Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 )

am 17.02.2021 um 13:25 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Hallo zum Mittag, ihr beiden!

In der Klinik gab es Entwarnung bei den alten, aber einen neuen Verdächtigen, meine Borreliosetitter sind sehr hoch. Alles andere entspannt, bezüglich der Birne soll ich in 10 Jahren nochmal vorsprechen. Er hat aber angeboten, nach der Akutklinik nochmal vorzusprechen, um weitere und erheblich umfangreichere Untersuchungen zu machen. Die Tests waren anstrengend, aber ich war gut (schulterklopfen und aufatmen!)

Vielleicht ist das mit dem Schlafen überbewertet, und meine Bedenken sind ein Teufelskreis? Durch die Bedenken Anspannung und durch die Anspannung noch weniger Schlaf? So die Theorie des Arztes. Entspannungs- und Mentaltraining und Arbeitspause. Die habe ich jetzt also, Lu.

Ansonsten ist Fasten weiterhin ein Selbstläufer. Ich hatte nächtens wachliegend ein paar Erkenntnisse, die mir aber in der Aufregung zum Termin wieder entfallen sind - muss ich nochmal irgendwie ausgraben. Meine Nacht endet in etwa, wenn deine startet, Aqui - ich gehe allerdings momentan um 9 Uhr schlafen und bin im Durchschnitt in einer dreiviertel bis ganzen Stunde auch eingeschlafen. Wenn ich nix muss, ist das auch völlig ok für mich.

Insgesamt hat sich aber auch so ein Gefühl des Friedens und der Leichtigkeit eingestellt, die ich natürlich nun hoffe, ins Nachfasten und den Alltag rüber zu retten. Schön, dass sich dein Verdauungsapperat beruhigt hat, Aqui, dafür habe ich es jetzt auch - also kein Durchfall, aber Rumores... Aber wo ich rumlaufe, sind genug Büsche und kaum Menschen...

Habe nun gleich noch ein Telefondate, danach ist eine große Hunderunde geplant, wieder mit beiden Hunden, meine Freundin hat "Knie" seit unserer Abenteuertour am Samstag. Wir haben Sonnenschein und 11 Grad - ich kann also über´s Wetter nicht meckern, sieht jetzt auch nicht nach Regen aus (hatten sie ja angekündigt).

Vielleicht melde ich mich heute Abend nochmal. Bleibt wohlauf!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.02.2021 um 13:42 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 17.02.2021 um 13:44 Uhr ]

Hallo ihr beiden,

Christiane, dein Wetterbericht ist der für meine nächsten Tage, ich freu mich schon!

Wat für ne Birne?

Gut, dass du jetzt zu Hause bleiben und schlafen kannst, aber nicht musst. Nun kannst du nach Herzenslust lesen oder dir anderweitig die Zeit vertreiben, nächtelang mit Aqui telefonieren z.B. : O )

Das ist wirklich ein Zaubermittel bei Schlafstörungen.

Wann hattest du Borreliose? Ich hatte das vor 10 Jahren. Steigen die Titer da später nochmal an- aktiviert sich die Krankheit neu? Oder spricht das dafür, dass du dich neu infiziert hast?

Oh Mann, die Welt ist echt ein gefährlicher Ort, selbst in unseren friedlichen, gut versorgten Breiten...

Mein Gang zum Bioladen diente lediglich dem Spazieren- Eiern (Aqui, bei uns ist es auch gerade sehr glatt), ich bin unverrichteter Dinge wieder gegangen- die Birnen waren nicht schön, das Brot nicht das im Internet angekündigte. So gibt es heute Abend selbstgebackenes mit Pecannüssen : O )

Und wegen der Birnen gehe ich jetzt zum Discounter- da hatte ich letztens auch die hammermäßig leckeren italienischen bekommen.
Das Bio- Angebot der Discounter wird wirklich immer besser.
Und ich hab viel Zeit, was ich gerade sehr genieße.

Übrigens war mir heute erstmals seit Wochen kalt- selbst beim Fasten hab ich während der letzten Male nicht gefroren. Es ist dieses feuchtkalte Schmuddelwetter, das jetzt richtig Lust auf Frühling macht.
Trotzdem- die Winterjacken sind jetzt gewaschen und kommen bis zur nächsten Wintersaison in den Schrank- YEAHHHHHHHHHHHH!!!!

Pflegt eure leeren Bäuche!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 17.02.2021 um 17:21 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Hallo ihr Lieben!
Ich wußte immer, dass alles mit Deiner "Birne" in Ordnung ist Christiane, aber eine Bestätigung zu bekommen, ist ja auch schön.
Borreliose, hat mein Jugendfreund und ihm tun sehr oft die Knochen weh. Toi, toi, toi, dieser Kelch ist an mir vorüber gegangen, aber ich mußte auch schon eine Zecke aus meinem Körper rausholen.
Du wirst weiter untersucht, und das ist gut so, ich hoffe, wenn etwas Anspannungen vorbei sind, dann kannst Du auch wieder besser schlafen.
Ich hatte heute Sohn-Mama-Stunden. Wir haben Großeinkauf in einem der besten Discounter gemacht und in der Mittagszeit und mitten in der Woche, war es auch sehr entspannt. Wenn ich mal mit meinem Sohn unterwegs bin, dann kaufe ich auch in Reserve ein, darf ja ruhig mal ein wenig mehr sein, Mit Auto kann man es besser schleppen als mit dem Rad. Mein Sohn hat sich auch viel für die Truhe und Lager gekauft, damit er sich als "frischer Single" nicht immer was bestellen muß oder aufwendig kochen muß. Richtig aufwendig kocht er nur, wenn sein Sohn da ist, dann kochen Papa und Sohn zusammen, ab und zu ist Oma auch mit dabei. (dann gibts immer was mit Fisch). Klar koche auch ich schon mal für ihn, dann meistens was Aufwendiges, was er sich sonst nicht macht, das letzte mal waren es Fleischrouladen. Wirsingrouladen könnte ich auch mal machen, die kann er sich dann auch einfrieren.
Ich selber habe mir auch schon fürs Wochenende was gekauft, aber nur Obst erst mal, frische Ananas, Apfel und Blutorgangen hab ich mir mitgenommen, die kann ich mir auspressen (waren im Angebot). Anschl. sind wir noch an einer Apotheke vorbei gefahren, ich habe mir meine FFP2-Masken abgeholt, ich hab die Tage 2 Berechtigungsscheine bekommen.
Anschl. hat mein Sohn die Rolle gewechselt und war Administrator und hat PC-Doktor gespielt. Es ist schön, wenn man Kinder in der Nähe wohnen hat, die Ahnung von der Technik haben. Ich danke täglich dem Universum dafür (natürlich nicht nur wegen der Technik).
Ansonsten hab ich nur für den Hund gekocht und freue mich ein wenig auf Freitag oder Samstag auf mein Obst. Und nächste Woche dann auf den bewußten Einstieg ins Essen.
Christiane und Lu genießen die Leichtigkeit, das freut mich sehr für euch. Bei mir gehts ja auch so langsam, aber ich erhoffe mir halt oft zu viel.
Habt noch einen schönen Abend und morgen denke ich, ist auch der Matsch weg, dann ein kräftiger Regen hätte schon was, dass alles wieder schön sauber ist und dann kann der Frühling kommen. Ich hab mir heute Tulpen geschenkt, ich liebe den Vorfrühling zu Hause. Nächste Woche gibt es schon Narzissen hab ich in einem Prospekt gesehen, die mag ich ja sehr.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 18.02.2021 um 20:37 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Huch, ich habe ja schon fast zwei Fastentage nicht mehr geschrieben! ein fröhliches Hallo in unsere beschauliche Runde!

Aqui, bist du noch da? Das Ende rückt näher - dann diesmal 3 Wochen Pause, in der wir sehr achtsam aber vollwertig essen möchten... Das Gewicht möchten wir dann beide auch halten. Auch mein Zielgewicht rückt näher, ich bemerke ein luftige leichtes Körpergefühl, nichts klemmt mehr bei den Bewegungen, naja, eine Hosengröße fehlt noch, aber Rom ist ja auch nicht an einem Tag erbaut worden

Mir geht es heute erstaunlich gut, eine Stunde länger geschlafen, wenn auch nicht mehr - ich bin gestern für meine Verhältnisse sehr spät zu Bett gegangen. Wenn ich was am Knoddeln bin, kann ich nicht gut aufhören, dass möchte ich dann schon irgendwie lösen. Hat geklappt, ich habe 4 Stunden geschlafen wie ein Baby, immerhin. Heute morgen wieder eine kurze Hunderunde und ein früher Termin - dann lange Pause, wo ich mich meinen Wollprojekten gewidmet habe, Tee getrunken und mich wieder gewundert, welch leckere Teesorten es gibt!

Auf dem Weg zu meinem Termin war noch etwas Luft, und wegen Corona war ich eh verdammt, im Freien zu warten, also habe ich mir beim Lidl einen Kaffee ziehen wollen... Die haben nämlich einen .sehr guten Kaffee im Automaten "Kein Kleingeld" zwang mich in den Markt, und da habe ich Bio-Topinambur gefunden, sowas habe ich seit der Gartenaufgabe nicht mehr gesehen! Da es Bio ist, möchte ich sie auspflanzen und dann immer wieder was zum Ernten haben. Eine von den drei Knollen kommt aber auf jeden Fall in die Suppe. Nicht im Fasten, aber nächste Woche - Topinambur macht ziemlich starke Blähungen, wenn der Körper noch nicht dran gewöhnt ist, schmeckt (mir) aber zum Niederknien!

Der Tag fing also toll an, und mit weiteren kleinen Geschenken ging er weiter. Mein verfleckter 50-€-Schein wurde im Automat bei der Bank problemlos meinem Konto gut geschrieben (damit bezahlen ging leider nirgendwo). Ich hatte ihn als Reserve im Schlüsselmäppchen, und irgendwann ist das Leder mal nass geworden und hat ihn angefärbt. Im Lidl standen taufrische bunte Tulpen, da habe ich gleich 5 Sträuße mitgenommen - 3 zum Verschenken und zwei für mich

Zuhause kam die Sonne raus, so dass ich mit den beiden haarigen Teufelinnen eine zweistündige supertolle Wanderung gemacht habe - Freundin hat immer noch Knie - und hier zuhause habe ich alles gefunden, was ich noch für die Wollprojekte gebraucht habe, und die heute zur Verfügung stehende Energie ist ins Vernähen der Fäden bei meinen neugestrickten Socken geflossen. Auf das Tragen gleich morgen freu ich mich sehr! Ob das eine gute Idee ist - es soll ja morgen richtig warm werden...

Ich platze vor Schaffensfreude heute und habe auch wieder 20.000 Schritte gemacht. Aufhören möchte ich daher das Fasten noch nicht. Aber heute hatte ich richtig Appetit und musste mich gut ablenken. Ein Pullmoll habe ich gelutscht, ein Glas Buttermilch getrunken, und von der heißen Brühe waren es gleich zwei Portionen: eine Mittags nach der Runde und eine gerade eben. Aber um´s Essen bin ich nochmal drum herum gekommen. ich hatte Sonntag für´s Fastenbrechen ins Auge gefasst. Für morgen habe ich noch Brühe, am Samstag nehme ich dann Tomatensaft, und am Sonntag freue ich mich auf Obst und am Abend die heiße Pellkartoffel mit Quark!

Ich liebe den Frühling - es ist meine allerliebste Jahreszeit!

Geht es euch gut? Es ist so still hier...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.02.2021 um 21:29 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Hallo ihr Lieben,
bei mir war es heute so ähnlich wie bei Dir Christiane,
ich hatte Schaffensfreude gehabt, zwar anders als Du, aber trotzdem. Ich erfreue mich meiner Tulpen und meiner Narzissen, die ich mir heute auch noch geholt habe, Frühling im Haus. Ja, ich bin auch absolut der Frühlings-/Sommermensch und heute endlich mal wieder mit dem Rad unterwegs. Wenn auch nur zum einkaufen. Dann Wohnung gemacht, meine Winterjacke gewaschen, für mich ist der Winter vorbei (das sagt mein optimistisches Denken). Es ging mir gut. Ok, hatte zwar 2 x gute Darmbewegung gehabt, ohne zu wissen, was es denn nun war, aber ist ja egal.
Ja, ich bin noch dabei, überlege, ob ich morgen oder Samstag mit Obst anfange, habe viel Obst im Haus. Und alles auch schon fürs Wochenende eingekauft, werde aber sehr bewußt essen. Freue mich schon drauf. Werde aber im März noch mal dabei sein, mein Ziel weiter verfolgen, was ich noch nicht erreicht habe. Erfreue mich aber schon meiner annähernden Leichtigkeit.
Schön, dass wir heute einen positiven Tag hatten, Ich wünsche euch einen schönen Abend.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2021 um 08:42 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

Guten Morgen ihr beiden,

der Endspurt hat begonnen!

Ich finde, ihr klingt beide gut- kein Vergleich zum Zeitpunkt des Einstiegs ins Fasten, oder?
Wenn es dem Körper gut oder besser geht, freut sich auch die Seele.
Am Wochenende steigt ihr aus und in die Welt der Genüsse wieder ein- Aqui du vielleicht heute schon?
Egal wann, ich wünsche euch höchsten Genuss bei all den gesunden Dingen, die euch vorschweben!

Mein hormonell bedingter Süßriemen ist vorerst überstanden und tatsächlich bin ich durch diese Phase mit alternativ gesüßten Schweinereien (gestern Eierkuchen aus frisch gemahlenem Hafer und Buchweizen) und Obst gekommen. War alles sehr lecker und auch daran kann ich mich auf längere Sicht gewöhnen.

Der Zeitpunkt eures Fastenbrechens fällt mit dem Ausbruch des Frühlings zusammen- das ist für die Stimmung doch absolut förderlich!
Ich kenne niemanden, der den Frühling nicht mag, insofern verwundert es mich nicht, dass wir drei auf diese schöne Jahreszeit abfahren.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Einstieg ins Wochenende und eine schöne vorerst letzte Fastenzeit!
Berichtet mal bitte, wie sich der Übergang ins Essen bei euch gestaltet, ja?

Christiane, gut dass du wieder etwas besser schlafen kannst! Durch den Wiedereinstieg ins Essen und die Gewissheit, dass du schlafen kannst, aber gar nicht musst, wird es hoffentlich noch besser werden. Während der Fastenzeit benötige ich meist weniger Schlaf und auch jetzt essend reichen mir 6 Stunden. Die Qualität des Schlafs ist entscheidend und wenn man nach ein paar Stunden richtig schön ausgeruht ist, kann man auch aufstehen, finde ich. 4 Stunden sind allerdings ein bisschen wenig- ich drück dir die Daumen, dass es nach dem Fasten noch besser wird!

Topinambur mag ich auch sehr- am liebsten als Stampf mit Muskat. Diese kleine Knolle wirkt nicht nur verdauungsfördernd, sondern hält durch das enthaltene Inulin auch den Blutzuckerspiegel flach, oder? Genau das richtige nach dem Fasten. Und Blähungen gehören dazu- die vermischen sich auf deinen langen Wanderungen mit den Frühlingswinden : O )

Jetzt wünsche ich dir einen weiteren entspannten Fastentag und Aqui, dir entweder auch noch einen letzten in Vorfreude auf ’s Essen oder viel Genuss mit deinem leckeren, frischen Obst!

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2021 um 16:42 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1805

Ein Hallo an euch Beide und natürlich auch an die Mitlesenden,
es geht mir gut, Frühling liegt in der Luft. Ich hatte gestern zwar einen kleinen Absturz gehabt, total den Moralischen mit Selbstmitleid und allem aber heute scheint die Sonne und das andere ist Schnee von gestern.
Ich zögere noch mit dem Essen. Ich habe gar kein Hungergefühl, würde aber gerne wieder essen, weil ich es für vernünftig halte. Ich könnte weiter machen, habe ja auch noch nicht mein Ziel erreicht, da trennen uns noch 6 kg, die ich aber gerne nach und nach verlieren möchte, vielleicht Monat für Monat und dann im Sommer wieder meine Bikini-Figur So als Scherz nebenbei...... Ich fühle mich schon viel wohler, merke auch, dass ich nicht nur vom Gewicht loslassen möchte. Aber wovon ich noch los lassen möchte gehört nicht in ein Fastenforum .
Ich denke heute werde ich mich verwöhnen, ich war gestern sehr fleißig und heute ist überwiegend kuscheln (mit meinen Tieren) angesagt, Spaziergänge bei schönem Wetter und schönen Gedanken nachgehen und die Finger von Musik lassen, die runter zieht. Ich höre sehr gerne Gothik-Musik mit sehr tiefsinnigen Texten. Vielleicht sollte ich heute mal die 80er rausholen....... Vielleicht heute Abend ein Basenbad, Kirschkernkissen auf den Bauch und noch mein Obst liegen lassen? Sonntag wäre auch ein guter Tag, so wie bei Dir Christiane. Gelüste sind da - aber sehr verhalten, kein Heißhunger auf irgendwas, aber Vorfreude, trotzdem die Angst im Nacken, wieder was zuzunehmen. Davon möchte ich mich ein wenig befreien.. Lu, Du hast das überhaupt nicht und das finde ich toll, Christiane, wenn Du ißt, dann denkst Du auch nicht drüber nach, ob es zuviel oder zu kalorienhaltig ist. Ich denke zu viel..... ich würde so gerne unbefangen mit mir und meinem Körper umgehen. Es sind die Äußerlichkeiten, die ich ja auch immer sehe, bei mir und auch bei anderen, nur bei anderen bin ich kritikfreier, verständnisvoller als bei mir. Im Moment kann ich mich wieder langsam annehmen. Mein Bauch wird flacher, zum Glück nehme ich auch immer direkt an dem ab aber auch wieder zu. Das sagen natürlich auch meine Hosen mir, die ich dann entweder nicht mehr zu bekomme oder wieder zu bekomme. Ich merke selber, dass ich in eine sehr oberflächliche Schiene gerate. Viele sehen das Abnehmen als Nebensächlichkeit, ich als Hauptsächlichkeit, klar merke ich auch, dass es meinen Gelenken wieder besser geht, meinem Darm nicht, der protestiert weiterhin - Vorteil : ich brauche keine Hilfsmittel. Nachteil: ich weiß nicht was mein Darm will. Das Thema "Reizdarm" steht im Raum, haben viele, ich weiß.....
Ich befinde mich in einer "Grüblerphase", aber alles gut, da komme ich wieder raus. Ich halte euch auf dem laufenden, wann ich esse und was.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2021 um 21:51 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Hallo, ihr Zwei beiden!

Ich hatte einen harmonischen vorletzten Fastentag, bin sehr viel gelaufen - wir hatten bestes Frühlingswetter, und ich tanke mit jedem Lichtstrahl Energie und Zuversicht! Alles in mir drängt raus-raus-raus!

Habe meine Eltern heute Nachmittag besucht und auch für sie nach Wunschliste eingekauft. Dabei habe ich noch zwei Pakte Topinambur mitgenommen, weil die dort viel kleiner (und damit mühsamer zu verarbeitender) waren und stellenweise schon am keimten und Würzelchen trieben. Die werde ich dann eintopfen und die dicken von gestern einfach aufessen

Zum Brühe löffeln musste ich mich am Abend echt zwingen, habe auch nur eine Miniportion gelöffelt, der Rest steht noch da für morgen. Mir war eher nach Eiweiß, das Glas Buttermilch hätte viel größer sein können Wenn der Körper das Sprachrohr der Seele ist, dann läutet meiner gerade eine neue Essphase ein! Vielleicht diesmal mit Eiweißträgern zum Beispiel einem frischen Linsensalat mit Paprika, Zwiebeln und Gürkchen? Aber noch pfeife ich meine in Richtung bunte Nahrung davon galoppierenden Gedanken und Phantasien wieder zurück, einen letzten Tag möchte ich doch noch mit Anstand absolvieren, ohne Speichel-Sabber-Fäden!

Lu, du liest dich wirklich gefestigt, hast deine neueren Vorsätze bereits getestet und als tauglich ansehen können, super! Du bist tapfer und beharrlich dran geblieben und musst daher jetzt nicht mehr gegen das Jojo ankämpfen, dahin kommen wir dann auch bald!

Hormonbedingte Jieper habe ich nicht mehr - auch die Wechseljahre bringen nicht nur negatives! Für mich war das eine richtige Erleichterung, jeden Monat gefühlt ein Kind zu bekommen war doch sehr zehrend... Aber den Stresshunger auf Süßes - ganz hormonunabhängig - bekämpfe ich auch mit gesunden Naschereien wie Trockenfrüchten und Nüssen. Macht mich satt und glücklich!

Aqui, zu dir schreibe ich morgen, ich hoffe aber, dir geht es nun wieder besser...

So, heute ist es mir zu spät, ich bin platt! Bis morgen dann in neuer Frische - Der letzte Tag - mein 13. ...



--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.02.2021 um 07:50 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1207

Guten Morgen Aqui und Christiane,

das Ende eurer Fastenzeit naht nun wirklich in großen Schritten.

Ach Aqui, solche Grübeleien kenne ich auch- ich wünsche dir, dass sie schnell wieder vorbei gehen!

Während des Fastens steht uns ja viel an freier, ungebundener Energie zur Verfügung. Im Darmmilieu ist auch ohne Nahrungsaufnahme einiges in Bewegung. Das hat auch Einfluss auf unsere Stimmungen. Ich finde den vorher- nachher Unterschied bei einem Glas Gemüsesaft oder Buttermilch frappierend.
Im Alltag sagt mir mein Hungergefühl, dass es Zeit zur Nahrungsaufnahme ist und mein Appetit liefert Vorschläge für die bevorzugte Art der Nahrung gleich mit. Da ist für mich der Zusammenhang zwischen Unterzuckerung und schlechter Laune offensichtlich.
Während des Fastens ist es teilweise ähnlich, allerdings gibt's ja in dieser Zeit nur selten und wenige Nährstoffe und ich spüre die Wirkung auf meine Stimmung viel intensiver. Auch Altes, Abgelagertes, was gelöst und ausgeschieden wird, beeinflusst die Stimmung, das macht die positive Veränderung nach einem Einlauf eindrucksvoll deutlich, finde ich.

Nein, um Nahrungsmengen und Zunahme mache ich mir keine Gedanken. Ich esse wenn ich Hunger habe, von dem was mir schmeckt so viel, bis ich satt bin. Mein Gewicht ist keine feste Größe, Schwankungen gehören dazu. Und auch mein 16:8- Rhythmus ist keine feste Größe, sondern eine angenehme Angewohnheit. Wenn ich großen Hunger habe, halte ich mich nicht an diese Zeit- das ist vor allem in den ersten Tagen nach dem Fasten oft so. Mittlerweile bin ich wieder in meinem gewohnten Rhythmus gelandet und esse meist zwischen spätem Vormittag und frühem Abend.

Gut, dass es deinen Gelenken jetzt wieder besser geht- das ist doch ein tolles Ergebnis!

Ich wünsche dir sehr, dass du dein Fasten in einer guten Stimmungslage brechen oder deine Stimmung mit dem Obst verbessern kannst! Oder war es gestern schon soweit und du hast ein Stück Obst genossen?


Zitat:


Regenwurm schrieb:

Lu, du liest dich wirklich gefestigt, hast deine neueren Vorsätze bereits getestet und als tauglich ansehen können, super! Du bist tapfer und beharrlich dran geblieben und musst daher jetzt nicht mehr gegen das Jojo ankämpfen, dahin kommen wir dann auch bald!

Hormonbedingte Jieper habe ich nicht mehr - auch die Wechseljahre bringen nicht nur negatives! Für mich war das eine richtige Erleichterung, jeden Monat gefühlt ein Kind zu bekommen war doch sehr zehrend... Aber den Stresshunger auf Süßes - ganz hormonunabhängig - bekämpfe ich auch mit gesunden Naschereien wie Trockenfrüchten und Nüssen. Macht mich satt und glücklich!




Liebe Christiane,

beharrlich- naja... Ich finde es eigentlich gar nicht so schwer, auf Süßigkeiten zu verzichten. Die Lust darauf kommt hin und wieder, so wie während des Fastens ja auch ab und zu die Gedanken von etwas angezogen werden, das sie dann schwer wieder loslassen können.
Hilfreich finde ich in solchen Situationen, dass ich mir das Objekt der Begierde ja nicht verbiete, sondern den Genuss nur verschiebe.

Gegen ein Jojo ankämpfen musste ich noch nie- dann würde ich auch längst nicht mehr fasten. Die Vorstellung, immer weiter zuzunehmen hat für mich was ähnlich erschreckendes wie die Vorstellung, nicht aufzuhören, abzunehmen.
Ich nehme durch meine wiederkehrenden Fastenzeiten aber weder ab noch zu. Solange ich im Ess- Modus zu mir nehme was ich brauche, (intuitiv das, worauf ich Appetit habe), bleibt alles wie vorher.
Klar spielt die Darmfüllung eine Rolle, aber auch das reguliert sich alles von selbst.
Deshalb fände ich es unnötig, mich im Ess- Modus zu wiegen- ich merke ohne Waage, wann ich sehr viel (gestern Gemüse, Obst und Müsli : O ) gegessen habe oder es mal wieder Zeit zur Nahrungsaufnahme wird.

Das kann man während der ersten Fastentage ja auch eindrucksvoll beobachten- an der Gewichtskurve tut sich richtig viel, wenn sich der Darm und andere Wasserspeicher nach und nach leeren.
Anschließend genieße ich dann die Vorstellung, dass durch die Autophagie Altes und Krankes umgewandelt und ausgeschieden wird. Aber das passiert ja auch, während man sich gesund ernährt- gerade wenn man dem Körper auch dann Nahrungspausen gönnt. Und ich schrieb ja bereits, dass für mich einer der Vorzüge im Ess- Modus ist, dass ich richtig aufs Klo gehen kann. Das fehlt mir gerade am Ende des Fastens ähnlich wie das Beißen und Kauen von Nahrung- ich ernähre mich extrem ballaststoffreich und ohne fehlt mir was.

Hormonbedingte Jieper fallen nach den Wechseljahren weg? Das ist in der Tat eine schöne Aussicht, obwohl ich mir meinen Körper ohne die vertrauten Zyklen gar nicht vorstellen kann. Das wird ganz bestimmt eine Umstellung und vom Alter her haben die Wandlungen ja auch bei mir bereits begonnen. Bestimmt bin ich nach den Umbrüchen dann irgendwann immer heiter und ausgeglichen? Ein Traum, den ich gerne weiterträume.

Viele Gedanken am frühen Frühlingsmorgen- ich wünsche euch einen wunderschönen (letzten Fasten-) Tag!

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.02.2021 um 13:06 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1943

Hallo Lu, und Aqui, einmal Knuddeln, Kopf hoch, es kommt und geht auch wieder...

Bei mir ist es wie immer, sobald ich beschlossen habe, das Fasten brechen ins Auge zu fassen, drehen sich meine Gedanken nur noch um´s Essen. Heute morgen habe ich die Angebote von nächster Woche eingehend studiert und aus den leckeren Milchprodukten und Grünzeug die leckersten Kreationen gebastelt. Schon bei der Vorstellung vor meinem inneren Auge und wie es schmecken wird - ein Genuss! Ich hoffe, das verlerne ich nicht wieder im Essmodus, ist ja viel Kalorienfreundlicher Aber damit ist es wie mit dem Essen selbst. Der erste Bissen schmeckt ja genauso wie der zweite, dritte, 50., und dennoch will ich immer mehr, statt es einfach zu genießen und mich lange kauend dran zu erfreuen und dann zu erinnern... Vielleicht auch das etwas, was man üben kann?

Gerade ploppen bei mir bei soviel Sonnenschein und Licht ganz viele gute Antriebe auf: mein Joggen anzufangen beispielsweise (Montag ist doch ein guter Wochentag für Neubeginne?), Gymnastik (geht ja auch zuhause ohne Aufwand, muss nur vorher die Hundehaare aufsaugen bei meinem Langhaarmonster im Fellwechsel, sonst klebt hinterher alles an meiner Garderobe).

Gerade habe ich die Suppenreste von gestern gelöffelt, ganz bewusst genossen. Mir hängt das noch lange nicht zum halse raus wie so manch einem Langzeitfaster, aber ich packe ja auch immer mal was anderes rein an Frischzeugs und Gewürzen. Heute hatte ich noch etwas Tomatensaft mit reingegeben, weil es so wenig war, und mit scharfem Paprika nachgewürzt. Lecker! Später noch eine Buttermilchportion, das reicht für meinen letzten Fastentag. Die Mango und der Apfel liegen bereit - was es werden wird, sehe ich morgen früh oder besser morgen spät. (bin nicht der Früh-Frühstücker)

Nun muss ich aber mal in die Pötte kommen: Waschmaschine ist fertig, kommt das erste Mal raus in die Sonne zum Trocknen, Küche mal kehren, sind sicher wieder pfundweise Hundehaare unter den Möbeln, Waschbeckenabfluss ist verstopft und braucht Hilfe... Und dann muss ich ins Büro, die Blumen gießen, heute ist ja niemand da (hoffentlich).

Aqui, dir wünsche ich ein genussvolles Fastenbrechen, Lu, dir noch eine schöne Esszeit! Heute backe ich vielleicht dein Brotrezept nach...

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum