Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:
Kommentare
0

Weiße Schafgarbe

botanisch: Achillea clavenae

Die Weiße Schafgarbe ist in den Ostalpen und in bergigen Gegenden des Balkan und in Italien zu Hause. Sie gedeiht dort auf Weiden, zwischen Felsen und auf Geröllhalden. Am liebsten mag sie kalkhaltige Böden zwischen 1.500 und 2.600 Metern Höhe.

Die Weiße Schafgarbe ist häufig Bestandteil im Kräuterlikör, im Aperitif oder in einem Degestiv (Absacker, Verdauungsschnaps).

Man sammelt die Blüten der Weißen Schafgarbe und bewahrt sie zum Trocknen an einem luftigen und schattigen Ort auf. Pass gut auf, dass sie sich nicht schwarz verfärben! Nach dem Trocknen möchte die Weiße Schafgarbe gut geschützt vor Licht und Feuchtigkeit gelagert werden.

ACHTUNG ... beim Sammeln:
In einigen Ländern Europas steht die Weiße Schafgarbe unter Naturschutz! Erkundige dich also vor dem Sammeln, ob du die Pflanze in deiner Region sammeln darfst oder nicht.



Weiße Schafgarbe - Wirkung (Therapeutische Eigenschaften)
» appetitanregend
» krampflösend (antispadmodisch, spasmolytisch)
» schweißtreibend
Weiße Schafgarbe hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Altersflecken, Braune Hautflecken » Völlegefühl
» Appetitlosigkeit, Appetitmangel

Weiße Schafgarbe enthält folgende Inhaltsstoffe
» Ätherische Öle
» Bitterstoffe
» Glykoside

Blüte:von Juli bis August
Ernte:von Juli bis August

Weiße Schafgarbe-Tipps für den Gärtner

Die Weiße Schafgarbe kannst du im Treibhaus in sandiger Gartenerde vorziehen. Wenn die kleinen Pflanzen ungefähr 3-4 cm groß sind, musst du sie auseinandersetzen in größere Töpfe, damit sie Platz zum Wachsen haben. Die Weiße Schafgarbe mag einen wasserdurchlässigen Boden - also mischst du die Erde am besten mit kleinen Steinchen. Nach einigen Wochen kannst du die Pflänzchen dann im Garten - vorzugsweise im Steingarten - einpflanzen. VORSICHT: Die Pflanze mag es nicht, wenn du ihr zu viel Wasser gibst!

Da es sich bei der Weißen Schafgarbe um eine alpine Pflanze handelt, ist es nicht einfach sie im Flachland zu kultivieren. Sie wird dort häufig von Pilzen befallen und fault dann langsam vor sich hin bis sie nicht mehr zu retten ist.




Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.


Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zwei + sieben =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum