Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Mondfasten ab 10.7 - wer macht mit?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 )

am 31.07.2014 um 18:09 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

liebe asa,
nein, nein, o gott, die lebensmittel, die ich gelistet habe, sind das wovon ich mich normalerweise ernähre... nur in der anfangsphase werde ich natürlich verzichten und stark reduzieren. da ist doch klar. keine (dinkel-)spaghetti mit spinat natürlich in den nächsten zwei wochen oder so. das wäre ich harakiri.

momentan bin ich ja auch bei meinen großeltern, die ich ja (ich muss es echt so sagen: gott sei dank!) am samstag um 08.00 wieder verlasse. ich freu mich so auf mein leben. hier ist das alles ja auch noch verdichtet und verkrustet...

boogie,a.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.07.2014 um 21:15 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo, ihr beiden!

Mmm, das klingt aber lecker, und ja, genauso lebe ja auch ich, nur am Wochenende hin und wieder (nicht immer) ein Stück Wild.

Mein Darm heilt super, ich gebe ihm Unterstützung in Form von Heilerdegranulat abends und Milchsäurebakterien morgens. Gegessen habe ich heute morgen 2 kleine Birnen von meinem Bäumchen und heute abend einen Teller Zuccini-Rahmsuppe: Zuccini in Wasser püriert, ohne jeglichen weiteren Zusatz (das braucht es auch nicht, hat sowas von intensiv nussig-sahnig geschmeckt!). Ich bin pappesatt!

Morgen früh wollte ich eigentlich wieder Birnen essen, da ich davon wirklich gerade eine Schwemme habe, aber die Ananas soll ja auch nicht vererben, also gibt es morgen früh ein Stück Ananas. Sie duftet mir die ganze Küche voll, und das schon länger...

Das mit den zwei Mahlzeiten am späten Vormittag und abends jeweils nach der Hunderunde, das möchte ich so beibehalten, tut mir gut! Bislang habe ich keine Gelüste nebenraus, obwohl mir irgendwann heute im Büro tatsächlich sowas wie Magenknurren gezeigt hat, dass mein Appetit wieder erwacht! Es gibt aber noch nicht mehr, denn ich möchte ganz gerne in der Achtsamkeit bleiben und den bewußten Genuss nach der Zeit des Verzichts in allen Zügen auskosten.

Ihr beiden habt ja ganz doll Substanz abgebaut, alle Achtung! Soviel war es bei mir nicht - 8 kg, und ich bin auch noch viel kleiner (1,65), aber für mich war es genug. Für den Aufbau nehme ich mir nun viel Zeit - plane genauso lange dafür ein wie die eigentliche Fastenzeit.

Ich kenne Smoothies, habe aber noch nicht viele Erfahrungen damit. Grünzeug habe ich in allen erdenklichen Kombinationen im Garten und auch in Wald und Flur, und Beeren ja auch, also das wäre was richtig Schönes für mein Wochenend-Frühstück! Ich habe leider nur einen Stabmixer und so meine Zweifel, ob es damit geht... mein letzter Versuch endete mit dem Aufwickeln des Grünanteils um die Antriebsspindel

Andrzey, dir wünsche ich gute Nerven und Geduld mit deinen Mitmenschen - wie du schon sagtest, es ist dein Weg, sie haben vielleicht andere Aufgaben in diesem Sein... Wir können immer nur unser eigenes Leben leben... Aber manchmal regt unser Beispeil die übrigen Mitmenschen ein wenig zum Nachdenken an...

Asa, dir wünsche ich morgen ein genussvolles Fastenbrechen! Deine Planung finde ich total interessant, vor allem der Ansatz, mit zwei Komponenten erstmal auszukommen. Darüber habe ich schon mal nachgedacht, bin dann aber bei Apfel und Kartoffel gelandet, und das wurde mir bald über... bleibst du bei Rohkost, oder dämpfst du die Karotten auch?

Dahlke rät in der ersten Fastenwoche mit Ausnahme des Apfels von Rohverzehr ab, um die Verdauungsorgane nicht zu überlasten - ich halte mich nicht dran, obwohl es mir einleuchtet, esse aber eher leicht verdaulich und noch keine Körner. Das soll dann aber nächste Woche folgen. Die Sprossen stehen schon bereit, Kresse auch, werde ich vielleicht morgen zur Suppe geben, von wegen der Vitamine

Euch beiden einen guten Übergang in euren Lebensumständen!

einen Gruß zur Nacht

Christiane






--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 01.08.2014 um 08:58 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Moin, moin,

ein wunderbarer sonniger Freitag ist angebrochen, für mich leider mit Kopfschmerzen Marke leichte Migräne, Übelkeit dabei, die sich aber beim Hundespaziergang wieder gegeben hat. Ich hatte zum Frühstück meine halbe überreife zuckersüß-saftige Ananas auf dem Teller, habe aber nur die Hälfte geschafft. Ich brauche viel Zeit zum Essen, um alles in mich aufzusaugen, alle Geschmacksknospen glühen! Und vielleicht behalte ich das bei - morgens eine Obstmahlzeit! Ich weiß zwar nicht, was meine Michsäurebakterien dazu sagen, aber die kriegen momentan bloß ein wenig Milch im Tee oder Kaffee (den - das gebe ich zu - genieße ich morgens nach wie vor ebenfalls, sogar schon vor der Hunderunde), da hatten sie im Fasten ja mehr zu verknuspeln durch die abendliche Eiweißdroge...

Asa, ich wünsche dir Hochgenuss beim Möhrchen knabbern und einen guten Einstieg ins Essen! Und eine massive Erdung mit deinen mentalen Übungen!

Andrzey, gute Heimreise und eine sanfte Landung! Nach so einem Klinikaufenthalt ist das Draußen ganz schön brutal! Sorge gut für dich!

Liebe Grüße

christiane

PS: Ihr wart für mich eine wichtige Unterstützung, Danke für´s Begleiten! Muss ja auch mal gesagt werden!



--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 01.08.2014 um 09:04 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

cheers folks,

tag 19. ich habs bis hierhin geschafft. ich kann es gar noch nicht richtig glauben. toll. jetzt also die letzten meter. cool.
bin auch stolz auf mich.
hab gestern hummus gemacht für die beiden und: sie mögen es. werden es nach machen und ich hatte (fast) kein problem zu kochen und nicht zu essen. wer das packt über weite strecken und vielleicht auch noch füttern oder essensassistenz leisten muss: chapeau!
ich glaube, ich werde mich weitestgehend an dahlke halten, wenig rohes im aufbau... mehr dämpfen und garen. werde mir auch einen reiskocher mit garaufsatz zulegen. ich liebe reis. und es wird eine basisnahrung in meiner neuen ernährung sein.
ich bin so voll. so voller vorfreude auf mein leben, freude auf mich, lust lust lust. es ist gar nicht zu glauben... und das bei all den strapazen... das einzige wirklich echt nervige ist: der laufende fernseher. diese dauerverblödungsmaschine läuft den ganzen tag und kocht die gehirne langsam aber sicher zu brei. zum glück hab ich meinen wirklich verbannt.
ich wünsche euch einen schönen tag.
bau auf, bau auf, freie deutsche jugend bau auf!
and: throw away your television (wie schon die red hot chilli peppers sangen...)
take care, a.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.08.2014 um 10:10 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

hihihi, mein Fernseher staubt auch ein.

Ich hatte keinen, aber mein Lebensgefährte kann nicht ohne, und nun steht er da rum. Wenn er kaputt ist, werde ich keinen neuen dulden - dann solle er sich einen in sein Zimmer stellen. "Verblödungsmaschine", das trifft es schon ganz gut, aber was mich erschreckt ist das Abstumpfen derer, die ständig diese Katastrophenmeldungen konsumieren, dann noch hyperbrutale Thriller gucken müssen und danach schlafen können wie die Babies... Ich brauche nur die Nachrichten gucken und träume tagelang von dem Leid und Elend dieser armen Menschen!

Guten Fastenausklang auch dir, Andrze - deinEndspurt läuft ja nun auch! Tapfer tapfer, 19 Tage...

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.08.2014 um 20:31 Uhr
... hat Asa geschrieben:
Asa
Asa
... ist OFFLINE

Beiträge: 47

Hallo ihr beiden,

Zähle also wieder zu denen, "die mit den Zähnen mahlen" . Wirklich ein wenig befremdend.
Im Laufe des morgens die üblichen 2l Tee - werde ich wohl beibehalten; mittags 2Gläser Ananassaft u. gegen abend 1 1/2 Möhren. Das Kauwerk, das zum Entsafter wird. Ich liebe Möhren , meine sind frisch, knackig, von herrlicher fasriger Konsistenz. Ein Hochgenuss. Danach war mein Bedürfnis zu essen erstmal voll befriedigt.

Während ich beim letzten Fasten in den letzten Tagen buchstäblich dem Essen entgegengehechelt bin u. mich darauf freute u. beständig ausmalte, was ich alles wieder an Geschmäckern zwischen die Zähne kriege, ist das diesmal überhaupt nicht so. Das Essen ist mir eher fern.

Mich beschäftigt Yoga u. Meditation u. eine Bewegungsart, die ich für mich in den letzten Wochen entwickelt habe, die ich "Durchbildung" nenne. Durch Übungen mit geschlossenen Augen den Körper von innen erspüren u. genau kennenlernen: wo zipt es, wo sind Blocks u. Verspannungen u. sie gezielt durch dehnen u. anspannen lösen. In sich dringen wie bei einer Massage, wo man mit Ausstreichungen beginnt, um die Haut zu erwärmen. Dann die Muskeln mit speziellen Griffen lockert u. von der Haut löst (Muskelverspannungen verkleben die Muskeln mit der Haut u. die Muskeln untereinander). Dann langsam in die einzelnen Muskelstränge, die Fibrillen vordringt. So entsteht eine tiefe Beziehung zum Körper, die einerseis das Sitzen in Meditation vorbereitet wie auch diese Lücke zwischen Eindrücken u. den Reaktionen schafft; fähig macht, nicht aus den eingefahrenen Mustern zu reagieren, sondern zu wählen u. zu antworten.

Na ja in der Art. Ich möchte das im folgenden jahr ausbauen

Andrzej, fast hast auch Du es geschafft! Dann haben wir alle die 21Tage voll, stark!
Dein Drive u. Deine Begeisterung für Dein neues Leben wirken belebend u. ansteckend.

Was vegane Gerichte angeht, so hab ich mir heute überlegt, was ich zum Empfang meiner Jungs mache u. hab mir ein Video über die Herstellung von veganem Erdbeersofteis angschaut. Vorher gäbe es Fondue aus Gemüsestücken im Teigmantel, Dips u. Salat.
Wenn es denn gelingt.
Ich hab mich leider schon etliche mal blamiert, wenn ich gerade etwas vegan Neues u. besonders Leckeres machen wollte. (Gemüsehaferburger, die in der Pfanne auseinandergefallen sind; desgleichen die Kartoffelkroketten. Und jedesmal dachte ich: es feht eben der Pep, den ein Ei bringen würde...)

Regenwurm, wenn ich einen Garten hätte, würde ich selbstverständlich den Aufbau u. das Essen in der bleibenden Sommer u. Herbstzeit nach dessen Gaben u. Erträgen richten. Diese selbstgezogenen Schätze sind doch gar nicht zu vergleichen mit dem, was die städtischen Gemüseläden bieten.
Was Du über Deinen Darm schreibst hört sich beruhigend an.

Also ins Wochenende!

take care... Asa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2014 um 08:16 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

heiho, heiho,
es bricht heut mein 20. tag an. kaum zu glauben, aber wahr. und meine weiterreise zu meinen mutter und ihrem lebensgefährten... mal sehen, was mich da erwartet, nach dem shock mit den ganz alten. ihr seht, nach meiner psychotherapie arbeite ich mich heran an meine familie von außen nach innen. bewusst und auch so vorbereitet... und danach zu meinem vater und dann bin ich wieder allein. gut, ne?! ich wollte mich gleich konfrontieren und dann noch meine therapie im schönen krakau nachwirken lassen, um dann wirklich endgültig in den alltag zurückzukehren.
es gelingt gut - bisher verliere ich mein warmes ichgefühl und den originären stabilitätszustand nicht. nicht mal in diesem minenfeld. auf in den häuserkampf also nachdem ich aber mit muttern schon gestern telefoniert hatte und das lief wie neu und noch nie... ich freu mich drauf. meine schwester auch da; auf die freu ich mich.
morgen also der apfel. ich meine d e r apfel. am späten nachmittag. ich freu mich drauf. und auch auf die ersten leckeren gerichte am montag, naja gerichte... und mein training.

übrigens liebe asa, als kleiner pole empfehle ich: vegane (auch vegetarisch oder mit fleisch für deine boys) piroggen - das sind simpleste teigtaschen aus hefeteig mit füllung, gekocht, gedämpft, gebraten, gebacken. einmalig. und wirklich sehr sehr einfach in der herstellung; zwar mit ein bisschen arbeit verbunden, aber das ist kinderleicht. isst man auch in russland und bis nach asien hinein (dort dumplings). in schwaben nennen sie die maultaschen - aber pardon! sie schmecken wie sie heißen...

ab morgen bin ich fastenbrecher und damit wieder in eurem club! wie cool, dass wir uns híer so tragen und unterstützen. das hilft echt und motiviert. hätte ich beim ersten eintrag gar nicht mal so vermutet...

liebe leute, czesc und schönen tag,
andrzej


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2014 um 19:20 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Oh, hallo ihr beiden!

Ich hatte heute morgen geschrieben, aber wohl nicht korrekt gepostet... bin ein wenig unsortiert wegen meiner Migräne. Sie will einfach nicht aufhören. Daher habe ich mich in Punkto Gartenarbeit leider sehr zurückhalten müssen.

Wir waren heute nachmittag aber gemeinsam im Wald und haben einen großen Stoffbeutel voll Steinpilze gefunden. Sie habe ein ganz herrliches Pilzrisotto ergeben, und ich habe vermutlich zuviel davon gegessen. Meine Portion kam vor dem Abwürzen und vor der Zugabe von Schinkenwürfel aus der Pfanne, war aber auch so sowas von aromatisch!

Also, Andrzey, du warst in Krakau in Therapie? Scheint richtig toll dort zu sein - ich habe Freunde in Polen und wollte immer mal hin... na, dann auf in den Familienkampf! Und morgen wünsche ich dir die nötige Ruhe und einen totalen Genuss beim Verzehr deines Apfels! Ich finde dich total mutig, dich nach de Eremitendasein gleich in Familie zu stürzen!

Asa, wie läuft der Aufbau bei dir? ich hoffe es geht dir noch gut, gestern schienst du den Genuss ja voll auszukosten! Weiterhin eine schöne Aufbauzeit!

herzliche Grüße an euch beide und auch an Kugelig, falls sie sich nochmal her verirrt...

Christiane



--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2014 um 21:11 Uhr
... hat Asa geschrieben:
Asa
Asa
... ist OFFLINE

Beiträge: 47

Hi zusammen!

esse z.Z. nur gegen abend. Heute also 3Möhren u. 1Apfel. Hat mich eine Weile beschäftigt. Ich hab mir vorhin noch einen kl Chinakohl besorgt, sodass es morgen zusätzlich zu den 2Komponenten einen Apfel-Chinakohlsalat gibt. Trinke immer noch 2-3l Tee.
Werde wohl in der nächsten Zeit bei Rohkost bleiben, Gekochtes turnt mich ab. Obwohl ich die Düfte geniesse, die so durch die Gegend wehen, wenn ich durch die Strassen laufe. Wieviel Kohl u. Knoblauch hier in den Kochtopf kommt.. Und gekifft wird nicht ohne - ist mir vorher nie dermassen in die Nase gekommen.

Andrzej, ja auch ich finde Deinen Konfrontationskurs geradezu kühn. Bergklausur u. dann alle Familienmitglieder. Das bringt auch Hartgesottene easy vom Kurs ab.

Piroggi...yummi; Piroggen, Ravioli, Taliatelle hab ich letztens bei Karstadt in den Kühlregalen stehen sehen. Sie selbst herzustellen würde schwierig mit dem hart abgemessenen Zeitmanagement, zu dem ich mich disziplinieren muss, sobald hier wieder Leben in die Bude eingehrt ist.

Erst heute hab ich mir Deine empfohlenen Veganen Blogs angesehen, super. War erst jetzt dazu bereit oder offen.

Pilze! Chritiane, Du brauchst wirklich nichts auszulassen. Beneidenswert.

Auch ich hatte heute, allerdings nur sehr leichte, rechtseitige Kopfschmerzen, hier ist es drückend schwül u. der Himmel wartet auf Entladung.
Verdauung hatte ich bisher noch nicht u. vielleicht liegt es daran u. ein Einlauf bringt Abhilfe.

Noch einen entspannten oder spannenden Abend u. Andy, geniesse den Endspurt morgen!

Liebe Grüsse,

Asa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.08.2014 um 10:00 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von andrzej am 03.08.2014 um 10:03 Uhr ]

liebe leute,

heute tag 21 und damit mein letzter fastentag. ich wiege heute morgen 67,7 kg. jetzt ist es zeit zum fastenbrechen. also heute abend ist es soweit. mein apfel. und dann koch ich mir ein süppchen für morgen. wunderbar. ab morgen auch training. es ist zu cool.

zu hause... jaja. ich weiß, das war ein bisschen risiko. aber mein therapeut war sich auch total sicher, dass das gut ist und ich ja auch. aber wie gesagt: dass gefühl geht bei allen gesprächen, allen situationen, konflikten, nicht weg. es bleibt, es bleibt, es bleibt. und ich bin ruhig in mir, im sattel, und fliege, toitoitoi, nicht raus. ich weiß ja jetzt meinen weg, dann brauch ich die anderen nicht bearbeiten oder stattdessen um ihre leben kümmern.

mit steinpilzen machst du eine wunderbare piroggenfüllung, frau regenwurm!!!
toll, dass ihr mich bewundert. ich bewundere mich auch! aber ich habe ja gelernt dort: mut ist meine stärke.
nein, die therapie ist in bayern gewesen. mein urlaub ist in krakau. o wie ist das schön. ich freu mich so.

ihr lieben, happy holiday,
a.

ps: asa ist das ne wg wo ihr alle kifft oder sind das deine söhne?! da wärste ja die coolste mutter on earth... naja oder die verantwortungsloseste... oder dein mann?! und jetzt kommste drauf: ahh, deswegen hat der immer so gute laune und bleibt bei meinen grillen so entspannt...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum