Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Buchingerfasten vom 11. - 31.01.2019

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )

am 10.01.2019 um 17:01 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1639

Hallo zusammen,
es tut sich hier ja ziemlich viel auch in anderen Threads, da muß ich nun schon aufpassen, dass ich mich nicht verzettel.
Ich bin angenehm entspannt an Tag 3 des Fastens, konnte sehr die Sauna genießen, wir hatten einen Sud-Aufguss gemacht und der ging sehr lange, unsere Saunameisterin hat viel dazu erzählt, war sehr schweißtreibend und sehr interessant. Ich liebe Aufgüsse und habe heute 3 mitgemacht. Kreislauf war super, ich bin mit dem Rad hingefahren, also hatte ich auch etwas Bewegung, danach eine stramme Runde mit dem Hund und gleich sehe ich mich schon auf dem Sofa beim Abendprogramm einschlafen - das kann ich gut.

Ja Hellen ich kenne das auch noch, sich Sorgen machen um die Eltern, jeder möchte alt werden, aber nicht alt sein. Erst macht man sich Sorgen um die Kinder, dann machen sich die Kinder Sorgen um die Eltern. Diese Sorgen habe ich leider nicht mehr bezgülich meiner Eltern, mein Vater ist schon lange tot und meine Mutter ist vor 3 Jahren gestorben. Aber zum Glück müssen sich meine Kinder noch keine Sorgen um mich machen, die dürfen sich noch Sorgen um ihre Kinder machen. Ich hoffe, das bleibt noch lange so. Damit meine ich natürlich, dass sie sich noch lange keine Gedanken um mich machen müssen und sich auf ihre Familie konzentrieren können.

Morgen bist auch Du beim Fasten dabei, wir werden Dich noch eine Weile begleiten. Ich hab mir einen Rock rausgelegt, der sagt mir, bis wann ich fasten muß Bei mir sind es keine großartigen körperlichen Probleme außer, dass es meinem Darm hervorragend geht, wenn ich faste - naja zur Verdauung muß ich dann schon mal mit Buttermilch, Sauerkrautsaft oder Pflaumensaft nachhelfen, Einlauf und glaubern mache ich nicht. Aber ich habe im "normalen" Zustand oft Verdauungsprobleme (keine Verstopfung - sondern oft das Gegenteil und zu viel Luft im Darm, was unangenehm ist) Das finde ich absolut angenehm während des Fastens, es ist relativ schnell weg.

Nicky, Du fastet bis zum 17., Christiane will über den 17. hinaus fasten, wegen des Zahnarzttermines, Robbinie ist auch noch einige Tage dabei Du hast Dein Ziel < 120 kg zu sein und murkel beginnt gerade und mistet aus - das hab ich auch gemacht etwas ausgemistet und umgeräumt. Mal schauen, wann der Frühjahrsputz beginnt . Wer hat von euch Schnee vor Augen? Murkel Du nicht wahr? Hier in NRW ist es mehr grau in grau, Schnee aber erst mal nicht in Sicht. Ist zum Radfahren auch doof. Es soll einfach mal richtig kalt werden, trocken bleiben nach Möglichkeit und dann erwarte ich freudig den Frühling.
Ich bin der absolute Frühlings- und Sommermensch, könnte gerne vom Gefühl her Winterschlaf halten. Ist ja eigentlich auch günstig zum fasten. Sich Winterspeck anfuttern und dann wieder schlank im Frühjahr wachwerden

Murkel, ich hab auch 1 x 3 Kinder großgezogen und später noch mal Jahre mit 4 weiteren Kindern verbracht (Ich selber habe aber nur 3 leibliche Kinder) und weiß, was es heißt für eine große Familie zu kochen und dabei zu fasten. Mir machte das Kochen überhaupt nichts aus, abgeschmeckt hab ich auch (und es genossen und anschl. wieder ausgespuckt) und hab mein Süppchen dabei gelöffelt. Es hat keiner gelästert, ab und zu kam ein Bedauern...... Das Wochenend-Frühstück fand ich schlimm, wenn ich dann nur mit einem verdünnten Saft dabei saß und die leckeren Brötchen, Obstsalat, viel leckeren Brotbelag, angefangen von Salaten (mein Mann liebte Krabbensalat) Käse, Wurst. 2 Wochenenden haben mir dann gereicht.
Nun frühstücke ich überhaupt nicht mehr, nur wenn Besuch da ist und dann muß ich mir ein Brötchen runterquälen. Seit ich alleine lebe, hat sich meine Nahrungsaufnahme total geändert. Ich bin zum Abendesser geworden und brauche tagsüber nichts. Es kann sich noch mal ändern, weil ich nun in Rente bin, während der Arbeit hatte ich nie Hunger, aber jetzt fängt schon mal mein Magen an gegen späten Mittag zu "knurren". Ich kann es ignorieren, weil es kein Hunger ist, oder ich stelle mich noch mal um, dass ich vielleicht früher esse. Muß ich mir mal Gedanken nach dem Fasten machen. Aber mit Kinder und großer Familie hat man einen ganz anderen Rhythmus und meine Tiere bekommen morgens und abends was
Ich wünsche euch allen einen zufriedenen Tag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2019 um 17:46 Uhr
... hat robbinie geschrieben:
robbinie
robbinie
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo ihr Lieben !
Toll, soviele Gleichgesinnte zu treffen - ihr schafft das Mal sehen, wielang ich noch durchhalte - aber nach dem Fastenbrechen steht ohnehin die Intervallfastengruppe an und da werde ich dann sicher auch einige von euch wieder treffen !!
Bei mir hat gegen Frieren wirklich ganz Basic einfach regelmäßige Bewegung und Körperbürsten einmal am Tag geholfen - ich bin eigentlich wahnsinnig verfroren und gehe abends nie ohne Wärmflasche ins Bett, aber ich war erstaunt wie wenig ich durch Bewegung beim Fasten friere....
Gegen Kopfschmerzen hilft Minz- oder China Öl ganz toll - außerdem eine Neuentdeckung von der ich super begeistert bin : Soli Öl - gut für einfach alles, Kopfschmerz, Rückenschmerz etc pp und riecht ganz toll...


Zu euren Fragen:
Die Unterfunktion wird seit 2 Jahren behandelt - die Einstellung klappt aber nicht gut - zuletzt war ich bei 170 mg Thyroxin, dann bin ich kurzfristig und unerklärlich in eine ganz heftige Überfunktion gerutscht, kurz danach ins Krankenhaus gekommen und habe dort alle Medikamente abgesetzt. Jetzt bin ich wieder in einer starken Unterfunktion (die sich aber weit besser ertragen lässt als das Überfunktionsintermezzo) und seit 2 Wochen nehme ich wieder niedrig dosiertes L-Thyroxin - die Blutwerte werden jetzt im Abstand von 6 Wochen überwacht und das Medikament enstprechend angepasst,,,mals sehen, wie das diesmal läuft...

Nach dem Krankenhaus habe ich 4 Wochen gearbeitet und bin jetzt auf Anraten meines Arztes erstmal 2 Wochen krankgeschrieben...

Das Abnehmen ist nur ein kleiner Teil meiner MOtivation - ginge es nur darum hätte ich mich wohl für das INtervallfasten entschieden, aber da bei mir so viel zusammenkommt steht der gesamtgesundheitliche Aspekt im Vordergrund.
Da die Frage zur Abnahme aber auftauchte: Ich hatte zwischendurch zweimal eine Phase in der ich 4-6 Tage KEIN Gramm abfgenommen habe und echt dachte ich werd nicht mehr - also durchhalten!!
Grundsätzlich bilde ich mir ein, dass es besser flutscht und ich mich auch noch besser fühle, seit ich statt Buttermilch KEFIR trinke und streng darauf achte mindestens 2,5 Liter zusätzliche Flüssigkeit zu trinken...

Soweit erstmal für heute - ich wälze jetzt noch ein paar Kochrezepte für die Aufbauphase

Schönen Abend euch!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.01.2019 um 19:54 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Guten Abend Mädels,

aus dem verschneiten Sachsen. Gestern war wettertechnisch der Teufel los, heute ging es schon wesentlich besser. Wer kann auch ahnen, dass im Januar Winter ist ... jedes Mal das gleiche.
Meinem Vater geht es schon wesentlich besser. Es war allerdings die zweite Attacke seid Heiligabend. Das Problem ist eben auch immer meine demenzkranke Mutter. Beide sind auch total stur. Gestern wurde noch geweint, heute sind sie schon wieder die Bestimmer. Naja, ich kann nur die Hilfe leisten, die sie zulassen. Das ist jetzt mein Lernprozess.
Im Büro konnte ich heute mittag endlich Tschechien überweisen. Ich bin richtig froh, wieder ein Problem vom Tisch. Mit meiner neuen Kollegin komme ich auch gut klar, so dass ich auch Arbeit abgeben kann und denke "irgendwann" wird wieder Licht am Ende des Tunnels. Somit kann ich mich auch aufs Fasten einlassen. Ich denke in den nächsten drei Wochen werden schon einige Buerostapel verschwinden. Ich habe kein Problem mit Stress, aber wenn ein bestimmtes Maß überschritten ist, dann ist es über längere Zeit (meine Kollegin ist seid Juni Weg) für mich auch körperlich belastend.
So, Ende des Gejammers, auf zur ersten Fastenrunde. Ich bin auch der Frühstücker und das fehlt mir auch immer. Da ich allein lebe, ist es nicht so anstrengend, wie mit Familie. Was mich aber auch stört, ist der Geruch in der Küche, wenn solange nicht gekocht wird, dann fehlt etwas.
So nun ist für heute Schlafenszeit. Ich bin jetzt immer total müde. Ich bin gespannt, wie das in dieser Fastenzeit wird.
Schläft alle gut und erholsam. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.01.2019 um 21:37 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 187

Tag 6
Guten Abend, allen Fastern ...
So, Hellen, dann geht es morgen auch richtig los bei Dir mit dem Januar Fasten?
Gutes Gelingen wünsche ich Dir ...
bei uns in NRW soll es diese Nacht ein paar Flocken geben, aber da es morgen schon wieder +6 Grad oder so werden soll, schmilzt das natürlich schnell wieder weg...
mein Sohn wird enttäuscht sein, für mich die Radfahrerin ist es natürlich angenehmer, bei Regen zu fahren..wenn man da überhaupt von angenehm sprechen kann...
Heute war so ein relativ ruhiger Tag. Bin wohl im Fastenrhythmus drin, aber besonders gute Laune hatte ich heute nicht. Waage stagnierte heute , aber das ist ja eh nicht das Wichtigste.
Genuss war heute die Buttermilch im Büro, so lecker wie in der Fastenzeit schmeckt die mir sonst nie... aber ich nehme Robbinies Tip mal an und kaufe mir morgen mal Kefir...
für meinen 2.Topf Gemüsebrühe muss ich morgen auch noch das Gemüse kaufen...
Aus Deiner Antwort, Robbinie entnehme ich, das Du während Deines Fastens die Schilddrüsenmedis trotzdem einnimmst ... jetzt traue ich mich irgendwie nicht mehr, sie zu nehmen (bescheuert?) weil ich nicht weiß wie mein Körper reagiert ...
andererseits faste ich ja nun noch mindestens eine Woche(so es denn klappt) und bin echt unsicher...
weiß jemand Rat ? Nimmt jemand noch Schilddrüsenhormone oder andere Hormone während des Fastens...?
Ihr Lieben, ich bin heute sehr schreibfaul und müde ... vielleicht auch eine kleine Fastenkrise, kommt die manchmal vor am 6.Tag ?
Ich verkrümel mich in mein Bettchen und wünsche Euch allen geruhsamen Schlaf und schöne Träume
Eure Nickyfastet


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.01.2019 um 22:22 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1741

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 11.01.2019 um 17:34 Uhr ]

Guten Abend, liebe Mitstreiter(innen)! (haben wir einen Mann unter uns?)

Deine Beschreibung mit der Schilddrüse passt auf meine Schilddrüsenerkrankung, Robbinie, da geht es rauf und runter. Mein Arzt hat erklärt, dass das eine Auto-Immungkrankheit ist, wo die Schilddrüse sich selbst zerstört, und das übrige Gewebe meint dann, es muss kompensieren und tut dabei zu viel. Am Anfang ging es mir so wie du es beschreibst, später hat es sich eingependelt. Hashimoto oder so ähnlich heißt das. Ich nehme jetzt 125 mg und momentan geht es mir damit gut. Ich denke nicht, dass diese Müdigkeit damit zu tun hat - kommt eher vom Fasten und natürlich zu wenig Schlafen. Ich bin nach der Achterbahn so froh, dass ich stabil eingestellt bin, dass ich niemals auf die Idee käme, die Thyroxin-Tabletten während des Fastens abzusetzen. Da habe ich zuviel Schiss, dass das fragile Gleichgewicht abhanden käme und diese Horrorzustände wieder anfangen. Aber auch da muss ja jeder schauen, wie es ihm am Besten damit geht.

Tag 3 ist rum und die Kälte kriecht mir in die Knochen. Wer war das mit dem Schneeschippen? Das ist ja mal ein nettes Fitnessprogramm! Habe vorhin in dieses Spezial aus Süddeutschland reingeguckt, sieht ja unwirklich aus! Ich glaube, ich mag doch keinen Schnee haben... Halte durch - sie haben für nächste Woche ein Ende angekündigt!

Seit heute ist ein neues Fasten-Ding dazu gekommen: ständig habe ich Schluckauf! Dabei trinke ich ganz brav meinen Tee und löffel das Süppchen! Hatte ich sonst nie im Fasten! Hat eine(r) eine Idee, woher das kommt?

Ansonsten bin ich heute fast schon "übellaunig" (sehr treffender Begriff aus dem Nachfastenthrad ), ich hoffe, es sit nur eine Fastenkrise...

Schalft gut und wünscht mir das Gleiche

Christiane

PS: Hellen, wie schön, dass du nun mit uns fastest! Ich wünsche dir einen guten Einstieg!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.01.2019 um 07:12 Uhr
... hat murkel geschrieben:
murkel
murkel
... ist OFFLINE

Beiträge: 94

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von murkel am 11.01.2019 um 07:15 Uhr ]

Moin
Das mit dem Schneeschippen bin ich. Die Kids haben heute Schneefrei. Sie freuen sich wahnsinnig, ich bin schon gespannt was mit draußen erwartet. Gestern waren wir zu zweit je 1,5 Stunden dabei, dann noch ein paar mal nur mein Mann fü Gehweg und so. Waaaaaaa. Ja, nettes Fitnessprogramm.
Heute morgen geht es mit gut, aber ich bin frustriert. 300 g mehr auf der Waage. Ich denke ich kann es erklären mit der Körper hat sich eingestellt (ich bin ja eigentlich schon mindestens Tag 8, die reissuppe war ja nur abends und maximal 300 kcal). Gestern habe ich einen Einlauf versucht der nicht so erfolgreich war wie ich hoffte. Und sehr viel getrunken. Und meine Tage haben begonnen. Ich hoffe der Körper staut nur ein bisschen. Ansonsten geht es mir super trotz Blutzucker von 55, das finde ich immer wieder erstaunlich wie niedrig das bei mir beim Fasten wird. Wahrscheinlich nehme ich gleich ein bisschen Honig, wenn es etwas wackelig wird. Zum schneeschippen sollte ich stabil sein.

Wir werden heute eingemummelt zuhause sein, den Schlittenberg aufsuchen und Kakao trinken (zumindest. 3/5 der Familie). Zum Surfen in die Halle geht es auch noch für den großen, ein.Grund das Auto auszugraben.

Ja Aquil die Wochenenden.... dieses will ich unbedingt schaffen. Dann hätte ich 2, das ist schon Rekord. Meine längste Fastenzeit waren bisher 12 Tage meine ich. Das Wochenende darauf sehe ich realistisch

Mir tut es gerade gut gar nichts zu machen. Ich habe habe letztes Jahr eine Selbständigkeit aufgebaut und das war sehr kräftezehrend, trotz der großen Energie die das alles freigesetzt hat. Ich erhole mich jetzt bewusst ein paar Tage und dann geht es weiter.

hellen, wohnt deine Mutter noch zuhause? Ich glaube letztes Jahr war das auch schon Thema, oder? Meine Schwiegermutter ist inzwischen in einer Einrichtung. Es ging zuhause nicht mehr uns sie wollte partout nicht zu uns. Es ist für uns alle sehr schwer mitanzusehen. Sie wohnt am anderen Ende Deutschlands und mein Mann ist ab und zu dorthin unterwegs, jedes Mal ist ist ein bisschen weniger. Das Annehmen der Schrullen der Eltern ist harte Arbeit an sich selbst. Die Erkenntnis, dass sie nicht mehr das Nest sind für einen kam bei mir sehr langsam. Jetzt brauchen sie Hilfe, und das finden Sie natürlich auch nicht lustig. Ich hatte auch ein paar Situationen dieses Jahr wo ich tief atmen musste. Sie wollten dass ich komme und als ich alles organisiert hatte (inkl. Kind für die Zeit aufs der Schule nehmen) trat eine Wunderheiling ein. Ommmmmmm.
Aber vielleicht werden wir nicht viel anders. Es ist sicherlich nicht einfach, alt zu werden. Deine Eltern wohnen nah bei Dir, oder? Das ist auf der einen Seite bestimmt auch sehr schön. Kurze Wege haben viele Vorteile.
Einen guten Start wünsche ich Dir!

Und bei Aqui und Regenwurm dürfte das Tief überwunden sein, oder? Hach, ich bin gerade so faul, die Katze shcnjrrt auf meinem Schoß, ich will die Rolladen gar nicht hochziehen, LOL (wie das Pubertier sagen würde)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.01.2019 um 08:40 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 187

Tag 7 ( fühlt sich bisher ganz wunderbar an, aber es ist ja auch noch früh )
Guten Morgen,liebe Fasterinnen dieser Gruppe !
Gut geschlafen?
Ich schlafe dieses Mal bisher sehr tief ohne große Träume , es ist wieder anders als beim letzten Mal , auch das Frieren hält sich diesmal in Grenzen ( müssen die Wechseljahre sein!)
@ den Rest der Bande , Murkel z.b wie alt seid ihr alle? Meine Freundin hat auch ein Pubertier in ihrer Familie, bist Du auch so Ende 40 wie ich?
Liora ist noch sehr jung oder? - hab ich irgendwie so im kopf?
Robbinie wie alt bist du ? Aqui, meine Fische-Kollegin ( ich bin auch Fisch) wenn Du schon in Rente bist ,müsstest Du ja mindestens so um die 60 sein ...
meine engste Kollegin geht nun Ende des MOnats in den wohlverdienten Ruhestand..und ich kann es noch gar nicht glauben ...sie wird 62 im Sommer... ich werde sie vermissen.
Eigentlich sollte ich schon auf dem Rad zur Arbeit sitzen, aber ein feiner Nieselregen draussen lässt mich noch trödeln
Außerdem holt mein Mann heute unser Kind nachmittags ab sodass ich etwas flexibler bin mit den Arbeitszeiten...
Christiane hat mich mit ihrem Satz bzgl absetzen der Schilddrüsentabletten etwas verunsichert, sodass ich heute morgen mal wieder eine halbe genommen habe ...
vielleicht sollte ich mal meinen Hausarzt befragen.
Ansonsten geht es bei mir los mit rezepte lesen , überlegen, mit was ich das fasten breche, ich bestelle öfters bei einem online-händler : Mäuse-Klick
da hab ich gestern schon ein bißchen für meine Aufbauphase bestellt
Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude !
So liebe Fastenfreunde, startet gut rein, leider ruft mich die Pflicht ,
ich wünsche Euch einen schönen Start in das Wochenende nachher , vielleicht melde ich mich nochmal am ENde des Tages...
Nickyfastet winkt in die Runde


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.01.2019 um 13:51 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 11.01.2019 um 15:35 Uhr ]

Hallo alle und schnell schnell, das Kind wartet aber ich MUSS es sagen, weil ihr alle Es mal mitbekommen hattet.

Christiane,aqui,theeChen,hellen,alle:

Ich darf definitiv ab März wieder zu meiner alten Arbeit. Direkt um die ecke. Wundervolle Schichtzeiten. Und: eine FESTANSTELLUNG ist jetzt im Raum weil Platz ist, eine hat aufgehört
Also vielleicht diesmal nichT nur Saison.

Ich freue mich so und bin die ganze Zeit nur dabei es am Telefon rumzuerzählen und bei whatsapp. Alle Freunde und die die mir gutes gewünscht haben, sollen teilhaben. Ihr gehört dazu ! Ich bin gerade so unendlich erleichtert und kann es nicht fassen. Ich bin fast..ZU froh. Eine Balance wäre besser (!?).

Auf eure Sachen geh ich auch noch ein, sorry das War jetzt nur persönlich (war es eich in diesem Raum ZU persönlich?) Und nicht fasten-Thema. Vielleicht hätte ich es einfach bei "mir" schreiben sollen.

Ich muss erstmal das Kind holen.

Glückliche Liora

Nachtrag: jetzt zu euch.

Murkel, Hallo übrigens wir haben auch schon zusammen gefastet. Ich finde es auch wunderschön wenn man den tag mit dem Kind und einem/mehreren Guten Büchern ausklingen lässt. Das hat sowas unglaublich Gemütliches, GeborgeneS, Sicheres. Unsere LieblingsBücher sind "Stockmann" (immer wieder lustig, rührend), "Zogg", "10 kleine Burggespenster" (kennst du?) aber auch einige Bücher mit wenig Bildern, bei dem sich das Kind eben selber mehr vorstellen muss. Mein Kind ist ja 5 geworden und dein jüngstes also fast 4.
Sehr viel Action miT 3 Kindern, toll wie du das mit ihnen, Selbstständigkeit, mann und fasten hinbekommst!

Aqui, ich glaube das ist ganz natürlich dass sich der Essenrhythmus aufgrund eines veränderten Lebens-Alltags verändert. Da hat man je nachdem mehr zeit zum "in sich reinfühlen" oder generell mehr zeit und dann kommt auch oft der Hunger/Appetit früher.
Sobald ich im März wieder arbeite, werde ich auch nicht mehr gegen 10:30/11 Uhr "frühstücken", da wird mein Rhythmus beim frühdienst wieder so wie deiner zuletzt/immernoch ist (abends essen bzw später Nachmittag).
Beim spätdienst hingegen wErde ich (hab ja dann eh nur selten spätdienst, wie gewohnt gegen 10:30 uhr frühstücken und dann irgendwann in der pause noch was an obst/Gemüse mitnehmen oder dort was kaufen/essen. Es ändert sich halt natürlicherweise je nach tagesablauf.
Lustig, aqui, du hast also einen kontroll-Rock und ich trage im Alltag einmal die woche bzw jetzt im Winter öfter mal meine weisse Kontroll-Jeans

Nicky, wie schön dass dieses fasten so rund läuft bei dir. Was macht dein Kind gerne in der Freizeit bzw wie verbringt ihr den Winter so?
Wir sind morgen mit einer recht neuen bzw alten Bekannten (haben uns "widergefunden) und deren 2 Kindern verabredet. Zu Besuch bei Ihnen.
Im Winter bin ich nicht sehr kreativ bzw vieles haben wir schon "abgeklappert" und ununterbrochen nur Geld für Aktivitäten verprassen mag ich auch nicht (haben in seinen Ferien ect genug gemacht und gerade das "Sterne gucken" , seine Feier usw macht sich finanziell schon bemerkbar bei mir.
Hast du eigentlich einen bestimmten fastenRhythmus? Ich könnte jetzt nicht spontan sagen, wann oder wie regelmäßig man dich hier antrifft. Ok man verliert schnell den Überblick
Also ich sehe zwar noch recht jung aus aber bin Es nicht! Ich musste bisher fast immer meinen Ausweis (lächerlich!) Zeigen, wenn ich die augen nicht schminke und MAL Lotto spielen will (zählt für mich auch zu "Geld ausgeberei").
Ich bin. .ganz weit Ende 20

Hellen, ich bin froh dass es deinem Vater besser geht. Es ist eine doppelte Belastung bzw Sorge da deine Munter Demenzkrank ist, dann jetzt noch was mit dem Vater - erzeugt starke Besorgnis.

Christiane, das mit dem Schluckauf habe ich noch nie beobachtet glaub ich
Wie War dein tag?

Frage an alle: woher kommt das bei euch allen/vielen mit der Schilddrüse? Also Christiane, Nicky und Robbie? (Willkommen )
Ich verstehe die Ursache nicht bzw kann das von jetzt auf gleich kommen, Auslöser?

Heute ist mein 6.Fastentag und es ist alles im Lot. Psyche gut, alles gut

Das wars erstmal


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.01.2019 um 16:39 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1639

Ein Hallöchen in die Runde,
Liora, toll, ich freue mich für Dich, jetzt hast Du das geschafft was Du Dir gewünscht hast. Wahrscheinlich war dieser Wunsch ans Universum ganz intensiv. Nun weißt Du, Du hast einen festen Job und brauchst nicht mehr drum zu bangen und die Arbeitseiten stimmen ja auch und zufrieden warst Du dort ebenfalls. Mit solch einem Ereignis fängt das Jahr doch gut an.
Du hattest auch Hilfe wo Muskelkraft erforderlich war, dafür hast Du Deinen Ex bekocht. Das Leben ist ein Nehmen und Geben.

Bei mir verläuft Tag 4 ganz normal, ohne Hochs und Tiefs - jedes Fasten ist anders. Hunger verspüre ich nicht, weiß aber schon, worauf ich Appetit habe nach dem Fasten - auf Rosenkohl und auf Grünkohl.

Nicky (hallo Fischchen) , Du bist bei Tag 7 und es geht Dir gut. Aber es sind ja einige mit Schilddrüsenerkrankung hier im Thread. Klar macht man sich Gedanken über Medis, die man nehmen muß, kann man sie während des Fastens weg lassen, sind sie doch vielleicht ganz wichtig? Ich denke, sich bei dem Arzt seines Vertrauens Rat zu holen ist das Beste. Nur sollte dieser Arzt nicht unbedingt gegen das Fasten sein. So einen Hausarzt hatte ich nämlich mal gehabt, er fast Fasten absolut schwachsinnig. Ich hab dann den Arzt gewechselt.

Morgen habe ich Babysitten (obwohl mein Enkel kein Baby mehr ist, auch er wird 5 Jahre alt) Im Freundeskreis ist ein Baby zur Welt gekommen und das soll morgen Abend "bepinkelt" werden. Irgendwie ein Männerritual, Frau und Baby sind ja noch im Krankenhaus, die Männer lassen das Bier fließen.

Robbinie, ich schwöre auch auf Soli-Öl, seit Jahrzehnten benutze ich sie für und gegen alles, ich rieche sie sehr gerne, damit mache ich mir dann auch die Nase frei, wenn sie mal verstopft ist, ich nehme nie Nasenspray. Ich nehme sie bei Halsschmerzen, sie machen die Atemwege frei, helfen bei Verspannungen und Schmerzen. Mein Mittel für alles.

Meine Mutter hatte Schilddrüsenprobleme gehabt und auch immer kalte Knoten am Hals. Sie ist auch öfter operiert worden. Zum Glück hat sich das nicht auf mich vererbt. Meine Schilddrüse funktioniert absolut normal.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du durch das Fasten auf jeden Fall Linderung verspürst und diese 2 kg noch verlierst.

Oh Murkel, das erinnert mich an einen mega Winter 2010, als ich noch in Flensburg gewohnt habe, so viel Schnee wie ich da schippen musste, was hab ich geflucht. Sogar im Garten mußte ich eine Bahn frei machen, sonst hätte mein damaliger kleiner Hund sich nicht enleeren können, er ist in den Schneewehen verschwunden gewesen. Wir hier in NRW sind bisher verschont geblieben. Letztes Jahr hatten wir Schnee gehabt und es war auch sehr glatt, da hatte ich mir den Knöchel gebrochen. So schön wie ja frisch gefallener Schnee aussieht und wahrscheinlich hätte meine Hündin auch mega Lust darauf mal dadurch zu fegen, aber ich selber brauche es hier nicht
Ja Murkel, solche Gedanken (alt sein) mache ich mir auch manchmal, werde ich die gleichen Marotten wie meine Mutter mal bekommen, wenn ich älter werde? Heute könnte ich mit ihnen besser leben als damals, heute habe ich mehr Einsicht als vor 20 Jahren, das ist auch gut so, Nur müssen das auch meine Kinder noch bekommen, wenn ich "schrullig" werde. Meine Mutter hat nah bei mir gewohnt, das war sehr gut, trotzdem mußte sie leider mit 87 Jahren ins Pflegeheim, aber nicht mehr für lange Zeit...... nun ist meine 95jährige Tante (die große Schwester meiner Mutter) im Pflegeheim und die Erinnerung kommt wieder stark hoch. Es ist nicht schön, ein Pflegefall zu sein. Alt werden wollen wir alle, aber nicht alt sein.

Hellen, heute ist Tag 1 für Dich! ich wünsche Dir einen guten Fastenstart.

Christiane, ich glaube auch bei Dir bleibt ein wenig das Fastenhoch aber vielleicht kommt es noch....

Dann wünsche ich euch ein schönes Wochenende beim Fasten.
LG Aqui



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.01.2019 um 17:47 Uhr
... hat Nickyfastet geschrieben:
Nickyfastet
Nickyfastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 187

... noch immer Tag 7

Hallo ihr Lieben alle, ich hatte ja angedroht , mich heute nochmal zu Wort zu melden
erstmal @ Liora Herzlichen Glückwunsch zum neuen-alten Job, auch ich hatte das in einem alten Thread hier im Forum gelesen, das das nur befristet war mit Deinem Job... aber nun SUPER !!!! manchmal muss man 'nur' zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein ... ich drücke alle Daumen, das es auch in einer Festanstellung mündet wäre super ...
Ich bin eigentlich nur beim fasten hier auf der Seite , das war zuletzt letztes Jahr im Mai/Juni gewesen, eigentlich wollte ich noch im Herbst fasten ( ich faste eigentlich regelmäßig 2x pro Jahr )aber das hat dann nicht geklappt...
dieses Jahr bin ich eventuell im April nochmal dabei ( wenn Tonia herself langzeitfastet, muss man doch mal vorbei schauen dann ist ja auch die richtige Fastenzeit und im März sind bei uns so viele Geburtstage das schaffe ich nicht ...
mal schauen... jedenfalls eine tolle Gruppe sind wir hier , es macht Spaß mit Euch zu schreiben, ich hoffe ich vergesse nichts ...
Fastendemenz ihr wißt schon ...
@Aqui, DU wohnst auch in NRW oder ? An den Winter 2010 kann ich mich noch sehr gut erinnern ( wahrscheinlich weil ich schwanger war )...als dann der viele Schnee kam, war ich aber im Urlaub in der Sonne und so ein Knöchelbruch ist ja auch nicht so toll
Ja, unser Sohnemann, der ist total jeck auf Fussball und geht tatsächlich 3x (!) pro Woche zum Training, da ist die Woche schon fast voll !!!
Er hat auch lange Tage in der Schule, ist so ein 'gebundener Ganztag' falls Du davon schon mal gehört hast, da muss ich ihn spätestens um 16.00 Uhr abholen ( mein Mann und ich arbeiten beide) und im Winter machen wir nicht mehr so viel danach... in den Ferien waren wir mal schwimmen...im Jumphouse ( so trampolinhalle) ... im Sommer ist es leichter, viel draussen, radeln ..
Woher Schilddrüsenerkrankungen kommen? Meine Mutter hatte das , ich hab mal gehört es ist erblich, aber das passt ja dann bei Aqui schon nicht
Und Leute die am Meer leben haben selten Probleme damit ( jodhaltige Luft )
... man weiß es nicht ... bin jedenfalls ewig nicht schwanger geworden und da haben die gesagt das es auch an der gestörten Schilddrüse liegen kann, deshalb hab ich mich auch dann 2006 operieren lassen...
so jetzt ist es hier ein Roman geworden, sorry, sorry
Heute war ein toller Fastentag, wenn das so weitergeht bin ich noch traurig wenn ich 'breche' ... mein Kollege im Büro beendet morgen sein Fasten, mit Apfel ...
und ich -geplant- nächsten Donnerstag .. ich bin also noch eine Weile bei euch ...
@Hellen, wie war dein Tag 1?
Bis morgen
Lieb grüßt Nickyfastet


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum