Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 23.03.2019 um 16:03 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 66

Tag 17/21

Danke Tonia für Deine ausführliche Antwort. Früher oder später werde ich es ausprobieren. Das Thema Bauchmassagen finde ich auch noch ganz spannend, mal sehen wo ich hierzu noch mehr erfahren kann.
Ansonsten kann ich sagen mir geht es bestens, es scheint wirklich so als hätte ich 2 Wochen gebraucht um alle anfänglichen Wehwehchen zu überwinden.
Mein Umfeld sagt mir mal mehr mal weniger eindringlich dass " es jetzt aber wirklich genug mit Fasten" ist, aber das hat mich noch nie großartig beeindruckt.
Einen wunderschönen Abend wünsche ich euch allen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2019 um 18:37 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo ihr Lieben,
So langsam lichten sich hier die Reihen...Ich wünsche euch eine genussvolle Aufbauzeit!

Fastentechnisch geht es mir gut, aber seit heute Nacht habe ich einen Steifen Hals. So ein Mist, das schränkt mich sosehr ein....

Ich hab heute endlich mal an meinem Hummelhotel weitergemacht.
Wird ja auch Zeit, die Tierchen sind draußen ja schon sehr aktiv.
Die Bambusröhrchen sind mir leider ausgegangen. Die restlichen Freifelder werde ich nun noch mit Klötzen füllen und Löcher reinbohren. Das mach ich dann noch morgen früh...



--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.03.2019 um 21:20 Uhr
... hat Carly geschrieben:
Carly
Carly
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

Guten Abend in die Runde, bei mir gab es in den letzten Tagen auch die Situation, in der ich am Liebsten aufgehört hätte, zu fasten. Ich hadere manchmal mit mir selbst und versuche Gründe zu finden abzubrechen,andererseits weiß ich aus Erfahrung, dass ich mich dann wahnsinnig ärgere, nicht durchgezogen zu haben. Heute war bei mir auch der 18. Tag unď ich hatte, obwohl es mir gut geht, überhaupt keine Motivation mehr. Allerdings tun mir auch heute wieder die Ohren weh.
So,genug gejammert, ich freue mich, dass ich hier immer mitlesen kann, da sehe ich ja, dass mehr oder weniger alle so ein paar kleine Problemchen haben.
Ich wünsche euch eine gute Nacht und morgen wieder einen guten Fastentag.
Lg von Carly


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 24.03.2019 um 09:15 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 24.03.2019 um 09:20 Uhr ]

Tag 19 von 42 - Sonntag, 24. März 2019

Einen wunderschönen Guten Mooooorgen

erstmal: WOW, Martina! Das wird eine wunder-wunder-schöne Wildbienen-und-Hummel-Villa! Gefällt mir seeeeehr gut. Hast du da einen alten Setzkasten umfunktioniert? Oder hast du das ganze Gebäude selbst geschreinert? Auf jeden Fall bringst du mich damit direkt auf eine neue Bastel-Idee! Wir wollen gleich mal wieder zu einem riesengroßen Trödelmarkt in Belgien. Da werde ich mal die Augen offenhalten nach alten Setzkästen. Getrocknete Chinaschilf-Röhren und Bambus-Röhren habe ich zur Zeit noch jede Menge im Gewächshaus gelagert.

Fastentechnisch sind bei mir nach wie vor keine Abbruchgedanken aufgetaucht. Ich fühle mich immer noch pudelwohl und bin nachwievor absolut zuversichtlich, dass ich die geplanten 42 Tage auch weiterhin so locker wie im Moment erleben werde

Ich verspüre allerdings zunehmend Lust, auch wieder ein bisschen in der Küche herumzuwerkeln. In einer Ecke meines Gartens stehen nun inzwischen schon unglaublich viele herrlich duftende Bärlauch-Blätter, die unbedingt von mir geerntet werden wollen. Daher habe ich mir überlegt, dass ich einfach schon ein bisschen Pesto zubereiten und in den Kühlschrank packen könnte für die Zeit nach dem Fasten. Gut mit Olivenöl bedeckt, hält sich so ein Pesto ja doch ziemlich lange Zeit. Und dann werde ich auch mal wieder ein paar Bärlauch-Nudeln durch meine geliebte Nudelmaschine Mäuse-Klick* drehen. Auch die halten sich dann monatelang. Hat vielleicht von Euch noch Jemand gute selbst erprobte Ideen, was ich bereits jetzt, wo ich nichts essen kann, mit dem guten Bärlauch anstellen könnte, um ihn zu konservieren?

@Jessi: Ich wühle im übrigen auch am liebsten mit bloßen Händen in der Erde herum und auch bei der Pflanzenpflege spüre ich lieber die Stängel direkt an meiner Haut. Lediglich wenn ich den etwas wildwüchsigen Bewohnern zuleibe rücke (Brennnesseln, Disteln, Brombeeren), dann ziehe ich doch lieber Handschuhe an *grins*

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 09:47 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen,
@Tonia: Ja das ist mein alter schöner Setzkasten. Den wollte mein Schatz letztes Jahr zum Sperrmüll packen. Ich hab ihn dann mit zur Arbeit genommen und mit meinen Klienten angefangen zu modernisieren... 😊
Letzte Woche hab ich ihn dort geholt, weil ich ja noch immer krank bin um ihn zu Hause fertig zu machen. Mir ist nun leider das Material ausgegangen und die Himmeln fliegen schon fleißig

In meinem Nacken hat es heute Nacht mal gut gekracht. Er tut zwar noch weh, aber ich kann mich wieder frei bewegen.

Ansonsten geht es mir gut. Heute Abend fahren wir nach Mainz in die Christuskirche. Da spielt ein 40köpfiges Flötenorchester.
Da bin ich mal gespannt....

Und wieder haben wir strahlenden Sonnenschein 🌞

--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 10:22 Uhr
... hat Ploepp geschrieben:
Ploepp
Ploepp
... ist OFFLINE

Beiträge: 41

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Ploepp am 24.03.2019 um 14:41 Uhr ]

Guten Morgen zusammen,

19. Fastentag. Kaum zu glauben dass 3 Wochen Fasten bald rum sind. Heute Nacht habe ich über 9 Stunden geschlafen !!, ich weiß nicht wann das das letzte Mal der Fall war. Normalerweise bin ich froh, wenn ich 7 Stunden zusammen bekomme. Das muss das Fasten sein.

Gestern verlief mein Fasten unspektakulär. Störend sind nur die Fastenkrisen am Abend, die inzwischen intensiver und heftiger werden. Jetzt kann ich wieder nachvollziehen, warum ich gerade in den Tagen 18-21 früher aufgehört habe zu fasten. Es hat mir ganz einfach gereicht, ich wollte nicht mehr. Und auch jetzt ist es so. Inzwischen bereite ich meinen täglichen Obstsaft nur noch mit Widerwillen zu, mir kommt das Zeug bald zu den Ohren raus. Ich habe mich ja all die Tage nur von Kaffee mit einem Schuss Milch, Wasser und Obstsaft (0,5 l am Tag) ernährt. Keine Brühe, kein Tee, keine Suppe. Das ist wohl zu einseitig und ich werde ab Morgen meinen "Speiseplan" radikal modifizieren. Statt Kaffee werde ich Tee trinken. Satt Obstsaft gibt es Brühe und ab und zu mal eine Suppe ohne Beilagen. Z.B. Tomatensuppe oder Zwiebelsuppe (ohne Zwiebeln). Das Ganze werde ich, wenn ich durchhalte, bis Tag 28 machen und danach in die F.X.-Mayr-Kur einsteigen.

@Tonia - Ich bin Dir sehr dankbar für diesen Hinweis. Spontan fiel mir ein, dass ich ein Buch der F.X.-Mayr-Kur im Bücherregal habe, stammt noch aus dem Ende der 90er Jahre. Meine Frau hat damals diese Kur jährlich gemacht - ich glaube Altbundeskanzler Kohl hat die auch regelmäßig praktiziert. Meine Frau ist voll des Lobes davon (sie hat auch immer schön abgenommen), inzwischen macht sie es aber nicht mehr, da Sie nach einer Magen-Darm Operation vor zwei Jahren jetzt zu Untergewicht tendiert und eher eine Mast- als eine Fastenkur braucht. Ich habe das Buch mal überflogen. Die Kur, wie sie dort beschrieben ist, besteht aus drei Phasen. Einer Fastenphase (das was wir gerade machen), der F.X.-Mayr-Kur, bei der hauptsächlich Milch und alte trockene Brötchen auf dem Speiseplan stehen und anschließend noch eine Aufbauphase in der man die vernünftige, lebenslange Ernährung lernen soll. Diese 2. Phase, die F.X.-Mayr-Kur, werde ich ans Ende meines diesjährigen Fastenvorhabens setzen, so ab Tag 29.

Die Sonne scheint auch heute wieder sehr schön bei uns. Meine Füße sind inzwischen wieder heil und so werde ich heute Mittag einen schönen Spaziergang machen.

Euch allen einen erfolgreichen Fastentag.

Grüße
Andreas


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 12:16 Uhr
... hat Birgit61 geschrieben:
Birgit61
Birgit61
... ist OFFLINE

Beiträge: 12

Einen wunderschönen Sonntag für alle!

Hier bei mir ist es leider seit gestern früh trüb, die schöne Sonne hat sich leider vorerst verzogen. Aber ich hab sie, als sie da war, genossen und ganz entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten, die nötigen Arbeiten hintangestellt! Vielleicht auch ein Nebeneffekt des Fastens? Ich bemerke ja schon seit einer ganzen Zeit, wie ruhig und gelassen ich bin. Kann so bleiben...
Heute ist mein 18. Fasten-Tag, von erhofften 12 Tagen schon ganz schön entfernt. Jetzt peile ich die 21 Tage an und dann 1 Woche Aufbau mit Übergang in mein gewohntes 5:2 Fasten. Ich bin richtig glücklich über das, was ich hier für mich schaffe. Mein großes Ziel, die Schmerzen zu reduzieren, kommt immer näher. Beim Yoga bemerke ich große Fortschritte in der Beweglichkeit.
Super, in so einer tollen Fastengruppe mitgetragen zu werden! Danke an alle - ihr seid großartig!
@Tonia Dir als Urheberin ein riesiges Dankeschön! Ich freue mich auf dein Buch!!!
Bärlauch habe ich die letzten Jahre im Wald (Geheimtipp der Einheimischen) gesammelt. Was ich nicht frisch verarbeitet habe, habe ich nach dem Waschen abgetrocknet (Salatschleuder) und geschnitten im Gefrierbeutel eingefroren. Zwischendurch den Beutel während des Gefrierens immer mal aufgelockert und so ganz feinen Bärlauch im Vorrat.
Eine weiterhin gute Fasten-Zeit für alle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 15:27 Uhr
... hat MrsGreen geschrieben:
MrsGreen
MrsGreen
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo ihr Lieben,

TAG... ähm... nein. Ich bin RAUS! Ich habe gestern Abend (!) mein Fasten gebrochen. Die letzten Tage waren meine Fastenkrisen einfach zuuu heftig, und mir ging es ähnlich wie Ploepp: Ich konnte.nix.Flüssiges.mehr.sehen!!! Gestern war ich von 9 bis 17 Uhr auf einer Weiterbildung, die ein gemeinsames Essen beim Italiener beinhaltete. Dort gab es u.a. Linguine mit Auberginen und Mozarella. UND ICH SASS MIT EINER FLASCHE WASSER DANEBEN!!! Das hat mir irgendwie einfach den Rest gegeben. Ich möchte mich einfach auch seelisch wohlfühlen, und nicht ständig in diesen gefühlten "Mangel" hineinsteigern. Also habe ich am Abend mein Fasten gebrochen, und ich fühle mich pudelwohl damit. Heute bin ich gleich in 16:8 übergegangen - Mittag gab' es erst gegen 13 Uhr, und vorher nur Wasser und Tee. Das ist mir sehr gut gelungen - ich halte das bestimmt auch die nächsten Wochen durch. Ich werde weiterhin bei euch mitlesen und wünsche euch, dass ihr von Fastenkrisen verschont bleibt!

Ich werde jetzt meine Joggingschuhe schnüren!

