<a href="/54-Spielen-die-Mondphasen-beim-Fasten-eine-Rolle.htm"><font class="weiss"><u>Zunehmender Mond</u></font></a>

Mondphase
10.12.2016

Zunehmender Mond


Vollmond in 3 Tagen
Neumond in 18 Tagen
User:

Passwort:

» NEUER USER
» Passwort weg?
» Zum Forum
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
NEUER USER?
Zum Forum
0
Kommentare

Silberweide


botanisch: Salix alba
Silberweide (Pflanzen) Salix alba
Silberweide (Pflanzen)
Salix alba


Heimisch fühlt sich die Silberweide in Europa, Nord-Afrika und Asien. Sie wächst an feuchten Standorten (Flussufer, Seen, feuchte Wiesen). Die Silberweide ist ein laubabwerfender Baum, der eine Wuchshöhe von ca. 25 Metern und eine Breite von ungefähr 20 Metern erreichen kann.

Für therapeutische Zwecke wird die Rinde der Silberweide verwendet. Dafür schält man die Rinde der Silberweide im Frühjahr von den Zweigen. Geeignet sind 2 - 5 Jahre alte Bäume.

Die Silberweide gehört zu den altbewährten schmerzstillenden und entzündungshemmenden Mitteln. Sie gilt als Vorläufer des Aspirin.

Die Blätter und die Samen der Silberweide
dämpfen die Hitze der Lust
in Mann und Frau und bei
längerer Anwendung löschen
sie das Feuer vollkommen.
(Nicholas Culpeper - 1653)
 
Andere volkstümliche Namen für Silberweide
Silber-Weide




Im Jahre 1999 wurde die Silberweide zum Baum des Jahres ernannt. Auf den Internetseiten des Vereins Baum des Jahres e.V. findest du ein sehr interessantes und ausführliches Porträt zur Silberweide und deren Bedeutung in der Natur.

Der Botaniker Allen Coombes berichtet in seinem Buch "Bäume", dass aus dem hochgeschätzten Holz der Sorte Salix alba var. caerulea bevorzugt Kricketschläger hergestellt werden.

Silberweide besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» entzündungshemmend (antiphlogistisch)
» schmerzlindernd (schmerzstillend) (analgetisch)
Silberweide hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Gicht » Kopfschmerzen » Rheuma

Silberweide enthält folgende Inhaltsstoffe
» Flavonoide
» Gerbstoffe
» Phenole:Salicylsäure - Salizylsäure
» Salicylalkoholglykoside:Fragilin, Picein, Salicin, Salicortin, Salireposid

Tonias Wunschliste

Tonias Wunschliste

Quellen und Weiterführende Literatur
» Das grosse Lexikon der Heilpflanzen
» Der neue KOSMOS Heilpflanzenführer
» Praxishandbuch Heilpflanzen
» Pflanzenheilkunde
» Die Baum- und Strauchapotheke
» Bäume



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse*:
wird NICHT veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel

Berechne: fünf + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.



© 2003-2016 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]