<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Abnehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
18.10.2017

Abnehmender Mond


Neumond in 2 Tagen
Vollmond in 17 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Darmreinigung/Heilfasten

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

 


am 31.07.2017 um 12:38 Uhr
... hat AUT geschrieben:
AUT
AUT
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo meine Lieben!

Ich bin gerade beim vierten Fastentag, habe davor zwei Entlastungstage gemacht und jetzt fühle ich mich einfach überhaupt nicht gut.

Überall berichten die meisten Leute, dass sie sich voller Energie, leicht und satt fühlen. Bei mir ist dieses Gefühl leider nie eingetreten. Im Gegenteil!

Ich muss mich aber vorher kurz vorstellen: ich bin weiblich, 22 Jahre alt, etwa 1.73 cm groß, wiege um die 53 Kilo und bin sehr schlank mit sehr dünnen Beinen. Seit ich denken kann, habe ich riesen Probleme mit meiner Verdauung, ich habe schon als Kleinkind meinen Stuhl zurückgehalten, hab sehr oft starke Blähungen, Verstopfung, Intoleranzen und bin oft müde und lethargisch. Hinzu kommt, dass ich die letzten eineinhalb Jahre im Schichtdienst gearbeitet habe, was meine Problematik noch verstärkt hat. Ich habe diese Arbeit aber nun hinter mir und wollte meinen neuen Abschnitt mit einer Darmreinigung, also zu Beginn mit einem Heilfasten anfangen.

Wie beschrieben, hatte ich zwei Entlastungstage und befinde mich nun bei den "Darmentleerungstagen". Ich trinke recht viel. Nur Wasser mit Zitrone und Tees. Mittags eine selbstgemachte Suppe aus Wasser, in der ich Gemüse gekocht und dieses dann abgegossen hab. Und abends trinke ich, trotz meiner Fruktoseintoleranz einen Obst/Gemüsesaft. Aufgrund meiner Intoleranz verwende ich mehr Gemüse als Obst.

An meinem ersten Darmentleerungstag habe ich Glaubersalz genommen und ab dann habe ich jeden Abend einen Einlauf gemacht.

Ich habe das Gefühl, dass mir das alles nicht so ganz bekommt. Zusätzlich habe ich leichte Blutungen bekommen, was mich natürlich sehr verunsichert.

Kann mir irgendwer weiterhelfen?

Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.07.2017 um 14:55 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 342

Hallo AUT,
erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.
Es ist wie mit vielem anderen auch, man kann's auch übertreiben.
Abführen: Bitte halte dich lieber an die sanfteren Mittel. - Ich bevorzuge Sauerkrautsaft, ein halber Liter reicht meist aus, manchmal auch weniger. Dieser ist auch nebenbei sehr bekömmlich für den Darm, für die Darmflora also. Es gibt auch noch andere Methoden.
Einige trinken morgens ihren Kaffee weiter, der 'schiebt' auch ordentlich.
Glaubersalz und Konsorten sind viel zu kräftig und auch nicht so gut für die Darmflora.
"Darmentleerungstage" ... also alle zwei Tage reicht völlig aus, ich gebe aber auch manchmal ziemlich Gas, gerade am Anfang.
Wenn dann aber das Allgemeinempfinden schlechter wird, sollte man lieber mal auf seinen Körper hören. Bei mir z. B ist es so, dass Sauerkrautsaft völlig ausreichend ist und ich auf zusätzliche Einläufe verzichten kann.
Bei mir ist es auch so, dass mein Körper in einen Ruhemodus geht, Sport und überhaupt viel Aktivitäten sind dann nicht mehr drin. - Aber ich bin dabei guter Dinge und fühle mich recht wohl. Und das ist sehr förderlich, um weiterfasten zu können oder zu wollen.
Das ist das, was ich dazu sagen kann.

Viel Glück und Erfolg auf deinem Weg.

Georgie



--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.08.2017 um 22:48 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 140

Hallo, blutungen solltest du evtl schon untersuchen lassen. Es sei denn du bist dir sehr sicher, dass es nur vom äusseren bereich kommt. Evtl vom einlauf oder weil die haut am after vom toilettengang (zu viel wasser?) zu beansprucht ist. Dann after mal mit bepanthen oder so eincremen.
Generell ist dein gewicht ja schon recht niedrig. Du hast einfach nicht so viele fettreserven, daher auch wenig energie. Ich würde mit honig und ab und an nem milchkaffe gegensteuern. Eigentlich auch obstsaft aber mit der fruktoseintoleranz woh nicht so gute idee. Und Dir einfach ruhe gönnen wenns dir danach ist. Bzgl. Abführen würd ich auch nur jeden 2.tag machen bzw sanftere methoden- wie hier schon gesagt.
Stuhlgangl zurückhalten bei kindern ist meist ein starkes alarmsignal- hoffe du hast da die richtige hilfe bekommen...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.08.2017 um 23:41 Uhr
... hat AUT geschrieben:
AUT
AUT
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo!

Erst einmal recht herzlichen Dank für die schnellen und tollen Ratschläge!

Update: an dem Tag, an dem ich meine Frage ins Forum geschrieben habe, hab ich mit dem Fasten aufgehört. Ich habs einfach nicht mehr ausgehalten. Selbstverständlich habe ich nur leichte, gekochte Kost zu mir genommen, womit ich natürlich prompt mit einem Blähbauch belohnt wurde

Ich muss aber zugeben, dass das vielleicht normal ist, da der Körper ja von Flüssig- auf normale Nahrung umstellen muss.

Nun habe ich aber noch eine weitere Frage an euch, die aber ein wenig Offtopic sein könnte, da dies ja prinzipiell ein Forum ist, wo sich alles ums Heilfasten dreht.

Also, wie solls denn nun weitergehen? Ich muss sagen, ich bin ein wenig ratlos. Ich weiß man sollte sich gesund ernähren...aber ich habe mir oft gedacht, dass ich mit meiner Darm-/Blähbauch-/Unverträglichkeitsvorgeschichte vielleicht drastischere Maßnahmen ergreifen sollte.
Soll heißen: ich habe überlegt, meinen Darm mittels Präbiotika zu unterstützen. Nun wollte ich euch fragen, was ihr denn davon haltet. Habt ihr selbst schon so etwas genommen?

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2017 um 06:39 Uhr
... hat Schwertlilie geschrieben:
Schwertlilie
Schwertlilie
... ist OFFLINE

Beiträge: 21

Hallo AUT,

ich habe auch seit Jahren unter Nahrungsunverträglichkeiten (Milcheiweiß, Gluten und Ei) und Fruktoseintoleranz gelitten.

Bin gerade mit einem 10-tägigen fasten fertig und befinde mich in den Aufbautagen. Es war mein viertes Fasten und ich habe es diesmal etwas anders gemacht als sonst.

Gefastet habe ich nach Buchinger, aber ich habe dieses mal Zeolith und gemahlene Flohsamenschalen genommen, um die Giftstoffe, die abgebaut werden direkt wieder gebunden werden und dann ausgeschieden werden.

Zu dem habe ich Basenbäder genommen. Was soll ich dir sagen, es ging mir noch nie so gut während des Fastens und danach. Obwohl ich in den Aufbautagen bin, nehme ich weiterhin minimal ab.

Ich denke, dass meine Darmflora komplett verschoben war und nun sich wieder regeneriert. Nehme nun Präbiotika weiterhin und zusätzlich Probiotika.

Obst vertrage ich wieder sehr gut und ich kann wieder zumindest gesäuerte Milchprodukte wieder essen. Werde weiterhin mich Glutenfrei ernähren, da ich unter Hashimoto leide, aber im Bereich Milcheiweiß und Ei werde ich mich langsam vortasten.

Vielleicht solltest Du einmal Deine Darmflora untersuchen lassen.

VG Schwertliie


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2017 um 18:00 Uhr
... hat AUT geschrieben:
AUT
AUT
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo Schwertlilie!

Das klingt sehr interessant! Danke für deinen Beitrag!

Dürfte ich Dich fragen, was du denn für Prä-und Probiotika zu Dir nimmst?

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste
© 2003-2017 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]