Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heilfasten ab 8.1. als Heuschnupfen Prophylaxe und gegen die Kilos der beginnenden Wechseljahre

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )

am 19.01.2017 um 22:31 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Noch´n Gruß zur Nacht

Moni, du scheinst übersäuert zu sein, das kann beim Fasten schon mal vorkommen. Du hast ja unglaublich viel abgenommen in der kurzen Zeit! Ich habe das auch manchmal, das merke ich dann an hochkonzentriertem, trübem Urin trotz viel Trinken, auch an Magensäure (habe ich ja erzählt, dass ich damit immer mal wieder Probleme habe). Was mir in so einer Situation hilft ist Heilerde von Luvos. Bekommst du in guten Drogerien (DM? Rossmann?) oder in Apotheken. Davon ein bis zwei Esslöffel in lauwarmem Wasser auflösen und abschlucken (anfangs 3-5 mal am Tag, später vorsorgend 1-3 mal). Schmeckt, wie Erde eben schmeckt, erdig eben , aber es bindet die Säure und hilft meinem Magen. Ich denke, sie zieht auch Säureüberschüsse aus dem Blut, und damit auch die Harnsäure. Wenn du magst, probiere es einfach.

So, das wollte ich nur noch loswerden!

Eine gute Nacht, allen schöne Träume und morgen frisches Weiterfasten!

Christiane





--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.01.2017 um 23:28 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2097

Auch von mir noch ein Hallo und Gute-Nacht-Gruß in die Runde. So langsam kommen auch bei mir Gedanken ans Essen hoch. Heute stand ein Vertreter von eismann vor meiner Tür und hat mir einen Katalog gegeben. Reingeschaut habe ich, bestellen werde ich mir nichts, aber es waren schon sehr leckere Dinge dabei, worauf ich doch Appetit hätte.
Ich hasse den schlechten Geschmack im Mund während des Fastens, hab im Büro immer zwischendurch Mundspray genommen und heute Abend aber ein wenig Magerfrischkäse für den Geschmack "genascht".
Oh Sonnenblume, selbstgemachtes Brot, allein der Duft ein Genuss. Ich habe sehr lange selber Brot gebacken, habe auch noch meine Jupiter-Getreidemühle. Backe allerdings heutzutage sehr selten. Es lohnt sich nicht für mich alleine. Ich mag Brot am liebsten ganz frisch. Einfrieren geht bei mir nicht, mein Gefrierfach ist immer wegen Überfüllung geschlossen.
Als meine Jungs im ewigen Wachstum waren konnte ich alle 2 Tage 2 neue Brote backen, Sonntags hat mein Mann immer frische Quarkbrötchen für uns gemacht, der Duft von den Brötchen und dazu frischer Kaffee lockte mich immer aus dem Bett (ich war früher ein Morgenmuffel, mein Mann ein Frühaufsteher) Wir waren so eingespielt, dass er mich morgens erst nach der ersten Tasse Kaffee mit seinem Redefluß "beglückte", bei den Kindern hat es nie geklappt. Streit der Jungs beim Frühstückstisch - auch unter ihnen gab es Morgenmuffel - haben mich wahnsinnig gemacht.
Ich mag sehr gerne Brot, wir haben auch gute Bäcker bei uns, bei mir muß es immer was Körniges sein. Weißbrot esse ich nicht.
Ich mußte lachen über Deinen Kommentar Chrisska wegen Bäuchlein auch ohne Kaiserschnitt . Ich frage mich auch immer, warum immer am Bauch? woanders ist doch auch Platz? Ich hatte auch keine Kaiserschnitte und trotzdem muß ich für einen relativ flachen Bauch ziemlich viel tun - das war mal anders..... ich hatte nach allen Geburten sofort wieder meine schlanke Figur gehabt, mir sah man meine Kinder nicht an. Der Bauchspeck kam später
Geht es Dir wieder besser Chrisska? Und hast Du Dich vom Kindergeburtstag wieder erholt Anoli?
Morgen werde ich mir Obst kaufen, ich denke, dass ich Samstag das Fasten breche. Vom Gewicht her bin ich nicht zufrieden, aber ich weiß ja woran es liegt
muß ich halt mit Intervallen noch weiter versuchen und natürlich mit mehr Bewegung. Morgen hab ich erst mal Bewegung, mein Reha-Sport fängt wieder an, d.h. mit dem Rad hinfahren, 3/4 Std. was für die Muskeln tun (mein Schwachpunkt ist der Rücken).
Ich wünsche euch eine gute Nacht und einen guten Start in den morgigen Tag.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.01.2017 um 06:22 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Guten Morgen , Mädels,

ooooh, wie gut, dass ich keine Düfte von frischgebackenem Brot hier habe, ich glaube, da würde ich doch ganz schön ins Wanken geraten! Aber auf meiner To-Do-Liste für heute steht das auch drauf - mein Mann hat sich`s gestern gewünscht. Im Gegenzug hat er mir versprochen, dass er mich bezüglich des Fastens nicht nervt. Ich möchte nämlich noch ein klein wenig weiter machen. Es geht mir gerade so supergut, habe einen Energiekick bekommen und gestern abend noch meinen Kühlschrank ausgeräumt, ausgewaschen und wieder ordentlich eingeräumt. Jetzt habe ich wieder den Überblick, konnte daher die Einkaufsliste für´s Wochenende auch zusammenstreichen )Ich neige dazu, zu horten - eine Erklärung vielleicht diese unbewußt von den äleren Generationen überlieferten Trauma-Reaktionen ("Kriegskinder" - Sabine Bode) oder meine Steinzeitgene... Im Lebensmittelbereich ist das aber nun wirklich nicht mehr in diesem Ausmaß notwendig. Einkaufen finde ich auch toll, aber seit ich meinen Selbstversorgergarten habe, greife ich nur noch gaaanz selten auf Konserven zurück. Naja, mein Studentenkind muss jedesmal was mitnehmen...)

Wieder eine "wilde" Nacht gehabt, diesmal ging es aber um Flucht und Vertreibung, um Krieg und fehlende Ausweispapiere... Keine Ahnung, wie ich da nun drauf komme. Vielleicht sortiert mein Gehirn auch seine alten Schubladen durch.

So, ihr Lieben, mein Tag elf läuft schon, ich wünsche euch einen guten neuen Fastentag! Gibt es eine unter euch, die nächste Woche noch dabei ist? Moni, du?

Liebe Grüße aus dem frostigen Rheinhessen (-9 Grad!!!)

Christiane






--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.01.2017 um 10:58 Uhr
... hat Manu30972 geschrieben:
Manu30972
Manu30972
... ist OFFLINE

Beiträge: 96

Hallo Christiane
Das mit dem Kühlschrank-Putzanfall kenn ich auch und ebenso diese wirren Träume.
Scheint alles irgendwie normal zu sein.
Mir gehts auch super gut gerade, ich habe heute meinen 18.Tag und weiß garnicht, ob ich überhaupt nochmal wieder anfangen will, zu essen.

Dieses Hochgefühl ist echt unbeschreiblich

Dir/Euch einen schönen Tag

--
44J, Mama von vier Kids, Nähe Bremen zuhause, selbstständig, sportlich und lustig)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2017 um 17:13 Uhr
... hat Cellistin1978 geschrieben:
Cellistin1978
Cellistin1978
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr alle tapfer weiter kämpft!
Danke Anoli für den Klick! War eine sehr philosophische, aber nette Herangehensweise an dieses Thema. Ich bin leider kein Giraffen - Mensch ... . Das ganze Leben geht doch letztlich darum, irgendeinem "Maßstab" zu entsprechen. Dabei will man einfach nur, dass die anderen ein lieb haben, oder?! Doch das kann man sich nicht verdienen - weder durch Gehorsam, noch durch ne tolle Figur o.ä. . Und das ist für mich, glaub ich, der eigentliche Kampf - mich so zu akzeptieren, wie ich bin!
Mir geht es auch so - entweder gar nicht essen oder eben `normal`. Die Aufbautage fallen mir schwer und es ist für mich schwieriger, zu überlegen, was und wieviel ich essen darf, als gar nichts zu essen.

Mein Mann ist Bäcker .... und meine 2 Jungs (16 und 18) sind gute Esser! Da ich immer frisch koche, riecht es rglm nach gutem Essen
Und dann ist da noch das Kaffeetrinken! Kuchen und Kaffee in gemütlicher Runde ist ein Stück Kindheitserinnerung und wird gern zelebriert. Im übrigen hab ich seit letzter Woche keinen Kaffee mehr getrunken. Geht! Ich mag eigentlich gar nicht mehr ran

Ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken, es mal mit IF zu versuchen. Das passt irgendwie eher in meinen Plan. Nur weiß ich nicht, was meine Familie davon halten wird ... . Glücklicherweise sitzen wir rglm zusammen am Tisch und essen gemeinsam! Na mal sehen!

Dieses Fastenhoch möchte ich auch irgendwann mal erleben! Vielleicht beim nächsten mal!

Liebe Grüße an alle!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2017 um 20:54 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Huch, ist das ruhig hier! Seid ihr alle verreist? Ich dachte doch, bis zum Sonntag fasten alle noch ???

Schön, Manu, dass es dir jetzt wieder gut geht! Für mich ist Fasten eine Achterbahnfahrt - ohne Täler keine Gipfel. Aber sie kommen ganz zuverlässig - so wie der nächste Absturz. Es ist wie im richtigen Leben

So, genug philosophiert! Mir geht es körperlich gut, ich bin ein wenig unzufrieden, weil ich längst nicht so effektiv war, wie ich gerne gewollt hätte. Morgen bin ich für ca 24 Std. weg - mein Mann hat eine Hütte im Rheingauer Wald, und da fahren wir hin. Winterwunderland, dort liegt wirklich mehr als 20 cm Schnee. Ich bin froh, dass ich gerade nicht in Nordeutschland wohne, wenn ich mir anhöre, was die die ganze Zeit für ein Wetter aushalten müssen, während überall sonst sieben Sonnen scheinen! Fasten finde ich bei schönem Wetter auch viel einfacher als bei Schmuddelgrau, da fließt eben Energie. aber wieder bin ich am Sonntag = mein Wiegetag nicht zuhause. Hole ich dann aber Montag nach. Ich bin wirklich gespann!

Heute nachmittag kippte meine super Stimmung ohne Vorwarnung und Auslöser, nein, sie kippte nicht, aber sie rutscht nun sehr langsam kontinuierlich runter. Aber so ist das eben. Ich habe zu "suchen" begonnen, und mir fiel auf, dass ich immer, wenn es mir so stimmungsmäßig geht, automatisch nach Nahrung suche. Frühkindliche Prägung? Kann man da nicht umlernen??? Falls da eine einen Tip für mich hat wäre ich wirklich dankbar. Dabei kann ich gar nicht sagen, dass ich einen Hype auf was Bestimmtes gehabt hätte - nur ein Bedürfnis, etwas zu essen, etwas zu kauen, etwas in den Mund zu stecken, eine innere Unruhe. Ich habe dann ein Eukalyptusbonbon gelutscht. Es hat mir nicht geschadet, danach hatte ich eine Weile Ruhe. Mein Süppchen hat mir dann auch gemundet, die Gemüse schmecken sehr intensiv. Ich habe mir Rotkohlblätter, Vogelmiere und etwas Petersilienwurzel aus dem Garten mitgebracht, ansonsten waren noch Möhren, Zwiebel und Kartoffeln aus dem Vorrat drin, ein Stück Fenchel, eine halbe Peperoni und etwas Kümmel. Wirklich lecker und sehr inteniv. Die zwei Liter reichen wieder für drei Tage, Montag muss ich neue machen. Passt also alles.

Puh, Cellistin, mit einem Bäcker als Mann und zwei großen Söhnen, da wirst du ja ständig um Lebensmittel kreisen, Genussmittel gibt es auch in Hülle und Fülle, Hut ab, dass du da noch um den Aufbau ringst! Bei mir kam es sogar schon mal vor, dass ich bei Kurzfasten direkt wieder normal gegessen habe, mein Magen fand das nicht so gut, ist total übersäuert, mir brannte der Popo...

Vielleicht seid ihr ja alle im Schnee unterwegs und müßt nun die rechtschaffen müden Kids versorgen. Bis morgen dann!





--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.01.2017 um 22:28 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Hi, einen schnelles Lebenszeichen von mir. Ein buisy Tag. Meine 17 jährige fährt morgen in die Skifreizeit. Heute morgen dann aber mit Durchfall aufgewacht und Übelkeit. Geht zwar seit mittag wieder.aber man macht sich Sorgen.ob alles mir der Fahrt klappt. Skiunterhose war zu lang,deshalb hab ich sie gekürzt. Auf dem Weg zur Lieblingsapotheke einen Platten ins Hinterrad bekommen und den halben Weg hin und den ganzen zurück geschoben . Immerhin bei Sonne.Einen grossen Wäschenerg gab es auch und die Laugenbrötchen,die ich als Proviant gebacken habe,sehen lecker aus. Morgen gibt es noch Übernachtungsbesuch und ich koche. Ach,so dies und das und nichts für mich gemacht, - ausser neuer Brühe gekocht......Aber immerhin gerade mit meiner grossen "Wer wird Millionär" geguckt und dabei gequatscht.
Demnächst mehr zu allem. Tschüss, Sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.01.2017 um 07:07 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Guten Morgen in die Runde!

Danke Sonnenblume, für das Lebenszeichen! Während bei den mehr oder weniger allein lebenden am Wochenende Ruhe einkehrt, herrscht in Familien oft genug der Ausnahmezustand. Ich habe das ja als Alleinerziehende mit drei Jungs lange genug auch gehabt, aber es wird so schnell von den heutigen Alltäglichkeiten verdrängt. Mittlerweile finde ich die Arbeit sehr anstrengend und daheim kann ich unter der Woche nur für mich sein und wieder regenerieren - so ein Funktionieren müssen wie früher - das bekäme ich nicht mehr hin. Wenn ich heute daran denke, weiß ich nicht, wie ich das gemacht habe! Vollzeitjob, drei Kinder und eine Baustelle... kein Hund, aber dafür eine Katze und ein Pferd...

Gestern abend hatte ich noch das Gefühl, was für die Seele tun zu müssen, habe mir ein heißes "Lebensfreude"-Bad eingelassen und danach schön eingecremt und Körperpflege gemacht, vorher schon einen Einlauf... Innerlich und äußerlich gesäubert und gewärmt habe ich die letzte Nacht etwas besser geschlafen.


Heute morgen dachte ich, Fastenbrechen passt am besten nächste Woche Freitag - dann kann ich auch heute wiegen. Teufel bin ich froh, dass ich nicht jeden Tag drauf gegangen bin - das wäre wohl wie bei jeder anderen, sehr demotivierend geworden. Aber immerhin etwas mehr als ein Kilo, es geht zumindest in die richtige Richtung. Jetzt fahre ich in die Hütte, und ab Montag beginne ich mir Gedanken über das "danach" zu machen, vielleicht am Abend auch etwas Buttermilch zu trinken. So ein wenig tendiere ich zu einer 5:2 Lösung...

Aufbauen im Intervall, geht das überhaupt? Mmmh, muss ich mal recherchieren. Bislang habe ich immer nach dem Aufbau intervallt, und das war ziemlich schwierig, weil ich dann erstmal raus war, Blut, bzw. Nahrung geleckt hatte. Dann werden sofort alle Monster aktiv Es haben ja auch einige von euch über Intervallen nachgedacht - wir könnten eine solche Gruppe installieren, wenn ihr mögt. Intervallfastengruppe, gab es ja schon mal. Gemeinsam fällt es leichter...

Einen guten Start ins Wochenende und Familienspaß statt Stress wünscht
Christiane




--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.01.2017 um 08:24 Uhr
... hat chrisska geschrieben:
chrisska
chrisska
... ist OFFLINE

Beiträge: 210

Guten Morgen,
das fände ich super, wenn wir zusammen eine "Aufbau"-"Intervall"-"Gewichtshaltegruppe" machen würden! Ich muß auch sicherlich seeehr aufpassen, daß ich das verlorene Gewicht nicht schnell wieder drauf habe.
Mit geht es ja auch so: 3 Kinder, Vollzeitjob, 1 Katze - Baustelle ist zum Glück seit nun fast 2 Jahren fertig. Der Sport kommt da einfach zu kurz. Die Kinder sind noch zu klein. Und wenn man nicht mehr Kalorien verbrauchen kann, dann muß man sie reduzieren. Mir geht es dabei auch so, daß ich das Essen einfach besser ganz sein lassen kann als nur wenig zu essen.
Ich hab das Intervallfasten auch nach meinem letzten Fasten gemacht. Ich habe 2 Aufbautage gemacht, dann 1 Tag normal - aber nicht übermäßig viel - gegessen und dann den nächsten Fastentag gemacht. Ich habe dann jeden 2. Tag gefastet, weil ich eigentlich noch weiter abnehmen wollte. Das hat aber nicht geklappt.
Ich denke, wenn man nicht sooo viel Übergewicht hat, dann dauert es eine gaaanze Weile, bis man mit Intervallfasten abnehmen kann. Ich hab 2 Wochen durchgehalten und in der Zeit NICHT abgenommen. Ich hab ziemlich konstant immer genau das gleiche ab- und zugenommen.
Ich denke, man kann schon vom Fasten ins intervallen aber ein bisschen Zeit mußt du deinem Magen-Darm-Trakt schon geben um sich wieder ans Essen zu gewöhnen. Wie viel, das muß man herausfinden, was man verträgt.
Also ich kann ziemlich schnell wieder essen, ohne daß sich mein Magen beschwert. Es ist schon so, der körper ist eine ziemlich perfekte Maschine. Echt ein wunder, wie er sich anpaßt.
Nachdem mein Großer, der Papa und ich krank waren, ist jetzt meine kleine Tochter dran fehlt nur noch der Mittlere. Mal sehn, wie lange das noch dauert.
Nach meinen tollen Sprüchen, wie schnell ich wieder gesund war, hat sich jetzt die Krankheit aber zurück gemeldet. Schlapp, kopf- und Gliederschmerzen und so was von vollen Nebenhölen.... Und nachdem ich die halbe Nacht nicht geschlafen habe wegen der Kleinen, gehts mir natürlich noch besser
Werde jetzt wohl ne halbe Ibuprofen einwerfen, damit ich den Tag durchstehe. Die Waage war auch nicht so nett. 200 Gramm nur abgenommen.... naja, immerhin nicht zugenommen.
Bis einschließlich Montag will ich noch durchhalten!
Wünsch euch nen guten Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.01.2017 um 08:45 Uhr
... hat Manu30972 geschrieben:
Manu30972
Manu30972
... ist OFFLINE

Beiträge: 96

Guten morgen hier an alle.
Auch ich fände es schön, wenn wir ne "Aufbautage-Gruppe" machen würden
Mein 21. und letzter Tag wäre jetzt Montag.
Ich will einfach nicht länger!
Gestern wäre ich beim Fleisch anbraten fast schwach geworden

Diese Gerüche sind irgendwann nicht mehr auszuhalten....
Tag vorher war ich noch überzeugt, sechs Wochen durch zuhalten.....

Egal, ab Dienstag wird aufgebaut, 11 kg sind immerhin weg.
Auch ich möchte sehr vernünftig aufbauen und dann übernächste Woche auf jeden Fall auch Intervallfasten. Bei mir müssen in den nächsten Monaten noch 10kg verschwinden.
Ich muss echt aufpassen.
Ne Gruppe wäre doch nett
Sollen wir ab Montag ne neue gründen, oder hier bleiben?


--
44J, Mama von vier Kids, Nähe Bremen zuhause, selbstständig, sportlich und lustig)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum