Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
2

Reizdarm (Gastroenterologie)

Schluss mit Reizdarm von Prof. Dr. med. Wolfgang Kruis und Anne Iburg
Schluss mit Reizdarm
von Prof. Dr. med. Wolfgang Kruis
und Anne Iburg

*

Das Reizdarm-Syndrom kann sich sowohl in Form einer chronischen Verstopfung als auch in chronischem Durchfall zeigen. Nicht selten werden diese Probleme von Bauchschmerzen, Blähungen und Krämpfen begleitet.

Häufig sind nicht erkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Bewegungsmangel, eine generell schlechte Ernährung, Nikotin, Alkohol, Stress oder psychische Probleme Schuld an einem Reizdarm.

Unser Darm ist nun mal ein sehr sensibles Organ. Und wenn dieses Organ chronisch herumzickt, sollten wir dringend unsere Lebensweise überdenken.

Medikamente können zwar kurzfristig die Symptome lindern, verschlimmern aber im Dauergebrauch für gewöhnlich den Zustand eher, wenn du nicht gleichzeitig etwas an den oben bereits erwähnten Ursachen für deine Darmprobleme änderst.



Manchmal liegt die Lösung ganz nahe. Vielleicht verträgst du einfach keine Milchprodukte mehr, hast eine Weizenallergie entwickelt oder dein Darm reagiert verärgert auf Histamin oder scharfe Gerichte.

Doch ähnlich wie bei der Neurodermitis, bei der sich die Überempfindlichkeit auf der Haut zeigt, ist es jedoch auch beim Reizdarm-Syndrom leider nicht immer ganz so einfach, dem Auslöser für die Probleme auf die Schliche zu kommen.

Eine Ausschlusstherapie kann hier möglicherweise Aufschluss bieten. Heilfasten kann daher auch bei einem Reizdarm-Syndrom sehr hilfreich sein. Zum Einen hat der Darm während des Fastens Zeit sich zu beruhigen und zu regenerieren. Zum Anderen kannst du die Aufbauphase nutzen, um ganz gemächlich herauszufinden, auf welche Lebensmittel dein Darm reagiert und welche er problemlos verarbeiten kann.

In unserem Heilfasten-Forum gibt es sehr viele positive Meldungen von Reizdarm-Betroffenen, die durch regelmäßige Fastenkuren ihre Darm-Probleme in den Griff bekommen konnten.

Mittel gegen Reizdarm (Gastroenterologie)

Fenchel
Fenchel
Foeniculum vulgare
Ingwer
Ingwer
Zingiber officinale
Kamille
Kamille
Matricaria recutita
Pfefferminze
Pfefferminze
Mentha piperita




Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.





2 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo Lisa :-)

in meinen Augen ist es in deinem Fall eine seeeeehr gute Idee, es einfach mal mit einer Heilfastenkur zu probieren *nick*nick*

In so ziemlich jedem Buch, das sich mit dem Thema Reizdarm beschäftigt wird als alternative Therapiemöglichkeit das Fasten hoch gepriesen.

Ich selbst leide ja unter einer ähnlichen Überempfindlichkeit ... nur dass sich bei mir nicht der Darm, sondern die Haut gerne mal höchst sensibel zu bestimmten Aktionen äußert ;-) Und das regelmäßige Fasten hat bei mir in dieser Beziehung wirklich die Wende eingeleitet.

Ich wünsche dir viel Erfolg und würde mich freuen, wenn du später berichten würdest wie es dir und deinem Darm ergangen ist.

liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 23.02.2014 um 09:59 Uhr


Hallo Tonia,

leide seit 2009 unter Reizdarm. Die mit heftigen Krämpfen; Magenschmerzen u.s.w. sich äußert. Nun denke ich in der letzten Zeit auch eine Fastenkur zu machen. Da ich die Schmerzen zurzeit habe wollte ich mich mal erkundigen ob ich mit der Fastenkur meinen Darm nicht mehr beanspruche . Oder ist es Sinnvoll es durchzuführen?

Liebe Grüße
Lisa

geschrieben von Lisa am 23.02.2014 um 09:50 Uhr



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + drei =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]