Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Kopfsalat

botanisch: Lactuca sativa var. capitata
Kopfsalat (Saatplatte) Sorte: Dynamit
Kopfsalat (Saatplatte)
Sorte: Dynamit

*

Der uns bekannte Kopfsalat ist im Vergleich zu manch anderen Pflanzen eine noch relativ junge Kulturpflanze. Der klassische Kopfsalat ist nämlich erst seit dem Mittelalter bekannt. Kopfsalat ist eine italienische Züchtung aus dem ursprünglichen Gartenlattich. Zunächst wurde der Kopfsalat übrigens auch gar nicht primär als Rohkost verspeist, sondern gekocht als Gemüse zubereitet.

König Friedrich Wilhelm von Preußen sorgte dann im 18. Jahrhundert für einen regelrechten Kopfsalat-Boom. Er liebte frischen Kopfsalat und mischte ihn höchstpersönlich bei Tisch mit seinen Händen, was sich seinerzeit für Feinschmecker so gehörte ...

Der Kopfsalat bildet ... wie der Name schon andeutet ... kopfgroße mehr oder weniger fest geschlossene Salatköpfe. Frische Salatköpfe erkennst du am besten daran, dass sich die Schnittkante am Strunk (dem Kopfsalat-Stiel) noch nicht stark verfärbt hat. Bei Salatköpfen, die schon zu lange herumliegen, verfärbt sich die Schnittkante braun bis schwarz.

Andere volkstümliche Namen für Kopfsalat
Buttersalat · Grüner Salat · Häuptlsalat

Head Lettuce [englisch]
Laitue pommée [französisch]





Linktipp:
» Kopfsalat
aus kulinarischer Sicht

Im Mittelalter wurde der frisch gepresste Saft von Kopfsalat bei Schlafstörungen, Schmerzen, Keuchhusten, Nervosität, Menstruationsbeschwerden und zur Eindämpfung sexueller Erregung gereicht ... eine homöopathische Dosis hingegen - gewonnen aus den Blättern des Kopfsalates - wurde gegen Impotenz empfohlen ...

Die meisten Vitamine und Mineralien sitzen übrigens in den äußeren Blättern eines Salatkopfes. Das im Kopfsalat enthaltene Lactucerol gilt übrigens als wirksamer Stresskiller.

Die leicht bitter schmeckenden Blattspitzen sowie den Strunk des Kopfsalates sollte man allerdings vor dem Verspeisen entfernen, da sich hier die meisten Schadstoffe aus der Umwelt ansammeln wie zum Beispiel Nitrate.


Linktipp:
Eisbergsalat ... eine Züchtung aus dem Kopfsalat

Kopfsalat hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Nervosität » Schlafstörungen

Kopfsalat-Tipps für den Gärtner

Kopfsalat, eine einjährige Gartenpflanze, gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Für den Anbau im eigenen Garten eignen sich Sorten, die von Natur aus besonders widerstandsfähig sind wie z.B. die Sorten 'Dolly', 'Maikönig', 'Osaka', 'Roxy' oder 'Fiorella'.



Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: fünf + zwölf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]