Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 23.05.2013 um 14:56 Uhr
... hat Esperanza geschrieben:
Esperanza
Esperanza
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Zitat:


Odem schrieb:

"Mir ist leider ein "normaler" Sättigungsmechanismus (mit Neid auf Tonia abhanden gekommen. Ohne Eigenkontrolle kann ich ungehemmt essen ohne Ende. Das klappt selbst auf Achtsamkeitsseminaren. Da kann ich völlig achtsam auch die 6. Schnitte essen. Mein Körper meldet satt erst, wenn der Magen von außen fühlbar gegen die Bachdecke spannt.

Ich esse übrigens vegetarisch und lebe weitgehend aus der wöchentlich angelieferten Gemüsekiste des Biobauern meines Vertrauens. Bioessen ist demnach keine Garantie fürs Abnehmen."

Dann geht's Dir ja ganz ähnlich wie mir Meiner meldet eigentlich gar nicht satt, selbst, wenn die Hose schon eng wird und ich den Knopf aufmachen muss, könnte ich theoretisch noch weiter essen... Mache ich aber natürlich nicht.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass leider selbst veganes, vollwertiges Bioessen nicht vor dem dick werden schützt Aber das ist auch nicht der Grund, aus dem ich mich so ernähre.

Na dann hoffe ich mal für uns beide, dass wird das irgendwie irgendwann lernen, ein "natürliches Sättigungsgefühl" zu bekommen.

Viele Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.05.2013 um 16:58 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben!

den Begriff "unsexies Kalorienzählen" würd ich gern in meine Liste der schönsten Seltenheitsbegriffe aufnehmen - so treffend und kreativ ausgedrückt. Gefällt mir einfach!

Heute schmeckt mir mein Essen nicht! Ich weiss gar nicht, was das bedeutet. Ich habe Appetit und Lust, was zu essen, aber dann entspricht das zu Essende nicht meinen inneren Wünschen oder Vorstellungen der erwarteten Mahlzeit und es schmeckt mir einfach nicht! Habt ihr das auch schon erlebt?

Ich bin da jetzt etwas erschrocken, denn sonst kann ich futtern, was das Zeug hält - mein Gefühl von satt deckt sich ungefähr mit dem von odem und das bedeutet, der Magen sagt einfach - jetzt passt nix mehr rein. Und nun DAS! Komisch!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.05.2013 um 22:41 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

Zitat:

den Begriff "unsexies Kalorienzählen" würd ich gern in meine Liste der schönsten Seltenheitsbegriffe aufnehmen - so treffend und kreativ ausgedrückt.



LOL Katyes, den Begriff kannst Du gerne haben. Da habe ich kein Urheberrecht drauf

Und wenn das Essen mal nicht schmeckt, würde ich mit dem Koch reden

Nein, ernsthaft. Ich denke das kann einfach mal passieren. Ist doch einfach eine Möglichkeit ein unplanmäßiges Mahlzeiten-skipping einzulegen. Erst wenn das länger andauert oder häufiger passiert würde ich mir Sorgen machen.

Esperanza, das mit dem "Bio" war mir wichtig, weil man immer wieder mal liest, dass wenn man sich "Bio" und / oder Vollwert ernährt auch mehr oder weniger automatisch Normalgewicht einstellen würde. Das jedenfalls offenbar in unserem Fall ein Gerücht.

Viele Grüße

Odem



--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 24.05.2013 um 06:40 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Morgen,

gestern wollte es mir einfach nicht besser gehen, also habe ich auf Basenfasten umgestellt. Obwohl ich (natürlich) nach der (zu) kurzen Fastenzeit gleich zu viel gegessen habe, ist es mir bestens bekommen, ausser dass ich nachts einen Wadenkrampf hatte.

Ich fühle mich insgesamt gleich wieder viel besser und fitter. Gewichtstechnisch hat es sich mit +300 gr auch sehr schön im Rahmen gehalten. Nun muss ich halt schauen, ob es meinen Gelenken auch durch die basische Ernährung besser geht oder ob hierzu wirklich ein kompletter Nahrungsverzicht erforderlich ist.

Odem, die Ernährung mit Bio, vegetarisch und Vollwert heißt ja noch lange nicht, dass sich alles ändert. Fehlerhafte Ernährungsgewohnheiten bleiben bestehen, gleichgültig, ob bei konventionellem oder alternativem Essen.

Was mir allerdings auffällt, ist, dass ich, seit ich vor einigen Jahren umgestellt habe, doch leichter aufhören kann zu essen. Klar kann ich auch heute noch über mein Sättigungsgefühl hinaus schlemme, aber dieses zwanghafte ist (ca 5 Jahre nach Beginn der Ernährungsumstellung) nicht mehr da. Vielleicht drücke ich mich ja auch unverständlich aus, ich meine diesen Zwang, nun muss ich diese Tüte Chips auch noch reinschaufeln, noch eine Schoki nehmen etc. Ich schiebe dies auf die vielen künstlichen und naturidentischen Aromen und Konservierungsstoffe. Diese gaukeln nur einen bestimmten Geschmack vor, der Körper merkt aber den "Betrug", bleibt unbefriedigt und das Gehirn will endlich das, was ihm "zusteht".

Liebe Grüße

Simona

--
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

Giovanni Boccaccio


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2013 um 08:51 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Guten morgen an alle,
Ich lese schon länger fleißig mit .
- habe vor Ostern 40 Tage gefastet , was mir sehr gut bekommen ist.
Meine Baustelle ( n) ist RA und deshalb habe ich schon öfter gefastet , was das einzige ist, das mir hilft - normalerweise zwischen 3. und 5. Tag stellt sich eine starke Besserung ein.
Vegetarisch , basisch und Rohkost helfen mir kein bisschen , und ja , ich habe das seehr lange durchgezogen .
Letzten Oktober bin ich auf einen Artikel gestoßen , in dem von Stärke Unverträglichkeit die rede war , bei Menschen von meinem Typ ( HLA - B27 ) .
Also habe ich die Stärke aus meiner Ernährung verbannt .
So wie ich es Handhabe , bin ich nun Ketarierin 😉 , das heißt , ich bin ständig im Fettverbrennungsmodus . Kann man über ketostix nachweisen .
Folgendes ist passiert : meinen Gelenken geht es viel besser , dh es ist keine neue Baustelle hinzugekommen - aber , und deshalb habe ich meine schreibfaulheit überwunden ,
SEITDEM HABE ICH KEINEN ( HEISS ) HUNGER MEHR - auch nicht einen Appettitfress , einfach nix !!!
Da ich eine kleine ,runde Person bin , habe ich mein ganzes Leben diätet , mehr wie viel gesportelt ( allerdings meist aus Vergnügen ) aber eben Diäterfahren - und selbstverständlich hatte ich auch mal die Phase , in der ich Appetitzügler genommen habe.
Die haben auch toll gewirkt - gegen den Hunger - aber eben auch mit Nebenwirkungen , die ich nicht nochmal haben möchte . Wenn ich die abgesetzt habe , war die ganze Leichtigkeit des Seins - so ganz ohne Hunger - vorbei .
nun aber habe ich seit Oktober keinen Hunger mehr .
Meist esse ich 2 mal am Tag und wenn ich satt bin SCHIEBE ICH DEN TELLER WEG und höre auf ! Es ist mir völlig gleich , wie lecker das Essen ist , denn ICH BIN JA SATT .
Für mich ein traumhafter Zustand .
Da ich mein Gewicht weiter reduzieren möchte, faste ich noch zusätzlich Mo und Do
Bei meiner Veranlagung schon vom ansehen zuzunehmen geht's so Grämmchen für Grämmchen nach unten.
Denn ich möchte mein ganzes Bauchfett loswerden , da man heute der Meinung ist , Bauchfett würde Entzündungen auslösen ? Fördern ? Wie auch immer.
Ein Versuch kann nicht Schaden , denke ich , solange er mich vor Cotison Mtx usw. bewahrt.
Nochmal aufs Fasten zurückzukommen : seitdem ich im Fettverbrennungsmodus lebe , ist auch die Umstellung ins Fasten , fast problemlos . Kopfschmerzen Kreislaufprobleme , frieren , alles Vergangenheit . freu
Ganz liebe Grüße und allen heute

Gut Fast


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2013 um 09:35 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Wissensschaf - das klingt js super spannend. Hast du den Link dazu noch? Ich würde da gern mal nachlesen.
Mein Geschmacksempfinden ist zum Glück wieder da - etwas abgedämpft, aber zurück. Das war etwa einen halben Tag so - ganz ungewöhnlich für mich - da mir sonst fast alles sehr lecker schmeckt. Das ist doch irgendwie ein Schock, wenn man etwas Gewohntes zu sich nimmt und dann schmeckt es plötzlich nach irgendwie NIX.

Das gesamte Wochenende werde ich wieder fleißig sein: Ich bin Trainer im Blockseminar für Lehramtsstudierende "Kommunikation und Konfliktlösung" an unserer Uni. Heut Mittag geht es los. Ich mache das total gern - liegt mir auch.

Ich werde aber trotzdem heute fleißig nullen und abends noch zum Sport gehen. Ich wünsche euch einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2013 um 09:55 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Wissensschaf am 24.05.2013 um 10:20 Uhr ]

Zitat:


katyes schrieb:

Guten Morgen!

Wissensschaf - das klingt js super spannend. Hast du den Link dazu noch? Ich würde da gern mal nachlesen.
Mein Geschmacksempfinden ist zum Glück wieder da - etwas abgedämpft, aber zurück. Das war etwa einen halben Tag so - ganz ungewöhnlich für mich - da mir sonst fast alles sehr lecker schmeckt. Das ist doch irgendwie ein Schock, wenn man etwas Gewohntes zu sich nimmt und dann schmeckt es plötzlich nach irgendwie NIX.

Das gesamte Wochenende werde ich wieder fleißig sein: Ich bin Trainer im Blockseminar für Lehramtsstudierende "Kommunikation und Konfliktlösung" an unserer Uni. Heut Mittag geht es los. Ich mache das total gern - liegt mir auch.

Ich werde aber trotzdem heute fleißig nullen und abends noch zum Sport gehen. Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Der Link :
Mäuse-Klick

Stärkefrei ist aber noch nicht automatisch " Keton " da muss auch noch der Zucker aus der Ernährung . Wie hoch die Kohlehydratschwelle ist , kann man mit Ketostix aus der Apotheke testen - ist wohl bei jedem etwas unterschiedlich . Bei mir geht Gemüse , Salate und alle Eiweißträger beliebig und , zum Glück , Alkohol . So kann ich mein schönes Glas Rotwein genießen ( mit etwas Käse dazu ) bei fett bin ich sehr wählerisch und übertreibe nicht . Bei alten und auch neuen " Diäten " wie Ätkins noch sehr beliebt .
Dank Internet gibt es auch keinen Mangel an Ideen ( Rezepte ) da der Wegfall der gesamten Brot Nudel Reis ... Fraktion am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist . Bei mir seeehr wichtig - keinerlei Getreideprodukte !
Wenn ich ausgehe , Sage ich der Bedienung , dass ich eine Stärkeallergie habe und bis jetzt hat das immer ohne Problem geklappt . Etwas mehr Gemüse , vielleicht Salat, alles gleich ohne Sättigungsbeilagen serviert , da komme ich sehr gut zurecht. Erdbeeren und Himbeeren sind auch möglich .
Für mich keine " Diät " sondern die viel gepriesene Ernährungsumstellung , auf mein Problem
Zugeschnitten .


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2013 um 09:56 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin Wissenschaf,

kann ich das so verstehen, dass Du eine kohlehydratarme Ernährung durchziehst? Das habe ich vor ca. 15 Jahre auch mal längere Zeit (ein knappes Jahr) durchgezogen. Allerdings ging der Schuss bei mir nach hinten los und ich hatte große Probleme mit Nierensteinen. Hier gibt es ganz offensichtlich verschiedenen Stoffwechseltypen und ich gehöre offenbar zu den Menschen, die das weniger gut vertragen. Erst vor einiger Zeit habe ich gesehen, dass z.B. in medizinischen SIS*-Programmen Menschen in Gruppen eingeteilt werden, die mehr oder weniger Kohlehydrate bekommen.


Zitat:

Denn ich möchte mein ganzes Bauchfett loswerden , da man heute der Meinung ist , Bauchfett würde Entzündungen auslösen ? Fördern ? Wie auch immer.



Das wird nicht nur im Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen diskutiert. Meine Baustelle sind chronische Darmentzündungen. Und auch wenn hier oft Untergewicht ein Thema ist, so gibt es doch auch eine große Gruppe von Betroffenen mit Übergewicht (unter anderem auch nach Cortison). Und da ist der Verlauf oft problematischer als bei normal gewichtigen Menschen. Gesicherte Zusammenhänge gibt es da aber nicht. Meines Wissens gibt es da auch keine Studien.

Gesichert ist ja der Zusammenhang zwischen Menge von Bauchfett und der Häufigeit und Schwere von koronare Herzerkrankungen, die ja auch entzündliche Komponenten haben können, Diabetes Typ 2, Bluthochdruck ...

Ist schon spannend

Auch wenn die Mechanismen noch nicht gut verstanden sind. Zu viel Bauchfett ist auf jeden Fall ein Risiko. Insoweit lohnt es sich, ihm den Kampf anzusagen.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.05.2013 um 11:40 Uhr
... hat Esperanza geschrieben:
Esperanza
Esperanza
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Zitat:


Odem schrieb:


Esperanza, das mit dem "Bio" war mir wichtig, weil man immer wieder mal liest, dass wenn man sich "Bio" und / oder Vollwert ernährt auch mehr oder weniger automatisch Normalgewicht einstellen würde. Das jedenfalls offenbar in unserem Fall ein Gerücht.




Hallo Oden, dass man von Bio oder Vollwert abnehmen würde, habe ich ehrlich gesagt noch nicht gehört, aber sehr viele Leute sind erstaunt, wenn sie hören, dass man als Vegetarier(in) oder gar Veganer(in) Übergewicht haben kann... Manche denken sogar, man würde abmagern... Von wegen!

Herzlich willkommen Wissensschaf! Finde das auch sehr interessant, dass Du keine Hungergefühle mehr hast, aber für mich ist die Vorstellung, völlig ohne Brot, Nudeln, Reis usw. zu leben, nicht besonders schön. Wenn ich auch keine Stärke vertragen würde, wäre das wohl etwas anderes, aber so wäre mir der Preis glaube ich zu hoch. Es ist schon schlimm genug, dass ich seit einiger Zeit kein Soja mehr vertrage und daher sehr viele Produkte meiden muss, die ich vorher oft und sehr gern gegessen habe...

Leider ist meine Gewichtskurve immer noch auf Abwegen, hoffe das gibt sich bald wieder! Bin heute auf dem Stand von vor etwa 10 Tagen... Grrrr!

Aber als kleines Trostpflaster habe ich neulich festgestellt, dass man meine mühsam erarbeiteten Bauchmuskeln, die bisher immer hinter dem ganzen Fett versteckt waren, mittlerweile zumindest ansatzweise sehen kann (zumindest, wenn ich den Bauch einziehe ). Das ist toll!

Hoffe, der heutige Nuller geht schnell und gut vorbei, denn ich freue mich jetzt schon wieder auf das Essen morgen!

Viele Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.05.2013 um 00:11 Uhr
... hat Claudia4711 geschrieben:
Claudia4711
Claudia4711
... ist OFFLINE

Beiträge: 2

Hallo Ihr Faster,

ich hatte nach dem ersten 0-Tag einen Blutabnahme für ein Blutbild und meine Harnsäurewerte sind erhöht. Nach Lektüre im Internet habe ich gesehen, dass Menschen mit erhöhter Harnsäure gar nicht, auch nicht kurzzeitig fasten sollen, weil Fasten den Abbau der Harnsäure behindert.
Habt Ihr Erfahrungen dazu?
LG
Claudia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum