Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Wasserpfeffer

botanisch: Polygonum hydropiper
Botanische Synonyme:Persicaria hydropiper, Persicaria acris, Persicaria urens, Polygonum glandulosum, Polygonum gracile

Wasserpfeffer ist ein hübsches Kraut für den Kräutergarten. Die rot-grün marmorierten Wasserpfeffer-Blätter besitzen einen leicht bitteren, pfeffrigen, angenehm scharfen Geschmack und eignen sich hervorragend zum Würzen von Suppen, Reisgerichten, Sushi, Sahimi, Tempura und Salaten.

Auch die getrockneten Samen des Wasserpfeffers können als Pfefferersatz in der Küche verwendet werden. Sie sind allerdings schärfer als das Wasserpfefferkraut.

Tiere verschmähen den Wasserpfeffer übrigens ...
 

Andere volkstümliche Namen für Wasserpfeffer
Bitterblatt · Bitterkrut · Pfefferknöterich · Pfefferkraut · Scharfer Knöterich · Scharfkraut · Wasserpfeffer-Knöterich





Das zur Blütezeit geerntete frische Wasserpfeffer-Kraut wurde in der Volksheilkunde äußerlich lange als Mittel gegen Rheuma angewendet. Da es jedoch unangenehme Haut- und Schleimhautreizungen hervorrufen kann, wird heute von seiner Verwendung als Hautreizmittel abgeraten. Milder, aber dennoch wirkungsvoll gilt hingegen ein heißes Bad mit einem Aufguss von Wasserpfeffer-Blättern.

Zudem wird dem Wasserpfeffer eine blutstillende Eigenschaft nachgesagt, so dass er in der Volksmedizin als Mittel gegen eine zu starke Monatsblutung, Hämorrhoiden und zur Wundheilung eingesetzt wurde. Auch gegen Verdauungsbeschwerden soll ein Tee aus Wasserpfeffer-Kraut hilfreich sein.

In der Homöopathie werden die frischen, oberirdischen Pflanzenteile als Mittel gegen Krampfadern eingesetzt.

In der chinesischen Volkheilkunde wurde der Wasserpfeffer bereits 659 n. Chr. beschrieben. Man verwendete ihn dort als Mittel gegen Ruhr, Durchfall, stark verminderten Harnfluss und gegen diverse Hautkrankheiten wie Krätze oder nässende Ekzeme.

Wasserpfeffer besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» blutstillend (hämostatisch)
» harntreibend, entwässernd, nierenanregend (diuretisch)
» hautreizend
» rheumalindernd (antirheumatisch)
Wasserpfeffer hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Durchfall » Hämorrhoiden » Rheuma
» Ekzeme » Krätze » Ruhr

Wasserpfeffer-Tipps für den Gärtner

Der rosa blühende Wasserpfeffer ist nicht winterhart. Er kann jedoch problemlos im Haus auf der Fensterbank überwintert werden. Am wohlsten fühlt sich der Wasserpfeffer an einem sonnigen Fleckchen in der Nähe von Wasser - also zum Beispiel an einem Teichrand. Er fühlt sich aber auch in ganz normaler Gartenerde sehr wohl.



Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwölf + fünf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]