GLG, Katrin

--
* Wer schön sein will, muss lachen. *


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 16:46 Uhr
... hat Peppa geschrieben:
Peppa
Peppa
... ist OFFLINE

Beiträge: 66

Tag 18/21

Hallo zusammen
Mir geht es nach wie vor gut. Bei uns war es heute wieder total sonnig, das beflügelt auch.
Aus Bärlauch mache ich jedes Jahr neben Pesto auch ganz leckere Bärlauch-Butter. Die kann man auch einfrieren und macht sich beim Grillen sehr gut
Bin am überlegen ob ich nach den 21 Tagen auch mit der FX Mayr weiter mache. Ich würde dann Mandelmilch nehmen, wobei ich Rohmilch in kleinen Mengen vertrage und man nimmt ja nicht allzuviel am Tag davon.
❤️ liche Grüße an Euch alle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.03.2019 um 17:11 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 24.03.2019 um 17:12 Uhr ]

... immer noch Tag 19 von 42 - Sonntag, der 23. März 2019

Hallo Ihr Lieben

ich habe gerade erstmalig am 19. Tag meines Langzeitfastens abführtechnisch nachhelfen müssen. Irgendwie ist nun seit Donnerstag nichts mehr von alleine herausgekommen, also habe ich gegen 15:45 Uhr zwei gehäufte TL grobes Bergsalz in einem Liter lauwarmem Wasser aufgelöst und die "Traum"-Mischung zügig hintereinander ausgetrunken. Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass das ein angenehmes Trinkerlebnis für mich darstellt *grins* ... aber ziemlich exakt 60 Minuten später konnte ich nun gleich 3x hintereinander ziemlich heftig zum Kloolöchen und nun fühlt sich alles wieder sehr gelöst an Ein Träumchen

Dummerweise habe ich mir gestern im Schwimmbad ganz offensichtlich irgendwie was eingefangen. Seit letzter Nacht habe ich leichte Halsschmerzen. Die Hoffnung, dass ich vielleicht einfach nur einen trockenen Hals habe, weil ich gestern ein bisschen zu wenig getrunken habe, musste ich mittlerweile ablegen. Es wird nicht besser. Ich hoffe nun einfach nur, dass es nicht noch schlimmer wird. Gerade war ich schon im Garten und habe eine Handvoll Salbei-Blätter und Thymian-Stängel für eine Kanne Tee gesammelt - kombiniert mit frischem Ingwer, frisch gepresster Zitrone und einem Löffelchen Honig bringt das meinen Hals ja vielleicht wieder auf den richtigen Kurs.

Bärlauch-Butter liebe ich auch sehr *nick*nick* Mein erprobtes Lieblings-Rezept dafür habe ich auch bereits auf meiner Seite gesund-speisen.de verewigt, siehe: Mäuse-Klick Ich habe die allerdings noch nie eingefroren, sondern immer nur frisch gegessen. Verliert die dann nicht an Geschmack? Ein paar kleingehackte Blätter pur einfrieren, das könnte ich natürlich auf jeden Fall auch mal ausprobieren.

Ich werde jetzt mal checken, ob ich noch alle Zutaten für Bärlauch-Nudeln da hätte. Dann kurbel ich vielleicht gleich noch ein paar leckere "Fettucine verde" zurecht

@Andreas: So ähnlich schwebt mir das auch im Kopf herum. Ich werde noch eine Woche mit Tee, Saft und Brühe verbringen. Vielleicht nehme ich auch ab Mittwoch - also mit Beginn der 4. Woche ein bisschen Buttermilch und/oder Kefir mit ins Programm auf. Ich finde, Buttermilch mit Wasser gemischt auch recht lecker - also 1/4 Buttermilch und 3/4 Wasser. Abwechslung bei den Getränken ist mir ohnehin von Anfang an stets sehr wichtig. Da bin ich mittlerweile ziemlich kreativ Ich mag aber auch einfach sehr gerne Tee, so dass mir das mit der Abwechslung nicht sonderlich schwer fällt. Selbst der Salbei-Tee gerade schmeckt mir sehr gut!

Und ab Woche 5 gehe ich dann sehr wahrscheinlich auch zur F.X.-Mayr-Kur über, wenn auch vermutlich etwas abgewandelt. Ich denke, ich werde erstmal nur abends die trockene Semmel mit der Milch verspeisen und nicht wie im Kurplan vorgesehen morgens UND mittags ... Mir bekommt eine Abendmahlzeit einfach besser als ein ausgedehntes Frühstück. Vielleicht gibt's dann ab Woche 6 mittags und abends die trockene Semmel. Mal schauen

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum