Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 02.02.2019 um 21:57 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 02.02.2019 um 22:01 Uhr ]

Hallo Annakarina

Gratuliere erstmal zu deiner (mittlerweile) sehr schön laufenden Fastenrunde. Ich lese zwar "nur" diagonal, es sind momentan ja so viele Namen ect, aber dein Fasten-Verlauf geht nun aufwärts und das ist einfach genial

Ich bin etwas müde, eher Viel, obwohl ich ab mittags nur alleine etliche Kleinigkeiten gemacht habe. Noch dazu habe ich einen Intervalltag gemacht, eigentlich wollte ich direkt garnichts essen, weil mir nicht danach war und um den "Pause-Knopf" zu drücken, aber als ich mein Kind abgeholt habe, wurde mir auch ein Teller Spaghetti Bolognese angeboten und ich hab es gerne und bewusst gegessen. Das War dann eine Mahlzeit. Ist okay als "kleine Rück-Besinnung"

Wobei ich dir zustimme, teilweise, Annakarina. Sicherlich steckt hinter dem Hunger/der Gier nach Zucker kein echtes Bedürfnis danach.
Ich esse Süsses meistens nur unkontrolliert wenn ich mich unsicher/verunsichert fühle (kann auch richtige Angst sein).
Und ich kenne den Auslöser von gestern, möchte ihn aber jetzt erstmal beiseite drängen (könnte ja wehtun oder unangenehm sein drüber nachzudenken
). Ne, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Aber ich kann nicht alles sofort geistig bearbeiten. Manches muss man kurz sacken lassen.
die Süsses-Eskapade verzeihe ich mir, denn ich kann es jetzt mit dem Wissen um den Auslöser wieder deutlich leichter verhindern. Noch dazu die alte Erkenntnis: die meisten Süßigkeiten schmEcken mir garnicht mehr.

zu meiner Signatur: da bin ich anderer Meinung. Ich kann etwas umso mehr wertschätzen, wenn ich Weiss, dass es mich etwas "kosten" wird. Ich sehe das nicht als eins zu eins Rechnung an, jedoch als ständigen "Wechsel", ein konstantes Empfangen und dafür auch wieder Geben (müssen/auch wollen) Natürlich ist es, wie du sagst, wunderschön die Blumen und Tiere ect zu beobachten. In solchen Momenten fürchte ich auch nicht, dass ich ne Stunde später dafür was "bezahlen" muss, nein.
Wenn ich allerdings zb eine Zeit lang sehr viel Energie (das ist das Wort) Hilfe, Interesse, generell Aufmerksamkeit und Teilnahme in eine bestimmte..Sache stecke und dadurch viel gebe, dann wird meiner Meinung nach dieser Mensch oder wer/was auch immer dafür etwas zurückgeben (müssen). Nicht als Zwang, sondern als Gesetzmäßigkeit.
Genauso wenn ich mir etwas sehr fest wünsche (und darin bin ich gut ) und dadurch Energien binde, muss ich damit rechnen, ebenfalls (ob morgen oder übermorgen, in ner Woche oder nem Monat ect) einen Preis dafür zahlen zu müssen. Und das hat nichts Trauriges oder Beängstigendes ect an sich - für mich ist es einfach so.
Es ist auch sehr abstrakt formuliert, jeder hat ja seine eigenen Erfahrungen.
Vielleicht ist es auch zu abstrakt geschrieben, aber es reicht auch zu weit in Vergangenes zurück.

sei's drum: mach weiter so mit deiner besonderen (Fasten)Zeit für dich und lass dich nicht von deinem Weg abbringen. Wie auch immer der nach dem Fasten aussehen wird.

versunkene, liebe Grüße

Liora


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2019 um 06:37 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Heute vor allem dir Liora einen lieben Gruß.ich freue mich mit dir, dass dich das Intervall so rasch in ein Reset reingebracht hat. Und was ist schon ein Tag Ausrutscher? Du bist sehr bewusst im Umgang mit dir und deinen Mustern auch in Bezug auf das Essen. Das ist toll. Ich denke alles hat seine Zeit auch das Anschauen von unangenehmen Dingen.

Tag1 ist geschafft, nicht zu essen war vergleichsweise leicht mich hat aber wieder richtig heftige Migräne gelähmt. Ich gehe aber davon aus, dass es nicht unbedingt mit dem Fasten zusammen hängt. Das habe ich ja leider öfter. Ich habe erst einen Kaffee versucht und dann später doch ein Medikament genommen. Nicht optimal beim Fasten, aber mir ging es so schlecht. Hat leider aber fast nicht gebracht. Heute ist es etwas besser. Mehr im Hintergrund.

Meine Schwester und Neffe waren da und es war schön aber super anstrengend, einerseits Ablenkung, andererseits zu viel. Ich mag die beiden. Mein Neffe ist wirklich sehr knuffig. Er ist jetzt 6.

Heute steht nicht viel an. Ein bisschen gammeln, ein bisschen raus und ein bisschen meine Weiterbildung nachbereiten. Ich mache gerade die ersten Coachings mit zwei Probanden selbst, mache dabei tolle Erfahrungen und kriege echt Bestätigung. Das macht Spaß und ist ein toller Ausgleich für die Verluste im eigentlichen Job, mit denen ich aber etwas versöhnt bin.

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag. Die Luft hier ist toll, nass, frisch, frühlingshaft. Das lädt ein raus zu gehen. Ich muss nur noch meinen Mann aktivieren.

Lasst es euch gut gehen.
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.02.2019 um 07:50 Uhr
... hat Silberdistel geschrieben:
Silberdistel
Silberdistel
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Hallo, ihr Lieben,

Ich bin wieder da. Eigentlich wollte ich irgendwo mitfasten aber......
In der Arbeit gab es ein paar Veränderungen und die haben mich total rausgehauen. Raus aus Allem.

Ich saß in einem dunklen Loch und musste erst mal wieder rauskrabbeln. Ich weiß nicht, ob es am Wetter lag oder am Winter, dieses Mal hatte ich lange Zeit viele unschöne, dunkle Gedanken und es war richtig schwierig mich wieder zu fangen.

Aber seit gestern bin ich wieder am intervallen und werde wohl auch hier bleiben. Ein bisschen Stabilität wird guttun.

Ich habe immer ein wenig mitgelesen und sehe, jeder hat so seine Probleme und es ist schön, wie hier damit umgegangen wird.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

Ann


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.02.2019 um 13:54 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1871

Hallo lieber Intervallerinnen,

ich lese immer fleißig mit ganz klaro, aber im Moment gibt es bezüglich meiner Person nicht so viel zu schreiben, was das Intervallen betrifft. Mir fehlt es im Moment sehr an Disziplin, geht mir so ähnlich wie Christiane. Ich überlege auch, ob ich noch ein paar Fastentage dran hänge, irgendwie hat es überhaupt nichts gebracht.
Zu Liora und ihrem Zitat möchte ich gerne was schreiben,
ich finde bzw. hab es an eigenem Leibe erfahren müssen, dass jeder Zauber seinen Preis hat. Und das meine ich überhaupt nicht negativ, sondern sehr realistisch. Ja, ich mußte auch im Leben für alles bezahlen. Das Leben ist ein Nehmen und Geben und wenn ich mich auf rosa Wolken bewege, kann ich böse wieder runter fallen und wenn ich meine rosa Brille abziehe, sehe ich vieles wieder klarer. Dieser Zauber des Lebens verschwindet. Ich sage es als eine andere Generation als Liora, aber auch sie mußte es schon erfahren.

Ich selber lebe mit einem anderen Spruch des Lebens - hört sich auch sehr negativ an, ist es aber nicht, vielleicht nehme ich diesen Spruch als mein Zitat: "Zeit heilt keine Wunden, aber man lernt mit den Wunden zu leben". Das sagt mir meine Erfahrung. Mein zweiter Lieblingsspruch ist: "Ich bereue lieber das, was ich getan habe, als das was ich nicht getan habe" - auch das ist meine Erfahrung des Lebens, aber für alles müssen wir bezahlen (Lehrgeld). Aber das ist gut so, sonst würden wir den Sinn des Lebens nicht verstehen.

Theechen schön, dass Du immer wieder bei uns bist, ich finde es schön von euch zu lesen. Irgendwie finden wir alle den Weg zum Intervallen, weil es für mich eine sehr gute Form ist, dizipliniert/kontrolliert zu sein. Migräne ihr Armen, hab gerade noch von Christiane gehört, auch sie hat Migräne, ich kenne es überhaupt nicht. Mein Kopf war noch nie ein Problem für mich, meine Probleme sitzen woanders.
Theechen zu Dir noch mal persönlich wegen Kinderwunsch, ein schönes Erlebnis von mir möchte ich Dir da berichten. Mein erstes Kind ist "überraschend" gekommen. Ich sollte Probleme haben, um ein Kind zu bekommen, hab die Pille dann weggelassen und siehe da, einen Monat später war ich schwanger..... wußte es aber erst später, weil ich es mir ja gar nicht vorstellen konnte, sofort schwanger zu werden.... 2. Kind sollte ein absolutes Plankind werden, knapp 2 Jahre später sollte mein Traumkind kommen (ein Maikind) aber es ließ auf sich warten. Ich wurde schon unruhig, wir haben Temperaturmethode gemacht, ich wurde nicht schwanger, war total gefrustet und dann haben wir ausgerechnet, es würde (wenn es jetzt klappt) ein Christkind werden, Mußte ja nicht sein...... hihihi..... 21.12. ist mein Mittlerer geboren. Wir sind ohne Druck rangegangen, es mußte jetzt nicht klappen aber durfte. Und siehe da, es hat geklappt. Was ich Dir damit sagen möchte, wenn ihr es auf "normalem" Weg versucht, dann lasst den Druck raus.
Mein Sohn (der Mittlere) und seine damalige noch nicht Frau sind in eine Wunschklinik gegangen, weil sie Probleme hatte und weil sie schon fast 40 Jahre als war. Es hat ohne Druck dann ohne Wunschklinik geklappt, der Kleine ist nun auch bald 5 Jahre alt. Sie haben starken Druck gehabt, nicht nur vom Alter her, sondern auch, weil sie noch einen Eingriff vorher hatte und sie sollte spätestens 1/2 Jahr später schwanger werden.
Ich drücke Dir alle Daumen, meine Tochter und mein Schwiegersohn fiebern auch drauf hin, sie wären mega glücklich, wenn es klappen würde. Ich als Mama von 3 Wunschkindern weiß es zu schätzen.

Ich war die Tage auf dem Geburtstag meiner kleinen Enkelin (5 Jahre alt) und eine aus dem Verwandtenkreis hatte fürchterlichen Hunger und hat sofort nach der Eröffnung des Buffets zuerst gegessen mit der Begründung, ich habe nur gefrühstückt und ich bin ungenießbar, wenn ich Hunger habe.....
Ok, ich hatte noch nichts gegessen und bin nie ungenießbar wenn ich Hunger habe, weil ich dieses Gefühl des richtigen Hungerns nicht kenne. Bei mir ist es immer der Appetit, gegen Hunger komme ich sehr gut an. Dann knurrt mal kurz der Magen und dann ist auch wieder gut. Bei mir ist es eher die Sucht nach bestimmten Dingen und das Verlangen danach. Ich kann mir gut vorstellen, dass es wegen des Fastens und Intervallens so ist. Ich könnte und möchte nie Trockenfasten machen, weil ich ungenießbar werde, wenn ich Durst habe trockener Hals geht bei mir gar nicht. Deshalb kann ich auch gut verstehen, wenn jemand schlechte Laune bekommt, wenn er Hunger hat.

Wie ist das bei euch regelmäßig Fastenden und Intervallern, wie geht ihr mit dem Hungergefühl um?

Silberdistel, oh ja, die Phase des Mauselochs, dunklem Loch kenne ich auch sehr gut und mir ist in den letzten Jahren sehr viel nach Winterschlaf gewesen. Ich bin der absolute Frühlings- und Sommermensch, der Herbst fängt schon an mich traurig zu machen und die dunklen Monate des Winters führen bei mir fast immer zu einer Winterdepression hat aber seinen Grund. Dieses Jahr war es das erste mal, dass ich das nicht hatte und dabei hat mit eine Hundeseele geholfen. Ich bin glückliches Hundefrauchen und muß 3 x mit der Süßen nach Draußen gehen. Nix mit Decke über dem Kopf und Winterschlaf halten. Das ist gut so, ich komme auf ganz andere Gedanken und die Luft tut gut, egal ob es regnet, stürmt oder schneit. Ich hab einen Allwetterhund. Meistens geht es mir ab Januar so langsam besser, weil die Tage wieder gaaaaaaannnz langsam heller werden. Ich freue mich auf die ersten Knospen in den Gärten, wenn die Natur wieder erwacht.
Und ich hoffe Silberdistel, Dir wird es genauso ergehen.

Ich mache im Moment bewußtes Essen, allerdings war es vorgestern wahrhaftig eine Portion Pommes rot/weiß hat aber dafür gesorgt, dass ich danach gefrustet war, weil es nicht so geschmeckt hat wie erwartet und ich auch den ganzen Tag nix mehr gegessen hatte - so was soll eine Ausnahme bleiben. Aber ich bin schon wieder bei Brot und Käse, ich liebe es einfach, werde aber auch damit bewußt umgehen.
Jetzt ist eine stramme Runde mit dem Vierbeiner dran ohne Regen und ohne Schnee, aber die Sonne ist leider auch verschwunden.
Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2019 um 18:58 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Hallo ihr Lieben.

Ich bin schreibfaul heute aber: Theechen, super dass der 1.Fastentag schon geschafft ist - und jetzt fast bereits der zweite, prima
darf ich fragen: verstehst du dich schon immer sehr gut mit deiner Schwester? Und hast dadurch auch eine richtige "Tante-Stellung" bei deinem Neffen?

SilberDistel, willkommen zurück!

Liora


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2019 um 22:13 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Hallo Liora, ja, der 2. Tag ist fast geschafft, gerade habe ich geschwächelt. Mein Mann hat Spaghetti Bolognese gekocht und es hat sooo gut gerochen. Echt gemein. Ich merke gerade den Unterschied zu klassischem Buchinger Fasten. Da bekommt man doch etwas mehr Energie zugeführt als nur mit Wasser und Tee.

Ja, ich habe richtigen Tantenstatus. Mein Neffe flippt richtig in der Gegend herum, wenn wir uns sehen und überschlägt sich fast. Das tut mir wirklich gut.

Silberdistel, so einen Hänger hatte hier jeder schon einmal, nein oft sogar. Deswegen schreiben wir uns unter anderem hier, dass wir uns gegenseitig aufbauen können.

Aqui, danke für deine Erfahrungen zu dem Thema. Ich möchte das an dieser Stelle auch gar nicht weiter ausführen. Jeder ist individuell. Dass Wunder geschehen können weiß ich. Aber das liegt überhaupt nicht in unserer Hand. Wir können nur das dafür tun, was in unserer Macht steht.

Ich wünsche dir, dass du einen für dich passenden Weg mit dem Essen findest. So kurz hintereinander könnte ich wohl nicht fasten.

Schlaft gut! Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.02.2019 um 12:05 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Hallo,

da ich mit der Fastenrunde durch bin, versuche ich es mal mit Intervallfasten, eine Mahlzeit am Tag/Mittags. Mal sehen, ob mein Körper das akzeptiert, bzw. mal sehen, ob der Körper das besser akzeptiert, als eine Mahlzeit abends.


Grüüüße

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick

Plappern?
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.02.2019 um 13:09 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Georgie, schön dass du hier bist . Sag mal, bist du nicht langsam schon ein Strich in der Landschaft, wenn du so viel fastest und danach auch noch intervallst? Mache mir da ehrlich gesagt Gedanken um dich, auch wenn es mir nicht zusteht

Mein dritter Tag läuft gut. Der Kopf wird langsam besser, Hunger habe ich keinen, aber abführen klappt nicht. Ich habe keine Lust auf Sauerkrautsaft oder Glaubersalz und Pflaumensaft wollte ich eigentlich auch nicht trinken, da ich ja Wasserfasten mache. Von allein klappt es wohl wegen der Opiate nicht. Jetzt muss ich mir was überlegen. Vielleicht klappt es mit viel Magnesium...

So gut habe ich mich beim Fasten (abgesehen von den Kopfschmerzen) selten gefühlt. Normalerweise geht mir das nicht so leicht von der Hand. Ich wünsche mir, dass es so bleibt.

Wie geht es euch Intervallern? Silberdistel hast du den Einstieg gut gefunden?

Liebe Grüße Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.02.2019 um 20:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Hallo liebe Fastentruppe!

hier ist Leben, es tut gut, mit euch auszutauschen, was sich im Zusammenhang mit der Nahrung mal wieder zeigt. Heute morgen hatte ich das obligatorische Stresshängerchen und einen Schwächeanfall, aber den restlichen Arbeitstag habe ich dann mit Tee überstanden. So langsam kenne ich meine Achillesferse, mir fehlen nur die Alternativen...

Statt den Tag als gescheitert zu erklären und zu futtern, was mir in die Finger kam, war es dann doch ncoh eine sehr schmackhafte und gesunde GEmüsemahlzeit. Echtes totales Intervallen, wie ich es angestrebt habe, war es aber nicht. Was mache ich jetzt? Morgen neu oder doch erst übermorgen? Ich sehne mich nach selbstverständlicher Leichtigkeit...

Hallo Silberdistel,
ich habe dich so verstanden, dass die Depri-Stimmung dich im Fasten erwischt hat? Vielleicht eine satte Fastenkrise? Schade, dass es dich rausgehauen hat - hätte dir vielleicht genau die Gedanken erschlossen, die dich letztlich weiterbringen. Und danach kommt folgerichtig ein Fastenhoch! So erlebe ich es jedenfalls oft. Passt auch zu dem Zauber und seinem Preis

Ich hoffe sehr, dass es dir nun wieder besser geht, und vielleicht schreibst du dir deinen Frust das nächste Mal einfach von der Seele. Teilen macht es meistens leichter!

Liebe Theechen,

ich habe heute einen Impuls bekommen, da geht es um "passiv Aktiv sein":

"In der Philosophie des Taoismus finden wir die Geisteshaltung des „Wu Wei", was so viel bedeutet wie „Handeln durch Nichthandeln“. Nach der Lehre der aktiven Passivität sollte der Mensch wie ein Gärtner sein, der seine Pflanzen aufmerksam hegt, ohne dabei übereifrig in die Natur einzugreifen. Mit dieser Haltung sind wir in der Lage, in unserem Leben zum richtigen Zeitpunkt das Richtige zu tun. Wenn wir loslassen und eine Situation weder ignorieren noch kontrollieren wollen, erleben wir, dass sich vieles von selbst zum Guten wendet."

Vielleicht kann dir das was sagen? Bei mir kommt es so an, dass du genau darum ringst - aber das paradoxe ist, dass die Energien sich selbst blockieren, wenn wir etwas zu sehr wollen, zu sehr darum kämpfen...

Für dein Fasten wünsche ich dir eine schöne selbstverständliche Gelassenheit!

Liebe Liora, Silberdistel und Aqui,
auch von mir ein kleines Statement zu dem Thema, alles hat seinen Preis. Mir gefallen die Worte "Preis" und "bezahlen" nicht. Da geht in mir alles auf Widerstand. Weil wir das wirkich wichtige nicht kaufen können? Dennoch habe ich ähnliche Erfahrungen machen müssen oder dürfen (und da kommen wir der Sache auch schon näher: es kommt ja immer auf die Perspektive an!)

Wir stehen doch immer wieder vor Situationen, in denen wir eine Entscheidung treffen müssen, eine für und gleichzeitig gegen etwas. Für das, was wir uns ausgesucht haben, und gegen alle anderen Alternativen. Das ist mir schon immer schwer gefallen, ich wollte doch alles, und gerne auch von allem viel!!! (Habe ich schon mal erwähnt, dass ich im Sternzeichen Widder geboren bin? ) Wenn ich mich nicht so wirklich gut entscheiden kann, liegt das oft daran, dass es so schmerzt, dadurch bewußt auf so vieles zu verzichten...

Das lese ich aus dem "jeder Zauber hat seinen Preis" , aber es tut gut, sich die Dinge beuwßt werden zu lassen, nur dann kann ich eine gute und durchdachte Entscheidung treffen, bewußt geben oder auch annehmen, bewußt verzichten und mit Freuden dem zuwenden, für das ich mich entschieden habe.

Äh, sorry, ich glaube, ich wiederhole da immer das selbe?

Einen schönen und erholsamen Abend euch allen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.02.2019 um 12:32 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Liebe Christiane, ich finde es schön, dass du den Tag nicht als gescheitert erklärt hast, man hat ja zu jeder Minute die Möglichkeit dafür zu sorgen, dass der Tag eine gute Wendung bekommt. Und dann abends noch eine gesunde Gemüsemahlzeit anzuschließen ist eben solch eine Wendung. Dieses auf und ab kann sehr anstrengend sein. Ich bin gespannt, wie es mir ergehen wird, wenn ich das Fasten breche.

Dieses Fasten ist für mich total beeindruckend, diese Leichtigkeit und Klarheit kenne ich sonst nicht, ich erlebe zum ersten Mal ein Fastenhoch. Es ist mir bisher immer eher schwer gefallen, das Fasten durchzuhalten. Ich frage mich gerade, ob mir das Wasser- und Teefasten wohl besser bekommt als das Buchingerfasten, was ich sonst immer gemacht habe. Aber ich freue mich auch einfach.

Christiane, passiv-aktiv sein, ja, das ist ein wertvoller Hinweis. Ich danke dir.

So, ich bin fertig mit der Arbeit und mache mich jetzt auf den Weg in die Sonne. Die scheint heute wunderbar und es ist einfach zu schön, um drin zu bleiben.

Ich wünsch allen, die heute Intervallen viel Gelassenheit damit. Aqui ist bestimmt mit von der Partie, evtl. auch Christiane wieder? Ich habe bei gescheiterten Intervalltagen übrigens immer einen Pausentag gemacht, bevor ich noch einmal gestartet bin, das fällt mir dann leichter.

Liebe Grüße Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum