Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Buchingerfasten vom 11. - 31.01.2019

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )

am 09.01.2019 um 06:18 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 94

Hallo Hellen
wir haben schonmal zusammen gefastet. Also so halb, denn ich halte nicht so lange durch wie Du
Seit 5 Tagen bin ich in einem stark reglementierten Nahrungsmodus, dank einer Gastritis. Ich habe mich nicht getraut gleich auf Null zu reduzieren und nehme gerade abends eine kleine reissuppe zu mir. Ich liebe Congee. Spannend finde ich dabei, dass ich trotz Kohlehydraten praktisch keinen Hunger habe und es mir morgens (wahrscheinlich wegen den wenigen abendlichen KHs);kreislauftechnisch super geht.
Wie auch immer, ich möchte langsam auf Brühe umstellen. Das Wochenende ist meine Herausforderung, denn ich habe Familie und unter der Woche fällt es kaum auf wenn ich nur Suppe esse. Aber ein Wochenende sollte klappen also ist heute mein Starttag für KH freie Suppe oder nur Tee, das mache ich stimmungsabhängig.
Ich freue mich mit Dir zusammen zu fasten! Auch wenn ich jetzt zu der Gruppe gehöre die etwas voraus ist - ich werde ziemlich sicher sehr moderat einsteigen mit der Nahrungsaufnahme und dich weiter begleiten.

Freu mich auf diese Gruppe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2019 um 08:41 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 187

Tag 5
Hallo Murkel,und auch an alle anderen Faster ein fröhliches Guten Morgen

Willkommen in dieser Gruppe
Dadurch das so viele Threads derzeit eröffnet sind, kann ich mich gar nicht recht entscheiden, wo ich mitschreibe und hüpfe von Gruppe zu Gruppe ...
Ich wollte Dich fragen, was Congee ist ? Habe ich noch nie gehört? Ist das kalorienreich?
Eine Fastenbrühe ist es aber nicht bzw kann nicht als solche genommen werden, hab ich das richtig verstanden?
Ich bin nun glaube ich im Fasten-Modus angekommen, ich merke es immer daran, das ich so gegen 4,30 / 5.00 Uhr hellwach bin und nicht mehr einschlafen kann.
Außerdem merke ich manchmal meinen Herzschlag , was ich sonst nie habe, und so ein Gefühl wie besonders aufnahmefähig zu sein ( hoffentlich hält das heute im Büro noch an )
Hunger weg. Gott sei dank.
Kaum bin ich in diesem Modus , fange ich aber schon an , daran zu denken wann ich das Fasten breche... ich möchte ja meinen eigenen Rekord brechen (11 Tage) Der 16.01. wäre der 12. Tag, aber da mein Mann noch bis Donnerstag auf Fortbildung ist und dort auch isst,
denke ich das ich doch bis zum 18.01. warten könnte mit dem Fastenbrechen...ja,
soweit mein Plan ... mal sehen wie es mir so geht die nächsten Tage ...
ich freu mich auf den Weg und Austausch mit Euch in dieser Gruppe
Gastritis ist irgendwas mit dem Magen / Darm Trakt oder ?
Einen schönen Tag für euch, hier scheint endlich mal wieder die Sonne
Liebe Grüße, von der fastenden Nicky

Hallo Hellen
wir haben schonmal zusammen gefastet. Also so halb, denn ich halte nicht so lange durch wie Du
Seit 5 Tagen bin ich in einem stark reglementierten Nahrungsmodus, dank einer Gastritis. Ich habe mich nicht getraut gleich auf Null zu reduzieren und nehme gerade abends eine kleine reissuppe zu mir. Ich liebe Congee. Spannend finde ich dabei, dass ich trotz Kohlehydraten praktisch keinen Hunger habe und es mir morgens (wahrscheinlich wegen den wenigen abendlichen KHs) kreislauftechnisch super geht.
Wie auch immer, ich möchte langsam auf Brühe umstellen. Das Wochenende ist meine Herausforderung, denn ich habe Familie und unter der Woche fällt es kaum auf wenn ich nur Suppe esse. Aber ein Wochenende sollte klappen also ist heute mein Starttag für KH freie Suppe oder nur Tee, das mache ich stimmungsabhängig.
Ich freue mich mit Dir zusammen zu fasten! Auch wenn ich jetzt zu der Gruppe gehöre die etwas voraus ist - ich werde ziemlich sicher sehr moderat einsteigen mit der Nahrungsaufnahme und dich weiter begleiten.

Freu mich auf diese Gruppe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 09.01.2019 um 13:03 Uhr
... hat robbinie geschrieben:
robbinie
robbinie
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo ihr Lieben,
ich würde mich eurer Gruppe gerne noch anschließen,auch wenn ich schon etwas länger faste - genau genommen seit 41 Tagen (davor 3 Wochen INtervallfasten / 16/8) - davon die ersten 3 Wochen eine Mischung aus Schleimfasten und Buchinger(davon die ersten 10 Tage aufgrund meines schlechten Gesundheitzustands betreut im Immanuel Krankenhaus in Berlin), danach mit täglich 250ml Knochenbrühe,200 ml Saft und einem Becher Kefir über den Tag verteilt und natürlich 2-3 Liter Tee. Seit einer Woche lasse ich die Brühe weg, weil ich sie inzwischen einfach nicht mehr sehen kann
Alles ärztlich betreut natürlich.
Das ursprüngliche Ziel waren 40 Tage.Die letzten 10 Tage sind mir (im Gegensatz zu der Zeit vorher) überraschenderweise wahnsinnig shwer gefallen, da ich zwar keinen Hunger hatte,aber wahnsinnige Essensgelüste und quasi an nichts anderes mehr gedacht habe, als an köstliche Salate, Kartoffeln mit Quark, etc pp....
Da ich aber seit 2 Tagen wieder in der Spur bin und es mir gut geht, habe ich beschlossen, noch mindesten 2 weiteren Kilos zu Leibe zu rücken, bis ich unter 120 Kilo bin (Startgewicht bei Beginn des Intervallfastens 140)
Ich faste desshalb solange, weil ich unter verschiedenen schweren Erkrankungen leide (Morbus Crohn, starke Schilddrüsenunterfunktion, Adipositas permagna und eventuell auch einer autoimmun-Erkrankung der Leber (wird gerade abgeklärt) und nachdem ich von der Schulmedizin völlig desillusioniert bin, selbst soviel wie möglich tun will, um meinen Gesundheitszustand nachhaltig zu verbessern.

Kurzum momentan bin ich bei 121,7 Kilo - um die restlichen 1,8 Kilo wegzubekommen um unter 120 zu sein, brauche ich nach meinem durch die Schilddrüsen Erkrankung bedingte stark verzögerte Abnahme wahrscheinlich noch ca 7-10 Tage,so dass ich die 50 Tage fasten dann voll machen dürfte, wenn ich es schaffe....
Danach kommt ja dann auch erstmal eine laaaange Aufbauzeit auf mich zu, sowie grundsätzlich weiterhin INtervallfasten (16/8) .

Soweit erstmal von mir. Freue mich auf weiteren Austausch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 09.01.2019 um 13:56 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist ONLINE

Beiträge: 1639

Hallo zusammen, ein besonderes Hallo an Murkel und Robbinie und herzlich willkommen im Kreis der Fastenden.

Wow Robbinie. Ich kann Dich zwar sehr gut verstehen, dass Du auf diesem Wege an Deine Erkrankungen ran gehst, aber Hut ab von dem Verzicht bis zu 50 Tagen..... Ich glaube mein innerer Hugo wäre sehr aggressiv geworden.
Aber Du wirst danach bestimmt noch im Intervallfasten bleiben und wir lesen uns danach im Intervall-Thread.
Ja Nicky, ich tummel mich auch mal hier mal dort, weil im Moment sehr viele das Bedürfnis haben das neue Jahr mit "Loslassen" zu beginnen. Von den Pfunden, von den Krankheiten, von dem Winterschlafgefühl.

Ich muß mich selber noch mehr motivieren mich zu bewegen. Zum Glück hab ich einen Hund, mit dem ich stramm spazieren gehen darf/muß und ich habe kein Auto, mache meine Einkäufe per Rad und bin auch sonst viel unterwegs mit Rad, wenn das Wetter mitspielt. Im Moment genieße ich jeden Tag, wo es mal nicht regnet - wie heute z.B.

Mir geht es auch so, dass ich kein Hungergefühl habe, aber unheimlich Appetit nach einer gewissen Zeit bekomme. Das hört auch nie auf, egal ob ich eine Woche oder 3 Wochen faste (das war meine längste Fastenzeit) Ich suche dann schon im Internet nach Kochrezepten, hole mir Anregungen und freue mich auf die erste wirklich gesunde Mahlzeit. Dann zögere ich meinen Apfel hinaus, weil ich weiß, jetzt ist es ernst, ich breche das Fasten.....

Aber Christiane und ich sind ja noch ganz im Anfang, Nicki Du bist uns da voraus. Hellens Thema ist Langzeitfasten und Murkel..... ich hab auch öfter mal Gastritis gehabt und mußte dann eine "Rollkur" machen. Bei mir war es - wie die meisten Erkrankungen - psychosomatisch, ich habe alles in mich rein gefressen und eigenartiger Weise, als ich es auch mal rausposaunt habe, war meine Gastritis weg. Darmprobleme hab ich immer noch von Zeit zu Zeit, da sie sich aber im Rahmen halten, - heißt meine Schmerzgrenze ist nicht erreicht - kann ich damit leben, sonst müßte ich mich testen lassen.

Aha.... jetzt weiß ich auch was Congee ist. Naja... nicht der Hit aber wahrscheinlich hilfreich.

Ich freue mich über diese Gruppe und bin gespannt wie es so weiter läuft, ich friere im Moment auch noch gar nicht, hab ich aber sowieso nicht die großen Probleme mit, genauso wie ich keine Kopfschmerzen bekomme, und mein Kreislauf ist auch immer stabil. Fasten-Demenz.... naja, dazu sag ich jetzt nix, ich muß auch einige Wege doppelt machen ohne zu fasten Nicky Du bist sehr aufnahmefähig im Moment, nutze es aus!
Euch einen schönen entspannten Tag.
LG Aqui
PS Robbinie, Du bist in ärztlicher Überwachung, heißt das, dass Du auch zur Zeit nicht arbeiten mußt?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2019 um 19:55 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Guten Abend Mädels,

nun habe ich noch einen Essenstag. Heute war bei mir wieder der totale Stress. Erst im Büro, wo ich den halben Tag zugesehen habe, wie per Fernwartung auf meinem Computer versucht wurde mich in eine tschechische Bank einzuloggen. Eigentlich ja interessant, aber ich habe derzeit soviel zu tun und dann sitzt man da und kann nichts machen. ...
Dann war mein Vater wieder im Krankenhaus, sie haben ihn aber nicht behalten, so dass ich eben erst nach Hause gekommen bin. Alles Mist. Nur die Alternative zu "nicht alt werden" ist eben auch nicht wirklich eine Option.

Hallo den beiden"Neuzugängen". Murkel ja wir"kennen" uns.
Robbinie ??? stimmt hoffentlich, ich habe Vorfastendemenz!, das ist ja eine starke Leistung. Ich bin ja auch immer länger am Fasten, wegen der Gesundheit. Sicher bringt es Dir auch mehr, als "nur die Kilos". Meine Nierenwerte haben sich auch erst nach mehreren Fasten Zeiten verbessert. Also, wenn du nicht sofort die gewünschten Erfolge hast, dran bleiben und nach einer gewissen Zeit wieder Heilfasten. Auf jeden Fall die Ernährung nach gesund umstellen, dann kannst du deinen Gewichtserfolg halten und für das nächste Fasten Vorarbeiten. Du schaffst das! Die Intervaller sind hier sehr aktiv, da hast du auch langfristig Unterstützung.
Ich bin heute etwas durch den Wind. Ich habe Kopfschmerzen, das habe ich nur ganz selten. Also noch meinen Pott warmes Wasser trinken und dann ist für heute Schlafenszeit.
Ich wünsche euch allen gutes Gelingen und viel Durchhaltevermögen. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2019 um 20:16 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 94

Guten Abend ihr alle!
Helen, Deinem Vater alles Gute. Das hört sich nicht so gut an aber Du hast schon Recht, es ist Alternativlos. Wie geht es ihm in der Situation?

Congee ist ein asiatisches Gericht, im Prinzip Reis mit 6-10 Teilen Wasser und dann gekocht für 2-4 Stunden oder über Nacht. Recht geschmacklos und je nach Reis und Wassermenge von unterschiedlicher Konsistenz. Ich mag es sehr gerne als warmes Frühstück, ich frühstücke oft spät und herzhaft, dann schnibble ich mir die Reste vom Vortag rein. Reines Reiscongee ist durchaus eine Fastenmahlzeit - sicher abhängig von der Menge. Ich möchte aber nochmal so ganz ohne Essen sein für eine bestimmte Zeit.

Robbinie, Respekt. Dass Du keine Brühe mehr sehen kannst, verstehe ich. Geht mir oft schon nach 3-4 Tagen so. Viel Erfolg wünsche ich Dir!

Christiane (Regenwurm?) und Aqui, auch mein "erster Tag" war soweit gut, ich friere ein wenig, aber ich bewege mich auch kaum, ich Faulbär. Dafür habe ich viel ausgemistet und werde morgen wieder an die Arbeit gehen - sortieren, ausmisten, mal sehen was der Tag bringt. Habe mir das Heilfastenbuch von Buchinger bestellt, das kann ich morgen abholen. Zur Motivation

Die Rollkur habe ich auch gemacht. Es wurde mit Fasten erstaunlich schnell wieder gut. Gegen die Kälte habe ich das Bett schon mit diversen Wärmeflaschen präpariert. Und schon ein paar Bücher bereitgelegt, jetzt gehen wir in die Heia und ich mache Vorlesemarathon. Bin gespannt auf morgen und wünsche euch allen eine ruhige Nacht!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.01.2019 um 20:56 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

Oh was für eine tolle Runde! Auch von mir ein herzliches Willkommen, Murkel und Robbinie!

Hellen, für dich geht es jetzt auch in den Count down, ab Übermorgen sind hier nur noch Fastende unterwegs Ich wünsche euch allen, die ihr euch so energiegeladen und aufnahmebereit fühlt, dass es lange so bleibt!

Ich selbst mit einfach nur nüde, aber nächste Woche könnte sich das dramatisch ändern. ich brauche für den Kick und die Energiewelle meistens mindestens 2 Wochen. Und danach ist es wechselhaft - Berg und Tal. Aber nur so spüre ich mich ja, im Kontrast.

Aqui, dich beneide ich besonders, weil du gerade so Aktionen locker nebenher wupst, die ich schon länger vor mir herschiebe... Scheint so, als wäre deine Fastenenergie schon im Fluß?

Mensch, Robbinie, das ist ja eine Hausnummer! 20 Kilos hast du schon genknackt, und dafür hast du lange kämpfen müssen! Darf ich fragen, warum deine Schildrüse nicht eingestellt wird? Oder bleibt der Effekt des erschwerten Loslassens trotzdem erhalten? Ich frage bloß im BEdürfnis vielleicht eine Erklärung für meine eigneen Fastenerlebnisse zu finden. Ich ahbe auch shcon mal vier Wochen gefastet und nur 2 kg abgenommen, das ist der Hammer! Frust totale. Aber das war ein Fasten, wo ich mich auch sehr auf das Gewicht fixiert hatte. Seither versuche ich wohl mehr den Fokus auf die Achtsamkeit zu legen, und es klappt insgesamt besser. Keine Frage, ein paar Pfund weniger nehme ich gerne mit! Und dieses Mal besonders - sonst muss ich mich neu einkleiden...

Murkel, Vorlesen heißt wohl, du hast noch kleinere Kinder um dich rum? Das ist eine ganz shcöne Herausforderung, mit dem Alltag dann zu fasten. Nicht jeder kann da lecker kochen und nur mit der Nase genießen. Aber ich finde besonders im Fasten Nahrung zubereiten für andere immer toll - werde dann richtig kreativ. Das zeigt sich sogar schon jetzt - mein Mann meint, soviel wie gerade rede ich selten vom Essen.

Hunter oder Appetit habe ich aber nicht - doch am Mittag schwappte mal eine Woge über mich weg. Aber alles im grünen Bereich. Und ich bin froh, dass auch diesmal die Verdauung ein Selbstläufer ist, natürlich in der Menge reduziert, aber sonst reflexartig am Morgen und ehtue auch noch zwischendrin. Muss doch mal bei GElegenheit einen Einlauf machen - da müssen ja doch noch einige Altlasten vor sich hin gammeln...

Nicki, du hast einfach Vorsprung - und die zwei Tage, die du jetzt voraus bis, werde ich wohl hinten dranhängen. Mindestens. Mein Zahn-OP-Tag ist der 17., danach sollte es noch gut verheilen...

So, euch jetzt einen wunderbaren und erholsamen Schlaf! Ich freue mich sehr, dass wir so eine intensive Truppe sind, und bin gespannt, was wir miteinander teilen dürfen!

herzlichst
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2019 um 07:07 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 10.01.2019 um 07:11 Uhr ]

Guten Morgen in die Runde,

so energiegeladen fröhlich wie Nicki bin ich aber immer noch nicht. Ist aber auch erst Tag 3 Ich schlafe sehr wenig - noch weniger als vor dem Fasten, weil mein Oberstübchen die absoluten und teils gruseligsten Bilderfluten produziert. Und ich komme aus den Filmen nur mit größter Willensanstrengung raus: Atmen, Atmen... Ein anderes Fastendilemma hat mich auch wieder im Griff, meine Augen lassen nach. Ich sehe nun alles verschwommen, und ansonsten brauche ich im wahren Leben nur eine Lesebrille, aber die reicht gerade nicht. Ist grenzwertig, vor allem beim Autofahren, aber da das sehr krass anders ist im Normalzustand, kann ich jetzt auch nicht zum Arzt oder Optiker. Entschuldigt bitte daher die Tippfehler - trotz Durchlesen rutschen mir da welche durch.

Hellen, das mit deinem Vater war mir gestern Abend gar nicht so ins Bewußtsein gekommen, ich war echt sowas von k.o... Hoffentlich geht es ihm nun auch wieder besser. Wohnt er weit von dir weg? Ich kann mir gut vorstellen, dass du nun doch sehr beunruhigt bist... Im Krankenhaus wäre er erstmal gut versorgt. Ich habe das Thema mit meinen Eltern auch, und sie gehen nicht mehr ans Telefon, wenn es ihnen nicht gut geht. Deswegen schrillen bei mir immer total die Alarmglocken, wenn ich sie nicht erreiche. Aber meistens ist es nur Fehlalarm, Mobilteil verlegt oder im Nachbarzimmer vergessen, Lautstärke versehentlich runtergeregelt oder sowas. Aber es war auch schon was Ernsteres, und sie wohnen nicht gerade um die Ecke... Gute Besserung für ihn!

Euch allen einen wunderbaren Tag - das Wunderbare wird sich in irgendeiner Form zeigen So gerade bei mir: die Müllabfuhr kam, und ich hatte den Termin verpeilt (und im letzten Monat war ich im Urlaub!), sie haben gewartet, bis ich die gelbe Tonne rausgezerrt habe! Wenn das kein Glück ist!

Liebe Grüße
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2019 um 08:25 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 187

Tag 6
Guten Morgen , liebe Mitfastende und ein herzliches Willkommen an Robbinie ...
Glückwunsch zu den 20 Kg Abnahme und das Durchhaltevermögen, wow!
Ich hatte auch Probleme mit der Schilddrüse ( Knoten und Überfunktion) bei mir war es genau umgekehrt, das ich immer weiter abnahm und soviel essen konnte wie ich wollte...
und heute wollen die kilos nicht weichen
Aber warum kannst Du keine Medikamente bei der Unterfunktion nehmen ? Da stellt sich mir wie bei jedem Fasten die Frage , ich weiß nicht Robbinie, vielleicht kannst Du sie mir beantworten...? Ich lasse meine Schulddrüsenhormone in der Fastenzeit einfach weg... am 1 Tag hab ich noch genommen ( L-Thyroxon 125 ) dann nicht mehr... es fühlt sich irgendwie richtig an , weil ich ja gar keine Tabletten in dieser Zeit nehmen möchte ... aber Du hast gerade in Krankenhaus bestimmt auch Medikamente nehmen müssen während Deiner Fastenzeit, oder ?
Heute Tag 6 bei mir... gestern war ich ziemlich müde, ich war noch im studio sporteln und auf dem Heimweg ( mit dem Rad) hatte ich gefühlt nur gegenwind und mein ganzer Körper war total schlapp ich dachte ich komme nie an
dementsprechend habe ich geschlafen wie ein Stein. Traumlos. Tief.
Nun müsste ich eigentlich schon auf dem Weg ins Büro sein, hab aber keine Lust ...
@Aqui... ich bin auch eine Radfahrerin ... mein Mann fährt meistens mit dem Auto und ich liebe es ... also das Radfahren ...!
Mein Kollege im Büro, der derzeit auch fastet will morgen brechen, aber es war toll ,einen *Verbündeten* auf der Arbeit zu haben. Die kennen das aber alle schon und sind immer recht interessiert und sagen es beeindruckt sie sehr.
Ich breche mein Fasten wahrscheinlich am 17./18,01, das wären 13/14 Tage ( REkord gebrochen) und möchte dann direkt ins Basenfasten einsteigen, das habe ich beim letzten Mal auch so gemacht, hat zumindest auch der Gewichtserhaltung gedient...und IV werde ich auch wieder machen, hatte ich etwas schleifen lassen... zuletzt war immer Montags mein Intervallfastentag , könnte ich ja 2019 wieder einführen...
so sorry nun ist es ein halber Roman geworden

ich muss doch ins büro
@murkel wie alt sind deine Kinder ?
mein Sohn ist 7
und irgendwas wollte ich noch schreiben ...vergessen... die Fasten-Demenz
achja @aqui, mit den Augen das ist mir gestern auch zum ersten Mal wieder aufgefallen , das ich schlecht sehe... aber auch das soll ja dann NACH dem Fasten besser sein ...
die Hoffnung stirbt zuletzt
Habt alle einen schönen Tag
Eure Nickyfastet


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2019 um 10:38 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 94

einen wunderschönen guten Morgen ihr alle!
Ich bin heute morgen tatsächlich etwas wackeliger augestanden als sonst. Wahnsinn was ein paar Kohlehydrate für Auswirkungen haben - Die Woche vorher mit leichter Reissuppe am Abend: keinerlei Fastenmalesten, trotzdem 300 g Abnahme die Woche, aber Ketowerte immer so 2-3. Sobald ich auf nahezu null Kalorien bin, gehen die Ketowerte hoch und der BZ nochmal runter. sehr sehr spannend. Erfahrungsgemäß sind das aber nur die ersten 2-3 Tage, da komme ich schon durch. Habe mir Honig gegönnt, denn wir haben heute schon Frühsport gemacht und die Autos 1 Stunde lang freigeschaufelt.

meine Kids sind 4,9 und 12. Also Bald, die beiden kleinen haben im Februar Geburtstag. Das Vorlesen mache ich aber immer noch für alle, die kleine bekommt ihre 1-2 kurzen Bücher, pennt dann ein und der Rest lauscht andächtig. Ist auch gerade echt spannend, wir kommen immer spät dazu das Licht auszumachen Ich finde das ist fast die gemütlicheste Zeit am Abend und ich mag mir gar nicht vorstellen wie das ist wenn es wegfällt.....

Essen kochen stört mich weniger während des Fastens. Was mir schwer fällt, sind die gemeinsamen Mahlzeiten. Mittags ist es nicht schlimm, weil die Kids gewohnt sind dass ich erst spät frühstücke und dann Mittags wenn sie essen nicht immer mitesse. Aber abends nicht dabei sein ist keine Option, also löffel ich dann eben eine Suppe. Ich glaube deswegen sind die Wochenenden auch immer so hart, da gibts gemeinsames großes Frühstück

ich bin aber auch schon wieder am Rezepte suchen und gesunde Zutaten kaufen für die Nachfastenzeit. und ich friere. Ich friere immer, aber jetzt besonders.
Nicky, einen Einlauf sollte ich auch mal machen, schiebe ihn aber noch vor mir her. Morgen dann. Es sei denn die Schule fällt aus.....

so, die Arbeit ruft, ich wünsche euch allen einen tollen Tag



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum