Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 'Die Magische Woche', der natürliche Rhythmus. Monatliches, einwöchiges Fasten mit abnehmendem Mond

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 )

am 28.01.2019 um 16:25 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1721

Ich kann es nicht lassen:






--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.01.2019 um 05:58 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 29.01.2019 um 07:08 Uhr ]

Moin Georgie,

das bei Dir die Rückenschmerzen wieder stärkeer geworden sind, könnte (glauben ist aber nicht wisssen) durchaus eine Sache der Wahrnehmung sein. Beim Trockenfasten (aber das weisst Du ja alleine gut) ist der Körper/ Geist zusätzlich mit anderen Dingen beschäftigt. Und da halte ich es für möglich, dass die Sch.*** schmerzen auch davon überlagert werden. Hat sich bei Deinen Füssen inzwischen was gebessert?

Noch ein Gedanke: Du hast ja diesmal vor bis Neumond zu fasten. Wie sieht es bei Dir aus, damit gleich den nächsten Neumond (also nicht diesen ) anzupeilen, um ein Langzeitfasten in Sachen Selbstheilung etc. durchzuführen.
Ich habe vor Monaten auch mal in einer älteren Fastenstudie gelesen, dass die Heilung/ Ausheilung verschiedener Krankheiten oft erst nach Wochen des Fastens einsetzt bzw. es zu einer Linderung kommt. Hier können wir ja - bzw. ich mache ihn grade - den Selbstversuch über die Gesamtdauer machen.

Bei Gelegenheit mache ich mal wieder Zahlenstatistik .

Gegenwärtig trinke ich Wasser, Tee ,ab und zu eine Gemüsebrühe. Etwas warmes braucht der Mensch bei diesen Temperaturen. Die Trockenzeit muss bei mir nun doch etwas warten. Ich muss ein paar Ämter erledigen.

Liebe Grüsse an euch alle
Karin und Kater Spidi


--
Ich bin nur 1,50 m groß oder klein..je nachdem aus welcher Richtung man es sieht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 29.01.2019 um 09:47 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 29.01.2019 um 11:52 Uhr ]

Ich habe grade den älteren Fastenbericht wiedergefunden:

Mäuse-Klick

Hier ist einiges beschrieben, welche Zeitdauer ein längeres Heilfasten je nach Krankheit individuel braucht bis der Heilungsprozess einsetzt.

Liebe Grüße Karin

--
Ich bin nur 1,50 m groß oder klein..je nachdem aus welcher Richtung man es sieht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 29.01.2019 um 11:36 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.01.2019 um 11:46 Uhr ]

Hallo ihr Lieben.

Danke für den Link, Karin. Hab es gerade gelesen, sehr detailliert und ergiebig. Allerdings hätte ich - OHNE das lange vorher angelesene/gehörte/konsumierte Wissen - total viel davon nicht verstanden aufgrund der ganzen Fremdwörter/Ausdrucksweise
Der Text ist wohl eher für sehr kluge Köpfe gedacht, hihi.

Was ich mich frage - es geht ja stets oft überall darum, wann die Heilung bei körperlichen Erkrankungen einsetzt ect - wie "tief" die Erfolge auch in der Psyche möglich sind. Also klar ist jeder mehr bei sich selbst, klareres Denken, Fokussierung auf Wesentliches, Selbstvertrauen, neue Willensstärke, ect ect .. Mich interessiert es, "wie lange" bzw wie regelmäßig man etwa fasten sollte um die errungene psychische Stärke zu halten. Vielleicht drücke ich mich zu schwammig aus, zumal es natürlich auch die individuelle Verfassung, Umstände ect miT reinspielen. naja mich würden irgendwie andere Erfahrungsberichte interessieren
in Bezug auf das seelische Gleichgewicht. Habe miCh da (für mich selber) überwiegend als "Richtlinie" genommen, meine Erfahrungen während aber auch nach dem fasten.
die frage ob man mit regelmäßigen fastenZeiten wirklich konstant und ohne Zweifel seinen psychischen Gesundheitsgrad halten kann.
Nein bzw auch, Ob die psychische Genesung vielleicht teilweise sogar auch erst Wochen nach dem fasten völlig zutage tritt.
Mein Fokus liegt immer darauf, die innere balance zu halten und stärker zu werden, stets in sich zu ruhen.
meiner Erfahrung nach geht der "Heilungsprozess" oder sagen wir "Stärkungs-Prozess" auch psychisch NACH dem fasten noch weiter. Mich würden andere Erfahrungen oder ähnliche interessieren.
Ich kann heute nicht so gut formulieren, so kommt es mir vorbei.
überlege ob ich besser nix absenden sollte, aber es stört ja auch nicht

liebe Grüße, Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.01.2019 um 15:38 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1721

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 29.01.2019 um 15:49 Uhr ]

Hi Fastenfreunde,
Sch. - Schmerzen … den Begriff tue ich mir lieber nicht an. Meine Mutter sagte (lang ist's her): Schmerzen sind ein Warnsignal des Körpers. Da dann noch zusätzlich negativen Emotionen entwickeln, verhindert ja das Loslassen, und das ist für den Heilungsprozess nicht förderlich. Aber genau so habe ich diese Geschichte 1987/88 bekommen, ein seelisch - psychischer Tiefschlag. Egal, soll gehen 🏃‍♂️, oder laufen . Das Lernprogramm gegen SOLCHE Attacken habe ich bis heute nicht begriffen.
Jetzt am zweiten Tag nach dem trocken fasten und ungefähr 7 l Flüssigkeit könnte ich eigentlich wieder was tun … ich schone mich aber noch ein bisschen.

Ich schreibe das mal auf, zur Zeit träume ich miserabel, ich befinde mich in einer dämonischen Welt, wo man sich sehr in Acht nehmen muss. Entspannen kann man sich da nicht. Meine Gefühlslage in diesen Träumen beschreibe ich lieber nicht. Aber wo ein Eingang ist, da gibt's auch einen Ausgang. Spätestens wenn ich aufwache, ist es damit vorbei. Nur, damit geht man dann in den Tag hinein …

Was Liora schreibt, finde ich ach richtig. Der Selbstreinigungsprozess kann auch ohne Fasten voran schreiten, bei dementsprechender Ernährung. Nach meinen langen Fastenrunden früher habe ich mich mit veganer Rohkost ernährt. Muss mal schauen, ob ich noch ein Bild habe . Oh, auf den Punkt gefunden , von 2013.

So lässt es sich leben.





Und die Reinigung hält an. Da gab es allerdings bei mir den Kostenfaktor. Mir wurde das erste mal Bewusst, dass fertige Produkte wesentlich günstiger sind und so bin ich nach einigen Monaten wieder bei 'Kochkost' gelandet.


Ich weiß noch nicht, ob das ein Langzeitfasten wird. Bis Neumond ist ja noch Zeit.
Und bis dahin bleibe ich bei Orangensaft/ Wasser 1:3



Grüße

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.01.2019 um 17:03 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 31.01.2019 um 07:34 Uhr ]

Wie man Schmerzen auch immer bezeichnet...ein Warnsignal des Körpers sind sie immer und auf jeden Fall. Aber kann man wirklich jemals volltändig davon loslassen, wenn man weiß das bei einigen Krankheiten - wie ich es miterlebt habe- eine Heilung der Grunderkrankung leider ausgeschlossen ist. .Schöne Schmerzen sind es doch auf keinen Fall, wenn Schmerzpatienten Betäubungsmittel erhalten, um die Sache erträglicher zu machen.. weil die Schmerzen dann eben leider mehr als ein Warnsignal sind.
Und der sogenannte Lernprozess damit umzugehen, findet wohl auch mur in der Theorie der Schmerzkliniken etc statt. Mein Mann hat diesen so genannten Lernprozess außerhalb der Kliniken leider auch nie hinbekommen.

Ich denke auch, dass der Selbstreinigungsprozeß auch ohne Fasten funktionieren kann. Aber bei einigen Erkrankungen - und darauf beziehen sich meine Gedanken nebst dem älteren Fastenbericht- ist wohl eine längere Fastenzeit unumgänglich, um die Selbstheilung des Körpers erstmal in "Gang zu treten" bzw. den Heilungsprozess so gut es geht auszureizen Meine "super Gene", fehlende Schilddrüse, Augen bedürfen auf jeden Fall Geduld...
Ich habe in den letzten Monaten die Erfahrung gemacht (ist Rohkost billigr geworden ? ), dass ich weniger Geld für Ernährung ausgegeben habe, als mit nur Kochkost. Es war Ernährungstechnisch ein "Gemischtwarenhandel"

Liebe Grüße
Karin


--
Ich bin nur 1,50 m groß oder klein..je nachdem aus welcher Richtung man es sieht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2019 um 17:44 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1721

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.01.2019 um 20:20 Uhr ]

Hallo in die Runde,
heute, eigentlich schon gestern, hat sich mein Zustand gut stabilisiert. Jetzt kurz vor dem neuen Monat fließt auch wieder Geld ins Portemonnaie, das trägt natürlich auch sehr zum allgemeinen Befinden bei. Heute habe ich erst mal meinen Saftvorrat aufgefüllt, Nahrung für den Kater besorgt und Sauerkrautsaft getrunken.
Ich habe heute ein gutes Video entdeckt, was ich hier gleich hochladen möchte. Ich weiß, die meisten Leute halten nichts von Spiritualität, ich möchte mich damit niemandem aufdrängen. Aber da das Mondthema eh schon Überschrift ist, muss ich mich ja eigentlich auch nicht zurückhalten. Ich finde in den spirituellen Themen mehr, was meiner Körper/Geist/Seele entspricht, als bei der trockenen wissenschaftlichen Medizin. Trotzdem ist diese natürlich genau so wichtig. Nur hat sie bei gesundheitlichen Themen eben n i c h t i m m e r (oder, etwas deutlicher, immer weniger) eine Lösung parat. Sie ist nicht, oder noch nicht in der Lage, den lebendigen Organismus als Einheit zu begreifen, und dementsprechend zu denken und zu handeln.


Mäuse-Klick

Fängt mitten drin an, muss also auf Anfang gesetzt werden.



Der schamanische Ansatz entspricht in vielem auch dem der Astrologie, auch dort sieht man den Ursprung der meisten chronischen Krankheiten in der frühesten Kindheit, sehr oft sogar noch davor.

Nachdenkliche Grüße 😔

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2019 um 19:58 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

Lieber Georgie.

Ich mag dir gerade was mitteilen, was iCh "damals", letztes Jahr, in Bezug auf beunruhigende Träume miterlebt habe bzw ich habe ja schon darüber geschrieben und deshalb kürzer:
meine Träume, die ich Jahrelang hatte, seit Jugendliche, in denen ich von einem "gesichtslosen" Menschen verfolgt wurde und die Türen sich nie schließen ließen und ich die 110 nie geschafft habe im Handy zu wählen ect. Schrecklich war das. Und in einer fastenrunde letztes Jahr sah ich ja alles aus der "Vogelperspektive", aus einer tieferen Ebene heraus. Heute kann ich definitiv sagen und wissen dass es mein unterbewusstes, viel klügeres und "weitsichtigeres" Ich War. Das mir sagte dass das nicht verschwinden/weggehen kann, wenn ich es nicht löse. Und ich sah dass ich nur vor meiner Scham und Schuld weggerannt bin. Ich hatte dann ein gespräch mit meiner Schwester. gelöst hat dich das "Verhältnis" nicht, es wird immer schwierig sein. Aber ich habe ihrer Tochter etwas geschenkt, wovon sie für immer etwas haben wird.Als Geste.
Aber das wichtigste war wirklich, nein das ausschlaggebende - was du mir auch sagtest - ich hab mir selbst VERZIEHEN. Ich fühle keine Schuld mehr. Ich habe lange und aufrichtig die damalige grosse Lüge bereut. Ich darf weitermachen. Glücklich. Und ich habe diese "Schuld" auCh durch eigene Hilfeleistungen und Mitgefühl "ausgeglichen".
Meine Verfolgt werden - Träume sind nicht wiedergekommen.
Was ich sagen will: ich wünsche dir ein ähnliches Erlebnis, im Traum oder im wachen Zustand, bei dem du erkennst (oder vielleicht weisst du es schon), warum du im Traum (falls diese Träume auch öfter erscheinen und nur variieren - wie bei mir) bist, wo du bist.
Wofür diese Umgebung steht. Und welche Rolle du darin spielst.

Ich habe ein gutes Gedächtnis und erinnere mich dass du mal von wiederkehrenden träumen sprachst, in denen du an einem Ort/einer Stadt bist und nicht weisst was du dort willst oder wo du hin musst..so in der Richtung. Oder wie du dorthin gekommen bist.
Ich glaube deine Träume, diese intensiven, hängen sehr miteinander zusammen.

Es ist unglaublich befreiend, manchen Ballast abwerfen zu können.
Solche Träume können sogar sehr belasten, wenn man einfach nicht dahinterblickt.

Gruss und Kuss, dein Julius (Liora)

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2019 um 14:18 Uhr
... hat Dikra geschrieben:
Dikra
Dikra
... ist OFFLINE

Beiträge: 536

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Dikra am 31.01.2019 um 14:46 Uhr ]

Moderne Medzin und uraltes Wissen.. wie eng liegt das beieinander oder hat sich voneinander entfernt. Ein schmaler Grat. Einiges verbindet die moderne Medizin heute (mit viel guten Willen), vieles Wissen um die komplexen Zusammenhänge wird geflissenlich beiseite geschoben oder ignoriert. Aber was geht wirklich: Bei chronischen Schmerzen zBsp. - besonders wenn die Ursachen im irrreparablen körperlichen Bereich liegen- helfen m.E. weder die moderne Medizin als auch altes Wissen ganzheitlich. Man kann auf beiden Ebenen nur versuchen, wenigstens Linderung reinzubringen... aber Heilung halte ich persönlich bei einigen, tiefersitzenden chronischen Krankheiten (Unpässlichkeiten) für ausgeschlossen. Alles lässt sich im 21. Jahrhundert auch mit uralten Wissen (energetisch , Spiegelübungen etc.) allein nicht heilen...Da muss ein Komplex ran, wenn ein bischen gehen soll...

Nachdenkliche Grüsse
Karin


--
Ich bin nur 1,50 m groß oder klein..je nachdem aus welcher Richtung man es sieht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2019 um 14:41 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1721

Hallo,
meine Mitbewohner - Freunde machen gerade einen veganen Kartoffelsalat und ich hab keinen Hunger drauf. Der verdünnte Saft reicht mir völlig aus.
Ich finde ja die Indianer gut, die sagen, alles beruht auf seelischen Blockaden. Wenn man die löst, kann man immer etwas erreichen.

Ich schreibe nachher noch mal. Muss noch los.



Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum