Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 )

am 08.04.2021 um 22:34 Uhr
... hat Chaton geschrieben:
Chaton
Chaton
... ist OFFLINE

Beiträge: 26
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Ach ja, weil es mir gerade wieder einfällt und als genereller Tipp an alle, für die Gewichtsverlust ein großes Ziel beim Fasten ist bzw. die manchmal mit der Waage hadern (weil die ein sturer Typ ist): lasst euch fotografieren. Und staunt. Das Auge ist manchmal weit gerechter als die Waage


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.04.2021 um 23:44 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 08.04.2021 um 23:47 Uhr ]

Gute Nacht, Chaton, schlaf gut! Hab´s noch gelesen, muss auch gleich schlafen, habe meine letzten 4 Stunden SO verbracht, was mich sehr freut! Lizzie würde sich gern zu uns gesellen, sie beginnt jetzt mit einigen Fastenwochen.



--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 09.04.2021 um 10:03 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Da bin ich also meine Lieben. Ich habe euren Thread nochmals von Anfang an gelesen und muss sagen, absolut motivierend für mich!
@Chaton: dass du beim ersten mal Fasten so etwas schaffst, ist einfach nur grosse Klasse. Ich bewundere dein Durchhaltevermögen und deine Reflexion.
@ Drachenträne: ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist mit Kindern. Bin in dieser Hinsicht froh, dass meine ausgezogen sind.

Kurz zu mir: 2016 habe ich das erste mal für 40 Tage gefastet. Ziel war meine Spondyloarthritis in den Griff zu bekommen. Ich hatte dabei Unterstützung von einer Freundin hier drinnen, namens Wissensschaf. Sie hat mir über alle Tage geholfen. Ich bin dafür die 40 Tage in die Berge gefahren und war mit Hund ganz allein. Wahnsinn was da alles passiert ist in Sachen Heilungsprozess! Ab dann habe ich jährlich, mit einer Ausnahme immer zwischen 28 und 42 Tagen gefastet. Das letzte mal vor einem Jahr.
Ich würde es aber eher als „Nicht-essen“ bezeichnen, denn gefastet habe ich wohl nur in den Bergen. Das vermisse ich hier. Der Alltagstrott findet statt, einfach etwas verlangsamt. In den Bergen konnte ich mich nur auf mich konzentrieren. Naja, das ist Jammern auf hohem Niveau, ich weiss...
Letzten Sommer habe ich es total schleifen lassen. Ich habe eine Ausbildung gemacht und mir eingeredet, dass mein Hirn Nahrung braucht. Durch das Lernen hatte ich zu wenig Bewegung und ich habe viel ungesundes Zeug gegessen.
Fazit: alles, was ich von letzten Fasten abgenommen habe, ist wieder drauf und ich bin so schwer wie 2016.
Meine Gelenke mucken und sagen mir dass es Zeit ist, wieder einen Anlauf zu nehmen und sehr viel Ballast abzuwerfen. Also werden es diesmal wieder 40 Tage mindestens, aber noch lieber 60 Tage. Ich werde sehen, wie es mir geht.
Im Moment läuft es sehr gut, die Verdauung klappt, ich bin einfach etwas langsamer als sonst und sehr lärmempfindlich. Allgemein habe ich gerade eine sehr dünne Haut, zum Leidwesen meines Mannes.

Wie geht es euch?
Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 09.04.2021 um 19:32 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 09.04.2021 um 19:54 Uhr ]

Hallo Mädels,

Chaton, ich kann mich gut erinnern an die Freude, als ich das Fasten entdeckt habe. Es ist soooo schön. Und ich finde es so leicht, wenn ich einmal drin bin. Schwer ist immer der Anfang - am besten schaffe ich das mit einem Buddeltag im Garten.

Ich habe mir schon gedacht, dass bei dir der Bär steppt und du nicht die Zeit findest. Stress dich nicht! 7 hat beschlossen, doch noch bei Papa zu bleiben. Sie haben heute kurz hier Kaffee getrunken und gekuschelt, 2 Millionen SchleichPferdeeingepackt und sind wieder fröhlich losgehoppst. Ich hatte heute morgen Arbeitstreffen und habe einiges erledigt. Auf dem Heimweg den Berg hoch war ich laaaangsaaam, aber das macht nix.
Das angefangene Bild ist nun fertig und ich habe damit eine echte Stagnationsphase beendet, die mich ziemlich geschmerzt hat. Soweit geht es mir gut - bin nur bewegungsfaul im Moment. Die 5 km zu Fuß heute haben gereicht. Zum wirklich Anstrengen habe ich gerade keine Lust - liegt sicher auch an der Kälte. Wir haben immer noch eisigen Wind mit Sonne.
Meine liebste Freundin lebt in Wien - heute habe ich sie nach langer Zeit mal wieder gesprochen. Sie sagt, es ist zum Verzweifeln mit der Blödheit der Leute. Du musst verstehen, sie ist Intensivärztin und schimpfte wegen uneinsichtiger Arztkollegen! Die Pandemie ist schlimm genug, aber unsolidarisches Verhalten macht mich richtig sauer - sie scheinbar auch.
Um nochmal auf deine eiserne Disziplin zurückzukommen: Ich danke dir, dass du meine Ration Sport gleich mit erledigst . Ah, da fällt mir ein - ich hab Erdbeerwoche- kein Wunder dass ich nicht so bewegungsfreudig bin.
Ich werde mir noch ein Bad gönnen und mich dann mit einem Film vergnügen, auf den ich mich seit Tagen freue. 15, Schulter und ich freuen uns auf einen gemeinsamen Satireabend.

Tatsächlich kann ich mir gut vorstellen, dass der ganze April klappt - dank Corona, muss ich sagen. Dir eine gute Nacht und bis bald!

Liebe Lizzie,
du bist ja auch ein alter Hase zwecks fasten... 40 Tage allein auf einer Hütte, das mache ich auch mal, wenn meine Kids raus sind. Das wäre ganz traumhaft. Es ist schön zu lesen, dass ihr beide viel Regeneration erfahren habt. Fasten ist ganz erstaunlich.
Ich bin eigentlich gesund, leide aber unter Elektrosensitivität. Heißt hohe Strahlendosen durch W-Lan, Smartphones und Zeug machen mir Probleme. In unserer Familie leben wir smartfrei und verkabelt. Eine Darmsaniereung vor Monaten hat einiges verbessert, ich werde nach dem Fasten noch einmal Proben einschicken und dann wissen, ob alles im grünen Bereich ist. Morgen ist von der Zielgröße schon ein Drittel herum - das ging ziemlich schnell. Die Mens jetzt ist für mich das größte Risiko, weil ich mich schnell schwach fühle. Also entspannen und nicht unter Druck geraten!
Lizzie hast du feste Methoden? Oder optimierst du auch noch deine Fastenpraxis?

Dir einen schönen Abend und an euch beide liebe Grüße!
Träne




--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.04.2021 um 12:18 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Hallo Ihr Lieben
Ich bin bei Tag 4 und habe die obligatorischen Rückenschmerzen, die wohl etwas mit der Niere zu tun haben sollen.
Also hab ich gestern auf Anraten meiner liebsten Fastenmentorin Basenpulver gekauft, was ich zusammen mit Nierentee gerade am Schlürfen bin.
Ich bin sehr müde und alles geht etwas langsamer, aber ansonsten geht es mir gut. Gestern hatte ich grosse Lust auf Scharfes, hab mir dann eine starke Brühe gekocht.
Ja ich bin ein alter Hase in Sachen Fasten aber jedes Fasten ist anders und das finde ich absolut spannend! Was ich dieses Mal anders mache ist, dass ich am Morgen immer frischen Ingwer mit Kurkuma reibe und aufgiesse und mit schwarzem Pfeffer und Zitrone mische. Der schwarze Pfeffer soll helfen, den Kurkuma besser aufzunehmen. Ich trinke sicher 2L von dem Gebräu am Tag. Daneben Wasser und Tee.
Dann regelmässig Kraftübungen, damit nicht alles schwabbelt, wenn die Kilos weg sind. Und konsequent einen Tag Leberwickel, einen Tag Basenbad, damit der Müll schneller und besser aus meinem Körper kann.

Oje, Elektrosensitivität - ich kenne das auch von mir. Leider geht das nicht ohne WLAN, immerhin ist es nachts abgestellt. Mir geht es daher in den Bergen meist besser und ich fühle mich wohler. Es ist so schlimm, wenn man dem einfach nicht entgehen kann, nicht?

So wie du @Drachenträne lebst, stelle ich mir das ziemlich romantisch vor, so mit einem riesigen Garten auf dem Land.
Ich lebe in der Schweiz, wir sind sehr dicht besiedelt hier und jährlich werden wir mehr. Wir leben in Stadtnähe und gerade sind sie dabei, die letzten grünen Flecken zu bebauen. Es ist einfach nur traurig. Wir wollen deshalb auf‘s Land ziehen und etwas kaufen wo wir unsere Pferde bei uns am Haus halten können. Das erweist sich aber als sehr schwierig und vor allem sehr teuer. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Heute versuche ich mal mit dem Mountainbike das ich bekommen habe, zum Stall zur fahren. Mal gucken ob ich es schaffe.
Danach sind Gartenarbeiten angesagt, eine Arbeit die ich sehr liebe. Ich habe aber „nur“ einen Blumengarten. Aber auch das ist schön und erdet mich.

@chaton, wie geht es dir?

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Tag!



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.04.2021 um 14:05 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 10.04.2021 um 14:16 Uhr ]

Hallo Lizzie, hallo Chaton,
Tag 10 und mir geht es gut! Heute gab es wieder die Brühe vom Familiengemüse für mich. Das richtige Maß Sauerkrautsaft habe ich nun auch gefunden: 0,4 l kalt getrunken wirkt sehr zuverlässig. Bis auf Einkaufswege und Handstand immer mal wieder kann ich mich nicht zu Sport hinreißen... ich verzeihe es mir großzügig .

Oh Lizzie, da ist ein falscher Eindruck entstanden. Ich wohne in einer kleinen Genossenschaftswohnung am Rande einer kleinen Großstadt - schon sehr grün gelegen und in sich sehr begrünt. Aber zu meinem Pachtgarten muss ich radeln. Ich besitze eine Holzlaube, ein Vogel- und ein Hummelhaus - viel mehr nicht .

Der riesige Garten mit dem Osterfeuer liegt 100 m oberhalb meines Gartens, gehört aber meiner Freundin. Auf ihrer Obstwiese haben wir Erdbeeren und Eier und wenige Nougateier für die Kinder versteckt und alte Zaunslatten im Osterfeuer verbrannt.

Das Zubetonieren ist auch hier schlimm. Die neuen Wohnviertel entstehen an den schönen Hanglagen, wo einst Pachtgärten lagen. "Es sieht aus wie in der Schweiz." habe ich dazu gesagt.

Weg von hier zwingt mich nur der E-Smog. Sonst lebe ich gern in dieser beschaulichen Stadt. Und du hast Recht, es ist schlimm, dem nicht entgehen zu können. Wir schützen unsere Familie, NIE würde ich meinen Kindern Smartphones geben! Einen eigenen Kabelanschluss für den PC hat 15 aber schon. Und tatsächlich geht sie lieber in den Wald, zeichnet oder spielt Klavier, als dass sie ewig im Netz rumdaddelt. Beide Mädchen haben einen MP3Player und Kopfhörer für ungestörten Rückzug und für unterwegs wenn nötig. Mehr haben sie auch nie gewollt. Ich bin sehr sehr froh, dass wir die Kämpfe um Abhängigkeiten von Smartphones familiär nicht haben.
Wirklich Angst geworden ist mir, als es eine Englandklassenfahrt mit Bus geben sollte: 40 Schüler mit Smartphones im Bus für 12 h !! Wie soll da ein Fahrer ungestört und ohne Beeinträchtigung am Ziel ankommen?? Dann kam Corona. Die Fahrt fiel aus.
Ich werde mich jetzt dem Malen widmen, ich habe heute frei( bis auf die Wäsche nebenbei). Morgen ist Familientrubel und Mo beginnt die Schule wieder.
Habt einen schönen Tag, Mädels! Träne





--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.04.2021 um 09:16 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Mädels, heute ist Frühling! 19 Grad und Sonne! Tag 11, heute ein Kilo mehr als gestern ?! Ansonsten geht es mir prima! Bisher gar keine körperlichen Krisenerscheinungen - nur die seelischen Flauten, aber die sind wohl eher Corona geschuldet.

Euch wünsche ich einen herrlichen Tag! Träne

--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.04.2021 um 19:43 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Hallo Ihr Lieben
Bei mir ist Heute Tag 5 recht turbulent zu Ende gegangen.
Heute Nachmittag waren wir im Wald mit dem Pferd unterwegs. Ich bin nicht geritten, hatte ihn an der Hand. Im Wald dann gefühlte 100 Mountainbiker. Die meisten haben abgebremst, da kam aber ein Mann mit Frau und Kind, bremste nur wenig ab, touchierte mich beinahe und fuhr weiter. Das Pferd ist dann fast ausgeflippt, ich konnte ihn aber noch festhalten. Bis dann ein rotgekleideter Mountainbiker angerast kam. Das war dem Pferd dann zuviel. Ich konnte ihn nicht mehr halten und er galoppierte davon. Ich kam dann sogleich zum heutigen Intensivtraining und joggte hinterher. Unterwegs sprach mich die Familie an, ziemlich pampig und meinte, das sei ja gefährlich. Ich antwortete, das Radfahren im Wald sei auch gefährlich, worauf der Mann stinksauer wurde und drohte, er würde die Polizei anrufen. Ich musste weiter joggen. Ich habe damit gerechnet, dass er vor der Brücke, die wir überqueren müssen anhält und so war es auch. Ich ausser Puste, er am Grasen.
Er war so ausser sich, dass er bei jedem Fahrrad, das uns nachher gekreuzt hat, eine kleine Krise hatte.
Die gute Nachricht: ich bin ca 1 km ziemlich rasant gejoggt, hätte nicht gedacht, dass ich das jetzt schon schaffe.

Ansonsten war es ein schöner Tag, mit vielen Fragezeichen rund um den Hausverkauf. Solche Momente lassen uns noch eher wegziehen. Es ist einfach viel zu dicht besiedelt hier unten und jeder meint, der Wald gehöre ihm. Seit Corona ist es tausendmal schlimmer geworden.

Aber nun zu euch: @ Drachenträne, ja da habe ich wohl etwas falsch verstanden, ich dachte, du lebst voll auf dem Land. Aber so ein bisschen Fahrradfahren und dann grad beim eigenen grossen Garten sein können, stelle ich mir auch sehr schön vor.
Ich bin beeindruckt, dass sich deine Kinder nicht so beeinflussen lassen. Klavierspielen und Zeichnen ist ja so gut für die Seele und dass die Tochter sich abgrenzen kann finde ich echt bemerkenswert!
Liegt die Malerei/das Zeichentalent in der Familie? Ich würde so gerne auch gut zeichnen können, leider ist dieses Talent an mir vorbeigeschrammt. Meine Schwester malt, mein Vater konnte sehr gut malen und ein Sohn von mir ist ein richtiger Profi, was Zeichnen und Malen anbelangt.

Zum Fasten: es geht mir erstaunlicherweise sehr gut, ich habe aber bis morgens um 4 Uhr nicht schlafen können. Ich war aufgeputscht wie wenn ich 10 Tassen Kaffee getrunken hätte.
Ich trinke täglich morgens eine Tasse für die Verdauung. Die rumort jetzt gerade sehr, aber das ist auch schon alles. Ich habe mit Sauerkrauftsaft auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Werde mir das Morgen holen.
Mit dem Gewichtsverlust bin ich zufrieden. Ich habe mich absichtlich erst am zweiten Tag gewogen, nach dem Abführen.
Gestern Abend ein Leberwickel, heute gibt es noch ein Basenbad.
Ich habe mir überlegt, 40 Tage so fasten wie immer, und dann noch 20 Tage so wie Chaton. Mal gucken, ob ich das durchziehe.

@Chaton: no News is good News nehme ich an. Und Wochenenden mit Familie sind meist vollgepackt. Ich hoffe, es geht dir gut!
Habt einen schönen Abend und liebe Grüsse aus der jetzt regnerischen Schweiz




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.04.2021 um 19:59 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Liebe Mädels,
heute ist Tag 12, immernoch 1kg mehr als vor zwei Tagen - allerdings bewege ich mich deutlich mehr, auch wieder etwas flotter. Täglich Stuhlgang klappt problemlos - das ist das Wichtigste, dann hält die Laune.
Deine Pferdegeschichte kenne ich mit Eseln - Gedrängel auf den Waldwegen. Das ist krass, wie wenig Rücksicht genommen wird. Fahrradfahren ist ja gut - aber muss das im Wald sein? Hoffentlich behält dein pferd keinen Kacks.

Malen hat nicht sooo viel mit Talent zu tun - viel mehr mit Übung. Das Bedürfnis hatte ich immer, aber erst vor 5 Jahren habe ich das priorisiert. Dann ging es schnell. Es ist wie beim Sport - regelmäßig 15 Minuten reichen für Fortschritt. Ist dein Sohn beruflich mit Malerei unterwegs?

Chaton, es ist hoffentlich nur der Stress....?! Du müsstest doch langsam bei 60 Tagen sein - oder?

Euch eine gute längere Nacht! Träne




--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.04.2021 um 17:57 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Hallo Ihr Lieben
Heute bei Tag 6. habe ich die erste Fastenkrise. Blutdruck 90:60, dazu leichte Übelkeit und Augenmigräne. Die hat sich aber nach ca. 2 Stunden verflüchtigt.
Blutdruck ist besser und Übelkeit auch. Ich habe Tee mit 1 TL Honig genommen und dann noch einen Espresso mit 1 Tl Honig. Nun habe ich den Salat: heftiges Magenknurren. Hab grad an einer Wasabipaste genuckelt um es mir so richtig zu vermiesen. Hat geklappt.
Ich hoffe, Morgen ist es wieder besser, kenne die Krisen ja von anderen Fasten.
Bei einer Krise hinterfrage ich mich regelmässig, ob das Sinn macht, solange nichts zu essen. Dabei weiss ich es ja. Der kleine Suchtteufel auf der linken Schulter ist das!

@ Drachenträne mein Sohn ist Musiker.
Nebenbei kann er einfach genial malen und Zeichnen. Als Maturaarbeit zeichnete er die Ilias und vertonte sie. Aber das ist schon lange her. Im Moment versucht er sich über Wasser zu halten, die Coronakrise trifft Künstler schon sehr hart.

Ich werde mich mal dem Leberwickel widmen.
Meldet euch doch mal, wie es euch so geht.

Alles Liebe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum