Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Im Monat eine, höchstens zwei Wochen...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )

am 11.01.2021 um 23:48 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 11.01.2021 um 23:49 Uhr ]

Hey,

dass ihr beide noch weiter fastet, finde ich natürlich klasse : O )
Der größte Vorteil des Fastens in der dunklen Jahreszeit ist für mich tatsächlich, dass ich gar nichts verpasse. Kulinarische Verlockungen sind z.Z. entweder nicht vorhanden oder auch nach dem Fasten noch da. Von Frühling bis Herbst wächst so vieles, auf das ich schwer verzichten kann und möchte. Auf Spargel und Kirschen freue ich mich z.B. jetzt schon wieder und die Zeit dafür ist einfach immer so kurz!

Gerade aber kann ich Gerichte zubereiten und mich auch darauf freuen, sie bald wieder essen zu dürfen- ohne Zeitdruck und die begründete Angst, was zu verpassen. Heute gab es hier Beerengrütze und Vanillequark, Vollkornnudeln mit Gemüse und Pseudowürstchen- das ist alles auch noch nächste und übernächste Woche da.
Eine Kollegin brachte vormittags einen wirklich schönen Kuchen mit- auch solche Leckereien laufen ja nicht weg- im Gegensatz zum saisonalen Obst und Gemüse im Frühling und Sommer.
Überhaupt ging es wieder ganz schnell, dass mein Süßriemen komplett verschwunden war. Ein, zwei Tage gar kein Essen reichten aus, um mich statt von Milchreis von Gemüseeintopf träumen zu lassen.

Nach dem Fasten esse ich auch gerne alternative Süßigkeiten mit Datteln und Aprikosen, Kokosflocken und Erythrit.

So richtig knallts aber nur mit Industriezucker- das ist die Sucht. Da reagiert mein Belohnungszentrum, gerade nach einer Phase der Abstinenz, mit großem Jubel und Heiterkeit.
Aus diesem Grund bin ich auch von meinem ursprünglichen Plan, Industriezucker ganz zu vermeiden, wieder abgekommen. Ich koche und backe konsequent zuckerfrei. Jede Woche gibt es durchschnittlich einen Zuckertag, manchmal keinen, manchmal zwei- je nach Appetit.

Nach einigen Wochen merke ich dann, dass es mir schwerer fällt, am nächsten Tag keinen Süßkram zu essen. Ich bin mental damit beschäftigt, mit mir zu verhandeln, ob nicht doch ein weiterer Zuckertag drin wäre. Dann hat mich die Sucht in den Fängen, ein sehr unangenehmes Gefühl. Ich mag es gar nicht, wenn meine Gedanken unfrei sind und immer wieder zu Kuchen und Süßigkeiten abdriften. Ein Kompromiss sind dann Tage mit selbstgemachten süßen Gerichten ohne Zucker kombiniert mit etwas Zucker- wie zum Beispiel Eierkuchen ohne kombiniert mit gekauftem Pflaumenmus.

Christiane, dass du ne Lieblingsschokolade hast, mit der du gar nicht erst anfangen solltest, weil sie dich nicht mehr loslässt, kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei mir ist es ein ganz bestimmter Mohnkuchen- saftig mit einer fetten Zuckerschicht. Auch Nougat und Geleebananen finde ich verführerisch : O )

Aqui, dich reizt Süßkram ja gar nicht. Das kenne ich auch von mir, manchmal will ich lange Zeit nichts Süßes. Und auch du, Christiane, bist ja seit Monaten davon weg. Ich dürfte einfach nicht wieder damit anfangen, dann wäre Ruhe. Vielleicht mache ich diesen Cut ja irgendwann, noch aber genieße ich die kurzen Phasen, meine tageweisen Sünden, einfach zu sehr. Milchreis z. B. hat was sehr tröstliches für mich- warm, weich, süß- auch ohne Zucker. Da geht es um Seelenfutter. Vanille wirkt auch stimmungsaufhellend und kommt bei mir in die meisten süßen Gerichte.

Mein Gewicht war um die 60 kg für mich immer ok. Das war eben mein Gewicht, mehr als 20 Jahre lang. 63 kg war für mich immer die Grenze, darüber fühlte ich mich nicht mehr wohl. Und während meiner Raucherzeiten war ich leichter, da hatte ich meist das Gewicht, was ich jetzt habe. Mittlerweile ist 57/58 kg mein schönstes Gewicht, 60 kg die Obergrenze. Da hat sich in meinem Körpergefühl was verschoben und es geht ja nur um ein paar Kilo.

Ich glaube, dieses oder mein Wohlfühlgewicht gehört für mich zu einem guten Leben dazu. In der Schwangerschaft nahm ich 11 Kilo zu. Nicht viel und ich genoss diese Zeit sehr, hatte am Ende aber häufig dolle Rückenschmerzen. Auch wenn ich jetzt einen Rucksack schleppe, denke ich je nach seiner Schwere manchmal darüber nach, wie sehr es mich belasten würde, Übergewicht zu haben. Und klar, auch die Kleidchen fallen schöner, wenn ich schlank bin.

Die Muckis -gestählt durch den Alltag- kenne ich von früher auch. Mit Kleinkind hatte ich richtige Oberarme und besiegte beim Armdrücken auch
junge Männer : O )
Aber auch tägliche Yogaübungen haben meinen Körper geformt.

Dass dein Gewicht während der letzten Jahre ohne dein Zutun immer weiter gestiegen ist, belastet dich natürlich, Aqui. Damit hätten wohl die wenigsten Menschen kein Problem. Und ich habe auch schon öfter von Frauen gehört, dass sie im Alter ohne erkennbaren Grund zunehmen.
Der Stoffwechsel verändert sich und du schreibst ja auch, dass du dich wieder mehr bewegen willst.
Liegt es vielleicht an der Nahrungsmenge? Du isst doch Seniorenportiönchen und die auch nur einmal täglich? Vielleicht isst du zu wenig und hast deinen Stoffwechsel im Lauf der Zeit zu weit runtergefahren?

Ich hab nie Diäten gemacht und sehe auch nach dem Fasten immer zu, meinem Körper wieder ausreichend Energie zuzuführen. Einmal, weil ich von kleinen Portionen nicht satt werde und auch, damit er nicht glaubt, in einen Mangel zu geraten und beginnt, jede Kalorie zu bunkern.
Das konnte ich mal bei einer Kollegin beobachten, die trotz oder wegen dauerhafter Diäten zusehends immer dicker wurde. Ein Albtraum, oder?

Guck mal hier, das ist zu dem Thema echt spannend:

Mäuse-Klick


Ich wünsche euch beiden sehr, dass ihr euer Wohlfühlgewicht ganz bald wieder erreicht! Auf dem besten Weg dahin seid ihr ja gerade!

Bei mir geht Tag 3 zu Ende.
Trotz meines Vorsatzes habe ich auch diesmal nicht abgeführt, es war einfach zu unruhig während der letzten Tage. Morgen hab ich frei und gehe erst mittags raus, werde mir zum Frühstück ein Glas Sauerkrautsaft einverleiben. Probleme habe ich nicht bekommen, bisher ging es ohne Hilfe und auch dieser Fasteneinstieg fiel mir sehr leicht.

Die Kälte hat sich bisher auch nicht in mir ausgebreitet, das war beim letzten Fasten im November ganz schlimm. Ich hoffe, es bleibt so. Ansonsten mache ich es wie du, Christiane, und verwandele mich in ein Michelinmännchen.

Liebe Aqui, vielen Dank für deine Worte zu meiner Wohnsituation, auch du triffst mit allem ins Schwarze. Es tut gut, verstanden zu werden. Und ja, es wird alle Mieter des Hauses betreffen und wir werden uns zu gegebener Zeit vernetzen, denke ich. Momentan sind wir ja alle auf dem Rückzug und halten Abstand.

Was ihr über die Wechseljahre schreibt, finde ich spannend. Darauf werde ich bestimmt noch eingehen, aber nicht mehr heute. Ich bin echt müde, obwohl ich in der letzten Nacht nach zwei kurzen und unruhigen Nächten wieder lange und gut geschlafen habe.

Dasselbe wünsche ich dir für diese Nacht auch, liebe Christiane! Und dir, Aqui, dass du wieder eine genauso erholsame Nacht hast wie nach deinem ersten Basenbad!

Bis morgen!
Lu



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.01.2021 um 18:45 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Hallöchen, Ihr beiden!

Meine letzte Nacht war gruselig - bin totmüde um 22 Uhr ins Bett gekrabbelt und war um 2 Uhr dann soweit, dass ich mir eine Hogar night reingepfiffen habe. Das war natürlich zu spät. Wach war ich wieder um 5 Uhr, aber ich war so bedröhnt, dass ich nicht hoch kam und erst um halb ) Uhr dann aufgestanden bin. Puh... Gut, dass meine Fellmaus so geduldig ist...

Meine Laune war den ganzen Tag unterirdisch, passend zum Wetter, daran haben heute auch die Spaziergänge nichts ändern können. Auf der Arbeit hatte ich heute kaum Kontakte, das war gut, daheim nur mein Mann, und der merkte sehr schnell, dass meine Bitte, mich heute in Ruhe zu lassen, ernst gemeint war. an solchen Tagen ist es das Beste, den Kopf einzuziehen und abzuwarten, bis es vorbei ist.

Laune im Keller, Kreislauf im Keller, nasskaltes dunkles Wetter... Also ein ausgewachsenes Fastentief. Irgendwann wird es vorbei gehen.

An Speisen und Gerichte denke ich grad noch gar nicht, daran merke ich, dass ich zu weiterem Fasten bereit bin.

Ich schau nun noch die Nachrichten, dann vielleicht noch eine heiße Dusche und mal schön eincremen? Und was freue ich mich auf mein Bett...

Liebe Grüße, haltet die Ohren steif...
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.01.2021 um 21:33 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Hallo Aqui, hallo Christiane,

o wie doof- dieser Zustand kann nur vorbei gehen. Schlaf dich heute schön aus lieber Regenwurm!
An den letzten beiden Abenden hab ich mich mit Lavendelöl eingeölt und wahrscheinlich deshalb wie ein Baby geschlafen. Lavendel ist in unruhigen Zeiten ein Wundermittel, finde ich. Dieses kann ich sehr empfehlen:

Mäuse-Klick

Ansonsten mag ich das Weleda Wildrosenöl, da fühle ich mich richtig eingehüllt und geborgen und Zitrusdüfte wegen ihrer stimmungsaufhellenden Wirkung.
Überhaupt Düfte… Hab ein Lieblingsbadesalz von Kneipp mit Sandelholz- nach so einem blauen Bad bin ich tatsächlich tiefenentspannt und platt.
Bei mir geht Tag vier zu Ende- die Zeit verfliegt. Am Vormittag hab ich tanzend geputzt und aufgeräumt, nachmittags an meinen Fotoalben weitergebastelt, zwischendurch war ich draußen.
Mittlerweile konnte ich meinen Frieden mit der Ungewissheit machen. Ich freue mich darüber, in dieser schönen Wohnung schon so lange leben zu dürfen und werde das weiterhin genießen.
Und ich werde während der nächsten Jahre ganz bewusst loslassen, aussortieren, nichts neues mehr kaufen. Egal wohin mein Weg mich führt- mit leichtem Gepäck machts mehr Spaß.

Aqui, wie geht es dir? Fastest du noch?

Ich verschwinde jetzt hundemüde in der Badewanne und anschließend im Bett.

Gute Nacht, schlaft schön und träumt süß!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 13.01.2021 um 00:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo Christiane, Hallo Lu,
ja ich faste noch, morgen (ach nein heute) ist Tag 10, wird erst mal verlängert auf 14 Tage. Läuft soweit ganz gut bei mir, ab und zu spüre ich ein sehr energisches Knurren, welches aber ignoriert wird.
Ich habe heute auch ausgemistet, aber nicht bei mir, sondern bei und mit meinem Sohn, wir haben den Keller entrümpelt, war nötig aber auch sehr anstrengend. Mit dem Wetter hab ich Glück gehabt, ich konnte den Regenwolken aus dem Weg gehen und nachmittags kam sogar noch mal die Sonne raus. Haben mein Hund und ich dann ausgenutzt.
Das Weleda Rosenöl liebe ich auch, haben mein Mann und ich früher auch sehr gerne zum Massieren genommen. Ich hab es sehr gerne gerochen.
Oh Christiane, dann hoffe ich, dass die jetzige Nacht besser wird und dadurch auch Deine Laune wieder besser. Aber man hat solche Tage, da würde man am liebsten im Bett bleiben oder in einem Mauseloch.
Ich werde jetzt mal ins Bett gehen, es ist schon wieder fast 1 Uhr. Dann sag ich mal gute Nacht und weiterhin gutes Fasten.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2021 um 07:52 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1860

Guten Morgen liebe Fastenfrauen,

diesmal habe ich schon bald nach dem Schlafen gehen die Notfall-Hogar eingeworfen, hatte ich mir mal für Langstreckenflüge gekauft und wirkt bei mir Wunder. Ich bin dann auch sehr schnell eingeschlafen - bis 2 Uhr, dann war es wieder rum. 3 Stunden sind definitiv zu wenig. Was ist das für eine verrückte Fastenzeit?

Zudem kam nun bei mir der utlimativ letzte böse Brief vom Finanzamt an. vielleicht auch schon die Schätzung? Ich ahbe ihn nicht mehr aufgemacht - die Post kam nach 17 Uhr, da hätte ich mir die Nachtruhe gleich sparen können.

Sorry, ich bin gerade keine gute Gesellschaft. mich können nichtmal die lockerer werdenden Hosenbünde aufmuntern. Wenigstens körperlich bin ich stabil, das Fasten läuft problemlos. Bissel Kreislauf, Augendruckabfall (muss heute unbedingt an meine Brille denken! Am PC nichts mehr erkennen können ist blöde!)

Heute ist auch wieder Elternprogramm - mal sehen, wie es mir danach geht.

Lu, du klingst wieder sehr gefangen und gefestigt, lässt dir die optimistische Grundhaltung nicht verhageln - gut so! Ändern tut schlechte Laune ja auch nix! Und auch du, Aqui, stehst auf sicherem Boden, deinem Sohn bei - es geht immer vorwärts. Wann kommt denn die Spedition?

Euch beiden wünsche ich einen angenehmen Fastentag!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2021 um 09:48 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Guten Morgen Sonnenschein : O )

Hier ist es trübe und grau und meine Tageslichtlampe übernimmt die Funktion des finalen Wachmachers. Komme seit gestern aber auch schon wieder besser aus dem Bett.

Christiane, Hoggar Night kenne ich nur aus der Werbung. Das sind Schlaftabletten, oder? Sowas habe ich bisher noch nicht gebraucht, worüber ich sehr froh bin.
Eine Zeitlang habe ich abends Wein zur Entspannung und zum Einschlafen benutzt- ganz schlechte Idee. Bin dann regelmäßig nachts aufgewacht und hab herausgefunden, dass es die Leber war, die mich geweckt hat- die hatte einfach zu viel zu tun, zumal ich durch den Alkohol meist noch Hunger bekam und mir was zu essen gemacht hab, bevor ich ins Bett ging. In dieser Zeit habe ich ganz schön häufig durchgehangen, auch die Stimmung hebt so ein Lebenswandel nicht gerade.

Während meiner regelmäßigen Fastenzeiten habe ich dann immer geschlafen wie ein Bär im Winterschlaf und der Zusammenhang zwischen Alkohol und Schlafstörungen war offensichtlich.

Ich kann mir vorstellen, dass auch dein Leberlein momentan sehr gefordert oder sogar überlastet ist. Sie entgiftet den Berg an Medikamenten, die du während des letzten Jahres genommen hast. Die Leber tut ja nicht weh, sie macht durch Müdigkeit und Schlafprobleme aber deutlich auf sich aufmerksam.
Vielleicht benötigt sie Unterstützung? Ich hab hier ein hochkonzentriertes Mariendistelpräparat. Ergänzt ist es durch Artischocke und Löwenzahn. Das hebe ich mir noch ein bisschen auf. Denke, dass ich vielleicht, nachdem ich vor einem Jahr mein blutdrucksenkendes Mittel abgesetzt hab, nun doch wieder eine Runde damit einlegen werde. Und im Frühling/ Sommer wird die Mariendistel meiner Leber dabei helfen, es wieder abzubauen.
Ansonsten kann ich dir die Salus- Frischpflanzen- Presssäfte sehr empfehlen, die nehme ich im Frühling gerne zur Unterstützung des Fastens.
Mittags ein Leberwickel würde dir vielleicht auch gut tun?

Aqui, da hattest du am 9. Fastentag ja ordentlich zu tun. Zieht dein Sohn um? Schön, dass du ihn unterstützt. Wie geht es dir heute nach der Aktion? Aufräumen und Entrümpeln passt ja eigentlich perfekt zum Fasten, nur überfordern sollte man sich nicht.

Ich freue mich so sehr, dass wir mal wieder zusammen fasten- und das so spontan und unverhofft! Christiane, du warst wirklich lange weg : O )

Mein fünfter Tag hat begonnen.
Heute ist Neumond und ich verabschiede mich wieder von einer unguten Gewohnheit. Weiß noch nicht von welcher, aber es fällt mir schon noch ein.

Habt beide einen schönen Tag, Christiane du besonders mit deinen Eltern!

Bis später
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2021 um 10:13 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Guten Morgen ihr Lieben,
so heute zweistellig, finde ich immer gut (Tag 10), wird auf jeden Fall bis Ende der Woche verlängert, 14 Tage werden voll gemacht und dann.... schaun wir mal.
Ich habe gerade mal wieder Kontrolle im Kühlschrank gemacht, leider mußte ich einiges doch wegschmeissen, was sehr lange schon überfällig war, z.B. Joghurt, 6 Wochen drüber und er kommt dann doch ohne zu probieren weg, vor allen Dingen, weil er ja auch noch warten müßte. Mein abgepackter Käse ist nun auch leicht drüber, aber da gebe ich nichts drum, der wird auch in 2 Wochen noch probiert.
Wie haltet ihr das mit den Mindesthalbarkeitsdatum? Ich gehe immer nach Geruch und Geschmack, außer es ist mega lange drüber. Aber Konserven, die sehr lange drüber sind, esse ich auch dann noch. Allerdings hab ich wirklich geschmeckt, dass Bier und Sekt, wenn er lange drüber ist, nicht schlecht wird, aber trotzdem nicht mehr schmeckt. Ich habe beim Ausmisten des Kellers meines Sohnes ganz viele Tetra-Packs und auch Wasser- und Bierflaschen vernichtet, die über 2 Jahre drüber waren.
Die Spedition kommt am 18. dann wird es wieder richtig übersichtlich bei ihm und er kann neu ordnen.
Ja es ist schön, dass ich ihn ganz bei mir in der Nähe habe (15 Min mit dem Rad) so kann ich ihn unterstützen, auch mal kochen, wenn sein Sohn auch da ist. Ansonsten sag ich mir auch, er ist groß..... er kann sich selber versorgen, haben wir das nicht alle als Singles machen müssen? Es hat nur was mit meinem Glucke-sein zu tun.
Ich habe mir gerade einen Einkaufszettel gemacht für morgen denke ich, mein Hund braucht wieder Fleisch, Hähnchenschenkel sind im Angebot. Dann werde ich direkt Suppengemüse kaufen, mein Hund bekommt das Gemüse, ich die Brühe. Hört sich doch entspannt an.
Mir knurrt jetzt ab und zu morgens der Magen wenn ich wach werde. Hab ich sonst nie, da ich ja nicht frühstücke, abends hingegen ist jetzt Ruhe, obwohl ich immer gegen 16 Uhr Appetit bekomme. Liegt vielleicht daran, dass es bei mir nie richtig Hunger ist, sondern eher Lust auf Nahrungsaufnahme. Ich kenne viele, die nicht fasten "könnten", weil sie ungenießbar werden, wenn sie einen Tag oder bereits Stunden aufs Essen verzichten müssten. Komischerweise fällt es mir beim Intervallen auch schwerer als beim fasten. Es ist aber nie so, dass ich grimmig werde, wenn nicht nach ein paar Stunden eine Pommesbude auftaucht. Allerdings kann ich nicht aufs Trinken verzichten, dann werde ich grimmig. Wasserflasche muß immer dabei sein, Kekse nicht.
Ja, liebe Lu, so wie es aussieht, begleiten wir Dich noch. Christiane und ich werden vielleicht beide gleichzeitig sagen, es reicht uns, aber auf jeden Fall nehmen wir das Wochenende noch mit.
Ich bin auch für meine Verhältnisse wieder früh wach geworden, hab noch den Schlaf meines Hundes "gefühlt" (hab die Hand auf ihren Bauch gelegt und fühlte sie träumen ) Um 8 Uhr hab ich dann gesagt: Ist hell, ich kann aufstehen.
Geschlafen hab ich gut, sehr wirre Träume gehabt, ich träume oft von kleinen Kindern - bleibt nicht aus, ich werde dieses Jahr 2 fache Oma (von zwei Kindern, keine Zwillinge) ein Enkel und eine Enkelin. Dann bin ich 6fache Oma (reicht eigentlich......) Ich glaube aber nicht, dass es dabei bleibt . Klar.... wenn man 4 Kinder hat......
Ich kann aber relativ gut einschlafen und auch durchschlafen ohne Mittelchen, aber ich hab heute Nacht sehr gefroren. Bin mit Kirschkernkissen ins Bett gegangen, hab aber keine Socken angehabt.
Ich kenne mich mit Schlafmitteln gar nicht aus, dieses Hagar sehe ich öfter in der Werbung, aber solange ich beim Fernsehen einschlafen kann, ziehe ich das vor, obwohl ich weiß, es ist auch nicht gesund, ganz abgesehen von den Strahlungen im Schlafzimmer.
Wie war das? Man sucht sich seinen für sich best empfundensten oder auch manchmal leichtesten Weg aus .
Einen schönen Tag euch.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2021 um 11:13 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von LuChia am 13.01.2021 um 11:27 Uhr ]

Oh Aqui, bekommen dein Sohn und deine Schwiegertochter endlich den ersehnten Nachwuchs? Das wäre ja wirklich schön für die beiden. Ich stelle es mir sehr schwer und unglaublich traurig vor, zusehen zu müssen, wie alle anderen Babys bekommen, wenn sich bei einem selbst der Wunsch nicht erfüllt. Und 6-fache Oma klingt toll : O )

Schlechte Laune bekomme ich auf jeden Fall, wenn ich nichts zu essen bekomme. Hunger macht böse. Aber hier muss ja niemand hungern- 'n Apfel oder Bananen kann ich mir ja einstecken oder kaufen, wenn ich länger unterwegs bin.
Magenknurren soll gar keinen Hunger signalisieren, sondern anzeigen, dass der Darm beginnt, aufzuräumen. Alles ist leer, die Autophagie kommt in Gang und die Putzkolonne fegt durch. Seit ich das weiß, lasse ich meinen Magen im Alltag gerne knurren, wenn ich keinen Hunger hab und genieße das Bild des Großputzes.

Und die erste Mahlzeit des Tages schmeckt erst richtig, wenn der Hunger wirklich groß ist, finde ich.

Meine Schwester hat früher immer gemeckert, wenn mein Magen knurrte und gesagt, dann hätte ich zu lange mit dem Essen gewartet. Sie war der Meinung, dass Magenknurren ungesund wäre und ne Zeitlang hab ich ihr geglaubt.
Da ich immer nach Gefühl esse, bzw. vor Verabredungen oder Einladungen bewusst ne Weile nichts esse, damit ich Hunger hab und nicht satt aus Höflichkeit essen muss, gebe ich auf solche Dinge aber nicht mehr allzu viel. Ich denke, jede/r weiß am besten, was sein/ ihr Körper braucht, wenn man nicht dazwischenredet.
Ich fand die Studien mit Kindern spannend, in welchen sich eindrucksvoll zeigte, dass ganz kleine nach Obst und Gemüse greifen und nicht nach Süßigkeiten, wenn sie die Wahl haben. Die hören auf ihren Körper.
Apropos Körper- meiner friert immer noch nicht. Vor dem Fasten hab ich mehr gefroren, jetzt ist mir immer schön warm, auch Hände und Füße. Was ist da los?

Pack dich schön warm ein, wenn du mit deinem kleinen Träumer unterwegs bist!
Zieht dein Hund bei der Kälte auch was an?

Bis später!

PS: Achso, zum Umgang mit der Mindesthaltbarkeit: Ich hab mal eine Sendung gesehen, in welcher getestet wurde, wie lange Naturjoghurt haltbar ist- quasi monatelang. Den würde ich nicht wegwerfen, ohne zu probieren.

Fleisch gibt's hier nicht, das würde ich aber nie nach dem Verfallsdatum verwenden. Deshalb wird ja da ein Verfallsdatum, keine Mindesthaltbarkeit angegeben.

Konserven sind bestimmt auch fast unbegrenzt haltbar, da hole ich aber immer nur mal Oliven oder Apfelmark.

Obst und Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte sind selbsterklärend. Ich gehe immer nach der Nase.

Und ich schiebe das neu gekaufte nach hinten und das alte nach vorne- in den Schränken und im Kühlschrank. Werfe so praktisch nie was weg.
Weshalb hast du Wasser weggeworfen? Kann man damit nicht noch die Tiere füttern oder Blümchen gießen? Was wird 'n an Wasser schlecht? Fragen über Fragen!




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.01.2021 um 16:17 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1750

Hallo ihr Beiden,
ich mußte lachen, ja Du hast recht Lu , ich hätte noch die Pflanzen damit gießen können (mein Sohn hat nur keine) , ich hab es nur in der Aufräumaktion alles vernichtet.
Nein mein Sohn zieht nicht um, seine Lebensgefährtin aus, sie haben 7 Jahre einen Lebensabschnitt gehabt. Mein Sohn bleibt in seinem Haus. Er hat Eigentum und das Gute ist, es bleibt ihm und seinem Sohn (als Wochenendpapa) erhalten.

Meine Tochter aus dem Norden sowie Schwiegersohn haben lange auf den Nachwuchs gewartet und endlich hatte es geklappt nach 5 Jahren Wartezeit, ich bekomme immer stolze Fotos von ihrem Bauch, hab sie leider lange nicht mehr gesehen. Nur lange Telefonate und Nachrichten schreiben.

Ich muß gestehen, ohne mich zu schämen, dass Wein immer für mich Entspannung ist und ich darauf auch nicht verzichten möchte. Abends vor dem Fernseher ein Glas Rotwein, beim Essen auch einen Weißwein finde ich schon gut, ist für mich Lebensqualität, dafür lasse ich die Chips und Schokolade im Schrank, ein Laster muß der Mensch doch haben

Weißt Du Lu, ich bin der Genussmensch und möchte es auch bleiben und entscheide auch für mich selber, was ich meinem Körper "zumute", lass dann halt meine Leber mehr arbeiten, wenn ich den Wein trinke, aber wenn ich auf alles verzichten sollte, was mir Freude bereitet, was mir schmeckt, dann wäre für mich das Leben nicht mehr lebenswert. Ich frage auch manchmal Menschen, warum sie Fleisch so lieben, spreche auch schon mal das Thema Tierschutz, Umweltschutz etc. an, aber wenn sie es lieben ein Steak auf dem Teller zu haben, noch halb roh..... wenn sie es genießen können, ist es doch ihr Ding.

Ich habe - genau wie Du Lu - einen Weg für mich gefunden. Bin noch nicht ganz zufrieden. Bei Dir sehe ich mehr Zufriedenheit und darüber freue ich mich für Dich.
Auf Medikamente verzichte ich weitestgehend, hab wohl meine pflanzlichen Dinge wegen Reizdarm. Bin für jede Anregung in dieser Hinsicht dankbar, würde alles ausprobieren, was mir nicht schadet, weil ich es einfach nicht mag, dass mein Darm über meinen Tagesablauf bestimmt. Wie z.B. vorhin.
Trocken, schönes Wetter, mein Hund hat den Weg bestimmt, darf sie, ist ja ihre Gassirunde - unterwegs merkte ich oha..... schnelles, strammes Laufen, Schweißperlen auf der Stirn, noch geschafft bis zu Hause, aber nur gerade eben....... Ich freue mich über die Verdauung beim Fasten ohne was großartig zu tun. Aber muß es immer so überraschend sein? Ich wundere mich nur immer, was noch so aus dem Darm rauskommt.....

Nein, mein Hund bekommt kein Mäntelchen an. Sie ist ein Natur-Hund, egal was für Wetter, sie ist gerne unterwegs. Sie bekommt nur einen Schutzanzug an, wenn wir spät abends Strecken gehen, die nicht beleuchtet sind.

Ach ja... und mein Sohn mit Schwielautochter (das ist die Schwiegertochter in Lauerstellung) bekommt auch Nachwuchs. Sie brauchten nicht lange zu warten, es hat schnell geklappt (mein Sohn ein Meter größer geworden..... er ist so ein kleiner Macho ) So bekomme ich in diesem Jahr einen Enkel und eine Enkelin.

Oh - Joghurt monatelang ? Hmm. dann teste ich doch das nächste mal. Was ich mache ist absolut auf das Verfalldatum zu achten. Ich hab mir wirklich schon sehr den Magen verdorben als ich Lachs gegessen hatte, der gerade am letzten Tag gegessen wurde. Ich liebe Lachs und kaufe ihn auch gerne, wenn er reduziert ist, verarbeite ihn aber sehr schnell, wenn er nur noch 2 Tage gültig ist. Andere Dinge hab ich nicht wie z.B. Gehacktes oder Hähnchen. Das verarbeite ich sofort für meinen Hund.

Christiane, Du hast viel Streß um die Ohren, ich hätte dann auch nur wenig Schlaf, weil ja viel anbrennt. Das Finanzamt wird knatschig, Fasten läuft so nebenbei ohne großartige Nebenwirkungen, nur halt die kleinen, mit denen man leben kann. Du weißt, dass ich auch oft nur 3 Std. schlafe und dann hell wach bin, aber ich habe den Luxus, dass ich mich dann einfach mittags oder am Nachmittag noch mal hinlege. Es ist mir egal wie lange ich nachts schlafe. Mein Körper holt sich den Schlaf schon und ich frage mich jetzt nicht, ob das gesund ist - gab ja mal die Regel: der Schlaf vor Mitternacht wäre der Beste - erzähle das mal einem Schichtdienstler..... aber genauso wie mit den 5 Mahlzeiten am Tag, immer wieder gibt es neue Studien und ehrlich gesagt, muß es doch jeder für sich herausfinden.
So auf zur nächsten Runde - heißt bei mir immer Tag 10 ist fast geschafft - Tag 14 ist das nächste Ziel, das brauche ich so für mich
Ich wünsche euch einen schönen Abend
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.01.2021 um 09:04 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1152

Einen schönen guten Morgen ihr Beiden,

ah ok., dann hab ich Sohn und Tochter verwechselt, Aqui.

Deine Tochter bekommt nun auch ein Baby, im selben Jahr wie ihr Bruder, ein großer Grund zur Freude!

Ich denke auch, dass jeder Mensch allein entscheiden soll, was ihm Freude und Genuss bereitet, solange er anderen damit nicht schadet. Es muss ja jeder auch mit den Konsequenzen leben.

Das Thema Tier- / Naturschutz geht uns allerdings alle an. Ich finde es pervers, dass Tierquäler staatlich subventioniert werden und Biobauern damit leben müssen, dass ihre Felder durch Pestizide angrenzender, konventioneller Bewirtschaftung vergiftet werden.
Überhaupt ist was verschoben im Denken, wenn vergiftete Produkte als „normal“ bezeichnet werden und Bioprodukte als alternativ gelten. Aber auch da ist ja einiges in Bewegung.

Mäuse-Klick

Mein 6. Fastentag hat begonnen. Obwohl ich gestern Vormittag voller Elan unterwegs war und der Nachmittag eher schleppend lief, deprimiert und durchzogen von Essensphantasien, hab ich heute Lust weiter zu fasten.

Dieses Hin und Her gehört für mich eher in die ersten drei Tage, diesmal kam es eben später. Aber diesmal ist sowieso vieles anders. Das schwebende, schöne Fastengefühl stellt sich jetzt gerade ein- das ist’s, worauf ich mich immer am meisten freue. Der Kopf wird leicht, der Körper ist’s auch.
Die ersten Fastenerfolge zeigen sich bereits- flacher Bauch, glatte, weiche Haut und eben diese schöne Leichtigkeit.

Heute muss ich ein bisschen was erledigen, will eine Runde laufen- es hat geschneit und die Sonne scheint- und hab am Nachmittag dann einen kurzen Termin. Mit am schönsten sind gerade meine Bastelnachmittage /- Abende bei Kerzenschein.

Die liebe Familie isst gerade erstaunlich viel. Oder es kommt mir nur so vor- ich war gestern ein bisschen futterneidisch. Hab mir dann wieder gesagt, dass all die schönen Dingen auch in ein paar Tagen noch da sind. Keine Eile, jetzt wird gefastet.

Christiane, wie geht es dir, konntest du schlafen?

Habt einen schönen Tag!
Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum