Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: mein LCHF Aufbau ohne Ei, Milch und Getreide

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )

am 21.03.2016 um 20:38 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Mensch Suse

Schon wieder Ziege????
Ich denk du kannst die nicht vertragen (mal den Zeigefinger erhebt).

Ja, Schande auf mein Haupt, ich konnte nicht wiederstehen bei den goldgelben Leckerlis.
Und du weißt doch – Pommes sind frittierte Sonnenstrahlen und deshalb gerade im Winter besonders wichtig!
Okay, meine waren nicht frittiert sondern ausm Backofen.
Aber immerhin.

Von wegen federleicht.
Die Knofi-Kartoffel-Aktion hat mich 1,4 kg gekostet!
Da muss ich ordentlich Kilometer für laufen um die wieder loszuwerden, geschweige denn das Eis mit Pecannüssen und reichlich Karamell!
Aber verdammt, man kann sich doch nicht immer alles vorenthalten. Ab und zu muss man auch mal sündigen und schlemmen dürfen. Ich will, kann und werde nicht auf alles verzichten, dafür esse ich halt viel zu gerne. Reicht schon, dass man auf alles verzichten MUSS, was man eben nicht verträgt, da will ich nicht auch noch auf die Dinge verzichten die ich darf, nur weil sie ein paar Kalorien mehr haben als ein Salatblatt.
Und einen Vorteil hat es – wenn ich nicht wieder ein bisschen zulegen würde, dann könnte ich im Herbst keine 6 Wochen unbeschadet fasten ohne in ein ungesundes Magersuchtgewicht zu rauschen.
Prinzipiell wollte ich aber nicht wieder die „6“ vorne stehen haben.

Also Lebensmittelverschwendung geht gar nicht, logisch, dass du da den Sekt nicht stehen lassen kannst, bis nächste Woche ist der ja sowas von abgestanden, geht gar nicht! Also schön brav wegschlürfen.

Und bist du bald mal still mit den Schweinekrusten!!!! Hab keine im Haus.
Muss ich die doch tatsächlich die nächsten Tage kaufen und DU bist schuld. (einer muss ja schuld sein)






--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.03.2016 um 20:56 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

Hallo ihr Beiden,
Is schon lustig zu lesen, wie gut ihr euch hier kennt und schreibt.
Jetzt möchte ich mit einer weiteren Frage hier ma reingrätschen.....
Kann ich statt dem traditionellen Leberwickel auch ein Heizkissen auf diese Gegend legen?
Das andere bedarf a bissi mehr Aufwand.
Ich hoff es stört euch nicht (weils woanders hingehört hätte, ikk weiss
Bis bald


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.03.2016 um 10:56 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Ohara

Der traditionelle Leberwickel wird ja mit einem angefeuchteten Tuch angelegt, sollte so lange liegen bleiben, bis dieses wieder trocken ist.
Somit soll der Effekt am stärksten sein, erreicht wohl auch tiefere Regionen.

Aber….
Prinzipiell würde ich jedoch sagen, man muss nicht päpstlicher sein als der Papst, besser mit dem Heizkissen als gar nicht.
Manches Mal, in der kürzlich beendeten Kur, habe ich auch aus purer Faulheit mein Körnerkissen genommen, geschadet hat es auf jeden Fall nicht. Und ich habe mir die „Leichenflecken“ erspart.
Zur Erklärung, ich hatte letztes Jahr die Wärmflasche so heiß aufgelegt, brav auf das feuchte Tuch, ich hatte monatelang rot-lila Flecken in der Lebergegend. Sah grausig aus.

Klar kannst du ruhig hier zwischen „grätschen“, ist doch ein freies Forum in einer freien Welt.
Und unter „speziellen Fragen“ antwortet eh kaum einer, oder immer die gleichen Leute, da hast du in aktiven Threads die besseren Chancen, leider.

Schön, dass wir dich ein wenig belustigen können, das Leben ist schon ernst genug. Da sich die ein oder anderen Mitglieder hier ein bisschen häufiger den Weg laufen, meist um die gleiche Zeit fasten, läuft es natürlich auch mal mit ein paar „blöden“ Bemerkungen ab, bleibt die ein oder andere Frotzelei natürlich nicht aus. Ich persönlich mag das, gibt so ein kleines bisschen familiäres Feeling.

Kurzum, probier es einfach aus, mal das Heizkissen, und dann – wenn du Zeit hast – mal den original Leberwickel, vielleicht kannst du ja dann beurteilen, ob es einen gravierenden Unterschied macht.
Der, falls vorhanden, dann auch gerne hier kundgetan werden kann, da profitieren ja dann wiederum alle Faster von.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.03.2016 um 14:53 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

Hallo hierrein,
Ja danke für die promte Antwort.
Werd ich so machen.
Obwohl in der Vergangenheit hab ich nie einen Unterschied gemerkt egal bei welcher Methode.
Was/Wie soll man denn da merken?
Fällt dir/euch diesma der Aufbau leichter oder wie
Jedesmal nach dem Fasten?
Bis nachher. ...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2016 um 15:40 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 162

ad Ohara
Lach Ihr Lieben,
nochmal einen Kommentar dazu von der fachlichen Seite:

Das mit dem feuchten Leberwickel kommt ursprünglich daher, dass man a) früher fast gar keine anderen Möglichkeiten hatte, als einen Wickel ins kochende Wasser zu werfen. Auf dem heissen Ofen hätte das Tuch Schaden genommen und wäre auch nicht so lange heiss geblieben (manche machten es daher mit feuchten Tuch um heissen Stein herum, oder eben mit gekochtem Tuch und Wolldecke.
Und b) hieß es, die Leber müsse, um von galligen Säften gereinigt werden, Feuchtigkeit und Saft bekommen, eben über den feuchten Wickel.

Heutzutage sind wir ja sowas von verwöhnt. Wir haben herrliche Körnerkissen, Heizkissen, Heizdecken und Wärmflaschen. Was wären die früher uns neidig gewesen mit Ihren heissen Kohlen....
Also nur munter drauf mit dem Heizkissen oder der Wärmflasche. Wers besonders gut meint, legt ein feuchtes Geschirrtuch unter diese...

Die Leber wird durch die Wärme noch stärker durchblutet. Das gefällt ihr und sie arbeitet noch braver, also sonst schon.
Wer Leberprobleme hat (hohe Leberwerte), der nimmt während des Fastens Silymarin ein und trinkt Löwenzahntee, Gelbwurz und Cichorienwurzeltee...

Liebe Grüße, Susanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2016 um 20:43 Uhr
... hat Ohara geschrieben:
Ohara
Ohara
... ist OFFLINE

Beiträge: 194

N'Abend...
Danke für die fachlichen Hintergrundinfos.
Schon interessant. ...damals....heute.
Ich bin und liebe mein Heizkissen.(grad aufm Bauch inkl.Leber
Aber da ich ja hier bei den Fastenprofis bin, doch nochma einen Gedanken zum Abführen hinterherwerfen:und zwar.....
Ich bilde mir ja ein,obwohl z.b. das Vitamin C als Auftakt fürs Fasten sehr gut funktionierte, doch der Darm nicht so gut sauber durchspült wird wie eben mit Glaubersalz......oder.?
Ich mache jeden Tag einen Einlauf und gedenke nochma eine 10g Ladung Vitamin C um des Gefühls der Durchspülung zu bekommen.
Gute oder weniger gute Idee?
Was soll ich sonst mit einer 100gr Dose machen?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2016 um 22:20 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 162

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von ostseekobold am 22.03.2016 um 22:30 Uhr ]

ad ohara
na klar, Vitamin C macht nur eine milde Ableitung; Glaubersalz hingegen ist ein sogenanntes drastisches Mittel
da sind Welten dazwischen!
Wer also nicht glaubern mag, muss umso gründlicher bei den Einläufen sein. Nochmal Vit C zum Abführen ist nicht erforderlich, das traktiert bloß den armen leeren Dünndarm - der ist nach 24 h fasten so leer, leerer gehts nicht.
Der Dickdarm muss durch Einläufe entleert werden .

Die Dose Vit C killst Du am besten nach dem Fasten. Du pimpst Dein Immunsystem mit täglich 2 gr Vitamin C auf - einmal morgens - einmal Abends.
Viele Grüße, Susanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.03.2016 um 22:27 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 162

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von ostseekobold am 22.03.2016 um 22:32 Uhr ]

ad GG
jajajaja alte Fastenpolizia, ist ja schon gut. Die Ziege musste weg, der GG isst keinen Ziegenkäse und der Katze gönn ich ihn nicht. Pööh. Also hab ich mein Hacki damit überbacken-
Aber ich bleib dabei, ist nicht wirklich prickelnd der Käse....

Heute gabs
Morgens Fasten
Mittags Lachs in Thai Rot Curry mit vieeeellll Jemüse - sehr legger
Abends Schweineschwartenschips ( ), sag mal Sandra wo hast Du immer diese tanzenden wippenden Smileys her? Davon hätt ich gern einen, der Dir jetzt die Zunge rausstreckt
1 Glas Sekt und 2 Eßlöffel Sojaquark pur, wegen unbeherrschter Freßlust - wäre sättigungstechnisch unnötig gewesen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2016 um 07:25 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 162

Aufbautag 12 und Fastenresumee

Guten Morgen,
wegen seniler Bettflucht hab ich heut morgen ein bisschen Zeit zum Schreiben.
Der Hexenschuß hatte mich davon abgehalten ein Fastenresumee zu ziehen, weil die Rückenschmerzen einfach alles andere überdröhnt haben. Die Hex ist nun weg und jetzt kann ich mal in den Rest des Körpers hineinhorchen.

Gefastet hatte ich 19 Tage weil ich die wenigen Reste meiner Rheumaerkrankung loswerden wollte. Dazu gehört auch - obwohl nicht wirklich Rheuma (aber sehr wohl eine Stoffwechselentgleisung) die wenn auch geringe Resteinschränkung der ehemaligen Frozen Shoulder. Im Januar 2014 ist meine rechte Schulter komplett eingefroren. Jeder, der mal eine FS hatte, weiß, was das für Schmerzen sind und wie lange man daran herumlaboriert.
Recht bald ist mir aufgefallen, dass die Schulter mit jedem Fasten besser wurde und zwar so markant, dass der Zusammenhang nicht zu übersehen war (höchstens für die Orthopäden). Ich habe dann insgesamt dreimal gefastet in 2015 und meine Kollegin hat myoreflextherapeutisch an der Schulter gearbeitet mit ganz hervorragendem Erfolg. Zwei Orthopäden hatten nach MRT im Februar 2014 unabhängig voneinander behauptet, ohne OP würde ich den Arm nie wieder hochbekommen.
LOL!!! Ahnungslose Narren, wirklich.

Vor dem Märzfasten 2016 hatte ich rechts nur noch eine knapp 10%ige Bewegungseinschränkung, bei bestimmten Bewegungen leichtes Ziehen und hie und da mal einen dicken Arm, "erstaunlicherweise" immer nach dem Genuß von Nahrungsmitteln, von denen ich weiß, dass sie auch das Rheuma verschlechtern. Tja, wer den Zusammenhang nicht sehen will, ist also selber schuld. Links hatte ich ebenso gelegentliches Ziehen im Bereich d. Supraspinatussehne. Alles nicht (mehr) dramatisch, aber immer noch spürbar.

Das Rheuma in den Brustwirbeln ist seit Juli 2015 weg - da hab ich endlich auf den Imu Pro gehört und keine Eier mehr gegessen. Nach 2 Wochen war alles prima und ich hatte nur einmal einen Anflug: 3 Eier gefühstückt, um zu sehen obs vielleicht doch wieder geht...Fehlanzeige.

Rheumatische Beschwerden der Hände und Fußgelenke habe ich seit Jahren nicht mehr (Milchprodukte weggelassen, und Ruhe in der Kiste)

Ergebnis Märzfasten
Die Bewegungseinschränkung ist so zurückgegangen, dass nur ein Physiotherapeut sie noch feststellen kann. Seitliche Abduktion nur bei etwa 95% (sagt die Kollegin, hoch erfreut).
Was mich besonders froh macht ist, dass ich keinerlei Beschwerden mehr habe. Kein Ziehen, kein "dicker Arm" Gefühl nichts. Die Arme fühlen sich an wie neu. Ich glaubs noch gar nicht. Fastenkur Nummer 4 ist da also der endgültige Durchbruch gewesen. Ich bin zutiefst dankbar.

In diesem Sinne, einen schönen Tag!
Susanne


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2016 um 09:22 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Zitat:


ostseekobold schrieb:

Die Ziege musste weg, der GG isst keinen Ziegenkäse und der Katze gönn ich ihn nicht. Pööh. Also hab ich mein Hacki damit überbacken-




Pfui wie gemein, das arme Tier!
Dafür kriegt die zum Ausgleich zum Geburtstag zwei Filetstücke.(hab ich heimlich mit ihr so abgesprochen)


Zitat:


ostseekobold schrieb:

Abends Schweineschwartenschips ( ), sag mal Sandra wo hast Du immer diese tanzenden wippenden Smileys her? Davon hätt ich gern einen, der Dir jetzt die Zunge rausstreckt




Hihihi, na auf meiner Festplatte.
Und passend wäre dann wohl der gleich am Ende ist.



--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum