Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Salbei

botanisch: Salvia officinalis

Wusstest du schon, dass Salbei nicht nur als entzündungshemmende Pflanze bei Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit geschätzt wird, sondern dass Salbei auch deinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen kann?

Salbei-Blätter in meinem Garten vor der Blüte
Salbei-Blätter in meinem Garten vor der Blüte
Salbei-Tee lose von Sonnentor
Salbei-Tee lose
von Sonnentor

*

Die Medizinschule von Salerno, die im Mittelalter das medizinische Wissen der Antike bewahrte und weitergab, rühmt in ihrem Wappenspruch die Kraft des Salbei:

Cur moriatur homo cui Salvia crescit in horto?

übersetzt: Warum sollte ein Mensch sterben,
in dessen Garten Salbei wächst?

Die "Schmale Sofie", wie der Salbei volkstümlich auch genannt wird, hat nachweislich eine positive Wirkung auf das Gehirn, die Nerven, die Augen sowie die Drüsen. Forscher an Universitäten in Northumbria und Newcastle arbeiten daran, aus Salbei-Wirkstoffen ein neues, gut verträgliches Medikament für die Behandlung der Alzheimer-Krankheit zu entwickeln. Aber auch wenn du noch nicht alt sein solltest und glücklicherweise auch keine Anzeichen von Alzheimer zu erkennen sind, kann Salbei durchaus deine Konzentrationsfähigkeit ebenso wie deine Gedächtnisleistung auf natürlichem Wege steigern.

Der Salbei ist in den Mittelmeerländern heimisch. Er wächst als Wildpflanze in Italien. Salbei liebt die Sonne, die ist ihm wichtiger als Regen. Salbei wird jedoch auch in zahlreichen Kulturformen bei uns angebaut, seit Karl der Große 795 in seinen Kapitularien "de Villis" anordnete, dass Salbei in Nord- und Zentraleuropa angebaut werden solle. Im übrigen gibt es über 800 verschiedene Arten und Varietäten des Salbei. Es heißt außerdem, dass die besten Varietäten des Handels aus Frankreich kommen.

Andere volkstümliche Namen für Salbei
Chüechlichrut · Echter Salbei · Edelsalbei · Gartensalbei · Grüner Salbei · Heilsalbei · Kreuzsalbei · Küchensalbei · Müsliblätter · Salbine · Salver · Schmale Sofie

Common sage [englisch]
Sauge officinale [französisch]
Echte salie [holländisch]
Salvia [spanisch]
Salvia domestica [italienisch]





Linktipps:
» Salbei
für den Gärtner
» Salbei
aus kulinarischer Sicht

Dem Stress kannst du mit Salbei-Tee ebenfalls den Garaus machen. Solltest du also womöglich gerade im Prüfungsstress stecken, dann ist Salbei ideal für dich ... ach ja ... falls du im Zusammenhang mit dem Prüfungsstress auch noch Probleme haben solltest mit unangenehmen Schweißrändern unter den Achseln, dann kann Salbei auch dort weiterhelfen. Salbei wirkt nämlich schweißhemmend. Es gibt auch Extra-Deodorant, das mit den Wirkstoffen des Salbei gefüllt ist. Die ätherischen Öle des Salbei können dank ihrer antibakteriellen sowie adstringierenden Wirkung auf natürliche Weise unangenehmen Körpergeruch hemmen.

Im übrigen war Salbei im Mittelalter auch als Augenmittel bekannt. Salbei schärft nämlich die Sehkraft und stärkt die Augen. Hieronymus Bock schrieb bereits im Jahre 1577 über den Salbei: Unter allen Stauden ist kaum ein Gewächs über den Salbei, denn es dienet dem Arzt, Koch, Keller, Armen und Reichen". Und auch der Pfarrer Kneipp bezeichnete Salbei auch als "Lebenselixier par excellence".

Salbeiblätter-Tee von Sidroga
Salbeiblätter-Tee
von Sidroga

*

Ein englisches Sprichwort sagt:

Eat sage in May and you'll live for aye!
(Iss Salbei im Mai und du wirst leben für immer und ewig!)

Salbei in "hoher" Dosierung solltest du jedoch nicht zu lange zu dir nehmen. Eine zu hohe Dosis Salbei kann nämlich wegen des Thujon-Gehaltes im Salbei zu Vergiftungserscheinungen führen. Übertreibe es also nicht mit den gefüllten Teelöffeln und halte dich wirklich an die vorgegebenen Zubereitungsmengen. Zu viel des Guten hilft nicht, sondern schadet ... ! Das sparsame Einsetzen von Salbei gilt aber nicht nur für den therapeutischen Einsatz, sondern auch für das Würzen in der Küche!

Salbei ist nämlich nicht nur ein wunderbares natürliches Heilmittel, sondern auch ein hervorragendes Gewürz in der Küche. Besonders Fleischgerichte, Leber, Geflügel, Pasteten, aber auch Teigwaren, Salate sowie Saucen lassen sich mit Salbei verfeinern. In Deutschland benutzt man den Salbei seit eh und je für Aalgerichte. Im Kräuteressig findest du auch häufig Salbei.

Hebammen-Tipp:
Salbei hilft beim Abstillen. Die Milchsekretion wird durch Salbei reduziert.

Salbei besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» abschwellend (antiödematös)
» anregend, belebend, erfrischend (stimulierend)
» antibakteriell, keimabtötend (antibiotisch)
» appetitanregend
» auswurffördernd (expektorierend)
» desinfizierend (antiseptisch)
» entzündungshemmend (antiphlogistisch)
» galletreibend, gallentreibend
» geruchshemmend, deodorierend (desodorierend)
» hustenreizstillend (antitussiv)
» pilzabtötend (fungizid)
» pilzhemmend (fungistatisch)
» schleimlösend
» verdauungsfördernd
» virushemmend, virenhemmend (virostatisch, antiviral)
» zusammenziehend (adstringierend)
Salbei hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Akne
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel
» Asthma
» Blähungen
» Blasenentzündung
» Blasenschwäche
» Bronchialkatatarrh
» Bronchitis
» Durchfall
» Erkältung
» Gallenblasenentzündung
» Gallensteine
» Gedächtnisschwund
» Gicht
» Grippe
» Halsschmerzen
» Hautausschlag, Hautausschläge
» Hautkrankheiten
» Hautunreinheiten, Pickel
» Heiserkeit
» Husten
» Magen- und Darmbeschwerden
» Mitesser
» Mundgeruch
» Mundgeschwür, Mundgeschwüre
» Mundtrockenheit ... Trockener Mund trotz trinken
» Nervosität
» Regelschmerzen, Menstruationsbeschwerden
» Schleimhautentzündung
» Übelkeit, Brechreiz, Reisekrankheit, Seekrankheit
» Übermäßige Schweißbildung - Extremes Schwitzen
» Vergesslichkeit, Gedächtnisschwäche
» Völlegefühl
» Wechseljahrsbeschwerden, Probleme mit den Wechseljahren
» Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündung
» Zuckerkrankheit

Salbei-Rezepte für Gesundheit und Wohlbefinden

Zubereitung des Salbei-Tee:
» 1 Teelöffel Salbei-Blätter (ca. 1,5 Gramm)
» 1 Tasse kochendes Wasser (ca. 150 ml)
» 10 Minuten ziehen lassen
» durch ein Teesieb schütten

Um eine heilwirksame Regung zu erzielen, solltest du pro Tag ca. 3 - 4 Tassen Salbei-Tee* trinken.
 


Zum Gurgeln oder um Auflagen mit Salbei-Tee zu tränken, schüttest du den Salbei-Tee wie folgt etwas stärker auf:

Zubereitung des Salbei-Tee zum Gurgeln oder für Auflagen:
» 1 - 2 Teelöffel Salbei-Blätter (ca. 2,5 - 3 Gramm)
» 1 Tasse kochendes Wasser (ca. 100 ml)
» 15 Minuten ziehen lassen
» durch ein Teesieb schütten


Bei Erkältung, Grippe oder Bronchialerkrankung erzielst du oft eine noch bessere Wirkung, wenn du 2 Teelöffel Salbei-Blätter mit 1/4 Liter Milch abkochst. (ebenfalls 10 - 15 Minuten ziehen lassen) In der Apotheke bekommst du auch Salbei-Bonbons*, die du bei Husten und Halsweh lutschen kannst.

Bei Verdauungsschwierigkeiten hilft 3mal täglich 1 Likörgläschen Salbei-Wein. Salbei-Wein wird hergestellt aus 30 Gramm Salbei und 0,7 Liter Rotwein. Die Zubereitung erfolgt wie beim Tee - also auch aufkochen und 10 - 15 Minuten ziehen lassen.

Bei Nervosität und übermäßigem Schwitzen wird Salbei auch als Tinktur verabreicht. Die Salbei-Tinktur setzt sich zusammen aus einem Liter 70%igen Alkohol und 250 Gramm Salbei. Von dieser Salbei-Tinktur werden 3 - 4 Mal täglich 30 Tropfen verabreicht. Die Zubereitung erfolgt wie beim Tee - also auch aufkochen und 10 - 15 Minuten ziehen lassen.

Wenn du etwas gegen deine Schweißfüße tun möchtest, dann solltest du einen Badezusatz mit Salbei herstellen. Für diesen Badezusatz benötigst du ca. 6 Teelöffel (ca. 9 Gramm) Salbei auf 1/2 Liter abgekochtem Wasser. (hier lässt du den Tee ebenfalls 15 Minuten ziehen)



Salbei enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle:Borneol, Cineol, Kampfer, Thujon
» Bitterstoffe
» Flavonoide
» Gerbstoffe
» Mineralstoffe:Kalzium - Calcium, Magnesium, Phosphor
» Proteine (Eiweiße)
» Spurenelemente:Eisen, Zink
» Vitamine:Beta-Karotin, Vitamin C (Ascorbinsäure)

Hildegard von Bingen zur Pflanze Salbei:

Salbei-Tee Hildegard von Sonnentor
Salbei-Tee Hildegard
von Sonnentor

*

Der Salbei ist von warmer und trockener Natur. Er wächst mehr infolge der Sonnenwärme als infolge der Feuchtigkeit der Erde. Er ist nützlich gegen die kranken Säfte, weil er trocken ist. Denn roh und gekocht ist er gut für jenen zu essen, den schädliche Säfte plagen, weil er diese unterdrückt. Nimm aber Salbei und pulverisiere ihn, und iss dieses Pulver mit Brot, und es vermindert den Überfluss der schlechten Säfte in dir.

Wer von irgendeiner schmutzigen Sache Gestank erleidet, der stecke Salbei in die Nase, und es nützt ihm. Aber wenn jemand Überfluss an Schleim hat oder wenn jemand stinkenden Atem hat, dann koche er Salbei in Wein, und dann seihe er es durch ein Tuch, und so trinke er oft, und die schlechten Säfte und der Schleim in ihm werden vermindert.

Wenn nun jener, der diese Krankheiten hat, etwas an Gicht leidet, dann koche er Salbei in Wasser und trinke, und die Säfte und der Schleim wird ihm vermindert. Wenn eine Speise, die einen nassen Saft hat, dem Menschen im Kopfe Schmerzen bereitet, dann nehme er Salbei und Majoran und Fenchel in gleichem Gewicht und mehr Andorn als das Gewicht von diesen, und dem zu Saft Zerstoßenen gebe er genügend Butter bei. Oder wenn er diese nicht hat, füge er Fett bei und mache daraus eine Salbe und salbe den Kopf, und es wird ihm besser gehen. Wenn aber ein übler Rauch vom Magen sich in die Eingeweide des Menschen erstreckt und ihm dort Schmerzen bereitet, dann nehme er Salbei und fünfmal soviel Zaunrübe als Salbei und zehnmal soviel Raute als Salbei. Und diese Kräuter koche er in einem neuen Topf mit Wasser bis zum ersten heißen Aufsieden. Und nachdem er dann das Wasser ausgedrückt hat, lege er diese so gekochten und warmen Kräuter auf die Stelle, wo es schmerzt. Und er binde ein Tuch darüber. Wenn jemand den Urin wegen der Kälte des Magens nicht halten kann, dann koche er Salbei in Wasser und seihe es durch ein Tuch, und er trinke es oft warm, und er wird geheilt werden.

Wenn aber üble und verdichtete Säfte im Menschen überhand nehmen und ihn für einige Zeit Blut speien und erbrechen lassen, dann möge dieser Mensch einstweilen keine Heilmittel einnehmen, damit nicht das Blut, durch das Heilmittel aufgeschreckt, ihn inwendig geschwürig macht und mehr als gewöhnlich ausfließt. Aber nachdem das Bluten etwas aufgehört hat, koche er Salbei in lindem und leichtem Wein, der etwas mit Wasser vermischt ist, nach Beigabe von etwas Olivenöl oder Butter, und nach dem Kochen seihe er es durch ein Tuch und trinke mäßig, nicht nüchtern, sondern nach dem Essen, und es stärkt ihn und heilt ihn innerlich.



Blüte:von April bis September

Salbei-Tipps für den Gärtner

Salbei-Blüten in Tonias Garten
Salbei-Blüten in Tonias Garten

Salbei eignet sich im Garten sehr gut neben Möhren, da Salbei die schädliche Möhrenfliege fernhält.

Wenn du Salbei selbst sähen möchtest, dann ist Ende März die richtige Zeit für die Aussaat. Du kannst die Salbei-Pflänzchen aber auch schon ab Ende Februar innen auf der Fensterbank heranzüchten. Aus eigener Erfahrung heraus kann ich sagen, dass sich Jungpflanzen wirklich sehr leicht aus Salbei-Samen* selbst heranziehen lassen. Wenn du jedoch nicht so lange warten möchtest, kannst du im Gartencenter auch einfach einen bereits gut gewachsenen kleinen Salbei-Strauch* kaufen und in deinen Garten pflanzen.

Gut geschützt vor eisigen Winden, behält der Salbei fast das ganze Jahr über hübsche grüne Blätter, die sich zur Ernte eignen. Es heißt jedoch, dass der Salbei seine beste Heilwirkung unmittelbar vor der Blüte entwickelt.

Eine lustige Behauptung besagt, dass Salbei im Garten nur dann gut gedeiht, wenn die Frau dominiert ... lass es also auf einen Versuch ankommen :-)




Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.





Produktempfehlungen

Hildegard von Bingen Fastenzeit-Tee von Sonnentor*

» von Sonnentor

Schmeckt gut und tut gut!

Der würzige, aromatische Fastenzeit-Tee von Sonnentor ist ein anregender Kräutertee, der alle wichtigen Ausscheidungsorgane aktiviert und das Hungergefühl mildert und gleichzeitig die Widerstandskräfte des Körpers stärkt. Die Teemischung besitzt eine leicht entwässernde, fettabbauende Wirkung, die vor allem bei Frühlingskuren, nach langen, kalten Wintertagen geschätzt wird.

Sonnentor verwendet ausschließlich qualitativ hochwertige Rohware, die in kleinen Mengen erst kurz vor der Abfüllung geschnitten wird, so dass die natürlich eingebetteten ätherischen Öle und Inhaltsstoffe möglichst lange erhalten. Voller Geschmack und intensives Aroma sind das Ergebnis.

Inhaltsstoffe:
Holunderblüten*, Salbei*, Schafgarbe*, Brombeerblätter*, Wacholderbeeren*, Quendel*, Schlüsselblumen*, Gänseblümchen*

*aus kontrolliert biologischem Anbau





Salvysat® plus Bürger Filmtabletten*

» von Ysatfabrik
» Wirkstoff: Salbeiblätter-Trockenextrakt
» Pflanzliches Arzneimittel bei übermäßiger Schweißabsonderung

Salvysat® unterstützt das Zusammenziehen der Schweißdrüsen und mindert somit die Schweißbildung. Schwitzen ist eine natürliche Körperfunktion mit der die Körpertemperatur reguliert wird und Krankheitserreger abgewehrt werden. Aus diesem Grund sollte erst übermäßiges Schwitzen durch die Einnahme der Salvysat plus Bürger Filmtabletten gemindert werden.





Salbei-Bonbons von pikantum*

» Helferlein bei Husten und Heiserkeit

Salbei-Bonbons wirken bei Beschwerden im Hals und Rachen wie ein Halsbalsam.



Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]