Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Kurzzeitfasten ab morgen

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 27.10.2017 um 14:00 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Liebe alle,

ich möchte kurzentschlossen die nächsten Tage fasten. Ich weiß gar nicht genau, was mich wieder einmal hierhin gebracht hat, aber ich brauche irgendwie eine Pause von der gewöhnlichen Routine und will mich mehr spüren. Da ich mich mit dem Prozedere auskenne, wird heute mein Entlastungstag sein (generell esse ich eher leichter und gesünder, sodass auch die letzten Tage nicht etwa ungesundes oder zu gewichtiges Essen auf den Tisch kam).

Vielleicht hat jemand Lust, miteinzusteigen?

Ich weiß noch nicht, wie lange ich fasten werde, da ich es neben dem Alltag, den Jobs usw. machen werde. Ein paar Tage wären auf alle Fälle schon einmal gut.
Ich verbinde gerade keine heeren Ziele damit, außer: Ich will mich besser fühlen, als ich es gerade tue!

Außerdem habe ich viel dazu recherchiert, dass Fasten auch eine Chemotherapie erleichtert - und da mein Partner täglich Chemo nehmen muss und ihm schon zwei Tage ohne Essen helfen würden, ist mein Anfang vielleicht auch ein Ansporn und eine Motivation für ihn, miteinzusteigen. Das aber nur als Randmotiv.

Gibt es Fastenwillige unter euch, die morgen oder in den nächsten Tagen zu fasten beginnen?

Viele liebe Grüße,
Helga


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.10.2017 um 16:58 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

p.s.: Habt ihr Erfahrungen damit, während der Arbeitszeit und einem vollen Terminkalender zu fasten? Könnt ihr mir vielleicht etwas dazu berichten? Wie ging es euch?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 27.10.2017 um 20:27 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1730

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 27.10.2017 um 20:30 Uhr ]

Hallo HelgaDS,
erst einmal ein herzliches Willkommen in diesem Forum.
Auf deine Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. Es gibt hier aber einige Leute, die voll arbeiten und trotzdem erfolgreich fasten.

Ich wünsche dir Gelingen und viel Erfolg.

Es wird sich sicherlich noch der eine oder andere finden, der dir zu deiner Frage mehr sagen kann.
Ich selbst faste ab dem 5. November.


Grüße

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 27.10.2017 um 20:58 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1853

Hallo Helga,

willkommen im Forum auch von mir! Ich wollte auch nächste Woche ein kurzes Fasten einschieben - maximal eine Woche, weiß aber noch nicht genau, wann ich starten kann. Es wäre das erste Mal, dass ich im Urlaub faste - habe ich nächste Woche, aber das Dach wird neu eingedeckt und der Garten aufgelöst - also viel Entspannung wäre auch das nicht, da ist mir der Arbeitsalltag fast noch lieber.

Ich faste sehr gerne im Alltag, bin dann abgelenkt und komme nicht in Versuchung, zuviel Energie und Zeit mit Essensplänen und destruktiven Gedanken zu verbringen. Allerdings muss ich mich besser vorbereiten und mir ggf. Stichpunkte und Abläufe notieren, weil sowohl mein Gedächtnis als auch meine Denk- und Reaktionsgeschwindigkeit in den ersten Tagen etwas verlangsamt sind. Anschließend wird es besser - oder ich gewöhne mich daran, keine Ahnung.

Wie fastest du denn - Buchinger? Saft? Semmeln? Wie auch immer, ich komme sicher immer mal vorbei! Momentan faste ich an zwei Tagen in der Woche - klappt ganz gut!

Liebe Grüße

Christiane

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.10.2017 um 14:48 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Lieber Georgie,
vielen lieben Dank für Deine Antwort und das Willkommenheißen!
Für wie lange wirst Du denn fasten? Und wie viel Erfahrung hast Du damit schon gesammelt?
Ich hatte zum letzten Mal 2012 gefastet, damals mit freien Tagen und für 6 Tage.
Ich bin immer super motiviert und ganz begeistert, wenn ich darüber lese und Dokumentationen darüber sehe. Aber es ist das erste Mal, dass ich wirklich so ein inneres Bedürfnis hatte, etwas zu ändern und JETZT SOFORT und ohne viel Drumherum zu beginnen. Merkwürdiges Gefühl
Was sind deine Gründe fürs Fasten?
Liebe Grüße!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.10.2017 um 15:03 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Liebe Christiane,

herzlichen Dank für den Willkommensgruß!
Ja, ich glaube auch, dass es im Alltag vielleicht sogar etwas leichter sein kann, die Gedanken im Griff zu haben. Die waren nämlich bei mir oft das Problem. Nicht, dass mein Körper wirklich Essen gebraucht hätte, aber mein Kopf hat mich wahnsinnig gemacht
Deshalb war ich so glücklich darüber, dass ich 2012 meine Fastenwoche durchgezogen habe. Und auch jetzt scheint es zu funktionieren.

Ich habe bisher immer nach Buchinger gefastet, wobei ich aufgehört habe, mir einen strikten Plan zu machen. Das bedeutet einfach: Ganz viel Wasser und Tee und einmal am Tag den Sud einer Suppe oder Saft mit Wasser.

Gestern habe ich schon am frühen Nachmittag den ersten Sauerkrautsaft getrunken und für den Rest des Tages nichts gegessen. Am Abend haben wir Suppe geschnibbelt und ich trank den Sud. Es ist doch sehr motivierend zu wissen, dass man nach dem Aufwachen am eigentlich ersten Tag doch schon viele Stunden geschafft hat. Das trickst den Kopf aus.

Heute morgen dann wieder Sauerkrautsaft und seitdem viel Tee. Es fühlt sich gut an. Und tatsächlich hat sich mir auch mein Partner - der durch die Chemo sowieso kein Hungergefühl mehr hat - heute morgen angeschlossen.
Wir waren draußen und haben das kalte raue Wetter genossen. Jetzt gibt es etwas schwarzen Tee (ich bin ein Kaffee-Junkie und ich muss die Kopfschmerzen loswerden, damit ich heute noch arbeiten kann).

Für die Suppe heute abend und da mein Bruder heute zu Besuch kommt und etwas zu essen braucht, mussten wir einkaufen gehen - das war dann schon etwas hart, da ja auch schon das ganze Weihnachtszeug dasteht und einen anlacht.

Jetzt sind wir wieder zuhause und ich setze mich gleich an die Arbeit.

Du scheinst ja schon sehr viel Erfahrung mit dem Fasten zu haben. Magst du mir etwas davon berichten? Wie fastest du? Seit wann fastest du und wie ergeht es dir dabei?

Liebe Grüße!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.10.2017 um 17:19 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1730

Hallo Helga,
dieses 'jetzt' - Gefühl, das ist auch genau richtig für einen guten Einstieg.

Ich bin hier so eine Art Hardcore - Faster, ich faste jeden Monat nach Vollmond, also die Phase des abnehmenden Mondes, 14-15 Tage lang bis zum Neumond.
Ich bin im Vorruhestand und habe die Zeit dazu, im Moment. Wer weiß wie lange noch ... Hab halt nix besseres zu tun.
Geplant habe ich das bis Ende des Jahres, also jetzt noch für den November und den Dezember.
Danach weiß ich noch nicht.

Grüße

Georgie







--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.10.2017 um 12:01 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Lieber Georgie,
wow, das ist ja der Wahnsinn! Und wird es "leichter" oder war es niemals schwer für dich?
Ich muss sagen, heute am Tag Nr. 2-3 (hatte ja, ungewöhnlicherweise, mittags am ersten Tag begonnen), bin ich mit Gefühlen von Unterzucker und mit Kreislaufproblemen aufgewacht.
Da mein Bruder hier ist und ich ihn mit Frühstück bewirtet habe, ist es schon ein steter innerer Kampf. Ich habe alles voll von Essen um mich herum
Auch glaube ich, dass ich mich innerlich dagegen werde, ruhiger zu werden, und meinem Körper dahin zu folgen, wo ich doch eigentlich hin wollte. Einen Gang runter schalten nämlich.
Nicht mehr so hochleistungsfähig sein zu müssen.
Denn sobald ich mich darauf einlasse, sieht die Welt doch anders aus. In den Momenten, in denen ich mehr zu mir komme und nicht mehr so außenorientiert bin, geht es mir besser und der eingebildete Hunger ist nicht mehr so da.
Ich komme zu dem Schluss, dass mein "Ich muss produktiv sein" das größte Problem darstellt. Und dass ich mich jetzt mit Fasten dazu zwingen will, das sein zu lassen.
Das führt gerade zu einem inneren Kampf zwischen Körper und Geist - und das zu beobachten, und dann auch morgen dabei zu bleiben, wenn es wieder in den vollen Arbeitstag geht, das ist interessant und eine echte Herausforderung für mich.



Euch einen wunderbaren Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.10.2017 um 07:27 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1730

Hi Helga,
der Fastenmodus muss sich ja auch erstmal einstellen. Danach hat der Körper sich an das 'nicht essen' gewöhnt und es wird einfacher.
Gelingen und Erfolg!

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.10.2017 um 09:16 Uhr
... hat HelgaDS geschrieben:
HelgaDS
HelgaDS
... ist OFFLINE

Beiträge: 8

Guten Morgen!

das Fasten wird dieses Mal tatsächlich nur ein kurzer Ausflug, um zu einem besseren Körpergefühl und Lebensstil zu finden. Ich werde es wahrscheinlich nun mit intermittierendem Fasten versuchen.
Da ich leichtes Untergewicht habe (was ich generell gar nicht tragisch finde und ich glaube auch, diese Gewichtstabellen sind zu sehr am Durchschnitt orientiert), traue ich mich nicht ganz, mir wirklich eine lange Zeit vorzunehmen, und ich möchte lieber Essenspausen in meinen Alltag einbauen.

Zugleich überlege ich, doch einmal mit Anleitung richtig lange zu fasten, da ich seit einem langen Indienaufenthalt und zwei Vergiftungen an schlechtem Wasser in dieser Zeit Magen- und oder Darmprobleme mit mir herumtrage. Doch 2 oder 3 Wochen fasten ... ich habe große Angst, dass das meinen Körper wieder, wie schon nach den beiden krassen Erkrankungen in Indien, auslaugt. Damals wurden mir alle Nährstoffe herausgeschwemmt und ich brauchte mehrere Monate, bis ich nach dem Krankenhausaufenthalt wieder ok war.

Georgie, hast Du evtl. eine Meinung dazu? Eher intermittierendes Fasten oder tatsächlich Heilfasten?

So, ich werde heute meinem krampfenden Magen gehorchen, minimal Obst essen und versuchen, meinem Körper wieder richtig zuzuhören. Wann hat er eigentlich Hunger, wann nicht?
Die letzten Tage waren nett und ich habe mit meinem Kurzkurzfasten einen Einstieg hin zur Körperwahrnehmung gefunden. Das sollte auch so sein - und nun werde ich dieses Thema wieder präsent halten!

Ich wünsche euch einen tollen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum