Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 )

am 06.05.2021 um 12:54 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 427

Hi Georgie,
da sagst Du was... ich beginne meine Nulltage immer seit jeher mit einem halben Liter Sauerkrautsaft. Hatte mich schon gewundert, dass das sonst keiner macht...
Ich muss nur dann den ganzen Tag ans Essen denken, wenn abends noch was kommt. Deswegen ist mir das Konzept der kompletten Nulltage deutlich lieber weil leichter durchzuhalten.
Heute und morgen probe ich dennoch die Ausnahme: hab eben gegessen, und heute Abend und morgen früh verzichte ich. Das ergibt dann 24h Essenspause.
Dass viele (mich eingeschlossen) sich hier zumindest gedanklich sehr viel mit Essen beschäftigen, ist mir auch aufgefallen. Ich bin mir nicht sicher, ob das gut ist bzw ob‘s mir guttut. Das Ziel ist ja (bei den meisten) weniger zu essen, und dann kreisen die Gedanken um nix anderes. Ist doch irgendwie wie Folter....
Dir Georgie gutes Gelingen Deines neuen Plans
LG
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.05.2021 um 15:26 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallöchen zusammen,
ich finde es sehr schön, andere Empfindungen und Erfahrungen zu lesen. Ich selber hätte gerne ab und zu einen trägeren Darm, weil er immer sehr aktiv ist, egal ob ich intervalle oder nicht, Sauerkrautsaft brauche ich dazu nicht. Ich wundere mich manchmal, was alles so in einem Darm steckt .
Mir passiert im Moment, dass ich mittags "nasche" wenn ich mir schon mal Essen für den Abend zubereite oder auch für den nächsten Tag.
Ich habe so beim Lesen das Gefühl, dass wir eine richtig bunte Mischung sind und wir immer wieder erforschen, was gerade zu uns passt. Denn auch da gibt es immer wieder Veränderungen und die Frage, was wünschen wir uns. Was erwarten wir vom richtigen Heilfasten, welche Erfolge und was erkennen wir aus dem Intervallen, oder bei Georgie aus dem Trockenfasten, was macht er mit unserer Psyche und mit unserem Körper?
Wie oft hab ich schon in meinem Leben alles wieder umgestellt. Hängen geblieben bin ich bei der vegetarischen Vollwerternährung aber mit Fisch ab und zu.
Probleme hab ich ab und zu mit dem Reizdarm, aber bin getestet worden und ich hab nix. Da forsche ich immer noch selber, was möchte mein Magen/Darm nicht. Bin dem noch nicht auf die Spur gekommen, weil es auch mit Tagebuch nichts hilft, ab und zu reagiere ich auf Käse und Brot, dann wieder nicht, ab und zu renne ich nach Cappuchino dann wieder ist alles gut. Richtig fettige Dinge meide ich, da reagiere ich eigentlich immer drauf, das ist ja nicht schlimm, ich gehe halt danach nicht unbedingt noch wandern
Ich lese auch immer sehr gerne eure Erfahrungen und schaue, ob es zu mir passen würde, das weißt Du Georgie - Trockenfasten wäre für mich nix, dann käme ich mir vor wie in der Wüste und suche das Wasser

Nach der Uhrzeit essen ist für mich auch am besten - ich mußte nur so schmunzeln Georgie, früher hab ich mal geraucht Ewigkeiten her, da wollte ich nur noch nach einer Stunde eine rauchen - meine Kollegin hat da mit gemacht, was meinst Du, wie lange damals die letzten 5 Min. waren.......

Mit dem Essen ist es oft nicht anders, erwische ich mich auch dabei. Um 15 Uhr sage ich dann - noch eine Stunde warten und dann hechel, hechel..... Allerdings kann ich mich unheimlich gut mit Rezepten beschäftigen, wenn ich faste sozusagen als Vorfreude.

Mich macht Essen satt.... ich spüre auch sehr schnell ein Sättigungsgefühl und sollte dann immer aufhören, allerdings sind es dann bei mir sehr kleine Portionen. Ich kenne auch dieses Hungergefühl nicht, deshalb finde ich es mega interessant, es von anderen zu hören. Ich kenne in meinem Umkreis mehrere Personen, die eine mega schlechte Laune hätten, wenn sie 5 Std. nichts zu essen bekämen. Bei mir ist es eher so, dass ich Appetit bekomme. Selten hab ich einen knurrenden Magen, den kann ich aber dann auch leicht mit was zu trinken beruhigen.
Mein "Feind" ist der Appetit und das Naschen. Und Georgie, bei Dir ist es ja so, dass Du überwiegend das Gleiche ißt, ich nicht. Ich liebe es kreativ zu werden, mir was zu "zaubern" aus dem was ich noch da habe, ich esse ja auch gekochte Dinge - kommt zum einen dazu, dass ich Rohkost nur noch in geriebener Form essen kann wegen meiner Zähne.
Ist Du die Rohkost dann ganz roh oder machst Du Dir eine Salatsoße dazu oder auch mal als Gemüse mit Kartoffeln, Nudeln, Reis?
Noch eine Frage, bzw. eine Nachdenklichkeit..... das Auge ißt ja auch mit und auch ich mag unheimlich gerne einen liebevoll angerichteten Rohkostteller. Denn Essen ist für mich nicht nur eine Nahrungsaufnahme, sondern auch Genuss, manchmal geht er auch durch die Nase wie z.B. bei einer frischen Pizza vom Italiener (natürlich vegetarisch bei mir, aber Käse drauf).
Du versuchst viel, das finde ich sehr interessant, entspricht auch meinem Sinn.
Machst Du nur Essen für Dich ganz alleine? Ich z.B. ja, wenn ich für andere koche, gibt es was, womit wir alle klar kommen.
LG Aqui




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.05.2021 um 16:24 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

Hallihallo!
@Aqui @ Mama:
Ich wohne in einer kleinen 3 Leute - WG und ja , alle sind 'Selbstversorger'. Jeder kocht 'sein eigenes Süppchen', Ausnahmen bestätigen die Regel.
Frauen sind eben doch um einiges anders als die Männers und Mann ist auch nicht gleich Mann. Ob ich den Rohkostsalat liebevoll zubereite ... ich weiß nicht, ob das deinen Bedürfnissen gerecht werden würde.
- Sorgfältig auf jeden Fall, bunt ist er und ich habe heute gerade mal dran gedacht, den mit Reis zuzugereiten, beim einkaufen. Das war so einen fertige Reismischung, schon vorgekocht, aber nicht in Bio. Darum nicht gekauft, zweitens wäre es keinen Rohkost mehr, wenn ich Reis dazu esse. An den Salat kommen aber auch noch Kidneybohnen, die sind allerdings auch gekocht und somit ist der Rohkostsalat eh nicht 100 % Rohkost.
Als erstes kommet ein Schuss Leinöl in die Schüssel und als nächstes ne halbe ausgepresste Zitrone, also der Saft davon. Beim Kleinschneiden des Gemüses, z.B. den Tomaten fällt auch was an, alles zusammengenommen wäre das dann so eine Art Salatsoße.
Das gleiche esses ich deswegen, um mir keinen Gedanken machen zu müssen, was ich als nächstes essen möchte. Das Thema fällt komplett weg. Darum kommt auch ordentlich viel unterschiedliches an den salat. Und dann fehlt eigentlich nur zwei, drei aufgebacken Biobrötchen dazu, bzw. einer meiner Mitbewohner hat gerade ein helles Bioroggenbro zum halben Preis vom Bioladen mitgebracht. Halber Preis weil nicht ganz frisch, genau das richtige für mich. Das wird getoastet und gut ist es.

Ich denke es ist was anderes, wenn man für mehrere kocht. Da muss man schon Abwechslung bieten, sonst gibt es Meuterei an Bord. Neee, so wie ich, das kann man nur machen, wenn man allein ist. Und das hat sein für und wieder, Vorteil und Nachteil, wie alles andere auch.

Danke an euch,

Grüße

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 06.05.2021 um 16:59 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo Geogie,

ich mußte so lachen: Ja Frauen sind anders als Männer, die Erfahrung durfte ich im reifen Alter auch schon machen Und dass Mann nicht gleich Mann ist, hab ich auch schon feststellen können. (ganz herzhaft lachen können, danke).

Aber im Ernst, ich sehe es genauso wie Du, wenn ich für mich alleine koche, bin ich so kreativ, andere würden den Kopf schütteln, dass soll ich essen? Mir schmeckt es und das ist wichtig und es ist gesund. Übrigens Leinöl nehme ich auch sehr gerne für meinen Salat.

Ich habe auch solche Reismischungen bei mir zu Hause, die ganz schnell gehen, nehme ich aber absolut selten für mich, weil ich ja auch Zeit habe. Ich habe einiges im Vorrat bei mir, was ich mehr für andere als für mich habe. Ich vermeide Fastfood bei mir, d.h. besonders Konserven, aber hab immer mal für Notfälle eine Dose Suppe oder Ravioli da.
Eine ganz "intime" Frage.... ihr seid 3 Personen, die zusammen wohnen, seid ihr alle gleich von der Einstellung her? Einfach so eine Zweckgemeinschaft? Fänd ich gut, aber wahrscheinlich sollte dann keine Frau da für längere Zeit Zutritt haben (ich habe gerade den Schalk im Nacken und stelle es mir vor) Du brauchst mir darauf nicht zu antworten, ignoriere es.....

Jetzt kurz ernsthaft - aber irgendwie hast Du mich erfreut mit Deinem Beitrag - ja gewisse Dinge kann man wirklich nur alleine machen oder wenn der andere absolut genauso tickt oder es zu mindest ausprobieren will.
Diese Erfahrung hab ich auch gemacht als ich meine Familie auf Vollwert umgestellt hatte, auf wenig Fleisch, wenn dann Bio und kein Industriezucker und kein Auszugsmehl mehr, das ist mehr als 30 Jahre her. Sie mußten mitspielen, aber ich hab Kompromisse gemacht. Zum Glück hatte ich da einen Partner, der mitgespielt hat.

Unterdessen nur noch meine Tiere und ich und was meine restliche Familie macht bleibt ihnen überlassen. Die Saat ist gesät, was sie ernten ist ihr Ding.
Schönen Abend noch
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2021 um 08:35 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 427

Moin Ihr Lieben
mein Freund macht sich auch jeden Abend denselben (reichhaltigen) Salat. Anfangs hab ich das belächelt, aber jetzt seh ich immer mehr die Vorteile, genau wie Georgie sagt:
- nicht planen und nachdenken müssen, weder beim Einkaufen, noch beim „Kochen“
- es bekommt und schmeckt ihm köstlich und enthält alle Nährstoffe, die er meint zu brauchen - wieso also was ändern?

Ich hab mal einen Artikel über einen Manager gelesen, der besitzt X identische Anzüge und identische weiße Hemden, zieht also jeden Tag das Gleiche (nicht Dasselbe!) an. Nicht dass ich mit seinem Business oder dem Kleidungsstil an sich viel anfangen könnte, aber die Idee dahinter leuchtet mir sofort ein. Es spart Zeit und Energie, wenn man nicht die Qual der Wahl hat. Das mag zunächst unkreativ erscheinen- aber der Mann war immerhin Inhaber einer Werbeagentur - Kreativität war sein Job.

Ich koche auch nicht besonders kreativ, und vor allem plane ich nicht. Über ein Foodsharing-Projekt bekommen wir ein- zweimal die Woche jede Menge ungewolltes Gemüse von zwei großen Supermärkten, oft in Bio-Qualität, und das verarbeitete ich dann eben.

Aqui was Du von Deinem heutigen Singleleben mit Tieren schreibst, kann ich mir auch gut vorstellen, ich bin ein ziemlicher Einzelgänger und sehr gerne für mich allein. Mal sehen wie es wird, wenn auch das letzte Kind flügge ist...
Liebe Grüße und einen schönen Tag Euch!
Am Wochenende soll es nun endlich mal wärmer werden...
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2021 um 09:42 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.05.2021 um 10:57 Uhr ]

Moin moin,
na ja Aqui, ;-D du stellst dir gerade was vor, schreibst du .
- Sicherlich. - Wir sind auch einen Zweckgemeinschaft, gemeinsame Pächer von Haus und Grundstück, alles zu seiner Zeit oder wie es die Situation erfordert, sind. Ironisch: Nicht ganz nebenbei sind wir auch Freunde, alle naturverbunden. Unser Verhältnis ist brüderlich, zumindest 2 sind tatsächlich Brüder und der dritte hat eh viele Geschwister. Und Frauen haben selbstverständlich auch Zutritt, natürlich. Eine Frau bringt etwas ins Haus hinein, was ein Mann nicht bringen kann. Eine reine Frauen - WG wird sicherlich grundanders aussehem, als eine Männer - WG. Ich glaube sogar, dass Frauen es aufgrund ihrer besseren kommunikativen Fähigkeiten auch besser hinbekommen, als Männer. Aber alles hat, wie immer (und wie bei allem anderen auch), seine Vor - u n d Nachteile.
Also ... hier bei uns fehlt es tatsächlich manchmal an Gemeinsamkeit, aber wir arbeiten daran. - Bei Frauen ist es eher so, sie üben Gemeinsamkeit, am zusammen arbeiten zu k ö n n e n.
@ Mama lustig ... Gruß an deinen Freund. Da haben wir den Salat. Lach. Der Manager mit den vielen identischen Anzüge und identischen weiße Hemden, das ist ja auch sehr praktisch, weil man alles mit allem jederzeit bestens kombinieren kann. Hihi. So ist nun manch eine Sache wichtig, andererseits aber nicht zu wichtig, sodass man das Thema loslassen kann und dafür keine weitere Energie verschwenden muss. - 'Pragmatisch' sagt man doch auch auf neudeutsch ... Ich denke, jeder Mensch hat irgendwo ein Thema, in dem er pragmatisch denkt und handelt.
Foodsharing-Projekt ... auch praktisch, pragmatisch, gut ... muss mal schauen, gibt es das hier im Norden auch?? Unser Bio - Laden im Ort (ist ja nur einer) gibt das irgendwie an ein anderes Projekt weiter, da hat man als Kunde keine Chance.
Ja hoffentlich wird es bald wieder wärmer. Vor ein paar Tagen hatten wir ein paar milde Abschnitte, da hat man zum ersten Mal in diesem Jahr den Kuckuck gehört in den Morgenstunden, 90 mal hintereinander im Stück hat er gerufen. Am nächsten Tag war es schon wieder kühler, da hörte man ihn nur ganz kurz. Seidem gar nicht mehr.
Nun ja , bis zum 15. Mai die Eisheiligen, danach ist es erfahrungsgemäß vorbei mit der Kälte.
Prost Sauerkrautsaft und

Grüße

Georgie



--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2021 um 11:06 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.05.2021 um 11:08 Uhr ]

Nachtrag:
Aus meiner Erfahrung ist es nun mal leider so: Die Frauen machen alles lieber unter sich selbst, kommen unter ihresgleichen besser klar. Die Männer müssen für die Schwer - und Schwerstarbeit herhalten, werden auch nur für solche beansprucht und gebraucht. Ansonsten pflegen die Frauen gerne ihre eigenen Themen, sind lieber Frau unter Frauen. Wahrscheinlich haben die Männer selbst dran schuld. Ist schon irgendwie auch ein Drama ...

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.05.2021 um 10:09 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Guten Morgen ihr Intervaller/innen,

es ist ruhig hier geworden. Ich habe am Wochenende keinen Intervalltag gehabt, sondern bin gestern von meinen Söhnen verwöhnt worden. Sie haben für mich gekocht, allerdings bei mir, weil wir bei herrlichem Wetter (wir Mütter sind doch so lieb, dass Petrus es gut mit uns meinte!) lange auf dem Balkon gesessen haben. Es war ein wunderschöner Tag. Ein sehr dankbarer Tag für mich, wo mir wieder mein Reichtum (kinderreich) bewußt wurde.

Heute habe ich noch einige Lebensmittel, die frisch besser schmecken als wenn sie liegen bleibe und ich überlege ob ich heute intervallen soll und ein Teil schon mal vorkochen und einfrieren.
Eigentlich ist heute in Intervalltag dringend fällig.

Georgie, ich kann mir ein WG-Leben sehr gut vorstellen, wenn man Freiraum für sich hat und ziemlich gleich tickt. Für mich wäre es heutzutage nichts mehr. Ich habe in großen Familien gelebt (1 x 3 Kinder, 1 x 4 Kinder jeweils mit Partner) und lebe seit mehreren Jahren alleine mit meinen Vierbeinern. Wir sind ein eingefleischtes 3 Mädel-Team (Katze, Hund und icke) und ich freue mich immer über Besuch aber kann dann die Ruhe genießen. Ich denke man wird mit der Zeit "schrullig" bzw. eigensinniger - ich wenigstens - ich wäre heutzutage zu wenig Kompromissen bereit und das muß man, wenn man mit mehreren unter einem Dach lebt.
Eine reine Frauen-WG könnte ich mir auch nicht vorstellen, da könnte es ein Gezicke geben. Was mir bewußt wurde, dass zwar Frauen und Männer anders ticken, anders kommunizieren, aber auch dabei gibt es unheimliche Unterschiede. Frauen können sehr männlich fühlen und handeln und Männer sehr fraulich (die sogenannten Frauenversteher, besten Freunde) Ja, es gibt typische Frauenthemen und Männerthemen. Gestern mußte ich meine 3 Jungs schon mal unterbrechen, als sie zu viel über ihre Arbeit gesprochen haben und Männer tun sich oft sehr schwer über ihre Gefühle zu sprechen, da muß Frau immer bohren und geht Mann dabei oft auf den Keks.
Und wenn Männer viel über ihre Gefühle sprechen werden sie oft als Softies bezeichnet und Frauen wollen oft den Macho und heulen dann, wenn Mann nicht auf ihre Gefühle eingeht oder ihren Softie finden sie langweilig.
Wie heißt es so schön: "Frau und Mann passen eigentlich nicht zueinander" aber es geht oft nicht mit ihnen aber auch nicht ohne. Manchmal reicht es halt nur für einen Lebensabschnitt .

Genug des Themas widmen wir uns den "wichtigen" Dingen - der Nahrungsaufnahme passend zu dem Forum.
Wie sieht bei euch die Intervall- oder Fastenplanung aus?
Auf jeden Fall wünsche ich euch einen schönen Wochenanfang, wie er auch immer aussehen wird und ich freue mich von euch zu lesen.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.05.2021 um 11:16 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 427

Hallo zusammen
nichts neues von der Fasten- bzw Intervallfront bei mir.
Am Wochenende war ich lang laufen und hab viel und gut gegessen.
Zugenommen hab ich trotzdem nicht. Deswegen, und weil ich noch viel Gemüse übrig habe, ist bei mir heute kein Nulltag. Ich überlege aber, erst am Abend zu essen.
Vielleicht nulle ich am Mittwoch.
Sonnige Grüße
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.05.2021 um 12:11 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 78

Hallo ihr Lieben,

auch ich wurde gestern verwöhnt mit gutem Essen. Mir hat es so gut geschmeckt, dass ich mehr gegessen habe, als ich mir vorgenommen habe. Aber was soll's? Heute habe ich mich gut gehalten - bis jetzt! Und das soll auch so bleiben.

Ich freue mich über das schöne Wetter und mache mich jetzt dann gleich daran, einige Pflanzen umzusetzen und etwas im Garten zu werkeln.

Für euch alle wünsche ich ein frohes Fasten / Intervallen oder was ihr euch vornimmt und dass ihr das schöne Wetter heute noch genießen könnt.

Liebe Grüße - eure Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum