Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastenbeginn ab 14.2.

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

am 18.02.2022 um 11:01 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 2073

Guten Morgen Pepina und Rosamunde,

bei mir gibt es auch sehr selten Fastfood. Ich bin manchmal erstaunt, was so angeboten wird, was man selber doch sehr schnell selbst machen kann.
Ich kaufe z.B. nie Apfelmus im Glas, Äpfel sind selber süß genug und sie sind sehr schnell als Apfelmus gemacht, auch Fruchtjoghurt braucht nicht noch extra Zucker, schnell Naturjoghurt und Früchte in den Mixer und fertig ist es. Als meine Kinder noch klein waren, hab ich sehr bewußt vollwertig alles für sie gekocht oder gemixt.

Für mich schludere ich schon mal ein wenig, aber sehr selten, weil ich auch nicht das Bedürfnis nach Fastfood habe. Ich habe z.B. noch nie Kartoffelpürre aus dem Paket gemacht oder Reibekuchen als Fertigmischung, obwohl ja gerade Reibekuchen sehr viel Arbeit ist, aber die mache ich 2 - 3 x im Jahr und dann auch nur wenn ich Besuch habe, weil es sich dann lohnt.
Seit ich für mich alleine koche hab ich sowieso ein ganz anderes Kochverhalten als früher für eine große Familie.
Wie ist das bei euch?
Aber ich konnte auch fasten, während meine Familie sich den Teller voll gepackt hat und ich an meiner Brühe saß. Ich bin auch mit ins Lokal gegangen und hab nur einen Tee getrunken.
Jetzt kann ich mir ja den passenden Zeitpunkt immer aussuchen, hat auch einen Vorteil.

Mal darf es eine Pizza sein oder auch mal Pommes, aber Pellkartoffel mit Kräuterquark sind mir da schon lieber.

Bei mir nun Tag 3 - wieder so ein "Es-fastet-mich", ich esse einfach nur nicht. Das geht bei mir ganz gut, weil ich ja selten so richtig Hunger verspüre. Für manche Menschen wäre es eine Horrorvorstellung, wenn sie nicht alle 4 Std. was zu kauen hätten. Kann ich sehr gut verstehen, aber bei mir ist es nicht so. Hungergefühl kann ich sehr gut mit trinken überspielen. Appetit ist aber meistens da, aber im Moment ist es ok, keine besonderen Gelüste auf "danach". Ich finde 1 Woche ist auch sehr überschaubar.
Ihr seid bereits bei Tag 5 - oft beginnt dann ein Fastenhoch, aber auch das ist ja unterschiedlich. Wie fühlt ihr das?

Wetter ist nicht besonders einladend, stürmisch und regnerisch, keine ausgiebigen Hunderunden oder Fahrradfahrten.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.02.2022 um 11:07 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 2073

Rosamunde, wie geht es Deinem Kater? Kannst Du gut mit ihm zum Tierarzt fahren? Ich mit meiner Katze nicht, ich lasse dann den Tierarzt rauskommen und wenn sie Blut geben muß, bin ich blutiger als sie...... Zum Glück ist das sehr selten.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 18.02.2022 um 11:23 Uhr
... hat Rosamunde geschrieben:
Rosamunde
Rosamunde
... ist OFFLINE

Beiträge: 245

Guten MOrgen, ihr Zwei,

vorab: Kater Titus - da hat sich die Schwellung zurückgezogen, nun sehe ich, dass er sich wohl Prügel eingefangen hat. - Ist ein wenig blutig, aber schon fast verheilt. Ich warte mal bis Montag ab.

Aqui - Kartoffelbrei als Pulver - wie gruselig, oder Kartoffelpuffer aus dem Gefrierschrank. - Nee. Ich liebe Kartoffelpuffer mit Apfelmus, selbstgemacht. Ich habe zwei Apfelbäume, bei der Ernte wird gleich lecker Apfelmus hergestellt, den ich dann einfriere. -
Ich spüre noch ncihts vom Fastenhoch. - Ich warte noch drauf. Sonst werde ich fast euphorisch bei der Fasterei, aber vielleicht kommt das ja noch.
Mir gehts gut, hab keinerlei Beschwerden und auch kein Hungergefühl. - Ich konnte damals auch für die ganze Familie kochen, ohne dass mich das gestört hätte. Ich hab mein Süppchen gelöffelt und gut war. - Dann oft noch die Bemerkungen: Na, wie lange noch? Warum tust du dir das an? - auch oft von Freunden. - Doch das perlt an mir ab.
Meiner Nachbarin gehts auch gut. Sie wird noch bis morgen fasten und dann aufhören. Ich war heute früh bei ihr, sie wühlt sich wie ein Fisch im Wasser. -Ich habe ihr Kopien von den AUfbau-Rezepten aus dem Buch "richtig essen nach dem Fasten" rübergebracht. - Ich habe dieses Buch. Für mich ist es sehr hilfreich. - Und die Rezepte sind lecker.
Meine Nachbarin hatte gestern einen zickigen Tag, der heute allerdings "gegessen" ist. - SIe ist begeistert vom Fasten und wird im nächsten Jahr wieder mit mir zusammen fasten.
Dann hoffen wir mal, dass uns Zeynep nicht allzusehr nervt.
Euch einen schönen Tag.
LG Rosamunde

--
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.02.2022 um 09:10 Uhr
... hat Rosamunde geschrieben:
Rosamunde
Rosamunde
... ist OFFLINE

Beiträge: 245

Guten Morgen Aqui,
guten Morgen Pepina.

na, wie siehts aus bei euch am Wochenende?
Zum Kater: Da dieser Schlingel seine Kampfwunde an seinem Mund wieder aufgekratzt wurde und das Blut floss war ich froh, dass ich am Freitag noch gegen 16 Uhr zur Tierärztin fahren konnte -und nicht Wochenenddienst-. Die Wunde hatte sich infiziert. Er hat gleich eine Spritze bekommen und nun teile ich ihm Antibiotikum ein. - Es geht ihm zusehends besser und er macht wieder einen fiten Eindruck.
Mir gehts weiterhin gut. Keinerlei Beschwerden, aber so langsam möchte ich aussteigen, ich denke am Dienstag. Am Mittwoch gibts dann den berühmten Apfel. - Freu mich drauf.
Ich hoffe, bei euch ist alles ok.
Zum Sturm im Norden: Der hat mich schon sehr beschäftigt, in der ersten Nacht hatte ich Bedenken, dss mein Haus durchflutet wird, aber dann floss das Wasser doch rechtzeitig ab - am nächsten Tag war es nicht mehr so schlimm mit dem HOchwasser und mein alter Kirschbaum, der dicht am Haus steht, hat auch alles gut überstanden. -
Nun hoffe ich, dass der starke Orkan nun erstmal nicht mehr zurückkommt.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
LG Rosamunde

--
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.02.2022 um 10:16 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 2073

einen verregneten guten Morgen aus dem Ruhrgebiet!

Rosamunde, hier hat es auch kräftig gestürmt, aber ich wohne da, wo ich keine Angst haben muß vor Hochwasser. Mir tun die Menschen sehr leid, die durch zu viel Wasser ihr Hab und Gut verlieren, schlimmer natürlich noch das Leben ihrer Lieben, ob Tier oder Mensch.

Es ist ein ungemütlicher Sonntag und zur Zeit freue ich mich immer, wenn ich meine längeren Gassirunden trocken schaffe.
Dein Kater hat sich geprügelt, meine Katze hat keinen zum Prügeln, es ist eine reine Indoorkatze, möchte auch eine Prinzessin alleine bleiben, meinen Hund akzeptiert sie, aber 20 cm Entfernung müssen sein, das akzeptziert auch mein Hund, kuscheln ist nur möglich wenn ich dazwischen liege (also mit mir) aber die Fellnasen kuscheln nicht miteinander.

Mein Hund hat sich vor längerer Zeit auch mal "geprügelt" und es ist blutig ausgegangen. Mein Hund hat verloren, seitdem muß er im Park an der Leine bleiben, es gibt da einen Feind und da kann ich rufen soviel ich will, da hilft keine Erziehung mehr, meine Hünind geht auf diesen drauf und der andere an der Leine wartet nur darauf. Meine Hündin ist wohl als Straßenhund aufgewachsen und läßt sich nichts gefallen, sie gehört nicht zu den Fluchttieren sondern Angriff ist der beste Weg der Verteidigung. Sie blickt ihrem Feind ins Auge, egal ob sie den kürzeren zieht oder nicht. So muß ich sie schützen und dann ist halt Leine angesagt.

Das Fasten läuft bei mir auch so nebenbei - Manchmal bekomme ich Gelüste, wie gestern. Kommenden Samstag gehe ich zum Italiener mit Sohn , seiner Freundin und Enkel und ich habe die Karte schon mal vorab gelesen und freue mich auf eine Pizza Funghi, und mein Magen erwachte bei dem Gedanken.
Ich werde dann wahrscheinlich bis Donnerstag noch fasten, dann Freitag leichte Nahrung, damit ich Samstag die Pizza vertrage. Ich baue nie großartig auf nach einer Woche fasten, wenn es 3 Wochen wären, würde ich bewußt aufbauen aber nicht nach einer Woche.

Ich würde ja sagen ich faste noch bis ich eine "5" fest sehe, d.h.59,0 kg und auf jeden Fall unter 30 % Fett, weil ich dann nicht mehr über 60 kg kommen möchte, mein Ziel bei diesem Fasten. Vielleicht schiebe ich dann im März noch mal eine Woche ein, auch nach dem Vollmond, um die 5 auf Dauer zu bestätigen. 1 kg pro fasten konstant abnehmen ist nun mein Ziel, auch wenn ich dann vielleicht 1 x im Monat bis zum Sommer fasten muß, um mein Wohlfühl-/Sommergewicht zu bekommen (55 kg ist geplant).
Auf jeden Fall werde ich dann weiter intervallen.

Pepina, bei Dir alles gut? Wirst Du noch länger fasten als bis Mitte kommender Woche?

So dann mal den verregneten Sonntag in der gemütlichen, windstillen, trockenen Wohnung genießen. Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Sonntag und gut dass es dem Kater wieder besser geht.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2022 um 07:19 Uhr
... hat Pepina geschrieben:
Pepina
Pepina
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Guten Morgen liebe Aqui und liebe Rosamunde,

heute beginnt die 2. Woche und ja, ich habe vor auf jeden Fall diese Woche noch zu fasten. Mir geht es prima! Ich denke zwar noch ans Essen, schon alleine, weil ich meine jüngste Tochter mit Mahlzeiten versorge, aber ich habe weder Hunger noch Appetit.
Leider begleiten mich einige blöde Nachrichten. Eine meiner älteren Töchter ist seit Samstag postiv auf Corona getestet und hat bislang zum Glück nur starke Halsschmerzen und Husten. Ansonsten ist sie ein bisschen schlapp und ihr Freund, bei dem sie wohnt, fängt seit gestern auch mit den gleichen Symptomen an ... Meine jüngste Tochter, für die ich in diesen Tagen noch koche, hatte gestern einen Magen-Darm-Virus und so war sie quasi meine „Leidensgenossin" und hat erst am Abend zwei Tassen Tee zu sich genommen, weil sie einfach nichts bei sich behielt.

Mir geht es prima und ich freue mich sehr über die gut 3,5 kg, die ich bereits verloren habe. Aber was noch wichtiger ist, ich fühle mich total gut. Ich bin energiegeladen, habe viele Pläne und schaffe, auch in meiner Wohnung auszumisten und aufzuräumen, was sonst immer liegenbleibt. Ich brauche auf jeden Fall meine Ruhezeiten, die ich mir vor allem am Sonntag genommen habe.

Die Aufbautage sind mir erst seit meiner Fasten-Fortbildung wichtig geworden, damals habe ich die Bedeutung verstanden. Da ich meist mindestens 10 bis 14 Tage gefastet habe, möchte ich sie auf jeden Fall einhalten. Ich habe vor allem festgestellt, dass ich selbst bei den Aufbautagen noch weiter abnehme. Es tut mir gut, meinem Körper und meinem Gewicht. Ich mache mir hauptsächlich immer Kartoffeln mit einem Gemüse dazu: Möhren, Brokkoli, Kohlrabi, Fenchel. Dazu esse ich einen leichten Salat. Das kann ich dann auch längere Zeit essen. Anfangs gibt es auch Knäckebrot, aber das halte ich nicht lange durch, da muss dann ein leckeres Vollkornbrot her. Das Buch „Richtig essen nach dem Fasten*" ist da wirklich eine gute Grundlage.

Wie auch bei dir Aqui, das mit dem Abführen ist nicht meins. Ich nehme überhaupt kein Abführmittel und ich habe eine ausgesprochen gut funktionierende Verdauung, die bis Samstag dann auch immer noch spontan kam. Dann fange ich erst mit einem Einlauf an.

Heute kann ich gar nicht arbeiten, weil unserer Server nicht funktioniert. Ich kann nicht auf unsere Webseite zugreifen und empfange keine Mails. Wahrscheinlich hat Sturm „Antonia" zugeschlagen.

Ist das „Mäuseklick" deine Webseite/Blog, Rosamunde? Machst du auch Seifen? Ich bin nebenbei Filzerin und Seifensiederin.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und einen guten Fastentag!

Liebe Grüße,

Pepina!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2022 um 09:21 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 2073

Guten Morgen ihr Lieben,
eine neue Woche beginnt und nun auch bei mir bereits Tag 6. Es geht mir auch gut, aber ich denke ständig ans Essen, ohne Hunger, aber mit Appetit. Mein innerer Schweinehund (ich nenne ihn Hugo) hält keinen Winterschlaf, er liegt auf der Lauer.
Bei uns in der Familie ist auch Corona angekommen. Wir sind sehr lange verschont geblieben. Aber da alle geboostert sind, war der Verlauf nicht so heftig. Aber bei manchen Erwachsenen doch heftiger als z.B. bei den Kindern. Ein Kind war positiv und hat keine Symptome gehabt. An mir ist der Kelch noch vorüber gegangen oder er war schon da und ich hab es gar nicht gemerkt. Wer weiß?
Magen-Darm ist immer sehr unangenehm. Ich hoffe, Deiner Tochter geht es nun wieder besser Pepina und Du steckst Dich nicht an.
Ich habe leichten Reizdarm, aber fast immer ohne Schmerzen und es fehlen leider auch die Vorwarnungen. Ich habe dann einfach nur Durchfall und den sehr plötzlich - aber es wurde keine Unverträglichkeit festgestellt, ich habe auch nicht herausgefunden, worauf ich besonders reagiere, es ist immer sehr unterschiedlich und einfach nur lästig.
Durchgecheckt bin ich schon von oben bis unten - nix gefunden und es heißt "Reizdarm". Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mich damit abfinde.

Der Sturm hat heute nacht auch hier gut gewütet, sodass sogar zur Nachtzeit meine Nachbarin mich anschrieb, weil die Kiste für die Balkonmöbelauflagen immer aufging und für ein unangenehmes Geräusch sorgte. Sie kam dem Geräusch eher auf die Spur als ich..... meine Stühle und mein Vogelhaus lagen eh schon auf dem Boden.
Es ist seit Tagen sehr ungemütlich bei uns. Sogar meinem Hund reicht es langsam. Zum Glück hab ich keinen Minihund, der würde wegfliegen.
Wie sieht es bei euch im Norden aus Rosamunde?
Dann wollen wir mal hoffen, dass ab März der Frühling erahnt werden kann mit milden Temperaturen und schon wärmender Sonne.

Bis einschl. Mittwoch bin ich auf jeden Fall noch dabei und dann gehe ich aber sofort ins Intervallen über und denke, dass ich im März noch mal eine Woche fasten möchte.

Meine Beweggründe sind das Wunschgewicht, welches ich noch nicht erreicht habe. 5 kg trennen mich noch davon.
Ich kann halt besser nichts essen - deshalb intervalle ich ja auch 1 - 2 x in der Woche mit einem kompletten Tag - als Kalorien zählen. Samstag geht es zum Italiener und da esse ich dann entweder eine Pizza oder Pasta mit einer kalorienreichen Soße dazu gibt es natürlich ein Glas Wein. Ich weiß, was für Kalorien darin stecken, aber das ist mir dann egal. Sonntag wird dann direkt intervallt.

Ich wünsche euch einen guten Start in die hoffentlich etwas trockenere Woche. Es lohnt sich nicht, dass ich meine Gummistiefel zwischendurch säubere.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2022 um 16:24 Uhr
... hat Rosamunde geschrieben:
Rosamunde
Rosamunde
... ist OFFLINE

Beiträge: 245

Hallo Ihr zwei,

mir gehts immer noch gut, doch Aqui - eine 5 als erste Zahl -davon bin ich weit entfernt, ich wäre über eine 6 froh, allerdings bin ich davon nicht mehr weit entfernt.
Ich fühle mich einfach wohler mit weniger Speck auf den Rippen. - Meine tägliche Jeanshose rutscht schon . Das ist vor allem ein gutes Zeichen.
Aqui - dein Hund ist ja ein Banause. - D.h. unsere Katzen auch. Neulich klingelte eine Nachbarin, die einen tollen Hund hat, wenn er mit ihr hier ohne Leine vorbekommt, dann halten Katzen und Hund gewissen Abstand. Sie tun sich nichts sondern schätzen ab, was geht und was nicht. Doch wie gesagt neulich - da erzählte mir die Nachbarin, dass beide Katzen voll auf ihren Hund zugegangen sind und ihn auch gekratzt haben. - Ja, so kanns gehen. Das Katzenmädel ist auf Diät gesetzt. Sie ist ziemlich dick und die Tierärztin meinte, 1 Dose am Tag wäre zu viel, also die Hälfte. Das arme Tier läuft hin und wieder durch die Gegend und will fressen...
Für mich ist für den Aufbau dieses Buch richtig essen nach dem Fasten sehr wichtig. Ich brauche einen Leitfaden, ich lese immer wieder darin, damit es auch in meinem Hirn ankommt. - Ich möchte es nicht vermasseln.
Auch bei mir der Gedanke: Richtig wieder ins Essen einsteigen. Nichts zwischendurch vernaschen.
Was den Sturm angeht: Hier hat er doch ziemlich gewütet, bei mir alles tippi toppi, doch so einen starken ORkan hab ich noch nie erlebt.
Pepina - ja, das ist mein Blog, doch in letzter Zeit hab ich nicht mehr so viel Lust, etwas zu posten. - Ja, ich mache auch Seifen. Toll, dass du das auch machst, und FIlzen dazu.
Dann wünschen wir uns allen trockenes Wetter, und wenigstens zwischendurch Sonnentrahlen.

LG Rosamunde

--
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2022 um 10:21 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 2073

Guten Morgen!
Jippiee die Morgengassirunde ohne weg zu fliegen und trocken überstanden. Aber es soll heute wieder ungemütlich werden.
Heute ist mein Tag 7, ich habe nun eine 5 erblickt, irgendwie sieht 59,9 kg viel besser aus als 60,1 kg, auch wenn ich mir da was vor mache.
Ich habe gestern noch für mich und meinen Hund "gekocht". D.h. ich hab mir eine Brühe gemacht, mein Hund hat das Gemüse daraus bekommen und natürlich hab ich für den Hund Fleisch dazu gemacht. D.h. für mich noch 2 Tage fasten, heute und morgen meine Tomatenbrühe, ich habe ein Löffel Tomatenmark mit darunter gerührt, des Aussehens und des Geschmackes wegen.

@Pepina, alles wieder gut bei euch - Magen-Darm bei der Tochter und die Symptome Deiner Lieben durch Corona? Bei meinen war es 2 Tage relativ heftig (bei den Erwachsenen) und dann wieder gut. Eigentlich waren sie bei ihren Symptomen noch negativ, als sie abgeklungen sind, waren sie positiv getestet, außer bei einer Schwiegertochter, sie lag 2 Tage flach als sie positiv war.

Ich habe übrigens früher auch alles selber gemacht, das war meine Phase, als meine kids noch klein waren. Ich wollte Produkte ohne Tierversuche haben, hab mir eine Liste besorgt, was ich kaufen konnte und sonst hab ich mir Cremes, Zahnpasta etc. alles selber gemacht. Damals hab ich die Produkte aus dem Spinnrad gekauft und meine Freundin und ich haben uns dann unsere gut duftenden Cremes gemeinsam gemacht und geteilt.

Brot backen gehörte auch zum täglichen Geschehen, besonders weil meine 4 Männer sehr gut gegessen haben, Immer aus frisch gemahlenem Getreide, welches wir vom Bauernhof gekauft haben. Meine Getreidemühle hab ich heute noch, aber ich benutze sie weniger für mich alleine.
Für mich war die bewußte Zeit sehr schön, ein Sohn mit Familie macht es heute genauso, sie leben auf einem Bauernhof und versorgen sich überwiegend selbst. Für einen meiner Söhne war ich in der Hinsicht kein gutes Beispiel (zu anstrengend, zu konsequent, zu gesund) und er macht es heute anders.
Ich finde es sehr wichtig, dass gerade bei einer Familie beide an einem Strang ziehen und wenn man in der glücklichen Lage ist, wie Du Rosamunde, viel aus dem eigenen Garten nutzen zu können, ist das doch wunderbar oder so wie Du Pepina - arbeiten mit Filz oder Seife herstellen.
Gerne denke ich an meine kreative Zeit zurück, es ist mir leider verloren gegangen. Aber bewußte vollwertige Ernährung und Nachhaltigkeit ist mir immer noch sehr wichtig.

Ihr seid 2 Tage weiter als ich - 7 Tage war mein Ziel-Pflichtprogramm, unter 60 kg und unter 30 % Fett ebenfalls, das würde ich aber gerne noch ein wenig bestärken, weil ja automatisch nach dem Aufbauen bei mir wieder was drauf geht. Auch ich spüre schon wieder mehr Leichtigkeit, mein Bäuchlein wird weniger, aber meinen Lieblingsrock brauche ich noch nicht anzuprobieren.

Leider habe ich noch viele Lieblingskleidungsstücke, die mir nur bis 55 kg gut passen. Da die Hoffnung zuletzt stirbt, bleiben sie noch hängen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2022 um 19:25 Uhr
... hat Rosamunde geschrieben:
Rosamunde
Rosamunde
... ist OFFLINE

Beiträge: 245

Hallo Ihr ZWei.

Aqui - als die "Körnerfresser" sich gegründet haben, war ich dabei. - Vollkornbracken, Sauerteig selbst ansetzen, Gemüse aus dem Garten gegessen etc etc, aber auch Müsli mit gekeimtem Getreide - ich weiß nicht, ob ich meine Kinder damit genervt habe.
Heute backe ich weiterhin Brot selbst, hab auch eine Getreidemühle. Wir essen kaum Fleisch und wenn, dann aus einer guten Quelle. -
Aqui, toll dass du die 5 geschafft hast. Klasse. - Ich werde die 6 wohl nicht schaffen, aber das ist egal. Mir gehts weiterhin gut, ich werde wohl morgen meinen Apfel genießen und dann mit der Aufbaukost weitermachen.
Jetzt zum Schluss komm ich richtig in action. Ich hab zwei Tage lang Papierkram entsorgt, ich hab hier jetzt 15 leere ORdner rumstehen. - Kontoauszüge, Rentenangelegenheiten, dies und das. Was man doch nicht alles braucht und was hier den Platz verschwendet. - Und nun ist das nächste Thema "Bücher" - Meine Güte wohin damit. Hab bei momox drei, vier Bücher, für die auch noch ein bisschen was bezahlen, viele andere wollen sie nicht. Na ja, mal gucken wohin damit. Evtl. zu verschenken bei ebay-Kleinanzeigen.
Pepina - ja wie gehts deiner Tochter? Alles wieder gut?

Leider musste ich mein Auto heute in der Werkstatt lassen,
irgendwas mit der Kühlung, soll 400 Euro kosten. ISt nicht so lustig, aber mein kleiner Ford Fiesta begleitet mich seit vielen Jahren und hat mich immer heil von hier nach da gebracht. - IM Alter passiert nunmal sowas. Der Gute ist 16 Jahre alt. - Möge er noch Jahre halten.. Morgen früh muss ich zur Arbeit. Am liebsten per Rad - hoffe, es regnet nicht allzu stark...

Euch einen schönen Abend.
LG Rosamunde



--
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum