Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: [in progress] Mein erstes Fasten und die Zeit danach

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )

am 29.09.2016 um 11:27 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Ein kleiner Nachtrag noch von mir. Heute laufe ich irgendwie gut gelaunt mit einem Dauergrinsen durchs Geschäft. Als mein Chef heute morgen an meiner Türschwelle stand ließ ich ein lautes "GUTEN MORGEN!" aus einem Organ entfliehen. Genau das selbe passierte bei meinen anderen Arbeitskollegen.
Ich hab hier im Forum gelesen, dass bei manchen Leuten nach Tag 9 die Luft raus ist, aber bei mir steigt die Stimmung von Tag zu Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.10.2016 um 17:07 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1295

Hallo Marco,

noch alles gut bei Dir???

Melde Dich doch wieder, wir sind doch neugierig und hoffen, daß es gut läuft.

Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.10.2016 um 16:29 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Hallo Hellen, mir gehts super, danke der Nachfrage. Ich schreib später nen Beitrag dazu. Hab die paar Tage viel um die Ohren. bin erstmal Fahrrad fahren


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 04.10.2016 um 18:02 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Da bin ich wieder, liebe Community!

generelles
Freitag war mein letzter Arbeitstag, nun habe ich Urlaub bis zum 11.10.2016 und muss am 12.10.2016 wieder zur Arbeit.

Leider konnte ich mich einige Tage nicht melden, da ich viel mit Freunden als auch aus privaten Gründen unterwegs war.

zu mir
Ich fühle mich sehr gut. Ich hatte bis jetzt keine Fastenkrise oder Ähnliches.
Allerdings habe ich wieder einmal einige Sachen in meinem Tagesablauf geändert.

Da ich das Glaubersalz weder sehen noch schmecken kann, nach 14 Tagen mit einem 2-Tages Abführrythmus wohl verständlich, werde ich nun ab morgen zum Abführen 2x500ml Sauerkraut Saft von Alnatura dafür werden. 100% Bio, kein Zucker, keine Zusätze.

Desweiteren kann ich die Gemüsebrühe nicht mehr sehen, diese werde ich vermutlich nun einige Tage erstmal weglassen.

Da ich aufgrund meines Gewichtes regelmäßig zur Ernährungsberatung gehe und ihr von meinem Plan mehrere Monate zu Fasten erzählt hatte, fand sie das zwar gut, wollte aber unbedingt, dass ich Eiweiß in Form von Fleisch, Fisch etc zu mir nehme, da ich meinen Körper sonst unterernähre. Ich faste zwar in erster Linie um abzunehmen, aber da ich das Fasten nicht falsch machen möchte, habe ich nun auf Ihren Rat hin einen Eiweiß-Ersatz online bestellt - RoC-Sports Bio. Da dieses erst zwischen dem 11.10.2016 und dem 14.10.2016 bei mir eintrifft überbrücke ich diese Zeit mit 250g selbstgemachten Zaziki* zu Abend (direkt nach dem Sport).
Da ich an krankhaftem Übergewicht leide, ist dies denke ich kein Problem.
Quelle: Mäuse-Klick

*500g Magerquark, 250g Jogurt (0,1% Fett), bisschen Gurke püriert, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Ich bin erst zufrieden wenn ich die 100kg erreicht habe. Sollte mein Körper mir vorher allerdings signalisieren, dass ich das Fasten abbrechen muss, dann werde ich dies tun.
Ansonsten geht es mir wunderbar, immerhin sind schon über 10kg weg.

Viele liebe Grüße und eine schöne Fastenzeit an Euch!
Marco


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2016 um 10:06 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Hi und guten Morgen inspired Marco

Das ist wirklich eine beachtliche Leistung, mehr als 10.5 kg in zwei Wochen . Und ich finde es toll, dass Du unter keinen Fastenkrisen und Gelüsten zu leiden hast. Bei mir (heute Tag 13) ist das schon ein wenig anders; vor meinem inneren Auge sehe ich dauernd Lachs- und Rindstatar und Cordon-Bleu, obwohl ich kein grosser Fleischesser bin. Fisch und Meeresfrüchte liebe ich . Könnte sein, dass mein Körper Eiweiss verlangt. Ab und zu, vor allem nach anstrengendem Sport nehme ich Bio Lupinen-Eiweiss zu mir, auch um die vorhandene Muskelmasse nicht zu verlieren. Die selbstgemachte Gemüsebrühe geniesse ich noch jeden Abend, aber wenn die mir mal zum Hals raushängen sollte, mache ich mir einen verdünnten Gemüsesaft von Breuss (Biotta) mit Cayenne und Kurkuma warm. Schmeckt sehr gut. Bei der Vorstellung von Zaziki läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Es ist schön, dass Dich Dein Freundeskreis, Deine Familie und Deine Kollegen unterstützen. Bist Du noch täglich mit dem Fahrrad unterwegs, und hat sich Dein Allerwertester inzwischen daran gewöhnt?

Ich wünsche Dir schöne, hunger- und gelustfreie, erholsame Ferien.
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2016 um 10:26 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Einen wunderschönen guten Morgen!

@kavra: Ich editiere täglich meinen Hauptbeitrag.
Dort trage ich dann unter anderem Sachen ein wie Gewicht und Betätigungen. Ein Auszug davon findest du am Ende dieses Postes.
Natürlich versuche ich täglich Fahrrad zu fahren, dennoch ist es mir manchmal einfach nicht möglich, da meine Beine noch vom Vortag so extrem wehtun bzw. verkrampft sind. Ich bin es einfach nicht mehr gewöhnt Sport zu betreiben und mein Körper muss sich wohl langsam daran gewöhnen, aber das wird schon noch .
Das mit meinem Hintern ist auch so eine Sache, es wäre wahrscheinlich von Vorteil wenn ich nicht so einen Zahnstocher als Fahrradsattel hätte, aber es bessert sich von Tag zu Tag.
Zu den Gelüsten:
Ich hatte Anfangs schon Gelüste, in irgendeinem Post hatte ich das glaube ich auch einmal erwähnt. In dem Beitrag vom 29.09.2016 um 08:00 Uhr habe ich etwas über Pizza etc. geschrieben, aber mittlerweile bin ich sogar der Meinung, jetzt wo ich kein Gramm Zucker außer Fruchtzucker zu mir nehme und morgens Buttermilch trinke, dass mir solch süße oder Trockenen Speisen wie belegte Brötchen vom Leib fern bleiben soll.


Heute habe ich leider 300g zugenommen, liegt aber vermutlich daran, dass ich vorgestern abgeführt habe und Sachen wie Quark etc. Abends zu mir nehmen muss, wodurch sich mein Darm wieder langsam füllt. Heute Abend nach dem Fahrrad fahren nehme ich mir dann wieder Sauerkrautsaft zur Hand, dann beginnt das Spiel wieder von vorne.

Gruß,
Marco

*Auszug

Zitat:


iNSPIRE schrieb:

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von iNSPIRE am 04.10.2016 um 17:38 Uhr ]

Erfolg
Tag 00: Glaubersalz und viel trinken.
Dieses Zeug ist mir einfach zu wieder, Übelkeit macht sich auf. Ich war gefühlte 20 mal auf der Toilette.
Tag 001: 145,9 kg - starker Hunger nagt an meinem Verstand. Ich bin standhaft!
Tag 002: 145,3 kg
Tag 003: 143,5 kg
Tag 004: 141,1 kg
Tag 005: 139,8 kg - Ich fange an Sport zu betreiben und habe vor ab nun täglich Fahrrad zu fahren! Heute 8,5km in 35min mit meinem Stiefvater, zusätzlich 3,2km wandern im Wald in einer Stunde. Große Erwartungen an den nächsten Tag!
Tag 006: 139,8 kg - 10,5km Fahrrad gefahren in 45 min (Strecke mit Feldwegen ohne Asphaltierung)
Tag 007: 139,3 kg - nur das Auto über 3 Stunden wieder auf Hochglanz gebracht
Tag 008: 138,8 kg - 10,8km Fahrrad gefahren
Tag 009: 137,9 kg - 13km Fahrrad gefahren
Tag 010: 137,6 kg - 13km Fahrrad gefahren
Tag 011: 137,9 kg - 18km Fahrrad gefahren
Tag 012: 136,6 kg - 13km Fahrrad gefahren
Tag 013: 136,3 kg - kein Sport gar nix, heute nur faulenzen
Tag 014: 135,3 kg - 13km Fahrrad gefahren (10kg abgenommen!)
Tag 015: ?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.10.2016 um 11:04 Uhr
... hat kavra geschrieben:
kavra
kavra
... ist OFFLINE

Beiträge: 103

Nochmals guten Morgen

Gegen die Verkrampfung und schmerzende Muskeln kann ich Dir Magnesium empfehlen. Beim Fasten finde ich es für mich wichtig, zusätzlich Mineralsalze (Magnesium, Kalzium usw.) zu mir zu nehmen, weil diese durchs Abführen und vermutlich auch durch das viele Trinken vermehrt ausgeschieden werden. Ich nehme seit vorgestern auch jeden zweiten Tag Kalium zu mir. Vitamintabletten, z.B. A-Z enthalten meist auch Mineralsalze, leider nur einen Anteil des täglichen Bedarfs.

Hast Du schon mal daran gedacht, Deinen Fahrradsattel zu tauschen? Den alten könntest Du dann wieder montieren, wenn Du selbst zum "Zahnstocher" geworden bist .

Ruhetage beim Sport sind sehr wichtig, die Muskeln können sonst gar nicht "aufbauen", sagt man.

Nochmals liebe Grüsse
Kavra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 05:43 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Guten Morgen!

Heute geht's mir weniger gut, da ich jeden Tag Alpträume habe und nicht weiß wieso. Heute aber habe ich unmittelbar nach dem Aufstehen aufgeschrieben woran ich mich noch erinnern konnte, um meine Erfahrung zu teilen und hoffe, dass hier jemand Träume deuten kann .

Ich kopiere das ganze einfach mal aus dem von mir angelegten Textdokument.

Zitat:

In meinem heutigen Traum kam ein mit einer geladenen und durchgezogenen Pistole bewaffneter Mann in unser Büro (das Büro in dem ich arbeite war allerdings in der Wohnung meines besten Freundes, strange) und richtete mir und meinen Kollegen diese an den Kopf und sagte ich solle ihm bei einer Aufgabe helfen. Die anderen mussten das Büro verlassen, diese standen dann quasi auf der Terasse meines besten Freundes.
Er hob ein bedrucktes mit einer Aufgabe versehenes Blatt Papier und einen Stift in der rechten Hand. Als ich anfing Widerstand leisten zu wollen, demonstrierte er anhand der oberen linken Ecke des Blattes, dass die Pistole echt war. Diese rauchte noch nach dem Schuss.
Ich wies meine Arbeitskollegen mit blicken darauf hin, dass die Pistole echt sei und sie bitte keine Dummheiten machen sollten.
Anschließend las ich mir die Aufgabenstellung durch und die darauf weiter unten zu findende Aufgabe durch. Es war wie verflixxt. Ich konnte mir immer nur 2-3 Wörter merken und hatte den Rest sofort wieder vergessen. Also erklärte ich ihm, dass ich nicht klar denken könne da ich am fasten wäre und ihm bei dieser Aufgabe leider nicht helfen könne. (ich hab hier so einen *** zusammen geträumt aber naja, mir gehts Prima )
Ich kann die Aufgabenstellung noch nicht genau erklären, genaueres dazu später.
Der bewaffnete Mann wollte dies nicht einsehen und ging vehement gegen mich vor. Er glaubte mir nicht, dass ich seit 15 Tagen faste und abnehme.
Meine Arbeitskollegen betraten wieder die Wohnung und versuchten dem Mann ins Gewissen zu reden. Er wollte sich eigentlich nur von mir helfen lassen, da ich es aber nicht konnte, ließ er es zu, dass meine Arbeitskollegen mir bei der Aufgabenstellung helfen würden.
Da meine Arbeitskollegen nicht solche Probleme hatten wie ich, wurde mir auch fix erklärt worum es in der Aufgabe ging. Es waren 4 Wörter vorgegeben, zu diesen musste man "fett" oder "arm" dazu schreiben. Eines dieser 4 Wörter war "Grill". Zu diesem haben wir das Wort geschrieben, da ich mich erinneren konnte, dass das meiste das wir immer zuhause grillen vor Fett trieft und tropft, dass sogar der halbe Grill richtig in Flammen steht. (natürlich kann man auch fettarm grillen, aber Traum ist nun mal Traum)
An die anderen 3 Wörter kann ich mich leider nicht mehr erinnern.
Als wir die Aufgabe gerade erledigt hatten sah ich ein spitzes kleines Küchenmesser, welches eigentlich für Gemüse gedacht ist, unmittelbar vor mir auf der Vitrine liegen. Als ein kleiner Streit zwischen dem unbekannte Mann und meinen Arbeitskollegen ausbrach, schnappte ich mir das Messer und rammte es ihm 4 mal in den Hals.
Aus unerklärlichen Gründen, hatte der Mann die Pistole wieder in der linken Hosentasche, da er den Zettel nach unseren Anweisungen selbst beschriftet hat, dabei verhielt er sich wie ein Drogensüchtiger Junky als er von uns die Lösungen bekam und schrieb sie so schnell er konnte nieder.
Daraufhin konnte er noch die Pistole aus der linken Hosentasche ziehen und richtete sie vor mein Gesicht. Ich dachte es wäre aus mit mir. Glücklicherweise konnte ich noch seine Hand nach oben drücken. Er sagte noch: "Es ist nocht nicht vorbei." und viel tot um.
Wir haben jetzt den 06.10.2016 05:13 Uhr, ich bin um 05:05 Uhr aufgestanden.



Nehmt das bitte ernst und lacht mich nicht aus, das habe ich mir weder ausgedacht noch habe ich etwas verändert. Ich habe alles unmittelbar nach dem aufstehen genau so niedergeschrieben, wie ich mich erinnern konnte. Ich habe bloß im Nachhinein die Grammatik etc. etwas überarbeitet, da ich doch noch sehr müde war, als ich den Text verfasste .

Ich habe in keinster Weise vor mit dem Fasten aufzuhören. Mir geht es Prima und gestern bin ich sogar 20 km Fahrrad gefahren. Ich habe mich noch nicht einmal auf die Waage gestellt und auf dem Klo war ich auch noch nicht.
Ich trage hier später nachträglich mein Gewicht nach.


Gruß,
Marco


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 08:02 Uhr
... hat iNSPIRE geschrieben:
iNSPIRE
iNSPIRE
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Jetzt wo ich mir das ganze nach 3 Stunden nocheinmal durchlese, kommts mir schon ganz schön dubios vor


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2016 um 19:40 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1295

Hallo Marco,

ich will Deinen Traum nicht deuten , aber sicher hast Du hier gelesen, daß viele Faster unter seltsamen Träumen leiden. Daran sieht man, daß nicht nur der Körper "ausmistet", sondern auch der Geist.
Zum Wiegen: ich würde mich nicht jeden Tag wiegen, daß kann doch ganz schön frustrierend sein. Es ist einfach so, daß man auch mal zunimmt, oder das das Gewicht mehrere Tage "steht". Als mir die Waage noch wichtig war, habe ich mich einmal in der Woche gewogen. Damit hast Du Abnahme garantiert und Du machst Dich nicht "zum Sklave" der Waage. Sicher merkst Du ja auch an der Kleidung, daß die Pfunde "von Dir weichen".

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.
Liebe Fastengrüße
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum