Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 15.03.2019 um 18:52 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 37

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 15.03.2019 um 18:57 Uhr ]

Ohara, meinst du Fernseh-Nachrichten?

Seit vielen Jahren haben wir keine Glotze mehr und Nachrichten lese ich maximal 1x im Monat online. Sonst lieber nicht. Der Katastrophenmodus, den die Medien stets hervorrufen ist gruselig und beängstigend. Unsere Entscheidung, ohne zu leben hat sich echt bewehrt. Mich kotzt schon die Web.de Startseite an, wenn ich Mails checke. Das würde ich auch noch gern vermeiden mit Thunderbird oder so.

Mir fallen plötzlich schöne Musikstücke ein, die ich hören muss.
Mäuse-Klick


--
Es ist gesünder, nichts zu hoffen und das Mögliche zu schaffen,
als zu schwärmen und nichts zu tun. Gottfried Keller


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2019 um 19:57 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

Zitat:


Drachenträne schrieb:

Ohara, meinst du Fernseh-Nachrichten?




Jap, die meinte ich😊
Neeee, das kann ich gar nicht ohne Nachrichten.
Muss wissen, was in der Welt los ist.
😊🤗👋


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 15.03.2019 um 20:19 Uhr
... hat junior71 geschrieben:
junior71
junior71
... ist OFFLINE

Beiträge: 197

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von junior71 am 15.03.2019 um 21:03 Uhr ]

Hallo an alle,

mein 11. Tag neigt sich dem Ende zu.

Ich hatte heute frei und habe meine Nähmaschine ausgepackt. Eine Freundin hat eine Jeanstasche Bei mir "bestellt"... wen es interessiert, ich habe mal ein Bild der Tasche hochgeladen … hat mit Linedance zu tun

Leider hat der Hersteller des Bügelmotives nicht nur die Verpackung. sondern auch die Qualität verändert... Ich musste 2 mal die Steinchen "abkratzen" und ein neues Motiv auflegen. Das hat mich echt Nerven gekostet!!! Aber es hat dann doch noch geklappt, bevor alles das Fliegen gelernt hat...

Für mich habe ich dann auch eine mitgenäht, aber mit einem Wolf-Motiv …


Heute war ein nicht so toller Fastentag, Schwindel hat sich eingestellt. Dazu dann noch dieses bescheuerte Regenwetter, mein Hund wollte irgendwie nicht vor die Tür

Ich hoffe mal, dass das Wetter bald besser wird, sonst bekomme ich einen Koller....


Tonia, ich würde das Buch auch kaufen, aber auch nur mit einer Widmung von Dir



So, Feierabend für heute


Liebe Grüße

Silvia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 15.03.2019 um 20:28 Uhr
... hat Mautzi geschrieben:
Mautzi
Mautzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Hey super Tasche, sieht klasse aus
Ich hatte auch keinen guten Tag
Hunger...
Ich führe täglich ab aber trotzdem. Werde langsam sehr ungehalten und motze rum.
Ich werde morgen mit GLAUBERSALZ probieren, hoffe dann ist es besser
Liebe Grüße aus dem Rheinland
Bettina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2019 um 21:01 Uhr
... hat junior71 geschrieben:
junior71
junior71
... ist OFFLINE

Beiträge: 197

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von junior71 am 15.03.2019 um 21:02 Uhr ]

Danke Bettina,

ich versuch mal ein besseres Bild hochzuzuladen, das will aber nicht so richtig





nun hat es geklappt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 09:23 Uhr
... hat Ploepp geschrieben:
Ploepp
Ploepp
... ist OFFLINE

Beiträge: 41

Guten Morgen allerseits,

Tag 11 hat begonnen. Ich beobachte gerade bei mir eine Veränderung in der Psyche. Ich sehe plötzlich Dinge, die mich geistig beschäftigt haben oder über die ich mich geärgert habe, aus einer gewissen Distanz. So als ob ich eine ruhige Analyse eines Problems vornehme.

Herrlich, hoffentlich hält dieser Zustand an. Zusätzlich lassen die körperlichen, fasten-bedingten Beschwerden deutlich nach. Irgendwo in den Tagen 9-12 hat der Körper, laut Literatur, vollständig auf die von Jessi beschriebene Fasten-Phase II "Protein schonende Fettverbrennung" umgestellt. Bei mir scheint das jetzt der Fall zu sein. Ab sofort spielt sich mein Fasten und die Fastenkrisen im Kopf ab. Jetzt einfach weitermachen und ich erreicht mein Ziel. Auf jeden Fall wird es jetzt einfacher als in den ersten Tagen.

Das einzige was mir jetzt noch zu meinem Glück fehlt ist besseres Wetter. Der Frühling ist nicht in Sicht und eine Regentag reiht sich an den anderen. Ich möchte so gerne wieder mit Laufen anfangen aber bei dem Wetter kann ich mich nicht überwinden. Kälte, Regen, Sturm halten mich davon ab weil ich Angst habe mir eine Erkältung einzufangen.

Ich werde das Wochenende wohl weitestgehend mit Lesen und Fernsehen verbringen. Heute ist sportfreier Tag aber morgen gehe ich wieder ins Studio.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

Grüße

Andreas


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 10:11 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 16.03.2019 um 12:54 Uhr ]

Tag 11 von 42 - Samstag, 16. März 2019

Guten Mooooorgen

WINDIG 💨 WOLKIG ☁ REGNERISCH ☔ Das ist ja heute schon wieder so ein ganz tolles Wetter da draußen?!

Moooohr! 🤨 Ein bisschen Regen ist total ok Mäuse-Klick aber zu viel Regen nervt wie Sau 🐷 Yeahhh, jetzt habe ich voll den Ohrwurm Nun, tolle Gummistiefel zum Pfützen-Springen (wie sie in diesem irre lustigen Lied besungen werden) hab' ich ja, aber was mir jetzt noch fehlt, ist so 'ne richtig tolle dichte kunterbunte Regenjacke. Ich glaube, ich werde mich heute mal zum Online-Shoppen in meinem Lieblings-Lesesessel zusammenkuscheln und danach Ausschau halten. Und dann kann mich das doofe Wetter demnächst mal gerne haben. Dann geh' ich halt auch bei Regenwetter in den Garten! Wie steht es doch so nett auf einer Karte an meiner Pinwand:

Sei immer du selbst!
Außer du kannst Pippi Langstrumpf sein,
dann sei Pippi Langstrumpf!


Und Ihr so?

Auch an meinem mittlerweile 11. Fastentag brauche ich immer noch KEINE Helferchen in Sachen Darmentleerung! DAS lässt mich gerade vor lauter Freude noch einmal fröhlich herumhopsen! Gestern konnte ich gleich zweimal im Laufe des Tages ein Geschäftchen auf dem Örtchen erledigen, welches im übrigen optisch stark an Rote Bete erinnerte. Also - nicht dass Örtchen, sondern das was da aus mir herauskam *hihi* Meine erste Gemüsebrühe hat also eindeutig schon einmal meinen kompletten Darm durchlaufen

Die nächste Brühe wird übrigens gelb. Ich habe gestern schon alle Zutaten dafür besorgt (Kartoffeln, gelbe Paprika, Mais und viiiiiiiel Kurkuma). Aber für heute Abend gibt's noch eine letzte Portion von meiner roten scharfen Rote-Bete-Brühe

Vorgestern beim Einkaufen haben wir schon den ersten deutschen Spargel entdeckt. Ich liebe Spargel 😍 Das war auch tatsächlich ein Grund, warum ich in meiner Langzeitfasten-Planung kurzfristig diese Zeit doch als nicht ganz so günstig gesehen hatte, denn dann werde ich definitiv auf den ersten Spargel verzichten müssen Aber um Ostern herum wird es ihn schon auch noch geben und dann kann ich ja wieder nach Herzenslust schlemmen Ich habe dann allerdings überlegt, dass ich ja die Spargelbrühe, die entsteht wenn mein Mann Spargel kocht, durchaus als Grundlage für eine weiße Brühe nehmen könnte. Eine weiße Brühe steht ja auch noch auf meinem Brühenfarbprogrammzettel

@Katrin: yEp, Zwischenblutungen sind während einer Fastenkur nicht sonderlich ungewöhnlich. Da würde ich mir keinen großen Kopp drum machen. Auch die Länge der Periode kann beim Fasten etwas durcheinander purzeln. Bei manchen kommt die rote Flut dann etwas früher, bei manchen später. Aber in der Regel reguliert sich die Regel nach dem Fasten dann auch sehr rasch wieder. Ich bin gerade aktuell auch schon bei Tag 28, was bei mir in den letzten Monaten/Jahren eher selten geworden ist. Mittlerweile bekomme ich meine Regel eher so nach 24-25 Tagen. Dennoch ein guter Einwurf, weil das bedeutet nun gerade auch für mich, dass ich langsam darauf achten sollte, bevor es versehentlich ins Höschen geht Beim Fasten habe ich nämlich grundsätzlich keine einleitenden Schmerzen, die mich sonst IMMER im Vorfeld begleiten. Eigentlich ganz praktisch, denn sobald ich merke, dass mir auf der linken Seite ein Schmerz vom Eierstock bis in den Oberschenkel und seitlich hinauf fast bis unter die Achsel kriecht, weiß ich: Achtung, es geht los. Nach 4-5 Stunden ist der Schmerz-Spuk dann wieder vorbei.

Viel Spaß bei deiner Fastenwallfahrt

@Drachenträne: Die letzten 4 Jahre mit meiner Mami haben mich schon auch sehr gebunden und ich hätte mich liebend gerne auch noch ein bisschen länger binden lassen. Meine Mami hatte mit 82 Jahren einen Schlaganfall mit vielen dramatischen Folgen, aber durchaus auch wieder unerwarteten Aufwärtserlebnissen. Die anfänglichen Aussagen der Ärzte in den Krankenhäusern und Rehakliniken: "Ihre Mutter wird nie wieder laufen können, sie wird sich nie wieder selbständig anziehen können, sie wird nie wieder ohne Blasen-Katheder leben können." haben sich alle miteinander als völliger Blödsinn erwiesen. Meine Mutter hat später im Pflegeheim mit Hilfe eines Physiotherapeuten wieder laufen gelernt, sie konnte sich wieder selbst anziehen, ich habe darauf bestanden, dass man ihr den von ihr so abgrundtief gehassten Blasenkatheder zieht und siehe da, sie konnte von der ersten Minute an ohne Umstellungsschwierigkeiten sofort wieder alleine zur Toilette gehen. In der Zeit habe ich im übrigen auch erschreckend viele dämliche Ärzte kennengelernt, denen eigentlich der Darfschein zum Praktizieren entzogen gehörte. Aber es waren auch durchaus einige sehr gute Ärzte dabei, die mein vollstes Vertrauen genossen haben. 2 Wochen vor ihrem 85. Geburtstag ist meine Mami dann nachts friedlich im Pflegeheim eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Nach einer schweren Lungenentzündung, die sie wochenlang ans Bett gefesselt hatte und wodurch alle gerade wieder frisch erlernten Fähigkeiten erneut verschwunden sind, wollte sie schlussendlich dann auch irgendwann einfach nicht mehr weiter so hilflos leben. Das konnte ich auch gut verstehen, denn sie war immer eine absolute Macherin, immer fröhlich, immer für Andere da, ständig unterwegs, ihr ganzes Leben lang ein Stehaufmännchen, sie hat nie fremde Hilfe in Anspruch nehmen wollen, sie wollte immer für sich selbst sorgen können. Dennoch ist es mir unfassbar schwer gefallen, das am Ende zu akzeptieren. Ich weiß, dass dieses Empfinden fürchterlich egoistisch von mir gewesen ist, aber ich konnte es trotzdem nicht abschalten.

Die Bürden, die eventuell noch folgen, sind auch bei mir dennoch ungewiss. Ich habe beispielsweise sehr liebe Schwiegereltern, die langsam älter werden und noch eine inzwischen bereits 89-jährige kinderlose Tante (Schwester meiner Mama) samt dazugehörigem Onkel, die auch irgendwann mal auf mich, bzw. meinen Mann zählen werden, wenn es nötig wird. Aber das werde ich dann schon irgendwie schaukeln Ich habe glüchlicherweise den Frohmut und die durch und durch positive Lebenseinstellung meiner Mami geerbt, so dass ich mir da im Vorfeld noch keinen großen Kopf drum mache. Diese Gedanken beschäftigen mich für gewöhnlich immer nur ganz kurz. Ich finde, es macht wenig Sinn, sich schon im Vorfeld verrückt zu machen, denn meistens kommt dann doch alles anders als man denkt

Natüüüüüüüüürlich darfst du liebend gerne meine Pflanzen-Fotos als Malvorlage verwenden. Geeerne! Ich würde mich dann allerdings auch sehr freuen, wenn du uns hier Fotos von deinen gemalten Interpretationen meiner Fotos zeigen würdest. Das fände ich toll

@Konni: In der Tat ... irgendwie purzelt das Gewicht bei Männern flotter, nicht nur wenn die besonders übergewichtig sind. Aber ist ja OK, darf es ja

@Ohara: Ich finde, niemand - vor allen Dingen ich selbst - hat etwas davon, wenn ich mich von den täglichen Nachrichten so sehr runterziehen lassen würde, dass es mein Leben so stark beeinflusst, dass mir beispielsweise das Fasten dadurch spürbar schwerer fallen würde. Die Dinge, die in "Hintertupfingen" passieren, kann ich eh nicht ändern. Den Leuten ist mit meinem Mitgefühl vor dem Fernseher nicht im Geringsten geholfen. Und leider werden in den Nachrichten ja auch bevorzugt immer nur DIE Ereignisse gezeigt, die halt schlecht laufen. Das, was in der Welt alles gut und richtig läuft, ist kaum eine Meldung wert, weil es als selbstverständlich angesehen wird und keine Sensationslust weckt. Dabei wäre es viel viel besser, verstärkt die positiven Geschehnisse auf unserem Planeten aufzuzeigen, um die Menschen dazu zu animieren, ebenfalls Gutes zu tun. Nachahmung ist doch von Kindesbeinen an die einfachste und selbstverständlichste Art, etwas zu lernen. Und ich muss ja auch nicht gleich die ganze Welt retten wollen, kann ich eh nicht. Wenn ich den Wildbienen in meinem eigenen Garten ein paar zusätzliche Nistmöglichkeiten schaffe, konsequent auf einen Kaffee-to-Go verzichte, möglichst viel Plastik aus meinem Leben verbanne, möglichst regionale Lebensmittel kaufe, für die Menschen in meinem unmittelbaren Umfeld da bin und vieles vieles mehr, kann ich auch im Kleinen schon enorm viel bewirken. Und ich glaube, wenn viele Menschen so denken und handeln, dann bringt das kolossal viel mehr als wenn ich mich täglich von den Nachrichten runterziehen lasse. Das heißt nicht, dass ich nicht mitbekomme, was in der Weltgeschichte passiert. Aber das läuft bei mir eher am Rande mit einem eher gleichgültigen "Aha, OK registriert" ab. Mein echtes Interesse springt nur an bei den Dingen, die mich selbst oder mein unmittelbares Umfeld betreffen und die es mir ermöglichen selbst in einer Sache aktiv zu werden.

Dazu fällt mir eine alte Weisheit ein, die ich vor vielen vielen Jahren mal in gestickter Form in Österreich in einer Pension an der Wand habe hängen sehen:

Gott gebe mir die Gelassenheit,
die Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann.
Den Mut, zu ändern, was ich ändern kann.
Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


@Silvia: Seeeeeehr schön, dein selbstgenähtes Werk! Ich habe auch noch jede Menge abgenutzte und/oder ausrangierte Jeans in meinem Bastelschrank liegen samt zahlreicher Ideen, was man alles Tolles daraus nähen kann. Es ist immer "sehr gefährlich" wenn ich mich bei Pinterest verliere *hihi* Mal gucken, wann es mich überkommt, diese ganzen Projekte mal in Angriff zu nehmen. Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich so viele Ideen in meiner Ideen-Kiste habe, dass ich mich locker bis zu meinem 145. Geburtstag locker damit beschäftigen könnte?

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 18:28 Uhr
... hat MrsGreen geschrieben:
MrsGreen
MrsGreen
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo liebe Mit-Fastenden,

mir geht es herrlich! Heute war ich zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Wallfahrt. Wir haben uns um 6 Uhr zu einem kurzen Gebet in der hiesigen Kirche getroffen und dann ging's auch schon los. Es waren 16 TeilnehmerInnen, und ich kannte gleich zwei Leute (wir sind in der Gemeinde hier nicht 'verwurzelt', und ich wusste nicht, ob ich jemanden kenne). Los ging's gleich Rosenkranz-Betender-Weise. Oh Mann, damit hatte ich Naivling gar nicht gerechnet. Aber es lief wirklich gut - es blieb immer wieder Zeit für nette Gespräche, und keiner war völlig religiös abgehoben. Eine schöne Erfahrung. Zwischendurch gab's Frühstück bei der Feuerwehr (Brezeln und Kaffee), nd es wurde ohne zu mucken akzeptiert, dass ich "nur" meinen Tee trank. Am Ziel dann ein kurzer Gottesdienst, und dann bin ich wieder zurück gelaufen, leider allein. Es gibt wohl meistens ein paar Hin- UND Zurück-Geher, aber heute leider nicht. Oder "Gott sei Dank"? Mir hat die Zeit allein an der frischen Luft unglaublich gut getan. Laufen und die Gedanken schweifen lassen - herrlich!

Insgesamt bin ich heute 22 km gelaufen, und es hat mir wahnsinnig gut getan. Zu Hause gab's dann leckeren Kefir und ein schönes warmes Basenbad. Für heute Abend habe ich unsere Lieblings-Passata mit Gemüsesaft und Wasser stark verdünnt, das ist jetzt meine Tomatensuppe. Mit Chili-Salz gewürzt - herrlich! Aber das habe ich mir heute auch verdient. Da freue ich mich drauf.

Außerdem bin ich mir über zwei Dinge klar geworden:

1. Mein Fastenthema ist ACHTSAMKEIT. Ich lerne gerade, in jeder Hinsicht gut zu mir zu sein.

2. Ich werde insgesamt 21 Tage fasten und dann aufbauen. Beim Aufbau werde ich gleich "nahtlos" ins 16:8 Intervallfasten übergehen. Ich glaube, das entspricht ohnehin meinem natürlichem Rhythmus, da ich ein "antrainierter" Frühstücker bin.

So, damit habe ich ein ZIEL. Und ich werde an beiden Geburtstagen (30er und 80er) teilhaben können. Mit dieser Entscheidung geht es mir richtig gut.

LG, Katrin


--
* Wer schön sein will, muss lachen. *


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 18:53 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Ohara am 16.03.2019 um 18:59 Uhr ]

HUHU🤗🤗🤗🤗,
puh,heute geht es mir um Längen besser.
Vielleicht war es gestern neben den Nachrichten auch die erste " kleine" Fastenkrise....
Keine Ahnung,hauptsache weg.
Ja Tonia, gerade in dem Fastenmodus gehen mir Sachen/Gegebenheiten/Geschehnisse etc.echt nah ran.Ich bin auch empfindsamer.
Da möchte ich bei mir auch darauf achten und genauer hinschauen.

Das Zitat/Lebensweisheit kenne ich und es tat gut es nochmal von dir zu lesen zu bekommen.🤗🤗
Es ist und bleibt eine Lebens-Herausforderung....genau das Eine
vom Anderen zu unterscheiden.😊

Bis jetzt kann ich Tee und Brühe noch ganz gut ertragen,
Hoffe,dass es so noch eine Weile weitergeht.
Was macht Ihr alle,um euch ABZULENKEN🤪🤪🤪?
(Les grad das Fröhlichbuch📚...)
😊👋👋


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 19:12 Uhr
... hat Konni geschrieben:
Konni
Konni
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

Guten Abend ihr Lieben,
auch von mir noch einen herzlichen Fastengruß an meinem Tag 10!!! Ich freu mich, es lief wirklich gut bis hierher.
Aufgrund des Wetters und weil mein Mann ja auch heute Segelkurs hatte, war ich heute in einem Outlet-Center shoppen. Ich brauchte Schuhe und na ja, ich wollte auch so ein bischen rumgucken. Kurz, die ganze Sache zog sich dann über 4 Stunden hin. Zwischendurch gab es einen frischgepressten Saft an einem Stand - Möhre Pampelmuse - sehr, sehr lecker. So hab ich das ganze dann zusammen mit meiner großen Flasche Wasser sehr gut überstanden. Erfolgreich war es auch, ich habe alles bekommen, was ich wollte. Wenn das Wetter toll ist, dann habe ich auf Einkaufstouren immer keine Lust. Und Schuhe im Internet sind bei mir nicht die Lösung, weil ich sehr ungern was zu zurücksende. Nun gut, an diesem ganzen Internethandel wird man nicht mehr viel ändern können, aber ich persönlich will mich nur in wirklich geringem Umfang beteiligen. Ich habe mal einen Bericht gesehen, wieviel Verschwendung damit verbunden ist - Retouren werden einfach deshalb, weil eine erneute Einsortierung in den Verkauf sich nicht lohnt weggeworfen. Aber Tonja, du hast Recht, man sollte den Focus auf die Dinge legen, die man selbst beeinflussen kann. Das versuch ich auch immer wieder.

Mein Mann hat heute etwas Obst und seine pürierte Gemüsesuppe gegessen und fühlt sich trotz seines Kurses sehr gut. Ich will aber noch eine Weile beim Fasten bleiben. Ich lese jeden Tag hier mit und hole mir eine Portion zusätzliche Motivation. Danke an euch alle.
Ach und Ploepp, das geht mir auch so, dass ich besonders auf Arbeit einen gewissen Abstand in Situationen bekomme, wo ich sonst schneller angreifbar war. Ich kann in dieser Zeit gut was an mir vorbeiziehen lassen. In Meetings fühle ich mich dann wie ein Zuschauer. Ist manchmal nicht schlecht... und mir tut es gut.

So jetzt folgt noch ein gemütlicher Abend - den ich euch auch wünsche!!

Konni



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum