Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 'Die Magische Woche', der natürliche Rhythmus. Monatliches, einwöchiges Fasten mit abnehmendem Mond

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 )

am 29.05.2020 um 22:13 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 29.05.2020 um 22:17 Uhr ]

Ich frage mich, ob das wirklich stimmt, dass man mit Rohkost schneller friert. Ich erinnere mich nicht ganz genau ... habe mich aber schon etliche Monate nur rohköstlich ernährt und habe bestimmt nicht gefroren. Es war eher so, dass man Kälte sehr viel besser an sich heran kommen lassen konnte, man empfand sie nicht als unangenehm. - So gibt es doch Erzählungen von Menschen, die sich auf Lichtnahrung eingependelt haben. Sie sprachen von der Erfahrung, dass sie sich eine halbe Stunde unter einem eiskalten Wasserfall aufhalten konnten und es als sehr erfrischend empfanden. Das war in der Phase, wo sie über längere Zeit nichts getrunken haben. Kaum hatten sie was getrunken, Wasser nämlich, war dieses wie ein Spuk vorbei.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich ganz direkt der Kälte stellen muss, dann lernt man, diese als nicht unangenehm zu empfinden. Wenn man der Kälte passiv gegenüber steht, friert man. - Es war aber nur eine Erfahrung, es ist nicht so, dass dieser Zustand auf Dauer anhielt.
Ja, bei mir war es das liebe Geld, was mich zur veganen Kochkost zurückkehren ließ, damals. Und jetzt, wo ich mir das eigentlich mal leisten könnte, mache ich es nicht bzw. habe Schwierigkeiten, einzusteigen.


Ich empfinde alles als richtig, was du schreibst. Möglicherweise, oder eigentlich überhaupt ist es besser , sich aller Möglichkeiten bewusst zu sein, aber letztendlich seiner eigenen Intuition zu folgen.
Ich habe dieses unbedingte Bedürfnis nach innerer Reinheit, hervorgerufen durch meinen geistigen Lehrer/Vater, siehe unten. Das treibt mich voran.

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.05.2020 um 22:22 Uhr
... hat sunset67 geschrieben:
sunset67
sunset67
... ist OFFLINE

Beiträge: 459

Hallo Georgie,

nicht alle reagieren auf Rohkost mit vermehrtem Frieren...da hast du selbstverständlich recht


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 30.05.2020 um 10:10 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.05.2020 um 10:12 Uhr ]

Moin moin,
ich habe mal gelesen, dass Allergien grundsätzlich etwas mit einem porösen Darm zutun haben ....
Bewirkt folgendes, es werden zu große Moleküle über die Darmwand aufgenommen, meist Eiweißmoleküle, die der Körper dann mit seiner Immunabwehr rausbefördern muss. Auf diese Art überfordert, reagiert der Körper anschließend empfindlich auf Stoffe, Substanzen, die normalerweise ganz harmlos sind.
Soweit ich mich gerade erinnern kann, war das im Zusammenhang mit Getreideprodukten, Brot z.B. , dass bei entsprechender Veranlagung diesen Darmdefekt auslösen kann. War das Gluten? Ichmuss noch mal schauen ...
Demnach müssten Allergiker in allererster Linie nach der Darmgesundheit schauen.

Grüüüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 30.05.2020 um 10:14 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.05.2020 um 10:16 Uhr ]

Ah ja, hier schon mal was:

Mäuse-Klick

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.05.2020 um 15:06 Uhr
... hat sunset67 geschrieben:
sunset67
sunset67
... ist OFFLINE

Beiträge: 459

Moin Moin

Zurück von einer längeren Fahrradtour....

Danke für den Link ja mit der Überempfindlichkeit von Getreide da bist du glaub ich auf der richtigen Fährte.
Interessant ist dass in geringen Mengen Roggen und Dinkel in Ordnung ist. Dass habe ich erst dieses Jahr verstanden (26 Tage Fasten ab Ende Januar dann im April nochmal 10 Tage)
Nach den Fastenzeiten konnte ich merken wie ein Stück konventioneller Laugenbreze eine Art Bauchschmerz verursachte. Fermentbrot vom Bio Bäcker vertrug ich gut....mit viel Sprossen Tomate und so...
Hirse ging gar nicht...was unlogisch klingt....Spaghetti (ital. Hartweizengrieß) gehen gut, allerdings muß ich auch hier auf die Menge achten.

Ja der Darm ist unsere größtes Immunsystem. Es ist eigentlich völlig absurd was wir diesem Organ und uns selbst letztendlich antun mit einer konventionellen Ernährung.
Durch die Allergien sah ich mir den Weg zu vielen Früchten und Salaten lange verbaut.
Teufelskreis! Seit dem Reset durchs Fasten dieses Jahr esse ich wieder Bio Erdbeeren, vorsichtig Äpfel. Die Öko Kiste bekomme ich ja schon seit Jahren (Salat Möhren Pastinaken), aber das alles reicht nicht.
Ich werd mal schauen wo es Wildkräuter gibt und oder ein Seminar wo ich was lernen kann. Und welcher Biobauer sich hier auf alte Rübensorten spezialisiert hat.

Bin gerade innerlich schon unter großer Anspannung, hab den Eindruck endlich etwas tiefer zu begreifen.

Ich dachte Rohkost heißt in der Regel dass geschroteter Frischkornbrei dazugehört. (Bruker, Schnitzer Kost) Ich vertrag den nicht, auch nicht mit Sahne, noch weniger mit Äpfeln (für mich). Das gilt aber unter manchen Naturheilkundlern als gemeinhin "gesund".

Ist es aber nicht....wirklich.....für jede/jeden

Schön an dem Text den du verlinkt hast, ist dass jemand hier etwas beschreibt und Empfehlungen gibt, aber Raum läßt. "Gliadin wird nicht gut vertragen, schon gar nicht in größeren Mengen" anstatt: das dürfen Sie doch nicht essen. Da hab ich eher Vertrauen, kann meine bockigen Anteile hinter mir lassen und auf Erkundungstour gehen.

Ja aber ohne Fasten komm ich da nicht hin wo ich hin will.
Herr Ehret hat ja auch zeitweise richtig viel und lange gefastet. Da muß einiges abgearbeitet werden.
Scheint gerade eine geeignete Zeit zu sein....

Nun schau ich mal was die zweite Stunde Hörbuch so bringen mag

Herzliche Grüße

Lisa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.05.2020 um 16:25 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 30.05.2020 um 16:28 Uhr ]

Hallo Lisa,
ui jui jui ,Atkins, Bruker, Schnitzer ... da haste ja wirklich schon was 'durchgemacht' , in deiner Kindheit.
Anscheinend war deine Mutter aber schon sehr darauf bedacht, den ziemlich schlechten Umweltbedingungen des damaligen Ruhrgebietes entgegenzuwirken. Atkins ist natürlich aus heutiger Sicht ziemlich daneben ... aber wenn sie in der obigen Reihenfolge vorgegangen ist, hat sie sich ja entwickelt.
Meine Mutter war Arzttochter, mein Großvater hat seine Familie schon in den dreissiger Jahren über längeren Zeitraum vegan bis rohköstlich ernährt. In meiner Kindheit durfte ich essen was ich wollte, das einzige Fleisch, was ich gerne gegessen habe, waren Frikadellen und Knackwürste, mal 'ne Bratwurst. - Ansonsten nur Käse auf's Brot. Dann knapp über 20 wollte ich nur noch vegetarisch essen. Erst seit 2003 ernähre ich mich vegan.
Atkins , das war mal Diät ....

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.05.2020 um 19:24 Uhr
... hat sunset67 geschrieben:
sunset67
sunset67
... ist OFFLINE

Beiträge: 459

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von sunset67 am 31.05.2020 um 17:04 Uhr ]

Hallo,

in den 30er Jahren veganes Essen? Ist ja spannend...hast du den Großvater denn noch kennengelernt? War ja dann der Krieg dazwischen..
Es hört sich so an als ob für dich ein positives Ernährungsmuster in der Familie verwurzelt ist.Das heißt du konntest Schritt für Schritt deinen Weg finden und dann gehen? oder ist das zu einfach? Auch wenn du im Moment ja enorm mit dir ringst wie du schreibst.

Ja der Dr Atkins ist wie böse Zungen behaupten an seiner eigenen Diät gestorben. Die Jahre in der meine Mutter das praktiziert hat hab ich für meinen Bruder und den damals bei uns lebenden Grossvater öfter gekocht, was ich halt so konnte mit 12, 13, 14 Jahren.
Wir Kinder mussten das ja nur tageweise oder wochenweise mitmachen.......on nee das war nicht lustig.
Naja 1941 geboren, Ruhrgebiet, Krieg Flucht und Hunger.
Essstörung denk ich. Und dennoch witzig unbeirrt und lernwütig, die Frau Mama. Zum Fasten brachte mich meine Mutter dann 1991; womit sie ein wirklich gutes Werk getan hat- bis 2007 hab ich regelmäßig auch länger gefastet, und so meine Allergien zumindest etwas im Zaum halten (bei Obst besserte sich die Verträglichkeit nach dem Fasten jeweils, bei Feldsalat Spinat etc blieb leider die Unverträglichkeit, sowie Sonnenallergie und Heuschnupfen blieben wenn auch gemindert) und mein Gewicht halten können.


Wie weit bist du mit dem Hörbuch gekommen? Hab jetzt 3 Stunden gehört und bin wirklich beeindruckt. Niemand hat ja die absolute Wahrheit gepachtet, viele seiner Ansichten find ich nachvollziehbar und auch wert sie im Alltag zu beachten.
Nun gut....ich radel nun noch eine Runde und setz mich an den See
Hoffe es geht dir gut!
Grüße

Lisa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.05.2020 um 22:29 Uhr
... hat sunset67 geschrieben:
sunset67
sunset67
... ist OFFLINE

Beiträge: 459

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von sunset67 am 31.05.2020 um 17:06 Uhr ]


Was mir gut gefällt bei den Ausführungen von Prof Ehret, ist dass
-er die Rohkost Ernährung die rohes Getreide plus rohe Kartoffeln etc einschließt nicht gut findet
-dass er radikalen Nahrungsverzicht befürwortet
-die vegetarische wilde Mischkost mit zu vielen Komponenten gerade tierischer Herkunft sehr kritisch hinterfragt


wirklich spannend


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.06.2020 um 08:32 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.06.2020 um 08:36 Uhr ]

Hallohooo,
noch vier Tage bis Vollmond. Dann fasten und ... Arbeit.
Daaas wird schwierig, aber schwierig ist nur die Vorstellung. Ich werde einen Weg finden.
@ Lisa: Meiner Großväter habe ich leider beide nicht kennengelernt. Von väterlicherseits ist auch wenig bekannt, mutterlicherseits, mein Opa, war Chefarzt in einem Krankenhaus, hat sich derzeit wohl sehr mit alternativer Ernährung , vll. auch Heilmethoden auseinander gesetzt. War aber wohl auch in die Ideologie der damaligen Zeit verstrickt ... Meine Mutter hat uns schon recht gesund ernährt, ab Jugend sogar ganz vegetarisch, das kam mit der Transzendentalen Meditation derzeit einher.
Bin Baujahr 55, also vom Krieg war da schon nicht mehr viel zu sehen, bis auf ein paar vereinzelte Ruinen im Kleinkindalter, die aber auch zügig weg gesprengt wurden .
Mit dem Hörbuch bin ich noch nicht ganz durch, habe aber auch Anderes dazu gefunden und mich dort betätigt, bei Facebook gibt es Rohkost - und Fastengruppen, Lichtnahrung auch ...
Auch für die Methode vom Arnold Ehret gibt es ein weiterführende, geschlossenen Gruppe.
Viel interessanter Stoff.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.06.2020 um 07:34 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1720

Übermorgen ist Vollmond und ich fange heute schon an, die feste Nahrung weg zu lassen. Ich habe in den letzten Tagen eine neue Art des emotionalen Essens entdeckt: Essen aus Kummer. Nun weiß ich auch was DAS ist. - Da werde ich eigentlich überhaupt nicht mehr satt. Habe dauernd das Bedürfnis, irgend etwas essen zu müssen. Das scheint mir die gefährlichste Art des emotionalen Essens, denn bei anderen Arten, essen aus Wut, Stress, Unruhe, da werde ich noch satt, aber bei Kummer nicht! Ich nehme das nur als Erfahrung, kann mich auch getrennt von diesem Gefühl wahrnehmen. Habe die Essattacken eine Weile zugelassen, beobachtet und kopple mich jetzt ab. Mein Körper ist durch das viele Fasten noch gut in der Lage, mit großen Nahrungsmengen umzugehen. Alles für's Klo halt, und den Druck, der dadurch im Körper entstanden ist, den nehme ich sehr deutlich war.
Ich setzte mich jetzt überwiegend mit Aintjos Klatu auseinander, der sich wiederum jahrelang mit Arnold Ehret , Franz Konz, auseinander gesetzt hat. Das ist schon ziemlich schwierig, erzeugt bei mir mal Kämpfe im Inneren , aber ich kann auch gleich Licht am Ende des Tunnels sehen.

Mehr und mehr kann ich die Brigitte Rondholz von 'Urkost' verstehen, die uns früher immer geraten hat, nicht zu fasten, gleich mit Rohkost anzufangen und nicht in öffentlichen Foren diese (eben auch) seelische Problematik auszubreiten.
Ich habe ja auch immer die Möglichkeit, alle Beiträge im Forum zu löschen ... beruhigend .. aber noch nicht notwendig.
Der morgendliche Kaffee hat schon seine Wirkung getan, nachher trinke ich den ersten Sauerkrautsaft, das wollte ich schon gestern , vorgestern und vorvorgestern morgen und habe es immer irgendwie vergessen ... kein Wunder, dass das Hungergefühl über den ganzen Tag anhielt.


Grüße an alle

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum