Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten 2019 ab Aschermittwoch - Tonias erstes Foren-Fasten-Tagebuch :-)

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )

am 11.03.2019 um 16:56 Uhr
... hat El Gato 5768 geschrieben:
El Gato 5768
El Gato 5768
... ist OFFLINE

Beiträge: 6

Moin an alle,
hier ist ja viel passiert, ich habe bestimmt eine halbe Stunde gebraucht um die letzten Nachrichten zu lesen seit meinen letzten Login.

Heute ist mein 11. Fastentag. Grundsätzlich geht es mir gut. Ich schwimme ca. 45 min am Tag und wenn das Wetter es wieder zulässt werde ich auch wieder mit dem Rad zur Schwimmhalle fahren. Im Moment ist es mir am frühen Morgen einfach zu lausig.

Hunger oder Appetit habe ich auch nicht, obwohl ich für meine Kleine(Freundin) ständig Essen koche. Ich habe mich dabei ertappt die eine oder andere Kochsendung zu schauen. Aber Heißhunger oder Verlangen auf feste Nahrung….kein Stück.

Nur die Enden meiner Extremitäten sind seit Tagen kalt. Bei jeder Gelegenheit mach ich mir eine Wärmflasche. Hört dass auch mal auf?

Mein Gewicht stagniert seit drei Tagen, ist aber auch nicht so schlimm denn vordergründig möchte ich ja gerne meine Kniee und Fingergelenke schmerzfrei bekommen.

Bis denn dann, Mario


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 17:00 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Hallo zusammen,

heute ist mein 4. Fasttag. Mir ist ein bisschen flau, der Kreislauf macht sich bemerkbar und Hunger ist auch ab und zu da.

Ich habe deswegen das Salzwasser (1l + 2 TL Salz) getrunken, in der Hoffnung das ein weiteres abführen dagegen hilft. Schon bei dem "glaubern" am ersten Tag musste ich 16 Stunden auf das Ergebnis warten - mein Darm ist sehr träge. Deswegen erwarte ich heute auch noch keinen Erfolg. Wenigstens rumort es jetzt ordentlich im Bauch

Ich möchte unbedingt durchhalten. Fällt mir heute wirklich schwer.

Trotzdem geht es gleich zum schwimmen und in die Sauna.

Ich arbeite übrigens auch während des Fastens. Da ich aber keine körperliche Arbeit leisten muss, sondern "nur" einen Bürojob habe, geht es einigermassen gut.

Hat jemand von Euch schon einmal das "intuitive essen" probiert/Erfahrungen damit gemacht?

Lieben Gruß
Ulla


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.03.2019 um 17:08 Uhr
... hat MrsGreen geschrieben:
MrsGreen
MrsGreen
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo liebe Mitfastende,

heute ist TAG 5. Krass. Mir geht es soweit eigentlich ganz gut. Heute war der erste Arbeitstag nach den Ferien (ich bin Lehrerin), aber das hat eigentlich gut geklappt. Nach 12 Uhr hatte ich dann ein Mittagstief - da war es gut, dass zu Hause meine Buttermilch, verfeinert mit etwas Mango-Saft auf mich wartete. Ich hatte das schon die letzten Tage und es hilft mir ungemein, über den Tag zu kommen. Im Moment sieht mein "Fastentag" so aus:

Morgens: eine große Tasse Tee mit einem EL Honig
Mittags: ein Glas Buttermilch mit "Saftergänzung"
Abends: ein Glas Gemüsesaft

Das sind meine "Mahlzeiten". Dazwischen gibt es Tee und Wasser. Gerade war ich noch im Bio-Markt, weil mich Tonjas Ingwer-Orangen-Tee so total angemacht hat. Den trinke ich jetzt auch und er ist feeein. Nebenbei hab' ich noch das entdeckt: Mäuse-Klick* Das habe ich mir gleich gegönnt (allerdings nicht im Dreierpack). Ich trinke gern Tee, brauche aber eine gewisse Abwechslung.

Außerdem war heute Abführen angesagt. Bei mir "flutscht" da ohne Hilfe leider gar nichts. Aber ich finde so einen Einlauf auch nicht besonders schlimm, von daher... Danach (Schule und Einlauf) wollte ich meinem Körper bewusst etwas Ruhe gönnen und habe mich hingelegt und das Hörbuch "Fröhlich Fasten" angehört. Dabei wäre ich dann allerdings fast erfroren - Mann, war mir kalt!!! Trotz Wärmflasche. Als ich wieder auf den Beinen war, ging es mir aber sofort wieder gut. Vielleicht will mein Körper einfach nicht ausruhen. Hammer. Dabei hing' ich die letzten Wochen und Monate so in den Seilen und hätte fast mein Leben verschlafen!!!

An alle, die sich gerade schwer tun: Bleibt dran! Sorgt für euch! Es ist nicht für "immer", nur für diese kurze Zeit in eurem Leben.

@Jessi: Bleib' dran! Nur auf Tee/Wasser umsteigen würde ich nicht (Nährstoffe und so), v.a., wenn Du etwas länger fasten willst. Aber vielleicht kannst Du an der "Menge" arbeiten. Mir reicht z.B. eine halbe Packung Gemüsesaft (ca. 250 ml, ein Glas) als Tagesration. Fruchtsäfte trinke ich hingegen fast gar nicht, außer der Schuß, der in die Buttermilch kommt (das ist der Mango-Apfelsaft vom DM, 0,33 ml - da hat mir eine Packung jetzt für vier Tage gereicht).

@Ulla: "Intuitiv essen" würde für mich heißen, dass ich ALLES esse, an dem ich vorbeikomme... Das müsste ich erstmal "lernen", glaube ich.

LG, Katrin

--
* Wer schön sein will, muss lachen. *


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.03.2019 um 18:39 Uhr
... hat moonlight geschrieben:
moonlight
moonlight
... ist OFFLINE

Beiträge: 207




@Ulla: "Intuitiv essen" würde für mich heißen, dass ich ALLES esse, an dem ich vorbeikomme... Das müsste ich erstmal "lernen", glaube ich.



Dem kann ich mich nur anschließen. Ich musste echt schmunzeln beim Lesen!

Soweit läuft bei mir alles ganz gut, habe heute nur kaum Zeit zu schreiben.
Daher wünsche ich schon jetzt eine gute Nacht und bis morgen

moonlight


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2019 um 19:10 Uhr
... hat Jessi Glücksfall geschrieben:
Jessi Glücksfall
Jessi Glücksfall
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Nabend zusammen

jetzt gehts mir gerade echt ganz ok. Einzelne Essgelüste... ja die gibts, aber sind ertragbar.
Habe heute Fastenbrühe gekocht und schon probiert Lecker!

@ Bea: gibt es nicht Fastenmethoden für Menschen, die nicht abnehmen sollen? Mehr Gemüsesäfte oder Suppenfasten?

@ Dory: Ich meide Essen und Dinge die was mit Essen zu tun haben und Dinge die an Essen erinnern ... Hoffe dass das bald besser wird. Beim letzten Fasten ging das nach n paar Tagen auch besser.

@ Birgit: ich finde Selbstfürsorge wird in unserer Gesellschaft voll vergessen. Entweder sind die Menschen selbstlos, egozentriert (ohne zu Wissen dass sie sich selbst um sich kümmern können) oder narzisstisch (mit der Meinung dass andere sich um ihn kümmern müssen). Meiner Meinung nach kann ich mich erst sinnvoll um andere Menschen kümmern, wenn ich mich um mich gut kümmern kann.

@ Mario: meine Hände und Füße sind jetzt auch oft kalt. Mir kommt das aber ganz recht. Bin sonst nämlich n Mensch dem oft zu warm ist (was vllt am leicht erhöhten Blutdruck lag). Jetzt genieße ich es mich in die Decke zu kuscheln, meine Hände an der Teetasse zu wärmen oder heiß zu duschen

@ Katrin: Ich bleibe dran! Mein Plan ist nicht dauerhaft auf Saft/ Buttermilch zu verzichten, halt größtenteils heute und morgen noch. Mag jetzt einfach wissen ob meine Gelüste rein psychischer Natur sind oder ob sie an den zusätzlichen kcal lagen. Wenn zweiteres der Fall ist, dann würde ich mich danach mit ner geringen Menge Saft/ Buttermilch/ Honig "raufarbeiten", sonst trink ich ähnlich wie vorher.
Wobei ich überlegt habe nicht am Morgen schon mit Gemüsesaft anzufangen und am Abend dann die Buttermilch, sondern Mittags, ähnlich wie Du, Buttermilch mit nem Schuss Saft und am frühen Abend den Gemüsesaft (vllt warm und verdünnt mit Brühe?). Ansonsten halt vorwiegend Tees.

@ Ulla: Intuitiv Essen bedeutet -für mich- auf meinen Körper zu hören, was er essen möchte. Dies, finde ich, hat aber einen entscheidenden Nachteil, der wohl nicht nur für mich gilt : Der Mensch hat den Drang zu möglichst hochkalorischer Nahrung. Macht auch Sinn. Mein Körper weiß ja nicht, wann meine nächste Nahrungszufuhr kommt. Und selbst wenn er sich an nen gewissen Tagesablauf gewöhnt hat, könnte ja trotzdem bald ne Hungerperiode kommen und dann braucht er ja Reserven.
Intuitives Essen mit Geduld und Verstand ist da eher das was möglicherweise gesund wäre. D.h. Hunger auf salziges Fettiges: einfach etwas moderat Gesalzenes mit gesunden Fetten essen. Hunger auf Süßes: Obst essen.
Aber das finde ich kompliziert. Lieber bemühe ich mich "vorausschauend" zu essen und nicht erst wenn mein Körper Lust hat. Ich trinke ja auch öfter als ich durstig bin. Wobei das reine Theorie ist . Aber Übung macht den Meister

--

Bin heute voll "verliebt" in meine Kräutertees . Mach mir jeden Tag ne Kanne Fenchel-Kamille, auch mal mit Anis. Lavendel und Melisse finde ich auch Klasse. Rosmarin trinke ich früh zum fit werden. Der Tee ist aber eher Geschmackssache.
Abends vorm Schlafen gibt es Schlaftee.

--
———————-


Machen, nicht denken! Vernünftig sind wir ja eh schon genug!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2019 um 08:26 Uhr
... hat Mautzi geschrieben:
Mautzi
Mautzi
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Einen schönen guten Morgen an alle
Heute ist Tag 9
Ich habe mir gestern meine erste Gemüsesuppe gekocht, aus TK Suppengemuse, sie schmeckt mir sehr gut, bin überrascht
Sonntag war mein schlimmste Tag bis jetzt.
Da war ich den ganzen Tag zuhause.
Gestern war ich trotz Schnee spazieren und es hat mir sehr gut getan.
Ich wünsche allen ein schönes Tag


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2019 um 08:35 Uhr
... hat Bea O geschrieben:
Bea O
Bea O
... ist OFFLINE

Beiträge: 663

Guten Morgen,

Nun gehe ich ins intermittierende Fasten über. Handy-Alarm ist auf 13 30h gestellt, bis dahin Kaffee, Tee, Wasser. Dann etwas Saft und um 17 h Zuhause essen bereiten.
Hört sich erstmal unkompliziert an - ausprobieren!!!
Dann Tschüss und allen ein gutes weiterfasten
Bea


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2019 um 08:43 Uhr
... hat Ploepp geschrieben:
Ploepp
Ploepp
... ist OFFLINE

Beiträge: 41

Guten Morgen zusammen,

Tag 7 hat begonnen, Ende der 1. Woche. Spätestens ab jetzt dürfte sich mein Körper weitgehend vom eigenen Fett ernähren. Ich spüre auch schon ab und zu ein Kribbeln im Bauch- und Hüftbereich, sicherlich ein gutes Zeichen. Erste Erfolge sieht man auch schon im Spiegel, glaube ich zumindest.

Der Einstieg hat also geklappt, sicherlich mit der schwerste Teil des Fastens. Die nächsten beiden Wochen werden sicher einfacher. Kalte Hände und Füße habe ich (noch) nicht, aber ich weiß vom letzten Mal das das auch bei mir so um Tag 10 kommt. Ab da hatte ich auch leichte Probleme mit dem Kreislauf, z.B. wenn ich aus der Hocke aufstehe.

Ich versuche auch mit stoischer Ruhe mein Trainingsprogramm zu absolvieren, 1 Stunde am Tag bis der Schweiß dröppelt, 6 Tage in der Woche. Mal sehen wie lange ich das durchhalte.

Heute früh war auch das erste Mal, dass ich mir über das Essen nach dem Fasten Gedanken gemacht habe. Da ich ja am letzten Fastentag was die Ernährung betrifft, quasi an einem Nullpunkt stehe, Ist das eigentlich die Gelegenheit ein paar fundamentale Änderungen im Vergleich zu früher vorzunehmen. Ich glaube, dass eine Low-Carb Ernährung für mich das Beste ist. Intuitives Essen klappt bei mir nicht, da ich intuitiv am liebsten zu dem greife, was süß ist. Gummibärchen, Lakritze, Schokolade usw.

Also habe ich mir vorgenommen, während des Fastens einen Speiseplan für die nächsten 6 Wochen danach zu erarbeiten, an den ich mich dann hoffentlich auch halte. Aus Erfahrung weiß ich, dass das schwerer ist als man glaubt.

Heute scheint bei uns die Sonne aber es ist noch bitter kalt. Am Wochenende soll es aber hier sehr schön werden (bis 20 Grad), der perfekte Zeitpunkt für Outdoor-Aktivitäten. Außerdem werde ich mein Motorrad wieder in Betrieb nehmen. Freu mich schon riesig darauf.

@Micheal: 40 Tage Fasten, dass ist der Hammer. Ich halte dagegen. Schauen wir mal, wer zuerst aufgibt.

Allen einen guten Fastentag. Das wird schon.

Liebe Grüße
Andreas


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2019 um 08:59 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 535
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Guten Morgen,
Ich hätte endlich mal eine richtig gute Nacht. Momentan liege ich immer noch in der Kiste und hab die neuen Beiträge von euch gelesen.

Gestern hatte ich für meine Familie einen Kreativen Kochtag...Es war wohl so klasse, dass für meinen Mann nur noch 2 Medaillons aus Putenbrust übrig blieben. Die Getreidebratlinge und die Joghurt - Sauce mit Schabziegerklee und gutem Salz mit Blütenblättern hat Jeremias ganz alleine gefuttert.


Ich hab mir Abends dann auch ne kleine Buttermilch mit obigen Gewürzen gegönnt....echt lecker.
Normalerweise spar ich Salz wo es nur geht, weil meine Nieren nicht die beste Arbeit leisten, aber das war es wert, ein Hochgenuss.

Gestern hatte ich spontan 3x insgesamt reichlich spontan abgeführt.
Ich war froh, dass ich zu den Zeiten zu Hause war...

Ich hoffe, bei euch läuft es auch...
Wünsche nen schönen Tag und Krabbel dann gleich aus den Federn.



--
LG Martina

"Das Heilfasten ist mein Hirseberg-
mein Paradies das Schmerzfreie Leben"

Verfasser ist mir nicht bekannt


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2019 um 09:06 Uhr
... hat Tonia geschrieben:
Tonia
Tonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1706
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Tonia am 12.03.2019 um 11:02 Uhr ]

Tag 7 von 42 - Dienstag, 12. März 2018

Einen wunderschönen Guten Morgen

gestern Morgen habe ich mir tatsächlich direkt ein paar frische Knollen Rote Bete und eine saftige Rote Paprika für meine Gemüsebrühe gekauft. Aber dann waren wir Nachmittags bei einem Geburtstagskaffee mit anschließender Spielerunde (Scrabble) und als wir dann recht spät wieder zu Hause waren, hatte ich gar kein Bedürfnis mehr nach einer Gemüsebrühe und war auch viel zu müde, um noch welche zu kochen. Heute Abend gehe ich zum Linedance. Folglich werde ich wohl doch erst - wie ursprünglich geplant - morgen mit dem Beginn meiner zweiten Fastenwoche einen Topf Brühe kochen. Auch gut

A pro pro Gemüsebrühe ...

@Birgit: Da musste ich doch gerade erst mal neugierig erforschen, was denn ein Crockpot ist? Ahhhh! Gefunden: Mäuse-Klick* Das ist also so'ne Art Dampfgarer. Gemüse dünste ich im Alltag auch bevorzugt über Dampf. Ich wollte mir allerdings für diesen Zweck kein weiteres platzbeanspruchendes Gerät anschaffen, sondern habe mir einfach irgendwann den passenden Dünstaufsatz für meinen Ikea-Kochtopf gekauft siehe: Mäuse-Klick* Funktioniert hervorragend und das Gemüse schmeckt dann auch wirklich enorm viel besser als wenn man es IM Wasser gart. OK, Suppen kann man darin logischerweise nicht zubereiten, da das ja nur so eine Art Sieb ist. Allerdings geht's ja bei der Fastenbrühe speziell darum, dass man die wertvollen Inhaltsstoffe aus dem Gemüse in die Brühe überführt und nicht darum, dass das Gemüse möglichst schonend gegart wird, damit möglichst viele Nährstoffe darin erhalten bleiben. Hmmm, ich weiß gerade nicht, ob das in den Fall so effektiv ist? Muss ich nochmal drüber nachdenken. Hmm?!

@Dory: Kartoffeln mit Butter und Salz, sowas Einfaches finde ich in der Aufbauzeit auch immer unglaublich verlockend! Ich bin ohnehin ein absoluter Kartoffel-Fan! Ich liebe Kartoffeln in sämtlichen Variationen! Leider nicht nur in den gesunden Formen

@Martina: Was kann ich mir denn unter "digital ausräumen" in Verbindung mit dem Stuhlgang vorstellen? Hattest du einen richtig bösen Darmverschluss, der einen ärztlichen Eingriff erforderte?

@Jessi: Eine pürierte Kartoffelsuppe haut dich natürlich erstmal wieder völlig raus aus dem Fasten-Stoffwechsel. Ich denke, das ist dir klar - oder? Die baue ich eher am 1. oder 2. Aufbautag als leichte Kost mit ein Klar kannst du einfach direkt wieder weitermachen mit dem Fasten, aber im Prinzip muss sich dein Körper jetzt wieder neu in den Fastenmodus hineinschleichen, so dass du die Probleme der ersten 1-3 Tage unter Umständen nochmal genauso mitmachst?! Wenn du da dann hartnäckig bleibst, ist es durchaus noch einen Versuch wert, denke ich. Klar!

@Mario: Meine Enden (Hände, Füße, Nase, Knie) wollten gestern Abend im Bett auch überhaupt nicht warm werden. Darüber hinaus war es aber unter der Bettdecke so kuschelig, dass ich mich nicht aufraffen konnte, noch rasch ein Fußbad zu machen. Das war dumm! Denn so habe ich fast 1,5 Stunden gebraucht bis ich endlich einschlafen konnte. Sollten meine Extremitäten heute Abend wieder so durchgefroren sein, mache ich direkt ein heißes Fußbad - bevor ich überhaupt ins Bett gehe.

@Ulla: Ich musste auch spontan lachen als ich von deinem "intuitiv essen" gelesen habe. Bei mir würde das definitiv nicht funktionieren. Da würden meine Gelüste ganz klar überwiegen. Irgendwann vor Jahren habe ich auch mal ein Buch dazu gelesen. Es trägt den Titel: Heißhunger ist gesund - So signalisiert Ihr Körper seinen Mineralstoff- und Vitaminbedarf, siehe: Mäuse-Klick* Fand ich super-interessant! Aber das Ganze ist mir persönlich doch alles zu sehr theoretisch. Auf die Weise könnte ich mir dann meine gelegentlichen Gelüste nach möglichst würzigen Chips mit allen möglichen wissenschaftlichen Erkenntnissen begründen, was aber ja nichts an der Tatsache ändert, dass an Chips nicht mehr wirklich all zu viel Gesundes dran ist und die Gelüste darauf nichts Anderes ausdrücken als meine pure Lust am Geschmack Nicht mehr - nicht weniger Schöne Theorie, aber für mich ganz klar nicht umsetzbar und alltagstauglich. Wem das gelingt: Chapeau! Da ziehe ich meinen Hut!

Tja, gestern konnte ich unserer Toilette leider keinen ergiebigen Besuch abstatten. Ich trinke gleich nach meinem Kaffee mal wieder ein großes Glas Apfelessig-Wasser und wenn auch das nichts bewirkt, gibt's gegen 11 Uhr meine erste Kanne Salzwasser-Flush, siehe: Mäuse-Klick

--
Viele kunterbunte Grüße
Tonia

------------------------
***Die meisten Menschen essen zuviel!
***Von einem Drittel dessen, was sie essen, leben sie,
***von den anderen zwei Dritteln leben die Ärzte!
***(alte ägyptische Weisheit)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum