Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 12.04.2019 um 18:21 Uhr
... hat gela geschrieben:
gela
gela
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von gela am 12.04.2019 um 18:22 Uhr ]

Hallo ihr lieben Restfaster!


Genießt die letzten Fastentage.....
denn sie sind sehr leicht im Vergleich zu dem was beim Aufbau auf einen zukommt
Plötzlich ist man wieder mit der schier unendlichen kulinarischen Vielfalt dieser Welt konfrontiert und muss:

ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN !!!

Dauernd, am laufenden Band.
In den ersten Tagen kommt man noch mit Kaffeetassengroßen Tellerchen fürs Essen aus. Kleinste Bissen, lang gekaut und ehrliche, einfachste Nahrungsmittel machen einen einfach nur glücklich. Salatblätter, dünne Gemüsescheiben , eine kleine Kartoffel in ein selbst angemachtes kleines Joghurtschälchen getunkt. Es gibt nichts schöneres. Und das Beste: Man ist wirklich satt, nach einer dreiviertel Stunde rumkauen.

Aber, das ändert sich leider. Tag für Tag, Stück für Stück. Zuerst werden die Portionen unmerklich immer größer. Was aber erstmal nicht als Problem erscheint, isst man ( ich !! ) doch weiter ausgesprochen gesund. Und dann, irgendwann, kommt ein anderes Lebensmittel dazu. Eine Scheibe Käse, ein Stück Fisch ( ich wollte es ja vegan versuchen ), dann ein Leberwurstbrot und schließlich NUDELN !!!

Und diese Art von Kohlenhydraten haben bei mir eine richtig starke Triggerwirkung. Brot, Nudeln, Kartoffeln sind mein Untergang. Am Anfang pur, dann mit gesundem , fettarmen Topping, am Ende mit Sahnesoße und Bolognese.

Ich muss jetzt hier mal nach einem Forum suchen, dass sich mit diesen Fragen auseinandersetzt. Vielleicht gibt es hier einige, denen es ähnlich ging / geht und die dennoch einen erfolgreichen Ausweg gefunden haben


Euch liebe Grüße

Gela

--
Gela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.04.2019 um 17:29 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 13.04.2019 um 21:18 Uhr ]

Tag 39 von 42 - Samstag, 13. April 2019

Hallöööööchen alle Miteinander

ooops ... der Tag heute ist aber schon wieder alt geworden, 17:12 Uhr schon! Na, sowas?!

Wir waren heute - wie fast an jedem Wochenende - auf einem Trödelmarkt in Holland. Mein Mann baut hobbymäßig wunderschöne Lampen 😍 aus alten Vintage-Gegenständen, siehe: Mäuse-Klick Daher sind wir ständig gemeinsam auf der Suche nach interessanten alten Objekten. Und meiiiiiistens finde ich dann auch irgendwas Hübsches oder Nützliches Heute sind wir allerdings Beide tatsächlich mal mit völlig leeren Händen nach Hause zurückgekehrt. Dafür waren meine Hände dann völlig durchgefroren und auf dem Rückweg hat es dann auch noch abwechselnd geschneit und gehagelt. Das diesjährige April-Wetter macht seinem Namen hier in unseren Gefilden wirklich und wahrhaftig alle Ehre.

Ach Herrrjeeehh, liebe Gela, das klingt einerseits unglaublich lustig wie du von deinen Essenserlebnissen schreibst, aber auch gleichzeitig sehr frustriert. Fühl' dich mal kräftig geknuddelt! Wenn du weiter dran bleibst und überlegst, was du wie ändern könntest, wirst du bestimmt einen Weg finden, mit dem du dich wohlfühlen kannst.

Gesunde Ernährung bedeutet ja nicht, sich dauerhaft zu kasteien und auf Dinge zu verzichten, die man gerne isst. Ich für meinen Teil bin absolut dankbar für die kulinarische Vielfalt, die wir hierzulande geboten bekommen Käse, Fisch, Leberwurst, Nudeln, Kartoffeln, Brot, Sahnesoße oder Bolognese sind ja nicht prinzipiell ungesund. Das ist ja Quatsch! Die Menge macht's und die Abwechslung. Natürlich ist es "Käse", wenn du von nun an täglich nur noch bergeweise Spaghetti Bolognese isst und Gemüse und Salat auf's Abstellgleis schiebst und nur noch alle 5 Wochen mal zaghaft dran knabberst. Aber das heißt nicht, dass eine selbstgemachte frische Bolognese persé ungesund ist. Im Gegenteil! Die kann total gesund sein und dem Körper gut tun. Mein Mann macht eine superleckere Bolognese: aus frischen Tomaten, ein bisschen Tomatenmark, frischem Knoblauch, frischen Kräutern, leckeren Gewürzen und frischem Rinderhack. Allerdings gibt's die bei uns eher nur so 1x im Monat oder manchmal sogar nur alle 2 Monate ... schließlich gibt's ja noch so viele andere leckere Zutaten, die mit Spaghetti 🍜 fantastisch schmecken, z.B. Aglio Olio Mäuse-Klick - meine Lieblingsart 😍 Spaghetti zu essen 😋, selbstgemachtes Bärlauch-Pesto, Spinat und Zwiebeln und Parmesan ... Auch Käse ist supergesund! Wohlgemerkt: Immer alles in Maßen und nicht in Massen! "Maßvoll", "Genussvoll" und "Viel Abwechslung auf dem Teller", das sind die einzigen "Regeln", die ich mir in Bezug auf meine Ernährung auferlege.

In meiner Foren-Rubrik "Richtig Essen nach dem Fasten" findest du möglicherweise schon ein bisschen Anregung. Leider ist für die meisten Fastenwilligen unmittelbar nach dem Fasten schon wieder Schluss mit den ganzen guten neuen Vorsätzen und schwubbdiwupp ist man wieder im alten Trott. Zur Zeit schreibt Natti immer mal wieder regelmäßig etwas in ihren Thread "Aufbauen, bewusst genussvoll essen, Fastenerfolge halten - Austausch!" siehe: Mäuse-Klick Vielleicht hast du ja Lust, dich dort mal mit einzuklinken, um neuen Input zu bekommen.

Darüber hinaus gehört zu einem gesunden Lebensstil ja ohnehin weit mehr als nur die Ernährung ... Bewegung, Hobbies, Freizeitgestaltung, Freunde, Familie, Achtsamkeit, Glücksmomente, Umfeld, Job, Zufriedenheit und und und ...

Ich werde ab Mittwoch auch einen Thread im Aufbau-Forum eröffnen. Nach meinem ersten Fasten-Thread möchte ich nun auch einmal einen ersten Aufbau-Thread schreiben An meinem Ernährungsverhalten habe ich zwar eigentlich nicht all zu viel auszusetzen, aber auch mir fällt es gelegentlich ein wenig schwer, rechtzeitig auf die Bremse zu treten. Wobei ich mich gut daran erinnern kann, dass ich nach meinem ersten Langzeitfasten vor 8 Jahren anschließend gute 2 Jahre lang dank eines regelmäßigen Intervallfastentages pro Woche kein Gramm zugenommen habe. Ich bin guter Dinge, dass ich es dieses Mal dauerhaft hinbekomme. Meine Hoffnung ist wie stets ungebremst *hihi*

Heute morgen hat mir die Waage übrigens mit exakt 64 Kilo mein bisher während dieser 42 Tage niedrigstes Gewicht angezeigt. Und gestern habe ich mal mit einem Streifen Tesafilm ein Blatt Papier an den Türrahmen geklebt und meinen Mann einen geraden Bleistift-Strich über meinem Kopf ziehen lassen. Ich hatte irgendwie das Bedürfnis, mal wieder meine aktuelle Körpergröße zu messen. Ich weiß gar nicht wie viele Jahrzehnte es her ist, dass die das letzte Mal festgestellt wurde. Und was soll ich sagen. Ich bin gar keine 1,60 Meter ... ich bin 1,625 😲 Wir haben extra 3x nachgemessen. Wann bin ich denn 2,5 cm gewachsen? 😂 Und zwar nicht nur in die Breite 😂 Das ergibt ja ein ganz neues BMI-Bild 😂😂😂 Damit habe ich nun seit heute Morgen tatsächlich: "Normalgewicht" Hammer 🔨 Naja ... mal gucken wie lange

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 14.04.2019 um 11:46 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 40 von 42 - Sonntag, 14. April 2019

Einen wunderschönen Guten Moooooorgen

heute bin ich tatsächlich mal bis halb 10 im Bett liegen geblieben, während mein Mann bereits ab 08:00 Uhr das Rennen in Shanghai am Fernseher verfolgt hat. So lange rumbummeln am frühen Morgen ist ja eigentlich gar nicht meine Art. Normalerweise habe ich dann ganz schnell das Gefühl, ich könnte etwas verpassen, aber heute war mir einfach mal danach

Am Nachmittag sind wir zu einem Geburtstagskaffee eingeladen, dort werde ich dann zum letzten Mal für dieses Jahr beim Kuchenessen der Anderen nur zugucken Nicht dass ich häufig Kuchen essen würde, aber jetzt, wo es so langsam mit den Erdbeeren losgeht, fällt mir das Zugucken ja dann doch ein bisschen schwerer Aber was soll's ... noch 2 und der Rest von heute und dann gibt's am Osterwochenende bestimmt auch mal ein Stückchen Erdbeerkuchen für mich

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag. Lasst es Euch gutgehen. Genießt die Sonnenstrahlen 🔆

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 15.04.2019 um 09:04 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 15.04.2019 um 09:16 Uhr ]

Tag 41 von 42 - Montag, 15. April 2019

Guten Mooooorgen Ihr Lieben

so ein Montag-Morgen hat für mich immer irgendwie etwas Verheißungsvolles. Ich finde, ein Wochenstart ist wie ein kleiner Silvester-Morgen! Eine neue Woche beginnt und ich bin gespannt, was sie mir alles zu bieten hat, welche Punkte ich von meiner To-Do-Liste streichen kann, was sich Überraschendes ergibt und was ich alles Nettes erleben werde. Ein paar Dinge sind natürlich auch schon geplant. Dazu gehört in erster Linie mal mein Fastenbrechen am Mittwoch - kombiniert mit einem Urlaubstag 🏝 in der Sauna Mäuse-Klick Dienstag-Abend kann ich wieder meine Beinchen beim Linedance schwingen. Am Oster-Wochenende werde ich Brot backen für unser Familien-Frühstück am Montag. Kürbiskernbrot und Weißbrot aus meinem Lieblings-Brotbackbuch mit dem Titel "Brot", siehe: Mäuse-Klick*

Und da das Wetter diese Woche herrlich sommerlich warm werden soll, werde ich gemeinsam mit meinem Mann mindestens einen Tag lang hinaus in die Natur fahren, um ausgiebig zu wandern Außerdem bekomme ich mein erstes eigenes Bienen-Outfit (Imkerjacke und Imkerhandschuhe) und werde lernen mit dem Stockmeißel umzugehen, dem wohl wichtigsten Werkzeug für einen Imker 🐝 🐝 🐝 *summ*summ* 🐝 🐝 🐝

Daneben gibt's natürlich ein paar Dinge, die ich im Büro gerne fertig bekommen möchte und da das Wetter mitzuspielen scheint, werde ich auch im Garten nachmittags fast täglich ein bisschen werkeln können

Fastentechnisch muss ich heute nochmal meinem Darm in Sachen Darmentleerung ein wenig nachhelfen. Irgendwann ab dem 30ten Tag wollte er nicht mehr von alleine aktiv werden. Aber immerhin hat es doch soooooo lange von alleine funktioniert. Nun hoffe ich, dass meine Verdauung mit dem Fastenbrechen und den folgenden Aufbautagen relativ schnell von alleine wieder in die Gänge kommt! Ich helfe nicht gerne nach, das muss ich ja zugeben ...

Gewichtsmäßig habe ich heute Morgen tatsächlich nochmal eine neue Zahl auf der Waage entdecken dürfen: 63,8 und ich hatte schon gedacht, die 64 klammert sich dauerhaft und hartnäckig an mir fest, wo ich sie doch nun seit 17 Tagen mit mir herumgetragen habe

So! Ich wünsche Euch allen auch einen verheißungsvollen Wochenstart

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.04.2019 um 16:19 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 16.04.2019 um 16:20 Uhr ]

Tag 42 von 42 - Dienstag, 16. April 2019

Hallo alle Miteinander

so hab' ich mir meinen letzten Fastentag ja eigentlich nicht vorgestellt?! Aber manchmal bringt so ein Montag wie gestern, so verheißungsvoll er sich auch morgens noch angefühlt haben mag, halt doch nicht nur Schönes mit sich Nein! Stattdessen plagen mich seit gestern Abend immer wieder aufflammende olle Zahnschmerzen! Noch nicht so richtig durchgängig dauernd, aber doch immer stärker werdend und länger anhaltend. Ich glaube, da hat sich oben rechts in der Ecke klammheimlich ganz einfach mal wieder ein kleines Loch gebildet, das dringend gestopft werden muss!

Hab' ich schon mal erzählt, dass ich echt doofe Zähne habe? Seit Kinderbeinen! Ich hab' immer fleißig geputzt wie man mir es gezeigt hat, ich habe nie übermäßig viele Süßigkeiten gegessen und trotzdem habe ich jedes Jahr vom Schulzahnart einen Zettel für den Zahnarzt in die Hand gedrückt bekommen. Ich weiß noch, dass ich in einem Jahr - als ich neben dem gelben Zettel (Karies) auch noch einen roten Zettel (Spange) bekommen habe - fürchterlich deswegen geheult habe, weil ich so dermaßen frustriert darüber war! Inzwischen sind fast die Hälfte meiner Zähne überkront. Es scheint mir manchmal wie ein Wunder, dass ich trotz der ganzen Zahnlöcher in meinem Leben bisher nur einen einzigen Zahn verloren habe - von meinen Weisheitszähnen mal abgesehen. Allerdings muss ich ja zugeben, dass ich statt Süßigkeiten von Kinderbeinen an zum Beispiel sehr gerne und häufig Chips gegessen habe und wie man heute weiß, schaden ja solche Kohlenhydrate den Zähnen halt auch. Und dann habe ich leider in den vergangenen Jahrzehnten ziemlich viel - vor allen Dingen nachts - mit den Zähnen geknirscht, bedingt durch schlecht sitzende Kronen und unnötige Verblockungen. Und Knirschen ist seeeeehr schlecht für den Zahnschmelz! Die Kronen sind zwar inzwischen alle ausgetauscht und sitzen nun echt perfekt, ich knirsche auch nachts nur noch sehr selten und meine Kiefergelenke knacken tagsüber fast gar nicht mehr, aber mein Zahnschmelz hat in der Vergangenheit halt durch das ständige Knirschen so sehr gelitten, dass er wohl dauerhaft anfällig für Karies bleiben wird.

Naja, genug gejammert! Nachdem mir kürzlich getrocknetes Ingwerpulver den schweren Kopf bei meiner Erkältung zu Beginn meiner Fastenzeit erleichtert hat, dacht ich mir, ich versuch's auch mal als Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen - und siehe da: Die Zahnschmerzen sind nun erstmalig wieder verschwunden. Dennoch habe ich für Donnerstag-Morgen einen Zahnarzt-Termin vereinbart. Ich habe nämlich keine große Lust das Osterwochenende, das ja gleichzeitig mein erstes Ess-Wochenende ist, mit Zahnschmerzen zu erleben. Also muss das Loch vorher zu!

Meine letzte Nachhilfestunde in Sachen Darmentleerung habe ich gerade erst angestoßen. Gestern war hier bei uns zu viel Besuch als dass ich eine ruhige Minute dafür gefunden hätte. Die ersten Krämpfe machen sich langsam bemerkbar!

Ansonsten ist es tatsächlich irgendwie ein eigenartiges Gefühl, dass heute schon der letzte Tag meiner Fastenkur angebrochen ist. Schlussendlich sind die 6 Wochen dann doch wie im Flug vergangen.

Morgen werde ich mich vermutlich erst gegen Abend mit meinem Langzeifasten-Fazit melden, wenn ich aus der Sauna zurückgekehrt bin

Bis dahin allen eine schöne Zeit! Lasst Euch nicht von Zähnen oder anderen Dingen ärgern

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.04.2019 um 21:11 Uhr
... hat Carly geschrieben:
Carly
Carly
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Hallo in die Restrunde, ja es sind tatsächlich 42 ganze Tage ohne feste Nahrung vergangen, für mich ist das nahezu unglaublich. Allerdings kann ich nicht sagen, dass es schnell ging, ich habe wirklich um jeden Tag gerungen und die Zeit kam mir wahnsinnig lang vor. Ich freue mich ganz toll auf was zu kauen und will es dieses Mal mit dem Aufbau auch unbedingt hinkriegen. Ich weiß ja aus Erfahrung, dass jetzt der schwierige Teil beginnt. Aber es ist schon ein unglaubliches Gefühl, es tatsächlich sooo lange geschafft zu haben. Hätte ich mir selbst vorher gar nicht zugetraut. Ich faste ja mehr so von Tag zu Tag, damit ich nicht so einen großen Berg vor mir habe.
Vielen Dank an alle, die hier und in den anderen Strängen geschrieben haben, das Forum ist einfach unheimlich hilfreich bei allen kleinen und größeren Problemen und wie ich finde, vorallem zur Motivation. Und natürlich gaaanz lieben Dank an Dich, liebe Tonia, Du bist ja echt die Motivation in Person!😚
Tut mir sehr leid, dass dich jetzt Zahnschmerzen quälen. Ich hoffe, dass du es bis zum Termin mit deinen Hausmittelchen gut im Griff hast.
Hab vielen Dank für deine unermüdliche Arbeit an dieser Seite, mir ist sie schon seit vielen Jahren eine große Hilfe.😊 Ich werde auch ab morgen mich hier viel durch Tipps zum Aufbau belesen und denke, wir laufen uns dabei noch öfters über den Weg. Ich hoffe es jedenfalls, denn ich hasse Abschiede.
Bis bald und eine gute Nacht an alle von Carly.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.04.2019 um 13:59 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 18.04.2019 um 14:59 Uhr ]

Fasten-Fazit nach 42 Fastentagen

Hallo alle Miteinander

geschafft! *yippieh*jaaaa*yeahhh* 🙌 Ich fühle mich wie neu geschlüpft 🐣

Mein gestriger "Urlaubs- und Aufbautag", den ich mit einer Freundin im Mediterrana in Bergisch Gladbach verbracht habe, war wunder-wunder-wunnnnnnderschön 😍 Wir haben ganz viele ausgefallene Aufgüsse genießen dürfen, haben viel gelacht, viel erzählt, wurden überraschenderweise durch herrliche Gitarren-Klänge eines argentinischen Duos verzaubert und haben lecker gegessen 😋 Meine erste warme Mahlzeit bestand zur Mittagszeit aus einer gegrillten Kartoffel mit Kräuterschmand und einer Salatgarnitur! Himmel! War DAS lecker 😋😊 Zum Abend hin und sozusagen als krönenden Abschluss haben wir uns dann noch gemeinsam frisch aufgebrühten Pfefferminztee und eine köstliche kleine Käseplatte schmecken lassen. Das war bisher mein allerschönstes Fastenende innerhalb meiner 21 Jahre Fastenerfahrung

Für meine Zahnschmerzen war die Wärme allerdings leider nur bedingt hilfreich, um nicht zu sagen, eher ganz schön blöd. Eigentlich war mir das rein theoretisch natürlich schon vorher bewusst, aber ich hatte mich sooooo auf diesen Tag gefreut und wollte mir dieses Erlebnis nicht von so 'nem doofen Zahn versauen lassen. Und schlussendlich hätte der Zahn eh nicht mehr gerettet werden können wie sich heute herausgestellt hat. Und so habe ich ihm somit quasi ein schönes Ende bereitet und hatte selber einen unglaublich tollen Tag. Die paar zusätzlichen Schmerzen, die mich dann am Abend geplagt haben, waren es allemal wert und auch noch einigermaßen auszuhalten!

Heute saß ich dann in aller Früh um 08:30 Uhr auf dem Behandlungsstuhl, wo mein Zahnarzt dann nur noch den Tod meines Zahnes feststellen konnte 😭 Tja, da habe ich gerade auch wieder etwas Neues gelernt. Wenn so ein Zahn nämlich stirbt, entsteht während des Verwesungsprozesses ein kleiner Haufen Abfall, der in der Folge zu Entzündungen führen kann und dieses "Gerümpel" drückt dann auf das umliegende gesunde Gewebe und verursacht dabei Schmerzen. Ich finde, der alte kleine Backenzahn hätte sich ja mit seinen Problemchen auch mal rechtzeitig irgendwie melden können *zzzzhhhhh* ... statt sich still und leise zur ewigen Ruhe zu legen. Jooohr, jetzt hat der Doc den Zahn aufgebohrt, hat alles gründlich gereinigt und versorgt und nun kann ich einfach nur abwarten. Innerhalb der nächsten 24-48 Stunden sollte der Schmerz dann nachlassen. Da mein Zahnarzt naturheilkundlich bewandert ist (er ist auch gleichzeitig Auyrveda-Arzt) und auch von meinem Fasten weiß, hat er mir gezielt zunächst von einem Antibiotikum abgeraten, denn das würde ja die ganzen Fastenerfolge gleich wieder ein Stück weit ruinieren. Ich hoffe nun, dass die Entzündung durch das Abtragen der abgestorbenen Gewebereste im Zahn jetzt ganz rasch von selbst abklingt!

Trotz dieser kleinen unangenehmen Zahn-Episode, fühle ich mich - wie eingangs bereits erwähnt - totaaaaaal gut! Quietschfidel, munter und unternehmungslustig! Doch bevor ich gleich für den Rest des Tages das herrliche Wetter zur Gartenarbeit nutze, wollte ich noch rasch meine neuen Werte notieren. Ich bin ja auch selbst schon ganz gespannt wie sich diese im Laufe der nächsten 3-4 Wochen entwickeln

Hier nun meine gemessenen Parameter über die kompletten 6 Wochen hinweg:

Start: 06.03.2019
Gewicht: 72,8 kg
Körperfett-Anteil: 25%
Hüftumfang: 106 cm
Taillenumfang: 90 cm

Woche 1 = -4,8 kg
Woche 2 = -1,2 kg
Woche 3 = -1,7 kg
Woche 4 = -0,6 kg
Woche 5 = -0,2 kg
Woche 6 = -0,1 kg

Ende: 18.04.2019
Gewicht: 64,2 kg
Körperfett-Anteil: 21,4%
Hüftumfang: 98 cm
Taillenumfang: 79 cm

Insgesamt habe ich somit 8,6 Kilo innerhalb von 42 Tagen abgeworfen. Dieses Ergebnis habe ich ungefähr erwartet. Ich hatte mit 8-10 Kilo gerechnet. Da ich ja nicht übermäßig übergewichtig gewesen bin, sondern nur leichtes Übergewicht mit mir herumgetragen habe, gab's nicht sooooo viel zum Abbauen. Man erkennt auch sehr deutlich, dass man nicht im gleichen Tempo abnimmt wie in der ersten Woche. Der Körper arbeitet immer sparsamer, um mit seinen noch vorhandenen Ressourcen möglichst lange auszukommen.

Nun könnte man meinen, dass es ja - wenn man nur des Gewichts wegen fasten möchte - besser sei, einfach nur immer mal wieder eine Woche zu fasten. Ich persönlich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass der Gewichtsverlust nach einer Woche nicht zu halten ist. Auch wenn in diesen letzten 3 Wochen kaum noch ein Gramm verschwunden ist, hat sich dennoch etwas gefestigt im Körper und zumindest ich nehme dann nach dieser langen Zeit nicht so schnell wieder zu. Auch das ist sicherlich ganz individuell bei jedem Menschen unterschiedlich. Da hilft einfach nur: Selbst Ausprobieren! Und gucken, was geht!

Hier nochmal der Link zu meinem Rechner wie man seinen Taillen-Hüft-Quotienten (WHR Whaist to Hip Ratio) berechnet: Mäuse-Klick

@Carly: Schööööööön, dass du auch die 42 Tage durchgehalten hast und dass ich dich ein wenig dabei motvieren konnte Und es freut mich, dass dir meine Seite schon seit vielen Jahren beiseite stehen konnte 😊 Klar sehen wir uns immer mal wieder! Ich freu' mich

Heute Mittag gab's im übrigen bei uns zu Hause den ersten Spargel für mich. Ich liiiiiiiebe Spargel! Und ich werde definitiv nächstes Jahr nicht zur Spargelzeit fasten *grins* ... der lacht mich jetzt schließlich schon seit 3 Wochen an und ich hätte schon Berge davon essen können 😂 Spargel ist ja immerhin auch wirklich totaaaaal gesund! Diese Gelüste lasse ich daher gerne zu

Sooooo ... dann verabschiede ich mich für heute mal in den Garten 👩‍🌾👋 und wünsche Euch allen noch einen schönen sonnigen Tag 🔆

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.04.2019 um 09:14 Uhr
... hat gela geschrieben:
gela
gela
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

Herzlichen Glückwunsch an euch beide, Tonia und Charlie!


Zu euren erfolgreichen 42 Tagen, dem Durchhalten und dem Teilen eurer Erfahrungen hier im Forum !
Vielen Dank dafür.... auch für eure Ratschläge und Meinungen ab und an.
Ihr bleibt hoffentlich noch für die Aufbauzeit hier mit euren Erfahrungen aktiv...

euch und an alle Mitleser schöne, erholsame Oster- und Feiertage!

Viele Grüße sendet
Gela



--
Gela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.04.2019 um 12:42 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo auch von mir,
Ich hab ja die letzten Tage gemeiert und dabei die Verblüffende Erfahrung gemacht, Wie unterschiedlich und auch wie eklig manche Brötchen schmecken können.
Was noch interessanter war, dass ein Mini Schlückchen Milch zu einem kleinen Bissen Brötchenbrei eine wahre Geschmacksexplosion verursachen kann.
Ich bin begeistert.
Ich habe ja in den letzten 2 Wochen mit meiner Freundin die Sitzgruppe in der Küche lackiert. Ich bin soooostolz und begeistert....
Ich bin gestern hier in der Reha angekommen und finde hier am Büffet alles, was man für einen gesunden Aufbau in der Nachfastenzeit so brauch.
Der Doc hat mich direkt noch auf Diät gesetzt, hab ihm erst gar nicht erzählt, dass ich gerade 6 Wochen gefastet habe...gibt nur unnötige Worte....
Ich wünsche euch allen frohe Ostern und ein tolles Jahr. Vielleicht hören wir beim nächsten Fasten wieder voneinander.




--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.04.2019 um 20:36 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 66

@Martina Fe
Die Sitzgruppe sieht super toll aus! Richtig einladend, da würde ich mich gerne hinsetzen und einen Tee trinken
Ansonsten kann ich berichten dass ich mein Gewicht gehaltenen habe. Heute habe ich ein paar Süssis gegessen und die sind mir nicht gut bekommen. Hatte ja früher nie ein Problem damit eine ganze Tafel Schokolade zu essen, aber jetzt ist mir von 40 Gramm ziemlich schlecht.
Die lass ich in Zukunft wieder lieber weg
Liebe Grüße falls noch jemand hier liest


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum