Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )

am 12.03.2021 um 13:45 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 12.03.2021 um 13:54 Uhr ]

Hallo Natti, Aqui und Lu! (und natürlich den anderen, die mal reinlesen...)

Heute bin ich ausgelutscht - nach einer weiteren, wenig erholsamen Nacht (von wegen süßer Träume, Lu!), in der mich mein Weichei-Hund kurz vor dem Einschlafen wegen einem Gewitter (Mammma, Angst!!!) aus dem Bett geholt hat. Sie durfte rein, hat aber lange keine Ruhe gegeben. Und wenn ich so wach bin, dauert es halt lange. ich hätte sie am Liebsten erwürgt - vorgestern habe ich noch Stoßgebete für ihr Überleben in den Äther geschickt...

Der Weltuntergang ist vorbei, und die nächste Hunderunde steht gleich an. Das Wetter ist durchaus einladend! und ( (noch) merke ich meine Beine nicht - aber an Steigungen ist alles sehr entschleunigt. Ist ja im Fasten ganz schnell so, dass ich das Gefühl habe, irgendwer hätte die höher gekurbelt. Wenn es arg kommt, schnaufe ich wie eine Dampflok, aber der Ehrgeiz treibt mich rauf.

Hahaha, Natti, da sieht man mal wieder, wie stark die Eigen- und die Fremdwahrnehmung auseinander driften kann! ich fühle mich wie in einer Dauerschlacht gegen die ganze Welt - fühle mich durchaus fremdbestimmt und rumgeschubst, nicht respektiert und wertgeschätzt in manchen Lebensfeldern oder zu manchen Zeiten, und nix fluppt gerade so richtig - kann aber auch an den beiden so schlafbemängelten Nächten liegen. Da dies schon seit fast einem Jahr mein größtes Thema ist, sind die Reserven aufgebraucht und es quietscht an allen Ecken.

Aqui, bei dir musste ich herzhaft lachen: "ohne Katzen- oder Hundehaare ist man nicht richtig angezogen!" Da fallen mir eine ganze Reihe von Anekdoten ein, wo auch ich mich und meine Besucher damit "geschmückt" habe Deswegen habe einen superteuren, aber sehr leistungsstarken Klopfstaubsauger! Allerdings wird es zu einem echten Problem, wenn Menschen mit Tierhaarallergie mich besuchen möchten - mein Bruder und eine Freundin kommen daher schon lange nicht mehr in die Wohnung. Aber der Sommer naht ja mit Riesenschritten...

Fasten ist immer noch ok, allerdings zwickt mich die Lust auf buntes, vor allem grünlastiges Essen. Heute werde ich meinen GöGa bekochen - es gibt fettige Reibekuchen als Rösti (einfach kleiner ) zu Lachsforelle und Kohlrabi. Den mache ich mit Butter, Kräutersalz und viel Petersilie...

Deine Essenspläne finde ich wieder mal sehr inspirierend, Lu, ja, bunt und frisch soll es sein! Um Suchtfutter möchte ich aber erst einmal einen großen Bogen machen! Soweit, dass ich gefahrlose Zuckerorgien feiern könnte, bin ich noch lange nicht. Aber weißer Zucker kommt in meinem Alltag so gar nicht mehr wirklich vor - sind nur in den fertig gekauften "Schweinereien" wie Bonbons (und da bevorzuge ich bewusst die zuckerfreien Kräuter- oder Lakritzbonbons). Die Altgernativen schmecken mir super (Trockenfrüchte und Nüsse), nur gelegentlich packt mich die Lust auf Kuchen oder Gebäck. das bekomme ich meistens mit Obst- oder Salziggebäck, dass dann leider oft fettiger ist, reguliert. Und maßvoll darf ja auch alles sein!

Ich wünsche dir einen gelungenen Aufbau und richtig viel Freude an deinen Genussplänen - wir lesen uns dann wieder Ende März oder Anfang April - wenn ich es nicht hinkriege, weiter zu fasten, werde ich vermutlich nach dem 9. eine Runde einplanen oder eine Weile Intervallfasten. Da kannste ja auch mal hinklicken.

Mein Bauch wird flacher, mein Wohlgefühl steigt, vor allem beim Laufen im Wald fühle ich mich tatsächlich sicher und geborgen. Nur die Menschen, die Menschen sind immer mal wieder ein Problem...

Den Muskelschwund - jetzt, wo der Corona-Speck nicht alles füllt, kommt er an das Tageslicht und erinnert mich an die Vorsätze, zu joggen und das Rad häufiger zu bewegen. Meine Beine sind auch wirklich (zu) dünn geworden... Vielleicht ein wenig gezielte Gymnastik? Vielleicht können wir uns auch da ein wenig begleiten, Aqui...

So, das war es erstmal von mir - muss langsam wieder los!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2021 um 14:55 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

Ihr Lieben,

ich habs getan : O )

Nachdem mein Hunger zum Mittag hin immer größer wurde, habe ich ganz alleine und in Ruhe mein Fasten gebrochen. Es war ein unglaublicher Genuss, ich musste nach der ersten Gabel die Augen schließen und spürte meinen ganzen Körper juchzen.
War auch ein absolut sinnliches Essen verschiedener Konsistenzen: Eingelegte Tomaten, Mozzarella, Basilikum und Babyspinat (eben stand da "Bybyspinat"- ein freudscher : O ) getoppt mit gerösteten Pinienkernen und Koriander- Knoblauch- Öl.

Nun bin ich definitiv raus aus dem Fasten und begebe mich jetzt an den Kochtopf. Heute Abend gibt es zum Gemüse ein Walnussbrötchen - Geduld war noch nie meine Stärke : O )

Ja wir lesen uns alle wieder! Ich gucke immer mal in andere Threads während ich faste und morgen und übermorgen lese ich sowieso noch mit, will doch wissen, wie es euch weiter ergeht.

Habt ein schönes Fastenwochenende!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.03.2021 um 16:00 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo ihr drei Schreibenden,

ich hab Feierabend, werde mich nicht mehr rühren, außer gleich ein Entspannungsbad. Ich bin alle - nein nicht richtig, aber total erschöpft. Wir hatten mieses Wetter, Regen, Wind und haben draußen gearbeitet, ich bin Schreibtischtäterin in Rente, ein handwerklicher Idiot, kann aber alles, wenn man Geduld mit mir hat und mein jüngster Sohn hat viel Geduld mit mir und ist trotzdem sehr aufmerksam. Hat mir ein Pflaster besorgt, als ich mich verletzt hatte (naja ein bißchen Schwund ist immer, besonders wenn man sich ungeschickt anstellt). Ich habe körperlich, schwer (für meine Verhältnisse) gearbeitet, tat aber trotzdem gut, weil wir sehr gut weiter gekommen sind und ich viel helfen konnte. Ab und zu mußte er mit Gewalt die Schrauben rausholen, die ich vergurkt hatte, bei ihm war dann Gewalt angesagt, bei mir das Gefühl . Ins Schwitzen kamen wir nicht so sehr, der Regen hat für Abkühlung gesorgt. Ich bin dreckig, müde, trinke jetzt einen Cappu, hab mir nur die schmutzigen Sachen ausgezogen, bin mit meiner mich sehr freudig begrüßenden Lebensgefährtin (mein Hund) rausgegangen und nun ist Ende. Ich gehe weder noch einkaufen, noch mache ich die Wohnung, für meine Tiere hab ich vorgekocht, ich hab noch Süppchen, das war es für heute.
Morgen ist auch noch ein Tag, dann kaufe ich den Rest ein, mache ich eigentlich nicht gerne samstags, eher am liebsten schon donnerstags. Seit Corona kaufe ich sowieso nur noch überwiegend bei mir in der Nähe ein oder bestelle, 1 x im Monat gehe ich zum DM-Markt - das war es. Ich hoffe, ich werde es wieder zu schätzen wissen, wenn wir mal wieder ohne Maske in alle Läden können, die Gastronomie wieder aufsuchen können, in die Sauna gehen ohne Einschränkungen, Fitness-Studio vielleicht(?) hab ich vor mit meinem "Single-Sohn" zusammen. Er und ich haben "Rücken". Er im Moment mehr als ich.

Natti, ist etwas schwer bei uns zu verstehen, ich habe 3 Söhne, 2 davon leben als Patchworkfamily, die kürzliche Trennung war bei meinem jüngsten Sohn, der bereits einen Sohn hat, der nun in die Pubertät kommt. Die Trennung war nicht von der Mutter seines Sohnes, das ist schon viel länger her und war etwas problematisch, aber die Trennung bei meinem anderen Sohn auch. Selten gehen Trennungen harmonisch von statten. Bei einem meiner Söhne ist alles perfekt. Dann hab ich ja noch eine Tochter, die ich nicht selber geboren habe , deren Ehe ist auch super und sie ist ja gerade Mama geworden.
Und dann werde ich noch mal Oma im Sommer, von dem Sohn, der es nochmal mit einer anderen Frau versucht (das ist aber nicht der mit der frischen Trennung) , gewollt, geplant.... ich freu mich. Diese Schwiegertochter mag ich sehr, mochte aber auch die davor.....

Ich finde Trennungen immer traurig auch neue Verbindungen, ist für Kinder egal welchen Alters immer problematisch. Eigentlich wollen Kinder immer nur Mama und Papa und die sollen sich nicht streiten.... aber das Leben ist kein Wunschkonzert.
Und ja Natti, auch mir ist es oft schon passiert, dass ich ganz anders rüberkomme als ich mich selber fühle.

So...... nun kommen wir doch mal zum Thema Fasten - Fastenbrechen. Lu.... ich freue mich so sehr für Dich. Du bist da, wo Du hinkommen wolltest und wirst jetzt das bunte Gemüse und alles was Du Dir sonst noch so vorstellst genießen. Viel kulinarischen Genuss wünsche ich Dir !!!

Christiane, die Veränderung des Körpers stelle ich gerade in meiner sehr kritischen Phase sehr fest. Im Spiegel und bei den Hosen. Was ich wirklich festgestellt habe, dass ich "Bauchprobleme" habe, seit ich nicht mehr regelmäßig Sport mache. Ich habe heute eine 38er Hose angezogen, frisch gewaschen (also immer etwas enger) und sie war nur am Bauch sehr eng. Ich bekam sie zu, aber uns trennen halt noch einige Kilos vom Wohlfühlgewicht. Ich hatte nie Bauch und es ist einfach schön festzustellen, dass auch der Bauch nun wieder flacher wird. Ich arbeite noch dran, bin aber auch allgemein in einer Überlegungsphase, da im Gegenteil zu Dir Lu, mir die positive Einstellung und lebensfrohe Euphorie fehlt.
Es ist kein Jammern und keine Unzufriedenheit, es fehlt mir was, was nur ich mir selber geben kann, ich mache keinen anderen dafür verantwortlich. Ich möchte mehr am Positiven arbeiten, an dem was ich nun habe, als in der Vergangenheit rumzuhängen, was ich nicht mehr haben darf, dazu gehört auch mein sportlicher Körper, aber ich hab ja früher auch was dafür getan! Klar weiß ich, was ich tun müßte.......

Und Christiane, ja (lach) auch ich hatte Weichei-Hunde gehabt. Mein Lieblingshund hatte solche Angst vor Gewitter, dass er sogar dann ins Bett durfte, in der Mitte von Frauchen und Herrchen schlafen..... dann hatte ich einen Hund, der hat sich bei Gewitter zwischen uns gelegt und mein Mann hat mich geschubst, weil ich mit meinen Haaren in seinem Gesicht lag, aber es war der Hund, es war ein kleinerer Hund, der Schutz suchte.....
Du kennst meine Einstellung zu meinen Tieren, die ich zum Glück mit keinem mehr teilen muß, mein Hund schläft eh bei mir im Bett auch ohne Gewitter und meine Katze dürfte es auch aber sie zieht es vor, seit dem Einzug des Hundes oben alleine zu schlafen, im Anfang lag auch sie noch bei mir, dann spielte sie einen auf "beleidigt".
Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende, Lu - Du wirst es haben
Ganz liebevolle Gedanken an euch
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 12.03.2021 um 20:40 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Meinen schon rituellen Abendgruß möchte ich noch senden - nach einem Tag, an dem nix klappt, nicht mal das Schreiben einer Email (Aqui). Beim letzten Thema hatte ich alles gelöscht (war mir vorher auch schon zweimal passiert, aber da konnte ich es durch rückgängig machen wiederherstellen), am Ende ging gar nichts, es blieb gelöscht, und da hätte ich echt in den Sack hauen können. ich mache morgen einen neuen Versuch, die kläglichen Reste der Email sind als Entwurf gespeichert - so als Gedankenstütze...

Das Einzige, was mir heute gelungen ist, ist das Fasten. Tag 5 ist geschafft, körperlich geht es mir gut, das Seelchen musste heute leiden. Vielleicht das Fastentief? Habe ich ja häufiger am 5. Tag... Was wieder belegt, dass die subjektive Wahrnehmung die Realität beeinflussen kann!

Lu, ich freu mich wirklich sehr an deiner heiteren und mitreißenden Stimmung, es macht große Freude, sich mit dir auszutauschen! Deine Mahlzeit zum Fastenabschluss würde ich mich nicht in der Aufbauphase zu essen trauen, aber ich habe auch einen sehr empfindlichen Magen-Darm-Trakt Es klingt aber wirklich sehr verführerisch! Dann hoffe ich, dass es dir auch bekommt (davon gehe ich aber totsicher aus) und du auch die Abendmahlzeit (Gemüse-Kokos-Curry?) noch genießen kannst.

Ja denn: auf zum 6. Fastentag! Schlafen wir gut - hoffentlich auch wirklich! Es ist gerade eben schon wieder ein Gewitter durchgezogen - vielleicht schicke ich meine Wuffeline heute Nacht zu meinem GöGa... Dafür habe ich ihn ja auch sehr lecker bekocht, hat ihm große Freude gemacht!

Gute Nacht euch - nein uns! - allen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2021 um 07:13 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

Das mit der guten Nacht war ein frommer Wunsch... Ist es zu esoterisch zu sagen, irgendwie fühlt es sich an wie ganz eigenartige kosmische Energien, die mich in Unruhe versetzen, in Alarmbereitschaft?

Heute steht nicht viel an - ein wenig Körperpflege, vielleicht ein heißes Bad, die Eltern besuchen... früh schlafen gehen! Um 2-3 ist immer die Nacht vorbei.

Einen achtsamen und kraftvollen Tag wünsche ich uns!

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2021 um 08:19 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 13.03.2021 um 13:56 Uhr ]

Zitat:


Aqui schrieb:

Ich arbeite noch dran, bin aber auch allgemein in einer Überlegungsphase, da im Gegenteil zu Dir Lu, mir die positive Einstellung und lebensfrohe Euphorie fehlt.
Es ist kein Jammern und keine Unzufriedenheit, es fehlt mir was, was nur ich mir selber geben kann, ich mache keinen anderen dafür verantwortlich. Ich möchte mehr am Positiven arbeiten, an dem was ich nun habe, als in der Vergangenheit rumzuhängen, was ich nicht mehr haben darf, dazu gehört auch mein sportlicher Körper, aber ich hab ja früher auch was dafür getan! Klar weiß ich, was ich tun müßte.......




Liebe Aqui,

jammern wäre ja auch kontraproduktiv.

Christiane hat dir ja schon vorgeschlagen, streng nach Buchinger zu fasten. Ohne Cappu, ohne Weinchen.
Das reinigt dein System von Grund auf und beschert dir bestimmt auch wieder ein kleines oder größeres Fastenhoch.

Die Fastenzeit könntest du als Einstieg in eine alkoholfreie Zukunft nehmen- vielleicht erstmal für einen überschaubaren Zeitraum wie 1 Jahr?

Mit Beginn des nächsten Frühlings guckst du dann, wie es dir geht.
Ich garantiere dir, dass du rückblickend nicht mehr verstehen kannst, warum du das Zeug nicht schon eher weggelassen hast. Und du wirst schon sehr bald positive Veränderungen an dir beobachten. Dein Körper verändert sich auf wunderbare Weise und dein Geist wird klar.
Am wichtigsten für mich ist aber, dass diese emotionale Schwere gewichen ist, seitdem ich keinen Wein mehr trinke.
Mach dir bewusst, dass du täglich dein System vergiftest (Alkohol ist ein Zellgift und zerstört den Körper auf allen Ebenen) und hör auf damit!

Neumond ist ein guter Zeitpunkt, um sich von üblen Gewohnheiten zu verabschieden- heute ist Neumond!
Der Schleier wird sich lichten- es ist ganz leicht.
Auch deinem gereizten Darm wird es gut tun, wenn du den Mist weglässt. Der Bauch verschwindet dann sowieso, auch wenn du dich immer ordentlich satt isst (Alkohol bremst die Fettverbrennung und macht dick).

Liebe Christiane, ach Mensch, du hast weiter das Problem, nicht durchschlafen zu können?
Hat dir gegen Unruhe das Neurexan nicht geholfen?
Hast du es mal mit progressiver Muskelentspannung versucht?
Eigenartige kosmische Energien gibt es immer- es kommt darauf an, mit denen nicht in Resonanz zu gehen : O )
MBSR praktizierst du bereits, oder?

Aqui, gut dass ihr alles geschafft habt und du nun das Wochenende zum Ausruhen nutzen kannst!

Ich habe gestern alles nicht nur gut vertragen, sondern vor allem sehr genossen. Nach dem Abendessen (Kokossüppchen ohne Curry) passten sogar noch ein paar Haselnüsse und Pistazien rein.
Jetzt bin ich rundum zufrieden. So ausgehungert wie nach dem letzten Fasten war ich diesmal nicht, konnte tagsüber auch an andere Dinge denken als daran, was ich als nächstes esse. Und ich konnte abends mit einem sehr wohligen Gefühl ein- und 9 Stunden durchschlafen. In den Fastennächten war ich mit 6 Stunden zufrieden, in der letzten war das Einschlafen dann schon ein Problem.
Das finde ich eigentlich ok, kenne auch Zeiten, in denen ich mich nachts gerne still beschäftigt habe und das genießen konnte. Aber es gibt einen Unterschied zwischen freiwilligem, energievollem Schlafentzug und diesem bohrenden Gefühl, welches mich nur denken lässt: Hunger!
Das merke ich immer wieder: Es ist nicht nur wichtig, ein gutes Gefühl beim Einstieg ins Fasten zu haben, sondern auch darauf zu hören, wenn mein Körper signalisiert, dass es reicht.

Die letzte Woche hat mich dahingehend ein Stück weitergebracht, dass ich meine Gedanken wieder besser beobachten und lenken kann. Das versuche ich, in Stresszeiten nicht wieder zu vergessen.
Mein Körpergefühl ist klasse, er ist lebendig und ich spüre ihn bis in die kleinsten Fasern. Das Fastenhoch ist verschwunden, ich bin wieder geerdet und dieser schwebende Zustand ist süße Erinnerung. Bis zum nächsten Mal- nach dem Fasten ist vor dem Fasten!

Ihr genießt die schöne Fastenzeit!

Bis bald,
Lu





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2021 um 08:46 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1138

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 13.03.2021 um 08:51 Uhr ]

Liebe Aqui,

guck mal, das ist vielleicht was für die ersten Abende ohne Alkohol auf dem Sofa?


Mäuse-Klick

Gibts gebraucht für 'n Fünfer bei Medimops!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2021 um 10:28 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Einen stürmischen guten Morgen wünsche ich euch.

Meine Nacht war rum als ich das Wetter hörte, es schüttete und stürmte. Aber meine Nacht war auch erst zu Ende als es bereits hell war, konnte sogar noch mal kurz einschlummern. Ich habe ja einen anderen Rhythmus als Christiane. Mein Einschlafen ist ihr Aufwachen.
Ich finde es lieb von euch, dass ihr mir Ratschläge geben wollte bezüglich meines Alkoholgenusses, aber das ist nicht meine Baustelle. Ich betrinke mich nicht, um mich zu betäuben, sondern trinke mein Glas Wein am Abend, weil er mir schmeckt und das werde ich auch weiterhin so machen. Das Buch ist bestimmt interessant, werde ich mir vielleicht sogar holen. Ich habe damals meinem Mann "Endlich Nichtraucher" geschenkt, es sollte unheimlich gut helfen vom Rauchen loszukommen. Aber auch das sollte er in diesem Leben nicht lernen, er ist als Raucher gestorben, aber nicht wegen des Rauchens.......

Lu und Christiane, ich habe ganz andere Baustellen und was für den einen die Zigarette "danach", das Fleisch nicht nur als Beilage, der Kaffee zum Wachwerden, die Chips am Abend und der Kuchen am Nachmittag , die Einschlafpillen für die Nacht sind, ist für mich der Wein am Abend und der Cappu mit Creme Likör mal zwischendurch. So wird es bleiben. Ich werde daran erst was ändern (wenn überhaupt), wenn ich andere Baustellen abgearbeitet habe, die aber nicht in ein Fastenforum gehören.
Klar werde ich irgendwann auch mal wieder ganz nach Buchinger fasten, mit Tee und Wasser, wenn es für mich der richtige Zeitpunkt ist.

Lu, ich werde ganz bestimmt nicht versuchen, 1 Jahr keinen Alkohol zu trinken, aber ich habe vor, mal für ein paar Wochen drauf zu verzichten, einfach aus körperlichen Gründen, weil ich nicht hinter den Auslöser meines Reizdarms komme. Ich weiß, dass ich auf fettige Dinge heftig reagiere, aber das ist ja normal, alles andere hab ich getestet und die Reaktion ist sehr unterschiedlich, mal ja, mal nein, egal was ich probiere. Nach und nach was wegzulassen, Cappu durch Tee auszutauschen ist erst mal mein Vorschlag für mich selber, vielleicht erkenne ich dann auch, dass Tee besser schmeckt als Cappu und lasse ihn ganz weg, hab ich ja vor Jahrzehnten mit Kaffee gemacht.

Ich war wirklich ein Kaffeejunkie und habe von heute auf morgen keinen mehr getrunken, stattdessen frisch gepressten O-Saft am Morgen. Genauso hab ich es ja mit Zigaretten gemacht und auch mit Süßigkeiten. Heute schmeckt mir weder eine Zigarette, noch Kaffee schwarz, noch der ganze Süßkram. Bei Chips und co bin ich auch so rangegangen, weil - eine Tüte aufgemacht, man (nein ich) kann nicht mehr aufhören, Fleisch hab ich auch von einem zum anderen Tag nicht mehr gegessen.

Deshalb weiß ich, weil ich mich kenne, dass Alkohol kein Problem für mich ist, ich trinke ihn als Genuss, weil er mir schmeckt und werde nicht drauf verzichten, erst wenn ich den Sinn erkannt habe für mich, nicht für andere. Ich weiß, was Alkohol mit dem Körper macht, ich weiß auch was keine bzw. zu wenig Bewegung mit dem Körper macht (eine Baustelle von mir) oder wenn man adipös ist, ich weiß auch was falsche Ernährung dem Körper zumutet, es ist aber nicht immer das Wissen, was zur Veränderung führt, sondern die innere Bereitschaft dazu. Ich hoffe, das kam jetzt nicht so "ruppig" rüber, es sollte nur erklärend sein, warum ich zu gewissen Dingen nicht bereit bin. Wir begleiten uns ja doch bereits eine ganze Weile.

So meine Lieben, wechseln wir das Thema.
Lu im Genuß ihrer Speisen, heute wahrscheinlich Frühstück mit gut duftenden Brötchen (ich liebe den Duft frischer Brötchen). Christiane, leider wieder mit kurzer Nacht. Ich mit etwas Muskelkater und einigen Schrammen am Körper. Wie heißt das: "Wo gehobelt wird, fallen auch Späne"?

Heute genussvoller ruhiger Tag, muß nur mal die Regenpause nutzen um einkaufen zu gehen, meine Tiere sollen nicht fasten Und mein Hund ist kein Vegetarier, deshalb wird wieder Fleisch gekauft.

Meine Wohnung hätte das Säubern nötig, vielleicht packe ich es heute an, oder auch morgen - bei mir ist Sonntag nicht unbedingt der Tag des Ausruhens. Ich kann auch gut am Sonntag putzen, für mich ist jeder Tag gleich seit ich nicht mehr berufstätig bin.
Habt einen guten Start ins Wochenende, bleibt gesund.
Eure Aqui mit Schwächen und Baustellen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2021 um 20:50 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1848

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 13.03.2021 um 21:08 Uhr ]

Ein müdes Hallo in die Runde!

Lu, ich werde wohl dann die Sache mit dem Mondfasten einen Monat verschieben, denn über Ostern mag ich wirklich nicht fasten. Irgendwie hatte ich mich wohl im Jahr vertan, war eine Seite mit 2021 / 2022. Könnte mir wirklich vorstellen, vom 22.03 an noch eine Woche zu fasten.

Aqui, wir haben uns in Odem´s Thread über die Grundlagen ausgetauscht, da war ein Beitrag verlinkt, der dieses "eine Mahlzeit am Abend" (The Warrior-Diet), die man dann in ca 2 Stunden auch abgeschlossen haben sollte, dann darf man sich aber richtig satt essen , und vorher ist 250 g Beeren oder grünes Gemüse erlaubt. Finde ich interessant und würde es gern ausprobieren. Das könnte ich mir auch ab Montag für diese zwei Wochen vorstellen (dann kann ich noch gut auf Mahlzeiten verzichten). Dir müsste es ja entgegen kommen - du isst ja ohnehin meistens erst am Abend. Was hältst du davon?

Ansonsten werde ich diese Ernährungsform mal nachrechnen, wie sich die Zeiten bei meinem Biorhythmus darstellen, die der Autor da zugrunde liegen hatte. Ich fürchte nur, je näher ich meinem Ziel komme, desto weniger Spielraum habe ich für Fastenexperimente...

Ansonsten war es ein fauler Sonntag, an dem ich außer Stricken, Musikhören und Hundespaziergänge nicht viel gemacht habe. mein Männe wurde bekocht und fand es toll, dass ich "mitesse", als er meine frisch gekochte Gemüsebrühe sah, wurde sein Gesicht mißmutiger. Er mag es nicht, wenn ich faste. Aber es ist doch nichts anderes, als wenn wir uns im Restaurant was unterschiedliches bestellen, oder?

Es lief Tag 6 so wie die ganze Woche - mühelos, nicht viel gefröstelt, außer, als wir bei diesem "Aprilwetter" (wer nannte das treffenderweise so?) mal eine ordentliche Dusche abbekommen hatten. Als wir daheim nach mehr als einer Stunde mit Sonnenschein wieder einliefen, waren die Sachen aber wieder trocken - der Wind hat uns durchgepustet. Anflüge von Grübeln und Sorgen blies er genauso hinweg wie Müdigkeit und eine kleine Hungerattacke. Ich fühlte mich insgesamt leicht und beschwingt, irgendwie fröhlich. Meine morgendliche Darmentleerung wird unergiebiger - vielleicht ist morgen dann mal ein Sauerkrautsaft oder eine Buttermilch fällig. Ich habe beides.

Ich fühle mich jedenfalls wieder wohl in meiner Haut. Im Liegen ist der Bauch weg Müsste nur alles ein wenig fester werden, also der mühsame Weg mit Sport...

So, ihr Fasten Frauen! Der 6. Tag ist geschafft, nun machen wir die Woche voll! Wie geht es nach deinen Wünschen weiter, Aqui? Klettern wir morgen früh auf die Waage und entscheiden dann?

Liebe Grüße und Gute Nacht!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.03.2021 um 00:04 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1739

Hallo meine liebe Christiane,
also mit dem Warrior Diet muß ich noch mal nachschauen, bin ich im Moment so gar nicht im Thema aber würde mich natürlich voll ansprechen. 1 x richtig essen am Tag und dann ist gut. Entspricht so meinem Bedürfnis, wenn ich grade mal nicht zwischendurch am Käse naschen möchte.

Ich hab leider auch seit 2 Tagen keine Verdauung mehr gehabt, Ich hab berichtet, dass ich 1 x richtig Durchfall hatte, eine Imodium genommen habe und dann kam nix mehr. So wollte ich es auch nicht. Auch der Cappu, der immer geholfen hatte, hat nicht gewirkt. Hmm.... Buttermilch und Sauerkrautsaft hab ich nicht im Haus..... Mein Bauch fühlt sich irgendwie so hart an, finde ich unangenehm.

Ja, ich entscheide auch spontan, hab wohl Gelüste (essenstechnisch) und die sind auch gesund, aber kann auch gut noch eine Weile drauf verzichten. Weiß nur nicht, ob es richtig für mich ist. Ich denke ich entscheide am Montag. Wenn ich essen sollte, werde ich aber 1 : 0 machen (mein Plan) Wir bleiben im Thema
Ich hab heute auch einen sehr faulen Tag gemacht, hab es geschafft ohne weg zu wehen einkaufen zu gehen. Ansonsten war es ruhig um mich herum, habe anhängliche Tiere gehabt
Morgen auf jeden Fall noch ein Fastentag und danach schauen wir mal oder?
Gute Nacht
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum