Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 10.03.2019 um 09:58 Uhr
... hat Carly geschrieben:
Carly
Carly
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Guten Morgen liebe Mitfaster,
meine Nacht war ziemlich gut,zum Glück, denn sonst bin ich ungenießbar.
@ an die Männer: genießt es doch einfach mal so richtig, die Stars von sooo vielen Frauen zu sein!(Spaß)
Schaut mal bei Georgie rein....
@Martina: ja, dein Name kommt mir auch bekannt vor,auch Junior und Bea, bin selbst schon seid vielen Jahren dabei, aber eher der stille Mitleser
@Tonia: danke, den Anstupser hab ich gebraucht, hab mich seit Tagen nur eingekuschelt und wundere mich, dass mir dauernd schwindlig ist.??
Ich wünsche Euch allen einen schönen Fastentag! lg Carly


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 10:27 Uhr
... hat gela geschrieben:
gela
gela
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von gela am 10.03.2019 um 10:47 Uhr ]

Guten Morgen allerseits.... ein regnerischer Morgen heute .

6. Fastentag

Die letzte Nacht war zum ersten Mal nicht besonders gut. Gegen 22.00 ab ins Bett und trotz Anfangsschwierigkeiten recht ordentlich in den Schlaf gekommen, bin ich um 1 Uhr wieder aufgewacht und erst etwa 1 Stunde später wieder in einen eher ramdösigen schweren , komischen Schlaf gefallen. Um 5 aufgewacht , Pinkelalarm, nochmal bis 8 hingelegt. Ich hatte ein Gefühl ( Geruch und Ausdünstungen ) , als würde mein Körper sehr viel Säure bilden, vielleicht ist es aber auch die inzwischen recht intensive Ketose, in der ich mich befinde. Auf jeden Fall fühlte ich mich beim Aufstehen ziemlich schwach und etwas unwohl.

Erstmal ein großes Glas Wasser mit Basenpulver und anschließend zwei weitere Gläser mit ausgepressten Zitronen getrunken. Jetzt der erste von zwei Kaffees. Fühle mich nun wieder besser. Zum Glück!


Ich glaube, ich muss mich, trotz des Wetters, unbedingt 1-2 Stunden draußen bewegen. Damit meine Muskeln aktiv werden, mein Stoffwechsel nicht zu sehr runterfährt und ich den Säureüberschuss loswerde.

@Andreas: Danke für deine hilfreichen Sätze. Ich bin Lehrerin, also gut gefordert .
Ruhephasen gibt es da keine . Bin froh, wenn ich in den Pausen wenigstens
dazu komme mal auf die Toilette zu gehen.
@Tonia: Da ich weiß, dass du schon laaaange Fastenerfahrung hast tat mir deine
Antwort ausgesprochen gut und hat mich mental wieder ein wenig
stabilisiert. Danke dafür!
@Jessi: Dann machen wir das beide zum ersten Mal, fasten und arbeiten. Lassen
wir uns überraschen, wie es werden wird und vertrauen wir darauf, dass
unser Körper im Moment ein steinzeitliches Verfahren durchzieht, das
evolutionär lang genug erprobt und wohl in den überwiegenden Fällen er-
folgreich gewesen sein muss.





Liebe Grüße, ich melde mich später nochmal.


--
Gela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.03.2019 um 11:19 Uhr
... hat Mautzi geschrieben:
Mautzi
Mautzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Einen schönen guten Morgen an alle
Ich habe mein erstes Etappenziel erreicht
Die 9 auf der Waage ist weg
Ein gutes Gefühl
@Tonia lieben Dank für die aufmunternden Worte, ich bin davon überzeugt das fasten mir mehr Lebensqualität geben wird, alleine schon das abnehmen und sich beweglicher fühlen ist es wert es zu versuchen.
Ich bin gespannt ob und wann sich das Fasten High einstellt.
Ich kenne es ja nur vom Lesen
Wann war es bei euch soweit?
Liebe Grüße an alle und ein schönes Wochenende


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.03.2019 um 12:07 Uhr
... hat Nika Newbie geschrieben:
Nika Newbie
Nika Newbie
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo zusammen,

Tag 3! Ich habe, wie schon an Tag 1, wunderbar uns seeehr lange geschlafen - ein Träumchen.

@Tonia deine Seite zum Thema Übelkeit habe ich schon eingehend studiert und mittlerweile ist es auch deutlich besser geworden.

@Dory einer meiner Gründe fürs Fasten war auch meine Darmflora, die seit einer Antibiotika-Einahme im Herbst aus dem Gleichgewicht geraten ist. Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit der Einnahme von Probiotika in Kombination mit einer pflanzenlastigen Ernährung ohne Zucker (auch wenig Fruchtzucker), Gluten und Alkohol zur Darmsanierung gemacht! Werde das nach dem Fasten auch wieder starten. Meine Ärztin hat mir Omnibiotic 10, Symbiolact und Myrrhinil Intest (pflanzlich, gegen mögliche Entzündungen im Darm) empfohlen. Ob die Einnahme schon während des Fastens Sinn macht, weiß ich leider auch nicht so recht. Ich habe mich jetzt für einen Start während der Aufbautage entschieden, da durch Einläufe und Co. ja vieles wieder ausgespült wird und die Darmflorabakterien keine Nahrung durch frischem Gemüse und co. bekommen. Zumindest habe ich mir das so zusammengereimt - ohne Garantie oder "wissenschaftliche Belege"

Ich habe festgestellt, dass meine Kreislaufprobleme erst nach dem morgendlichen Einlauf so richtig zutage treten. Da ich einen recht empfindlichen Magen habe, habe ich zunächst versucht, mit natürlichen Mitteln meine Verdauung in Gang zu bringen (Sauerkrautsaft, frisch gepresste Zitrone, schwarzer Tee (Kaffee vertrage ich nicht)) - ohne Erfolg. Dabei neige ich Alltag ganz und gar nicht zu Verstopfungen - eher im Gegenteil... Daher habe ich zum Irrigator gegriffen, was auch wunderbar funktioniert hat. Der Plan ist, den Einlauf jeden zweiten Tag zu wiederholen - bzw an den ersten 3 Tage habe ich mir das Vergnügen täglich gegönnt, da im Laufe des Tage doch immer wieder der doofe Hunger aufkommt und ich geschlussfolgert habe, dass mein Darm wohl noch nicht leer ist. Ich trinke wirklich viel und habe auch angefangen, vormittags schon meine Saftschorle zu trinken, um den Blutzuckerspiegel anzuheben. Trotzdem bin ich nach dem Einlauf erstmal durch den Wind. Ist das "normal"? Habt ihr Ideen, was ich evtl. falsch mache?

Wünsche euch einen schönen Samstag und frohes Fasten
LG Nika


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 12:15 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen kann ich jetzt ja gerade noch wünschen
Ja, es ist schön bekannte Namen zu lesen, und ich freue mich, dass auch immer wieder Frischlinge dazustoßen.

Ich hab das erste mal mit 19 oder 20 Jahren gefastet und direkt 3 Wochen gewagt. Damals hab ich in einem riesigen Ersatzteillager von Mercedes im Wareneingang gearbeitet.
Die Lkw Teile hatten es schon in sich....
Ich muss sagen, es war ne tolle und erfolgreiche Erfahrung damals.
Seither faste ich, außer meiner Schwangerschaften und Stillzeiten sehr beharrlich jedes Jahr.
Meine längsten Fastenphasen waren 49 und 56 Tage.
Ich muss dann aber sehr gut meinen Körper beobachten. Mein Hausarzt verordnet mir mittlerweile ab der 5. Woche immer ein Vitaminpräparat für Schwangere, die Mangelerscheinungen zeigen. Spätestens wenn mir die Haare anfangen auszufallen nehm ich die dann ein ....
Trotz des regelmäßigen Fastens bin ich leider krank, aber mein Arzt unterstützt mich. Er hat selbst viel Erfahrung, und weiß, dass das Fasten auch einem gebeutelten Körper nachhaltig guttut.

Meine Nacht war nicht so schön, Ich war bis 5Uhr wach und hab dann halt gelesen...aber lieber hätte ich geschlafen...bis 10Uhr war ich dann endlich weggetreten...

Heut ist auch bei mir die Steuer an der Reihe

Ansonsten hab ich Glück, dass ich krankgeschrieben bin und zu Hause Unterstützt werde.
Geht es euch auch so, dass ihr in den Fastenzeiten nur noch über Rezepten und Kochbüchern abhängt?
Mein Eherochen meint dann immer, Ich wäre bekloppt



--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 14:49 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 663

Hallo liebe Faster,

heute muss ich mal etwas faul machen. Gestartet habe ich den Tag mit Fitness-Studio und Lern-CD, dann Sauna. Anderes darf heute liegen bleiben. Zeit zum Entspannen und Planen, denn einige Änderungen möchte ich anstossen. Will beides haben, eine bezahlte Beschäftigung als Zubrot zur Rente, aber weniger Hetze und mehr Zeit für mich, für Enkel und Familie, Tiere, Sport, Freunde, Urlaub und Hobby. Zeitnah umzusetzen, d.h. ab Mai nach dem Urlaub.
Und bei den zu erwartenden Schwankungen Ruhe zu bewahren.

Außerhalb des Fastens tue ich meinem Darm und Magen was Gutes durch viel Joghurt auf dem Speiseplan und regelmäßig Flohsamenschalen. Die waren zwar etwas gewöhnungsbedürftig, haben aber Wunder gewirkt gegen Reizdarm usw.

Jetzt steht viel trinken auf dem Plan, das klappt bei mir nur zuhause wirklich gut. 2 Liter sind schon geschafft.

Fröhliches Weitermachen!!!!
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 16:52 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 10.03.2019 um 17:18 Uhr ]

Tag 5 von 42 ... immer noch Sonntag, der 10. März 2019

Ein nachmittägliches Hallo nochmal von mir

*Booooohr* Jetzt hatte ich aber gerade die Ohren gestrichen voll von dem ollen "Eberhard" da draußen. Was geht der mir doch schon seit Stunden auf die Nerven! Sooooo ein Krach! Den Plan, heute noch ein bisschen im Garten zu wuseln und meine Hortensien von den verwelkten Blütenknubbeln des vergangenen Sommers zu befreien, habe ich inzwischen gänzlich verworfen. Da traue ich mich ja heute nun mal wirklich gar nicht mehr raus 💨

Dem Lärm habe ich aber gerade ein vorübergehendes Ende bereitet 😊 Was für eine Wohltat, da steigt mein Gute-Laune-Pegel gleich wieder um eine ganze Umdrehung! Mir sind nämlich gerade meine Kopfhörer eingefallen, die ich mir irgendwann mal speziell zur Rauschunterdrückung im Flieger gekauft habe. Hach 😍 Und die unterdrücken auch ganz vorzüglich das laute Sturm-Getöse! Wie entspannend! Die Dinger sind echt gut 😊 Falls irgendwen interessiert, wovon ich da gerade schreibe. Diese Kopfhörer 🎧 sitzen jetzt auf meinen Ohren: Mäuse-Klick*

@Jessi: Die Bauchmuskel-Stretch-Übung, die mir mein Physiotherapeut beigebracht hat, ist schnell erklärt. Du brauchst dafür nur einen Sitzball, also sowas hier Mäuse-Klick* ... So einer wohnt im übrigen bei mir unter dem Schreibtisch, da ich ihn ab und zu auch mal als alternative Sitzmöglichkeit nutze.

Auf den Ball setzt du dich einfach drauf und lehnst dann den Oberkörper langsam zurück und wanderst gleichzeitig mit den Füßen langsam nach vorne bis du mit dem Rücken gemütlich auf dem Ball liegst. Dann streckst du die Arme über den Kopf und rollst vorsichtig soweit nach hinten bis du mit deinen Fingern den Boden erreichst. Dafür wandern die Füße dann auch wieder mit.

Anfangs, falls die Beweglichkeit dafür nicht ausreichen sollte, kommst du vielleicht noch nicht mit den Fingerspitzen auf dem Boden an. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch (sagt mein Physiotherapeut) Wenn du das ein paar Tage hintereinander zelebrierst, geht es immer leichter und du kommst immer ein Stückchen weiter runter.

In der Position - also in der Brücke - verweilst du dann ein bisschen und rollst dich dann wieder in die sitzende Position zurück. Das wiederholst du dann einfach 3-4 Mal und machst das 2-3 Mal täglich.

Was das Fasten angeht, läuft alles tippitoppi! Auch heute Vormittag konnte ich wieder ganz von alleine zur Toilette ohne extra nachzuhelfen. Gestern ging da im übrigen mal nix, aber alle 2 Tage eine Entleerung ist ja auch völlig in Ordnung!

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 18:11 Uhr
... hat MrsGreen geschrieben:
MrsGreen
MrsGreen
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo liebe Mit-Fastende,

WOW - heute ist für mich schon Tag 4! Mir geht es eigentlich auch richtig gut, nur die Mahlzeiten verbringe ich nur z.T. mit meiner Familie. Brotzeit ist okay, aber sobald hier warm gekocht wird - da verzieh' ich mich lieber. Das riecht einfach zu gut. Aber Kochsendungen beim Wäschefalten gucken - das geht.

Gestern waren wir dann doch nicht mehr schwimmen, dafür heute. Ich habe versucht, es langsam angehen zu lassen und es ging mir auch gut dabei. Danach wollte ich meinem Körper etwas Ruhe gönnen und habe mich hingelegt, aber zum einen hat mich der Sturm genervt, zum anderen waren meine Beine einfach kalt und sind auch nicht warm geworden. Außerdem hatte ich leichtes Bauchweh. Keine Ahnung, was das los war. Nach einem großen Malzkaffee "ohne alles" und einem leckeren Himbeer-Cassis Tee geht's mir wieder ganz prima.

@Birgit61: Du hast etwas so Schönes geschrieben: "In die Selbstfürsorge kommen". Daran arbeite ich auch. Die letzten Jahre waren bei mir ganz schön vollgepackt, u.a. mit richtig viel Ausdauersport (ich habe "zum Spaß", allerdings völlig ohne Erfolg, Triathlon gemacht) - neben einem fordernden Beruf und meiner Familie. Ich glaube, ich habe damit einfach übertrieben. Für mich war es ein toller Weg, essen zu können, was ich wollte. Dann bin ich aber fast nahtlos von "fünf- bis sechsmal Sport die Woche" in eine Depression (= null Sport) gerutscht. Natürlich OHNE meine Essensgewohnheiten zu ändern. Wenn es mir seelisch schlecht geht, esse ich nämlich besonders viel. Ach ja. Seufz. Seelisch geht es mir endlich wieder gut, jetzt muss ich endlich mal nach meinem Körper schauen. SO VIEL Sport ist für mich irgendwie keine Option mehr, also muss, darf und soll die gesunde Lebensweise endlich wieder in meiner Ernährung Einzug halten. Und dann werde ich einfach viel mehr machen, was mir SPASS macht, nicht, wozu mich mein Trainingsplan "zwingt". So der Plan. Auch das ist für mich Selbstfürsorge, aber das musste ich echt auf die harte Tour lernen.

LG, Katrin

--
* Wer schön sein will, muss lachen. *


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 18:19 Uhr
... hat moonlight geschrieben:
moonlight
moonlight
... ist OFFLINE

Beiträge: 207

Hallo zusammen,

ich brauchte erst einmal eine Viertelstunde um hier alle Beiträge zu lesen
Hinter mir liegt ein ganz ruhiges Wochenende und ich fühle mich wirklich entspannt und ausgeruht. Heute Mittag war ich eine Stunde draußen, bevor der Sturm Fahrt aufgenommen hat. Jetzt lasse ich den Tag ausklingen, mal sehen, was die neue Woche so bringen wird...
Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche

VG moonlight


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.03.2019 um 22:47 Uhr
... hat Jesperanza geschrieben:
Jesperanza
Jesperanza
... ist OFFLINE

Beiträge: 5

Hallo alle zusammen,

Ich bin bei Fastentag nr. 2 und würde am liebsten hinschmeißen. Ich hab so einen Hunger 🙈
Das ich heute Kellnern musste und somit von unglaublich leckerem Essen umgeben war, hat natürlich auch nicht geholfen.
Na ja den Tag hab ich trotzdem rum gekriegt, jetzt gehts ins Bett und morgen ist schon wieder ein neuer Tag, mit hoffentlich neuer Motivation um dran zu bleiben.
Hier in Berlin hat es übrigens auch nur geschüttet und morgen sieht es wohl nicht anders aus.
Wie dem auch sei. Ich wünsche uns allen ein etwas besseres Wetter, damit der Spaziergang ein wenig mehr Spaß macht und weiterhin viel Erfolg.
Eure Nachrichten helfen mir wirklich weiter. Danke
Lieben Gruß
Julia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum