Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Johannisbrotbaum

botanisch: Ceratonia siliqua
Botanische Synonyme:Ceratonia coriacea, Ceratonia inermis

Der Johannisbrotbaum stammt ursprünglich aus dem südlichen Teil von Europa. Man findet ihn recht häufig an trockenen, steinigen und hügeligen Gebieten im Mittelmeer-Raum. Der Johannisbrotbaum ist ein immergrüner Baum mit ledrigen, glänzenden Blättern, der eine Wuchshöhe von ca. 10 Metern und eine Breite von ungefähr 12 Metern erreichen kann.

In einer Legende heißt es, dass einst die Früchte dieses Baumes Johannes den Täufer in der Wüste vor dem Verhungern gerettet haben. Und seither trägt dieser Baum den Namen Johannisbrotbaum und seine Früchte werden Johannisbrot genannt.

Mit den Johannisbrot-Früchten kann man jede Menge anstellen. Sie eignen sich als Kaffee- und Kakao-Ersatz, lassen sich zu Marmelade, Sirup und Konfekt verarbeiten oder tauchen im Branntwein oder Rum unter. Die Früchte schmecken angenehm süß und sind obendrein sehr fettarm und kohlenhydratreich, so dass sie sich hervorragend im Rahmen einer Diät vernaschen lassen.

Andere volkstümliche Namen für Johannisbrotbaum
Bockshornbaum · Carob-Baum · Carobe · Johannisbrot · Karobe · Karobenbaum · Karube

Carrob [englisch]
Caroube [französisch]
Algarroba, Garoffa [spanisch]
Carruba [italienisch]





In der Naturheilkunde dient das Johannisbrot als Mittel gegen Husten und Bronchitis. Und auch bei Durchfall oder einer Magenentzündung hat es sich bewehrt.

Johannisbrotkernmehl unterstützt auf natürliche Weise die Verdauung.

Höchst interessant finde ich im übrigen, dass die glänzend braunen und erstaunlicherweise fast einheitlich großen Johannisbrot-Samen früher die Gewichtseinheit "Karat" (0,18 Gramm) im Juwelengeschäft gebildet haben.

Johannisbrotbaum hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Bronchitis
» Durchfall
» Husten
» Übelkeit, Brechreiz, Reisekrankheit, Seekrankheit

Johannisbrotbaum-Tipps für den Gärtner

Bevorzugt wächst der Johannisbrot-Baum auf kalkhaltigen, trockenen, lockeren und steinigen Böden.

Der Johannisbrotbaum verträgt keinen starken Frost und überwintert am liebsten bei Temperaturen zwischen 5 und 15 Grad. Auch im Winter steht der Johannisbrotbaum jedoch gerne an einem hellen Standort im Wintergarten, Gewächshaus oder im Flur.




Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.





Produktempfehlungen

Johannisbrotkernmehl von Rapunzel*

Johannisbrotkernmehl ist ein geschmacksneutrales glutenfreies Bindemittel, das aus dem Samen des Johannisbrotbaumes hergestellt wird.





Johannisbrot-Stücke*

Johannisbrot schmeckt sehr gut. Der natürliche Zuckergehalt und das spezielle fruchtig-karamellige Aroma von Johannisbrot, erinnert auch geschmacklich an Kakao. Im Unterschied zu diesem ist es aber sehr fettarm und frei von anregenden Substanzen wie Coffein und Theobromin.

Johannisbrot ist ballaststoffreich und enthält reichlich Calcium und Eisen wodurch es als diätetisches Lebensmittel und für Kinder geeignet ist. Johannisbrot ist außerdem frei von Cholesterin, Lactose und Gluten und deswegen auch für Lebensmittelallergiker eine Alternative zu Schokolade.
Die Johannisbrotstücke eignen sich auch sehr gut als Zutat zum Müsli.



Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: elf + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]