Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten ab Aschermittwoch

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 )

am 21.02.2013 um 18:37 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 689

Hallo Pampel... schön, dass Du dabei bist.
Da hast Du ja auch schon ein Stück geschafft. Tag 9 neigt sich dem Ende !
Mann. sind wir gut!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.02.2013 um 19:10 Uhr
... hat lorisinha geschrieben:
lorisinha
lorisinha
... ist OFFLINE

Beiträge: 26

Hallo Anoli

Ich würde auch gerne bei Euch noch mitmachen, kann aber erst am Samstag
beginnen. Nehmt Ihr mich trotzdem?

Ich würde mich freuen, mich mit Euch austauschen zu dürfen.

liebs Grüssli

Lori


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.02.2013 um 21:07 Uhr
... hat Augenblycke geschrieben:
Augenblycke
Augenblycke
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Vielen Dank für eure Antworten, Tipps und Zusprüche.
Heute ging es etwas besser, hatte aber zwischendrin doch immer wieder Hungerschübe. Und es kein Appetit, denn ich habe nicht das Gefühl unbedingt Essen zu müssen, es ist wirklich dieser bohrende Hunger.

@Anoli
Dieser Spruch gefällt mir besonders, er entspricht sehr meiner Lebenseinstellung:
"Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er denken kann, wenn er warten kann, wenn er fasten kann. Hermann Hesse"

Und gerade deswegen, werde ich mich von meinem Körper nicht bezwingen lassen Klingt das zu hart? Ich habe mir halt mind. 14 Tage vorgenommen bis max. 30 Tage. Wahrscheinlich werde ich aber nicht länger als die 14 Tage machen und heute war ja schon der 9.Tag. Vielleicht mache ich auch danach noch 14 Tage Basen-Fasten, eine gute Idee.

Einlauf mache ich alle 2 Tage, daran liegt es also nicht. Trinken, hm, ja, könnte sicher besser sein. Trinke inzwischen nicht mehr viel Tee, vielleicht 1 oder 2x am Tag. Rest ist nur Wasser oder eben Wasser-Saft-Mix. Auf 2,5 - 3 Liter komme ich mit Mühe, bin generell ein sehr schlechter Trinker. In Nichtfasten-Zeiten trinke ich oft nur 1/2 Liter am Tag.

Bin zwar die ganze Woche in der Arbeit, ist aber nur ein sitzender Büro-Job und auch z.Zt. recht ruhig und nicht viel los. Dort merke ich eine leichte Änderung an meinem Verhalten, rege mich lange nicht so viel auf wie sonst und gestern wären mir beinahe die Tränen gekommen wg. einer Kleinigkeit.
An meine Träume kann ich mich leider nicht erinnern obwohl ich beim Aufwachen zumindest noch weiß, dass ich geträumt habe. Schade, wer weiß was mein Inneres mir dabei sagen würde....
So, werde jetzt mal den einen Tipp befolgen und heute mal früh schlafen gehen. Dann kann der 10. Tag ja kommen.
Danke nochmal und viele Grüße
Danny


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.02.2013 um 06:26 Uhr
... hat meepmeep geschrieben:
meepmeep
meepmeep
... ist OFFLINE

Beiträge: 10

Hallo zusammen!

Wünsche Euch einen wunderbaren 10. Tag. Mir geht es blendend. Der Blick auf die Waage hebt jedesmal die Laune

Gruß aus dem Rheinland,
Henning


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2013 um 09:25 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 430

Moin moin,
ist heute tatsächlich schon Tag 10? Das ging ja fix diesmal...
Mir geht es solala... leichte Rücken(Nieren?)-Schmerzen, die sich seit nunmehr drei Tagen irgendwann am Vormittag einstellen und dann den ganzen Tag nicht mehr weggehen, und auch sonst fühl ich mich irgendwie nicht wohl, so als stünde ich kurz vor ner Grippe. Hunger oder Appetit hab ich keinen.
Hab fürs Wochenende ein Rundum-Verwöhnpaket mit 90min Massage und allem drum und dran gebucht, da freu ich mich schon drauf.
Ab kommenden Mittwoch (da sind dann 14 Tage um) werde ich mittags je einen grünen Smoothie trinken, und abends das Gemüse in meiner Suppe pürieren und mitessen. Morgens bleib ich bei meiner Buttermilch mit Saft. Und das würde ich dann gern bis Ostern so weiterlaufen lassen. Mal schau'n...
Lieben Gruß und einen guten 10. Fastentag Euch allen
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2013 um 09:29 Uhr
... hat duende geschrieben:
duende
duende
... ist OFFLINE

Beiträge: 143

@ Danny - freut mich, wenn es dir schon ein bisschen besser geht. Das mit dem vielen Trinken finde ich schon wichtig. Manche sagen sogar Wasser ist besser als Tee, weil den Körper außen würde man ja auch mit Wasser reinigen - ich trinke halt gerne Tee, weil's geschmacklich abwechslungsreicher ist. Dann gibt's da auch tolle die Leber und die Nieren unterstützende Tees die noch dazu gut schmecken...

Freut mich auch, dass sich einige den Basenfasten anschließen wollen. Wird auch mein erstes Mal - wollte mir auch noch ein Buch (oder auch zwei) zulegen - bin also ebenfalls für Tipps dankbar!!!


@ Lori - willkommen in der Runde. Sicher kannst du noch mitmachen - wenn's dich nicht stört, dass wir schon ein paar Tage "voraus" sind.

@ Denise - auch dir ein herzliches Willkommen - ich find's schön, dass auch jetzt noch immer wieder "Zuwachs" kommt!

@ Anoli - danke für deine tollen Sprüche - werde ich mir gleich rauskopieren, dass ich sie jederzeit schnell verfügbar habe - und dein Feedback auf meinen Input. Ich bin selbst immer wieder überrascht, wie schnell der Körper von "normal" essen auf Fasten "umschaltet" und wenn er es nicht tut, dann hat er sicher einen Grund dafür und ich werde ihn nicht zwingen. Für mich ist es wichtig, meinen Körper als meinen Freund zu sehen, den ich liebe und danke, wie er ist und nicht wie ich ihn gerne hätte (abgesehen davon, dass ich dafür verantwortlich bin dass er ist wie er ist). Und weil er Tag und Nacht für mich da ist und arbeitet gönn' ich ihm jetzt dieses Verwöhnprogramm. Aber man kann's natürlich auch anders angehen und ihn als einen Gegner sehen an dessen Bezwingung man wachsen kann. Für Freunde von Hierachien.

Schön finde ich auch, dass jedes Fasten anders ist - das macht's immer wieder spannend! Ich habe ja jetzt noch nicht so oft gefastet - wenn ich gewußt hätte wie toll das ist, hätte ich schon früher damit begonnen - wieso hat mir das keiner gesagt?
Genieße auch das Gefühl von Freiheit und wünsche dir, dass dein Hochgefühl noch lange anhält!!!
(- aber nicht zur Sucht ausartet )

Auch dem Rest der "Gang" wünsch ich ein Hochgefühl, dass sie beflügelt ins Wochenende abheben können...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2013 um 10:04 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 689

Tag 10... die Sonne scheint, bin schon draußen walken gewesen. Meine Haut fühlt sich super an, man merkt so richtig, wie man durch alle Poren atmet. Ich habe auch den Eindruck, dass meine Nase sich dem Sauerstoff weiter geöffnet hat als ursprünglich... und meine Augen nehmen irgendwie die Farben anders war. Das der Winter so bunt sein kann....
Also, mir geht es bestens.
Und genauso wie Euch scheinen mir nun die ersten 10 Tage verflogen zu sein. Es ist wirklich schnell gegangen.

Lori, von mir natürlich auch herzlich willkommen. Wir nehmen Dich gerne noch mit... du hast den Vorteil, dass du von unserer aller Erfahrung profitieren kannst, denn wir haben mittlerweile "gut" reden. Wir sind Dir einige Tage im Voraus. Das ist alles positiv zu sehen und es wird Dir Kraft geben.

Mama fastet, oh, Du Arme, da wünsche ich Dir, dass der Rücken Dir bald wieder Ruhe läßt. Das Verwöhnprogramm wird genau das Richtige sein... Mir fällt ein, ich habe auch noch einen Gutschein von Weihnachten. Ich sollte ihn nächste Woche einmal einlösen. Das werde ich gleich einmal versuchen. Ende nächster Woche habe ich nämlich shcon wieder Geburtstag, ... dann bin ich nach einer Beauty- oder Wellness-Behandlung zu meinem Geburtstag richtig schön !!

@ Augenblycke, Duende
schön, dass Euch die Sprüche gefallen. Ich liebe solche Weisheiten am erstaunlichsten finde ich manchmal, wie viele Jahre sie schon alt sind. Manche sind vor über 1500 JAhren ausgesprochen worden, ....

Mit dem Körper als Freund, so sehe ich es auch Duende. Ich habe mal einen schönen Retreat mit Thich Nath Hanh mitgemacht, da mußte man jedes Organ in sich umarmen. Das war schön.
Manchmal setze ich allerdings auch meinen Körper auf die gleiche Stufe wie meinen Schweinehund, den ich immer überlisten muss. Das ist dann wohl meine hierachische Seite. Ich versuche ihn dann zu regieren. Wenngleich ich natürlich weiß, dass mein Fleisch Materie ist und mein Schweinehund nicht...
Naja, so ist der Mensch. Nein, Du hast recht, mein Körper, der mir mein Leben ermöglicht, mein Herz, dass für mich arbeitet, meine Füße, die mich stundenlang durch den Tag tragen alle möglichen udn unmöglichen Gänge für mich tun... die sind schon alle nett zu mir.

Schönen Tag Euch allen, Ihr Lieben!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2013 um 14:10 Uhr
... hat toori geschrieben:
toori
toori
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Guten Tag,

heute ist bei mir Tag 12. Bin auch etwas wankelmütig, ob ich nach 14 Tagen brechen soll. Einerseits fühle ich mich gerade im Moment sehr wohl und freue mich über einen klaren Kopf und viel Tatendrang, andererseits fehlt mir das Kauen sehr.
Meine "Männer" wollen auch keine Gemüsereste mehr von mir essen.

Mal sehen, ich werde es spontan am Montag entscheiden.

Grüße an die Gruppe

toori


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.02.2013 um 19:42 Uhr
... hat Mama0607 geschrieben:
Mama0607
Mama0607
... ist OFFLINE

Beiträge: 85

Guten Abend ihr lieben,

ich freue mich wenn ich eure Motivation und eure Erfolge hier rauslese. Es ist unheimlich schön,denn um einen herum hört man ja nur immer wieder "ich könnt das nicht" und hier sind gleich so viele wundervolle Menschen die das alles schaffen. Ihr seid super,weiter so!
Vielen Dank dass ich teilhaben durfte.....ich werde mich "verabschieden" bzw. nicht mehr ganz Teil sein und mitreden können, da ich mich entschlossen habe morgen, nach 12 Tagen, das Fasten zu brechen

Ich war gestern bei meiner Ärztin zum Check,hatte auch ihr okay weiterzumachen aber mir geht es emotional gerade nicht gut....
Erst mein Kater,dann erfuhr ich dass eine Bekannte von mir die ich bald treffen wollte sich das Leben genommen hat (und einen 20 jährigen Sohn hinterlässt der schon ohne Vater aufwachsen musste) und nun hat mein ehemals bester Freund einen schweren Unfall gehabt und bangt um sein rechtes Bein..... All diese Dinge haben dazu geführt dass mein Abführen nicht mehr funktioniert,ich tatsächlich das Trinken wieder vergesse und erst feststelle dass ich mal trinken sollte weil mein eigener Mudgeruch mich daran erinnert
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, mein Körper reagiert oft psychosomatisch und ich habe lange gerungen denn ich wollte es so gern durchziehen,hab mich als Loserin gefühlt jetzt aufzuhören,wo mir das Essen eigentlich nicht fehlt und die Tage schnell rum gehen.Jedoch glaube ich zeugt es doch von Stärke jetzt auf sein inneres zu hören und sich einfach auch zu erlauben zu sagen "Bis hierher und nicht weiter".
Ich habe die letzten Tage gemerkt dass ich nicht mehr bei mir war und das ist eins der wichtigsten Dinge für mich beim Fasten. Meine Spiritualität. Leider kann ich mich gerade nicht mehr konzentrieren und durch zu wenig trinken und fehlendes abführen habe ich natürlich auch Bauchweh und leichte Übelkeit.
Ich werde mir meine Aufbautage schön gestalten und mich mit meiner zukünftigen Ernährung befassen die nächste Zeit,aber mein Fasten hat ab morgen ein Ende....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.02.2013 um 09:27 Uhr
... hat Anoli geschrieben:
Anoli
Anoli
... ist OFFLINE

Beiträge: 689

Zitat:


Mama0607 schrieb:

mir geht es emotional gerade nicht gut....
Erst mein Kater,dann erfuhr ich dass eine Bekannte von mir die ich bald treffen wollte sich das Leben genommen hat (und einen 20 jährigen Sohn hinterlässt der schon ohne Vater aufwachsen musste) und nun hat mein ehemals bester Freund einen schweren Unfall gehabt und bangt um sein rechtes Bein..... All diese Dinge haben dazu geführt dass mein Abführen nicht mehr funktioniert,ich tatsächlich das Trinken wieder vergesse und erst feststelle dass ich mal trinken sollte weil mein eigener Mudgeruch mich daran erinnert ....
Ich habe die letzten Tage gemerkt dass ich nicht mehr bei mir war und das ist eins der wichtigsten Dinge für mich beim Fasten. Meine Spiritualität. ....
Ich werde mir meine Aufbautage schön gestalten und mich mit meiner zukünftigen Ernährung befassen die nächste Zeit,aber mein Fasten hat ab morgen ein Ende....



Liebe Mama 0607, ich finde auch, dass es von Stärke zeugt, wenn Du jetzt sagst, dass es für Dich der richtige Zeitpunkt ist aufzuhören. Wir machen hier kein Wettfasten und niemand muss sich als Looser fühlen, wenn er früher bricht.
Deine Umstände hören sich nicht gerade wie Kinkerlitzchen an, von daher hätte wohl auch nicht jeder andere in dieser Zeit die Motivation, an seinem Selbst und seinem Inneren zu arbeiten. Man ist bei Deinen Schicksalen so eingenommen von dem, was äußerlich geschieht und nimmt es in diesem Fall automatisch mit nach innen.Es wäre fast unmenschlich, wenn man an dieser Stelle sagt "Die Welt dreht sich nur um mich. Alles ist gut!"
Natürlich braucht man den eigenen Schutz und man macht es nicht einfacher, wenn man sich nun auch noch in eine Depression fallen läßt. Gewiss muß man sogar aufpassen, dass man nicht immer die Sorgen der anderen zu seinen eigenen macht... Nur sind diese 3 Fälle noch so jung und frisch, dass Du Dir hier ruhig die Zeit genehmigen solltest traurig zu sein. Das Leben ist nicht immer leicht. Man kann nicht immer fröhlich sein und man kann nicht immer fasten.
Naja, die letzte Satzhälfte hört sich nun so an, als seie Fasten etwas ganz Böses. Das ist es natürlich nicht. Auch Essen ist wichtig ! Die Nahrung gibt uns auch Kraft, wenn wir richtig damit umgehen. Unser Körper zersetzt und verwandelt sie, damit er am Leben erhalten bleiben kann. Gerade in Situationen, die einen psychisch arg belasten, wird üblicherweise das Fasten sowieso abgeraten. Du merkst es ja selbst, Dein Körper hat von allein zu Dir gesprochen. Es mußte Dir niemand anderes sagen.

Ich denke an Dich und drücke Dir die Daumen, dass Du bald wieder die Sonne anlächeln kannst.


.... und an alle anderen:
Guten Morgen an Tag 11!
Es hat wieder geschneit heute nacht. Draußen ist es klirrend kalt, ich bin heute nicht gewalkt, war allerdings auf dem Stepper. Unsere Fastenwandergruppe hat am Wochenende pause, ich müßte ohnehin allein gehen. Gestern morgen war ich allerdings noch eine schöne Runde draußen....
Wenn ich nun daran denke, dass ich am Donnerstag mit dem Basenfasten beginnen möchte, kann ich mir das noch garnicht richtig vorstellen. ICh meine, ich weiß, was dahinter steht. Meine Freundin hat ja basisch gefastet jetzt wo ich das heilfasten praktiziere. Allerdings geht es mir im Moment so gut mit dieser Fastenform, dass ich vielleicht auch noch so ein paar Tage dranhänge... das sage ich jetzt mal so -in meinem jugendlichen Leichtsinn. Vielleicht ändere ich meine Meinung aber bis heute nachmittag schon wieder.
Nach wie vor ist der Morgen die hochmotivierteste Tageszeit. Nachmittags hat man irgendwann ein kleines Energieloch, Zuckerloch. Dann rieche ich den Honig durch das geschlossene Glas. Es ist nicht jeden Tag so, aber vereinzelt.... gestern nachmittag war es so. Ich muss in dieser Zeit etwas kämpfen und weiß, dass ich deshalb noch nciht reif genug zum Fastenbrechen bin.
Irgendwer hier im Forum hat mal auf den ersten Seiten geschrieben: Desto kürzer ich faste, desto schwerer fällt mir das Fastenbrechen.
Bei mir ist der Aufbau auch in vielen Fällen nicht gelungen. Kaum hat man eine gesteigerte Prozentzahl an Kohlenhydraten wieder auf seinem Essensprogramm stehen, erkennt man sein Sättigungsgefühl nicht wieder... oder überhört es. Für mich erkläre ich das einfach durch diese Zuckersucht, unter der unsere Gesellschaft leidet - und ich besonders.
Es ist dann nicht nur die Süßigkeit, sondern auch das Getreide... Brot, Brötchen, Nudeln, ich kann da richtig viel von essen und genießen.
Deshalb habe ich noch etwas Angst vor dem Fastenbrechen. Momentan kann ich ansonsten nicht davon sprechen, dass ich gesteigerten Apetitt auf irgendetwas bestimmtes hätte - so wie vor einigen Tagen der Rucula-Salat oder anderes. Das wichtige ist für mich natürlich immer selbst ein anspruchvolles Mittagssüppchen zu haben. Tagtäglich mit der gleichen faden Brühe wäre ich niemals dazu fähig das Verzichten zu genießen.

Naja... ich habe heute einige Körbe Bügelwäsche auf dem Programm und einen Einkaufsbummel in Siegen. Heute abend sind wir auf einem Geburtstag bei Freunden. Aber bei lieben Freunden, nämlich welchen, die gerade selbst gefastet haben.... und verständnisvoll sind. Da die letzten Abende bei uns schön ruhig häuslich zuhause waren, freue ich mich auf etwas Unterhaltung.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum