischer Dichter und Philosoph, ca. 1 – 65 n. Chr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2018 um 11:25 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 291

hallo Ihrs alle,
wie schön, dass es hier so lebhaft wird.
Ich habe heute morgen (!) Fastenbrechen gemacht, wobei es eigentlich keines war. Denn morgens esse ich ja immer Buttermilch oder - die letzten Tage - Steyr. Heute morgen gab's dann aber erstmalig Leinsamen in den Joghurt im Hotel, dazu einen Klacks Marmelade (statt Honig: Zucker ist eh' Zucker, und dann ist noch ein bißchen Frucht dabei), dazu zwei Gläser frisch gepressten Orangensaft (also mit Fruchtfleisch); ein Viertelchen Apfel und dann konnte ich (Frankreich!) dem Croissant nicht widerstehen, also ein Vierteilchen mit Butter und Marmelade. Sehr lecker das alles, aber es bleibt dieses Mal anders, anders, anders, die Geschmacksexplosion gab's nicht. Naja.

Bewußt essen ist m.E. auch die Kunst. Mir hilft (@Schlunzke) das zu planen. Also vor der Mahlzeit: Was esse ich / wieviel esse ich? In guten Zeiten halte ic mich sogar daran. . Und auch die Woche: Wann mache ich eine Auszeit? Wie lange. Ansonsten rutscht das so durch...

In der Fastenzeit (also der kirchlichen) bin ich auch eher streng mit mir, in der Aufbauzeit (die für mich noch genauso zum Heilfasten gehört) an sich auch. Kein Alkohol (der säuert übrigens enorm, soweit ich weiß @Kathrin), keine Schokolade, . Und DAS wenigstens ist dieses Mal, mein Schokoladenhunger ist gebannt Und das in Frankreich!

Herzliche Grüße
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum