Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 18.09.2017 um 19:09 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Uff, muss mich nochmal hier einklinken, es ist sowas von hart heute! Nichts essen ist deutlich einfacher als wenig essen und fasten ist deutlich einfacher als intervallen!

Meine Gedanken kreisen den ganzen Tag um die Nahrungsaufnahme, was würde ich alles gerne essen! Tortellinis mit Schinken-Sahne-Sauce, Flammkuchen mit Räucherlachs und Rukola oder noch besser, mit Ziegenkäse und Feigen, Brokkoligratin, Pflaumenkuchen mit Sahnehäubchen usw. Dabei hat mein Darm sich heute morgen spontan entleert und im späteren Vormittag nochmal - die Wild-Gemüse-Suppe war sicher sehr reich an Balaststoffen. Und man sagt doch auch, mit entleertem Darm wären wir den Hunger los! Aber es ist ja gar kein Hunger, bloß Ess-Hallus. Eben hatte ich wirklich die Kühlschranktür in der Hand und dachte, ich könnte ja morgen einen neuen Versuch starten - mir jetzt so einen gebackenen Schafskäse mit Tomate, Zwiebelchen und Knofi machen.... Ich habe gerade so noch die Kurve gekriegt.

Aqui, wie waren die Maiskölbchen?
Es täte mir gut, wenn du mich begleitest - so ganz alleine, wie du, Eckhard, mein Gott, was für eine Willensleistung! Nochmal nachträglich meine Hochachtung dafür! Und entschuldige, dass ich dich da so lange habe hängen lassen!

Nun ist aber dieser schwierige Tag bald zuende! Ich werde noch heiß duschen und dann in mein Bettchen springen. Wer schläft, sündigt nicht! Die letzte Nacht habe ich sehr wenig geschlafen, röhrende Hirsche und ein unruhiger Gatte neben mir waren zuviel! Wenn ich nicht so durchgefroren wäre, würde ich tatsächlich mal wieder eine Runde meditieren... mmmh...

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 07:58 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Einen wunderschönen guten Morgen an die liebe Fastengemeinde

Neuer Tag neues Glück? Jedenfalls hat mir mein heißes Wannenbad gestern die wohlige Bettwärme geschenkt, und ich habe damit geschlafen wie ein Engelchen. Das erlebe ich leider nur sehr selten, umso dankbarer bin ich dafür, wenn ich es mal haben darf. Trotzdem musste ich mein Oberstübchen erst in Ordnung bringen vor dem Einschlummern und die tobenden Gedanken einzeln in den Ruhemodus schicken - auch eine Form der Meditation... und auch der Körperscan ist ja nichts anderes als eine für mich mittlerweile liebegewonnene Achtsamkeitsübung, die mich abends runterfährt. Im Bett war es liegend jedenfalls sehr kuschelig warm, eine Sitzmeditation hätte ich echt nur eingemummelt in Wolldecken überstanden. Ich muss wirklich endlich die Heizung ankriegen, wo ist der Betriebsanleitungs-Ordner?

Heute also Ess-Tag! Ich freue mich nun auf mein Vollkornbrot mit Käse (jawohl, ich traue mich, die Packung anzubrechen, und hoffe, dass ich dann die Finger davon lassen kann über den Tag!) Aber vorher möchte mein Hundemädchen raus.

Eckhard, wie ist es dir im Fasten ergangen? Frierst du auch so?

Einen achtsamen und lehrreichen Tag!

Christiane

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 19.09.2017 um 08:15 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Guten morgen ihr lieben!

Ich hoffe es ist okay, wenn ich auf eure interessanten Beiträge grade nicht näher eingehe
(aber toll Christiane, dass du gestern trotzdem stark geblieben bist!!!) und euch wieder ein paar fremde, wunderschöne (hoffentlich für euch nicht kitschige worte) aus einem meiner Lieblingsbücher sende ..vielleicht geht es euch da Wie mir und solche tollen, tiefsinnigen Wahrheiten tun eurer seele auch gut und stärken irgendwie. Ich schätze die meisten kennen das Buch "der kleine Prinz". Und wisst, dass das nicht nur ein buch fpr kinder ist, im Gegenteil.

"Zähmen, das ist eine in Vergessenheit geratene Sache",sagte der Fuchs. "Es bedeutet, sich "vertraut machen".
"vertraut machen?"
"Gewiss",sagte der Fuchs. "Noch bist du für mich nichts als ein kleiner Junge, der hunderttausend kleinen Jungen völlig gleicht.Ich brauche dich nicht und du brauchst mich ebenso wenig. Ich bin für dich nur ein Fuchs, der hunderttausend Füchsen gleicht.Aber wenn du mich zähmst, werden wir einander brauchen Du wirst für mich einzig sein in der Welt.Ich werde für dich einzig sein in der welt".

"Man kennt nur die Dinge, die man zähmt",sagte der Fuchs. "Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgendetwas kennen zu lernen.Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt,haben die Leute keine Freunde mehr.Wenn du einen freund willst, so zähme mich."

Dem gibt es nichts hinzuzufügen irgendwie.

Achso, damit ich hier mit meinem Beitrag nicht ganz rausfalle: Christiane, Aqui, ich versuche nächste Woche nochmal (habs ja nie probiert) mit euch zu intervallen. Durch meinen blöden emotionalen kram (plus periode)war /bin ich ja doch etwas neben mir und bis nächste woche Mittwoch faste ich wieder. Davor die Woche hab ich mich emotional genug hängen gelassen und auch der Sport hat mich nicht motiviert. Und ihr Armen musstet das alles mitanhören..fühlt euch hundertfach gedankt.

naja und siehe da, ich muss es einfach so akzeptieren, denn was ist schon normal und jeder hat doch so seine "Strategien", heute ist der 3.Fastentag und schon geht es mir stimmungstechnisch wieder viel besser und ich bin innerlich sehr ruhig und "ausgeglichen"Trotzdem möchte ich, besonders wie du und aqui zu einem bewussten UND glücklichen Umgang mit essen zurückfinden
Auch du,Georgie; hast ja immerhin 2 wochen am stück in denen du "normal" isst, also nicht fastest. DAS ist für mich unvorstellbar, aber 1:0 müsste ich doch auch hinbekommen! Leider ist es echt so Christiane und es ist schwerer als zu fasten. Überall der ungesunde Kram.
Und diese Massen in den Geschäften und überall Bäckereien,Cafes,Gerüche.
Naja ich genieße jetzt erstmal das Wunderbar seelisch leichte Gefühl des Nicht-Essens. Und befreie mich wieder vom Zucker-Wahn

Entzückte Grüße, eure Liora

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.09.2017 um 14:41 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

Hallo Ihr Lieben, Tag 3 läuft

Insgesamt bin ich ganz zufrieden. Habe gelegentliche Hungergefühle, spüre aber auch wie gut sich das Fasten wieder anfühlt. Ich spare wirklich viel Zeit (die sonst mit Essen, Einkaufen zubringe) und habe ziemlich gute mentale Energie, Klarheit und Power. War gestern Abend noch sporten und anschließend Sauna. Die körperliche Leistung lässt schon etwas nach. Ich habe mich aber auch nicht gepuscht, die Sauna war der wichtigere Teil. Es war schön leer und ich konnte in der Sauna sitzend sogar meditieren. Ich hatte irgendwie vergessen, wie gut sich das Fasten anfühlt, besonders nachdem es letztes Mal recht chaotisch war.
Ich habe noch eine Frage zum Abführen. Ich versuche während der Fastenzeit nur zu klistieren. Frage bekomme ich dadurch auch den Darm oberhalb, also Dünndarm und Dickdarm entleert, weil es einfach nachrückt oder muss man zwangsläufig auch oral nachhelfen z.B. mit Sauerkrautsaft ??
Ups. Muss weg. LG, Eckhard. Bis später.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 14:57 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1836

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 19.09.2017 um 15:03 Uhr ]

Hallo Eckhard,
Ich glaube das reicht schon aus ...
Aber mal 'n Sauerkrautsaft kann bestimmt nicht schaden und ist gesund für den Darm.
Aber wenn du das Geld sparen willst, oder du dir den Geschmack ersparen möchtest, kann ich auch verstehen.

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 16:00 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo zusammen,
mein Fastenbrechen war genauso enttäuschend wie Deins Christiane. Deine Mango war überreif und meine Maiskolben bis auf einen genauso. Und ich hab mich so darauf gefreut. Natürlich lief ich danach noch sehr unbefriedigt durch die Gegend, hab aber den Kühlschrank gemieden und dann noch eine Banane gegessen. Heute wird wieder intervallt mit Wassermelone und morgen esse ich meine Champignons, solange sie noch frisch sind. Ich habe zu sehr zugeschlagen beim Gemüsekauf, habe nun Gurke, Tomate, Kürbis, Zuchini, Lauchzwiebel und Champignons im Haus, hab gar nicht kalkuliert, dass ich zwischendurch intervallen wollte. So werde ich dann mir an den IV-Tagen abends etwas Gurke, Paprika und Tomate knabbern und erst mal versuchen, die Finger vom Käse und Brot zu lassen. Mir wäre auch nach gebackenem Schafkäse und sonstigen herzhaften Dingen, aber damit schau ich noch mal, diese Woche auf jeden Fall noch nicht.
Und so richtig einsteigen will ich ja sowieso nicht, weil ich Anfang Oktober noch mal eine Woche fasten möchte, weil ich am 9.10. den großen Check beim Arzt habe und da wollte ich eigentlich mal überprüfen, wie meine Werte nach dem Fasten sind.

Ich hab gestern einen Detox-Bericht gesehen, der wohl von geschäftstüchtigen Unternehmen angepriesen wird als Unterstützung für gesundes Fasten und da wurde vorher/nachher (nach 1 Woche) festgestellt, dass diese teuren Säften dafür gesorgt haben, dass die Leber- und Nierenwerte schlechter wurden sowie 1 kg an Muskelmasse runtergegangen ist. Diese Säfte enthalten natürlich sehr viel natürlichen Zucker, ist ja genauso als wenn wir uns ein dickes Smothie mit süßem Obst machen. Ist zwar lecker, aber der Zuckergehalt ist relativ hoch, gerade bei Weintrauben oder Banane. Ich werde dann ganz klassisch eine Woche mit Tee und Wasser fasten. Hab zwar dann kein Vergleich zu vorher nachher, aber ein Vergleich zu vor 3 Jahren und jetzt.

Eckhard geht es Dir gut beim Fasten? Oder hast Du das Gefühl, die Woche zieht sich wie Gummi. Ich finde, es ist immer wieder unterschiedlich bei jedem Fasten. Manchmal hab ich solch einen Appetit nach dem Fastenbrechen, dass ich genauso wie Du Christiane nur noch ans Essen denken kann. Im Moment ist bei mir Hugo noch friedlich, ich werde ich auch erst ganz sanft wecken......

Es gibt wunderschöne Kinderbücher auch für Erwachsene mit Weisheiten, die einen berühren. Dich berührt der kleine Prinz auf eine schöne Art und Weise Liora, mich z.B. die Bücher der "kleinen Seele", die mit Gott spricht.
Schön Liora, dass Du demnächst mit uns intervallst, ich hoffe, es gefällt Dir, aber komm Du erst mal wieder gut durch Dein Fasten und sei nicht zu streng mit Dir, wenn irgendwas nicht klappt. Wir brauchen nur uns selber was zu beweisen und wir haben die Möglichkeit, immer wieder von vorne anzufangen. Genau wie nach dem Motto: Hinfallen dürfen wir, nur müssen wir auch immer wieder aufstehen.
Dann wünsche ich uns allen mal ein bewußtes Essen oder nicht-Essen.
Ganz lieben Gruß Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 16:11 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Eckhard,
hab Deins gerade erst gelesen, als ich meins schon abgeschickt hatte. Ich schreibe immer zwischendurch mal und das hat sich dann überschnitten und damit meine Frage auch erübrigt.
Ich mache nie einen Einlauf und ich glaubere auch nicht. Ich helfe immer mit Sauerkrautsaft oder Pflaumensaft nach, wenn es nicht klappt. Dieses mal hat der Cappuchino gereicht, den ich mir immer mal wieder gegönnt habe. In der Sauna war ich gestern auch, war herrlich. Allerdings bin ich vorher und hinterher auf dem Rad kräftig nass geworden, während der Saunagänge kam sogar mal die Sonne raus. Aber zum draußen liegen wird es mir langsam zu kalt, dann gehe ich lieber in den Ruheraum.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 20:46 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo zusammen,

manno, wollte heute nachmittag gerade losschreiben, als mich ein alter Freund besuchte mit einer Flasche Federweißer (angegorener Traubensaft, für die, die nicht aus Weingegenden sind) und Zwiebelkuchen unter dem Arm - da war mein Plan mit Fisch und Gemüsereis für heute Abend hinfällig Ansonsten habe ich alle Fallen und Fußangeln mehr oder weniger elegant umschifft, will heißen, bin mir mehrfach dem Impuls bewußt geworden, zwischen Tür und Angel auf die Schnelle was zu essen und habe dem widerstanden, mir mein Brötchen heute morgen eingepackt und mitgenommen und dann genüßlich eine Pause eingelegt und wirklich achtsam gegessen. Auch wenn dann rauskam, dass die Fantasie das Käsebrötchen so stark überhöht hat, dass die Realität nicht mitkam - es war ein leckeres Käsebrötchen, nicht mehr und nicht weniger, und geeignet, bis heute mittag satt zu halten. Ich bin sehr erstaunt über diese neue Sichtweise - sonst war nach dem Fasten alles Essen einfach nur wow!, jetzt ist es nährendes leckeres Essen und erfüllt seinen Zweck. Versteht ihr, was ich ausdrücken möchte? Auch beim Heimkommen heute nachmittag (bereits nach dem Hundespaziergang), da habe ich mir meinen Caro zubereitet und mir ein paar frisch eingekaufte Nusskekse dazu gegönnt und schon befürchtet, dass es eine endllose Heißhungerspirale lostreten würde, aber es blieb ein ruhiger sinnlicher Genuss - und gut war´s!

Nun steht noch der kalte Caro hier und der zweite Fedi, den ich nicht mehr trinken konnte, weil ich noch zu einem Termin Autofahren musste (habe den Freund dann sehr unhöflich rausschieben müssen, was auch ein riesen Schritt für mich war). Der Termin war meine Gruppe, die sich alle 14 Tage trifft und mir sehr viel gibt - die für den zugebenermaßen netten Überraschungsbesuch aufzugeben, nur weil "man" ja nicht so unhöflich sein darf, das hätte mir nachhaltig nicht gut getan. Ich glaube, ich darf heute abend stolz auf mich sein!

Morgen wird es kein kompletter IV-Tag werden, denn am Abend kommt mein mittlerer Sohn vorbei, bleibt auch über Nacht. Ich werde ihn bekochen und auch mitessen. Mein Ziel wäre schon, das Gewicht einfach bis zum nächsten Mondfasten auch stabil zu halten, und ich glaube daran, dass mir das auf meinem Weg gut gelingen wird, wenn ich weiter so bewußt mit Essen und nicht-Essen umgehen kann.

Eckhard, ich nehme kein Klistier, habe mir das irgendwo hier im Forum auch abgebildete Einlaufset über diese unsägliche Amifirma bestellt. Damit mache ich nur mit körperwarmem Wasser - ca ein dreiviertel Liter - einen Einlauf, in der Badewanne auf einem kuscheligen Handtuch liegend, und dabei kippe ich immer mal wieder das Becken an, dann macht es gluck gluck und rutscht wieder ein wenig höher im Darm. Wenn das alles drin ist, versuche ich es so lange wie möglich zu halten, aber ehrlich, es ist mir nie länger als 5 Minuten gelungen, dem Druck standzuhalten. Danach kann ich längere Zeit auf der Toilette zubringen, bis alles wieder raus ist, mich auch dazwischen mal erheben und etwas rumlaufen oder die Zähne putzen, es geht über mindestens eine halbe Stunde wieder und wieder ab - Unmengen für mein Gefühl, viel mehr, als ich dachte, reingeschüttet zu haben. Und ich fühle mich dann so blitzeblank wie bei einer Darmspiegelung mit dieser widerlichen Brühe. Und gefühlt kommst du damit auch in die höherliegenden Bereiche des Darms.

Inwieweit das so ein Miniklistier leisten kann? Keine Ahnung. Eher nicht, alleine wegen der mechanischen Verteilung der Flüssigkeit und deren Volumen. Es sei denn, du machst Kopfstand

So, nun laßt euch mal alle umarmen - wir sind schon ein großes Stück weiter gekommen! Und den Rest schaffen wir miteinander auch noch! Wir haben ja ein Leben lang Zeit.

Schlaft gut und träumt was Nettes!

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.09.2017 um 20:47 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Nachtrag : Ich liebe den kleinen Prinzen!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.09.2017 um 19:02 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 12.11.2017 um 07:47 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum