Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Einmal im goldenen Oktober Nahrungsverzicht

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 20.09.2018 um 22:04 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1773

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.09.2018 um 10:10 Uhr ]

Zitat:


Liora schrieb:
Christiane, ich verstehe Männer nicht.Wie kann man sich in einer unfertigen "Rohbau"wohnung so richtig wohlfühlen...

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~



Hi, ich heiße zwar nicht Christiane, mein zweiter Vorname ist aber Christian!
Also trete ich hier mal als Mann an und behaupte, dass Männer eh etwas zum Spartanischen neigen, nämlich mit wenig auskommen, einfache Verhältnisse, nüchterne Sachlichkeit. Schaut euch die Farben von Männerkleidung mal an …
(bei mir als Althippie kommt da keine Freude auf). Gut, dass es noch die Outdoor - Ecke gibt.

Humorvolle Grüße

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2018 um 01:30 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 21.09.2018 um 01:34 Uhr ]

Sinnfreies:

Gute Nachricht: ich träume nichts Schlimmes. Schlechte Nachricht: weil ich einfach nicht schlafen kann. Gut, ich bin auch nicht wirklich müde, doch ich habe das Bedürfnis mental abzuschalten.
Gedanken um diese Uhrzeit sind auch nicht sooo produktiv. Im grunde denke ich seit heute morgen immer dasselbe, Endlosschleifen, aber das ist nicht tragisch. Hab mal gehört, dass quasi alle menschen hunderte oder mehr male dasselbe am tag denken.

Hab mich schon mehrmals über die Mülltonne draussen an der strasse erschrocken, dachte immer das wäre eine Gestalt vorm haus, bis mir wieder Gegenteiliges einfiel.

Oh jetzt hat ja der 6.fastentag begonnen. Heute hab ich frühdienst. Wechsel von spät auf früh ist nicht so ideal.

Ich hab ein buch fertiggelesen :"sommer wie winter". Echt spannend auf eine seichte, ruhige art. Trauriges ende, aber auch neuer Anfang wird dargestellt. Von dieser Autorin hab ich schon "die deutschlehrerin" gelesen - genial. Jetzt folgt die tage "Bleiben".

So. Vielleicht hab ich mich jetzt müde geschrieben.

Ach ja: haha Georgie, finde es sehr amüsierend und loyal, dass du einem Vertreter deines Geschlechts beispringst.
Kann dir tatsächlich überwiegend zustimmen aber: hatte es so verstanden, dass einfach MEHR in der Wohnung von christianes mann geplant war und das ganze jetzt wegen irendwelchen (bequemlichen?) Gründen stagniert. Und das ist dann ja schon ein Unterschied, wenn im Grunde Anderes gedacht war und dann der Lenz einsetzt - typisch Mann! Christianes Wohnbereich ist sicher umfassend gemütlich und schön, genau wie bei mir daheim, Frauen eben!

Süsse Träume!

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.09.2018 um 07:33 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

Tag 7.

Zum fasten:
Ich würde gerne unendlich viel Saft oder derlei trinken, doch da führt ein glass schnell dazu, dass ich nach mehr verlange, deshalb lasse ich ihn noch weg.
Ich bin so froh, dass ich (mit zweimal aufwachen, was egal ist) etwas mehr als 8 Stunden geschlafen habe. Gerne würde ich auch noch liegen bleiben, alles langsam und gemütlich machen, aber geht nicht wegen meinem Schatz.
Ich würde auch sooo gerne frühstücken.
Allerdings gibt Tag 7 heute mir Grund zur Hoffnung, ist schonmal ne gute Basis, das Ziel zu erreichen.
Das ständige heftige Herzklopfen gestern war auf jeglicher Ebene anstrengend.
Habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, einfach morgen das fasten zu UNTERbrechen, aber ich weiss dass es dann schwer/er ist, wieder reinzufinden.
Doch diese Schlappheit besonders morgens und abends ist nicht schön. Ehe diese Leere, das Gefühl, dass da was "rein muss".

Persönliches:
Vergessen zu erwähnen: war gestern noch, als meine mutter auf das kind eine stunde aufpasste, beim friseur - das hat die stimmung kurz gehoben und hebt sie heute auch enorm. Finde mich jetzt natürlich superhübsch haha
Heute mittag zur arbeit Chef treffen - Angst und "Vorfreude" auf Gewissheit


Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.09.2018 um 07:38 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 09.01.2019 um 20:42 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2018 um 14:14 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 09.01.2019 um 20:42 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2018 um 18:44 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1901

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 23.09.2018 um 18:48 Uhr ]

Hallo Liora!
oh-oh, das liest sich fast wie eine beginnende Depression. Ich bin umgeben von Menschen mit beginnender Depression. Ich gerade ausnahmsweise mal nicht. Kann aber noch kommen... Ich denke, es liegt an dem krassen Wetterumschung. Alleine dadurch, dass es bewölkt ist, kommt viel weniger Licht hier an. Im Haus geht`s momentan wieder nur bei Kunstlicht - ein Vorgeschmack auf den Winter. Irgendwie wünsche ich mir viel Schnee in diesem Winter. Muss ja nicht unbedingt lange auf den Straßen liegen. Wenn Schnee liegt, ist es sehr hell.

Jedenfalls waren wir draußen, es hat gestürmt, die Bäume haben gebraust und mit Eicheln, Zapfen und Ästen nach uns geworfen, und auf meiner Gassirunde haben wir uns die Taschen voller Nüsse gestopft. Ich muss unbedingt noch Äpfel für den Vorat pflücken, bevor die Winde alles runterwerfen. Fallobst lässt sich nicht lagern. Und während mich der saisonale Hamstertrieb in seinen Fängen hält, habe ich den Sturm und die kühle nasse Herbstluft genossen, das Unwetter, dieses Elementare, und ich fühlte mich viel lebendiger, als es den lähmend heißen Sommer über häufig der Fall war.

Und gerade jetzt, wo es ans Voräte anlegen und auf den langen und harten Winter vorbereiten geht, würde ich mich hier bei dir, Liora, gern einklinken. Ab morgen möchte ich fasten - kurz oder länger, weiß noch nicht, auf jeden Fall kenne ich mein Ziel, ich möchte in dieses selbstverständliche Intervallen wieder zurückfinden, dass mir vor Jahresfrist so gut getan hat. Es aht mich stabilisiert und gerade vor der Winterdepri geschützt.

Dass mit deiner Arbeit, das ist sehr schade, aber es sind nur vier Monate, bekommst du denn kein Arbeitslosengeld? Du könntest dann über die Winterzeit mal für dich und dein Kind Kraft tanken, vielleicht ein paar Aushilfsjobs annehmen, da gibt es sicherlich in der Weihnachtszeit eine ganze Menge.

Deine Sehnsucht, endlich mal einen sicheren Hafen anzusteuern, kann ich gut verstehen. Du bist mit deiner Arbeit ja immer auf den Sprung, kannst nicht richtig planen, musst immer in Bereitschaft stehen, dass du wieder kämpfen musst. Das kostet viel Kraft. Vertraue dem Universum, dass es für dich sorgen wird. Du wirst alles haben, was du brauchst. Irgendwie fügt es sich wieder.

Liebe Grüße
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2018 um 19:30 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1773

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 23.09.2018 um 19:33 Uhr ]

Hallo an alle,
ja, der Wetterumschwung und das Gemüt - man merkt es heute so ziemlich jedem an.
Außerdem ist auch noch Tag - und Nachtgleiche, d. h. der Tag, die Phase der Helligkeit, ist genau so lang, wie die der Dunkelheit. Also: 12 Stunden Licht, 12 Stunden Dunkelheit. Ab morgen ist dann die dunkele Tageshälfte zunehmend länger als die helle Tageshälfte. Und damit haben wir auch den Herbstanfang, der Sommer ist offiziell vorbei.
Morgen ist Vollmond, ab übermorgen abnehmender Mond. Ich bereite mich morgen aufs Fasten vor, d. h. 1 mal Sauerkrautsaft und leichte Kost.

Bis übermorgen


Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben " (Leo Tolstoi)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2018 um 20:49 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 09.01.2019 um 20:43 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2018 um 23:40 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1780

Hallo ihr Lieben,
ich schreibe jetzt auch hier, weil ich im Moment nicht so im Thema Intervallen bin. Ja Georgie, Dienstag ist Vollmond und ich spiele auch mit dem Gedanken zumindest ein paar Tage zu fasten, mich etwas treiben zu lassen, ob es ein Kurzfasten wird oder doch was längeres - keine Ahnung, im Moment bin ich nicht Fleisch nicht Fisch.....
Mir macht im Gegensatz zu Dir Liora die Dunkelheit viel aus, ich mag es hell - lange hell. Lange Tage und kurze Nächte, das ist nun vorbei. Ich hoffe noch auf einen goldenen Oktober und vermisse jetzt schon den Sommer.
Mich hat eine richtige Erkältung gepackt, sehr ungewohnt bei mir, ich schwöre ja immer aufs regelmäßiges Saunieren und siehe da, nach der letzten Sauna am Mittwoch, hatte ich ein Kratzen im Hals und nun huste ich wie ein Weltmeister, aber das wird bald wieder vergehen, davon bin ich überzeugt. Habe gerade ein Erkältungsbad genommen und bin auf dem Weg ins Bett.
Zeit der Depressionen, ja zum Herbst/Winter hin keine Seltenheit, man spricht ja nicht ohne Grund von einer Winterdepression. Ich habe sie ja auch jedes Jahr (November/Dezember) aber aus anderen Gründen.

Liora, ich kann Dich gut verstehen, dass Du einfach die sozialen Kontakte auf der Arbeit weiterhin haben möchtest, es hat Dir ja auch gut dort gefallen, aber Dein Söhnchen wird es genießen, wenn Mama mal wieder mehr zu Hause sein kann. Vielleicht solltest Du das als was Positives mitnehmen. Aber für Dich ist es wichtig, einen festen Punkt im Leben zu haben - in jeder Hinsicht, nicht nur auf der Arbeit. Du möchtest eine Schulter zum Anlehnen haben (wer möchte das nicht), Nähe, kuscheln, gerade in der kälteren Zeit ist das noch mehr ein Bedürfnis als wenn es so heiß ist.
Liora, Du fastest ja dann noch eine ganze Weile, Georgie und Christiane fangen an, ich denke, ich werde euch begleiten.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntagausklang.
Lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.09.2018 um 06:57 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 953

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 24.09.2018 um 06:59 Uhr ]

Tag 9.

Zum Fasten:
jetzt rast die Zeit plötzlich doch etwas, in vielerlei Hinsichten allerdings. Habe einen irgendwie unruhigen Magen, wie das sein kann nur mit Wasser/Tee bleibt mir (jedesmal) ein Rätsel. Nervosität? Bin nicht nervös.
Worüber ich froh bin: wieder mehrere Stunden am Stück zu schlafen.
Ich könnte nach paar stunden wach sein, wieder schnell schlafen.

Zum tag:
Frühdienst.

Christiane/Aqi/Georgie:
Schön dass ihr da seid.
Aqui:
Erkältungen nerven!
Tut mir leid, dass du in den kälteren Monaten mit einer Depression leben musst. Ich vertehe, dass sie aus einem vergangenen Erlebnis/Lebensabschnitt stammt. Kann das gut nachempfinden.
Gerade auch, was den Tod lieber Menschen betrifft.
Ich umarme euch mal alle virtuell

Liora

☆ Im Labyrinth verliert man sich nicht, im Labyrinth findet man sich.
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus, im Labyrinth begegnet man sich selbst ☆

~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum