Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Wer reinigt sich mit, mit mir? Suche Weggefährte für etwas 6 Wochen

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )

am 06.06.2016 um 07:50 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 4:
Ganz glückselig bin ich heue aufgewacht: Stolz, den gestrigen Tag so gut gemeistert zu haben und voller Vorfreude auf heute. Einige Termine stehen heute auf dem Programm, welche sich nicht verschieben ließen. Aber ich bin darauf vorbereitet und habe genügend Wasser und grüne Säfte dabei.
Ich nehme Algen auch in meiner "nicht-Fastenzeit" als Vitamin B12 Quelle zu mir. Deshalb kann ich speziell zur Ausleitung nichts dazu sagen Svetlana. Aber Hanne wird sich bestimmt noch melden.
Euch einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.06.2016 um 08:34 Uhr
... hat Hanne geschrieben:
Hanne
Hanne
... ist OFFLINE

Beiträge: 406

Hallo alle zusammen,

und guten Morgen an diesem herrlichen Sommertag, der bei uns wieder keinen Regen bringen wird.
Noch einmal zum Thema Algen. Ich habe meine allererste Heilfastenkur vor ca. 10 Jahren in einer Gruppe in Begleitung einer Naturheilpraktikerin gemacht und dabei wurden die Algentabs empfohlen und teuer verkauft. Ich habe auch nicht in Erinnerung, dass es jemandem aus der Gruppe damit schlecht ergangen ist. Vielleicht gab es aber auch individuelle Einnahmeempfehlungen.
Ich für meinen Teil kann das gut verkraften und empfinde das als unterstützend. Allerdings habe ich auch nicht so viele Gift-, Zusatz- u.ä. Ääääh-Stoffe in meinem Körper, da ich mich relativ ausgewogen und gesund natürlich ernähre. Im Zweifel also lieber den Doc befragen.

Und nun muß ich noch berichten, dass ich gestern nachmittag meine geernteten Erdbeeren gegessen und damit das Fasten beendet habe. Es war mir dann doch zu doof, mir diese Genüsslichkeiten, wie auch die abendliche Gurkensuppe, zu versagen. Der Zeitpunkt war wohl doch etwas zu spät geworden durch die Verschieberei.
Evtl. werde ich Ende Sommer noch einmal ansetzen, so Anfang September.

Ich les hier noch ein paar Tage mit und verabschiede mich dann.

LG
Hanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.06.2016 um 23:11 Uhr
... hat vlada02 geschrieben:
vlada02
vlada02
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Tag 9...
Hallo Ihr Lieben.
Ich hatte heute Lust auf frischen Sauerkrautsaft und mir gleich nach der Arbeit die frische Sauerkraut gekauft...Mit ein paar Petersilienzweigen und Lauchzwiebel verfeinert und zusammengepresst....Mmmm...War das lecker. Einmal Fencheltee und sonst stilles Wasser mit Zitronensaft. Und mir geht es gut. Ich habe den Kühlschrank geputzt, eingekauft und gekocht, Lunchbox für meine Tochter vorbereitet...Komischerweise habe ich keine Gelüste...
@ Lillyfee ....Gute Idee mit Kräutern. Ich gehe mal morgen auch auf "meine" Wiese...Da gibt es Labkraut, Spitzwegerich, Schafgarbe, Pfefferminze und Brennessel,Ackeschachtelhalm ein bisschen weiter. Ich mache sonst immer smoothie damit. Aber als Saft kann man die natürlich auch nehmen.
Hallo Hanne. Schade,dass Sie gehen, aber verständlich... Die ersten frischen Erdbeeren aus eigenem Garten...
Ich wünsche noch allen guten Abend. Bis morgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 07.06.2016 um 08:28 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 5:

Heute muss ich etwas auf mich acht geben. Schon beim aufstehen war das Gefühl etwas anders als die letzten Tage: Mich gelüstet auf irgend etwas und das schon am frühen Morgen. Der Bauch grummelt, da werde ich heute noch einen Einlauf machen. Vielleicht ist der Darm einfach noch nicht ganz leer.

Liebe Vlada, das hört sich toll an deine Wildkräuterwiese
Momentan sind die grünen Säfte optimal. Wobei es da auch mengenmäßig gar nicht so viel braucht. In homöopathischen Dosen langt das als Begleitung für die Fastenzeit. Außer es ist so ein Jieper-Tag, wo mir nach allem ist, da darf es dann auch etwas mehr Saft sein.
Danach handhabe ich das wie du und nehme sie als Smoothie zu mir: Lecker! Das wird wieder toll.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2016 um 07:45 Uhr
... hat vlada02 geschrieben:
vlada02
vlada02
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Tag 10

So...Gestern habe ich für meine Nieren und Leber einen Entlastungstag gemacht.Es gab Mariendiesteltee aus frisch geschrottenen Samen, Kräutersaft aus frischen Kräutern, und Wassermelonensaft. Irgendwie habe ich viel mehr Durst gestern gehabt und etwa 4,5 Liter getrunken.
Mein Schlaf hat sich endlich normalisiert. Ich bekomme immer mehr Energie, aber langsam bleibe ich trotzdem. Gestern an der Kasse war mir gerade peinlich.
Ich habe einen stabilen Blutdruck, den kontrolliere ich morgens. 106:66. Leider mein Puls bleibt auch im Ruhezustand viel zu hoch. Selten ist 75, normal ist 80. Da hat auch Fasten nichts geändert.
Was mich unglaublich freut, dass meine Haut unter dem Kinn straffer geworden ist.
Abgenommen habe ich nicht viel. Etwa 5 Kilo. Ich bin aber schlank.
Meine Nebenhöhlenentzündung...Die letzte drei Tage läuft meine Nase. Die Sekrete sind füssiger geworden, die Nase aber freier.
Das ist mein 2-tes Fasten. Beim esten Mal habe ich 5 Tage durchgemacht. Und nach "meinem" Prinzip "Beeile dich langsam" breche ich nach 10 Tagen das Fasten ab und fange wieder mal mit Säften meine Aufbautage an. Ohne ärtzliche Aufsicht ist es mir zu heikel, weiter zu machen.

Hallo Lillyfee..Ich freue mich schon auf meine Smoothies: auf frische Wildkräuter und Blüten...Die stehen nicht nur täglich auf meinem Speiseplan...Ich wasche auch meine Hände und Gesicht morgens damit. Meine Tochter lacht darauf und meint, ich sei verrückt...Aber meine Haut fühlt sich so gut an, dass ich darauf nicht mehr verzichten kann.
In den ersten Tagen haben mir Tannensprossen unglaublich geholfen. Vielleicht bilde ich mir das ein...Ich habe sie erst für mich entdeckt und probiert...Die haben wie Sauerrampfer geschmeckt. Es ist mir sofort aufgefallen, dass sie bei mir Hunger hemmen. 4-5 Sprossen gut gekaut und ausgespuckt und dann waren alle meine Gelüste weg. Man braucht aber wirklich, wie Sie schreiben nur homöopathische Mengen davon.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute auf dem Weg. Und ab dem 6-7 Tag ging´s bei mir nur noch vorwärts und besser...Viel Spass.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.06.2016 um 08:04 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 6:

Meine gestrigen vermehrten Hungergefühle haben ihre Erklärung in der ganz normalen Frauengeschichte gefunden. Eigentlich voraussehbar, von mir jedoch nicht akribisch verfolgt. Deshalb übersehe ich solche Hinweise ab und an. Entgegenwirken konnte ich mit viel Wasser trinken und auch zwischendurch einem Glas Saft. Stolz bin ich auf mich! Nach dem morgigen Tag entscheide ich, wie es bei mir weiter geht mit dem Fasten.

Das ist schön zu hören für mich Vlada, dass es ab morgen bei mir rein theoretisch wie am Schnürchen laufen müsste. Wenn das mal keine Motivation hervorruft.

Ich finde das super interessant, was du alles zu berichten hast. Sich das Gesicht und die Hände mit den Wildkräutern und den Blüten zu reinigen ist eine wunderschöne Idee. Das möchte ich gerne austesten.

Wenn du das nächste Mal fastest hoffe ich, dabei sein zu können! Das wäre ein schöner Austausch. Alles Liebe dir!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.06.2016 um 07:55 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 8:

Es hat sich alles eingespielt: Die Zubereitung meiner grünen Säfte sind ein morgendliches Ritual geworden. Ich fülle sie in kleine Fläschchen, so habe ich die Tagesration im Überblick und kann es mir gut einteilen.
Meine Haut wurde die letzten Tage schlechter, was ich auf den Veränderungsprozess in meinem Körper schiebe.
Die Müdigkeit der letzten Tage weicht neuer Lebensenergie. Das empfinde ich als so angenehm.
Mein Körper braucht aber Zeit, um alten Ballast abzuwerfen. Das wusste ich schon im Vorfeld. Wie lange es braucht, kann ich nicht erahnen. Deshalb werde ich weiterfasten. Ab jetzt werde ich jeden Tag bewusst in mich hineinhören und entscheiden wie es weiter geht. So weiß ich dann morgens noch nicht, ob ich abends das Fasten breche. Aber so soll es sein: Fließend, ohne Druck. Was für ein schönes Fasten!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.06.2016 um 16:19 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 9:

Die Lust auf Wildgrün ist gestillt. Heute gab es nur Wasser und etwas Orangensaftschorle. Der Tag läuft entspannt, ich habe keine Termine, muss nicht Einkaufen und kann mich somit ganz meinem Fasten hingeben.

Wobei ich über den Tag verteilt immer wieder Bauchgrummeln habe. Stuhlgang läuft auch ganz normal weiter. Das heißt, ich bin noch nicht komplett entleert. Auf das Salz möchte ich definitiv verzichten. Da muss ich dann wohl durch. Wenn es nicht besser wird, werde ich heute abermals einen Einlauf machen. Aber damit warte ich zum jetzigen Zeitpunkt noch.

Außer einem Spaziergang habe ich heute keine Bewegung gehabt. Gut, Gymnastik läuft immer nebenher. Den Montag habe ich mir fokussiert. Ab da, möchte ich wieder ran an den Sport.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.06.2016 um 17:29 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 11:

Die beiden letzten Tage verliefen in einem steten auf und ab.

Gestern Abend bekam ich Zahnschmerzen, die seit heute Morgen verklungen sind.
Dann hatte ich Phasen dabei, bei denen ich kurz davor war, das Fasten zu brechen. Das Heraussuchen von Rezepten und das Bestellen eines neuen Küchengerätes sind Nebenerscheinungen.

Heute lief ich in den Edeka hinein....um die Regale herum.....und wieder heraus.

Wirkt etwas planlos, aber immerhin: Ich faste noch.....und ich bin stolz auf mich. Wird wohl mein innerer Hund sein, der sich da aufzubäumen versucht. Es bleibt spannend.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.06.2016 um 15:32 Uhr
... hat Lillyfee geschrieben:
Lillyfee
Lillyfee
... ist OFFLINE

Beiträge: 13

Tag 15:

Seit heute Mittag kämpfe ich mit Schüttelfrost, abwechselnd warm und kalt.
Das ist aber wirklich die einzige negative Begleiterscheinung an dem heutigen Tag.

Alles hat sich soweit eingespielt. Am gestrigen Tag, waren sehr viele Termine angesagt. Einer hat dem nächsten sozusagen die Hand gegeben. Da habe ich an meinem Verhalten schon gemerkt, dass ich auf der Suche nach irgend etwas bin. Würde ich essen, hätte ich mich mit etwas Essbarem auch belohnt. Gar nicht gut. Aber um so besser, dass ich das momentan bewusst wahrnehme und daran arbeiten kann. Überbrückt habe ich diese Momente gestern mit Saftschorle.

Gelaufen bin ich lockere 10 Kilometer. Das war am 13ten Tag. Sagenhaft was der Körper vollbringen kann ohne Nahrung von außen. Heute regnet es wieder, so kann ich ein kontinuierliches Training gerade nicht durchführen. Aber der Zeitpunkt wird kommen. Und dann starte ich durch.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum